Nützt euch das Forum?

Lob, Ideen oder Fragen zum Absolute Beginner Treff

Moderatoren: Calliandra, Wolleesel, Peter, Lerche, Obelix, otto-mit-o, Esperanza

Antworten
Benutzeravatar
Obelix
Moderator
Beiträge: 638
Registriert: Freitag 23. August 2019, 19:10
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: München

Re: Nützt euch das Forum?

Beitrag von Obelix » Donnerstag 19. September 2019, 12:54

inVinoVeritas hat geschrieben:
Donnerstag 19. September 2019, 10:41
Wenn Statistiken zeigen, dass Profilfotos von Männern, die mit ernsthaftem Gesichtsausdruck in die Kamera starren 80% weniger Likes bekommen, nimmt man dann trotzdem so ein Foto von sich, falls sich in einem Forum zwei Frauen finden, die einem sagen "sieht doch passabel aus"?
Ich wäre jetzt auch ohne Statistiken nie auf die Idee gekommen, ein Foto mit einem ernst starrenden Gesichtsausdruck als Profilbild für eine Dating-Seite zu benutzen. Da merke ich auch selbst, dass das nicht attraktiv aussieht. Da stelle ich mir eher die Frage: Warum habe ich keine schöneren Fotos von mir? Ist es nur eine Angst vor der Kamera oder eine sonstige temporäre Unpässlichkeit, die mich immer so verbissen dreinschauen lässt oder laufe ich immer mit so einem starrenden Blcik herum? In letzterem Fall ist der "unattraktive" Blick eigentlich nur ein Symptom für ein viel tiefer liegendes persönliches Problem. Und in diesem Fall würde es mir gar nichts helfen, mein Foto so zu "frisieren", dass es mehr Likes bekommt, wenn ich mir dafür bei der weiteren Kommunikation doch wieder selbst im Wege stehe.
inVinoVeritas hat geschrieben:
Donnerstag 19. September 2019, 10:41
Das führt zur generellen Frage, wie man am besten zu einem möglichst umfassenden Erklärmodell dafür kommt, dass der berühmte Funke bei einem selbst leider nie überspringt (sofern einem ein "ich hab halt seit 20 Jahren einfach nur Pech" nicht genügt). Ein solches bildet schließlich eine gute Grundlage, um überhaupt erstmal Handlungsoptionen zu identifizieren.
Aber wie schon mal gesagt: wer ohne die Erkentnisse aus der Attraktivitätsforschung oder den Dating-Statistiken ein besseres Verständnis entwickeln kann, braucht diese natürlich logischerweise nicht. Angesichts dessen dass so viele seit Jahren im Trüben fischen, habe ich da allerdings meine Zweifel, dass das Verteufeln solcher Erkenntnisse einen Gewinn darstellt.
Ich möchte da gar nichts verteufeln. Solange es darum geht, "handwerkliche Fehler" in meinem Dating-Verhalten aufzuspüren, sind Studien ein legitimes Mittel, genauso wie ein eigenhändiger Vergleich mit anderen oder das Feedback von Vertrauenspersonen. Nur gehe ich davon aus, dass es nach etlichen Jahren ohne Erfolg nicht mehr nur am oberflächlichen Verhalten liegt, sondern dass da die Ursache tiefer liegt.
''Life's a happy song, when there's someone by your side to sing along.'' - The Muppets

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Meisterschreiberling
Beiträge: 7723
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Nützt euch das Forum?

Beitrag von LonesomeCoder » Donnerstag 19. September 2019, 18:43

Lazarus Long hat geschrieben:
Donnerstag 19. September 2019, 10:04
Ich halte unteressen die Begründung "Der Funke ist nicht übergesprungen für die ehrlichste und inhaltlich umfänglichste." Alles was ggf. auf Nachfrage nachgeschoben wird, sind unzureichende und unvollständige Rationalisierungen.
Wenn aber der Funke nie überspringt, dann kann ein Blick auf die Erfolgsfaktoren laut Statistiken und prüfen, was man davon wie gut erfüllt, Hinweise geben, wo man nachteilige Eigenschaften hat. Ob diese Eigenschaften dann änderbar sind und wenn ja, ob eine Änderung gewollt ist, ist wieder was anderes. So geliebt zu werden wie man ist oder für nur wenig mehr Chancen keine gravierenden Nachteile oder Aufwände in Kauf zu nehmen, ist nachvollziehbar. Aber alleine schon wissen, warum man scheitert und welche Bemühungen man evtl. einstellen kann oder sich gar nicht erst anzufangen braucht, kann hilfreich sein.
Lazarus Long hat geschrieben:
Donnerstag 19. September 2019, 10:04
Und zum Dritten bestätigen Statistiken in diesem Zusammenhang oft genug einfach nur das, was der Volksmund schon seit langem weiß. Wo ist da der Mehrwert?
Ich finde es gut, wenn subjektive Eindrücke und Meinungen durch wissenschaftliche Methoden zum gesicherten Fakt werden. Oder es sich zeigt, dass sich die Mehrheit mit ihren Annahmen irrt.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Gahaltan
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2009
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 13:59
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30

Re: Nützt euch das Forum?

Beitrag von Gahaltan » Donnerstag 19. September 2019, 23:03

Lazarus Long hat geschrieben:
Donnerstag 19. September 2019, 11:26
Und zum Dritten bestätigen Statistiken in diesem Zusammenhang oft genug einfach nur das, was der Volksmund schon seit langem weiß. Wo ist da der Mehrwert?
der volksmund hat auch zu allem was auf lager. wenn die wissenschaft zeigt, dass beziehungen am ehesten zwischen ähnlichen partnern zustandekommen, hat der volksmund dann recht gehabt, weil er wußte "gleich und gleich gesellt sich gern" obwohl er genauso sagt "gegensätze ziehen sich an" :gruebel:
Lazarus Long hat geschrieben:
Donnerstag 19. September 2019, 11:26
inVinoVeritas hat geschrieben:
Donnerstag 19. September 2019, 10:41
.
Was hilft es z.B. nachzulesen, daß Frauen im Durchschnitt, wenn sie danach gefragt werden, als Wunschkörpergröße, wie ich mal vermuten würde, einen Wert angeben, der größer ist, als der Durchschnitt der jeweils relevanten realen Kohorte bei den Männern ist. [...]

Was hilft es jemand sich mit den Kriterien zu beschäftigen, die unveränderbar sind oder nur mit großen Risiken und Nebenwirkungen. Sinnvoller ist es sich mit Kriterien zu beschäftigen auf die man mit mehr oder weniger großem Aufwand (Kraft und Zeit) Einfluß nehmen kann, wenn man es denn will. Was der Einzelne da bereit ist zu tun, ist seine Entscheidung.
ziemliches strohmannargument. die meisten sachen beziehen sich doch auf punkte, die sehr viel leichter zu modifizieren sind. profilbildauswahl, gewicht...
„Die Geschlechtsreife allein berechtigt noch nicht zur Inbetriebnahme der Geschlechtsorgane.“

Benutzeravatar
Acealus
Schaut ab und an vorbei
Beiträge: 48
Registriert: Sonntag 25. August 2019, 01:34
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Nützt euch das Forum?

Beitrag von Acealus » Freitag 20. September 2019, 02:01

Gerade wenn man sich das Online-Dating anschaut, können solche Statistiken schon extrem hilfreich sein, finde ich. Na klar kann man an seiner Körpergröße nichts ändern, aber man hat es in der Hand, diese Information vielleicht erst später zu offenbaren, wenn man ein paar Punkte mehr auf seiner persönlichen "Pro-Liste" hat. Und da ist es durchaus hilfreich zu wissen, welche Körpergröße nun vielleicht nicht in den Profiltext rein muss.

Das ist jetzt aber, wie Gahaltan meinte, schon ein echtes Strohmannargument. Wenn man sich aber die Aufmachung von Profilbildern anschaut, kann man richtig viel beeinflussen und verbessern; Lichtverhältnisse, Kontrast, Hintergrund, künstlerische Effekte wie Tiefenunschärfe, Gesichtsausdruck, Kleidungsstil. Und da ist es extrem hilfreich zu wissen, was gut ankommt. Denn man kann den attraktivsten Typen auf Bildern richtig mies aussehen lassen, wenn man es möchte oder nicht besser weiß.


Im Endeffekt ist diese ganze Online-Dating Sache aus meiner Sicht wie ein Hürdenlauf - und bei jeder Station kann man "rausfliegen" aus dem Selektionsprozess. Profilbild nicht ansprechend genug - zack raus. Bild stimmt - Text ist merkwüdig - zack raus. Alles stimmt soweit; Anfangsnachricht ist mist - zack raus. Ein bisschen mehr über das ganze Prinzip zu verstehen, hilft einem halt mehr Hürden zu überwinden, bis man vielleicht mit seiner tatsächlichen Persönlichkeit punkten kann oder eben nicht.

Benutzeravatar
Lazarus Long
Eins mit dem Forum
Beiträge: 11532
Registriert: Freitag 1. Februar 2013, 20:13
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: in und bei Hannover

Re: Nützt euch das Forum?

Beitrag von Lazarus Long » Freitag 20. September 2019, 10:57

Gahaltan hat geschrieben:
Donnerstag 19. September 2019, 23:03
ziemliches strohmannargument. die meisten sachen beziehen sich doch auf punkte, die sehr viel leichter zu modifizieren sind. profilbildauswahl, gewicht...
:gruebel: und dafür braucht man eine Statistiken? :shock:
Im Grunde sind es doch die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.

Wilhelm von Humboldt
Deutscher Staatsmann und Mitbegründer der Humboldt-Universität zu Berlin
1767 - 1835

Gahaltan
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2009
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 13:59
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30

Re: Nützt euch das Forum?

Beitrag von Gahaltan » Freitag 20. September 2019, 11:03

Lazarus Long hat geschrieben:
Freitag 20. September 2019, 10:57
Gahaltan hat geschrieben:
Donnerstag 19. September 2019, 23:03
ziemliches strohmannargument. die meisten sachen beziehen sich doch auf punkte, die sehr viel leichter zu modifizieren sind. profilbildauswahl, gewicht...
:gruebel: und dafür braucht man eine Statistiken? :shock:
um zu wissen, wie verschiedene aspekte von profilfotos durchschnittlich wirken? je nach aspekt durchaus.
„Die Geschlechtsreife allein berechtigt noch nicht zur Inbetriebnahme der Geschlechtsorgane.“

Benutzeravatar
Lilia
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3976
Registriert: Montag 29. Juli 2013, 15:00
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Berlin

Re: Nützt euch das Forum?

Beitrag von Lilia » Freitag 20. September 2019, 11:51

Gahaltan hat geschrieben:
Freitag 20. September 2019, 11:03
Lazarus Long hat geschrieben:
Freitag 20. September 2019, 10:57
Gahaltan hat geschrieben:
Donnerstag 19. September 2019, 23:03
ziemliches strohmannargument. die meisten sachen beziehen sich doch auf punkte, die sehr viel leichter zu modifizieren sind. profilbildauswahl, gewicht...
:gruebel: und dafür braucht man eine Statistiken? :shock:
um zu wissen, wie verschiedene aspekte von profilfotos durchschnittlich wirken? je nach aspekt durchaus.
Bleiben wir mal beim Beispiel mit den Fotos. Würdest du denn, angenommen, du findest zu einem Aspekt eine Statistik, trotzdem jemanden um seine Meinung bitten und diese auch berücksichtigen?

Gahaltan
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2009
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 13:59
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30

Re: Nützt euch das Forum?

Beitrag von Gahaltan » Samstag 21. September 2019, 01:00

Lilia hat geschrieben:
Freitag 20. September 2019, 11:51
Gahaltan hat geschrieben:
Freitag 20. September 2019, 11:03
Lazarus Long hat geschrieben:
Freitag 20. September 2019, 10:57
:gruebel: und dafür braucht man eine Statistiken? :shock:
um zu wissen, wie verschiedene aspekte von profilfotos durchschnittlich wirken? je nach aspekt durchaus.
Bleiben wir mal beim Beispiel mit den Fotos. Würdest du denn, angenommen, du findest zu einem Aspekt eine Statistik, trotzdem jemanden um seine Meinung bitten und diese auch berücksichtigen?
sehr abstrakt, aber so eine situation ist natürlich durchaus möglich bei vernünftigen argumenten. nehmen wir an, ich wähle bilder mit ernstem gesichtsausdruck auf, weil ich beeinflusst bin von studie xy, die zeigt, dass das bei männern besser ankommt als ein lachen und eine person weißt mich dann darauf hin, dass ich im echten leben alle eigenschaften, die vermutlich mit dem ernsten gesicht assoziiert werden und positiv gewertet werden von den frauen nicht mitbringe, ich dafür eher den schalk im nacken habe und ein unsicherer kindskopf bin und ich daher besser führe, wenn das bild das auch transportieren würde, so dass die, vermutlich weniger zahlreichen, matches die ich dann bekomme eher eine chance haben, auch zu positiven treffen im realen leben zu führen, dann würde ich den ratschlag sicher annehmen.
„Die Geschlechtsreife allein berechtigt noch nicht zur Inbetriebnahme der Geschlechtsorgane.“

Benutzeravatar
Lilia
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3976
Registriert: Montag 29. Juli 2013, 15:00
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Berlin

Re: Nützt euch das Forum?

Beitrag von Lilia » Samstag 21. September 2019, 05:33

Gahaltan hat geschrieben:
Samstag 21. September 2019, 01:00
Lilia hat geschrieben:
Freitag 20. September 2019, 11:51
Gahaltan hat geschrieben:
Freitag 20. September 2019, 11:03


um zu wissen, wie verschiedene aspekte von profilfotos durchschnittlich wirken? je nach aspekt durchaus.
Bleiben wir mal beim Beispiel mit den Fotos. Würdest du denn, angenommen, du findest zu einem Aspekt eine Statistik, trotzdem jemanden um seine Meinung bitten und diese auch berücksichtigen?
sehr abstrakt, aber so eine situation ist natürlich durchaus möglich bei vernünftigen argumenten. nehmen wir an, ich wähle bilder mit ernstem gesichtsausdruck auf, weil ich beeinflusst bin von studie xy, die zeigt, dass das bei männern besser ankommt als ein lachen und eine person weißt mich dann darauf hin, dass ich im echten leben alle eigenschaften, die vermutlich mit dem ernsten gesicht assoziiert werden und positiv gewertet werden von den frauen nicht mitbringe, ich dafür eher den schalk im nacken habe und ein unsicherer kindskopf bin und ich daher besser führe, wenn das bild das auch transportieren würde, so dass die, vermutlich weniger zahlreichen, matches die ich dann bekomme eher eine chance haben, auch zu positiven treffen im realen leben zu führen, dann würde ich den ratschlag sicher annehmen.
Ich meine das auch in einer anderen Hinsicht. Selbst wenn die Studie xy noch so richtig ist ist, interpretiert immer noch ein Mensch das Foto - und ausgerechnet der, der das Foto für seine Zwecke nutzen will, nicht aber jemand aus der Zielgruppe. Sagen wir mal, die Studie sagt, lächelnde Männer in blauen Freizeithemden kommen bei Frauen besser an als ernst dreinblickende Männer in Hawaihemden, also wählst du ein Foto aus, das dich in blauem Hemd und mit einem sympathischen Lächeln während deines letzten Urlaubs zeigt. Du denkst, das erfüllt gut die Kriterien und alles ist bestens. Also nimmst du es für die Singlebörse.
Betrachtende Frauen interpretieren es aber anders: Im Hintergrund liegt eine von dir bei der Fotoauswahl gar nicht bemerkte wunderschöne Frau oben Ohne am Strand, du im Vordergrund mit einem breiten Grinsen im Gesicht im blauen Hemd. Entweder bist du ein Spanner, der unter dem Vorwand, Selfies zu machen, halbnackte Frauen fotografiert oder ein Angeber, der mit dem Bild ausdrückt, dass er jede Frau haben kann, ergo: nichts für die Durchschnittsfrau. Das blaue Hemd, das Lächeln - es kommt gar nicht zum Tragen.

Gahaltan
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2009
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 13:59
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30

Re: Nützt euch das Forum?

Beitrag von Gahaltan » Samstag 21. September 2019, 11:56

Lilia hat geschrieben:
Samstag 21. September 2019, 05:33
Ich meine das auch in einer anderen Hinsicht. Selbst wenn die Studie xy noch so richtig ist ist, interpretiert immer noch ein Mensch das Foto - und ausgerechnet der, der das Foto für seine Zwecke nutzen will, nicht aber jemand aus der Zielgruppe. Sagen wir mal, die Studie sagt, lächelnde Männer in blauen Freizeithemden kommen bei Frauen besser an als ernst dreinblickende Männer in Hawaihemden, also wählst du ein Foto aus, das dich in blauem Hemd und mit einem sympathischen Lächeln während deines letzten Urlaubs zeigt. Du denkst, das erfüllt gut die Kriterien und alles ist bestens. Also nimmst du es für die Singlebörse.
Betrachtende Frauen interpretieren es aber anders: Im Hintergrund liegt eine von dir bei der Fotoauswahl gar nicht bemerkte wunderschöne Frau oben Ohne am Strand, du im Vordergrund mit einem breiten Grinsen im Gesicht im blauen Hemd. Entweder bist du ein Spanner, der unter dem Vorwand, Selfies zu machen, halbnackte Frauen fotografiert oder ein Angeber, der mit dem Bild ausdrückt, dass er jede Frau haben kann, ergo: nichts für die Durchschnittsfrau. Das blaue Hemd, das Lächeln - es kommt gar nicht zum Tragen.
ich bin nicht sicher, ob ich verstehe, worauf du hinaus willst. ja, mit so einem foto kann man ganz schön kontraproduktiv unterwegs sein, aber ich sehe den zusammenhang zu der studie nicht. die hat ja nicht untersucht, wie halbnackte frauen auf männerprofilfotos ankommen und das ist ein zu großer faktor, um für die bewertung des profilfotos noch die ursprüngliche studie zu "lächeln, blaues hemd" heranzuziehen.
und wenn mich jemand drauf hinweisen würde, würde ich das bild austauschen. aber wie gesagt, ich verstehe den zusammenhang nicht.
„Die Geschlechtsreife allein berechtigt noch nicht zur Inbetriebnahme der Geschlechtsorgane.“

Benutzeravatar
Lilia
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3976
Registriert: Montag 29. Juli 2013, 15:00
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Berlin

Re: Nützt euch das Forum?

Beitrag von Lilia » Samstag 21. September 2019, 21:16

Gahaltan hat geschrieben:
Samstag 21. September 2019, 11:56
Lilia hat geschrieben:
Samstag 21. September 2019, 05:33
Ich meine das auch in einer anderen Hinsicht. Selbst wenn die Studie xy noch so richtig ist ist, interpretiert immer noch ein Mensch das Foto - und ausgerechnet der, der das Foto für seine Zwecke nutzen will, nicht aber jemand aus der Zielgruppe. Sagen wir mal, die Studie sagt, lächelnde Männer in blauen Freizeithemden kommen bei Frauen besser an als ernst dreinblickende Männer in Hawaihemden, also wählst du ein Foto aus, das dich in blauem Hemd und mit einem sympathischen Lächeln während deines letzten Urlaubs zeigt. Du denkst, das erfüllt gut die Kriterien und alles ist bestens. Also nimmst du es für die Singlebörse.
Betrachtende Frauen interpretieren es aber anders: Im Hintergrund liegt eine von dir bei der Fotoauswahl gar nicht bemerkte wunderschöne Frau oben Ohne am Strand, du im Vordergrund mit einem breiten Grinsen im Gesicht im blauen Hemd. Entweder bist du ein Spanner, der unter dem Vorwand, Selfies zu machen, halbnackte Frauen fotografiert oder ein Angeber, der mit dem Bild ausdrückt, dass er jede Frau haben kann, ergo: nichts für die Durchschnittsfrau. Das blaue Hemd, das Lächeln - es kommt gar nicht zum Tragen.
ich bin nicht sicher, ob ich verstehe, worauf du hinaus willst. ja, mit so einem foto kann man ganz schön kontraproduktiv unterwegs sein, aber ich sehe den zusammenhang zu der studie nicht. die hat ja nicht untersucht, wie halbnackte frauen auf männerprofilfotos ankommen und das ist ein zu großer faktor, um für die bewertung des profilfotos noch die ursprüngliche studie zu "lächeln, blaues hemd" heranzuziehen.
und wenn mich jemand drauf hinweisen würde, würde ich das bild austauschen. aber wie gesagt, ich verstehe den zusammenhang nicht.
Ich meine, dass man bei der Fotoauswahl gar nicht objektiv sein kann und vielleicht Dinge übersieht oder anders wertet. Wenn wir bei meinem Beispiel bleiben - ein Mann denkt vielleicht: "Hey, das Foto zeigt mich von meiner besten Seite, ich lächle, bin etwas gebräunt, das Foto zeigt mich von der besten Seite und ich trage das blaue Hemd, also nehm ich das doch." Der Betrachterin sind aber Hemd und tolles Lächeln völlig egal, weil da ein halbnacktes weibliches Wesen im Hintergrund zu sehen ist.
Es gibt ja immer auch noch anderes auf einem Foto zu sehen als die Person, was man eigentlich fotografieren will. Inwieweit das in die Bewertung der Person einfließt, ist ziemlich subjektiv. Und da kommen andere User aus dem Forum wieder ins Spiel. Was fällt denen denn ins Auge, was ich gar nicht auf dem Schirm habe? Vielleicht der Einwegkaffeebecher, der vor mir steht (Umweltsünder :omg: oder unkomplizierter und flexibler Typ :flirten: ), die Dose Bier im Hintergrund (mein Lieblingsbier :flirten: oder Alki :omg: ) oder, oder, oder?

Benutzeravatar
Zigg
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 603
Registriert: Montag 9. September 2019, 10:23
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.

Re: Nützt euch das Forum?

Beitrag von Zigg » Samstag 21. September 2019, 22:44

Lilia hat geschrieben:
Samstag 21. September 2019, 21:16
Gahaltan hat geschrieben:
Samstag 21. September 2019, 11:56
Lilia hat geschrieben:
Samstag 21. September 2019, 05:33
Ich meine das auch in einer anderen Hinsicht. Selbst wenn die Studie xy noch so richtig ist ist, interpretiert immer noch ein Mensch das Foto - und ausgerechnet der, der das Foto für seine Zwecke nutzen will, nicht aber jemand aus der Zielgruppe. Sagen wir mal, die Studie sagt, lächelnde Männer in blauen Freizeithemden kommen bei Frauen besser an als ernst dreinblickende Männer in Hawaihemden, also wählst du ein Foto aus, das dich in blauem Hemd und mit einem sympathischen Lächeln während deines letzten Urlaubs zeigt. Du denkst, das erfüllt gut die Kriterien und alles ist bestens. Also nimmst du es für die Singlebörse.
Betrachtende Frauen interpretieren es aber anders: Im Hintergrund liegt eine von dir bei der Fotoauswahl gar nicht bemerkte wunderschöne Frau oben Ohne am Strand, du im Vordergrund mit einem breiten Grinsen im Gesicht im blauen Hemd. Entweder bist du ein Spanner, der unter dem Vorwand, Selfies zu machen, halbnackte Frauen fotografiert oder ein Angeber, der mit dem Bild ausdrückt, dass er jede Frau haben kann, ergo: nichts für die Durchschnittsfrau. Das blaue Hemd, das Lächeln - es kommt gar nicht zum Tragen.
ich bin nicht sicher, ob ich verstehe, worauf du hinaus willst. ja, mit so einem foto kann man ganz schön kontraproduktiv unterwegs sein, aber ich sehe den zusammenhang zu der studie nicht. die hat ja nicht untersucht, wie halbnackte frauen auf männerprofilfotos ankommen und das ist ein zu großer faktor, um für die bewertung des profilfotos noch die ursprüngliche studie zu "lächeln, blaues hemd" heranzuziehen.
und wenn mich jemand drauf hinweisen würde, würde ich das bild austauschen. aber wie gesagt, ich verstehe den zusammenhang nicht.
Ich meine, dass man bei der Fotoauswahl gar nicht objektiv sein kann und vielleicht Dinge übersieht oder anders wertet. Wenn wir bei meinem Beispiel bleiben - ein Mann denkt vielleicht: "Hey, das Foto zeigt mich von meiner besten Seite, ich lächle, bin etwas gebräunt, das Foto zeigt mich von der besten Seite und ich trage das blaue Hemd, also nehm ich das doch." Der Betrachterin sind aber Hemd und tolles Lächeln völlig egal, weil da ein halbnacktes weibliches Wesen im Hintergrund zu sehen ist.
Es gibt ja immer auch noch anderes auf einem Foto zu sehen als die Person, was man eigentlich fotografieren will. Inwieweit das in die Bewertung der Person einfließt, ist ziemlich subjektiv. Und da kommen andere User aus dem Forum wieder ins Spiel. Was fällt denen denn ins Auge, was ich gar nicht auf dem Schirm habe? Vielleicht der Einwegkaffeebecher, der vor mir steht (Umweltsünder :omg: oder unkomplizierter und flexibler Typ :flirten: ), die Dose Bier im Hintergrund (mein Lieblingsbier :flirten: oder Alki :omg: ) oder, oder, oder?
Absolut nachvollziehbar.
Jetzt wäre es dann wichtig zu überlegen, wie baue ich das Foto optisch auf.
Weg von allen Studien, hin zum goldenen Schnitt. Der nicht immer sein muss. Ist ein Bild so gestaltet, das vom Objekt nichts ablenkt, kann man sich auch mittig platzieren.
Ansonsten, gut überlegen, was ist im Vordergrund, wenn möglich nichts, was ist im Hintergrund, was von mir ablenken könnte. Weiche Übergänge und idealerweise unscharf mit Bokeh.
R+ P-
P+ R-

Gahaltan
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2009
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 13:59
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30

Re: Nützt euch das Forum?

Beitrag von Gahaltan » Samstag 21. September 2019, 23:08

Lilia hat geschrieben:
Samstag 21. September 2019, 21:16
Ich meine, dass man bei der Fotoauswahl gar nicht objektiv sein kann und vielleicht Dinge übersieht oder anders wertet. Wenn wir bei meinem Beispiel bleiben - ein Mann denkt vielleicht: "Hey, das Foto zeigt mich von meiner besten Seite, ich lächle, bin etwas gebräunt, das Foto zeigt mich von der besten Seite und ich trage das blaue Hemd, also nehm ich das doch." Der Betrachterin sind aber Hemd und tolles Lächeln völlig egal, weil da ein halbnacktes weibliches Wesen im Hintergrund zu sehen ist.
Es gibt ja immer auch noch anderes auf einem Foto zu sehen als die Person, was man eigentlich fotografieren will. Inwieweit das in die Bewertung der Person einfließt, ist ziemlich subjektiv. Und da kommen andere User aus dem Forum wieder ins Spiel. Was fällt denen denn ins Auge, was ich gar nicht auf dem Schirm habe? Vielleicht der Einwegkaffeebecher, der vor mir steht (Umweltsünder :omg: oder unkomplizierter und flexibler Typ :flirten: ), die Dose Bier im Hintergrund (mein Lieblingsbier :flirten: oder Alki :omg: ) oder, oder, oder?
ach so, in dem fall: ja, auch vernünftige argumente würde ich hören
„Die Geschlechtsreife allein berechtigt noch nicht zur Inbetriebnahme der Geschlechtsorgane.“

Cascade
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 726
Registriert: Montag 1. Januar 2018, 12:31
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Bayern

Re: Nützt euch das Forum?

Beitrag von Cascade » Freitag 27. September 2019, 15:21

Ehrlich gesagt im Moment klares Nein! Viele Themen arten in "theoretische wissenschaftliche Diskussionen" aus, oder es wird über Sachen diskutiert die mit dem eigentlichen überhaupt nichts mehr zu tun haben. Auch habe ich den Eindruck das jeder einfach wild durcheinander schreibt, und es dadurch teilweise äußerst schwierig ist nachzuvollziehen um was es eigentlich geht.

Zudem scheint es einige wenige zu geben die unbedingt Aufmerksamkeit brauchen...

Antworten

Zurück zu „Kommentare und Fragen zum Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste