Gespraechsstil im eigenen Thread

Lob, Ideen oder Fragen zum Absolute Beginner Treff

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Ist es gerechtfertigt, wenn jemand im eigenen Thread einen Gespraechsstil erwartet?

Umfrage endete am Mittwoch 28. November 2018, 02:23

ja
8
19%
nein
13
31%
weiss nicht
1
2%
was anderes
4
10%
die Umfrage ist fehlerhaft
16
38%
 
Abstimmungen insgesamt: 42

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4770
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Gespraechsstil im eigenen Thread

Beitrag von LonesomeCoder » Dienstag 13. November 2018, 19:20

Wenn sich jemand aus Versehen sich im Ton vergreift, würde die Person auf die Kritik eingehen, sich bessern und nicht die Kritiker als dumm abtun und weitermachen wie bisher.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Benutzeravatar
Ninja Turtle
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3945
Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 18:15
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Frankfurt am Main / Berlin

Re: Gespraechsstil im eigenen Thread

Beitrag von Ninja Turtle » Dienstag 13. November 2018, 19:26

LonesomeCoder hat geschrieben:
Dienstag 13. November 2018, 19:20
Wenn sich jemand aus Versehen sich im Ton vergreift, würde die Person auf die Kritik eingehen, sich bessern und nicht die Kritiker als dumm abtun und weitermachen wie bisher.
Und wenn sich der Kritiker seinerseits auch im Ton vergreift?
:kopfhoerer: :tanzen2: :umarmung2:

Die SHG-Frankfurt trifft sich jeden 1. und 3. Freitag im Monat. (Dann besaufen wir uns und feiern wilde Sexorgien. Man kann aber auch nur zugucken.) :mrgreen:

Kief
Meisterschreiberling
Beiträge: 7040
Registriert: Sonntag 1. Dezember 2013, 13:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Gespraechsstil im eigenen Thread

Beitrag von Kief » Dienstag 13. November 2018, 19:29

Ninja Turtle hat geschrieben:
Dienstag 13. November 2018, 19:14
Und vor allem wird das ja oft gar nicht so direkt gesagt sondern eher indirekt (Und ich unterstelle hier mal auch ohne böse Absicht) und das triggern dann extrem.
Du meinst so etwas hier?
[+] Beispiel
Stabil hat geschrieben:
Dienstag 13. November 2018, 13:52
Jeder kann [ ... ]

K

Stabil
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1817
Registriert: Donnerstag 26. April 2018, 11:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: südlich der Alpen

Re: Gespraechsstil im eigenen Thread

Beitrag von Stabil » Dienstag 13. November 2018, 19:30

Ninja Turtle hat geschrieben:
Dienstag 13. November 2018, 19:26
Und wenn sich der Kritiker seinerseits auch im Ton vergreift?
Schuld ist immer der Andere, das wissen doch schon die Kinder im Kindergarten ;)
Nur um dein korrektes Statement zu unterstreichen.
* Am meisten schmerzt das Gute, das wir zwar erlebt haben, aber in uns nicht angekommen ist *

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4770
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Gespraechsstil im eigenen Thread

Beitrag von LonesomeCoder » Dienstag 13. November 2018, 19:30

Ninja Turtle hat geschrieben:
Dienstag 13. November 2018, 19:26
LonesomeCoder hat geschrieben:
Dienstag 13. November 2018, 19:20
Wenn sich jemand aus Versehen sich im Ton vergreift, würde die Person auf die Kritik eingehen, sich bessern und nicht die Kritiker als dumm abtun und weitermachen wie bisher.
Und wenn sich der Kritiker seinerseits auch im Ton vergreift?
Dabei sollte bedacht werden, in welcher Rolle er ist und wie sehr er angegriffen worden sein kann.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Benutzeravatar
Ninja Turtle
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3945
Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 18:15
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Frankfurt am Main / Berlin

Re: Gespraechsstil im eigenen Thread

Beitrag von Ninja Turtle » Dienstag 13. November 2018, 19:47

LonesomeCoder hat geschrieben:
Dienstag 13. November 2018, 19:30
Ninja Turtle hat geschrieben:
Dienstag 13. November 2018, 19:26
LonesomeCoder hat geschrieben:
Dienstag 13. November 2018, 19:20
Wenn sich jemand aus Versehen sich im Ton vergreift, würde die Person auf die Kritik eingehen, sich bessern und nicht die Kritiker als dumm abtun und weitermachen wie bisher.
Und wenn sich der Kritiker seinerseits auch im Ton vergreift?
Dabei sollte bedacht werden, in welcher Rolle er ist und wie sehr er angegriffen worden sein kann.
Ne, dann sollte der klügere nachgeben. ;)

Denn wie gesagt. Ich gehe erst mal davon aus, dass beide ohne böse Absicht gehandelt haben.
Zuletzt geändert von Ninja Turtle am Dienstag 13. November 2018, 19:50, insgesamt 1-mal geändert.
:kopfhoerer: :tanzen2: :umarmung2:

Die SHG-Frankfurt trifft sich jeden 1. und 3. Freitag im Monat. (Dann besaufen wir uns und feiern wilde Sexorgien. Man kann aber auch nur zugucken.) :mrgreen:

Benutzeravatar
Ninja Turtle
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3945
Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 18:15
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Frankfurt am Main / Berlin

Re: Gespraechsstil im eigenen Thread

Beitrag von Ninja Turtle » Dienstag 13. November 2018, 19:50

Kief hat geschrieben:
Dienstag 13. November 2018, 19:29
Ninja Turtle hat geschrieben:
Dienstag 13. November 2018, 19:14
Und vor allem wird das ja oft gar nicht so direkt gesagt sondern eher indirekt (Und ich unterstelle hier mal auch ohne böse Absicht) und das triggern dann extrem.
Du meinst so etwas hier?
[+] Beispiel
Stabil hat geschrieben:
Dienstag 13. November 2018, 13:52
Jeder kann [ ... ]

K
Jup, hat definitiv trigger-Potential.

Meiner Meinung nach. Wenn ich mich nicht irre. Und unter bestimmten Vorrausetzungen, nähmlich immer.
:kopfhoerer: :tanzen2: :umarmung2:

Die SHG-Frankfurt trifft sich jeden 1. und 3. Freitag im Monat. (Dann besaufen wir uns und feiern wilde Sexorgien. Man kann aber auch nur zugucken.) :mrgreen:

Kief
Meisterschreiberling
Beiträge: 7040
Registriert: Sonntag 1. Dezember 2013, 13:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Gespraechsstil im eigenen Thread

Beitrag von Kief » Dienstag 13. November 2018, 19:58

Ninja Turtle hat geschrieben:
Dienstag 13. November 2018, 19:26
LonesomeCoder hat geschrieben:
Dienstag 13. November 2018, 19:20
Wenn sich jemand aus Versehen sich im Ton vergreift, würde die Person auf die Kritik eingehen, sich bessern und nicht die Kritiker als dumm abtun und weitermachen wie bisher.
Und wenn sich der Kritiker seinerseits auch im Ton vergreift?
Hi Turtle,

wir alle hier koennen sehen, dass Du die kritischen Fragen stellst, die zielfuehrend und legitim sind.
Aber bitte sei behutsam damit, wenn Du weiter an die schmerzhaften Punkte gehst.

LSC weiss weder, worauf ich hinaus will, noch hat LSC hier die Unterstuetzung an deeskalierenden Leuten, als dass das hier ein Selbstlaeufer wird, wenn sich wieder jemand auf ihn einschiesst.
Mir sind diese Fragen wichtig, und zwar dass sie im vertraeglichen Tonfall besprochen werden, so wie Du es jetzt gerade machst.
Dieser konstruktive Tonfall ist mir wichtig.
(Von daher danke, dass Du gerade diesen Wortwechsel mit LSC gefuehrt hast. Und in einem essentiellen Punkt widerspreche ich Dir, das fuehre ich naechste Woche aus. :frech: )


K

Benutzeravatar
Knallgrau
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2538
Registriert: Dienstag 16. August 2016, 17:58
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: The country, where no kangaroos live!

Re: Gespraechsstil im eigenen Thread

Beitrag von Knallgrau » Dienstag 13. November 2018, 20:04

Ich persönlich glaube man kann oder darf sich das eine oder andere sicher wünschen, ob es in Erfüllung geht, steht auf nem anderen Blatt. ;-) Es hat jeder seine Sicht auf die Dinge und wem sollte auch eine Wertung nach dem Schema "richtig" oder "falsch" zustehen?

Meiner Erfahrung nach triggert die Wahrheit aber halt auch oft extrem (danke an dieser Stelle erneut an Lilia & Tania fürs triggern :hut: , ich denke oft an euch!) und da sollte man kurz inne halten, denn wenn einem dauernd nur Autos entgegen kommen und hupen, sollte man sich überlegen, ob man viell. selbst gegen die Einbahn fährt.

Ich hab es aber inzwischen aufgegeben manchen anderen Usern mit einer anderen Sichtweise helfen zu wollen, weil nur ihre eigene Wahrheit der Wahrheit entspricht und da les ich inzwischen drüber und zwar sowohl in meinen eigenen, als auch fremden Threads. An guten Tage hinterfrage ich sogar, warum mich die Sichtweisen von manchen Usern zur Verzweiflung bringen und kann den Trigger gut umgehen. An schlechten Tagen erwischts mich dann noch und ich fall in die Triggerfalle, aber wat solls, ich bin auch nur ein Mensch. :mrgreen:

Im Grunde genommen lebt ein Forum von einer Vielfalt und wenn jeder mal ein bisschen durchatmet oder viell. ne Stunde wartet, bevor er postet hilft das, zumindest meiner Erfahrung nach. ;-)
knallgraue Grüße von
Knallgrau :winken:

Benutzeravatar
Lazarus Long
Eins mit dem Forum
Beiträge: 10292
Registriert: Freitag 1. Februar 2013, 20:13
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: in und bei Hannover

Re: Gespraechsstil im eigenen Thread

Beitrag von Lazarus Long » Dienstag 13. November 2018, 20:50

Erwarten kannst du natürlich alles. Ob sich andere entsprechend verhalten, ist natürlich etwas ganz anderes.

Abgesehen davon fehlt in der Frage vermutlich das Wort "bestimmten"?!
Im Grunde sind es doch die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.

Wilhelm von Humboldt
Deutscher Staatsmann und Mitbegründer der Humboldt-Universität zu Berlin
1767 - 1835

Benutzeravatar
Montecristo
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4777
Registriert: Sonntag 8. März 2015, 19:45
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.

Re: Gespraechsstil im eigenen Thread

Beitrag von Montecristo » Dienstag 13. November 2018, 21:52

Es lässt sich niemand auf eine Diskussion ein, bei der er nach Bedarf geschurigelt werden kann. Der Widerspruch gehört zum Wesen der Diskussion. Warum diskutiert man sonst?

IMHO reicht eine gute Moderation völlig aus.
Bis 45 HC AB: Es kann sich ändern.

Benutzeravatar
Ninja Turtle
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3945
Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 18:15
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Frankfurt am Main / Berlin

Re: Gespraechsstil im eigenen Thread

Beitrag von Ninja Turtle » Dienstag 13. November 2018, 21:53

Kief hat geschrieben:
Dienstag 13. November 2018, 19:58
Ninja Turtle hat geschrieben:
Dienstag 13. November 2018, 19:26
LonesomeCoder hat geschrieben:
Dienstag 13. November 2018, 19:20
Wenn sich jemand aus Versehen sich im Ton vergreift, würde die Person auf die Kritik eingehen, sich bessern und nicht die Kritiker als dumm abtun und weitermachen wie bisher.
Und wenn sich der Kritiker seinerseits auch im Ton vergreift?
Hi Turtle,

wir alle hier koennen sehen, dass Du die kritischen Fragen stellst, die zielfuehrend und legitim sind.
Aber bitte sei behutsam damit, wenn Du weiter an die schmerzhaften Punkte gehst.

K
Hi Kief,

ich danke dir für deine Wertschätzung und deinen freundlichen Hinweis.
Bitte erlaube mir behutsam eine kleine Kritik vorzutragen.

Sachlich: „Wir alle“ scheint mir etwas unpassend zu sein. Bitte sprich nur für dich selbst. :coolgun:

Witzig: ... Es sei denn, du wurdest zwischenzeitlich zum Forums-König ernannt. Dann bitte ich euer Gnaden untertänigst um Vergebung. :frech:

Aggro: Seit wann spricht du denn für das gesamte Forum?! :fluchen:
:kopfhoerer: :tanzen2: :umarmung2:

Die SHG-Frankfurt trifft sich jeden 1. und 3. Freitag im Monat. (Dann besaufen wir uns und feiern wilde Sexorgien. Man kann aber auch nur zugucken.) :mrgreen:

Benutzeravatar
Montecristo
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4777
Registriert: Sonntag 8. März 2015, 19:45
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.

Re: Gespraechsstil im eigenen Thread

Beitrag von Montecristo » Dienstag 13. November 2018, 21:57

@Turtle: In dem Stil parlieren ganz andere hier...
Bis 45 HC AB: Es kann sich ändern.

Benutzeravatar
Ninja Turtle
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3945
Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 18:15
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Frankfurt am Main / Berlin

Re: Gespraechsstil im eigenen Thread

Beitrag von Ninja Turtle » Dienstag 13. November 2018, 22:00

Montecristo hat geschrieben:
Dienstag 13. November 2018, 21:57
@Turtle: In dem Stil parlieren ganz andere hier...
Lass mich doch auch mal. :frech:
:kopfhoerer: :tanzen2: :umarmung2:

Die SHG-Frankfurt trifft sich jeden 1. und 3. Freitag im Monat. (Dann besaufen wir uns und feiern wilde Sexorgien. Man kann aber auch nur zugucken.) :mrgreen:

Stabil
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1817
Registriert: Donnerstag 26. April 2018, 11:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: südlich der Alpen

Re: Gespraechsstil im eigenen Thread

Beitrag von Stabil » Mittwoch 14. November 2018, 07:02

Ninja Turtle hat geschrieben:
Dienstag 13. November 2018, 21:53
Kief hat geschrieben:
Dienstag 13. November 2018, 19:58
... wir alle ...
... unpassend ... Forums-König ... für das gesamte Forum ...
Ja, bemerkenswert. Anmassend ist das schon. Aber vielleicht ist es einfach eine fehlerhafte sprachliche Ausdrucksweise - einfach ein Fehler im Kommentar zur "fehlerhaften" Umfrage.
* Am meisten schmerzt das Gute, das wir zwar erlebt haben, aber in uns nicht angekommen ist *

Benutzeravatar
Ninja Turtle
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3945
Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 18:15
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Frankfurt am Main / Berlin

Re: Gespraechsstil im eigenen Thread

Beitrag von Ninja Turtle » Mittwoch 14. November 2018, 07:09

Stabil hat geschrieben:
Mittwoch 14. November 2018, 07:02
Ninja Turtle hat geschrieben:
Dienstag 13. November 2018, 21:53
Kief hat geschrieben:
Dienstag 13. November 2018, 19:58
... wir alle ...
... unpassend ... Forums-König ... für das gesamte Forum ...
Ja, bemerkenswert. Anmassend ist das schon. Aber vielleicht ist es einfach eine fehlerhafte sprachliche Ausdrucksweise - einfach ein Fehler im Kommentar zur "fehlerhaften" Umfrage.
Davon gehe ich mal aus. Das (bzw. mein) Problem ist nur, dass mich sowas immer total triggern. Und die Frage ist halt, wie man (bzw ich) damit umgehen kann? :gruebel:
:kopfhoerer: :tanzen2: :umarmung2:

Die SHG-Frankfurt trifft sich jeden 1. und 3. Freitag im Monat. (Dann besaufen wir uns und feiern wilde Sexorgien. Man kann aber auch nur zugucken.) :mrgreen:

Benutzeravatar
Tania
Meisterschreiberling
Beiträge: 7598
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: Gespraechsstil im eigenen Thread

Beitrag von Tania » Mittwoch 14. November 2018, 07:44

Ninja Turtle hat geschrieben:
Mittwoch 14. November 2018, 07:09
Stabil hat geschrieben:
Mittwoch 14. November 2018, 07:02
Ninja Turtle hat geschrieben:
Dienstag 13. November 2018, 21:53

... unpassend ... Forums-König ... für das gesamte Forum ...
Ja, bemerkenswert. Anmassend ist das schon. Aber vielleicht ist es einfach eine fehlerhafte sprachliche Ausdrucksweise - einfach ein Fehler im Kommentar zur "fehlerhaften" Umfrage.
Davon gehe ich mal aus. Das (bzw. mein) Problem ist nur, dass mich sowas immer total triggern. Und die Frage ist halt, wie man (bzw ich) damit umgehen kann? :gruebel:
Ach, da gäbe es diverse Möglichkeiten. Zum Beispiel
- jedes Mal "sprich bitte nur für Dich selbst" schreiben
- ignorieren
- mild lächelnd bemerken, dass andere Leute auch Fehler machen
- grinsend bemerken, dass andere Leute viel größere Fehler machen
- die Katze streicheln (hat zwar nix mit dem Thema zu tun, geht aber immer ;) )
- ne Runde spazieren gehen und bemerken, ob es das überhaupt wert ist, sich aufzuregen ...

Such Dir was aus ;)

The woods are lovely, dark and deep,
But I have promises to keep,
And miles to go before I sleep,
And miles to go before I sleep.
(Robert Frost)

Krausig
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1826
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:13
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Gespraechsstil im eigenen Thread

Beitrag von Krausig » Mittwoch 14. November 2018, 08:35

Ninja Turtle hat geschrieben:
Dienstag 13. November 2018, 19:14
LonesomeCoder hat geschrieben:
Dienstag 13. November 2018, 19:08
Ninja Turtle hat geschrieben:
Dienstag 13. November 2018, 19:03
Ich habe ja eher den Eindruck, dass es um die Art und Weise der Wahrheitsverkündung geht, als um die vermeintliche Wahrheit selbst.
Ja, es ist ein Unterschied, ob jemand sagt "ich/Person Y habe/hat Problem X und hatte trotzdem Erfolg" und "Problem X ist komplett irrelevant, wer keinen Erfolg hat, will einfach nicht genug ist und faul, dumm und bequem und führt X nur als faule Ausrede an".
Und vor allem wird das ja oft gar nicht so direkt gesagt sondern eher indirekt (Und ich unterstelle hier mal auch ohne böse Absicht) und das triggern dann extrem.
Kann ich nicht nachvollziehen. Wenn etwas allgemein formuliert wird, was nach meiner Ansicht auf mich absolut nicht zutrifft, was soll mich da triggern? Ich weiß es stimmt für mich nicht, denke mir, ach du hast doch keine Ahnung und fertig. Jedenfalls steigere ich mich doch nicht in irgendeinen Kleinkrieg rein. Wenn jemand was Falsches sagt, muss ich das doch nicht unter allen Umständen richtig stellen?
Was Anderes wenn man explizit angesprochen wird. Und da kann ich LC schon verstehen, wenn es ihn nervt, immer wieder die gleichen Ratschläge zu bekommen, die bei ihm einfach nicht helfen.

Zum Gesprächsstil im eigenen Thread.
Erstens, ein von mir eröffnter Thread gehört nicht mir.
Zweitens, ich kann die Anderen nicht zwingen auf eine bestimmte Art zu antworten, ich kann sie allenfalls darum bitten. Wenn sie das dann nicht tun, dann ist das eben so. Sich groß darüber auf zu regen macht die Sache meist ehr schlimmer.
Gelassenheit ist eine gute Sache.

Stabil
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1817
Registriert: Donnerstag 26. April 2018, 11:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: südlich der Alpen

Re: Gespraechsstil im eigenen Thread

Beitrag von Stabil » Mittwoch 14. November 2018, 08:39

Ninja Turtle hat geschrieben:
Mittwoch 14. November 2018, 07:09
Das (bzw. mein) Problem ist nur, dass mich sowas immer total triggern.
Damit bist du sicher nicht allein. Ich weiss schon, es hilft nicht wirklich, das zu wissen.

So ganz allgemein zum Thema 'sich triggern lassen', hab ich für mich etwas herausgefunden, ich wills nur kurz skizzieren - im Sinn von Informationsaustausch darüber, was es auch noch an Möglichkeiten gibt:
Den Auslöser, und den ausgelösten emotionalen Ablauf, kann ich mir auch distanziert ansehen. Mit Übung ging das noch leichter. Das was wie ein automatisches Maschinchen in mir abläuft, bin nicht ich. Es ist eine Reaktion von mir. Diese Unterscheidung finde ich sehr hilfreich.
Damit kann ich auch schauen, wo die erlernte Reaktion her kommt. Wann hab ich gelernt, so zu reagieren. "gelernt" klingt seltsam, aber das ist die allgemeine Bezeichnung dafür. Im nächsten Schritt schaue ich rational und mit meinen heutigen Möglichkeiten, was eine damals eine gute alternative Reaktion meinerseits hätte sein können. Und in weiterer Folge schaue ich, was ich emotional brauche, um die Alternative mir gut vorstellen zu können. Wenn ich das Vertiefe, entstehen alternative Handlungs- und Erlebensweisen.

Wenn dich das Teil Thema noch näher interessiert, können wir dem auch einen eigenen Thread widmen.

Ich finde es manchmal mühsam, wenn unnötig von "wir" gesprochen wird. Oft sehe ich auch blanke Anmassung darin, manchmal ist es nur der Versuch, durch den rhetorischen Trick, Menschen zu vereinnahmen. Das schätze ich dann so ein, dass versucht wird, eine Sachdiskussion in eine persönliche Kontroverse über zu führen. In diesem Fall hilft mir mein Desinteresse. Persönliche Kontroversen, bei denen es um nichts geht, langweilen mich so gut, dass ich meistens einfach los lassen kann. Dazu zähle ich auch die Kontroversen, in denen eine Person versucht, darzustellen, dass sie recht hat. :Gähn:
Krausig hat geschrieben:
Mittwoch 14. November 2018, 08:35
Zum Gesprächsstil im eigenen Thread.
Erstens, ein von mir eröffnter Thread gehört nicht mir.
Zweitens, ich kann die Anderen nicht zwingen auf eine bestimmte Art zu antworten, ich kann sie allenfalls darum bitten. Wenn sie das dann nicht tun, dann ist das eben so. Sich groß darüber auf zu regen macht die Sache meist ehr schlimmer.
Gelassenheit ist eine gute Sache.
Das finde ich gut zusammen gefasst.
* Am meisten schmerzt das Gute, das wir zwar erlebt haben, aber in uns nicht angekommen ist *

Benutzeravatar
Montecristo
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4777
Registriert: Sonntag 8. März 2015, 19:45
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.

Re: Gespraechsstil im eigenen Thread

Beitrag von Montecristo » Mittwoch 14. November 2018, 09:06

Unzweifelhaft ist ja, dass ein wertschätzender und verständnisvoller Umgang gepflegt werden sollte.
Das stellt hier doch auch keiner in Frage.
Bei besonderer persönlicher Großwetterlage kann man ja auch noch einmal darauf hinweisen.
Wenn einem das Forum dann aber nicht gut tut, kann dieses auch nicht helfen.
Bis 45 HC AB: Es kann sich ändern.

Antworten

Zurück zu „Kommentare und Fragen zum Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste