Fortplanzung: Ein TIERisches Vergnügen

Alles worüber man Lachen kann

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Antworten
Christoph

Fortplanzung: Ein TIERisches Vergnügen

Beitrag von Christoph » Sonntag 1. Mai 2016, 20:33

Nicht nur der Homo Sapiens will sich fortpflanzen. Auch andere Tiere zeigen ihr Interesse am Erhalt der eigenen Art. Weil aber der Beischlaf alleine vielleicht ein bischen lagnweilig ist, ist die Natur auf allerlei merkwürdigste Ideen gekommen, was das Balzverhalten, oder direkt den Zeugungsakt anbelangt.

Hiermit möchte ich nun eine Sammlung dazu eröffnen und vielleicht ein wenig zur Allgemeinbildung beitragen.

Da aller Anfang bekanntlich schwer ist, will ich direkt mit dem ersten Part der Kuriositätensammlung beginnen:

Parthenogenese heißt hier das Zauberwort! Wenn ein Weibchen kein passendes Männchen zur Fortpflanzung findet, dann macht sie es eben ohne ihn. Dabei wird der Eizelle durch bestimmte Hormone vorgetäuscht, dass eine Befruchtung stattfinden tät. Obwohl das jedoch nicht der Fall ist, beginnt die Eizelle mit der Zellteilung und lässt einen Organismus heranreifen.
Beim Menschen konnte man einen solchen Vorgang noch nicht beobachten, wohl aber bei manchen Fischen, Eidechsen und anderen Kleintieren.

Benutzeravatar
Einsamer Igel
Eins mit dem Forum
Beiträge: 19805
Registriert: Donnerstag 29. November 2012, 17:57
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Schuschiheim, NRW

Re: Fortplanzung: Ein TIERisches Vergnügen

Beitrag von Einsamer Igel » Montag 2. Mai 2016, 00:44

Stell dir vor es geht und keiner kriegts hin. (Wolfgang Neuss)
Wenn du merkst, dass du ein totes Pferd reitest, bau den Grill auf.
Das Leben ist wie ein Fahrrad. Man muss sich vorwärts bewegen,
um das Gleichgewicht nicht zu verlieren. (Albert Einstein)

w82nrw
Meisterschreiberling
Beiträge: 7139
Registriert: Samstag 10. November 2012, 09:09
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: Freunde.
Wohnort: NRW

Re: Fortplanzung: Ein TIERisches Vergnügen

Beitrag von w82nrw » Montag 2. Mai 2016, 01:16

die Igelwürmer erinnern mich irgendwie an :upps:

Benutzeravatar
zumsel
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5201
Registriert: Dienstag 28. Juli 2009, 12:10
Geschlecht: männlich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: Freizeitpartner.
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Fortplanzung: Ein TIERisches Vergnügen

Beitrag von zumsel » Montag 2. Mai 2016, 05:13

w82nrw hat geschrieben:die Igelwürmer erinnern mich irgendwie an :upps:
...an das, was Du auch manchmal in Dir trägst ? :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Noli me tangere. :pfarrer: 😂

Christoph

Re: Fortplanzung: Ein TIERisches Vergnügen

Beitrag von Christoph » Montag 2. Mai 2016, 23:25

Das Thema Zwergmännchen erinnert mich an den Sexualparasitismus der Tiefsee-Anglerfische. Beim Rutenangler kann man das zB beobachten. Das Männchen beißt dem Weibchen in den Bauch. An der Bissstelle löst sich die Haut beim Weibchen auf und das Männchen wächst mit seinem Maul daran fest und wird fortan über den Blutkreislauf des Weibchens mitversorgt. Das Männchen gibt damit seine Selbständigkeit auf und stirbt irgendwann zusammen mit dem Weibchen.
Hört sich nicht gerade toll an fürs Weibchen immerzu bis zum Lebensende einen Kerl am Bauch hängen zu haben (angeblich sei schon mal ein Exemplar mit acht Zwergmännchen entdeckt worden), aber dafür hat sie immer Sperma zur Verfügung, wenn sie Lust auf Fortplanzung hat.

Benutzeravatar
zumsel
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5201
Registriert: Dienstag 28. Juli 2009, 12:10
Geschlecht: männlich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: Freizeitpartner.
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Fortplanzung: Ein TIERisches Vergnügen

Beitrag von zumsel » Mittwoch 4. Mai 2016, 05:48

TIGERSCHNEGEL haben supertollen Sex.
Sie gleiten an einem glibschigen Faden gemeinsam von der Decke herunter und verdrillen sich dabei spiralartig um maximalen Körperkontakt zu erreichen :shylove: :oops: :schuechtern:

Das muß so geil sein.

http://img.fotocommunity.com/tigerschne ... eight=1000

Hat eine Abine zufällig Lust am Bungee-Seil den Tigerschnegel in mir zu wecken ?
Noli me tangere. :pfarrer: 😂

Ich31
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3113
Registriert: Sonntag 6. November 2011, 17:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Fortplanzung: Ein TIERisches Vergnügen

Beitrag von Ich31 » Mittwoch 4. Mai 2016, 05:59

Tut mir leid, ich leide unter Höhenangst womit das für mich nicht möglich ist. :mrgreen:

Christoph

Re: Fortplanzung: Ein TIERisches Vergnügen

Beitrag von Christoph » Mittwoch 4. Mai 2016, 13:51

Wenn wir schon bei den schleimigen Varianten angekommen sind, wie wäre es mit Schnecken?

Einige Arten nutzen einen sogenannten "Liebespfeil". Dieser wird dem Partner in den Fuß gestochen (wusste gar nicht, dass Schnecken überhaupt Füße haben). Mit diesem Pfeil wird ein hormonhaltiges Sekret übertragen, welches den Genitalapparat des Partners beeinflusst. Die Peristaltik des Eisamenleiters wird verstärkt und außerdem werden Fremdspermien verdaut.
Der Einsatz dieses Liebespfeiles ist zwar nicht zwingend notwendig, kann aber die Überlebenschancen der eigenen Spermien erheblich vergrößern.

Sollte dieser Pfeil versehentlich in eine falsche Körperstelle gestoßen werden, so kann er dort üblen Schaden anrichten, zB dass ein Fühler nicht mehr Funktioniert. Also wenn der Partner mal nicht weiß, wo er hinstechen soll :amor: , kann schon mal das Augenlicht verloren gehen. Aber für Kinder muss man ja bekanntlich auch schon mal Opfer bringen.

Benutzeravatar
zumsel
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5201
Registriert: Dienstag 28. Juli 2009, 12:10
Geschlecht: männlich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: Freizeitpartner.
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Fortplanzung: Ein TIERisches Vergnügen

Beitrag von zumsel » Mittwoch 4. Mai 2016, 14:44

Ich31 hat geschrieben:Tut mir leid, ich leide unter Höhenangst womit das für mich nicht möglich ist. :mrgreen:
Dann schlag mal eine Alternative vor. Sonst muß der Sex ausfallen :shock:
Noli me tangere. :pfarrer: 😂

Ich31
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3113
Registriert: Sonntag 6. November 2011, 17:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Fortplanzung: Ein TIERisches Vergnügen

Beitrag von Ich31 » Mittwoch 4. Mai 2016, 19:34

zumsel hat geschrieben:
Ich31 hat geschrieben:Tut mir leid, ich leide unter Höhenangst womit das für mich nicht möglich ist. :mrgreen:
Dann schlag mal eine Alternative vor. Sonst muß der Sex ausfallen :shock:
Es sollte ein kühler und nicht so heller Ort sein.
Irgendwo tief unten, denn damit habe ich kein Problem.
:mrgreen:

Christoph

Re: Fortplanzung: Ein TIERisches Vergnügen

Beitrag von Christoph » Mittwoch 4. Mai 2016, 21:16

Ich31 hat geschrieben: Es sollte ein kühler und nicht so heller Ort sein.
Irgendwo tief unten, denn damit habe ich kein Problem.
:mrgreen:
Ein dunkler und kühler Ort, irgendwo tief unten? Dann passt das Paarungsverhalten der Tiefseeanglerfische zu euch beiden. Ich wünsche viel Vergnügen.

Benutzeravatar
Kalypso
Meisterschreiberling
Beiträge: 5604
Registriert: Sonntag 15. Februar 2015, 18:31
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Berlin

Re: Fortplanzung: Ein TIERisches Vergnügen

Beitrag von Kalypso » Mittwoch 4. Mai 2016, 23:25

Ich31 hat geschrieben:
zumsel hat geschrieben:
Ich31 hat geschrieben:Tut mir leid, ich leide unter Höhenangst womit das für mich nicht möglich ist. :mrgreen:
Dann schlag mal eine Alternative vor. Sonst muß der Sex ausfallen :shock:
Es sollte ein kühler und nicht so heller Ort sein.
Irgendwo tief unten, denn damit habe ich kein Problem.
:mrgreen:
Das passt gut.
Zumsel ist ja so eine Art Kellerbewohner ... ;) :frech2:
U.N.V.E.U. :gewinner:

'Cause we're the masters of our own fate
We're the captains of our own souls
There's no way for us to come away


"It's OK, I got lost on the way
But I'm a super girl
And super girls don't cry"

Benutzeravatar
zumsel
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5201
Registriert: Dienstag 28. Juli 2009, 12:10
Geschlecht: männlich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: Freizeitpartner.
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Fortplanzung: Ein TIERisches Vergnügen

Beitrag von zumsel » Donnerstag 5. Mai 2016, 07:24

Zum Lachen geht man halt am besten in den Keller :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Dort gibt es aber hauptsächlich Tiere die spinnen. Im wahrsten Sinne des Wortes. :mrgreen:
Ey, Schnecke,... Kalypso, gehörst Du etwa doch zu einer anderen Gattung und lässt Dich gerne mal am seidenen Faden auf mein Kellerniveau herab ?

Dann passe ich gut auf, dass ich Dir nicht ins Netz gehe sonst vergeht mir noch das Lachen, denn Zitat: "Viele Männchen werden nach dem Liebesspiel einfach von den Weibchen aufgefressen. Wenn sie ganz unvorsichtig sind, schon auch einmal davor."
Noli me tangere. :pfarrer: 😂

Benutzeravatar
Kalypso
Meisterschreiberling
Beiträge: 5604
Registriert: Sonntag 15. Februar 2015, 18:31
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Berlin

Re: Fortplanzung: Ein TIERisches Vergnügen

Beitrag von Kalypso » Donnerstag 5. Mai 2016, 07:57

zumsel hat geschrieben:Zum Lachen geht man halt am besten in den Keller :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Dort gibt es aber hauptsächlich Tiere die spinnen. Im wahrsten Sinne des Wortes. :mrgreen:
Ey, Schnecke,... Kalypso, gehörst Du etwa doch zu einer anderen Gattung und lässt Dich gerne mal am seidenen Faden auf mein Kellerniveau herab ?

Dann passe ich gut auf, dass ich Dir nicht ins Netz gehe sonst vergeht mir noch das Lachen, denn Zitat: "Viele Männchen werden nach dem Liebesspiel einfach von den Weibchen aufgefressen. Wenn sie ganz unvorsichtig sind, schon auch einmal davor."
Bild

Ach zumselchen, du bist mir doch schon ins Netz gegangen, und zappelst gerade um dein Leben. ;)
Aber keine Angst, ich fresse dich nicht, das ist ja langweilig.
Ich knabbere lieber an dir rum und spiele doch etwas mit dir. :frech2:
U.N.V.E.U. :gewinner:

'Cause we're the masters of our own fate
We're the captains of our own souls
There's no way for us to come away


"It's OK, I got lost on the way
But I'm a super girl
And super girls don't cry"

w82nrw
Meisterschreiberling
Beiträge: 7139
Registriert: Samstag 10. November 2012, 09:09
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: Freunde.
Wohnort: NRW

Re: Fortplanzung: Ein TIERisches Vergnügen

Beitrag von w82nrw » Freitag 6. Mai 2016, 10:32

Kalypso hat geschrieben:Ich knabbere lieber an dir rum und spiele doch etwas mit dir. :frech2:
knabbern? Ich hab mal gehört Spinnen saugen ihre Beute aus :pfeif:

Benutzeravatar
Peter
Moderator
Beiträge: 6598
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 22:01

Re: Fortplanzung: Ein TIERisches Vergnügen

Beitrag von Peter » Freitag 6. Mai 2016, 10:44

w82nrw hat geschrieben:
Kalypso hat geschrieben:Ich knabbere lieber an dir rum und spiele doch etwas mit dir. :frech2:
knabbern? Ich hab mal gehört Spinnen saugen ihre Beute aus :pfeif:
Je nach dem, wo und wie sie das machen, kann es durchaus angenehm sein.

:hallo: Ich bin schon wieder weg.
Statistik ist eine Religion, der ich nicht angehöre.

Christoph

Re: Fortplanzung: Ein TIERisches Vergnügen

Beitrag von Christoph » Samstag 7. Mai 2016, 20:26

Wo wir gerade bei dem Thema Spinnen angelangt sind (mögen sie in meinem Staubsauger in Frieden ruhen!), da gibt es auch ein merkwürges Fortpflanzungsverhalten.

Manche Arten arbeiten da mit sogenannten Spermatophoren. Der Samen wird also nicht direkt in das Weibchen gespritzt, sondern mit einer Kittmasse zu Paketen verarbeitet. Diese werden auf unterschiedlichen Wegen in das Weibchen verbracht. Entweder werden sie eingeführt oder angeheftet, oder das Weibchen wird darüber geschleift.
Gerade letzteres stelle ich mir amüsant vor, wenn wir Menschen das so machen täten.

Silberfische arbeiten übrigens auch mit diesen Spermatophoren, aber hier legt das Männchen es einfach irgendwo ab und es wird später von einem Weibchen gefunden, das es sich einverleibt.

Benutzeravatar
The Poet
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2843
Registriert: Samstag 21. Juni 2014, 02:22
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Wohnort: Hessen

Re: Fortplanzung: Ein TIERisches Vergnügen

Beitrag von The Poet » Mittwoch 30. November 2016, 23:53

Apropos Schnecken - gerade gelesen:

Bei Weinbergschnecken kann der Paarungsakt bis zu 24 Stunden dauern. Bild Es gibt also auch Schneckenarten ohne die oben beschriebenen SM-Neigungen. :lol:

Donnerlittchen und Schneckenschleim ! ... ich wünschte, dazu würden mir jetzt nicht nur niveaulose Witze einfallen... ^^
⌒⌒⌒`-,·` Ein Leben ohne Känguru ist möglich, aber sinnlos! ´·,-´⌒⌒⌒

Antworten

Zurück zu „Spaß“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Annemarie89 und 7 Gäste