Was man als Kind dachte ...

Alles worüber man Lachen kann

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Benutzeravatar
Axolotl
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2158
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2018, 21:21
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Berlin

Re: Was man als Kind dachte ...

Beitrag von Axolotl » Mittwoch 6. März 2019, 21:30

Melli hat geschrieben:
Dienstag 5. März 2019, 14:24
Das Wort konnte ich mir auch nie merken, geschweige aussprechen. Aber als es 2010 anläßlich der WM die Dinger in Plastikausführung überall so billig gab, wollte ich mir mal eines gekauft haben, um zu versuchen, ob man damit auch Musik machen kann. Natürlich habe ich letztlich doch nicht daran gedacht :specht:
Lass die Finger von der Vuvuzela :singen:

Vokuhila ist schon eine extremale Anwendung des AküFi :lol:
If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence, then somebody will do it that way.

Benutzeravatar
Melli
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 988
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 00:27
Geschlecht: grün
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Madurai, Tamilnadu, India

Re: Was man als Kind dachte ...

Beitrag von Melli » Mittwoch 6. März 2019, 22:23

Axolotl hat geschrieben:
Mittwoch 6. März 2019, 21:30
Melli hat geschrieben:
Dienstag 5. März 2019, 14:24
Das Wort konnte ich mir auch nie merken, geschweige aussprechen. Aber als es 2010 anläßlich der WM die Dinger in Plastikausführung überall so billig gab, wollte ich mir mal eines gekauft haben, um zu versuchen, ob man damit auch Musik machen kann. Natürlich habe ich letztlich doch nicht daran gedacht :specht:
Lass die Finger von der Vuvuzela :singen:
Ich bin sowieso zu unbegabt :shy: Meine Schwester hat eine Shahnai, aber aus der kriegen wir beide keinen Ton raus. Ich glaube, die ganzen Schilfrohrblätter, die mit beim Kauf dabei waren, sind inzwischen kaputt :( Oder wir sind beide zu dumm :schuechtern: Schade, eigentlich ist das ein sehr schön klingendes Instrument.
Axolotl hat geschrieben:
Mittwoch 6. März 2019, 21:30
Vokuhila ist schon eine extremale Anwendung des AküFi :lol:
Dabei hatte ich früher mal VoLaHiKu :oops: Damit sah ich schon fast aus wie eine von diesen coolen afroamerikanischen Sängerinnen. Nur singen kann ich trotzdem nicht :mrgreen:
Голова устает думать, душа чувствовать.
(Марина Цветаева)
["The head grows weary of thinking, the soul of feeling."]

Benutzeravatar
Axolotl
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2158
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2018, 21:21
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Berlin

Re: Was man als Kind dachte ...

Beitrag von Axolotl » Mittwoch 6. März 2019, 23:45

Melli hat geschrieben:
Mittwoch 6. März 2019, 22:23
Ich bin sowieso zu unbegabt :shy: Meine Schwester hat eine Shahnai, aber aus der kriegen wir beide keinen Ton raus. Ich glaube, die ganzen Schilfrohrblätter, die mit beim Kauf dabei waren, sind inzwischen kaputt :( Oder wir sind beide zu dumm :schuechtern: Schade, eigentlich ist das ein sehr schön klingendes Instrument.
Gibt Schlimmeres als ein Musikinstrument nicht zu beherrschen :mrgreen:
Melli hat geschrieben:
Mittwoch 6. März 2019, 22:23
Dabei hatte ich früher mal VoLaHiKu :oops: Damit sah ich schon fast aus wie eine von diesen coolen afroamerikanischen Sängerinnen. Nur singen kann ich trotzdem nicht :mrgreen:
Irgendwie erinnert mich das an Scarlett Johannson in Ghost in the Shell. Weiß auch nicht warum :gruebel: Gehirne...wer versteht schon was drinnen abgeht :mrgreen:
If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence, then somebody will do it that way.

Benutzeravatar
Melli
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 988
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 00:27
Geschlecht: grün
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Madurai, Tamilnadu, India

Re: Was man als Kind dachte ...

Beitrag von Melli » Donnerstag 7. März 2019, 00:28

Axolotl hat geschrieben:
Mittwoch 6. März 2019, 23:45
Melli hat geschrieben:
Mittwoch 6. März 2019, 22:23
Dabei hatte ich früher mal VoLaHiKu :oops: Damit sah ich schon fast aus wie eine von diesen coolen afroamerikanischen Sängerinnen. Nur singen kann ich trotzdem nicht :mrgreen:
Irgendwie erinnert mich das an Scarlett Johannson in Ghost in the Shell. Weiß auch nicht warum :gruebel: Gehirne...wer versteht schon was drinnen abgeht :mrgreen:
Das kannst Du doch gar nicht wissen, warum Du mit Deiner Skepsis recht hast :mrgreen: Ich habe den Film nicht gesehen, aber was ich an Bildern bei Google finde, sieht mir nicht die Bohne ähnlich. Meiner damaligen Frisur nicht, und die Hautfarbe stimmt schon gar nicht.

Und natürlich sah ich viel besser aus als die :D Nur schauspielerisch bin ich absolut unbegabt :specht:
Голова устает думать, душа чувствовать.
(Марина Цветаева)
["The head grows weary of thinking, the soul of feeling."]

Zwerg
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 215
Registriert: Sonntag 28. August 2016, 16:12
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.

Re: Was man als Kind dachte ...

Beitrag von Zwerg » Donnerstag 7. März 2019, 08:43

Was sich unser damals vierjähriger Sohn wohl gedacht hatte?

... als er auf seiner Entdeckerreise durch den Inhalt des Nachttischschränkchens auf eine Packung Kondome gestoßen ist und gefragt hat

"Papa, was ist das?"

:pfeif:

Online
Benutzeravatar
Hathor
Moderatorin
Beiträge: 916
Registriert: Sonntag 2. April 2017, 17:12
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: Was man als Kind dachte ...

Beitrag von Hathor » Donnerstag 7. März 2019, 09:06

Zwerg hat geschrieben:
Donnerstag 7. März 2019, 08:43
Was sich unser damals vierjähriger Sohn wohl gedacht hatte?

... als er auf seiner Entdeckerreise durch den Inhalt des Nachttischschränkchens auf eine Packung Kondome gestoßen ist und gefragt hat

"Papa, was ist das?"

:pfeif:
:lach: Was hast du geantwortet?

Als ich Kind war - vielleicht mit fünf oder sechs - bin ich auch mal auf die Kondome meiner Eltern gestoßen. In der Hoffnung, es handele sich um was zum Naschen, habe ich eins ausgepackt, war dann aber sehr enttäuscht und habe das Interesse verloren. :D
Ich bin jetzt genau im richtigen Alter! :flirten:
Ich muss nur noch 'rauskriegen, für was ...

Nur weil sich etwas nicht bewegt, heißt es nicht, dass es tot ist.

Benutzeravatar
Melli
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 988
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 00:27
Geschlecht: grün
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Madurai, Tamilnadu, India

Re: Was man als Kind dachte ...

Beitrag von Melli » Donnerstag 7. März 2019, 09:30

Das (und noch etliches mehr) war für mich noch wesentlich später jenseits dessen, was ich mir vorstellen konnte. Selbst wenn man mir etwas sagte oder ich das zu lesen kam :buch: Schließlich dachte ich, ok, wenn das anscheinend alle glauben... :schwarzekatze: Aus eigener Anschauung weiß ich ja nun bis heute äußerst wenig :specht:

Wahrscheinlich bin ich zum Opfer einer Verschwörungstheorie von AB geworden. So ähnlich wie manche Leute glauben, die Mondlandung fand nur in einem Hollywood-Studio statt :kopfstand:

Da half auch nicht, daß wir auf der Schule einen Klassenclown hatten, der öfter mal Kostproben seiner Pornosammlung mitbrachte und hochhielt, um etwas für unsere Bildungslücken zu tun. Könnten ja auch alles nur Fotomontagen gewesen sein... Oder die Fotoshootings fanden in der Area 51 statt :mrgreen:
Голова устает думать, душа чувствовать.
(Марина Цветаева)
["The head grows weary of thinking, the soul of feeling."]

Mit müden Augen
Meisterschreiberling
Beiträge: 7931
Registriert: Freitag 24. April 2015, 20:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Was man als Kind dachte ...

Beitrag von Mit müden Augen » Donnerstag 7. März 2019, 10:40

Hathor hat geschrieben:
Donnerstag 7. März 2019, 09:06
Als ich Kind war - vielleicht mit fünf oder sechs - bin ich auch mal auf die Kondome meiner Eltern gestoßen. In der Hoffnung, es handele sich um was zum Naschen, habe ich eins ausgepackt, war dann aber sehr enttäuscht und habe das Interesse verloren. :D
:lach:
Mein Leben ist die Hölle.
sei still und leide

Zwerg
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 215
Registriert: Sonntag 28. August 2016, 16:12
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.

Re: Was man als Kind dachte ...

Beitrag von Zwerg » Donnerstag 7. März 2019, 15:24

Hathor hat geschrieben:
Donnerstag 7. März 2019, 09:06

:lach: Was hast du geantwortet?

Als ich Kind war - vielleicht mit fünf oder sechs - bin ich auch mal auf die Kondome meiner Eltern gestoßen. In der Hoffnung, es handele sich um was zum Naschen, habe ich eins ausgepackt, war dann aber sehr enttäuscht und habe das Interesse verloren. :D
Das wissen wie beide "altersbedingt" nicht mehr. Da unterscheiden sich unsere Gründe nur im Detail. :)

Antworten

Zurück zu „Spaß“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste