An diesem Tag in ferner Vergangenheit ...

Alles worüber man Lachen kann

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Antworten
Benutzeravatar
Versingled
Schummelt doch bestimmt
Beiträge: 9642
Registriert: Sonntag 18. Januar 2015, 12:37
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Wohnort: 48°43'31.23"N, 9°11'38.61"E, 436m über NN + 12 Etagen
Kontaktdaten:

Re: An diesem Tag in ferner Vergangenheit ...

Beitrag von Versingled » Dienstag 30. Juli 2019, 05:53

Was geschah am 30. Juli?

1419 – Mit dem Ersten Prager Fenster­sturz beginnen die bis 1436 andau­ernden Hussiten­kriege.

1859 – Einer Seilschaft um Charles Joseph Sainte-Claire Deville ge­lingt die Erstbe­steigung des Combin de Grafeneire, des höchsten Gipfels im Grand Combin in den Walliser Alpen.

1939 – Nach neun Jahren Bau­zeit wird der Albert-Kanal zwischen Antwerpen und Lüttich er­öffnet.

1974 – Die Schauspielerin Hilary Swank, mit den Haupt­rollen in Boys Don’t Cry und Million Dollar Baby zwei­fache Oscar-Gewinnerin, wird ge­boren.

2009 – Der Theater- und Film­regisseur Peter Zadek, von 1972 bis 1979 Inten­dant am Schauspielhaus Bochum sowie von 1985 bis 1989 am Deutschen Schauspiel­haus, stirbt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Spezial:F ... 0000000/de
In Gedenken an all das Leben, das heute zu Ende ging. Es ist ein unwiederbringlicher Verlust ... :sadman:

Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Benutzeravatar
Versingled
Schummelt doch bestimmt
Beiträge: 9642
Registriert: Sonntag 18. Januar 2015, 12:37
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Wohnort: 48°43'31.23"N, 9°11'38.61"E, 436m über NN + 12 Etagen
Kontaktdaten:

Re: An diesem Tag in ferner Vergangenheit ...

Beitrag von Versingled » Mittwoch 31. Juli 2019, 06:32

Was geschah am 31. Juli?

1619 – In Prag gründen die nicht­katholischen Stände der Länder der Böh­mischen Krone die Böh­mische Konfö­deration.

1919 – Der Schriftsteller und Chemiker Primo Levi (Ist das ein Mensch?) wird ge­boren.

1944 – Antoine de Saint-Exupéry, Schöpfer der Er­zählung Der kleine Prinz, startet mit einer Lock­heed F-5 zu einem Aufklärungs­flug über Süd­frankreich, von dem er nicht mehr zurück­kehrt.

1979 – Die im Zuge der Gebietsreform in Hessen im Jahr 1977 entstan­dene Stadt Lahn wird wieder aufge­löst.

2014 – Eine Serie schwerer Gas­explosionen in der taiwa­nischen Stadt Kaohsiung fordert 32 Menschen­leben und 321 Ver­letzte.

https://de.wikipedia.org/wiki/Spezial:F ... 1000000/de
In Gedenken an all das Leben, das heute zu Ende ging. Es ist ein unwiederbringlicher Verlust ... :sadman:

Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Benutzeravatar
Versingled
Schummelt doch bestimmt
Beiträge: 9642
Registriert: Sonntag 18. Januar 2015, 12:37
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Wohnort: 48°43'31.23"N, 9°11'38.61"E, 436m über NN + 12 Etagen
Kontaktdaten:

Re: An diesem Tag in ferner Vergangenheit ...

Beitrag von Versingled » Donnerstag 1. August 2019, 05:47

Was geschah am 1. August?

1744 – Jean-Baptiste de Lamarck, franzö­sischer Biologe und einer der ersten Evolu­tions­theore­tiker, kommt in Bazentin zur Welt.

1759 – Während des Sieben­jährigen Krieges kommt es zur Schlacht bei Minden; die Verbün­deten Großbritan­nien, Hannover und Preußen besiegen die gemein­same Streit­macht von Frank­reich und des Kur­fürsten­tums Sachsen, ebenso wie beim Gefecht bei Gohfeld.

1844 – Der Zoolo­gische Garten in Berlin, der älteste Zoo Deutschlands, wird eröffnet.

1869 – Alexandrine Tinné, nieder­ländische Ent­deckerin und Afrika­forscherin, wird wahrschein­lich von einem Volksangehörigen der Tuareg ermordet.

1929 – Von Friedrichs­hafen aus startet das Starrluftschiff Graf Zeppelin zu einer bis September dauern­den Weltfahrt (Weltumrundung).

https://de.wikipedia.org/wiki/Spezial:F ... 1000000/de
In Gedenken an all das Leben, das heute zu Ende ging. Es ist ein unwiederbringlicher Verlust ... :sadman:

Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Benutzeravatar
Versingled
Schummelt doch bestimmt
Beiträge: 9642
Registriert: Sonntag 18. Januar 2015, 12:37
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Wohnort: 48°43'31.23"N, 9°11'38.61"E, 436m über NN + 12 Etagen
Kontaktdaten:

Re: An diesem Tag in ferner Vergangenheit ...

Beitrag von Versingled » Freitag 2. August 2019, 04:30

Was geschah am 2. August?

1819 – In Würzburg beginnen die sogenannten Hep-Hep-Unruhen, eine Welle gewalt­tätiger Aus­schrei­tungen gegen Juden in vielen Städten des Deutschen Bundes.

1834 – Im elsässischen Colmar wird der Bild­hauer Frédéric-Auguste Bartholdi (Bild), der Erschaffer der Freiheits­statue auf Liberty Island, geboren.

1869 – Der Chirurg Gustav Simon entfernt in Heidel­berg erstmals erfolg­reich eine Niere.

1909 – Am Ende der Tragischen Woche in Barcelona wird der Auf­stand gegen die spanische Kolonial­politik in Marokko vom Militär brutal nieder­ge­schlagen, wobei hunderte Menschen ums Leben kommen.

1994 – In Berlin stirbt die Politikerin, NS-Widerstands­kämpferin und lesbische Aktivistin Hilde Radusch.

https://de.wikipedia.org/wiki/Spezial:F ... 2000000/de
In Gedenken an all das Leben, das heute zu Ende ging. Es ist ein unwiederbringlicher Verlust ... :sadman:

Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Benutzeravatar
Versingled
Schummelt doch bestimmt
Beiträge: 9642
Registriert: Sonntag 18. Januar 2015, 12:37
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Wohnort: 48°43'31.23"N, 9°11'38.61"E, 436m über NN + 12 Etagen
Kontaktdaten:

Re: An diesem Tag in ferner Vergangenheit ...

Beitrag von Versingled » Samstag 3. August 2019, 09:01

Was geschah am 3. August?

1829 – In Paris wird die Oper Wilhelm Tell von Gioachino Rossini uraufgeführt.

1929 – Emil Berliner, der als Erfinder der Schall­platte und des Grammophons gilt, stirbt in Washington, D.C.

1944 – Mit der Ermordung der letzten Häftlinge endet die Auf­lösung des von den National­sozialisten als „Zigeuner­lager Auschwitz“ bezeichneten Abschnitts des Vernichtungs­lagers Auschwitz-Birkenau.

1979 – Teodoro Obiang Nguema Mbasogo stürzt seinen Onkel Francisco Macías Nguema, den ersten Präsidenten Äquatorial­guineas.

https://de.wikipedia.org/wiki/Spezial:F ... 3000000/de
In Gedenken an all das Leben, das heute zu Ende ging. Es ist ein unwiederbringlicher Verlust ... :sadman:

Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Benutzeravatar
Versingled
Schummelt doch bestimmt
Beiträge: 9642
Registriert: Sonntag 18. Januar 2015, 12:37
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Wohnort: 48°43'31.23"N, 9°11'38.61"E, 436m über NN + 12 Etagen
Kontaktdaten:

Re: An diesem Tag in ferner Vergangenheit ...

Beitrag von Versingled » Sonntag 4. August 2019, 09:56

Was geschah am 4. August?

1329 – Im Hausvertrag von Pavia wird der Besitz der Wittels­bacher geteilt. Kaiser Ludwig IV. behält Ober­bayern und Gebiete nördlich von Regens­burg, Rudolf II. und Ruprecht I., die Söhne seines Bruders, erhalten die Rhein­pfalz und die Ober­pfalz.

1719 – Der Mineraloge und Geologe Johann Gottlob Lehmann, der als Begründer der Strati­graphie gilt, kommt in Langen­henners­dorf zur Welt.

1944 – Anne Frank wird mit ihrer Familie und vier weiteren unter­getauchten Juden in ihrem Versteck in Amsterdam verhaftet.

1944 – Der Dichter Krzysztof Kamil Baczyński wird während des Warschauer Aufstands getötet.

1979 – Die Cookinseln führen eine neue Flagge ein.

https://de.wikipedia.org/wiki/Spezial:F ... 4000000/de
In Gedenken an all das Leben, das heute zu Ende ging. Es ist ein unwiederbringlicher Verlust ... :sadman:

Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Benutzeravatar
Versingled
Schummelt doch bestimmt
Beiträge: 9642
Registriert: Sonntag 18. Januar 2015, 12:37
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Wohnort: 48°43'31.23"N, 9°11'38.61"E, 436m über NN + 12 Etagen
Kontaktdaten:

Re: An diesem Tag in ferner Vergangenheit ...

Beitrag von Versingled » Montag 5. August 2019, 05:47

Was geschah am 5. August?

1844 – Der Maler Ilja Repin (Die Wolga­treidler, Die Saporoger Kosaken schreiben dem türkischen Sultan einen Brief) kommt zur Welt.

1919 – Nach erfolgtem Rück­transport der über­lebenden Soldaten in die USA wird die seit September 1918 als Teil der alliierten Inter­vention in den Russischen Bürger­krieg in Nord­russland kämpfende ANREF offiziell aufge­löst.

1919 – Otto Tschanz wird US-Patentschutz auf den von ihm erfundenen voll­abgefederten Einzel­achsantrieb für Elektro­lokomotiven gewährt.

1944 – Zweiter Weltkrieg: Im Schwarzen Meer versenkt ein sowjetisches U-Boot die Mefküre, die über dreihundert jüdische Flüchtlinge an Bord hat.

1944 – Im Warschauer Stadt­teil Wola beginnen deutsche Truppen im Zuge der Nieder­schlagung des Warschauer Aufstands ein mehr­tägiges Massaker an der Zivil­bevölkerung.

https://de.wikipedia.org/wiki/Spezial:F ... 5000000/de
In Gedenken an all das Leben, das heute zu Ende ging. Es ist ein unwiederbringlicher Verlust ... :sadman:

Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Benutzeravatar
Lilia
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3847
Registriert: Montag 29. Juli 2013, 15:00
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Berlin

Re: An diesem Tag in ferner Vergangenheit ...

Beitrag von Lilia » Montag 5. August 2019, 06:39

1969 - 5. August:
Der Bayerische Ministerrat beschließt den Bau eines neuen Großflughafens für München bei Erding.
Die Eröffnung des Flughafens "Franz Josef Strauß" fand am 17. Mai 1992 statt.

Zum Vergleich: am 27.03.1999 sagt Jan Hofer in der Tagesschau: "Dem Bau des neuen Großflughafens Berlin-Schönefeld steht offenbar nichts mehr im Wege."
Die Eröffnung des BER sollte im November 2011 sein. Vielleicht klappt es ja bis 2021 noch. :mrgreen:

Benutzeravatar
Versingled
Schummelt doch bestimmt
Beiträge: 9642
Registriert: Sonntag 18. Januar 2015, 12:37
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Wohnort: 48°43'31.23"N, 9°11'38.61"E, 436m über NN + 12 Etagen
Kontaktdaten:

Re: An diesem Tag in ferner Vergangenheit ...

Beitrag von Versingled » Montag 5. August 2019, 17:57

Lilia hat geschrieben:
Montag 5. August 2019, 06:39
1969 - 5. August:
Der Bayerische Ministerrat beschließt den Bau eines neuen Großflughafens für München bei Erding.
Die Eröffnung des Flughafens "Franz Josef Strauß" fand am 17. Mai 1992 statt.

Zum Vergleich: am 27.03.1999 sagt Jan Hofer in der Tagesschau: "Dem Bau des neuen Großflughafens Berlin-Schönefeld steht offenbar nichts mehr im Wege."
Die Eröffnung des BER sollte im November 2011 sein. Vielleicht klappt es ja bis 2021 noch. :mrgreen:
Naja ... einen gravierenden Unterschied gibt's da schon ... in München hatte man es mit mißliebigen und fortschrittsfeindlichen Demonstarnten zu tun. In Berlin ist es schlicht und einfach die Unfähigkeit so ein Projekt zu stemmen ... :mrgreen:
In Gedenken an all das Leben, das heute zu Ende ging. Es ist ein unwiederbringlicher Verlust ... :sadman:

Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Benutzeravatar
Versingled
Schummelt doch bestimmt
Beiträge: 9642
Registriert: Sonntag 18. Januar 2015, 12:37
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Wohnort: 48°43'31.23"N, 9°11'38.61"E, 436m über NN + 12 Etagen
Kontaktdaten:

Re: An diesem Tag in ferner Vergangenheit ...

Beitrag von Versingled » Dienstag 6. August 2019, 05:50

Was geschah am 6. August?

1809 – Der Dichter Alfred Tennyson (The Kraken, The Lady of Shalott) wird ge­boren.

1819 – Die Karlsbader Konferenz zur Bekämpfung liberaler und nationaler Tendenzen in Deutschland beginnt.

1874 – Bergsteigern gelingt in der Mont-Blanc-Gruppe die Erst­besteigung des Aiguille de Blaitière.

1919 – Der deutsche Staatenausschuss billigt das Gesetz zur Schaffung einer zentrali­sierten Reichsfinanz­verwaltung.

1969 – In Visp stirbt der Philosoph und Sozio­loge Theodor W. Adorno, einer der Haupt­vertreter der Kri­tischen Theorie.

https://de.wikipedia.org/wiki/Spezial:F ... 6000000/de
In Gedenken an all das Leben, das heute zu Ende ging. Es ist ein unwiederbringlicher Verlust ... :sadman:

Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Reinhard
Meisterschreiberling
Beiträge: 6914
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 11:53
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Oberpfalz

Re: An diesem Tag in ferner Vergangenheit ...

Beitrag von Reinhard » Dienstag 6. August 2019, 18:49

... wurde zum ersten Mal eine Nuklearwaffe eingesetzt. :pfarrer: :cry:
Mag ja sein, dass jeder seines Glückes Schmied ist.

Aber dabei sollte nicht vergessen werden, dass manche von Haus aus eine komplette Werkstatt mitbekommen, und andere nur einen Hammer und nicht mal einen Amboss.

Benutzeravatar
Versingled
Schummelt doch bestimmt
Beiträge: 9642
Registriert: Sonntag 18. Januar 2015, 12:37
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Wohnort: 48°43'31.23"N, 9°11'38.61"E, 436m über NN + 12 Etagen
Kontaktdaten:

Re: An diesem Tag in ferner Vergangenheit ...

Beitrag von Versingled » Dienstag 6. August 2019, 19:44

Reinhard hat geschrieben:
Dienstag 6. August 2019, 18:49
... wurde zum ersten Mal eine Nuklearwaffe eingesetzt. :pfarrer: :cry:
Stimmt ... :shock:
In Gedenken an all das Leben, das heute zu Ende ging. Es ist ein unwiederbringlicher Verlust ... :sadman:

Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Benutzeravatar
Versingled
Schummelt doch bestimmt
Beiträge: 9642
Registriert: Sonntag 18. Januar 2015, 12:37
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Wohnort: 48°43'31.23"N, 9°11'38.61"E, 436m über NN + 12 Etagen
Kontaktdaten:

Re: An diesem Tag in ferner Vergangenheit ...

Beitrag von Versingled » Mittwoch 7. August 2019, 06:28

Was geschah am 7. August?

1869 – Auf Initiative August Bebels und Wilhelm Liebknechts wird mit dem Eisenacher Programm die deutsche Sozial­demokratische Arbeiter­partei gegrün­det.

1919 – Charles Godefroy durchfliegt mit einem Nieuport 11-Doppel­decker den Arc de Triomphe in Paris.

1929 – Die Malerin und Grafikerin Jo Baer, eine Ver­treterin des Minimalismus, wird ge­boren.

1964 – In Reaktion auf den Tonkin-Zwischenfall, bei dem angeb­lich Schiffe der US-Navy von nordviet­namesischen Torpedo­booten ange­griffen wurden, beschließt der Kongress die Tonkin-Resolution und somit den offi­ziellen Eintritt der Verei­nigten Staaten in den Vietnam­krieg.

1974 – Die Schriftstellerin Rosario Castellanos, seit 1971 Botschafterin Mexikos in Israel, ver­liert bei einem Un­fall in Tel Aviv das Leben.

https://de.wikipedia.org/wiki/Spezial:F ... 7000000/de
In Gedenken an all das Leben, das heute zu Ende ging. Es ist ein unwiederbringlicher Verlust ... :sadman:

Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Benutzeravatar
Versingled
Schummelt doch bestimmt
Beiträge: 9642
Registriert: Sonntag 18. Januar 2015, 12:37
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Wohnort: 48°43'31.23"N, 9°11'38.61"E, 436m über NN + 12 Etagen
Kontaktdaten:

Re: An diesem Tag in ferner Vergangenheit ...

Beitrag von Versingled » Donnerstag 8. August 2019, 05:28

Was geschah am 8. August?

1569 – Im birmanisch-siamesischen Krieg nehmen birma­nische Truppen unter Bayinnaung die siamesische Haupt­stadt Ayutthaya ein. Maha Thammaracha wird als birma­nischer Vasall neuer König von Siam.

1849 – Die russische Autorin, Narodniza und Revo­lutio­närin Wera Iwanowna Sassulitsch wird im Gouver­nement Smolensk geboren; mit ihr hatte Karl Marx einen Briefverkehr um die Auslegung des Marxismus.

1924 – Der erste elektrische Zug der Vorortbahn verkehrt von Berlin nach Bernau.

1944 – Beteiligte am Attentat vom 20. Juli werden von Roland Freisler zum Tod verur­teilt und noch am selben Tag im Straf­gefängis Plötzen­see hinge­richtet, darunter der Offizier Robert Bernardis, der General­feld­marschall Erwin von Witzleben und der Jurist Peter Graf Yorck von Wartenburg.

1989 – Der ESA-Satellit Hipparcos wird an Bord einer Ariane 44LP gestartet.

https://de.wikipedia.org/wiki/Spezial:F ... 8000000/de
In Gedenken an all das Leben, das heute zu Ende ging. Es ist ein unwiederbringlicher Verlust ... :sadman:

Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Benutzeravatar
Versingled
Schummelt doch bestimmt
Beiträge: 9642
Registriert: Sonntag 18. Januar 2015, 12:37
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Wohnort: 48°43'31.23"N, 9°11'38.61"E, 436m über NN + 12 Etagen
Kontaktdaten:

Re: An diesem Tag in ferner Vergangenheit ...

Beitrag von Versingled » Freitag 9. August 2019, 07:25

Was geschah am 9. August?

1884 – Das erste steuer­bare Luft­schiff, die La France, entwickelt von Charles Renard, seinem Bruder Paul und Hauptmann Arthur Constantin Krebs, kreist eine Runde über dem Ort Chalais-Meudon in Frank­reich.

1919 – In Jena stirbt der Zoologe Ernst Haeckel (Bild), ein Vertre­ter des Darwi­nismus, populär­wissen­schaft­licher Autor und Zeichner (Kunst­formen der Natur).

1959 – Im New Yorker Viertel Harlem wird Kurtis Blow geboren, zu Beginn der 1980er-Jahre ein Pionier des Rap.

1969 – Im Rahmen der Tate-Morde werden die hoch­schwangere Schau­spielerin Sharon Tate sowie drei ihrer Freunde und ein Bekannter von Ange­hörigen der Manson Family in Los Angeles ermordet.

1999 – Der russische Präsi­dent Boris Jelzin ernennt den Leiter des Inlands­geheim­dienstes FSB, Wladi­mir Putin, zum Minister­präsi­denten.

https://de.wikipedia.org/wiki/Spezial:F ... 9000000/de
In Gedenken an all das Leben, das heute zu Ende ging. Es ist ein unwiederbringlicher Verlust ... :sadman:

Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Benutzeravatar
Der Asiate
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 60
Registriert: Sonntag 7. Juli 2019, 15:17
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: nahe Frankfurt am Main

Re: An diesem Tag in ferner Vergangenheit ...

Beitrag von Der Asiate » Samstag 10. August 2019, 01:22

Am 10.08.1962 wird Suzanne Collins, die Autorin der "Tribute von Panem"-Trilogie, geboren.
Ebenfalls am 10.08., allerdings im Jahr 1978, erblickt Oli P., deutscher Schauspieler und Sänger, das Licht der Welt.
Am selben Tag im Jahr 1997 kommt es zur Geburt von Kylie Jenner, der Halbschwester von Kim Kardashian.
Chinesisches Tierkreiszeichen: Hund 🐶

Benutzeravatar
Versingled
Schummelt doch bestimmt
Beiträge: 9642
Registriert: Sonntag 18. Januar 2015, 12:37
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Wohnort: 48°43'31.23"N, 9°11'38.61"E, 436m über NN + 12 Etagen
Kontaktdaten:

Re: An diesem Tag in ferner Vergangenheit ...

Beitrag von Versingled » Samstag 10. August 2019, 08:01

Was geschah am 10. August?

1519 – In Sevilla bricht eine von Ferdinand Magellan geleitete Flotte zur Erkun­dung einer west­lichen Route zu den Gewürz­inseln auf, die letztlich zur ersten belegten Weltum­segelung wird.

1889 – Die Schriftstellerin Zofia Kossak-Szczucka, im Wider­stand gegen den National­sozialismus unter anderem Mit­gründerin der Żegota, wird ge­boren.

1889 – In Wien wird als eines der neu errich­teten Ringstraßen-Bauwerke das Natur­historische Museum er­öffnet.

1929 – Aletta Jacobs, die erste Frau, die in den Nieder­landen als Ärztin prakti­zieren konnte, stirbt.

1994 – Auf dem Flughafen München werden drei Männer wegen des Schmuggels von Plutonium und Lithium-6 ver­haftet, wozu sie, wie im Zuge der Plutonium-Affäre bekannt wird, vom Bundesnach­richtendienst ange­stiftet wurden.

https://de.wikipedia.org/wiki/Spezial:F ... 0000000/de
In Gedenken an all das Leben, das heute zu Ende ging. Es ist ein unwiederbringlicher Verlust ... :sadman:

Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Benutzeravatar
Lilia
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3847
Registriert: Montag 29. Juli 2013, 15:00
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Berlin

Re: An diesem Tag in ferner Vergangenheit ...

Beitrag von Lilia » Samstag 10. August 2019, 10:13

1628 - 10. August:

Es sollte der entscheidende Test sein, um sicher zu gehen, dass dieses Schiff auch schwerem Seegang trotzen konnte. Flottenchef Klaas Fleming ließ 30 Mann von der einen Seite des Schiffes zur anderen laufen. Dabei kam das Schiff so sehr ins Schwanken, dass man den Versuch abbrach. Das niederschmetternde Ergebnis warf nun die Frage auf, wer es dem König sagen sollte, dass es sich nach dreijähriger Bauzeit herausgestellt hatte, dass sein Schiff untauglich war. Nicht nur, dass man sich in einem großen Krieg befand, den man später den Dreißigjährigen nennen und der dem König sein Leben in der Sclacht bei Lützen kosten sollte und dieses Kriegsschiff schon fest eingeplant war. Das Schiff war ein Prestigeobjekt, die Manifestierung der Aussage, dass man den schwedischen Thron gegen den polnischen König, dem König Gustav II Adolfs Vater diesem abgejagt hatte, auf jeden Fall verteidigen wollte. Nicht umsonst hatte es den Namen "Vasa" erhalten, den Namen des Geschlechts, aus dem der König stammte.

Vielleicht spielte eine Rolle, dass der König erst 5 Monate nach Baubeginn die Anweisung gegeben hatte, eine weitere Reihe von Kanonen in das Schiff einbauen zu lassen, und so mitverantwortlich für die bedenkliche Instabilität des Schiffes war - jedenfalls passierte nicht genug, um den Stapellauf des seeuntauglichen Schiffes zu verhindern. Und so ließ Kapitän Söfring Hansson Jute an diesem schönen, sonnigen 10. August 1628 die Anker lichten und Salut schießen. Bereits auf den ersten Metern - noch in unmittelbarer Nähe des Hafens - kam das Schiff in eine bedrohliche Seitenlage. Aber noch immer traute man sich nicht, die Konsequenzen zu ziehen. Nach ca 20-minütiger Fahrt gab es einen Windstoß, das Schiff neigte sich, fasste Wasser und versank in Sichtweite derer, die das neue Schiff gefeiert und ihre Liebsten verabschiedet hatten. Für einen geübten Schwimmer wären die 1300m, die das Schiff bislang zurückgelegt hatte, sicher kein Problem gewesen. Im 17. Jahrhundert aber konnte nicht jeder Seemann schwimmen und so kostete der Untergang 30-50 Menschen das Leben.

Gleich nach dem Untergang gab es die ersten Versuche, die Vasa aus dem nur wenige Meter tiefen Wasser zu heben. Sie alle misslangen. 1663 gelang es, unter Nutzung von Taucherglocken 53 der 64 sich an Bord befindlichen bronzenen Kanonen zu bergen. Danach kappte man die aus dem Wasser ragenden Masten, weil sie die Schifffahrt behinderten und die Lage des Schiffswracks geriet in Vergessenheit. Erst 1956 stieß Anders Franzén nach 5-jähriger Suche auf die Vasa. Nach rund 300-jährigem Dornröschenschlaf hob man 1961 ein erstaunlich gut erhaltenes Schiff, dass sogar die Schwelle des Trockendocks auf eigenem Kiel schwimmend überqueren konnte.

Die "Vasa" kann man heute in einem eigens für sie gebauten Museum in Stockholm bewundern und wer nicht so weit reisen mag, für den gibt es eine kleine "Vasa", ein Modell, im Technikmuseum in Berlin.

Im Bereich des Managements und Marketings bezeichnet man ein Kommunikationsproblem, das zum Scheitern des ganzen Vorhabens führt, heute als "Vasa-Syndrom".

Benutzeravatar
Versingled
Schummelt doch bestimmt
Beiträge: 9642
Registriert: Sonntag 18. Januar 2015, 12:37
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Wohnort: 48°43'31.23"N, 9°11'38.61"E, 436m über NN + 12 Etagen
Kontaktdaten:

Re: An diesem Tag in ferner Vergangenheit ...

Beitrag von Versingled » Samstag 10. August 2019, 11:20

Lilia hat geschrieben:
Samstag 10. August 2019, 10:13
Im Bereich des Managements und Marketings bezeichnet man ein Kommunikationsproblem, das zum Scheitern des ganzen Vorhabens führt, heute als "Vasa-Syndrom".
Und dessen Verbreitung nimmt immer mehr zu ... :?
In Gedenken an all das Leben, das heute zu Ende ging. Es ist ein unwiederbringlicher Verlust ... :sadman:

Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Benutzeravatar
Versingled
Schummelt doch bestimmt
Beiträge: 9642
Registriert: Sonntag 18. Januar 2015, 12:37
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Wohnort: 48°43'31.23"N, 9°11'38.61"E, 436m über NN + 12 Etagen
Kontaktdaten:

Re: An diesem Tag in ferner Vergangenheit ...

Beitrag von Versingled » Sonntag 11. August 2019, 08:48

Was geschah am 11. August?

1719 – Leonhard Goffiné, Prämonstratenser und Verfasser einer volks­tümlichen Hand­postille, stirbt.

1919 – Reichs­präsident Ebert unterzeichnet die von der Weimarer National­versammlung erarbeitete demokratische Verfassung für das Deutsche Reich.

1919 – In Lenox im US-Bundesstaat Massachusetts stirbt der Stahl­unternehmer und Philanthrop Andrew Carnegie.

1969 – In Oslo hat Olsen-Banden, die erste der norwegischen Neu­verfilmungen der dänischen Kriminal­komödien, Premiere.

1999 – Über Zentral­europa ist eine totale Sonnen­finsternis zu sehen. *)

https://de.wikipedia.org/wiki/Spezial:F ... 1000000/de

*) = Da wurde mir spürbar bewusst, wie wichtig die Sonne für uns alle ist ...
In Gedenken an all das Leben, das heute zu Ende ging. Es ist ein unwiederbringlicher Verlust ... :sadman:

Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Antworten

Zurück zu „Spaß“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste