Erkenntnis des Tages

Alles worüber man Lachen kann

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Antworten
Benutzeravatar
uhu72
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1958
Registriert: Freitag 26. Oktober 2007, 22:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Wohnort: PLZ 71

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von uhu72 » Mittwoch 7. August 2019, 21:53

Mit müden Augen hat geschrieben:
Mittwoch 7. August 2019, 20:44
Bastel-Erkenntnis: Man sollte ein vermutlich weit über 10 Jahre altes Spiralkabel nicht (zwecks Reinigung) stark dehnen. Die Isolierung nimmt einem das sehr übel, wird bröselig und zerfällt. Ach verdammt. :fluchen:
Wird sie vermutlich so oder so.
Ist mir mit dem Spiralkabel von einem Temperaturfühler passiert.
Habe letztens die Isolierung komplett abgepult, damit nicht ständig bei Gebrauch irgendwelche Krümel davon abfallen.
Zum Glück sind die zwei Kabel Teflon isoliert, kann man also so lassen, denn ersetzbar ist das Kabel bei Termoelementen nicht.
Sorry, genug Off Topic. ;)
Es gibt für jeden Topf einen passenden Deckel. Aber es gibt nicht genug passende Deckel für alle Töpfe!

Benutzeravatar
Dérkesthai
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1645
Registriert: Samstag 18. August 2018, 10:02
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Los Strangeles

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von Dérkesthai » Donnerstag 8. August 2019, 12:20

Nur eine Null hat keine Ecken.

Keine Wunder, das mir die "richtigen" Püppchen immer relativ egal waren. Oder auch bei platonischen Beziehungen, egal mit welchem Geschlecht.
Ich kann total gut Mitmenschen umgehen. | neurodiversity. | 🌑🌘🌗🌖🌕🌔🌓🌒🌑

Milchbub
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2241
Registriert: Montag 16. Januar 2017, 01:50

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von Milchbub » Donnerstag 8. August 2019, 23:22

Meine Lebenumstände haben sich in den letzten 10 Jahren enorm verändert. Damals war es für mich noch undenkbar aus so einem Schlamassel wieder heraus zu finden. Ein Grund zur Freude. :D
Ich bin Anhänger der unabhängigen Eigenbrötler ⚓

Benutzeravatar
Tania
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8586
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von Tania » Sonntag 11. August 2019, 00:12

Allein Feuerwerk gucken ist scheisse :sadwoman:

The woods are lovely, dark and deep,
But I have promises to keep,
And miles to go before I sleep,
And miles to go before I sleep.
(Robert Frost)

Benutzeravatar
Karlsson
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2542
Registriert: Dienstag 5. April 2016, 17:27
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von Karlsson » Sonntag 11. August 2019, 01:12

Tania hat geschrieben:
Sonntag 11. August 2019, 00:12
Allein Feuerwerk gucken ist scheisse :sadwoman:
:umarmung2:

Wieso allein? Was ist mit Deinen Kindern?... :gruebel:
Peace! 🍀

Glück ist nur echt, wenn man es teilt...
Charakterliche Eigenschaften: zwischen Dur und Moll

Benutzeravatar
Tania
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8586
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von Tania » Sonntag 11. August 2019, 02:09

Karlsson hat geschrieben:
Sonntag 11. August 2019, 01:12
Tania hat geschrieben:
Sonntag 11. August 2019, 00:12
Allein Feuerwerk gucken ist scheisse :sadwoman:
:umarmung2:

Wieso allein? Was ist mit Deinen Kindern?... :gruebel:
Die waren etwas unmotiviert ...

The woods are lovely, dark and deep,
But I have promises to keep,
And miles to go before I sleep,
And miles to go before I sleep.
(Robert Frost)

Benutzeravatar
Versingled
Schummelt doch bestimmt
Beiträge: 9642
Registriert: Sonntag 18. Januar 2015, 12:37
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Wohnort: 48°43'31.23"N, 9°11'38.61"E, 436m über NN + 12 Etagen
Kontaktdaten:

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von Versingled » Sonntag 11. August 2019, 09:21

Fenster7 auf Fenster10 kostenlos upzugraden geht immer noch ... :mrgreen:
In Gedenken an all das Leben, das heute zu Ende ging. Es ist ein unwiederbringlicher Verlust ... :sadman:

Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Benutzeravatar
Rayah
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 254
Registriert: Montag 18. Dezember 2017, 18:47
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von Rayah » Sonntag 11. August 2019, 10:45

Die Zeit geht viel zu schnell vorbei.
Angst klopfte an. Vertrauen öffnete. Keiner war draußen.

Benutzeravatar
The Poet
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2982
Registriert: Samstag 21. Juni 2014, 02:22
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Hessen

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von The Poet » Sonntag 11. August 2019, 12:19

Versingled hat geschrieben:
Sonntag 11. August 2019, 09:21
Fenster7 auf Fenster10 kostenlos upzugraden geht immer noch ... :mrgreen:
Hab ich auch vor kurzem gelesen. Ich glaube ich upgrade demnächst aber lieber auf Fenster-InternetDisconnect + Linux, sobald es für den versiebten Sinn-Fenstersims keine Upgrades mehr gibt in nem halben Jahr. Bild

Wer upgradet schon freiwillig auf Fenstersturz 10? Bild Einzige Sorge machen mir die Rechner meiner Eltern... :?
Linux würde denen guttun, aber zumindest bei meinem Vater scheitern meine Überredungskünste schon seit Jahren. Bei meiner Mutter hab ich noch Hoffnung.
⌒⌒⌒`-,·` Ein Leben ohne Känguru ist möglich, aber sinnlos! ´·,-´⌒⌒⌒

Benutzeravatar
Versingled
Schummelt doch bestimmt
Beiträge: 9642
Registriert: Sonntag 18. Januar 2015, 12:37
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Wohnort: 48°43'31.23"N, 9°11'38.61"E, 436m über NN + 12 Etagen
Kontaktdaten:

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von Versingled » Sonntag 11. August 2019, 14:21

The Poet hat geschrieben:
Sonntag 11. August 2019, 12:19
Versingled hat geschrieben:
Sonntag 11. August 2019, 09:21
Fenster7 auf Fenster10 kostenlos upzugraden geht immer noch ... :mrgreen:
Hab ich auch vor kurzem gelesen. Ich glaube ich upgrade demnächst aber lieber auf Fenster-InternetDisconnect + Linux, sobald es für den versiebten Sinn-Fenstersims keine Upgrades mehr gibt in nem halben Jahr. Bild

Wer upgradet schon freiwillig auf Fenstersturz 10? Bild Einzige Sorge machen mir die Rechner meiner Eltern... :?
Linux würde denen guttun, aber zumindest bei meinem Vater scheitern meine Überredungskünste schon seit Jahren. Bei meiner Mutter hab ich noch Hoffnung.
Pinguin sieht halt nicht aus wie Fenster und sooo viele Dinge heißen auch ganz anders ... :roll:

Aber wer nichts anderes wie Fenster kennt, der ist eben tellerrandbefreit. Als vom unbeugsamen Amiga kommend, war für mich der Pinguin schon immer erste Wahl. Wobei ich schon einen Schleppie habe, der Fenster macht ... :)
In Gedenken an all das Leben, das heute zu Ende ging. Es ist ein unwiederbringlicher Verlust ... :sadman:

Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Benutzeravatar
Mannanna
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5212
Registriert: Sonntag 16. Juni 2013, 07:37
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: im Moment Europa

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von Mannanna » Sonntag 11. August 2019, 14:35

Versingled hat geschrieben:
Sonntag 11. August 2019, 14:21
The Poet hat geschrieben:
Sonntag 11. August 2019, 12:19
Versingled hat geschrieben:
Sonntag 11. August 2019, 09:21
Fenster7 auf Fenster10 kostenlos upzugraden geht immer noch ... :mrgreen:
Hab ich auch vor kurzem gelesen. Ich glaube ich upgrade demnächst aber lieber auf Fenster-InternetDisconnect + Linux, sobald es für den versiebten Sinn-Fenstersims keine Upgrades mehr gibt in nem halben Jahr. Bild

Wer upgradet schon freiwillig auf Fenstersturz 10? Bild Einzige Sorge machen mir die Rechner meiner Eltern... :?
Linux würde denen guttun, aber zumindest bei meinem Vater scheitern meine Überredungskünste schon seit Jahren. Bei meiner Mutter hab ich noch Hoffnung.
Pinguin sieht halt nicht aus wie Fenster und sooo viele Dinge heißen auch ganz anders ... :roll:

Aber wer nichts anderes wie Fenster kennt, der ist eben tellerrandbefreit. Als vom unbeugsamen Amiga kommend, war für mich der Pinguin schon immer erste Wahl. Wobei ich schon einen Schleppie habe, der Fenster macht ... :)
Also ich habe vor ein paar Monaten einen Rechner mit Fenster 10 gekauft und bisher machen weder Hartware noch Weichware Probleme. Sogar mein altes Büro 2007 konnte ich installieren und es läuft, obwohl Kleinstweich mich ab und zu auffordert, doch lieber das neue Büro zu kaufen. ;) (Doof ist bloß, daß es kein Schach mehr bei den Spielen gibt.)
Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn jedermann ist überzeugt, daß er genug davon habe. (Descartes)

"Man will immer, was man nicht hat, und wenn man's hat, ist's langweilig" (Rainald Grebe, "Krümel")

Benutzeravatar
Versingled
Schummelt doch bestimmt
Beiträge: 9642
Registriert: Sonntag 18. Januar 2015, 12:37
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Wohnort: 48°43'31.23"N, 9°11'38.61"E, 436m über NN + 12 Etagen
Kontaktdaten:

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von Versingled » Sonntag 11. August 2019, 14:49

Mannanna hat geschrieben:
Sonntag 11. August 2019, 14:35
Also ich habe vor ein paar Monaten einen Rechner mit Fenster 10 gekauft und bisher machen weder Hartware noch Weichware Probleme. Sogar mein altes Büro 2007 konnte ich installieren und es läuft, obwohl Kleinstweich mich ab und zu auffordert, doch lieber das neue Büro zu kaufen. ;) (Doof ist bloß, daß es kein Schach mehr bei den Spielen gibt.)
Nun ja ... jedes Spiel ist heutzutage mit "InÄpp-Käufen" gepflastert und so richtig spielen kann man ohne selbige nicht mehr. Ich weiß nicht, ob Du das so gut fändest ... :?
In Gedenken an all das Leben, das heute zu Ende ging. Es ist ein unwiederbringlicher Verlust ... :sadman:

Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Benutzeravatar
uhu72
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1958
Registriert: Freitag 26. Oktober 2007, 22:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Wohnort: PLZ 71

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von uhu72 » Sonntag 11. August 2019, 15:32

Vorgekochte Kartoffeln können in der Microwell explodieren.
Microwellengeschirr verhindert nicht die Verschmutzung in einem solchen Fall.
Wenn man das Verfahren noch etwas optimiert, liesse sich so in sekundenschnelle Kartoffelpüree herstellen.
Arbeitet hier jemand zufällig beim Patentamt?
Es gibt für jeden Topf einen passenden Deckel. Aber es gibt nicht genug passende Deckel für alle Töpfe!

Benutzeravatar
Melli
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1515
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 00:27
Geschlecht: grün
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: poʒoˑrm (Utakamaṇṭalam), twïˑnoˑr (Tōṭānāṭu)

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von Melli » Sonntag 11. August 2019, 16:02

uhu72 hat geschrieben:
Sonntag 11. August 2019, 15:32
Vorgekochte Kartoffeln können in der Microwell explodieren.
Ist uns auch schon passiert 😰
uhu72 hat geschrieben:
Sonntag 11. August 2019, 15:32
Microwellengeschirr verhindert nicht die Verschmutzung in einem solchen Fall.
Ja, da ist wohl Dampf verpufft, es hat den Deckel abgesprengt (trotz angeblichem Druckausgleich :roll:) und ergab eine eklige Sauerei.

Kartoffeln gehören ohnehin zu den Dingen, die es nie bis in meinen Einkaufskorb schaffen würden 🥔 (nur Süßkartoffeln 🍠)
Голова устает думать, душа чувствовать.
(Марина Цветаева)
["The head grows weary of thinking, the soul of feeling."]

Benutzeravatar
Kalypso
Meisterschreiberling
Beiträge: 5732
Registriert: Sonntag 15. Februar 2015, 18:31
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Berlin

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von Kalypso » Sonntag 11. August 2019, 18:14

Verwandte sprechen das aus, was ich in die hinterste Ecke meines Denkens verbannt hatte. :?
Do you know the Muffin Man?

'Cause we're the masters of our own fate
We're the captains of our own souls
There's no way for us to come away


"It's OK, I got lost on the way
But I'm a super girl
And super girls don't cry"

Benutzeravatar
Tyrion
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2287
Registriert: Dienstag 20. Juni 2017, 19:48
Geschlecht: männlich

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von Tyrion » Sonntag 11. August 2019, 20:50

Dass ich kein Mensch des Handwerks bin, zeigt sich, dass ich versuche eine Schraube zu lösen, dann unter roher Gewalt die Schraube in eine Drehbewegung zwinge, diese sich aber nicht herausdreht und mir dann gesagt wird, dass ich in die falsche Richtung drehe... -.- Ich hasse meine nicht vorhandenen handwerklichen Fähigkeiten! :sadman:
"Vergiss nie, wer du bist. Der Rest der Welt tut es auch nicht. Trage es wie eine Rüstung, dann kann es nie dazu benutzt werden, dich zu verletzen." - Tyrion Lannister

Benutzeravatar
Melli
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1515
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 00:27
Geschlecht: grün
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: poʒoˑrm (Utakamaṇṭalam), twïˑnoˑr (Tōṭānāṭu)

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von Melli » Montag 12. August 2019, 00:33

Tyrion hat geschrieben:
Sonntag 11. August 2019, 20:50
falsche Richtung
Nein, es gibt tatsächlich unterschiedliche Drehrichtungen. Ich dachte auch schon manchmal, ich spinne. Wir hatten eben unterschiedliches Zeugs im und am Haus herumliegen. Naja, wenn ich spinne, dann wenigstens aus anderen Gründen :schwitzen:
Голова устает думать, душа чувствовать.
(Марина Цветаева)
["The head grows weary of thinking, the soul of feeling."]

Benutzeravatar
kreisel
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2095
Registriert: Mittwoch 30. November 2011, 15:48
Geschlecht: weiblich

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von kreisel » Montag 12. August 2019, 10:16

Der Hausarztmangel auf dem Land macht sich langsam WIRKLICH bemerkbar. Drei Ärzte in den letzten drei Jahren veraltet, berentet. Die eine Praxis wurde mit einer Russlanddeutschen besetzt, die kaum deutsch sprach und eher die Haltung "stellen Sie sich nicht so an" hatte, egal ob Ischias eingeklemmt oder extrem dicker Kopf/Erkältung.
Auch ohne Stimme und mit starken Schmerzen kann man den ganzen Tag Kundenverkehr auf Arbeit.
Mag ja sein, wenn man sonst auch Krebsdiagnose als Arzt stellt, dass das andere Pillepalle ist, aber wenn man
subjektiv nicht kann und sich elend fühlt incl. verzerrender Angst und Depressionsneigung, ists halt auch scheiße.
Und ich bemühe mich ja schon, max 1 mal im Jahr auf Arbeit zu fehlen/krank zu sein. Aber wenn was ist, ist es
für mich halt schon auf unerträglich Level und da hasse ich Kommunikationsschwierigkeiten und runterspielen.

Später kam dann in eine andere Praxis eine aus der 100 km entfernten Großstadt, die pendelt jeden Tag.
Als ich mal 9 Monate nicht da war, wurde ich aus der Kartei geschmissen, Aufnahmestop. Später pendelte eine zweite Landärztin zwischen drei Praxen mit je ca 30 km Entfernung, sodass ich ab und an mal hinkonnte.
Jetzt nach dem Umzug hab ich ein akutes Problem. Facharzt- November, probieren sie es beim Hausarzt.
Zwei Hausärzte: absolutes Aufnahmestop. Immerhin gab mir jede Sprechstundenhilfe einen weiteren Tip,
und der dritte Tip hat funktioniert, weil ich im richtigen Dorf wohne, andere hätten sie nicht genommen.
Erleichterung, aber auch zermürbend. Hausarzt scheint wohl sowas wie Luxus zu sein.

Am besten meld ich mich auch gleich mal prophylaktisch bei allen möglichen Fachärzten an, damit ich nicht
mehr als Neukunde gelte wenn wirklich was ist. Das Problem ist nur, ich hasse Ärzte und Arztbesuche und
warte eh immer auf den letzten Drücker. Umso blöder, wenn dann nichts geht.

Naja zur Not wahrscheinlich immer Ambulanz. Aber vier Stunden min. warten ist halt auch totaler Mist,
und das für Dinge, wo ich eher kleine Hilfestellungen brauch, keine Not OP oder sowas.
Bin da noch ganz anders geprägt, wenn es um Ambulanz geht und ist bei mir mit extremem Stress behaftet. (Ungefähr in dem Level wie Deutsche Bahn, die einen 5 Stunden mit Schienenersatzverkehr im Nirvana
hängen lässt). Und ich werd auch nicht jünger. Irgendwann wird mir die Kraft fehlen, mich da durchzubeißen.
Vielleicht wird aber auch die scheißegal Haltung, muss halt sein, größer. Mal sehen. Dass man sich in dem
Alter so seine Neuröschen nicht mehr leisten kann.

Benutzeravatar
bettaweib
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4359
Registriert: Montag 21. Juni 2010, 20:15
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Niedersachsen

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von bettaweib » Montag 12. August 2019, 10:21

kreisel hat geschrieben:
Montag 12. August 2019, 10:16
Der Hausarztmangel auf dem Land macht sich langsam WIRKLICH bemerkbar. Drei Ärzte in den letzten drei Jahren veraltet, berentet. Die eine Praxis wurde mit einer Russlanddeutschen besetzt, die kaum deutsch sprach und eher die Haltung "stellen Sie sich nicht so an" hatte, egal ob Ischias eingeklemmt oder extrem dicker Kopf/Erkältung.
Auch ohne Stimme und mit starken Schmerzen kann man den ganzen Tag Kundenverkehr auf Arbeit.
Mag ja sein, wenn man sonst auch Krebsdiagnose als Arzt stellt, dass das andere Pillepalle ist, aber wenn man
subjektiv nicht kann und sich elend fühlt incl. verzerrender Angst und Depressionsneigung, ists halt auch scheiße.
Und ich bemühe mich ja schon, max 1 mal im Jahr auf Arbeit zu fehlen/krank zu sein. Aber wenn was ist, ist es
für mich halt schon auf unerträglich Level und da hasse ich Kommunikationsschwierigkeiten und runterspielen.

Später kam dann in eine andere Praxis eine aus der 100 km entfernten Großstadt, die pendelt jeden Tag.
Als ich mal 9 Monate nicht da war, wurde ich aus der Kartei geschmissen, Aufnahmestop. Später pendelte eine zweite Landärztin zwischen drei Praxen mit je ca 30 km Entfernung, sodass ich ab und an mal hinkonnte.
Jetzt nach dem Umzug hab ich ein akutes Problem. Facharzt- November, probieren sie es beim Hausarzt.
Zwei Hausärzte: absolutes Aufnahmestop. Immerhin gab mir jede Sprechstundenhilfe einen weiteren Tip,
und der dritte Tip hat funktioniert, weil ich im richtigen Dorf wohne, andere hätten sie nicht genommen.
Erleichterung, aber auch zermürbend. Hausarzt scheint wohl sowas wie Luxus zu sein.

Am besten meld ich mich auch gleich mal prophylaktisch bei allen möglichen Fachärzten an, damit ich nicht
mehr als Neukunde gelte wenn wirklich was ist. Das Problem ist nur, ich hasse Ärzte und Arztbesuche und
warte eh immer auf den letzten Drücker. Umso blöder, wenn dann nichts geht.

Naja zur Not wahrscheinlich immer Ambulanz. Aber vier Stunden min. warten ist halt auch totaler Mist,
und das für Dinge, wo ich eher kleine Hilfestellungen brauch, keine Not OP oder sowas.
Bin da noch ganz anders geprägt, wenn es um Ambulanz geht und ist bei mir mit extremem Stress behaftet. (Ungefähr in dem Level wie Deutsche Bahn, die einen 5 Stunden mit Schienenersatzverkehr im Nirvana
hängen lässt). Und ich werd auch nicht jünger. Irgendwann wird mir die Kraft fehlen, mich da durchzubeißen.
Vielleicht wird aber auch die scheißegal Haltung, muss halt sein, größer. Mal sehen. Dass man sich in dem
Alter so seine Neuröschen nicht mehr leisten kann.
Bei Terminservicestellen kann man einen Facharzttermin bekommen:

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/?id=368
Wer nichts tut, nur weil er Angst hat Fehler zu machen, hat bereits den größten Fehler gemacht.

Benutzeravatar
kreisel
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2095
Registriert: Mittwoch 30. November 2011, 15:48
Geschlecht: weiblich

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von kreisel » Montag 12. August 2019, 10:27

bettaweib hat geschrieben:
Montag 12. August 2019, 10:21
Bei Terminservicestellen kann man einen Facharzttermin bekommen:

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/?id=368
Ah, danke für die Erinnerung. Nein, einen Termin direkt vergeben können die nicht.
In meinem Fall / Bundesland ist das die Kassenärztliche Vereinigung wo ein Pädagoge auf der Stelle sitzt und
eine Datenbank pflegt.
Die können einen beraten,wo die Ärzte / Therapeuten ihre Spezialisierungen haben und wo die Warteliste möglicherweise
nicht ganz so lang ist.
Das durchtelefonieren und abchecken, ob die Info noch aktuell ist und wann der wirklich jemanden annimmt, muss
man dann schon direkt beim Arzt machen.

PS- Nee, bin auf altem Stand, da scheint es sich doch geändert zu haben, dass man da einen Zugang zu bekommen
muss
https://www.bundesgesundheitsministeriu ... dlung.html

Antworten

Zurück zu „Spaß“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 6 Gäste