Frage an die Ex-ABs

Auch mit einem Partner sind nicht alle Fragen geklärt

Moderatoren: otto-mit-o, Obelix, Finnlandfreundin, Wolleesel, Esperanza, Calliandra, LesHommes

ElSuizo
Ist frisch dabei
Beiträge: 23
Registriert: Freitag 14. August 2020, 16:02
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.

Re: Frage an die Ex-ABs

Beitrag von ElSuizo » Dienstag 15. September 2020, 13:36

Tach,
Ninja Turtle hat geschrieben:
Dienstag 15. September 2020, 11:05

Ah ok, hab‘s gelesen.

Was sagt denn deine Frau zu dem ganzen Thema?
Sie weiss es nicht. Sie kennt mich ja nur als - ziemlich spätgezündeter - Normalo. Um meine AB-Vergangenheit wissen nur ich und meine Schwester (und vielleicht mein damaliges OdB).

Benutzeravatar
Ninja Turtle
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4652
Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 18:15
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Frankfurt am Main / Berlin

Re: Frage an die Ex-ABs

Beitrag von Ninja Turtle » Dienstag 15. September 2020, 14:27

ElSuizo hat geschrieben:
Dienstag 15. September 2020, 13:36
Tach,
Ninja Turtle hat geschrieben:
Dienstag 15. September 2020, 11:05

Ah ok, hab‘s gelesen.

Was sagt denn deine Frau zu dem ganzen Thema?
Sie weiss es nicht. Sie kennt mich ja nur als - ziemlich spätgezündeter - Normalo. Um meine AB-Vergangenheit wissen nur ich und meine Schwester (und vielleicht mein damaliges OdB).
Dann wäre vielleicht jetzt eine günstige Gelegenheit mal darüber zu reden?

PS: Deine Schwester finde ich super. Bin voll neidisch. :mrgreen:
:kopfhoerer: :tanzen2: :umarmung2:

Die SHG-Frankfurt trifft sich jeden 1. und 3. Freitag im Monat. (Dann besaufen wir uns und feiern wilde Sexorgien. Man kann aber auch nur zugucken.) :mrgreen:

Zwerg
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 660
Registriert: Sonntag 28. August 2016, 16:12
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Hinter den sieben Bergen

Re: Frage an die Ex-ABs

Beitrag von Zwerg » Dienstag 15. September 2020, 14:36

ElSuizo hat geschrieben:
Montag 14. September 2020, 14:48
Tach,

Was mich mal Wunder nimmt: Wie lief der Prozess zu eurer EntABisierung ab? War das basierend auf einer Entscheidung zu einem fixen Zeitpunkt oder eher eine schleichende, unbewusste Entwicklung?

Reine Neugier, bei mir war es z.B. ein bewusster Entscheid, den Weg zu gehen.
Die Frage ist verfänglich, denn ihre Beantwortung hängt davon ab, ob bzw. inwieweit jemand sich als selbstbewusster Gestalter seines eigenen Lebens sieht. Außerdem ist das Kennenlernen eines Partners meist derart von Zufällen abhängig, dass eine rückblickende (Um-)Interpretation möglich, vielleicht sogar wahrscheinlich ist.
Giftzwerg

Lycaeus
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 401
Registriert: Mittwoch 17. Juni 2015, 17:37
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: offen für alles.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Die Niederlanden nah an NRW und Niedersachsen

Re: Frage an die Ex-ABs

Beitrag von Lycaeus » Dienstag 15. September 2020, 14:58

Ich war mir die meiste Jahre davon bewusst wenn ich eine Beziehung will muss ich "etwas" dafür tun.

Bewusstes "etwas" war sowieso Schüchternheit überwinden, Gelegenheiten sehen und Kontakt schaffen.

Benutzeravatar
Girassol
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1418
Registriert: Samstag 22. August 2015, 18:52
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Frage an die Ex-ABs

Beitrag von Girassol » Dienstag 15. September 2020, 17:21

Ich bin davon ausgegangen, dass es halt einfach so laufen würde wie bei meinen Freundinnen. Da kam irgendwann ein Typ um die Ecke, der Interesse an Ihnen hatte und umgekehrt. Das lief quasi von alleine, ohne das die groß was tun mussten. War bei mir halt leider nicht der Fall. Wenn ich mal Interesse an einem Typen hatte, hatte er keins an mir.

Mit Mitte 20 habe ich mich dann aufs Online Dating eingelassen, weil ich das Bedürfnis hatte, was zu unternehmen. Hab dann zwei Kerle getroffen und war mit einem davon dann auch zusammen. Zwar nicht lange, aber ich habe dann zumindest gemerkt, dass ich kein ganz hoffnungsloser Fall bin.
Yesterday is history, tomorrow is a mystery, but today, today is a gift. That's why we call it present.

Lycaeus
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 401
Registriert: Mittwoch 17. Juni 2015, 17:37
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: offen für alles.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Die Niederlanden nah an NRW und Niedersachsen

Re: Frage an die Ex-ABs

Beitrag von Lycaeus » Dienstag 15. September 2020, 20:01

Girassol hat geschrieben:
Dienstag 15. September 2020, 17:21
Ich bin davon ausgegangen, dass es halt einfach so laufen würde wie bei meinen Freundinnen. Da kam irgendwann ein Typ um die Ecke, der Interesse an Ihnen hatte und umgekehrt. Das lief quasi von alleine, ohne das die groß was tun mussten. War bei mir halt leider nicht der Fall. Wenn ich mal Interesse an einem Typen hatte, hatte er keins an mir.

Mit Mitte 20 habe ich mich dann aufs Online Dating eingelassen, weil ich das Bedürfnis hatte, was zu unternehmen. Hab dann zwei Kerle getroffen und war mit einem davon dann auch zusammen. Zwar nicht lange, aber ich habe dann zumindest gemerkt, dass ich kein ganz hoffnungsloser Fall bin.
Das trifft meine Partnerin auch ziemlich zu aber während die Freundinnen alle heirateten blieb Sie single. Mein Freundeskreis bestand seit lang nur aus MAB's und ältere dauersingle Männer.

Du hattest zumindest die Wahl mit Online Dating. Sehr gut das es dir dieses Gefühl von hoffnungloser Fall zuerst weggenommen hat. Ich war bei ein Sozialarbeiter um meine Hoffnunglosigkeit zu bekampfen. Ich erinnere mich das er mich nicht als Hoffnunglos sah aber das war schwer zu glauben.

Und wie ist dein jetzige Status?

Benutzeravatar
Tom mit T
Ist frisch dabei
Beiträge: 20
Registriert: Dienstag 14. Juli 2020, 00:29
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Frage an die Ex-ABs

Beitrag von Tom mit T » Dienstag 15. September 2020, 23:02

ElSuizo hat geschrieben:
Montag 14. September 2020, 22:01
Nunja, ich hab in einem kleinen literarischen Orgasmus mal eine Stunde durchgeschrieben.
[...]
Hey ElSuizo,

vielen Dank für deinen ausführlichen Beitrag - den zu lesen, hat echt Spaß gemacht :good:

Benutzeravatar
Girassol
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1418
Registriert: Samstag 22. August 2015, 18:52
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Frage an die Ex-ABs

Beitrag von Girassol » Dienstag 15. September 2020, 23:34

Lycaeus hat geschrieben:
Dienstag 15. September 2020, 20:01
Und wie ist dein jetzige Status?
Ich bin seit inzwischen knapp 5 Jahren mit einem mAB von hier zusammen. :-)
Yesterday is history, tomorrow is a mystery, but today, today is a gift. That's why we call it present.

ElSuizo
Ist frisch dabei
Beiträge: 23
Registriert: Freitag 14. August 2020, 16:02
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.

Re: Frage an die Ex-ABs

Beitrag von ElSuizo » Mittwoch 16. September 2020, 09:41

Tach,
Lycaeus hat geschrieben:
Dienstag 15. September 2020, 11:34
Habe mein Betrag versucht so zu schreiben das irgendwelche Hilfreiche aktive Hinweise drin sind. Zu dein Geschichte: "Der Gipfel" kann ich vielleicht ein wenig vergleichen mit mein (nicht gelungene) ONS in Deutschland. Beide Erfahrungen scheinen sich zu verbinden in das nicht erwartete!

Genau weil ich es gar nicht erwartete war ich recht locker. Ein riesen Unterschied gibt es auch: Danach fing für mich die tief Phase an.
Ich wollte eigentlich keine direkten Tipps geben, davon hören ABs ja mehr als genug. Allenfalls ein einziger, die Sache mit der Planungsgruppe, die meine Persönlichkeit sehr viel weiter brachte. Daher verzeihe man mir diesen einen Tipp an junge, noch studierende ABs. Falls es an eurer Uni Rhetorikkurse oder besser noch einen Debatierclub gibt: Teilnehmen oder beitreten.

Benutzeravatar
Gilbert
Meisterschreiberling
Beiträge: 6201
Registriert: Donnerstag 18. Juni 2009, 11:21
Kontaktdaten:

Re: Frage an die Ex-ABs

Beitrag von Gilbert » Mittwoch 16. September 2020, 10:50

ElSuizo hat geschrieben:
Montag 14. September 2020, 14:48
Tach,
Was mich mal Wunder nimmt: Wie lief der Prozess zu eurer EntABisierung ab? War das basierend auf einer Entscheidung zu einem fixen Zeitpunkt oder eher eine schleichende, unbewusste Entwicklung?
Ich war bereits über 30. Eine Entscheidung traf ich im Vorfeld nicht. Ebenso wenig suchte ich aktiv. Ich ahnte lediglich, daß es irgendwann passieren wird. Weil ich offensichtlich zu verpeilt war, halfen in meinem Fall noch Dritte nach. Oder anders formuliert: Ich wurde von Freunden verkuppelt.
Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.
Hermann Hesse

Lycaeus
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 401
Registriert: Mittwoch 17. Juni 2015, 17:37
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: offen für alles.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Die Niederlanden nah an NRW und Niedersachsen

Re: Frage an die Ex-ABs

Beitrag von Lycaeus » Mittwoch 16. September 2020, 13:34

Girassol hat geschrieben:
Dienstag 15. September 2020, 23:34
Lycaeus hat geschrieben:
Dienstag 15. September 2020, 20:01
Und wie ist dein jetzige Status?
Ich bin seit inzwischen knapp 5 Jahren mit einem mAB von hier zusammen. :-)
Das freut mich sehr! Und war es ein Vorteil auf die (fast) gleiche Erfahrungsebene zu sein?

Lycaeus
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 401
Registriert: Mittwoch 17. Juni 2015, 17:37
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: offen für alles.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Die Niederlanden nah an NRW und Niedersachsen

Re: Frage an die Ex-ABs

Beitrag von Lycaeus » Mittwoch 16. September 2020, 13:38

ElSuizo hat geschrieben:
Mittwoch 16. September 2020, 09:41
Tach,
Lycaeus hat geschrieben:
Dienstag 15. September 2020, 11:34
Habe mein Betrag versucht so zu schreiben das irgendwelche Hilfreiche aktive Hinweise drin sind. Zu dein Geschichte: "Der Gipfel" kann ich vielleicht ein wenig vergleichen mit mein (nicht gelungene) ONS in Deutschland. Beide Erfahrungen scheinen sich zu verbinden in das nicht erwartete!

Genau weil ich es gar nicht erwartete war ich recht locker. Ein riesen Unterschied gibt es auch: Danach fing für mich die tief Phase an.
Ich wollte eigentlich keine direkten Tipps geben, davon hören ABs ja mehr als genug. Allenfalls ein einziger, die Sache mit der Planungsgruppe, die meine Persönlichkeit sehr viel weiter brachte. Daher verzeihe man mir diesen einen Tipp an junge, noch studierende ABs. Falls es an eurer Uni Rhetorikkurse oder besser noch einen Debatierclub gibt: Teilnehmen oder beitreten.
Da hast du recht und deshalb habe ich auf meine Gesamtüberblick gezielt. Leider nicht optimal aber naja. Deiner Planungsgruppe ist sicher ein sinnvolles Beispiel da es indirekt funktionierte.

ElSuizo
Ist frisch dabei
Beiträge: 23
Registriert: Freitag 14. August 2020, 16:02
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.

Re: Frage an die Ex-ABs

Beitrag von ElSuizo » Donnerstag 17. September 2020, 18:18

Ninja Turtle hat geschrieben:
Dienstag 15. September 2020, 14:27

Dann wäre vielleicht jetzt eine günstige Gelegenheit mal darüber zu reden?

PS: Deine Schwester finde ich super. Bin voll neidisch. :mrgreen:
Ähmm... Ich muss dir leider einen Korb geben, sie ist schon in einer Beziehung. :lol:

Benutzeravatar
Obelix
Moderator
Beiträge: 1374
Registriert: Freitag 23. August 2019, 19:10
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: München

Re: Frage an die Ex-ABs

Beitrag von Obelix » Donnerstag 17. September 2020, 18:29

ElSuizo hat geschrieben:
Donnerstag 17. September 2020, 18:18
Ninja Turtle hat geschrieben:
Dienstag 15. September 2020, 14:27
PS: Deine Schwester finde ich super. Bin voll neidisch. :mrgreen:
Ähmm... Ich muss dir leider einen Korb geben, sie ist schon in einer Beziehung. :lol:
:lach: :good:
''Life's a happy song, when there's someone by your side to sing along.'' - The Muppets

Benutzeravatar
Ninja Turtle
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4652
Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 18:15
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Frankfurt am Main / Berlin

Re: Frage an die Ex-ABs

Beitrag von Ninja Turtle » Donnerstag 17. September 2020, 18:39

ElSuizo hat geschrieben:
Donnerstag 17. September 2020, 18:18
Ninja Turtle hat geschrieben:
Dienstag 15. September 2020, 14:27

Dann wäre vielleicht jetzt eine günstige Gelegenheit mal darüber zu reden?

PS: Deine Schwester finde ich super. Bin voll neidisch. :mrgreen:
Ähmm... Ich muss dir leider einen Korb geben, sie ist schon in einer Beziehung. :lol:
Sag Bescheid, wenn sie es nicht mehr ist.
Und, wenn du mit deiner Frau mal über deine AB-Ängste gesprochen hast. :coolgun:
:kopfhoerer: :tanzen2: :umarmung2:

Die SHG-Frankfurt trifft sich jeden 1. und 3. Freitag im Monat. (Dann besaufen wir uns und feiern wilde Sexorgien. Man kann aber auch nur zugucken.) :mrgreen:

Benutzeravatar
Girassol
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1418
Registriert: Samstag 22. August 2015, 18:52
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Frage an die Ex-ABs

Beitrag von Girassol » Donnerstag 17. September 2020, 18:40

Lycaeus hat geschrieben:
Mittwoch 16. September 2020, 13:34
Girassol hat geschrieben:
Dienstag 15. September 2020, 23:34
Lycaeus hat geschrieben:
Dienstag 15. September 2020, 20:01
Und wie ist dein jetzige Status?
Ich bin seit inzwischen knapp 5 Jahren mit einem mAB von hier zusammen. :-)
Das freut mich sehr! Und war es ein Vorteil auf die (fast) gleiche Erfahrungsebene zu sein?
Puh ... Schwierige Frage. Man weiß ja nicht, wie es unter anderen Voraussetzungen gelaufen wäre. Geschadet hat es uns jedenfalls nicht. Da wir uns hier kennengelernt haben, war halt direkt klar, dass der andere ebenfalls wenig Erfahrung hat und wir haben am Anfang auch recht viel darüber gesprochen. Meinem Ex hatte ich das zwar "gebeichtet", aber es war nie wirklich ein Thema, über das wir gesprochen hätten.
Yesterday is history, tomorrow is a mystery, but today, today is a gift. That's why we call it present.

ElSuizo
Ist frisch dabei
Beiträge: 23
Registriert: Freitag 14. August 2020, 16:02
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.

Re: Frage an die Ex-ABs

Beitrag von ElSuizo » Freitag 18. September 2020, 09:55

Tach,
Ninja Turtle hat geschrieben:
Donnerstag 17. September 2020, 18:39
ElSuizo hat geschrieben:
Donnerstag 17. September 2020, 18:18
Ninja Turtle hat geschrieben:
Dienstag 15. September 2020, 14:27

Dann wäre vielleicht jetzt eine günstige Gelegenheit mal darüber zu reden?

PS: Deine Schwester finde ich super. Bin voll neidisch. :mrgreen:
Ähmm... Ich muss dir leider einen Korb geben, sie ist schon in einer Beziehung. :lol:
Sag Bescheid, wenn sie es nicht mehr ist.
Und, wenn du mit deiner Frau mal über deine AB-Ängste gesprochen hast. :coolgun:
Ehrlich gesagt bin ich mir nicht sicher, ob ich das will. In einer Beziehung wird kaum über vergangene Beziehungen, EXen oder das frühere Sexualleben erzählt, man konzentriert sich auf das hier und jetzt und will nicht vergleichen. Der gefürchtete, von ABs verfluchte und leider kaum vermeidbare First-Date-Shittest "Was für Beziehungen hattest du vorher...?" war bei mir und meiner Frau eigentlich der einzige derartige Diskussionsaufhänger, mal abgesehen von gelegentlichen humorvollen Erwähnungen im Stil von "...da hätt ichs jetzt wohl besser wenn ich damals mit...". Ich wusste (und interessierte mich eigentlich auch nicht) bis gestern z.B. nichts über ihr erstes Mal :?

Zudem müsste ich ihr den kompletten AB-Komplex erklären, für sie gibt es halt manchmal Menschen, die als Hagestolz enden, aber das ist deren Problem, nicht ihres.

Doch diese First-Time-Geschichte wollte ich - inspiriert durch die Diskussion hier - ihr dann entlocken und ich bekam da einen überraschend-schockierenden Insight. Wir hatten - ABs weghören - eine ziemlich heisse Nummer vorgestern Abend und im nachkoitalen Kuscheln ist Mensch sehr empfänglich für die nicht so alltäglichen Ansprachen. "Sag mal, wie/wann war eigentlich dein erstes Mal?" fragte ich. Sie war etwas verduzt, meinte dann:" Wieso willst du das wissen?". "Reine Neugier, fiel mir einfach gard so ein". Sie "Hm, Ok. Ich war 23 und wollte einfach die Sache hinter mich bringen. Es war völlig unromantisch. Ich ging in eine Bar, riss irgendeinen Typen auf den ich attraktiv fand und danach nie mehr sah und hatte Sex mit ihm." :shock: :shock: :shock: Ich kenne sie, das war kein Witz! Und ich weiss ja auch, dass sie open-minded ist, aber äh.. hätt ich bloss nicht gefragt. Quid pro quo, Ich erzählte ihr meine Story, die ja typähnlich war und wir konnten beide darüber lachen.

Nun stellt sich mir trotzdem eine Frage: Sie war 23. War sie zuvor eventuell eine (sich nicht dessen bewusste) ABine?

Volta
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1591
Registriert: Montag 4. April 2016, 21:47
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Frage an die Ex-ABs

Beitrag von Volta » Freitag 18. September 2020, 10:17

Sie war jdfls. offensichtlich freiwillig ohne Erfahrungen. Gemäß der Definition des Forums also kein AB.

Lycaeus
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 401
Registriert: Mittwoch 17. Juni 2015, 17:37
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: offen für alles.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Die Niederlanden nah an NRW und Niedersachsen

Re: Frage an die Ex-ABs

Beitrag von Lycaeus » Freitag 18. September 2020, 12:59

Girassol hat geschrieben:
Donnerstag 17. September 2020, 18:40
Lycaeus hat geschrieben:
Mittwoch 16. September 2020, 13:34
Girassol hat geschrieben:
Dienstag 15. September 2020, 23:34


Ich bin seit inzwischen knapp 5 Jahren mit einem mAB von hier zusammen. :-)
Das freut mich sehr! Und war es ein Vorteil auf die (fast) gleiche Erfahrungsebene zu sein?
Puh ... Schwierige Frage. Man weiß ja nicht, wie es unter anderen Voraussetzungen gelaufen wäre. Geschadet hat es uns jedenfalls nicht. Da wir uns hier kennengelernt haben, war halt direkt klar, dass der andere ebenfalls wenig Erfahrung hat und wir haben am Anfang auch recht viel darüber gesprochen. Meinem Ex hatte ich das zwar "gebeichtet", aber es war nie wirklich ein Thema, über das wir gesprochen hätten.
Verstehe ich, wollte aber nur fragen ob es daher gut lief und das schreibst du hier :)

Lycaeus
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 401
Registriert: Mittwoch 17. Juni 2015, 17:37
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: offen für alles.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Die Niederlanden nah an NRW und Niedersachsen

Re: Frage an die Ex-ABs

Beitrag von Lycaeus » Freitag 18. September 2020, 13:17

Volta hat geschrieben:
Freitag 18. September 2020, 10:17
Sie war jdfls. offensichtlich freiwillig ohne Erfahrungen. Gemäß der Definition des Forums also kein AB.
Ich sehe ein ONS oder Erfahrung mit ein Prostituierte nicht als AB Lösung. Das ergibt kein Beziehung oder Beziehungserfahrung.

Trotzdem hat Sie viel Mut gezeigt!

Antworten

Zurück zu „Erste Beziehung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste