ABine auf gutem Weg (oder so)... Neu hier

Auch mit einem Partner sind nicht alle Fragen geklärt

Moderatoren: Calliandra, Obelix, Wolleesel, Finnlandfreundin, LesHommes, Esperanza, otto-mit-o

Antworten
Pacifica
Ein guter Bekannter
Beiträge: 105
Registriert: Samstag 17. Oktober 2020, 16:20
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+

ABine auf gutem Weg (oder so)... Neu hier

Beitrag von Pacifica » Sonntag 18. Oktober 2020, 11:55

hallo,
Ich bin neu hier, obwohl ich schon früher viel hier rumgelesen hatte und auch mal vor etlichen Jahren angemeldet war.
Ich bin Mitte 30, ABine und bisher ists bei mir immer nur bis zum Knutschen gekommen.

Ich entstamme einer völlig dysfunktionalen Familie (Alkoholismus, Koabhängigkeit, Gewalt, Manipulation, Kontrollierendes Verhalten ... alles dabei) und meine Angst vor Beziehungen, Nähe, Verlust meiner Freiheit aber v.a. auch davor verletzt zu werden, kommt sicher von dort. Vor etwa 10 Jahren habe ich da sehr viel schon mit einer Therapeutin aufgearbeitet und kam damals dann wenigstens so weit, dass ich mich auf Flirts einlassen konnte (und eben ein paar Mal rumknutschte) und überhaupt erst mal bemerkte, wenn ein Mann Interesse signalisierte.
Es gab allerdings nur einmal wirklich jemanden, der mich ernsthaft interessierte, bei dem ich damals auch die ersten Schritte unternahm und irrsinnig stolz auf mich war. Leider entpuppte er sich als unehrlicher Idiot, der noch jemand anderen nebenbei warm gehalten hatte, bis er sich dann irgendwann für eine von beiden entschied (nicht mich, zum Glück wie ich hinterher oft dachte). Es waren nur ein paar Wochen, aber die waren voller Spielchen und Ein-Schritt-vor-ein-Schritt-zurück-Getue. Das hat mich damals ziemlich verletzt und ich hab echt lang gebraucht, um darüber hinweg zu kommen.

Und seither kam einfach niemand mehr, der mich ernsthaft interessiert hätte und wo ich meine damals neuerworbenen "Fähigkeiten" hätte ausprobieren können. Ich dachte die ganzen Jahre immer: Ach, du bist damals so weit gekommen, wenns passt, schaffst du auch den Rest. Und in den Jahren fehlte mir tatsächlich auch nicht viel. Mein Single-Dasein war ganz gemütlich. Ich hab seit Jahren nicht mehr aktiv gesucht.

Bis ich vor ein paar Wochen jemanden kennen lernte, der mir sehr eindeutiges Interesse bekundete. Die ersten Treffen liefen wie aus dem Bilderbuch: Verliebte Blicke, Händchenhalten, gute Gespräche... und dann bekam ich solche Panik, dass ich eine Nachricht schickte, das würde alles nix etc. Ich sagte auch, dass ich völlig überfordert in einer solchen Situation sei, da ich in einer solchen Situation einfach noch nie war.
Kaum hatte ich die Nachricht geschickt, hab ich mich über mich selbst geärgert, dass ich mich selbst so sabotiere, WEIL es einfach gerade mal gut läuft. Eine Freundin hat mir auch ordentlich den Kopf gewaschen, so dass ich nach ein paar Tagen noch mal eine Nachricht hinterher schickte und mich für die erste entschuldigte und einfach erklärte, dass sie aus einer Panik-Attacke heraus entstanden war.
Er war auch tatsächlich bereit, dass wir uns wieder treffen. Und was soll ich sagen... :shylove: Das lief gut und am Ende knutschten wir tatsächlich rum. :shylove:

Jetzt hab ich natürlich Schiss, dass ich es wieder verbocken könnte. Dass ich wieder Panik schiebe und einfach davon laufe. Aber genauso Schiss habe ich davor, wie es weitergeht, wenn es gut läuft. Mehr als Knutschen hab ich noch nie gemacht und meine Botschaft, dass ich noch nie in einer solchen Situation war, kam offenbar auch nicht so an, dass er verstanden hätte, was ich gesagt habe.
Nun hoffe ich hier ein bisschen auf Austausch und Tipps in Punkto "Beziehungsanbahnung für Dummies" :lol:

LG, Pacifica

Pacifica
Ein guter Bekannter
Beiträge: 105
Registriert: Samstag 17. Oktober 2020, 16:20
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+

Re: ABine auf gutem Weg (oder so)... Neu hier

Beitrag von Pacifica » Sonntag 18. Oktober 2020, 12:40

Hmm, vielleicht hätte der Thread eher in den Vorstellungs-Bereich gehört...

Online
Benutzeravatar
kreisel
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3137
Registriert: Mittwoch 30. November 2011, 15:48
Geschlecht: weiblich

Re: ABine auf gutem Weg (oder so)... Neu hier

Beitrag von kreisel » Sonntag 18. Oktober 2020, 13:24

Hallo Pacifica,

Willkommen hier im Forum. :)

Ich finde, das klingt doch gut, dass du eine Chance hast, und so viel stimmt gerade.

Raten kann ich eigentlich nur ganz banale Sachen.
Ich habe einen recht ähnlichen Hintergrund und habe folgende Dinge gefunden,
die ich hilfreich fand:

Immer nur einen Schritt machen und nicht versuchen, alles auf einmal zu sehen
incl. aller Katastrophen.
Einatmen + ausatmen nicht vergessen. (Was vielleicht auch sowas bedeutet wie, es
gibt ein Körpergefühl neben dem Gehirn und Kopfkino).
Aufmerksam sein in der Begegnung, aber nicht überkritisch. Eher realistisch vielleicht.
Nicht zuviel denken und befürchten, sondern in Echtzeit schauen, wie die Situation
und der Mann ist.

Und was vielleicht auch beruhigt ist, dass es nicht um Alles oder Nichts geht.

Sich einlassen bedeutet ja nicht, dass man komplett die Freiheit verliert und
in etwas komplett vorgefertigtes gerät, und ab dem Punkt gefangen ist.
Sondern dass man jederzeit mitgestalten kann und sich auch mitteilen kann, wenn man etwas
will oder nicht will.

Ich wünsche auf jeden Fall viel Glück und viel Mut :vielglueck:

Musste an diesen Song denken:
Wir sind Helden- Von hier an blind

Pacifica
Ein guter Bekannter
Beiträge: 105
Registriert: Samstag 17. Oktober 2020, 16:20
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+

Re: ABine auf gutem Weg (oder so)... Neu hier

Beitrag von Pacifica » Sonntag 18. Oktober 2020, 13:43

Erst mal danke fürs Willkommen heißen :)
kreisel hat geschrieben:
Sonntag 18. Oktober 2020, 13:24

Einatmen + ausatmen nicht vergessen. (Was vielleicht auch sowas bedeutet wie, es
gibt ein Körpergefühl neben dem Gehirn und Kopfkino).
Sehr guter Tipp... tatsächlich. Als ich zum letzten Treffen fuhr, war ich sooo panisch und saß dann in der U-Bahn und versuchte einfach, mich aufs Atmen zu konzentrieren.
Und ja... das Kopfkino und das ewige Alles-Zu-Tode-Denken... das ist ECHT ein riesen Problem. Ich glaub, deshalb sollte auch keine zu große Pause zum nächsten Treffen sein. Sonst hab ich viel zu viel Zeit, nachzudenken und jedes Wörtchen in den Nachrichten auf die Goldwaage zu legen und überzuanalysieren
Sich einlassen bedeutet ja nicht, dass man komplett die Freiheit verliert und
in etwas komplett vorgefertigtes gerät, und ab dem Punkt gefangen ist.
Sondern dass man jederzeit mitgestalten kann und sich auch mitteilen kann, wenn man etwas
will oder nicht will.
Das versuch ich mir auch in Erinnerung zu halten. Rein Rational weiß ich das ja auch alles... Das Gute ist, dass er wohl auch schon viele Jahre Single war und dementsprechend auch nicht so wirkt, als würde er nur drauf warten, mit einer Partnerin regelrecht zu verschmelzen...

Online
Benutzeravatar
kreisel
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3137
Registriert: Mittwoch 30. November 2011, 15:48
Geschlecht: weiblich

Re: ABine auf gutem Weg (oder so)... Neu hier

Beitrag von kreisel » Montag 19. Oktober 2020, 09:57

Pacifica hat geschrieben:
Sonntag 18. Oktober 2020, 13:43
Und ja... das Kopfkino und das ewige Alles-Zu-Tode-Denken... das ist ECHT ein riesen Problem. Ich glaub, deshalb sollte auch keine zu große Pause zum nächsten Treffen sein. Sonst hab ich viel zu viel Zeit, nachzudenken und jedes Wörtchen in den Nachrichten auf die Goldwaage zu legen und überzuanalysieren
Ja, das macht wohl Sinn, lieber Dinge direkt zu erleben statt die Dinge alleine zu sehr zu
analysieren. Vielleicht ist das auch Übungssache, dass man während der Treffen ja nicht alles
ausschalten muss, sondern auch "bei sich" sein kann.
Pacifica hat geschrieben:
Sonntag 18. Oktober 2020, 13:43
Das Gute ist, dass er wohl auch schon viele Jahre Single war und dementsprechend auch nicht so wirkt, als würde er nur drauf warten, mit einer Partnerin regelrecht zu verschmelzen...
Uff, das wäre wohl wirklich sehr erdrückend. Da würde ja irgendwie auch so ein echtes und
realistisches Kennenlernen fehlen.
Wohnt er denn in der Nähe und ist ein Treffen bald nochmal umsetzbar?

Wenn es gut läuft, ist er ja nicht mehr derjenige, über den man aus einer Riesendistanz
spekulieren muss und es irgendwie noch so etwas wie ein "feindliches Objekt" ist, sondern da
könnte sich mehr ein miteinander entwickeln.

Klingt sehr spannend, du kannst uns ja gerne hier auf dem laufenden halten. :)

Pacifica
Ein guter Bekannter
Beiträge: 105
Registriert: Samstag 17. Oktober 2020, 16:20
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+

Re: ABine auf gutem Weg (oder so)... Neu hier

Beitrag von Pacifica » Montag 19. Oktober 2020, 12:38

kreisel hat geschrieben:
Montag 19. Oktober 2020, 09:57
Uff, das wäre wohl wirklich sehr erdrückend. Da würde ja irgendwie auch so ein echtes und
realistisches Kennenlernen fehlen.
Wohnt er denn in der Nähe und ist ein Treffen bald nochmal umsetzbar?
Wir wohnen in der gleichen Stadt und das nächste Treffen steht eh schon an :shylove: :shock:

Mir ist das einfach in den letzten Jahren schon ein paar Mal untergekommen, dass Männer in meinem Alter einfach gerade denken: So, jetzt wärs Zeit zum Heiraten, Familie gründen und Häuschen bauen - und dann schauen sie sich nach einer Frau um, die das jetzt auch will.
Und die hatten offenbar solche Torschlusspanik, dass mich das schon beim ersten Treffen stresste - abgesehen davon, dass ich nie das Gefühl hatte, es ginge ihnen wirklich um mich als Person, sondern eher um "Frau im passenden Alter, die nicht völlig hässlich und doof ist". Die Tatsache, dass sie meist ein Jahr später bereits eine schwangere Freundin hatten oder verheiratet waren, hat mir das Gefühl immer etwas bestätigt.

Das ist hier nicht so. Er will - wie ich auch - tatsächlich keine Kinder und Heiraten steht auch nicht auf dem Plan. Es ist schön zu wissen, dass er ein Typ ist, der auch alleine gut klar kommt und nicht dringend jetzt eine Frau braucht... es hat sich halt einfach so ergeben mit uns, ohne dass einer von uns wirklich gesucht hätte. Es läuft eigentlich zu gut, um wahr zu sein gerade. :schuechtern:

Antworten

Zurück zu „Erste Beziehung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste