Ab wann überlegt man , zusammenzuziehen ?

Auch mit einem Partner sind nicht alle Fragen geklärt

Moderatoren: Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal, Kathy, Wolleesel, Peter

Antworten
Benutzeravatar
seamrog
Schaut ab und an vorbei
Beiträge: 33
Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2016, 21:50
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Ab wann überlegt man , zusammenzuziehen ?

Beitrag von seamrog » Freitag 8. September 2017, 21:09

Wie , wo , was , wann war denn bei euch so die Sache mit dem Zusammenziehen ??
Also nach welcher Beziehungsdauer wurde darüber erstmals gesprochen, bzw. wann dann durchgezogen ? Waren sich beide einig, dass die Zeit schon reif ist ? Komplett neue Wohnung, oder einer einfach zum anderen gezogen ?
Das ist meine erste Beziehung , dementsprechend habe ich diesbezüglich keinerlei Erfahrungswerte :oops: ^^ Wir sind jetzt 7 Monate zusammen, jeder hat eine eigene Wohnung, wir schlafen vor allem am WE mal bei einem, mal beim anderen, je nachdem , was grad günstiger ist. Unter der Woche je nachdem wie sichs ergibt (wegen Arbeit und Hobbies) höchstens 1-2 Mal, meistens ich bei ihm. Es ist vor allem deshalb mühsam, weil jeder von uns nach spätestens einem Tag wieder in die eigene Wohnung MUSS, weil wir beide Tiere daheim haben, die versorgt werden wollen. Ab und zu denkt man dann doch so ein bisschen drüber nach, wie es wäre, wenn ..... aber andererseits denke ich, dass es noch zu früh wäre. Ausserdem meine geliebte Wohnung aufgeben :gruebel: :lol: ?
Wie war das bei euch ?

Benutzeravatar
Heathcliff
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 909
Registriert: Dienstag 15. Februar 2011, 19:33
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: HSK

Re: Ab wann überlegt man , zusammenzuziehen ?

Beitrag von Heathcliff » Samstag 9. September 2017, 11:20

seamrog hat geschrieben:
Freitag 8. September 2017, 21:09
Wie , wo , was , wann war denn bei euch so die Sache mit dem Zusammenziehen ??
Also nach welcher Beziehungsdauer wurde darüber erstmals gesprochen, bzw. wann dann durchgezogen ? Waren sich beide einig, dass die Zeit schon reif ist ? Komplett neue Wohnung, oder einer einfach zum anderen gezogen ?
Ich bin seit viereinhalb Jahren in einer Wochenendbeziehung, an den allermeisten Wochenenden schlafe ich bei ihr. Wir haben nach etwa sechs Monaten übers Zusammenziehen geredet und sind uns (nach wie vor!) einig, daß das für uns beide erst in fernerer Zukunft infrage* kommt. Und dann auch nur, wenn es neben dem gemeinsamen Wohnraum für jeden von uns auch einen eigenen Rückzugsbereich gäbe.
Allerdings suche ich schon seit längerem eine Wohnung, die etwas mehr in ihrer Nähe wäre, leider bis jetzt erfolglos...

*: neue deutsche Rechtschreibung
Wer keinen Mut zu träumen hat, der hat auch keine Kraft zu kämpfen!
(Che Guevara)

Benutzeravatar
Gilbert
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4690
Registriert: Donnerstag 18. Juni 2009, 11:21
Kontaktdaten:

Re: Ab wann überlegt man , zusammenzuziehen ?

Beitrag von Gilbert » Samstag 9. September 2017, 11:47

Gesprochen wurde bei uns nach 4 Monaten darüber und wir waren uns einig. Einen Monat später sind wir dann in eine gemeinsame Wohnung eingezogen. Meine damalige Freundin und jetzt Ehefrau zweifelte anfänglich an meinen festen Absichten und meinte, ich suche nur ein sexuelles Abenteuer. Da ich ein eher ergebnisorientierter Mensch bin und lieber Nägel mit Köpfen mache, begaben wir uns somit auf die Wohnungssuche. Dadurch konnte ich klarstellen, eine längerfristige Beziehung anzustreben. Das ist mittlerweile 17 Jahre her und wir wohnen noch immer in derselben Wohnung..... ;)
Eine großartige Beziehung erwächst nicht daraus, daß ein >perfektes< Paar sich findet, sondern wenn ein >nicht perfektes< Paar lernt, sich an den persönlichen Gemeinsamkeiten zu erfreuen.

Benutzeravatar
Montecristo
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3461
Registriert: Sonntag 8. März 2015, 19:45
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.

Re: Ab wann überlegt man , zusammenzuziehen ?

Beitrag von Montecristo » Sonntag 10. September 2017, 20:00

@Kleeblatt: Da seid ihr ja schon sehr häufig zusammen. Dann sollte das auch mit dem Zusammenziehen klappen. Ein längerer gemeinsamer Urlaub ist noch ein guter Indikator. Sind Eure Tiere denn "kompatibel"? Ich denke man weiß nach 1-2 Jahren, ob das klappen kann.

Wir sind jetzt zwei Jahre zusammen. Nach unserem Sommerurlaub ist meine Freundin bei mir eingezogen. Das war nicht geplant. Sie wohnt in einem Mehrfamilienhaus, in dem viele Familiemitglieder wohnen und da gibts gerade Stress. Wir suchen jetzt ein Häusle.
Bis 45 HC AB: Es kann sich ändern.

Benutzeravatar
Montecristo
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3461
Registriert: Sonntag 8. März 2015, 19:45
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.

Re: Ab wann überlegt man , zusammenzuziehen ?

Beitrag von Montecristo » Sonntag 10. September 2017, 20:05

Heathcliff hat geschrieben:
Samstag 9. September 2017, 11:20
...Rückzugsbereich...
Zu dem Thema hatte ich auch schon was geschrieben. Ich hatte noch nie das Gefühl, dass ich Abstand zu meiner Freundin brauche. Allerdings muss ich nicht jeden Mädelsabend, Tupperparty, Familienbesuch mitmachen. Und da ist ein weiterer Raum unverzichtbar. Da will ich nicht im Schlafzimmer auf dem Bett sitzen.
Heathcliff hat geschrieben:
Samstag 9. September 2017, 11:20
Allerdings suche ich schon seit längerem eine Wohnung, die etwas mehr in ihrer Nähe wäre, leider bis jetzt erfolglos...
Wohnungssuche ist hier aktuell der Horror. Am Dienstag der nächste Termin... :kopfstand:
Bis 45 HC AB: Es kann sich ändern.

Benutzeravatar
Heathcliff
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 909
Registriert: Dienstag 15. Februar 2011, 19:33
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: HSK

Re: Ab wann überlegt man , zusammenzuziehen ?

Beitrag von Heathcliff » Sonntag 10. September 2017, 22:45

Montecristo hat geschrieben:Wohnungssuche ist hier aktuell der Horror.
Da, wo ich hinziehen will, schon seit längerem.

Entweder bezahlbar, aber Bruchbude (tlw. ohne Möglichkeit, anständig zu kochen!).
Oder infrage kommend, aber unbezahlbar.
Oder zu groß (sprich: ebenfalls unbezahlbar).
Wer keinen Mut zu träumen hat, der hat auch keine Kraft zu kämpfen!
(Che Guevara)

Benutzeravatar
seamrog
Schaut ab und an vorbei
Beiträge: 33
Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2016, 21:50
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Ab wann überlegt man , zusammenzuziehen ?

Beitrag von seamrog » Montag 11. September 2017, 21:05

Danke für eure Antworten :)

Das sind ja dann ziemlich unterschiedliche Zeitspannen :lol:
Ich hab einfach irgendwie Angst, das konkret anzusprechen, aber das ist sowieso ein Problem von mir - ich hab generell Angst, ihn mit irgendwas zu nerven oder einzuengen (obwohl ich das eh absolut nicht tue, weil ich da eben genau drauf achte, nur geht das bei mir dann wohl leider etwas zuviel in die andere Richtung :sadwoman: ) bzw. dann abgewiesen zu werden. Dabei hat sogar er gestern erst eine Andeutung in diese Richtung gemacht, also dürfte er sich schon auch Gedanken darüber gemacht haben.
Es ist halt doch ein ziemlich großer Schritt :lol:

Montecristo hat geschrieben:
Sonntag 10. September 2017, 20:00
@Kleeblatt: Da seid ihr ja schon sehr häufig zusammen. Dann sollte das auch mit dem Zusammenziehen klappen. Ein längerer gemeinsamer Urlaub ist noch ein guter Indikator. Sind Eure Tiere denn "kompatibel"? Ich denke man weiß nach 1-2 Jahren, ob das klappen kann.
Ja eigentlich schon ^^ Wir waren diesen Sommer auch 2 Wochen zusammen auf Urlaub, da waren wir die 2 Wochen wirklich rund um die Uhr zusammen :D Ja, das mit den Tieren würde sich hinkriegen lassen ( Katzen bzw. Meerschweinchen und Terrarium).

Benutzeravatar
Solstice
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 202
Registriert: Montag 1. Juli 2013, 18:04
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Ab wann überlegt man , zusammenzuziehen ?

Beitrag von Solstice » Dienstag 12. September 2017, 15:04

seamrog hat geschrieben:
Freitag 8. September 2017, 21:09
Also nach welcher Beziehungsdauer wurde darüber erstmals gesprochen, bzw. wann dann durchgezogen ?
Drüber gesprochen: Nach ~6 Monaten. Durchziehen werden wir es im Januar, also nach knapp 1 1/2 Jahren.
Waren sich beide einig, dass die Zeit schon reif ist ?
Für mich ist es ab einem Jahr denkbar, für sie war es das schon früher, hat meinen Wunsch aber respektiert.
Komplett neue Wohnung, oder einer einfach zum anderen gezogen ?
Komplett neue Wohnung.
(...)
aber andererseits denke ich, dass es noch zu früh wäre.
Das muss jeder selbst wissen. Ich finde min. 1 Jahr empfehlenswert, wenn man auch mal Urlaube zusammen verbracht hat und der Alltag fluppt.
Fais de ta vie un rêve, et d'un rêve, une réalité. - Antoine de Saint-Exupéry

Benutzeravatar
Feldy
Schaut ab und an vorbei
Beiträge: 48
Registriert: Donnerstag 12. Februar 2015, 11:30
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Franken

Re: Ab wann überlegt man , zusammenzuziehen ?

Beitrag von Feldy » Mittwoch 20. September 2017, 20:53

Ich werde mit meiner Freundin im November in eine gemeinsame Wohnung ziehen. Wir sind ziemlich genau 2,5 Jahre zusammen und ich halte das für einen recht guten Zeitpunkt. Für sie hätte es wohl schon etwas schneller gehen können. Es hängt natürlich auch von äußeren Umständen ab, wie weit wohnt man außeinander, wie weit sind die aktuellen Arbeitsplätze entfernt, schließt jemand gerade Ausbildung/Studium ab und dann ändert sich vielleicht sowieso etwas.

So ein Umzug in eine gemeinsame Wohnung ist ja auch ein nicht zu unterschätzender zeitlicher und vor allem finanzieller Aufwand. Ich finde da gibt es keinen Grund, das zu überstürzen und wenn es wirklich eine dauerhafte Beziehung wird, dann verbringt man ja ohnehin noch viel Zeit miteinerander :)

Finde auch das längere Urlaube oder wenn man ohnehin fast jedes Wochenende miteinerander verbringt schon ein guter Indikator sind, ob es klappt.

Benutzeravatar
Sommersprosse
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 369
Registriert: Sonntag 20. November 2016, 16:59
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: vergeben.

Re: Ab wann überlegt man , zusammenzuziehen ?

Beitrag von Sommersprosse » Mittwoch 20. September 2017, 21:02

Feldy hat geschrieben:
Mittwoch 20. September 2017, 20:53
Wir sind ziemlich genau 2,5 Jahre zusammen und ich halte das für einen recht guten Zeitpunkt.
WOW - 2,5 Jahre ist das schon her?! :surprise: Ich kann mich noch gut an deine Posts zu der Zeit hier erinnern.
Schön zu hören, dass es noch immer von Dauer ist. :) Alles Gute für euch, auch beim neuen Abschnitt des Zusammenlebens. :vielglueck:

Benutzeravatar
Swenja
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4556
Registriert: Dienstag 5. Februar 2013, 00:40
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Land Brandenburg

Re: Ab wann überlegt man , zusammenzuziehen ?

Beitrag von Swenja » Mittwoch 20. September 2017, 22:37

ich hab nach ca. einem jahr drüber nachgedacht. LL hat etwas länger gebraucht...so ca. zwei jahre länger ;)
nun sitzt ich zwischen gepackten kartons und die hälfte meiner bücher sind schon umgezogen. in zwei wochen kommt der grosse lkw und der rest wird aufgeladen.
dann sind vier jahre fernbeziehung endlich vorbei.

lg, Swenja
Die Zukunft hat viele Namen. Für die Schwachen ist sie das Unerreichbare. Für die Furchtsamen ist sie das Unbekannte. Für die Tapferen ist sie die Chance.
Victor Hugo

Benutzeravatar
Feldy
Schaut ab und an vorbei
Beiträge: 48
Registriert: Donnerstag 12. Februar 2015, 11:30
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Franken

Re: Ab wann überlegt man , zusammenzuziehen ?

Beitrag von Feldy » Mittwoch 20. September 2017, 22:53

Sommersprosse hat geschrieben:
Mittwoch 20. September 2017, 21:02
WOW - 2,5 Jahre ist das schon her?! :surprise: Ich kann mich noch gut an deine Posts zu der Zeit hier erinnern.
Schön zu hören, dass es noch immer von Dauer ist. :) Alles Gute für euch, auch beim neuen Abschnitt des Zusammenlebens. :vielglueck:
Auch von mir ein WOW - hätte nie gedacht, dass sich jemand noch daran erinnert. War ja seitdem nicht mehr wirklich aktiv hier.
Umso mehr freue ich mich über die guten Wünsche :umarmung2:

Aber ja, es ist tatsächlich schon so lange her ;)

Benutzeravatar
Ringelnatz
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2527
Registriert: Mittwoch 5. März 2014, 10:07
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Ab wann überlegt man , zusammenzuziehen ?

Beitrag von Ringelnatz » Donnerstag 21. September 2017, 23:48

oh stimmt, ich habe eben nochmal nachgeschaut! Deine Geschichte war so schön zu verfolgen :shylove:
Ever tried. Ever failed. No matter. Try again. Fail again. Fail better.

Benutzeravatar
Montecristo
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3461
Registriert: Sonntag 8. März 2015, 19:45
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.

Re: Ab wann überlegt man , zusammenzuziehen ?

Beitrag von Montecristo » Samstag 23. September 2017, 13:49

Montecristo hat geschrieben:
Sonntag 10. September 2017, 20:05
Am Dienstag der nächste Termin...
Es wird spannend....
Bis 45 HC AB: Es kann sich ändern.

Benutzeravatar
Lilia
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2480
Registriert: Montag 29. Juli 2013, 15:00
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Berlin

Re: Ab wann überlegt man , zusammenzuziehen ?

Beitrag von Lilia » Samstag 23. September 2017, 14:21

seamrog hat geschrieben:Also nach welcher Beziehungsdauer wurde darüber erstmals gesprochen, bzw. wann dann durchgezogen ?
Drüber gesprochen nach weniger als einem halben Jahr, durchgezogen nach etwas mehr als einem. Wobei ich mehr Angst vorm Zusammenziehen hatte als er, obwohl ich schon mit einem Mann zusammengewohnt hatte.
seamrog hat geschrieben:Waren sich beide einig, dass die Zeit schon reif ist ?
Wir waren beide ziemlich K.O. vom dauernden Hin-und Herfahren. Ca 1500 km pro Wochende war auf die Dauer zu anstrengend. Deswegen ja.
seamrog hat geschrieben:Komplett neue Wohnung, oder einer einfach zum anderen gezogen ?
Ich bin bei ihm eingezogen, wobei wir geplant hatten, dass wir uns gleich nach dem Umzug eine größere Wohnung suchen, die beiden gefällt. In Berlin gar nicht so einfach. Mittlerweile haben wir berufsbedingt 2 Wohnungen in 2 Städten, darunter unsere kleine Wohnung in Berlin, die wir behalten haben und überwiegend nutzen. Klappt ganz hervorragend. :)

seamrog hat geschrieben:Das ist meine erste Beziehung , dementsprechend habe ich diesbezüglich keinerlei Erfahrungswerte :oops: ^^ Wir sind jetzt 7 Monate zusammen, jeder hat eine eigene Wohnung, wir schlafen vor allem am WE mal bei einem, mal beim anderen, je nachdem , was grad günstiger ist. Unter der Woche je nachdem wie sichs ergibt (wegen Arbeit und Hobbies) höchstens 1-2 Mal, meistens ich bei ihm. Es ist vor allem deshalb mühsam, weil jeder von uns nach spätestens einem Tag wieder in die eigene Wohnung MUSS, weil wir beide Tiere daheim haben, die versorgt werden wollen. Ab und zu denkt man dann doch so ein bisschen drüber nach, wie es wäre, wenn ..... aber andererseits denke ich, dass es noch zu früh wäre. Ausserdem meine geliebte Wohnung aufgeben :gruebel: :lol: ?
Wie war das bei euch ?
Wäre es eine Option, dass einer beim anderen probehalber mit den Tieren einzieht und man sich eine Frist für die Entscheidung setzt?

Antworten

Zurück zu „Erste Beziehung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste