Freundin distanziert sich

Auch mit einem Partner sind nicht alle Fragen geklärt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Benutzeravatar
Gucki
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1991
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2012, 15:19
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Österreich

Re: Freundin distanziert sich

Beitrag von Gucki » Sonntag 19. Mai 2019, 07:39

Arsonist hat geschrieben:
Samstag 18. Mai 2019, 23:18
Ich finde nicht dass ich so viel klammere. Melde mich per WhatsApp meistens kurz abends und frage wie ihr Tag so war. Wenn wir uns nicht sehen telefonieren wir alle zwei bis drei Tage. Bin aber nicht so hinterher mit wem sie sich trifft etc...
Für mich wäre so wenig Kontakt nichts. Ich bin seit 18 Jahren mit meinem Mann zusammen und wir „lesen“ uns mehrmals täglich und sei es nur ein „Kuss–Smiley“. Gerade mit der heutigen Technik ist das ja sehr einfach. Und alle 2–3 Tage telefonieren finde ich noch seltsamer. Habt Ihr geklärt, ob das was ihr habt/macht eine Beziehung ist, eine Freundschaft plus oder .... was such immer um sagen zu können, man hat „jemanden“ (auch das habe ich hier schon erlebt) :gruebel:

Hast Du nicht den Wunsch nach mehr Kontakt? Öfter sehen und hören?

Radioactivman
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 514
Registriert: Samstag 13. Januar 2018, 22:21
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Freundin distanziert sich

Beitrag von Radioactivman » Sonntag 19. Mai 2019, 09:43

Gucki hat geschrieben:
Sonntag 19. Mai 2019, 07:39
Für mich wäre so wenig Kontakt nichts. Ich bin seit 18 Jahren mit meinem Mann zusammen und wir „lesen“ uns mehrmals täglich und sei es nur ein „Kuss–Smiley“. Gerade mit der heutigen Technik ist das ja sehr einfach. Und alle 2–3 Tage telefonieren finde ich noch seltsamer. Habt Ihr geklärt, ob das was ihr habt/macht eine Beziehung ist, eine Freundschaft plus oder .... was such immer um sagen zu können, man hat „jemanden“ (auch das habe ich hier schon erlebt) :gruebel:

Hast Du nicht den Wunsch nach mehr Kontakt? Öfter sehen und hören?
Mir wäre das auch zu wenig :gruebel:
Bisher habe ich es nur so erlebt, dass man versucht so viel Kontakt wie möglich zu haben, wenn man sich gegenseitig sehr mag.

Benutzeravatar
Arsonist
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 376
Registriert: Sonntag 14. Februar 2016, 15:48
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: vergeben.

Re: Freundin distanziert sich

Beitrag von Arsonist » Dienstag 21. Mai 2019, 20:00

Gucki hat geschrieben:
Sonntag 19. Mai 2019, 07:39
Arsonist hat geschrieben:
Samstag 18. Mai 2019, 23:18
Ich finde nicht dass ich so viel klammere. Melde mich per WhatsApp meistens kurz abends und frage wie ihr Tag so war. Wenn wir uns nicht sehen telefonieren wir alle zwei bis drei Tage. Bin aber nicht so hinterher mit wem sie sich trifft etc...
Für mich wäre so wenig Kontakt nichts. Ich bin seit 18 Jahren mit meinem Mann zusammen und wir „lesen“ uns mehrmals täglich und sei es nur ein „Kuss–Smiley“. Gerade mit der heutigen Technik ist das ja sehr einfach. Und alle 2–3 Tage telefonieren finde ich noch seltsamer. Habt Ihr geklärt, ob das was ihr habt/macht eine Beziehung ist, eine Freundschaft plus oder .... was such immer um sagen zu können, man hat „jemanden“ (auch das habe ich hier schon erlebt) :gruebel:

Hast Du nicht den Wunsch nach mehr Kontakt? Öfter sehen und hören?
Schon. Unter der Woche jeden Tag sehen muss nicht sein, weil wir räumlich etwas auseinander wohnen. Das wäre mir ehrlich gesagt mit der Arbeit auch zu anstrengend. Zumal sie unter der Woche locker 1h früher aufsteht als ich, und käme sie zu mir, wäre der Arbeitsweg noch eine Stunde weiter, also sie stünde zwei Stunden vor mir auf. Mit anderen Worten: Erstmal sieht es danach aus als würden wir uns nur am Wochenende sehen.

Was den täglichen Kontakt betrifft: Was das Schreiben betrifft, geht es zu 90% von mir aus. Sie fragt von sich nie wie mein Tag war oder was ich gemacht habe. Und wenn dann nur wenn ich sie vorher fragte. Was das telefonieren angeht: Ich glaube sie hat mich noch nie von selbst angerufen, wenn ich jetzt so zurückdenke.

Wie schon geschrieben - die Treffen waren bisher alle harmonisch, daher kann es auch nur an meiner Unsicherheit liegen, hatte bisher noch keine Referenzbeziehungen, sie schon drei. Wüsste auch nicht wie ich sowas ohne große Vorwürfe ansprechen sollte.

Benutzeravatar
MissWho
Ist frisch dabei
Beiträge: 23
Registriert: Montag 22. April 2019, 17:03
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.

Re: Freundin distanziert sich

Beitrag von MissWho » Dienstag 21. Mai 2019, 20:54

Arsonist hat geschrieben:
Dienstag 21. Mai 2019, 20:00
Was den täglichen Kontakt betrifft: Was das Schreiben betrifft, geht es zu 90% von mir aus. Sie fragt von sich nie wie mein Tag war oder was ich gemacht habe. Und wenn dann nur wenn ich sie vorher fragte. Was das telefonieren angeht: Ich glaube sie hat mich noch nie von selbst angerufen, wenn ich jetzt so zurückdenke.
Das klingt wirklich sehr einseitig :gruebel:
Ich denke du solltest ihr erstmal 1-2 Tage nicht mehr schreiben und schauen ob sie sich daraufhin mal von sich aus meldet und sich nach dir und deinem Tag erkundigt oder sonst was. Wenn sie sich nicht meldet, dann würde ich sie einfach klipp und klar fragen warum sie sich nie von sich aus meldet. Und dann je nachdem was ihre Antwort ist, entscheiden wie es weitergeht.
Die Liebe will nichts von dem anderen, sie will alles für den anderen. (Dietrich Bonhoeffer)

zumsel

Re: Freundin distanziert sich

Beitrag von zumsel » Dienstag 21. Mai 2019, 21:42

Du findest das Verhalten deiner Freundin distanziert. Aber wie sieht es mit deinem Verhalten aus? Schnappst du sie auch mal und küsst sie oder lässt du Kumpelsituationen so sein, wie sie für dich sind:zu wenig? Je eindeutiger du zeigst was du willst, desto klarer wird vermutlich auch ihre Antwort ausfallen. Etwas mit Worten zu besprechen ist bestimmt gut. Aber wenn das körperliche dabei fehlt, fehlt meinem Empfinden nach auch das Feuer, dass gerade eine frische Beziehung zu dem macht, was sie sein sollte: aufregend.

Benutzeravatar
Arsonist
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 376
Registriert: Sonntag 14. Februar 2016, 15:48
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: vergeben.

Re: Freundin distanziert sich

Beitrag von Arsonist » Dienstag 21. Mai 2019, 22:04

zumsel hat geschrieben:
Dienstag 21. Mai 2019, 21:42
Du findest das Verhalten deiner Freundin distanziert. Aber wie sieht es mit deinem Verhalten aus? Schnappst du sie auch mal und küsst sie oder lässt du Kumpelsituationen so sein, wie sie für dich sind:zu wenig? Je eindeutiger du zeigst was du willst, desto klarer wird vermutlich auch ihre Antwort ausfallen. Etwas mit Worten zu besprechen ist bestimmt gut. Aber wenn das körperliche dabei fehlt, fehlt meinem Empfinden nach auch das Feuer, dass gerade eine frische Beziehung zu dem macht, was sie sein sollte: aufregend.
Ist definitiv nicht so. Wir landen immer in der Kiste wenn wir uns bei einem von uns zuhause sehen und ja, wenn wir uns auf neutralen Grund treffen schnappe ich sie mir auch. Das körperliche fehlt aus meiner Sicht nicht.

Ich habe sie heute Abend (von mir aus) angerufen und wir haben eine Stunde telefoniert, davon ging es in der letzten halben Stunde aber um nichts persönliches mehr, sondern um europäische Außenpolitik :D
MissWho hat geschrieben:
Dienstag 21. Mai 2019, 20:54
Das klingt wirklich sehr einseitig :gruebel:
Ich denke du solltest ihr erstmal 1-2 Tage nicht mehr schreiben und schauen ob sie sich daraufhin mal von sich aus meldet und sich nach dir und deinem Tag erkundigt oder sonst was. Wenn sie sich nicht meldet, dann würde ich sie einfach klipp und klar fragen warum sie sich nie von sich aus meldet. Und dann je nachdem was ihre Antwort ist, entscheiden wie es weitergeht.
Werde ich mal versuchen aber hab bei der Sache schon kein gutes Gefühl wenn ich das durchziehe.

Benutzeravatar
Lazarus Long
Eins mit dem Forum
Beiträge: 10615
Registriert: Freitag 1. Februar 2013, 20:13
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: in und bei Hannover

Re: Freundin distanziert sich

Beitrag von Lazarus Long » Dienstag 21. Mai 2019, 22:13

@Arsonist: Ich würde das nicht machen. Laß es es einfach weiterlaufen. Was sollte es bringen? Oder bist du mit der Situation, wie sie ist, unglücklich?
Im Grunde sind es doch die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.

Wilhelm von Humboldt
Deutscher Staatsmann und Mitbegründer der Humboldt-Universität zu Berlin
1767 - 1835

Zwerg
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 284
Registriert: Sonntag 28. August 2016, 16:12
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Hinter den sieben Bergen

Re: Freundin distanziert sich

Beitrag von Zwerg » Dienstag 21. Mai 2019, 22:28

Du schreibst, deine Freundin distanziert sich.

Was ist mit der Möglichkeit, dass Sie einen anderen Typen kennengelernt hat? In einer Fernbeziehung ist das häufiger. Vermutlich würde sie dich da aber nicht sehr lange im Unklaren lassen.

Benutzeravatar
MissWho
Ist frisch dabei
Beiträge: 23
Registriert: Montag 22. April 2019, 17:03
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.

Re: Freundin distanziert sich

Beitrag von MissWho » Dienstag 21. Mai 2019, 22:39

Zwerg hat geschrieben:
Dienstag 21. Mai 2019, 22:28
Du schreibst, deine Freundin distanziert sich.

Was ist mit der Möglichkeit, dass Sie einen anderen Typen kennengelernt hat? In einer Fernbeziehung ist das häufiger. Vermutlich würde sie dich da aber nicht sehr lange im Unklaren lassen.
Fernbeziehung? Die beiden wohnen doch in derselben Stadt ca. 1 Stunde mit den Öffis voneinander entfernt :gruebel:
Die Liebe will nichts von dem anderen, sie will alles für den anderen. (Dietrich Bonhoeffer)

Benutzeravatar
MissWho
Ist frisch dabei
Beiträge: 23
Registriert: Montag 22. April 2019, 17:03
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.

Re: Freundin distanziert sich

Beitrag von MissWho » Dienstag 21. Mai 2019, 22:45

Lazarus Long hat geschrieben:
Dienstag 21. Mai 2019, 22:13
@Arsonist: Ich würde das nicht machen. Laß es es einfach weiterlaufen. Was sollte es bringen? Oder bist du mit der Situation, wie sie ist, unglücklich?
Was sollte es bringen es einfach weiterlaufen zu lassen, wenn sich nur einer von beiden anscheinend Mühe gibt das es überhaupt weitergeht :gruebel:
Die Liebe will nichts von dem anderen, sie will alles für den anderen. (Dietrich Bonhoeffer)

yes_or_no

Re: Freundin distanziert sich

Beitrag von yes_or_no » Dienstag 21. Mai 2019, 22:47

Wenn du etwas ansprichst, dann besser im persönlichen und nicht per Whatsapp.
Ich würds aber auch vorsichtig ansprechen, es kann ja auch nur eine Phase oder eine kurzfristige Laune sein. Ihr kennt euch ja erst zwei Monate, da muss sich das vielleicht auch noch einpendeln.

Benutzeravatar
Lazarus Long
Eins mit dem Forum
Beiträge: 10615
Registriert: Freitag 1. Februar 2013, 20:13
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: in und bei Hannover

Re: Freundin distanziert sich

Beitrag von Lazarus Long » Dienstag 21. Mai 2019, 23:02

MissWho hat geschrieben:
Dienstag 21. Mai 2019, 22:45
Lazarus Long hat geschrieben:
Dienstag 21. Mai 2019, 22:13
@Arsonist: Ich würde das nicht machen. Laß es es einfach weiterlaufen. Was sollte es bringen? Oder bist du mit der Situation, wie sie ist, unglücklich?
Was sollte es bringen es einfach weiterlaufen zu lassen, wenn sich nur einer von beiden anscheinend Mühe gibt das es überhaupt weitergeht :gruebel:
Die beiden sind erst kurze Zeit zusammen. Es kann also noch nicht so lange sein, daß er die "ganze Last" trägt.
Wenn er sie noch will, dann soll er weiter machen. Als erster anzurufen ist nicht unbedingt eine Zumutung.
Im Grunde sind es doch die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.

Wilhelm von Humboldt
Deutscher Staatsmann und Mitbegründer der Humboldt-Universität zu Berlin
1767 - 1835

Benutzeravatar
MissWho
Ist frisch dabei
Beiträge: 23
Registriert: Montag 22. April 2019, 17:03
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.

Re: Freundin distanziert sich

Beitrag von MissWho » Dienstag 21. Mai 2019, 23:37

Lazarus Long hat geschrieben:
Dienstag 21. Mai 2019, 23:02
Die beiden sind erst kurze Zeit zusammen. Es kann also noch nicht so lange sein, daß er die "ganze Last" trägt.
Wenn er sie noch will, dann soll er weiter machen. Als erster anzurufen ist nicht unbedingt eine Zumutung.
Ja, ich habe ja auch nicht geschrieben das er Schluss machen sollte. Nur einfach so weiterzumachen als wäre nichts, halte ich nicht für sinnvoll, da er ja auch geschrieben hat das es am Anfang anders war.
Entweder ist halt nichts und ihr selber ist es gar nicht so klar das sie sich von sich aus nicht mehr meldet und es ist keine Absicht.
Oder irgendwas ist los und sie wartet vielleicht darauf das er herausfindet was los ist.

Aber so oder so, sollte man einfach mal darüber reden. Besser früher als später :flirten:

Es gibt schließlich Menschen die reden von sich aus darüber wenn sie irgendetwas stört oder sie ein Problem haben und diejenigen die darauf warten das der andere sich darum bemüht herauszufinden was los ist.

Weitermachen, Nachfragen oder was ganz anderes. Arsonist es ist deine Entscheidung was du tust, ich wünsche dir viel Erfolg und hoffe alles wird so wie es dich glücklich macht. :vielglueck:
Die Liebe will nichts von dem anderen, sie will alles für den anderen. (Dietrich Bonhoeffer)

Benutzeravatar
Melli
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1523
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 00:27
Geschlecht: grün
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: poʒoˑrm (Utakamaṇṭalam), twïˑnoˑr (Tōṭānāṭu)

Re: Freundin distanziert sich

Beitrag von Melli » Dienstag 21. Mai 2019, 23:59

MissWho hat geschrieben:
Dienstag 21. Mai 2019, 23:37
da er ja auch geschrieben hat das es am Anfang anders war.
Dinge können sich ändern. Aus den verschiedensten Gründen.

Vielleicht sollten wir bei unseren Ratschlägen (Einmischungen -? :schwarzekatze:) nicht unbedingt das ganz große Kopfkino als hypothetisches Szenario zugrundelegen :(
Голова устает думать, душа чувствовать.
(Марина Цветаева)
["The head grows weary of thinking, the soul of feeling."]

Benutzeravatar
Peter
Moderator
Beiträge: 6709
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 22:01

Re: Freundin distanziert sich

Beitrag von Peter » Mittwoch 22. Mai 2019, 10:11

Melli hat geschrieben:
Dienstag 21. Mai 2019, 23:59
Vielleicht sollten wir bei unseren Ratschlägen (Einmischungen -? :schwarzekatze:) nicht unbedingt das ganz große Kopfkino als hypothetisches Szenario zugrundelegen :(
Genau. Hier wird extrem dramatisiert ohne wirklichen Einblick zu haben.

Das verunsichert Arsonist eher als es hilfreich ist. Das meiste was er schreibt klingt doch gut. Ich würde an seiner Stelle erst mal schauen wie es weiter läuft. Denn weitestgehend läuft es doch ganz ordentlich.

Menschen müssen auch erst mal in einer Beziehung ankommen. Nicht jeder kann von null auf hundert. Vielleicht ist seine Freundin schlicht in der Einfindungsphase. Dann würde ich nicht alles zerreden.
Es geht immer um Andrea!

Vidar
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 286
Registriert: Dienstag 8. Januar 2019, 22:44
Geschlecht: männlich

Re: Freundin distanziert sich

Beitrag von Vidar » Mittwoch 22. Mai 2019, 12:14

Wenn ich mir mehr Kontakt wünschen würde, würde ich das bei einem dieser Treffem am Wochenende von Angesicht zu Angesicht ansprechen, vielleicht nach dem Sex im Bett liegend. Nicht dramatisierend, sondern einfach locker, hey, du weißt ich mag dich.. ich fände es schön, wenn wir uns bissl öfters schreiben könnten...blabla.
Was Anderes: So ~1x die Woche auch werktags zu treffen ist nicht drin? Würde dem Ganzen eventuell eine andere Qualität geben, wenn der Alltag zumindest etwas mehr eingebunden ist.

Benutzeravatar
Marta
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 99
Registriert: Samstag 20. Juli 2019, 23:16
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Freundin distanziert sich

Beitrag von Marta » Dienstag 23. Juli 2019, 19:03

Arsonist hat geschrieben:
Freitag 17. Mai 2019, 14:47
Weil es meine erste Beziehung ist, schreibe ich hier mal einfach rein. [...]
Gibts Meinungen/Erfahrungen dazu?
Hallo Arsonist. Ich bin zwar kein richtiger ABler, aber vielleicht kann ich dir aus meiner ersten Beziehung erzählen.
Die erste Zeit war natürlich feurig und interessant für uns, aber nach ein paar Monaten kehrte auch der Alltag ein. Wir waren beide auch im Stress, ich wegen Studium und er in seiner Ausbildung. Da hat uns gerettet, dass wir nebenbei auch gute Freunde waren.

Ich brauche mehr Informationen (hab die anderen Beiträge jetzt nicht gelesen :oops: ), zum Beispiel was ihr beiden gerade macht, ob sie gerade schwer beschäftigt ist, oder wie eure ersten Wochen direkt nach dem Zusammenkommen gewesen waren. War sie immer so distanziert?
Ansonsten hilft natürlich offen und ehrlich darüber reden, etwa wie "Hey, ich merke wie du mich seltener küsst. Schau, ich mag es dich zu küssen, auch in der Öffentlichkeit. Sollen die Leute doch gucken, dann sind wir eben kleine Angeber. Wie siehst du das?"

Antworten

Zurück zu „Erste Beziehung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste