Einer will nur Kuscheln, einer mehr

Auch mit einem Partner sind nicht alle Fragen geklärt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Wie würdest Du reagieren?

Ich bin weiblich und helfe wo ich kann. Ist ja keine große Sache.
1
2%
Ich bin weiblich und würde seine Erregung ignorieren.
6
13%
Ich bin weiblich und es käme auf meine Verfassung bzw. Tagesform an. Mal so, mal so.
7
15%
Ich bin weiblich und für mich gehört das sowieso noch in den Bereich „Kuscheln“.
3
7%
Ich bin weiblich und weil das ständig passiert, bin ich zunehmend genervt davon und lasse ihn das auch spüren.
0
Keine Stimmen
Ich bin männlich und helfe wo ich kann. Ist ja keine große Sache.
8
17%
Ich bin männlich und würde ihre Erregung ignorieren.
1
2%
Ich bin männlich und es käme auf meine Verfassung bzw. Tagesform an. Mal so, mal so.
5
11%
Ich bin männlich und für mich gehört das sowieso noch in den Bereich „Kuscheln“.
7
15%
Ich bin männlich und weil das ständig passiert, bin ich zunehmend genervt davon und lasse sie das auch spüren.
0
Keine Stimmen
Ich will einfach etwas anklicken.
8
17%
 
Abstimmungen insgesamt: 46

Benutzeravatar
Peter
Moderator
Beiträge: 6794
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 22:01

Re: Einer will nur Kuscheln, einer mehr

Beitrag von Peter » Freitag 6. September 2019, 12:09

Tania hat geschrieben:
Freitag 6. September 2019, 11:33
Oder meinst Du sowas wie "letztes Mal hattest Du nen Höhepunkt, jetzt bin ich dran"? So denke ich nicht ... insbesondere weil ich beim BJ ja selbst Spaß habe :schuechtern:
Ich denke, sie meint das jetzt nicht eins zu eins. Sondern eher im Rahmen von nehmen und geben innerhalb einer Beziehung.

Aber zu Deinem Beispiel. Der Spaß am Geben schließt die Erwartung des Bekommens ja nicht aus. Wird Dir sicher nicht unbekannt sein.

Mir fällt da ein Bericht eines Users ein. Da ich den garantiert über die Suchfunktion nicht mehr finde, muss das Gedächtnisprotokoll her.
Er hatte berichtet, dass ihm eine Dame beim DVD-Abend ziemlich unvermittelt einen geblasen hat.
Er aber im Anschluss bei ihr nichts gemacht hat. Was wohl an Überforderung mit der Situation lag und daher verständlich und nachvollziehbar ist. Wir kennen die Motive von ihm, die Dame kann nur spekulieren.

Jetzt bin ich mir ziemlich sicher, dass sie es gerne getan hat und es ihr Spaß gemacht hat. Vielleicht war es auch genau das was sie wollte. Ihm einen Blasen und dann den Film weiter schauen. Und sie froh war, dass er offensichtlich perfekt ihre Stimmungslage erkannt hatte und sie mit lästigem Gefummel und dergleichen im Anschluss verschont hatte.

Aber es nicht ganz auszuschließen, dass es ihr Spaß gemacht hatte und sie trotzdem erwartet hatte, dass er sich danach revanchieren würde. Sie ist ungefragt in Vorleistung gegangen und hat natürlich kein Anrecht auf Gegenleistung. Dazu gibt es keine Pflicht.
Dennoch würde ich es für möglich halten, dass sie sein Verhalten irgendwie ein ganz klein wenig unfair fand ;) (Die Hintergründe kannte sie ja nicht.)

Also so ganz ungewöhnlich ist das Prinzip des Nehmens und Gebens in einer Beziehung nicht. Nicht mal bei einem lockeren, unverbindlichen DVD-Abend.
Es geht immer um Andrea!

Benutzeravatar
klecks
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2708
Registriert: Freitag 20. September 2013, 20:29
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.

Re: Einer will nur Kuscheln, einer mehr

Beitrag von klecks » Freitag 6. September 2019, 12:37

Ich werfe hier mit ein, dass ich auch Situationen kenne, wo mein Partner außer Kuscheln gern noch mehr könnte und wollte (weil Sex so schön entspannend ist ...), ich mich aber nicht auf Sex einlassen kann, weil ich nicht abschalten kann (z.B. weil ich über irgendeinem Problem hirne, das mich nicht loslässt). Kuscheln geht noch ganz gut, da kann jeder seinen Gedanken nachhängen (manchmal auch sehr schön). Aber bei Sex möchte ich "ganz" anwesend sein - noch mehr, mein Partner wünscht sich das auch. Ich theoretisch auch, aber praktisch ..., wie gesagt ...

Bin ich hier die Einzige, die solche Situationen kennt? :oops:

Benutzeravatar
NeC
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2915
Registriert: Sonntag 9. Oktober 2011, 15:37
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Niedersachsen

Re: Einer will nur Kuscheln, einer mehr

Beitrag von NeC » Freitag 6. September 2019, 12:51

Peter hat geschrieben:
Donnerstag 5. September 2019, 11:48
Tania hat geschrieben:
Donnerstag 5. September 2019, 11:38
Allerdings hat solchermaßen gezeigtes Begehren meines Kuschelpartners garantiert eine aphrodisierende Wirkung auf mich ... sprich, mir wäre dann mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit plötzlich ebenfalls nach mehr zumute.
Wäre bei mir auch so. Habe auch kurz überlegt, dies als Option hinzuzufügen. Aber dann wären sowieso beide in Stimmung und die eigentliche Ausgangssituation nicht mehr existent.
Versus
Tania hat geschrieben:
Freitag 6. September 2019, 08:39
Die Vorstellung, dass jemand rein aus Menschenfreundlichkeit an mir rumspielt und dabei vielleicht an das tolle Buch denkt, das er stattdessen lesen könnte (oder es sogar dabei liest ;) ), und sich (oder mich) ab und zu fragt, wie lange das denn wohl noch dauert, ist mega gruselig für mich.
Ich glaube, ein großer Teil der Diskussionen hier ist durch ungenaue Formulierungen und die unterschiedliche Interpretation derselben ausgelöst. Peter schrieb ganz oben zum eigenen Gemütszustand in dem Szenario lediglich: "Dir steht der Sinn nur nach Kuscheln.". Daraus jetzt den Schluss zu ziehen, dass aktives Petting bei Partner oder Partnerin nur aus Menschenfreundlichkeit oder gar Pflichtgefühl erfolgen würden, geht mir doch etwas zu weit. Ich denke, wenn man als eigentlich nur kuschelbedürftiger Partner doch auch anderweitig aktiv wird, darf man durchaus voraussetzen, dass man allgemein Lust darauf hat bzw. durch die erkennbare Erregung des Partners Lust darauf bekommt.

Ich denke nun, dass die Natur genau dieser Lust ist hier ungenau beschrieben ist, und dementsprechend unterschiedlich interpretiert wird.
  • Bekommt man Lust auf gegenseitiges Petting, Koitus, und strebt man vielleicht einen eigenen Orgasmus an? Dann ist es nicht mehr Teil der Frage, da die Ausgangssituation nicht mehr passt. (siehe fett markierten Teil im Zitat von Peters Beitrag oben).
  • Bekommt man dagegen im wesentlichen Lust auf aktives Petting, und kann aber auf passives Petting, Koitus und einen eigenen Orgasmus gern verzichten, ist es das, was ich unter Peters "Würdest Du beispielsweise ihm/ihr mit der Hand behilflich sein?" eingeordnet habe.
Ich habe es oben "Faszination an der weiblichen Lust" genannt. Das ist eine Art sexuelle Lust. Es unterscheidet sich vom Fürsorgegedanken, dem man z.B. dem kranken Partner gegenüber hat, oder wenn ihr/sein Rücken verspannt ist. Aber es unterscheidet sich auch von der sexuellen Lust, die man selbst bei der Selbstbefriedigung verspürt. Für mich war diese Art der sexuellen Lust etwas neues, was eben nur mit einer Partnerin funktioniert, und was total schön und bereichernd war/ist!
:shylove:

Benutzeravatar
Tania
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8918
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: Einer will nur Kuscheln, einer mehr

Beitrag von Tania » Freitag 6. September 2019, 13:06

Peter hat geschrieben:
Freitag 6. September 2019, 12:09
Aber zu Deinem Beispiel. Der Spaß am Geben schließt die Erwartung des Bekommens ja nicht aus. Wird Dir sicher nicht unbekannt sein.
Doch, das ist mir unbekannt. Was jetzt nicht bedeutet, dass ich nicht etwas frustriert bin, wenn ich bei 10 sexuellen Aktivitäten nicht einen Höhepunkt hatte. Aber durch das "Geben" kommt kein Gedanke an ein "... und dafür hab ich mir dann ne Stunde Verwöhnprogramm verdient". Ich finde es sogar eher unangenehm, wenn der Herr sich dann sichtlich mühevoll noch mal aufrafft und pflichtbewusst zur Tat schreiten will, statt erstmal zufrieden wegzupennen.

Ist wie mit Weihnachtsgeschenken. Die verschenk ich ja auch, damit der Andere sich freut. Weil ich mich freue, wenn er sich freut. Nicht mit dem Gedanken "... und dafür krieg ich dann auch ein Geschenk".

Mir ist bewusst, dass es Menschen gibt, die anders ticken. Aber für mich ist beim Sex halt die Freude des Anderen das Spannendste, mein eigener Orgasmus ist zwar auch wichtig, aber nachrangig.
klecks hat geschrieben:
Freitag 6. September 2019, 12:37
Ich werfe hier mit ein, dass ich auch Situationen kenne, wo mein Partner außer Kuscheln gern noch mehr könnte und wollte (weil Sex so schön entspannend ist ...), ich mich aber nicht auf Sex einlassen kann, weil ich nicht abschalten kann (z.B. weil ich über irgendeinem Problem hirne, das mich nicht loslässt). Kuscheln geht noch ganz gut, da kann jeder seinen Gedanken nachhängen (manchmal auch sehr schön). Aber bei Sex möchte ich "ganz" anwesend sein - noch mehr, mein Partner wünscht sich das auch. Ich theoretisch auch, aber praktisch ..., wie gesagt ...

Bin ich hier die Einzige, die solche Situationen kennt? :oops:
Das "nicht abschalten können" kenn ich auch. Sex ist dann trotzdem schön und lenkt gut ab. Höhepunkt kann ich dann zwar vergessen, aber das ist völlig okay :schuechtern:
Zuletzt geändert von Tania am Freitag 6. September 2019, 13:08, insgesamt 1-mal geändert.

You'll miss 100% of the shots you don't take. (Wayne Gretzky)

Benutzeravatar
Peter
Moderator
Beiträge: 6794
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 22:01

Re: Einer will nur Kuscheln, einer mehr

Beitrag von Peter » Freitag 6. September 2019, 13:06

NeC hat geschrieben:
Freitag 6. September 2019, 12:51
Peter hat geschrieben:
Donnerstag 5. September 2019, 11:48
Tania hat geschrieben:
Donnerstag 5. September 2019, 11:38
Allerdings hat solchermaßen gezeigtes Begehren meines Kuschelpartners garantiert eine aphrodisierende Wirkung auf mich ... sprich, mir wäre dann mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit plötzlich ebenfalls nach mehr zumute.
Wäre bei mir auch so. Habe auch kurz überlegt, dies als Option hinzuzufügen. Aber dann wären sowieso beide in Stimmung und die eigentliche Ausgangssituation nicht mehr existent.
Versus
Tania hat geschrieben:
Freitag 6. September 2019, 08:39
Die Vorstellung, dass jemand rein aus Menschenfreundlichkeit an mir rumspielt und dabei vielleicht an das tolle Buch denkt, das er stattdessen lesen könnte (oder es sogar dabei liest ;) ), und sich (oder mich) ab und zu fragt, wie lange das denn wohl noch dauert, ist mega gruselig für mich.
Ich glaube, ein großer Teil der Diskussionen hier ist durch ungenaue Formulierungen und die unterschiedliche Interpretation derselben ausgelöst. Peter schrieb ganz oben zum eigenen Gemütszustand in dem Szenario lediglich: "Dir steht der Sinn nur nach Kuscheln.". Daraus jetzt den Schluss zu ziehen, dass aktives Petting bei Partner oder Partnerin nur aus Menschenfreundlichkeit oder gar Pflichtgefühl erfolgen würden, geht mir doch etwas zu weit. Ich denke, wenn man als eigentlich nur kuschelbedürftiger Partner doch auch anderweitig aktiv wird, darf man durchaus voraussetzen, dass man allgemein Lust darauf hat bzw. durch die erkennbare Erregung des Partners Lust darauf bekommt.

Ich denke nun, dass die Natur genau dieser Lust ist hier ungenau beschrieben ist, und dementsprechend unterschiedlich interpretiert wird.
  • Bekommt man Lust auf gegenseitiges Petting, Koitus, und strebt man vielleicht einen eigenen Orgasmus an? Dann ist es nicht mehr Teil der Frage, da die Ausgangssituation nicht mehr passt. (siehe fett markierten Teil im Zitat von Peters Beitrag oben).
  • Bekommt man dagegen im wesentlichen Lust auf aktives Petting, und kann aber auf passives Petting, Koitus und einen eigenen Orgasmus gern verzichten, ist es das, was ich unter Peters "Würdest Du beispielsweise ihm/ihr mit der Hand behilflich sein?" eingeordnet habe.
Ich habe es oben "Faszination an der weiblichen Lust" genannt. Das ist eine Art sexuelle Lust. Es unterscheidet sich vom Fürsorgegedanken, dem man z.B. dem kranken Partner gegenüber hat, oder wenn ihr/sein Rücken verspannt ist. Aber es unterscheidet sich auch von der sexuellen Lust, die man selbst bei der Selbstbefriedigung verspürt. Für mich war diese Art der sexuellen Lust etwas neues, was eben nur mit einer Partnerin funktioniert, und was total schön und bereichernd war/ist!
:shylove:
NeC, Danke für diesen Beitrag!!!!!!!!

Er fasst perfekt zusammen worum es mir geht. Nur hast Du es viel besser formuliert und auf den Punkt gebracht.
Es geht immer um Andrea!

Reinhard
Meisterschreiberling
Beiträge: 7106
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 11:53
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Oberpfalz

Re: Einer will nur Kuscheln, einer mehr

Beitrag von Reinhard » Freitag 6. September 2019, 17:00

NeC hat geschrieben:
Freitag 6. September 2019, 12:51
Ich habe es oben "Faszination an der weiblichen Lust" genannt. Das ist eine Art sexuelle Lust. Es unterscheidet sich vom Fürsorgegedanken, dem man z.B. dem kranken Partner gegenüber hat, oder wenn ihr/sein Rücken verspannt ist. Aber es unterscheidet sich auch von der sexuellen Lust, die man selbst bei der Selbstbefriedigung verspürt. Für mich war diese Art der sexuellen Lust etwas neues, was eben nur mit einer Partnerin funktioniert, und was total schön und bereichernd war/ist!
:shylove:
:good:
Schön beschrieben.
Mag ja sein, dass jeder seines Glückes Schmied ist.

Aber dabei sollte nicht vergessen werden, dass manche von Haus aus eine komplette Werkstatt mitbekommen, und andere nur einen Hammer und nicht mal einen Amboss.

Wer will findet sucht Wege; wer nicht will findet Gründe erfindet Ausflüchte.

Benutzeravatar
Lilia
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3895
Registriert: Montag 29. Juli 2013, 15:00
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Berlin

Re: Einer will nur Kuscheln, einer mehr

Beitrag von Lilia » Freitag 6. September 2019, 18:40

Tania hat geschrieben:
Freitag 6. September 2019, 11:33
Lilia hat geschrieben:
Freitag 6. September 2019, 08:50
Aber der Knackpunkt ist ja, dass es nie ganz uneigennützig ist, wenn man am anderen rumspielt. Spätestens beim nächsten Sex ist ja doch im Hinterkopf, wie man dem anderen einen Orgasmus verschafft hat. Oder blieben deine Blowjobs ohne diesbezügliche Nachwirkungen?
Ähm .... bis in den Hinterkopf gehen meine Blowjobs eher nicht, also bleiben da auch keine Nebenwirkungen ;)
Prima, nicht dass die Mods hier reihenweise besorgte Zuschriften erhalten. ;)
Tania hat geschrieben:
Freitag 6. September 2019, 11:33
Oder meinst Du sowas wie "letztes Mal hattest Du nen Höhepunkt, jetzt bin ich dran"? So denke ich nicht ... insbesondere weil ich beim BJ ja selbst Spaß habe :schuechtern:
Nein, so nicht. Mir ging es darum, dass dies vielleicht eine gut reproduzierbare Erinnerung ist, die beim nächsten Mal für entsprechend mehr Lust sorgt.

Blau
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1404
Registriert: Dienstag 12. Oktober 2010, 11:04
Geschlecht: weiblich

Re: Einer will nur Kuscheln, einer mehr

Beitrag von Blau » Freitag 6. September 2019, 22:18

Kommt auf meine Tagesverfassung an. Bei meinem Partner gibt es keine schnellen Nummern, nur etwas längere Programme. Wenn ich eh schon im Halbschlaf ins Bett wanke ignoriere ich es, ebenso wie wenn mindestens eines unserer Kinder noch deutliche Zeichen von Wachheit zeigt. Alle anderen Fälle kommen selten genug vor, also muss man sie nutzen :holy: :mrgreen:

Benutzeravatar
Melli
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1679
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 00:27
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Udagamandalam, Todanadu (Nilgiris District, Tamilnadu, India)

Re: Einer will nur Kuscheln, einer mehr

Beitrag von Melli » Samstag 7. September 2019, 14:26

klecks hat geschrieben:
Freitag 6. September 2019, 12:37
Bin ich hier die Einzige, die solche Situationen kennt? :oops:
Nein :oops: Ich hatte das ja bereits angedeutet. So wirklich gut geht es uns beiden nicht immer. Aber das ist schon ok :coolsmoke:
Jeder Kreatur bleibt das eigene Schicksal verschlossen. Niemand weiß, was ihm bevorsteht. Erst der Gang des Lebens zeigt an, was uns von Geburt an vorbestimmt ist, sonst gäbe es das Schicksal nicht. Dennoch lebt in uns die Sehnsucht, die Rätsel zu entschlüsseln, die uns umhüllen.
(T. Aitmatow)

Benutzeravatar
Gatem
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 692
Registriert: Samstag 21. April 2018, 12:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Einer will nur Kuscheln, einer mehr

Beitrag von Gatem » Sonntag 8. September 2019, 11:27

Es fehlt irgendwie noch eine wichtige Option: "Ich würde ihre Erregung nicht erkennen."

Wobei man hier auch deutlich tiefgehender fragen könnte und erstmal die konkrete Definition festlegen müsste.
Als Mann zeige ich beim Kuscheln durchaus vom ersten Moment an bestimmte körperliche Erregung; das heißt ja aber nicht, dass eine entsrechende mentale Erregung vorhanden ist und ich überhaupt mehr will.

Benutzeravatar
Ringelnatz
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3601
Registriert: Mittwoch 5. März 2014, 10:07
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Einer will nur Kuscheln, einer mehr

Beitrag von Ringelnatz » Sonntag 8. September 2019, 11:56

In meinem Leben ist mir weit häufiger die Konstellation begegnet "er hat Lust, ich will lieber nur kuscheln".
Was ich dann mache hängt von meiner Verfassung ab:
a) Es geht mir gut und Lust entwickelt sich --> ich mache mit
b) Es geht mir gut, habe aber grad trotzdem keine Lust. --> oral
c) Ich bin eher müde, es geht mir so lala --> mit der Hand
d) Es geht mir nicht gut, ich bin traurig oder sehr müde --> nur kuscheln

Am wenigsten im Einklang mit meinen eigenen Wünschen und damit am ehesten Richtung "Menschenfreundlichkeit" geht bei mir c)
klecks hat geschrieben:
Freitag 6. September 2019, 12:37
Ich werfe hier mit ein, dass ich auch Situationen kenne, wo mein Partner außer Kuscheln gern noch mehr könnte und wollte (weil Sex so schön entspannend ist ...), ich mich aber nicht auf Sex einlassen kann, weil ich nicht abschalten kann (z.B. weil ich über irgendeinem Problem hirne, das mich nicht loslässt). Kuscheln geht noch ganz gut, da kann jeder seinen Gedanken nachhängen (manchmal auch sehr schön). Aber bei Sex möchte ich "ganz" anwesend sein - noch mehr, mein Partner wünscht sich das auch. Ich theoretisch auch, aber praktisch ..., wie gesagt ...

Bin ich hier die Einzige, die solche Situationen kennt?
Nö, kenne ich auch sehr gut. Ich kenne es generell so, dass meine Partner Sex zum Entspannen nutzen, während ich eher Lust auf Sex habe, wenn ich entspannt bin.
Ever tried. Ever failed. No matter. Try again. Fail again. Fail better.

Benutzeravatar
Tania
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8918
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: Einer will nur Kuscheln, einer mehr

Beitrag von Tania » Sonntag 8. September 2019, 11:59

Gatem hat geschrieben:
Sonntag 8. September 2019, 11:27
Als Mann zeige ich beim Kuscheln durchaus vom ersten Moment an bestimmte körperliche Erregung; das heißt ja aber nicht, dass eine entsrechende mentale Erregung vorhanden ist und ich überhaupt mehr will.
Mist. Wenn nicht einmal mehr die Bedeutung einer Erektion fest steht, worauf soll frau sich dann noch verlassen? Sollte wir vielleicht zukünftig ein paar Formulare zum Ankreuzen und Ausfüllen austeilen. So mit
- nie, never ever, absolut nicht
- bitte in .... Stunden/Tagen/Monaten/Jahren noch einmal anfragen
- zur Entscheidungsfindung brauche ich noch folgende Informationen: ....
- noch drei Bier, dann biste hübsch genug
- ich weiß echt nicht, was ich will - mach einfach weiter, bis ich Stop sage
- JAAAAA!!!!!!!

Eigentlich finde ich die Idee gar nicht so übel ;) :gruebel:

You'll miss 100% of the shots you don't take. (Wayne Gretzky)

Benutzeravatar
NeC
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2915
Registriert: Sonntag 9. Oktober 2011, 15:37
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Niedersachsen

Re: Einer will nur Kuscheln, einer mehr

Beitrag von NeC » Sonntag 8. September 2019, 12:18

Tania hat geschrieben:
Sonntag 8. September 2019, 11:59
Gatem hat geschrieben:
Sonntag 8. September 2019, 11:27
Als Mann zeige ich beim Kuscheln durchaus vom ersten Moment an bestimmte körperliche Erregung; das heißt ja aber nicht, dass eine entsrechende mentale Erregung vorhanden ist und ich überhaupt mehr will.
Mist. Wenn nicht einmal mehr die Bedeutung einer Erektion fest steht, worauf soll frau sich dann noch verlassen?
Auf das, was er willentlich so tut. Oder nicht tut, wenn Du aktiv wirst. :kopfstand:
Ich kann mich Gatem aber anschließen. Was mein Ding macht hat nicht unbedingt etwas damit zu tun was ich grad' möchte. Manche Männer & Paare reden von seinem guten Stück ja auch, als wäre es eine eigenständige Person. Das kommt wohl nicht von ungefähr. :lol:
Tania hat geschrieben:
Sonntag 8. September 2019, 11:59
Sollte wir vielleicht zukünftig ein paar Formulare zum Ankreuzen und Ausfüllen austeilen.
Wie oldschool! :omg:
Heutzutage braucht man dafür eine Partner-App. Das funktioniert dann auch, wenn beide nebeneinander sitzen und jeder auf sein eigenes Phone starrt. (Sehe ich in den Öffies und in der Bahn fast regelmäßig!) :mrgreen:

Benutzeravatar
Esperanza
Moderatorin
Beiträge: 4232
Registriert: Freitag 26. November 2010, 09:16
Geschlecht: grün
AB Status: Softcore AB

Re: Einer will nur Kuscheln, einer mehr

Beitrag von Esperanza » Sonntag 8. September 2019, 12:40

NeC hat geschrieben:
Sonntag 8. September 2019, 12:18
Tania hat geschrieben:
Sonntag 8. September 2019, 11:59
Gatem hat geschrieben:
Sonntag 8. September 2019, 11:27
Als Mann zeige ich beim Kuscheln durchaus vom ersten Moment an bestimmte körperliche Erregung; das heißt ja aber nicht, dass eine entsrechende mentale Erregung vorhanden ist und ich überhaupt mehr will.
Mist. Wenn nicht einmal mehr die Bedeutung einer Erektion fest steht, worauf soll frau sich dann noch verlassen?
Auf das, was er willentlich so tut. Oder nicht tut, wenn Du aktiv wirst. :kopfstand:
Ich kann mich Gatem aber anschließen. Was mein Ding macht hat nicht unbedingt etwas damit zu tun was ich grad' möchte. Manche Männer & Paare reden von seinem guten Stück ja auch, als wäre es eine eigenständige Person. Das kommt wohl nicht von ungefähr. :lol:
Das find ich jetzt auch interessant. Wieder was gelernt. :hierlang:
Ob du glaubst etwas erreichen zu können oder nicht - du liegst immer richtig. Henry Ford.
Kein Mensch war ohne Grund in deinem Leben. Der eine war ein Geschenk. Der andere eine Lektion. Manche auch beides.
26. November 2024

Kief
Meisterschreiberling
Beiträge: 7380
Registriert: Sonntag 1. Dezember 2013, 13:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Einer will nur Kuscheln, einer mehr

Beitrag von Kief » Sonntag 8. September 2019, 21:38

Ringelnatz hat geschrieben:
Sonntag 8. September 2019, 11:56
klecks hat geschrieben:
Freitag 6. September 2019, 12:37
Bin ich hier die Einzige, die solche Situationen kennt?
Nö, kenne ich auch sehr gut. Ich kenne es generell so, dass meine Partner Sex zum Entspannen nutzen, während ich eher Lust auf Sex habe, wenn ich entspannt bin.
Ist das nicht eh so ein Klischee-Klassiker?

Maenner brauchen Sex fuer Entspannung, und Frauen brauchen Entspannung fuer Sex.


K
Deeskalation, ohne danach die Probleme anpacken zu wollen,
das ist wie Ablenkung, oder Hinhalte-Taktik/Aussitzen wollen:
als Gespraechsverweigerung die getarnteste Form von Eskalation.

Benutzeravatar
Peter
Moderator
Beiträge: 6794
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 22:01

Re: Einer will nur Kuscheln, einer mehr

Beitrag von Peter » Montag 9. September 2019, 09:35

Kief hat geschrieben:
Sonntag 8. September 2019, 21:38
Ringelnatz hat geschrieben:
Sonntag 8. September 2019, 11:56
klecks hat geschrieben:
Freitag 6. September 2019, 12:37
Bin ich hier die Einzige, die solche Situationen kennt?
Nö, kenne ich auch sehr gut. Ich kenne es generell so, dass meine Partner Sex zum Entspannen nutzen, während ich eher Lust auf Sex habe, wenn ich entspannt bin.
Ist das nicht eh so ein Klischee-Klassiker?

Maenner brauchen Sex fuer Entspannung, und Frauen brauchen Entspannung fuer Sex.
Da ist schon was dran. Da gehört auch dieses zu:
Ringelnatz hat geschrieben:
Sonntag 8. September 2019, 11:56
d) Es geht mir nicht gut, ich bin traurig oder sehr müde --> nur kuscheln
Insbesondere das Wort traurig.

Ich denke, da gibt es tatsächlich Unterschiede zwischen Mann und Frau. Mann neigt eher dazu, im Sex Trost zu suchen.

Extremes Beispiel: Der Mann erfährt in einer kurzfristig einberufenen Betriebsversammlung, dass heute Morgen ein Insolvenzantrag gestellt wurde und wenn innerhalb von drei Monaten kein Investor gefunden wird, die Firma dicht gemacht wird. Stellen werden aber auf jeden Fall im größeren Rahmen abgebaut. Ohnmacht, Ängste, Betroffenheit. Wie geht es weiter? Und was ist mit den Hoffmanns? Da arbeiten sogar beide Ehepartner in der Firma und haben gerade erst neu gebaut. So viele finanzielle Existenzen hängen dran.

Da kann es durchaus sein, dass die Ehefrau (für die die Situation ja auch belastend ist) sich am Abend wundert, warum ihr Mann beim Kuscheln anscheinend besonders bedürftig nach Sex ist. Wie kann ihm in so einer Situation nur der Sinn nach Sex stehen?
Weil für ihn Sex halt auch gerade in dieser Situation viel mehr ist. Trost. Ablenkung. Zusammengehörigkeitsgefühl. Vergewisserung, dass auch jetzt noch alles gut zwischen beiden ist und man egal was passiert, gemeinsam die Situation meistern wird etc.
Es geht immer um Andrea!

Benutzeravatar
Tania
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8918
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: Einer will nur Kuscheln, einer mehr

Beitrag von Tania » Montag 9. September 2019, 09:54

Peter hat geschrieben:
Montag 9. September 2019, 09:35
Weil für ihn Sex halt auch gerade in dieser Situation viel mehr ist. Trost. Ablenkung. Zusammengehörigkeitsgefühl. Vergewisserung, dass auch jetzt noch alles gut zwischen beiden ist und man egal was passiert, gemeinsam die Situation meistern wird etc.
Ich fürchte, ich bin ein Mann :omg:

You'll miss 100% of the shots you don't take. (Wayne Gretzky)

Benutzeravatar
Peter
Moderator
Beiträge: 6794
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 22:01

Re: Einer will nur Kuscheln, einer mehr

Beitrag von Peter » Montag 9. September 2019, 10:14

Tania hat geschrieben:
Montag 9. September 2019, 09:54
Ich fürchte, ich bin ein Mann :omg:
Das kommt jetzt etwas überraschend ;)
Es geht immer um Andrea!

Benutzeravatar
Melli
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1679
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 00:27
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Udagamandalam, Todanadu (Nilgiris District, Tamilnadu, India)

Re: Einer will nur Kuscheln, einer mehr

Beitrag von Melli » Montag 9. September 2019, 11:29

Peter hat geschrieben:
Montag 9. September 2019, 09:35
Trost. Ablenkung. Zusammengehörigkeitsgefühl. Vergewisserung, dass auch jetzt noch alles gut zwischen beiden ist und man egal was passiert, gemeinsam die Situation meistern wird etc.
Ich dachte, genau dafür ist Kuscheln da :schuechtern:

(Da sieht man mal wie das ist, wenn zwei Frauen ab und zu mal traurig sind :schwarzekatze:)
Jeder Kreatur bleibt das eigene Schicksal verschlossen. Niemand weiß, was ihm bevorsteht. Erst der Gang des Lebens zeigt an, was uns von Geburt an vorbestimmt ist, sonst gäbe es das Schicksal nicht. Dennoch lebt in uns die Sehnsucht, die Rätsel zu entschlüsseln, die uns umhüllen.
(T. Aitmatow)

Benutzeravatar
NeC
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2915
Registriert: Sonntag 9. Oktober 2011, 15:37
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Niedersachsen

Re: Einer will nur Kuscheln, einer mehr

Beitrag von NeC » Montag 9. September 2019, 11:38

Melli hat geschrieben:
Montag 9. September 2019, 11:29
Peter hat geschrieben:
Montag 9. September 2019, 09:35
Trost. Ablenkung. Zusammengehörigkeitsgefühl. Vergewisserung, dass auch jetzt noch alles gut zwischen beiden ist und man egal was passiert, gemeinsam die Situation meistern wird etc.
Ich dachte, genau dafür ist Kuscheln da :schuechtern:
Das hat ja auch niemand angezweifelt.
Der entscheidende Punkt ist: Für die meisten Männer ist dafür auch Sex da.

Antworten

Zurück zu „Erste Beziehung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Talbot und 5 Gäste