Meine Geschichte / meine erste Liebe

Auch mit einem Partner sind nicht alle Fragen geklärt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Antworten
Blindgänger
Fleißiger Leser
Beiträge: 1
Registriert: Dienstag 27. August 2019, 21:18
Geschlecht: männlich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: verdammt bissig.

Meine Geschichte / meine erste Liebe

Beitrag von Blindgänger » Mittwoch 11. September 2019, 21:22

Hallo liebe Leute,

dass hier ist mein erster Post in diesem Forum. Ich weiß nicht genau warum ich mich hier angemeldet habe.
Ich denke mir brennt etwas auf der Seele was ich mit anderen Menschen gerne teilen möchte.
Ich hoffe das ich durch das Schreiben dieser Zeilen das Erlebte besser verarbeiten kann und vllt auch
durch eure Tipps mein Seelenfrieden zurück gewinnen kann.

Ich weiß nicht genau wo ich anfangen soll. Ich hatte eine sehr glückliche und liebevolle Kindheit.
Leider kommt dann irgendwann das Erwachsen werden und in meinem Fall die schwierige Pubertät.
Ich war im jugendlichen Alter sehr untergewichtig und hatte wenige Freunde.
Ich wurde teilweise in der Schule gemobt, worunter mein Selbstbewusstsein sehr gelitten hat.
So kam es, dass ich in meiner Jugend kaum das Haus verlassen habe
und den überwiegenden Großteil meiner Freizeit alleine vorm PC hockte.
In der Zeit in der Andere ihre ersten Erfahrungen mit Mädchen machten,
lief bei mir überhaupt nichts und ich bin ziemlich vereinsamt.

In der Oberstufe wurde es dann zum Glück besser und ich habe einen festen Freundeskreis gefunden der bis heute anhält.
Das Thema Frauen hatte ich trotzdem irgendwie verschlafen, sodass meine Schulzeit ungeküsst vorüber ging.

Im Studium war ich dann sehr in eine Mitstudierende verknallt. Ich bin mir heute sicher sie mochte mich auch.
Nur ich hatte überhaupt keine Erfahrungen und Eier in der Hose um den ersten Schritt zumachen,
was ich mir ein wenig bis heute nicht verzeihen kann.

Und so gingen dann ein paar Jahre ins Land bis zu meinem 25. Lebensjahr,
in denen ich bis auf ein Urlaubsflirt und einen enttäuschenden ONS ohne Sex in Sachen Frauen keine nennenswerte Fortschritte machte.

Schließlich hab ich dann im letzten Jahr eine Reihe von Tiefpunkten in meinem Leben erreicht.
Ich bin wahrscheinlich aus Frustsaufen mit einer Alkoholvergiftung im Krankenhaus aufgewacht.
Ich hab durch das exzessive Zocken nach Feierabend einen Tinnitus bekommen,
der mich kaum noch schlafen ließ. Außerdem hab ich mich mit Menschen angefreundet,
die mich eigentlich nur runter gezogen haben.

Ich wusste es musste sich dringend etwas ändern in meinem Leben, so konnte es nicht weitergehen.
Ich hab also meinen Alkoholkonsum runtergeschraubt. Das Zocken komplett aufgegeben und gehe
seit Anfang des Jahres regelmäßig ins Fitnessstudio.

Und auf einmal tat sich was in meinem Leben. Ich habe durch den Sport mehr Selbstbewusstsein bekommen.
Ohne das Zocken hatte ich Zeit mich auf die Partnersuche zu konzentrieren und hab mich auf einer Dating App angemeldet.
Und gleich beim ersten Date hab ich Sie kennengelernt.

Wir haben uns super gut verstanden. Wenn ich mit ihr zusammen war verging die Zeit wie im Flug.
Einmal kurz nicht aufgepasst und wir waren nur noch die Einzigen im Restaurant und die Kellner wollten schon lange Schluss machen.

Der Abend an dem wir uns das erste mal küssten war der schönste Abend in meinem ganzen Leben.
Ich hab mich an dem Abend vor Freude in den Schlaf geweint.
Das erste mal in meinem ganzen Leben hatte ich jemanden (außer meiner Eltern) gefunden der mir Liebe und Zuneigung entgegen brachte.
Mit dem ich lachen und schöne Momente teilen konnte. Ich war plötzlich nicht mehr der einsame, ungeliebte Junge und war komplett Überwältigt von den ganzen Eindrücken und Gefühlen die auf mich einprasselten.

Ich war so stolz auf Sie, dass ich sie sehr schnell meinen Eltern und Freunden vorstellte und sie nahm das auch positiv auf.

Nur leider kam es dann bereits nach wenigen Wochen so wie es kommen musste und sie distanzierte sich plötzlich von mir,
nachdem ich ihr meine Gefühle offenbart habe und ihr gesagt habe, dass sie meine erste richtige Freundin ist.
Sie meinte dass das kein Problem für sie sei und sie mich auch mögen würde, aber irgendwie war sie danach nicht mehr Dieselbe.
Sie schrieb mir nicht mehr und antwortete mir nur noch sporadisch.
Ich war am Boden zerstört. Mein Herz lag in tausend Stücke.
Auf die Frage was los sei, antwortete sie nur das sie mir auch nicht sagen könne was los sei.

Wir haben uns danach bis heute nie wieder getroffen. Auf erneute Nachfrage meinerseits, sagte sie,
dass sie unsere gemeinsame Zeit auch schön fand aber sich auf Dauer nichts gemeinsames hätte vorstellen können.
Sie wäre außerdem in der Vergangenheit mit ihrem Ex Freund konfrontiert gewesen und wäre nie so richtig über ihn hinweggekommen.
Ihr würde es Leid tun. Ich hätte nichts falsch gemacht und ich sei ein toller Mensch.

Ja und jetzt sitz ich hier.
Schon einige Wochen später aber immer noch verheult.
Desisulioniert von der ersten Liebe. Mit geplatzten Träumen und Hoffnungen.
Auch mit Selbstzweifel.

Ich hab mir so sehr gewünscht das wir zusammen kommen, dass ich wohl vollkommen naiv und blind war.
Ich weiß nicht ob ich jemals in meinem Leben nochmal einen so tollen Menschen kennenlernen werde.
Auch wenn ich traurig und enttäuscht bin, bin ich ihr unendlich dankbar,
das sie mir gezeigt hat, dass es da draußen mehr zu erleben gibt.
Das die Liebe wunderschön ist aber auch verdammt weh tun kann.

Ich hoffe meine Geschichte kann so manchen Mitleser davon überzeugen,
dass es nie zu spät ist sein Leben zu ändern.
Ich habe mir fest vorgenommen meinen eingeschlagenen Weg weiterzugehen
auch wenn ich noch immer mit dem seelischen Schmerz zu kämpfen hab.

Ich hatte auch schon wieder erste Dates und schöne Kontakte zu Frauen.
Trotzdem muss ich immer noch jeden Tag an sie denken und kann irgendwie nicht loslassen.
Ich bin innerlich ein emotionales Frack und mach nach außen gute Mine zum Bösen Spiel.

Ich wäre sehr für Tipps und Erfahrungsberichte dankbar wie man über seine erste Liebe hinwegkommt.
Ich hab schon unzählige Youtube Videos und Artikel gelesen, doch drehe ich mich irgendwie im Kreis.
Auch meine Versuche online neue Frauen kennenzulernen laufen bislang ins Leere.
Trotzdem wird mein Leben ja irgendwie weitergehen müssen.

Danke fürs Lesen!

Zwerg
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 305
Registriert: Sonntag 28. August 2016, 16:12
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Hinter den sieben Bergen

Re: Meine Geschichte / meine erste Liebe

Beitrag von Zwerg » Freitag 13. September 2019, 10:11

Ich kann zwar auf keine Erfahrungen mit dieser Situation zurückgreifen. Vielleicht machst Du dir aber bewusst, dass Du sie erst kurze Zeit und -wenn Du ehrlich zu Dir selbst bist- wohl auch nicht sehr gut gekannt hast. Wenn ihr erst nach dem Eingehen einer Beziehung mit Dir (ihr habt euch über eine Dating app kennen gelernt) klar geworden ist, dass sie nicht über ihren Ex-Freund hinweggekommen ist, hat sie eine Seite ihrer Persönlichkeit gezeigt, die vielleicht auch nicht ganz zu dem Bild passt, das Du dir von ihr gemacht hast.

Es gibt Frauen (vielleicht auch Männer) die, wenn sie von ihrem Freund verlassen wurden, ihre Enttäuschung und ihren Frust dadurch verarbeiten, dass sie sich an einem anderen Mann "rächen". Der Ausgleich ist hergestellt und der Gerechtigkeit in ihren Augen genüge getan, wenn sie selbst jemand anderen verlassen. Ich weiß nicht, ob Du Opfer einer solchen Aktion geworden bist, halte das aber für nicht ausgeschlossen.

Vielleicht ist ihr nach deinem Eingeständnis, dass sie für dich die erste Beziehung überhaupt ist, erst bewusst geworden was sie da anrichtet.

Antworten

Zurück zu „Erste Beziehung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste