Fernsehbeitrag: Mitwirkende gesucht (Sat.1)

Anfragen zur Mitwirkung an Medienproduktionen
Forumsregeln
Vertretern der Medien wird angeboten, Anfragen und Gesuche nach Teilnehmern für Medienproduktionen in diesem Forum zu veröffentlichen.

Schicken Sie bei Interesse eine E-Mail an medien@abtreff.de mit Ihrer Anfrage. Diese sollte eine möglichst genaue Beschreibung der geplanten Medienproduktion enthalten und offenlegen, was die Teilnehmer erwartet.

Geben Sie zusätzlich Ihre Kontaktdaten an, damit eventuelle Interessenten Sie auch erreichen können.

Bitte beachten Sie: Ihre Anfrage wird in Ihrem Namen für Sie eingestellt. Für Vertreter der Medien wird im Forum kein eigener Account aktiviert. Sollte sich bei einem Benutzerkonto im Nachhinein herausstellen, dass es sich dabei um einen Medienvertreter "auf Suche" handelt, wird das Benutzerkonto kommentarlos gelöscht.
Antworten
Benutzeravatar
orthonormal
Administrator
Beiträge: 6713
Registriert: Montag 6. Januar 2014, 00:24
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Nordwestdeutschland

Fernsehbeitrag: Mitwirkende gesucht (Sat.1)

Beitrag von orthonormal » Sonntag 17. Juni 2018, 13:10

Rickmer Roscher hat geschrieben:Liebe Forumsmitglieder,

mein Name ist Rickmer Roscher, ich bin Redakteur für das neue Sat.1 Vorabendmagazin "Endlich Feierabend", das Ende Juli auf Sendung geht.

Laut einer britischen Studie von 2016, die aber jüngst in den Printmedien nochmal auftauchte, ist jede/r Achte im Alter von 26 Jahren noch Jungfrau. Die These der Studie: Zum einen sei das auf eine Übersexualisierung und Verfügbarkeit von Pornos, dadurch entstandenem Leistungsdruck zurück zu führen, zum anderen werden die Auswirkungen von social media genannt: Permanentes Vergleichen und die Angst vor einer Blöße aber auch vor einer Festlegung, denn der "bessere" Partner lauert vielleicht um die nächste Ecke.

Für den Fernsehbeitrag würde ich gerne mit Menschen ab Mitte 20 sprechen, die noch keinen Sex hatten, aber sich danach sehnen. Meine Fragen zielen grob in diese Richtung: Wie hat es sich ergeben, ein Absolute Beginner zu sein? Gibt es einen "Leidensdruck"? Gibt es zwischenmenschliche Intimität, die aber nicht zum Sex führt? Wie verhält es sich zur übersexualisierten Gesellschaft? Was macht das mit dem eigenen Selbstbild? Gibt es für das Thema im Freundeskreis oder im weiteren Umfeld eine Offenheit?

Mich interessiert die Geschichte der Menschen und ich möchte sensibel mit dem Thema umgehen. Für mich bedeutet das, den Zusammenhang von Liebe, Sex und Beziehung komplex darzustellen - es läuft nicht nach Plan. Und ich möchte zeigen, dass man darüber sprechen kann. Dass Absolute Beginner keine Sonderlinge sind.

Ich würde mich sehr freuen, wenn sich die eine oder der andere angesprochen fühlt.

Für weitere Informationen oder ein erstes Gespräch bin ich telefonisch und per Mail erreichbar.

Vielen Dank!

Rickmer Roscher
Reporter Redakteur

MAZ&MORE TV-Produktion GmbH
Postfach 04 04 23 10062 D-Berlin
Besucheradresse : Stralauer Allee 8a - 10245 D-Berlin
Telefon: 030 2591 70721
Fax: : +49 30 3001 3088 - 3555
E- Mail: rickmer.roscher@mazandmore.de
Internet: mazandmore.de
“If I were hitting on you, you'd know it because you'd be feeling uncomfortable and a little sad for me.” – Dr. Rajesh Koothrapalli

Antworten

Zurück zu „Teilnahme an Medienproduktionen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast