Reportage bei "taff"

Anfragen zur Mitwirkung an Medienproduktionen
Forumsregeln
Vertretern der Medien wird angeboten, Anfragen und Gesuche nach Teilnehmern für Medienproduktionen in diesem Forum zu veröffentlichen.

Schicken Sie bei Interesse eine E-Mail an medien@abtreff.de mit Ihrer Anfrage. Diese sollte eine möglichst genaue Beschreibung der geplanten Medienproduktion enthalten und offenlegen, was die Teilnehmer erwartet.

Geben Sie zusätzlich Ihre Kontaktdaten an, damit eventuelle Interessenten Sie auch erreichen können.

Bitte beachten Sie: Ihre Anfrage wird in Ihrem Namen für Sie eingestellt. Für Vertreter der Medien wird im Forum kein eigener Account aktiviert. Sollte sich bei einem Benutzerkonto im Nachhinein herausstellen, dass es sich dabei um einen Medienvertreter "auf Suche" handelt, wird das Benutzerkonto kommentarlos gelöscht.
Antworten
Online
Benutzeravatar
orthonormal
Administrator
Beiträge: 6288
Registriert: Montag 6. Januar 2014, 00:24
Geschlecht: männlich
Wohnort: Nordwestdeutschland

Reportage bei "taff"

Beitrag von orthonormal » Freitag 17. März 2017, 00:28

Marlen Peters hat geschrieben:Erzähl mir deine Geschichte!

Ihr seid "absolute Beginner". Ihr seid "unfreiwillig ohne oder nur mit geringer Beziehungserfahrung". Aber ihr seid nicht allein.
Heutzutage haben deutsche Jugendliche durchschnittlich mit 17 Jahren zum ersten Mal Sex. Aber das ist nur die eine Seite. Es gibt viele - wie euch - die noch immer ungeküsst oder unberührt sind. Gerade bei Männern ist das ein großes Tabu-Thema.
Aus diesem Grund würde ich gern in unserem TV Format "taff" auf ProSieben darüber berichten und endlich mit Vorurteilen etc. aufräumen.

Ich glaube, dass es sehr viele Menschen in Deutschland gibt, die sich nicht trauen, zu ihrer Jungfräulichkeit zu stehen und somit gar nicht wissen, dass sie mit diesem "Problem" nicht allein sind. Und es sogar Gruppen wie euch gibt, mit denen sie ihre Erfahrungen teilen könnten.
Deshalb würde ich gern über diese Thematik einen Reportage drehen: echte Menschen mit echten Problemen und wie sie damit in ihrem echten Alltag umgehen. Nur so können wir alle zusammen andere aufklären, anderen helfen und für euch Akzeptanz sowie Verständnis schaffen.
Und keine Sorge: es soll keines Wegs ein Hau-Drauf-Beitrag werden. Wir planen und besprechen alles zusammen, was für euch okay ist und was nicht.

Ich würde mich sehr freuen, wenn sich einer oder vielleicht sogar mehrere bereiterklären, mit mir über ihr Leben mit dieser Jungfräulichkeit zu reden.
Liebste Grüße
Marlen
Ihre Kontakt-Adresse: marlen.peters@prosiebensat1.com
“If I were hitting on you, you'd know it because you'd be feeling uncomfortable and a little sad for me.” – Dr. Rajesh Koothrapalli

Antworten

Zurück zu „Teilnahme an Medienproduktionen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste