Corona-Virus: Wie schlimm wird es?

Alle Themen, die sonst nirgendwo hineinpassen

Moderatoren: Wolleesel, otto-mit-o, Obelix, Finnlandfreundin, Esperanza, Peter, Calliandra

Antworten
Reinhard
Tippt schneller als der eigene Schatten
Beiträge: 9058
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 11:53
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 40+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Oberpfalz

Re: Corona-Virus: Wie schlimm wird es?

Beitrag von Reinhard » Freitag 22. Mai 2020, 22:10

eiertanz hat geschrieben:
Freitag 22. Mai 2020, 21:48
Reinhard hat geschrieben:
Freitag 22. Mai 2020, 21:21
Oder was ebenfalls schlecht wäre: eine Weile lang geht es ganz gut ohne Maßnahmen, aber irgendwann kippt es relativ plötzlich, vielleicht am Winteranfang beispielsweise
Corona ist saisonal unabhängig. Gab ja auch schon im Iran und Australien Corona-Infizierte.
Australien ist ein schlechtes Beispiel, die haben ihr Infektionsgeschehen im Griff.
Brasilien würde sich stattdessen anbieten. :sadman: (Oder Chile, Ecuador, Indien)

Aber prinzipiell hast du recht, dass höhere Außentemperaturen das Virus nicht sonderlich behindern, so wie es aussieht. Aber es ändert sich dabei ja auch noch mehr. In den gemäßigten Breiten ist das dann auch die Zeit, in der die Menschen nicht mehr soviel draußen an der frischen Luft sitzen sondern mehr drinnen. Und das wiederum könnte mehr ausmachen als das Wetter an sich. (Ich weiß es nicht ... aber was genau der Trigger der Tretmine ist, ist am Ende ja auch egal.)
Wir müssen jetzt zusammenstehen, indem wir nicht zusammen stehen.

Benutzeravatar
Axolotl
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2490
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2018, 21:21
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Berlin

Re: Corona-Virus: Wie schlimm wird es?

Beitrag von Axolotl » Freitag 22. Mai 2020, 22:37

Reinhard hat geschrieben:
Freitag 22. Mai 2020, 21:57

Sehe ich nicht so. Es gibt noch genug Einrichtungen, die geschlossen sind oder private Begegnungen, die untersagt sind. Fitnessstudios und Schwimmbäder, Tanzschulen, Kontaktsportarten, und noch so einiges. Insbesondere die Schulen sind noch nicht voll in Betrieb.
Also ab nächste Woche öffnen bei uns in Berlin die Schwimm- und Freibäder wieder. Auch die Schulen gehen ab nächste Woche wider in den Vollbetrieb. In NRW haben auch Fitnessstudios schon wieder geöffnet.
Reinhard hat geschrieben:
Freitag 22. Mai 2020, 21:57

Es gibt auch noch die Vorgaben, wieviele Leute gleichzeitig in einen Raum reindürfen und wieviel Leute gleichzeitig zusammenkommen dürfen.
Das wird munter ausgehebelt. Teilweise sogar mit Billigung der jeweiligen Landesregierung. Ich arbeite im Nebenjob als freischaffender Nachhilfelehrer bei einem großen Nachhilfeinstitut. Da wurde vor dem Landgericht durchgesetzt, dass ich bis zu fünf Schüler gleichzeitig unterrichten darf. Egal ob die Räume eigentlich zu klein sind und die Schüler keine Masken tragen. Es wurde von der Landesregierung abgesegnet.
Reinhard hat geschrieben:
Freitag 22. Mai 2020, 21:57

(Wobei mir gerade einfällt, dass diese Regelungen ja nach Bundesland abweichen, aber soviel Unterschied ist da wohl auch nicht.)

Momentan sehe ich uns (Deutschland) noch auf einer Rückdrängungsstrategie.
Besser als Lockdown, oder?
Reinhard hat geschrieben:
Freitag 22. Mai 2020, 21:57

Ich sehe nur berechtigte Sorge. Wie kommt man überhaupt auf die Sichtweise von "Angst" und "Panik"? :gruebel:
Das ist doch eins der Hauptargumente gewisser Personengruppen. Dass man hier übermäßig Panik schiebt und alles ja gar nicht so schlimm ist, wie man uns das verkaufen will. Gibt ja auch hier im Forum ein paar Kandidaten.
If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence, then somebody will do it that way.

Reinhard
Tippt schneller als der eigene Schatten
Beiträge: 9058
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 11:53
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 40+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Oberpfalz

Re: Corona-Virus: Wie schlimm wird es?

Beitrag von Reinhard » Freitag 22. Mai 2020, 23:00

Axolotl hat geschrieben:
Freitag 22. Mai 2020, 22:37
Reinhard hat geschrieben:
Freitag 22. Mai 2020, 21:57

Momentan sehe ich uns (Deutschland) noch auf einer Rückdrängungsstrategie.
Besser als Lockdown, oder?
Lockdown ist ein Element der Menge der Rückdrängungsstrategien.
Insofern: :gruebel:


Was ich halt schlecht finden würde, wäre ein halbgares Vorgehen, wo man offiziell Rückdrängung macht, aber praktisch nur so halbherzig und geht das Virus auf relevantem und stabilem Niveau noch um. In dem Fall hat man dann monatelang (eben weil stabil) einen bedenklichen Ausnahmezustand. Dann stattdessen lieber gleich Beschränkungen aufheben und schauen was passiert und gegebenfalls wieder zurückfahren.
Wir müssen jetzt zusammenstehen, indem wir nicht zusammen stehen.

Benutzeravatar
Axolotl
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2490
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2018, 21:21
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Berlin

Re: Corona-Virus: Wie schlimm wird es?

Beitrag von Axolotl » Freitag 22. Mai 2020, 23:42

Reinhard hat geschrieben:
Freitag 22. Mai 2020, 23:00

Lockdown ist ein Element der Menge der Rückdrängungsstrategien.
Insofern: :gruebel:
Schon. Aber eben die, die eigentlich für alle im Prinzip die Schlechteste ist. So gesehen sind alle Maßnahmen außer Lockdown doch begrüßenswert.
Reinhard hat geschrieben:
Freitag 22. Mai 2020, 23:00

Was ich halt schlecht finden würde, wäre ein halbgares Vorgehen, wo man offiziell Rückdrängung macht, aber praktisch nur so halbherzig und geht das Virus auf relevantem und stabilem Niveau noch um. In dem Fall hat man dann monatelang (eben weil stabil) einen bedenklichen Ausnahmezustand. Dann stattdessen lieber gleich Beschränkungen aufheben und schauen was passiert und gegebenfalls wieder zurückfahren.
Aber genau das machen wir doch. :mrgreen:
If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence, then somebody will do it that way.

Benutzeravatar
tenorita
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 441
Registriert: Donnerstag 5. Dezember 2019, 00:42
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.

Re: Corona-Virus: Wie schlimm wird es?

Beitrag von tenorita » Samstag 23. Mai 2020, 01:19

Axolotl hat geschrieben:
Freitag 22. Mai 2020, 22:37
Auch die Schulen gehen ab nächste Woche wider in den Vollbetrieb.

"Vollbetrieb" ist dem momentanen Zustand " nicht angemessen", um es mal vorsichtig auszudrücken...
4. Klasse Rheinland- Pfalz: 2,5 Tage Unterricht, ansonsten Videokonferenzen mit der Lehrerin und Arbeitspläne für Zuhause
6. Klasse Gesamtschule Rheinland- Pfalz: Nächste Woche Unterricht, danach nicht mehr bis zur Zeugnisausgabe und den Sommerferien ( halbe Klasse 5./6. nächste Woche, danach die anderen halben Klassen, danach halbe Klasse 7./8., danach die andere Hälfte usw.)
5. Klasse Hessen: 10 fixe Schultage bis zu den Sommerferien, ansonsten Arbeitspläne für Zuhause....
Anders sind die enormen Vorgaben für die Hygienevorschriften nicht einzuhalten- mit "Normalität" hat das Nullkommanix zu tun!
Ich kann mir nicht vorstellen, dass das in anderen Bundesländern gravierend anders aussieht...
Carpe diem! Quam minimum credula postero...

Benutzeravatar
tenorita
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 441
Registriert: Donnerstag 5. Dezember 2019, 00:42
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.

Re: Corona-Virus: Wie schlimm wird es?

Beitrag von tenorita » Samstag 23. Mai 2020, 01:27

knopper hat geschrieben:
Freitag 22. Mai 2020, 15:55
Reinhard hat geschrieben:
Freitag 22. Mai 2020, 09:33
Natürlich hätte die neue Sterbeverteilung immer noch eine Altersstruktur. Wer vorher 64 Jahre alt geworden wäre, stirbt dann mit 60; wer 75 geworden wäre, segnet mit 71 das Zeitliche; und aus dem, der 97. Geburtstag hätte feiern können, wird halt einer mit 93 ... (mit Schwankungen natürlich, das Virus wird nicht jedem die gleiche Menge an Restlebenserwartung wegknabbern).
nun ja und dann sinkt sie doch auch nur so lange bis das Virus endemisiert ist (Herdenimmunität), oder bleibe die Lebenserwartung dann dauerhaft neidiger? :gruebel:
Wie genau meinst du das? Gehts dir drum, dass die Lebenserwartung doch bitte wieder steigen soll, bis DU in das entsprechende Alter kommst?( Sorry, aber manche deiner bisherigen Aussagen legen das nahe...)
Carpe diem! Quam minimum credula postero...

knopper
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3496
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Corona-Virus: Wie schlimm wird es?

Beitrag von knopper » Samstag 23. Mai 2020, 01:39

Axolotl hat geschrieben:
Freitag 22. Mai 2020, 22:37

Das ist doch eins der Hauptargumente gewisser Personengruppen. Dass man hier übermäßig Panik schiebt und alles ja gar nicht so schlimm ist, wie man uns das verkaufen will. Gibt ja auch hier im Forum ein paar Kandidaten.
übermäßig nicht...jedoch vermiese ich schon mal die ein oder andere Ansage in Form von "beruhigt euch Leute, es ist kein Killervirus und die Wahrscheinlichkeit dass es euch schlimm erwischt ist sehr gering"
...stattdessen werden nur die schlimm verlaufenden Fälle grade zu hochgepusht und jeden Tag liest man eine neue Schlagzeile, die da lautet "ich hatte Corona und es war die Hölle"...oder so
tenorita hat geschrieben:
Samstag 23. Mai 2020, 01:27
knopper hat geschrieben:
Freitag 22. Mai 2020, 15:55
Reinhard hat geschrieben:
Freitag 22. Mai 2020, 09:33
Natürlich hätte die neue Sterbeverteilung immer noch eine Altersstruktur. Wer vorher 64 Jahre alt geworden wäre, stirbt dann mit 60; wer 75 geworden wäre, segnet mit 71 das Zeitliche; und aus dem, der 97. Geburtstag hätte feiern können, wird halt einer mit 93 ... (mit Schwankungen natürlich, das Virus wird nicht jedem die gleiche Menge an Restlebenserwartung wegknabbern).
nun ja und dann sinkt sie doch auch nur so lange bis das Virus endemisiert ist (Herdenimmunität), oder bleibe die Lebenserwartung dann dauerhaft neidiger? :gruebel:
Wie genau meinst du das? Gehts dir drum, dass die Lebenserwartung doch bitte wieder steigen soll, bis DU in das entsprechende Alter kommst?( Sorry, aber manche deiner bisherigen Aussagen legen das nahe...)
Naja wenn das Virus seine Gefährlichkeit verliert, aber immer noch da ist, dann sterben %-tual auch weniger Menschen in der Risikogruppen, da sie evt. 10-20 Jahre zuvor schon Antikörper gebildet haben bzw. mit dem Virus in Kontakt gekommen sind.

Ich wage hier also eine vorsichtige Prognose wenn die jetzt 60 jährigen bspw. im Jahr 2040 dann halt auch in der Risikogruppe sind...und Sars-CoV2 nur noch milde Symptome auslöst.

Benutzeravatar
Axolotl
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2490
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2018, 21:21
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Berlin

Re: Corona-Virus: Wie schlimm wird es?

Beitrag von Axolotl » Samstag 23. Mai 2020, 10:13

tenorita hat geschrieben:
Samstag 23. Mai 2020, 01:19

"Vollbetrieb" ist dem momentanen Zustand " nicht angemessen", um es mal vorsichtig auszudrücken...
4. Klasse Rheinland- Pfalz: 2,5 Tage Unterricht, ansonsten Videokonferenzen mit der Lehrerin und Arbeitspläne für Zuhause
6. Klasse Gesamtschule Rheinland- Pfalz: Nächste Woche Unterricht, danach nicht mehr bis zur Zeugnisausgabe und den Sommerferien ( halbe Klasse 5./6. nächste Woche, danach die anderen halben Klassen, danach halbe Klasse 7./8., danach die andere Hälfte usw.)
5. Klasse Hessen: 10 fixe Schultage bis zu den Sommerferien, ansonsten Arbeitspläne für Zuhause....
Anders sind die enormen Vorgaben für die Hygienevorschriften nicht einzuhalten- mit "Normalität" hat das Nullkommanix zu tun!
Ich kann mir nicht vorstellen, dass das in anderen Bundesländern gravierend anders aussieht...
Also hier in Berlin sind ab Montag alle Klassenstufen wieder im Unterricht. In welchem Umfang das für die einzelnen Klassenstufen zutrift, weiß ich jetzt nicht. Bin kein Lehrer. Allerdings der Sohn eines Bekannten von mir hat ab Montag voll Unterricht an einem Oberstufenzentrum. Jeden Tag von acht bis 15 Uhr. 🤷‍♂️
knopper hat geschrieben:
Samstag 23. Mai 2020, 01:39

übermäßig nicht...jedoch vermiese ich schon mal die ein oder andere Ansage in Form von "beruhigt euch Leute, es ist kein Killervirus und die Wahrscheinlichkeit dass es euch schlimm erwischt ist sehr gering"
Ja, weil das ja auch glatt gelogen wäre.
If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence, then somebody will do it that way.

Benutzeravatar
Kalypso
Meisterschreiberling
Beiträge: 6224
Registriert: Sonntag 15. Februar 2015, 18:31
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Berlin

Re: Corona-Virus: Wie schlimm wird es?

Beitrag von Kalypso » Samstag 23. Mai 2020, 11:48

Nach der Wiedereröffnung eines Restaurants im Landkreis Leer wurden der Wirt und sechs Besucher positiv auf das Coronavirus getestet. 50 Kontaktpersonen der Betroffenen mussten mittlerweile in Quarantäne. Weitere Testergebnisse stehen noch aus.
'Cause we're the masters of our own fate
We're the captains of our own souls
There's no way for us to come away


"It's OK, I got lost on the way
But I'm a super girl
And super girls don't cry"

Benutzeravatar
Vogel
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 698
Registriert: Freitag 21. Februar 2020, 21:16
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Corona-Virus: Wie schlimm wird es?

Beitrag von Vogel » Samstag 23. Mai 2020, 12:02

In Frankfurt haben sich ebenfalls etliche Menschen bei einem Gottesdienst infiziert: https://m.faz.net/aktuell/gesellschaft/ ... 82418.html

Reinhard
Tippt schneller als der eigene Schatten
Beiträge: 9058
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 11:53
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 40+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Oberpfalz

Re: Corona-Virus: Wie schlimm wird es?

Beitrag von Reinhard » Samstag 23. Mai 2020, 13:34

Axolotl hat geschrieben:
Freitag 22. Mai 2020, 23:42
Reinhard hat geschrieben:
Freitag 22. Mai 2020, 23:00

Lockdown ist ein Element der Menge der Rückdrängungsstrategien.
Insofern: :gruebel:
Schon. Aber eben die, die eigentlich für alle im Prinzip die Schlechteste ist. So gesehen sind alle Maßnahmen außer Lockdown doch begrüßenswert.
Das habe ich doch geschrieben, dass für mich die schlechteste Vorgehensweise eine ist, bei der ein Ausnahmezustand (nicht nur staatsrechtlich, sondern auch wirtschaftlich und medizinisch) ziemlich lange gezogen wird, weil die Infektionen auf hohem Niveau stagnieren.

Einen Lockdown, sofern er funktioniert und dadurch nur zeitlich begrenzt ist, fällt da nicht darunter und ist also nicht das Schlechteste.

Axolotl hat geschrieben:
Freitag 22. Mai 2020, 23:42
Reinhard hat geschrieben:
Freitag 22. Mai 2020, 23:00

Was ich halt schlecht finden würde, wäre ein halbgares Vorgehen, wo man offiziell Rückdrängung macht, aber praktisch nur so halbherzig und geht das Virus auf relevantem und stabilem Niveau noch um. In dem Fall hat man dann monatelang (eben weil stabil) einen bedenklichen Ausnahmezustand. Dann stattdessen lieber gleich Beschränkungen aufheben und schauen was passiert und gegebenfalls wieder zurückfahren.
Aber genau das machen wir doch. :mrgreen:
Dann ja, wenn wir in einer Weile feststellen, dass R gerade bei 1 liegt. Ich nehme mal an, es liegt noch darunter, aber es gibt natürlich noch die eine oder andere Lockerung, die auf dem Plan stehen. :shock:
Wir müssen jetzt zusammenstehen, indem wir nicht zusammen stehen.

Benutzeravatar
Axolotl
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2490
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2018, 21:21
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Berlin

Re: Corona-Virus: Wie schlimm wird es?

Beitrag von Axolotl » Samstag 23. Mai 2020, 13:59

Reinhard hat geschrieben:
Samstag 23. Mai 2020, 13:34

Das habe ich doch geschrieben, dass für mich die schlechteste Vorgehensweise eine ist, bei der ein Ausnahmezustand (nicht nur staatsrechtlich, sondern auch wirtschaftlich und medizinisch) ziemlich lange gezogen wird, weil die Infektionen auf hohem Niveau stagnieren.

Einen Lockdown, sofern er funktioniert und dadurch nur zeitlich begrenzt ist, fällt da nicht darunter und ist also nicht das Schlechteste.
Die zeitliche Begrenzung war ja von Anfang an gegeben. Es war klar, dass die Maßnahmen nur zur kurzfristigen Stabilisierung herhalten. Der Lockdown hatte zu keinem Zeitpunkt das Ziel das Virus unter Kontrolle zu halten.
Reinhard hat geschrieben:
Samstag 23. Mai 2020, 13:34

Dann ja, wenn wir in einer Weile feststellen, dass R gerade bei 1 liegt. Ich nehme mal an, es liegt noch darunter, aber es gibt natürlich noch die eine oder andere Lockerung, die auf dem Plan stehen. :shock:
Gestern bei 0,85 bzw 0,94 im 7-Tages-Intervall.

Abgesehen davon, dass der Wert also sowieso noch um eins herum schwankt, wird er demnächst auch wieder höher ausfallen. Der Schlendrian hält ja wieder Einzug. Ich beobachte von Woche zu Woche wie immer weniger Leute sich an die Schutzmaßnahmen halten. Dazu große Grillfeste jetzt am Feiertag, volsltändige Schulöffnungen am Montag, dazu Schwimmbäder, bald auch Fitnessstudios bundesweit. Und das ist ja eher der Anfang als das Ende. Aus dem Urlaub werden auch einige wieder was einschleppen und der Sommer und seine Wonnen, stehen ja auch noch an.
If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence, then somebody will do it that way.

Benutzeravatar
Einsamer Igel
Eins mit dem Forum
Beiträge: 20379
Registriert: Donnerstag 29. November 2012, 17:57
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Schuschiheim, NRW

Re: Corona-Virus: Wie schlimm wird es?

Beitrag von Einsamer Igel » Samstag 23. Mai 2020, 16:03

"Die (Alten/Vorerkrankten) wären ja sowieso gestorben!"

Die Kommentare ziehen einem echt die Schuhe aus. :roll:
Lieber nen Lappen am Mund, als nen Zettel am Zeh!

Benutzeravatar
Axolotl
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2490
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2018, 21:21
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Berlin

Re: Corona-Virus: Wie schlimm wird es?

Beitrag von Axolotl » Samstag 23. Mai 2020, 16:20

Einsamer Igel hat geschrieben:
Samstag 23. Mai 2020, 16:03
"Die (Alten/Vorerkrankten) wären ja sowieso gestorben!"

Die Kommentare ziehen einem echt die Schuhe aus. :roll:
Die Anhänger von Boris Palmer, die ihre "Palmerismus" lautstark vertreten.
If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence, then somebody will do it that way.

Benutzeravatar
Einsamer Igel
Eins mit dem Forum
Beiträge: 20379
Registriert: Donnerstag 29. November 2012, 17:57
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Schuschiheim, NRW

Re: Corona-Virus: Wie schlimm wird es?

Beitrag von Einsamer Igel » Samstag 23. Mai 2020, 16:46

Thüringen will den Lockdown verwerfen, dabei zeigt sich doch grad, wie ansteckend das Virus nach wie vor ist (mehr als 40 Infizierte nach Gottesdienst in Ffm. und mind. 16 Infizierte nach Gottesdienst in Hanau). Passend dazu: Frankreich wird Gottesdienste jetzt auch wieder erlauben. Auch in Niedersachsen gab es mind. 8 Infizierte nach einem Restaurantbesuch, mind. 50 stehen deshalb jetzt unter häuslicher Quarantäne. Ich werde weder in die Kirche, noch in ein Restaurant gehen. Am besten nirgendwo hin, da ich ja überall Menschen treffen kann, die sich irgendwo infiziert haben können. Also mit Lockdown fühlte ich mich sicherer. :roll:
Lieber nen Lappen am Mund, als nen Zettel am Zeh!

Daniog
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 710
Registriert: Sonntag 18. Januar 2015, 23:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Ortenau

Re: Corona-Virus: Wie schlimm wird es?

Beitrag von Daniog » Samstag 23. Mai 2020, 16:57

Einsamer Igel hat geschrieben:
Samstag 23. Mai 2020, 16:46
Thüringen will den Lockdown verwerfen, dabei zeigt sich doch grad, wie ansteckend das Virus nach wie vor ist (mehr als 40 Infizierte nach Gottesdienst in Ffm. und mind. 16 Infizierte nach Gottesdienst in Hanau). Passend dazu: Frankreich wird Gottesdienste jetzt auch wieder erlauben. Auch in Niedersachsen gab es mind. 8 Infizierte nach einem Restaurantbesuch, mind. 50 stehen deshalb jetzt unter häuslicher Quarantäne. Ich werde weder in die Kirche, noch in ein Restaurant gehen. Am besten nirgendwo hin, da ich ja überall Menschen treffen kann, die sich irgendwo infiziert haben können. Also mit Lockdown fühlte ich mich sicherer. :roll:
Das man Kirchen wieder geöffnet hat, kann ich nicht nach vollziehen, es sind durch hauptsächlich ältere Personen, die in die Risikogruppen fallen dort.

Restaurants muss man öffnen, die Gastronomie geht vor die Hunde und man kann nicht alles mit Subventionen retten.

Benutzeravatar
Axolotl
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2490
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2018, 21:21
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Berlin

Re: Corona-Virus: Wie schlimm wird es?

Beitrag von Axolotl » Samstag 23. Mai 2020, 17:04

Daniog hat geschrieben:
Samstag 23. Mai 2020, 16:57
Das man Kirchen wieder geöffnet hat, kann ich nicht nach vollziehen, es sind durch hauptsächlich ältere Personen, die in die Risikogruppen fallen dort.
Die Kirchen haben in unserem Land immer noch einen großen Einfluss. Auch wenn die gar nicht wahr haben wollen, dass der Zuspruch zur Kirche in unserem Land deutlich sinkt. Die Trennung von Staat und Religion ist leider in vielen Dinge nicht so eindeutig, wie es das Grundgesetz vorschreibt.
Daniog hat geschrieben:
Samstag 23. Mai 2020, 16:57

Restaurants muss man öffnen, die Gastronomie geht vor die Hunde und man kann nicht alles mit Subventionen retten.
Hätte man die 150 Milliarden dafür genutzt, statt sie großen Konzernen in den Rachen zus topfen oder jetzt Kaufprämien für Autos zu forcieren, wäre das gar kein Problem.🤷‍♂️
If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence, then somebody will do it that way.

Benutzeravatar
Einsamer Igel
Eins mit dem Forum
Beiträge: 20379
Registriert: Donnerstag 29. November 2012, 17:57
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Schuschiheim, NRW

Re: Corona-Virus: Wie schlimm wird es?

Beitrag von Einsamer Igel » Samstag 23. Mai 2020, 17:15

Axolotl hat geschrieben:
Samstag 23. Mai 2020, 17:04
Kaufprämien für Autos
Soll das ernsthaft stattfinden?

Man hörte auch immer wieder von "Gutscheinen" für die Bürger, damit der Einzelhandel unterstützt werden kann. Das wirds vermutlich nicht wirklich geben, oder?

Vor ein paar Tagen hörte ich im Radio noch eine Sendung, wo Kunden und Restaurantbetreiber zu Wort kamen bzgl. Wiedereröffnung. Vor allem die Betreiber sagten, dass sie trotz der Wiedereröffnung weiterhin Miese machen, da die paar Einnahmen in keinem Verhältnis zu den Ausgaben stehen.
Lieber nen Lappen am Mund, als nen Zettel am Zeh!

Daniog
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 710
Registriert: Sonntag 18. Januar 2015, 23:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Ortenau

Re: Corona-Virus: Wie schlimm wird es?

Beitrag von Daniog » Samstag 23. Mai 2020, 17:30

Axolotl hat geschrieben:
Samstag 23. Mai 2020, 17:04
Daniog hat geschrieben:
Samstag 23. Mai 2020, 16:57
Das man Kirchen wieder geöffnet hat, kann ich nicht nach vollziehen, es sind durch hauptsächlich ältere Personen, die in die Risikogruppen fallen dort.
Die Kirchen haben in unserem Land immer noch einen großen Einfluss. Auch wenn die gar nicht wahr haben wollen, dass der Zuspruch zur Kirche in unserem Land deutlich sinkt. Die Trennung von Staat und Religion ist leider in vielen Dinge nicht so eindeutig, wie es das Grundgesetz vorschreibt.
Daniog hat geschrieben:
Samstag 23. Mai 2020, 16:57

Restaurants muss man öffnen, die Gastronomie geht vor die Hunde und man kann nicht alles mit Subventionen retten.
Hätte man die 150 Milliarden dafür genutzt, statt sie großen Konzernen in den Rachen zus topfen oder jetzt Kaufprämien für Autos zu forcieren, wäre das gar kein Problem.🤷‍♂️
ich halte auch nichts vom Kaufprämien. Das war 2009 schon ein Fehler, wo sollen die Fahranfänger, die Studenten und finanziell nicht so gut statuierten ihre Autos herbekommen, es werden wieder viele gute ältere Autos sinnlos verschrottet. In der Großstadt kein Problem. Auf dem Land braucht der Azubi ein Auto. Aber einen neuen Wagen oder Jahreswagen kann der sich nicht leisten.

eiertanz
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 170
Registriert: Montag 20. Januar 2020, 11:54
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Corona-Virus: Wie schlimm wird es?

Beitrag von eiertanz » Samstag 23. Mai 2020, 19:47

Einsamer Igel hat geschrieben:
Samstag 23. Mai 2020, 16:46
Thüringen will den Lockdown verwerfen, dabei zeigt sich doch grad, wie ansteckend das Virus nach wie vor ist (mehr als 40 Infizierte nach Gottesdienst in Ffm. und mind. 16 Infizierte nach Gottesdienst in Hanau). Passend dazu: Frankreich wird Gottesdienste jetzt auch wieder erlauben. Auch in Niedersachsen gab es mind. 8 Infizierte nach einem Restaurantbesuch, mind. 50 stehen deshalb jetzt unter häuslicher Quarantäne. Ich werde weder in die Kirche, noch in ein Restaurant gehen. Am besten nirgendwo hin, da ich ja überall Menschen treffen kann, die sich irgendwo infiziert haben können. Also mit Lockdown fühlte ich mich sicherer. :roll:
OK, von mehreren tausenden Gottesdiensten und mehreren tausenden offenen Restaurants gab es gerade mal insgesamt 3 Fälle, wo was passiert ist. In den mehreren tausend minus 3 anderen Restaurants und Gottesdiensten ist also nichts passiert.

Antworten

Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 9 Gäste