Wie weit fährst Du zur Arbeit?

Alle Themen, die sonst nirgendwo hineinpassen

Moderatoren: Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal, Kathy, Wolleesel, Peter

calcetto
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2266
Registriert: Sonntag 24. Juli 2011, 12:04
Geschlecht: männlich

Re: Wie weit fährst Du zur Arbeit?

Beitrag von calcetto » Donnerstag 2. November 2017, 22:29

Ich bin echt überrascht, wie nah die meisten bei ihren Jobs wohnen. Bei meiner letzten Arbeitsstelle habe ich pro Richtung, als ich noch in der gleichen Stadt gewohnt habe, ca. 45-50 Minuten pro Richtung gebraucht. Entfernung waren ca. 15 km, aber mit Öffis und Umsteigen dauert das halt. Nach meinem Umzug waren es dann anderthalb Stunden pro Richtung und nachdem die Firma noch umgezogen war, war es im optimalen Fall 2 Stunden pro Richtung. Realistischer waren eher 2:15 h.

Heute habe ich einen anderen Job und brauche ca. 35 Minuten für 25 km. Ich finde das eigentlich ganz in Ordnung, wenn etwas weniger auch nett wäre. Aber das ist echt noch machbar, finde ich.

Strange Lady
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2216
Registriert: Montag 21. Juli 2014, 20:50
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+

Re: Wie weit fährst Du zur Arbeit?

Beitrag von Strange Lady » Donnerstag 2. November 2017, 22:35

90 min Hin und 90 Min zurück. Mit Oeffis und DB.
Was nervt und stresst, ist nicht die lange Pendelzeit, sondern die Menschenmengen ueberall und der Laerm. Morgens um 7 in die brechend volle Straßebahn, dann in den brechend vollen ICE, der jeden Tag Verspätung hat, dann am Zielort wieder in den vollen Bus. Irgendwann werde ich bestimmt mal totgetrampelt in der Menge. :sadwoman:
00201220000021020101

Benutzeravatar
Danger Mouse
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 393
Registriert: Dienstag 31. Mai 2016, 14:36
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Wie weit fährst Du zur Arbeit?

Beitrag von Danger Mouse » Donnerstag 2. November 2017, 22:48

Ehrlich gesagt bin ich auch ziemlich überrascht wieviele hier keine Kompromisse eingehen würden im Bezug auf Ihren Arbeitsweg. Das wäre in meiner Situation gar nicht möglich. In großen Städten wäre wahrscheinlich ein größeres Problem überhaupt eine bezahlbare Wohnung zu finden. Da muss man dann schon viel Glück haben das diese dann auch noch dicht bei der Arbeit liegt.
Ich bin das Beste was Dir passieren kann

Benutzeravatar
Hathor
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 350
Registriert: Sonntag 2. April 2017, 17:12
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: Wie weit fährst Du zur Arbeit?

Beitrag von Hathor » Donnerstag 2. November 2017, 23:14

Aktuell brauche ich mit dem ÖPNV für die einfache Strecke (ca. 12 km) 60-75 min.
Am Anfang meines Berufslebens bin ich einige Jahre lang auch schon mal weiter gefahren (Luftlinie ca. 35 km) und brauchte dafür 90-100 min. einfach.
Jedenfalls noch nie weniger als 45 min. einfach.
Ich bin jetzt genau im richtigen Alter! :flirten:
Ich muss nur noch 'rauskriegen, für was ...

Nur weil sich etwas nicht bewegt, heißt es nicht, dass es tot ist.

Benutzeravatar
Heathcliff
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 937
Registriert: Dienstag 15. Februar 2011, 19:33
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: HSK

Re: Wie weit fährst Du zur Arbeit?

Beitrag von Heathcliff » Donnerstag 2. November 2017, 23:32

Bevor ich vor elf Jahren in meinem alten Irrenstall kündigte, brauchte ich fast eine halbe Stunde von und zur Arbeit, das ist für mich persönlich auch die Grenze.

Seit dem, also seit elf Jahren, arbeite ich zu Hause Bild
Wer keinen Mut zu träumen hat, der hat auch keine Kraft zu kämpfen!
(Che Guevara)

Benutzeravatar
Lilia
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2581
Registriert: Montag 29. Juli 2013, 15:00
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Berlin

Re: Wie weit fährst Du zur Arbeit?

Beitrag von Lilia » Freitag 3. November 2017, 05:26

Ich komme vom Land, da sind Fahrtwege von weniger als 30 min Luxus. Zu Studienzeiten bin ich auch mal eine komplette Stunde bis zur Arbeit mit dem Auto gefahren. War okay, da ich Radio und Musik gehört und die mit dem Fahren verbundene Freiheit genossen hab.
Heute sind es mit der BVG inklusive Fußweg ca 35 min.

Zu Beginn hatte ich einen Arbeitgeber in Berlin, der fußläufig zu erreichen war. Das nie wieder! :hammer: Jeder Klient/Kunde auf der Straße kannte mich, wenn irgendetwas war, hieß es immer, dass ich "mal schnell vorbeigehen" sollte. :fluchen2:
Die BVG ist zwar voll und fährt manchmal nicht (Sturm, Baustelle, Zugschaden, whatever), aber ich hab den Luxus, nicht auf eine Linie angewiesen zu sein. Unterwegs nutze ich die Zeit zum Whatsappen, Nachrichten schauen oder lesen. Und für knapp über 60€/Monat mit der Möglichkeit, jemanden nach 20 Uhr oder am Wochenende kostenlos mitzunehmen, finde ich das wirklich günstig. Vielleicht bin ich da schmerzfreier als andere, weil ich auch gerne mal Leute beobachte oder mit Ihnen ins Gespräch komme? :reporter:

Benutzeravatar
Kathy
Moderatorin
Beiträge: 884
Registriert: Sonntag 28. Februar 2016, 09:44
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.

Re: Wie weit fährst Du zur Arbeit?

Beitrag von Kathy » Freitag 3. November 2017, 08:00

Ich fahr derzeit ca. 50 km zur Arbeit und es nervt schon. Zwar nutze ich die Zeit im Auto manchmal, um mit Freunden zu telefonieren, aber zwei Stunden mehr Freizeit zu haben, wäre ein Traum. :shylove: Naja, vielleicht geht er ja bald in Erfüllung.

Benutzeravatar
Gilbert
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4862
Registriert: Donnerstag 18. Juni 2009, 11:21
Kontaktdaten:

Re: Wie weit fährst Du zur Arbeit?

Beitrag von Gilbert » Freitag 3. November 2017, 08:10

Ich stehe auf und gehe in das angrenzende Zimmer der Wohnung, meinem Arbeitszimmer. Meistens mache ich noch einen Umweg über die Küche und nehme mir einen Kaffee mit.... ;)
Eine großartige Beziehung erwächst nicht daraus, daß ein >perfektes< Paar sich findet, sondern wenn ein >nicht perfektes< Paar lernt, sich an den persönlichen Gemeinsamkeiten zu erfreuen.

Benutzeravatar
Kathy
Moderatorin
Beiträge: 884
Registriert: Sonntag 28. Februar 2016, 09:44
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.

Re: Wie weit fährst Du zur Arbeit?

Beitrag von Kathy » Freitag 3. November 2017, 08:13

Gilbert hat geschrieben:
Freitag 3. November 2017, 08:10
Ich stehe auf und gehe in das angrenzende Zimmer der Wohnung, meinem Arbeitszimmer. Meistens mache ich noch einen Umweg über die Küche und nehme mir einen Kaffee mit.... ;)
Ich bin neidisch. :crybaby:

Benutzeravatar
Logan 5
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1756
Registriert: Mittwoch 5. November 2014, 11:43
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: wo man den Sommer am warmen Regen erkennt

Re: Wie weit fährst Du zur Arbeit?

Beitrag von Logan 5 » Freitag 3. November 2017, 09:26

Aktuell ca. 15 min. pro Strecke mit dem Fahrrad.
Arbeitgeber davor: ca. 35 - 40 min. pro Strecke mit dem Rad.
Absoluter Alptraum vor Ewigkeiten: ca. 60 min. pro Strecke mit dem ÖPNV.
Even if it´s hopeless, continue with style...
-------------------------------------------------------------------------------
Anton: Grushenko? Isn´t he the young coward all St. Petersburg is talking about?
Boris Grushenko: I´m not so young. I´m thirty-five...

- Love and Death

Benutzeravatar
Ida-Margarethe
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 309
Registriert: Freitag 30. Juni 2017, 12:02
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.

Re: Wie weit fährst Du zur Arbeit?

Beitrag von Ida-Margarethe » Freitag 3. November 2017, 11:27

Mein täglicher Arbeitsweg ist ziemlich gefährlich.
Ich muß die Wohnungstür aufmachen und dann die Treppe runtergehen, auf der meine Katze sitzt. Ihr Lebensziel ist es, mich nicht durchzulassen. :mrgreen:
Wenn ich doch an ihr vorbeigekommen bin, ohne mir die Gräten zu brechen, muß ich den Flur runter gehen (ca. 5 Meter) und dann die Bürotür aufschließe.
Bisher haben mich dabei weder Nebel noch Glatteis noch Sturm gehindert. :mrgreen:

Früher war das anders. Von der 5. Klasse an hatte ich mindestens 35 Min. mit öffentl. Verkehrmittel zu fahren.

Der Hammer waren über 1 Stunde mit dem Auto plus Fähre und Wartezeiten, plus Hubbrücke und Wartezeiten.
Da bin ich dann auch mal locker auf 2 Stunden Fahrtzeit gekommen. Pro Weg, versteht sich. :hammer:
... und immer schön lächeln und freundlich sein ... :coolgun:

Benutzeravatar
Elin
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1027
Registriert: Mittwoch 16. November 2011, 23:02
Geschlecht: weiblich

Re: Wie weit fährst Du zur Arbeit?

Beitrag von Elin » Freitag 3. November 2017, 16:13

Aktuell liegt der Zeitaufwand für meinen Arbeitsweg (etwa 10 km mit öffentlichen Verkehrsmitteln) bei etwa 35 bis 40 Minuten (Fußweg von und zur S-Bahn und normale Wartezeiten auf die Bahn eingerechnet, allerdings ohne Wartenzeiten durch technische Störungen, Weichenstörung, Signalstörung, Zugausfälle, Zugumleitungen usw.). Bus oder Stadtbahn zur S-Bahn wäre möglich, würde die benötigte Zeit aber nur unwesentlich verkürzen.
Das finde ich ok so. Ich möchte gar nicht in 5 Minuten im Büro sein. Ein bisschen Abstand ist ganz gut.

Ich hatte aber auch mal fast ein Jahr lang einen Weg von etwa 120 km one way mit einem Zeitaufwand von Tür zu Tür von etwa 115 Minuten (1 Stunde 45 Minuten) in eine Richtung, ohne Verspätungen und Zugausfälle bei der Deutschen Bahn. Das war dann aber irgendwann wirklich zu nervig, wenn dir am Tag 3,5 Stunden fürs Fahren verloren gehen.

Love is being stupid together.
(Paul Valery)

Benutzeravatar
One One Seven
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 321
Registriert: Freitag 17. Juni 2016, 12:38
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Hamburg

Re: Wie weit fährst Du zur Arbeit?

Beitrag von One One Seven » Freitag 3. November 2017, 18:15

12km.
20 - 30min mit dem Auto, 40 - 50min mit dem Rad und 60min mit dem ÖPNV.
I'm going to learn how to douche.

Benutzeravatar
Morningstar
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1154
Registriert: Sonntag 31. Juli 2016, 15:28
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Baden Württemberg

Re: Wie weit fährst Du zur Arbeit?

Beitrag von Morningstar » Sonntag 5. November 2017, 11:59

20 Minuten, wenn man in einer eher ländlichen Region wohnt dann ist das eben so. Aber ich finde das völlig ok.
Unsere Zukunft ist ungeschrieben, daher gilt: Niemals Aufgeben !

Freier Mensch
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 167
Registriert: Sonntag 8. Mai 2016, 20:50
AB Status: am Thema interessiert

Re: Wie weit fährst Du zur Arbeit?

Beitrag von Freier Mensch » Dienstag 14. November 2017, 09:37

Für mich ist es Luxus, dass ich bei meinem Nebenjob in den Semesterferien genau 2 Minuten brauche um von meinem Bett bis zum Schreibtisch zu kommen. Ist einfach klasse, gerade weil Arbeitskollegen teilweise 75 min pro Strecke fahren müssen. Nach meinem Studium werde ich versuchen im Umkreis der Arbeit eine Wohnung zu finden.

Zur Schule bin ich knapp 45 min mit dem Bus, 25 min mit dem Fahrrad oder 9 min mit dem Auto gefahren.
Zur Uni fahre ich knapp 40 min mit dem Auto. Kommt aber ganz auf den Verkehr an. Gerade wenn es voll ist gerne länger, an Blocktagen am Samstag könnte man es mit einem guten Auto auch in 28 min schaffen. Mit dem Zug dauert es knapp 90 min. Was schon nervig ist, aber man will ja sparen.

Benutzeravatar
Xanopos
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2072
Registriert: Freitag 23. September 2016, 17:14
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: Freunde.
Wohnort: Kakanien

Re: Wie weit fährst Du zur Arbeit?

Beitrag von Xanopos » Dienstag 14. November 2017, 14:56

Für 40 km entweder 1 Stunde mit dem ÖPNV oder über 2 Stunden mit dem Rad.
Da ich dadurch viel zum Lesen komme, stört mich das nicht so sehr.

Benutzeravatar
zumsel
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3723
Registriert: Dienstag 28. Juli 2009, 12:10
Geschlecht: männlich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: Freizeitpartner.
Wohnort: OWL / Bielefeld

Re: Wie weit fährst Du zur Arbeit?

Beitrag von zumsel » Dienstag 14. November 2017, 17:38

Unser Leben kann nicht immer voller Freude,
aber immer voller Liebe sein.

Benutzeravatar
Esperanza
Moderatorin
Beiträge: 2281
Registriert: Freitag 26. November 2010, 09:16
Geschlecht: weiblich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: unfassbar.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Wie weit fährst Du zur Arbeit?

Beitrag von Esperanza » Dienstag 14. November 2017, 19:29

Ich fahre 30 Min. Mit dem Auto. Mit den Öffis wären das ca. 60 Minuten und die Taktung ist nicht wirklich passend für meine Arbeitszeit.
Ich bin erstaunt dass hier viele so lange unterwegs sind und die meisten Bus und Bahn nehmen.
Ehrlich gesagt fahre ich sehr gerne Auto. Ich finde das sehr entspannend und die Distanz zu meinem Arbeitsplatz finde ich angenehm. Auf der Fahr höre ich entweder Musik oder Hörbücher.
15 Minuten für den Weg fände ich optimal, 60 Minuten wären so die Höchstgrenze bei mir.

Aber es kommt halt auch immer darauf an wie toll du deine Stelle findest und wie sehr du an deinem Wohnort hängst. Da nimmt man dann auch schon mal längere Wege in Kauf.
Ob du glaubst etwas erreichen zu können oder nicht - du liegst immer richtig. Henry Ford
Wer will findet Wege, wer nicht will Gründe.
26. November 2024

Benutzeravatar
Xanopos
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2072
Registriert: Freitag 23. September 2016, 17:14
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: Freunde.
Wohnort: Kakanien

Re: Wie weit fährst Du zur Arbeit?

Beitrag von Xanopos » Dienstag 14. November 2017, 19:50

Esperanza hat geschrieben:
Dienstag 14. November 2017, 19:29
Ich bin erstaunt dass hier viele so lange unterwegs sind und die meisten Bus und Bahn nehmen.
In die Wiener Innenstadt mit dem Auto zu fahren ist nur möglich, wenn man einen Firmenparkplatz hat. Würde wahrscheinlich mindestens genau so lange wie mit den Öffis dauern, dazu hat man den Stress aktiv ein Fahrzeug zu steuern. So komme ich mindestens 90 Minuten zusätzliche Lesezeit und rund 5000 Schritt Bewegung. Eigentlich kein schlechter Deal. Das ist ja keine verlorene Zeit.
Da ich zum Pendeln kein Auto brauche, habe ich ganz darauf verzichtet.

Benutzeravatar
Le Chiffre Zéro
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2050
Registriert: Mittwoch 10. September 2008, 12:18
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Hamburg, Hansestadt, Freie und

Re: Wie weit fährst Du zur Arbeit?

Beitrag von Le Chiffre Zéro » Dienstag 14. November 2017, 22:21

Etwas mehr als zwei Kilometer.

Zu Fuß sind das etwas mehr als 20 Minuten. Das nehme ich besonders dann in Anspruch, wenn die S-Bahn so verspätet ist (oder ausfällt und die nächste so spät fährt), daß ich zu Fuß schneller da bin.

S-Bahn (mittels vom Arbeitgeber gestellter Jahresnetzkarte für den Großbereich) inklusive sind es etwa 13 Minuten, davon entfallen weniger als zwei auf die S-Bahn, den Rest gehe ich zu Fuß.

Mit dem Rad bräuchte ich etwa so lange wie mit der S-Bahn, weil ich mit einkalkulieren muß, daß ich das Rad erst aus dem Keller holen muß. Der Rückweg dauert bedeutend länger, weil ich zum einen das letzte Stück bergauf fahren muß (und mich fürs Schieben entscheide) und zum anderen die Verkehrsführung stark asymmetrisch ist zu Gunsten des Hinwegs. Zu Fuß habe ich besonders letzteres Problem nicht.

Wenn ich statt der S-Bahn einen Bus nehme, brauche ich in etwa so lange, wie wenn ich gleich zu Fuß gehe. Der Bus ist elendig langsam, die Wartezeiten fallen trotz 6-Minuten-Takt auch ins Gewicht (den S-Bahn-Takt kenne ich zum einen besser, so daß ich im Idealfall Sekunden vor Abfahrt der Bahn auf dem Bahnsteig bin, zum anderen entscheide ich mich nie, von vornherein den Bus zu nehmen), und ich muß auch noch zwei oder drei Minuten mehr zu Fuß gehen.

Selbst wenn ich ein Auto hätte, würde ich damit nicht zur Arbeit fahren. Auch nur in der Nähe meines Arbeitsplatzes zu parken, ist annähernd unmöglich. Der nächstgelegene sicher verfügbare Parkplatz ist in einem gebührenpflichtigen Parkhaus etwa fünf Gehminuten entfernt.

Ich hatte auch schon Arbeitsorte mit Anfahrwegen von einer Stunde und mehr – von derselben Wohnung aus. Das muß ich heute nicht mehr haben.
Heathcliff hat geschrieben:
Donnerstag 2. November 2017, 23:32
Seit dem, also seit elf Jahren, arbeite ich zu Hause Bild
Käme für mich nicht in Frage. Ich bräuchte dafür eine zuverlässige, exklusive Standleitung zu mehreren Firmenstandorten mit mindestens 100, besser 200 Mb/s, und zwar symmetrisch. 3D-CAD ist datenintensiv, bei uns erst recht. Und die Kommunikation mit den Kollegen wäre auch erschwert (vor allem hätten dann alle meine Privattelefonnummern und könnten mich im Urlaub ständig anrufen).
← Das da sind keine Klaviertasten. Es sind Synthesizertasten. Doch, da gibt es Unterschiede.
Bisherige Signatur ersetzt, weil die sowieso kaum jemand liest.

Antworten

Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste