Depressionen

Alle Themen, die sonst nirgendwo hineinpassen

Moderatoren: Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal, Kathy

Antworten
Benutzeravatar
LonesomeCoder
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3322
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Depressionen

Beitrag von LonesomeCoder » Dienstag 9. Januar 2018, 19:41

Andere Tiere und die Umwelt können aber einem Tier auch schaden. Lebendig von einer Schlange verdaut werden ist sicher nicht toll. Aber zurück zum Thema ;)

t385
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 756
Registriert: Montag 2. Oktober 2017, 07:08
AB Status: AB Vergangenheit
Wohnort: Hannover

Re: Depressionen

Beitrag von t385 » Mittwoch 10. Januar 2018, 16:49

Hat hier jemand Erfahrungen mit SVV?

Goldstück
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 2662
Registriert: Donnerstag 22. Oktober 2015, 19:52
Geschlecht: weiblich

Re: Depressionen

Beitrag von Goldstück » Mittwoch 10. Januar 2018, 17:04

t385 hat geschrieben:
Mittwoch 10. Januar 2018, 16:49
Hat hier jemand Erfahrungen mit SVV?
Ja, ich. Schneide mich schon die Hälfte meines Lebens. Mal tief, mal oberflächlich.
I see my prey running away
There's no way out
There's no escape
Better stay low
I'm fatal you know
Got you in sight
It's useless to fight

Coone&Dirtcaps - Sniper

Benutzeravatar
Endura
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4636
Registriert: Freitag 23. September 2016, 17:14
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Wohnort: Niederösterreich

Re: Depressionen

Beitrag von Endura » Mittwoch 10. Januar 2018, 17:19

t385 hat geschrieben:
Mittwoch 10. Januar 2018, 16:49
Hat hier jemand Erfahrungen mit SVV?
SVV steht für? :gruebel:
Zuletzt geändert von Endura am Mittwoch 10. Januar 2018, 17:20, insgesamt 1-mal geändert.

t385
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 756
Registriert: Montag 2. Oktober 2017, 07:08
AB Status: AB Vergangenheit
Wohnort: Hannover

Re: Depressionen

Beitrag von t385 » Mittwoch 10. Januar 2018, 17:20

Selbstverletzendes Verhalten.

Goldstück
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 2662
Registriert: Donnerstag 22. Oktober 2015, 19:52
Geschlecht: weiblich

Re: Depressionen

Beitrag von Goldstück » Mittwoch 10. Januar 2018, 17:51

Möchtest du über dein SVV reden oder warum die Frage?
I see my prey running away
There's no way out
There's no escape
Better stay low
I'm fatal you know
Got you in sight
It's useless to fight

Coone&Dirtcaps - Sniper

t385
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 756
Registriert: Montag 2. Oktober 2017, 07:08
AB Status: AB Vergangenheit
Wohnort: Hannover

Re: Depressionen

Beitrag von t385 » Mittwoch 10. Januar 2018, 18:04

Es gab eine Zeit, da hatte ich hier Rasierklingen liegen und wollte es an den Armen ausprobieren, jedoch habe ich mich dann doch nicht getraut. Dafür habe ich mir angewöhnt, mich selbst zu bestrafen, wenn ich der Meinung bin, ich hätte es verdient. Ich schlage gegen Wände bis die Hand schmerzt oder gebe mir eine richtig starke Ohrfeige. Vielleicht achte ich dann beim nächsten Mal auch darauf, nicht das Glas zu verschütten. Wenn ich mich bei der Nassrasur versehentlich am Hals schneide, werde ich auch sauer und drücke mit dem Rasierer richtig zu und verpasse mir zur Bestrafung noch mehr Schnittwunden. :no:

Darüber reden? Klingt es crazy, wenn ich sage, dass ich mich, in den Momentan danach, klar und wach fühle und ich es demzufolge nicht verwerflich finde, diese Dinge zu tun? Es handelt sich ja auch um keine lebensbedrohlichen Verhaltensweisen.

Mit müden Augen
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5199
Registriert: Freitag 24. April 2015, 20:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Depressionen

Beitrag von Mit müden Augen » Mittwoch 10. Januar 2018, 18:19

Klingt es crazy, wenn ich sage, dass ich mich, in den Momentan danach, klar und wach fühle und ich es demzufolge nicht verwerflich finde, diese Dinge zu tun?
Verwerflich ist es schon deswegen nicht weil ihr das ja nicht wirklich freiwillig macht, aber es klingt schon ziemlich krass :shock: :shock: .
geboren um zu leiden
chronisch müde

t385
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 756
Registriert: Montag 2. Oktober 2017, 07:08
AB Status: AB Vergangenheit
Wohnort: Hannover

Re: Depressionen

Beitrag von t385 » Mittwoch 10. Januar 2018, 18:26

Mit müden Augen hat geschrieben:
Mittwoch 10. Januar 2018, 18:19
Klingt es crazy, wenn ich sage, dass ich mich, in den Momentan danach, klar und wach fühle und ich es demzufolge nicht verwerflich finde, diese Dinge zu tun?
Verwerflich ist es schon deswegen nicht weil ihr das ja nicht wirklich freiwillig macht, aber es klingt schon ziemlich krass :shock: :shock: .
In der Klinik hatte ich eine Mitpatientin, die sich ihren Kopf so lange gegen die Wand geschlagen hat, bis sie eine Platzwunde hatte. Das war schon sehr surreal, als sie danach, mit dem Eisbeutel auf dem Kopf, zurück auf die Couch kam und es kommentarlos hingenommen wurde.

Mit müden Augen
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5199
Registriert: Freitag 24. April 2015, 20:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Depressionen

Beitrag von Mit müden Augen » Mittwoch 10. Januar 2018, 18:29

Wow. :shock: Das sind so Sachen die muss ich nicht unbedingt wissen bzw erleben... Es geht immer noch krasser/schlimmer.
geboren um zu leiden
chronisch müde

Isa_01
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 421
Registriert: Donnerstag 25. Mai 2017, 01:10
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Süddeutschland

Re: Depressionen

Beitrag von Isa_01 » Mittwoch 10. Januar 2018, 18:43

Goldstück hat geschrieben:
Sonntag 7. Januar 2018, 14:06
Naja, wenn ich nicht grad drunter leide wie die Hölle finde ich es spannend.
Gut, dann geht das nicht nur mir so. Ich habe diese Phasen auch, und komme dann meistens zu dem Schluß, dass ich nur eine verwöhnte Göre sein kann die sich anstellt.

Benutzeravatar
TheRealDeal
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4702
Registriert: Mittwoch 5. Juni 2013, 20:55
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Ich suche hier ...: Freunde.

Re: Depressionen

Beitrag von TheRealDeal » Donnerstag 11. Januar 2018, 19:35

t385 hat geschrieben:
Mittwoch 10. Januar 2018, 18:04
Darüber reden? Klingt es crazy, wenn ich sage, dass ich mich, in den Momentan danach, klar und wach fühle und ich es demzufolge nicht verwerflich finde, diese Dinge zu tun? Es handelt sich ja auch um keine lebensbedrohlichen Verhaltensweisen.
Ist das dann eine Störung aus dem Bereich der Zwangserkrankungen? Ich habe bisher drei Menschen mit Zwangserkrankungen kennengelernt. Diese litten stark an der Tatsache, dass ihnen bewusst war, dass sie etwas tun mussten, was sie als teilweise maximal unsinnig erkannt haben...
Die beiden wichtigsten Tage deines Lebens sind der Tag, an dem du geboren wurdest, und der Tag, an dem du herausfindest, warum. – Mark Twain

Saraj
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2017
Registriert: Freitag 10. Oktober 2014, 15:00
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Depressionen

Beitrag von Saraj » Donnerstag 11. Januar 2018, 20:45

Ich merke neuerdings, dass ich morgens nicht mehr aufstehen kann. Als hingen Bleigewichte an mir. Mein Alltag erscheint als unüberstehbare Folter. Meist bleibe ich den halben Tag liegen. Dabei wäre es objektiv betrachtet halbwegs machbar. Ich glaube aber, dass es noch keine richtige Depression ist. Die Kurve ließe sich vielleicht noch kriegen. Hat wer von euch Erfahrungen, wie man sich an dieser Stelle, kurz vor der Totalkapitulation, wieder in die richtige Richtung manövrieren kann?

Benutzeravatar
TheRealDeal
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4702
Registriert: Mittwoch 5. Juni 2013, 20:55
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Ich suche hier ...: Freunde.

Re: Depressionen

Beitrag von TheRealDeal » Donnerstag 11. Januar 2018, 21:10

Sich Umarmungen abzuholen hilft. :umarmung2:
Da auch ich das Gefühl habe, die Sonne nur noch aus Erzählungen zu kennen, hilft dir bestimmt Vitamin D3. Also wenn dein Brustbein bei leichtem Druck schmerzt, dann hast du mit Sicherheit einen Vitamin D3-Mangel. Oder Tageslichtlampen. Leider habe ich es nicht mehr geschafft, mir vor meiner depressiven Episode eine zu kaufen. Die Hürde der Entscheidung war zu groß, weil es die mit hellem, weißen Licht und mit dunklerem blauen Licht gibt, das aber den gleichen Effekt haben soll. Ich habe seit bestimmt 8 Jahren eine Aufwachlampe, die den Sonnenaufgang simulieren soll. Ich werde dadurch zwar nicht unbedingt früher wach, aber ich wache mit guter Laune auf. Und wenn Menschen ein paar freundliche Gedanken zu dir senden, hilft dir das bestimmt auch. Es schadet jedenfalls nicht. Ich beginne mal damit... :umarmung2:
Die beiden wichtigsten Tage deines Lebens sind der Tag, an dem du geboren wurdest, und der Tag, an dem du herausfindest, warum. – Mark Twain

Isa_01
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 421
Registriert: Donnerstag 25. Mai 2017, 01:10
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Süddeutschland

Re: Depressionen

Beitrag von Isa_01 » Freitag 12. Januar 2018, 00:06

Saraj hat geschrieben:
Donnerstag 11. Januar 2018, 20:45
Ich merke neuerdings, dass ich morgens nicht mehr aufstehen kann. Als hingen Bleigewichte an mir. Mein Alltag erscheint als unüberstehbare Folter. Meist bleibe ich den halben Tag liegen. Dabei wäre es objektiv betrachtet halbwegs machbar. Ich glaube aber, dass es noch keine richtige Depression ist. Die Kurve ließe sich vielleicht noch kriegen. Hat wer von euch Erfahrungen, wie man sich an dieser Stelle, kurz vor der Totalkapitulation, wieder in die richtige Richtung manövrieren kann?
Saraj, wohnst du alleine? Bestell jemand her, der dir morgens beim Aufstehen hilft. Wäre das möglich? Ist jemand in der Nähe, der die da ein bisschen in den Tag helfen könnte?! Meine Erfahrung ist, wenn man das mit dem Aufstehen/duschen etc geschafft hat, dann schafft man auch den Rest des Tages. Meistens zumindest. Und erwarte nicht zuviel von dir! Ich habe mir immer zuviel vorgenommen. Irgendwann musste ich feststellen, dass meine Kraft in den depressiven Phasen dafür einfach nicht reicht. Dass mein Tag einfach schon früher aufhören muss, weil nicht mehr geht. Wenn man viel will und hohe Erwartungen an sich selbst hat, dann lässt sich schwer mit dem Gedanken anfreunden. Aber man fühlt sich besser!
Nimmst du Medikamente?! Mir helfen diese grad morgens, um überhaupt die Bereitschaft und Kraft zu haben, den Tag in Angriff nehmen zu können.

Mit müden Augen
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5199
Registriert: Freitag 24. April 2015, 20:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Depressionen

Beitrag von Mit müden Augen » Freitag 12. Januar 2018, 00:21

Saraj hat geschrieben:
Donnerstag 11. Januar 2018, 20:45
Ich merke neuerdings, dass ich morgens nicht mehr aufstehen kann. Als hingen Bleigewichte an mir. Mein Alltag erscheint als unüberstehbare Folter. Meist bleibe ich den halben Tag liegen. Dabei wäre es objektiv betrachtet halbwegs machbar. Ich glaube aber, dass es noch keine richtige Depression ist. Die Kurve ließe sich vielleicht noch kriegen. Hat wer von euch Erfahrungen, wie man sich an dieser Stelle, kurz vor der Totalkapitulation, wieder in die richtige Richtung manövrieren kann?
Tipps kann ich da keine geben, aber mir kommt das alles leider sehr bekannt vor. Ich wünsche Alles Gute. :vielglueck:
geboren um zu leiden
chronisch müde

Goldstück
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 2662
Registriert: Donnerstag 22. Oktober 2015, 19:52
Geschlecht: weiblich

Re: Depressionen

Beitrag von Goldstück » Freitag 12. Januar 2018, 09:25

t385 hat geschrieben:
Mittwoch 10. Januar 2018, 18:04


Darüber reden? Klingt es crazy, wenn ich sage, dass ich mich, in den Momentan danach, klar und wach fühle und ich es demzufolge nicht verwerflich finde, diese Dinge zu tun?
Klar klingt es verrückt. Mir geht es genauso. Nach dem Schneiden ist da eine unglaublich tiefe Ruhe.
I see my prey running away
There's no way out
There's no escape
Better stay low
I'm fatal you know
Got you in sight
It's useless to fight

Coone&Dirtcaps - Sniper

Benutzeravatar
Endura
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4636
Registriert: Freitag 23. September 2016, 17:14
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Wohnort: Niederösterreich

Re: Depressionen

Beitrag von Endura » Freitag 12. Januar 2018, 09:32

Goldstück hat geschrieben:
Freitag 12. Januar 2018, 09:25
t385 hat geschrieben:
Mittwoch 10. Januar 2018, 18:04


Darüber reden? Klingt es crazy, wenn ich sage, dass ich mich, in den Momentan danach, klar und wach fühle und ich es demzufolge nicht verwerflich finde, diese Dinge zu tun?
Klar klingt es verrückt. Mir geht es genauso. Nach dem Schneiden ist da eine unglaublich tiefe Ruhe.
Kein Schmerz? Ich hab ein Talent mich zu Schneiden, und das tut teilweise höllisch weh.

Goldstück
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 2662
Registriert: Donnerstag 22. Oktober 2015, 19:52
Geschlecht: weiblich

Re: Depressionen

Beitrag von Goldstück » Freitag 12. Januar 2018, 10:33

Xanopos hat geschrieben:
Freitag 12. Januar 2018, 09:32
Goldstück hat geschrieben:
Freitag 12. Januar 2018, 09:25
t385 hat geschrieben:
Mittwoch 10. Januar 2018, 18:04


Darüber reden? Klingt es crazy, wenn ich sage, dass ich mich, in den Momentan danach, klar und wach fühle und ich es demzufolge nicht verwerflich finde, diese Dinge zu tun?
Klar klingt es verrückt. Mir geht es genauso. Nach dem Schneiden ist da eine unglaublich tiefe Ruhe.
Kein Schmerz? Ich hab ein Talent mich zu Schneiden, und das tut teilweise höllisch weh.
Doch klar.
I see my prey running away
There's no way out
There's no escape
Better stay low
I'm fatal you know
Got you in sight
It's useless to fight

Coone&Dirtcaps - Sniper

Benutzeravatar
Julychka
Ein guter Bekannter
Beiträge: 107
Registriert: Dienstag 16. Januar 2018, 18:19
Geschlecht: weiblich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: unfassbar.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Sachsen

Re: Depressionen

Beitrag von Julychka » Donnerstag 18. Januar 2018, 03:47

Ich leide auch unter Depressionen, vielen Ängsten und einer Persönlichkeitsstörung.
Ich nehme Antidepressiva (Sertralin) ein. Ich war schon oft stationär und teilstationär in Behandlung, bin auch erst am 14. Dezember 2017 wieder aus einer 3 monatigen stationären Therapie entlassen worden. Aber es hat geholfen. ;) Es war zwar hart aber es hat geholfen.

Jetzt versuche ich wieder geradeaus zu blicken und suche momentan nach einer geeigneten Arbeitsstelle. Nur die Schlaflosigkeit ist eben noch ein Problem bzw der wieder Mal ziemlich verschobene Tag - Nacht Rhythmus. :pfeif:
Wenn eine Frau wütend ist, nimm sie in den Arm. Wenn das nicht hilft,
nimm Abstand und wirf ihr Schokolade zu.
:frech2:

Antworten

Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste