Depressionen

Alle Themen, die sonst nirgendwo hineinpassen

Moderatoren: Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal, Kathy

Antworten
Benutzeravatar
TheRealDeal
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4987
Registriert: Mittwoch 5. Juni 2013, 20:55
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: Freunde.

Re: Depressionen

Beitrag von TheRealDeal » Dienstag 18. September 2018, 19:15

Talbot hat geschrieben:
Dienstag 18. September 2018, 18:54
Könntest du dir vorstellen, dass es sich dabei z.B um einen unbewussten Mechanismus handeln könnte, der quasi aus Angst vor Veränderungen den Status Quo über solche Gedanken aufrecht erhalten möchte?
Es ist halt nun mal so, dass man, um eine Veränderung an sich zu bewirken, etwas anders machen muss. Diese Einsicht ist der "sanfte" Weg, selbstbestimmt. Der "harte" Weg wäre es, nichts zu verändern und sich quasi in die Hand des Leidensdrucks zu begeben, bis dieser groß genug wird und damit Veränderungen erzwingt.

Welchen Weg Menschen wählen, hängt von vielen Dingen ab. Wichtig und wertvoll ist aber die Erkenntnis, dass sich etwas ändern soll. Mir -so seltsam es klingen mag- hat es geholfen, es auch auszustrahlen, dass ich Hilfe suche. So habe ich meine Hilfe auch gefunden.
Die beiden wichtigsten Tage deines Lebens sind der Tag, an dem du geboren wurdest, und der Tag, an dem du herausfindest, warum. – Mark Twain

Clochard
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1032
Registriert: Montag 3. November 2014, 21:31
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Mittelrhein

Re: Depressionen

Beitrag von Clochard » Dienstag 18. September 2018, 19:22

TheRealDeal hat geschrieben:
Dienstag 18. September 2018, 09:56
t385 hat geschrieben:
Dienstag 18. September 2018, 01:01
Doch, die ist wichtig. Da ich von den Dingern gleich mehrere im selben Farbton gekauft habe, wirkt es so, als trage ich die ganze Woche über nur ein T-Shirt und das wiederum erweckt den Eindruck, ich sei ungepflegt.
Dann sag, dass hast du dir von Albert Einstein abgeguckt. Denn wenn du dir morgens keine Gedanken darüber machen musst, was du anziehst, kannst du diese Energie für wichtigere Dinge nutzen. :umarmung2:
Selbst Giorgio Armani trägt immer dasselbe dunkelblaue Stretch-T-Shirt :mrgreen:

t385
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 890
Registriert: Montag 2. Oktober 2017, 07:08
AB Status: AB Vergangenheit
Wohnort: Hannover

Re: Depressionen

Beitrag von t385 » Dienstag 18. September 2018, 22:37

Talbot hat geschrieben:
Dienstag 18. September 2018, 18:54
Was zum Beispiel Dinge wie die Sache mit den Tshirts oder auch den Weg zu einer solchen Einrichtung angeht:
Könntest du dir vorstellen, dass es sich dabei z.B um einen unbewussten Mechanismus handeln könnte, der quasi aus Angst vor Veränderungen den Status Quo über solche Gedanken aufrecht erhalten möchte?
Angst vor Veränderung ist das eigentlich nicht. Nur der bloße Fakt, dass schnell getuschelt wird, wenn man immer dieselben Klamotten trägt und das kann dann auch zu Mobbing oder Ausgrenzung führen. Um das zu vermeiden, muss man, von Anfang an, so wenig Angriffsfläche wie möglich bieten.

Benutzeravatar
Esperanza
Moderatorin
Beiträge: 3620
Registriert: Freitag 26. November 2010, 09:16
Geschlecht: grün
AB Status: Softcore AB

Re: Depressionen

Beitrag von Esperanza » Dienstag 18. September 2018, 22:45

Wäre es für dich jetzt schwierig noch andere Shirts zu kaufen? Wenn es dir so wichtig ist?
Ob du glaubst etwas erreichen zu können oder nicht - du liegst immer richtig. Henry Ford
Wer will findet Wege, wer nicht will Gründe.
26. November 2024

Benutzeravatar
TheRealDeal
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4987
Registriert: Mittwoch 5. Juni 2013, 20:55
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: Freunde.

Re: Depressionen

Beitrag von TheRealDeal » Dienstag 18. September 2018, 22:51

t385 hat geschrieben:
Dienstag 18. September 2018, 22:37
Talbot hat geschrieben:
Dienstag 18. September 2018, 18:54
Was zum Beispiel Dinge wie die Sache mit den Tshirts oder auch den Weg zu einer solchen Einrichtung angeht:
Könntest du dir vorstellen, dass es sich dabei z.B um einen unbewussten Mechanismus handeln könnte, der quasi aus Angst vor Veränderungen den Status Quo über solche Gedanken aufrecht erhalten möchte?
Nur der bloße Fakt, dass schnell getuschelt wird, wenn man immer dieselben Klamotten trägt und das kann dann auch zu Mobbing oder Ausgrenzung führen. Um das zu vermeiden, muss man, von Anfang an, so wenig Angriffsfläche wie möglich bieten.
Ja, das könnte passieren. Wahrscheinlicher passiert aber folgendes: Du verstellst dich, passt dich an und am Ende weißt du gar nicht mehr, wer du bist. Du bist gut genug und richtig so, wie du bist. Es geht im therapeutischen Rahmen im Wesentlichen darum, die Dinge seiner Biografie in seine Persönlichkeit zu integrieren. Auch die Dinge, die dich heute noch belasten...
Die beiden wichtigsten Tage deines Lebens sind der Tag, an dem du geboren wurdest, und der Tag, an dem du herausfindest, warum. – Mark Twain

Reinhard
Meisterschreiberling
Beiträge: 5782
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 11:53
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Oberpfalz

Re: Depressionen

Beitrag von Reinhard » Dienstag 18. September 2018, 22:57

t385 hat geschrieben:
Dienstag 18. September 2018, 22:37
Talbot hat geschrieben:
Dienstag 18. September 2018, 18:54
Was zum Beispiel Dinge wie die Sache mit den Tshirts oder auch den Weg zu einer solchen Einrichtung angeht:
Könntest du dir vorstellen, dass es sich dabei z.B um einen unbewussten Mechanismus handeln könnte, der quasi aus Angst vor Veränderungen den Status Quo über solche Gedanken aufrecht erhalten möchte?
Angst vor Veränderung ist das eigentlich nicht. Nur der bloße Fakt, dass schnell getuschelt wird, wenn man immer dieselben Klamotten trägt und das kann dann auch zu Mobbing oder Ausgrenzung führen. Um das zu vermeiden, muss man, von Anfang an, so wenig Angriffsfläche wie möglich bieten.
Mir fällt das nicht auf, wenn jemand immer dieselben Klamotten trägt. :gruebel: Fällt das tatsächlich jemandem auf? Oder ist das mehr so ein Frauending?
Mag ja sein, dass jeder seines Glückes Schmied ist.

Aber dabei sollte nicht vergessen werden, dass manche von Haus aus eine komplette Werkstatt mitbekommen, und andere nur einen Hammer und nicht mal einen Amboss.

Benutzeravatar
Polarfuchs
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 223
Registriert: Sonntag 7. Januar 2018, 20:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Wohnort: Hamburg

Re: Depressionen

Beitrag von Polarfuchs » Dienstag 18. September 2018, 23:08

t385 hat geschrieben:
Dienstag 18. September 2018, 22:37
Talbot hat geschrieben:
Dienstag 18. September 2018, 18:54
Was zum Beispiel Dinge wie die Sache mit den Tshirts oder auch den Weg zu einer solchen Einrichtung angeht:
Könntest du dir vorstellen, dass es sich dabei z.B um einen unbewussten Mechanismus handeln könnte, der quasi aus Angst vor Veränderungen den Status Quo über solche Gedanken aufrecht erhalten möchte?
Angst vor Veränderung ist das eigentlich nicht. Nur der bloße Fakt, dass schnell getuschelt wird, wenn man immer dieselben Klamotten trägt und das kann dann auch zu Mobbing oder Ausgrenzung führen. Um das zu vermeiden, muss man, von Anfang an, so wenig Angriffsfläche wie möglich bieten.
In der Tagesklinik ist doch jeder Patient mit seinen eigenen Ängsten und Nöten beschäftigt. Da ist gar kein Blick für den Mitpatienten übrig. Niemandem wird es auffallen, welche Bekleidung du trägst. Deine Mitpatienten haben wahrscheinlich genauso viel Angst vor dir wie du vor ihnen. Niemand wird über dich tuscheln.

t385
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 890
Registriert: Montag 2. Oktober 2017, 07:08
AB Status: AB Vergangenheit
Wohnort: Hannover

Re: Depressionen

Beitrag von t385 » Mittwoch 19. September 2018, 00:28

Esperanza hat geschrieben:
Dienstag 18. September 2018, 22:45
Wäre es für dich jetzt schwierig noch andere Shirts zu kaufen? Wenn es dir so wichtig ist?
Ja, wäre es. Es dürfen nur olivgrüne T-Shirts sein, ohne Muster und Aufschrift. Alles andere passt nicht zu mir und würde bei mir Unwohlsein auslösen. Online habe ich nichts gefunden und dafür in die Stadt zu fahren, wäre den Aufwand nicht wert, denn die haben auch nichts. Zumindest in dem Laden, in den ich immer gehe. In andere Läden traue ich mich nicht.

t385
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 890
Registriert: Montag 2. Oktober 2017, 07:08
AB Status: AB Vergangenheit
Wohnort: Hannover

Re: Depressionen

Beitrag von t385 » Mittwoch 19. September 2018, 00:32

Polarfuchs hat geschrieben:
Dienstag 18. September 2018, 23:08
In der Tagesklinik ist doch jeder Patient mit seinen eigenen Ängsten und Nöten beschäftigt. Da ist gar kein Blick für den Mitpatienten übrig. Niemandem wird es auffallen, welche Bekleidung du trägst. Deine Mitpatienten haben wahrscheinlich genauso viel Angst vor dir wie du vor ihnen. Niemand wird über dich tuscheln.
Doch, da wird getuschelt. Das wurde es auch in der Klinik, in der ich war. Zwar nicht über mich, aber über andere Menschen.

t385
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 890
Registriert: Montag 2. Oktober 2017, 07:08
AB Status: AB Vergangenheit
Wohnort: Hannover

Re: Depressionen

Beitrag von t385 » Mittwoch 19. September 2018, 00:34

Reinhard hat geschrieben:
Dienstag 18. September 2018, 22:57
t385 hat geschrieben:
Dienstag 18. September 2018, 22:37
Talbot hat geschrieben:
Dienstag 18. September 2018, 18:54
Was zum Beispiel Dinge wie die Sache mit den Tshirts oder auch den Weg zu einer solchen Einrichtung angeht:
Könntest du dir vorstellen, dass es sich dabei z.B um einen unbewussten Mechanismus handeln könnte, der quasi aus Angst vor Veränderungen den Status Quo über solche Gedanken aufrecht erhalten möchte?
Angst vor Veränderung ist das eigentlich nicht. Nur der bloße Fakt, dass schnell getuschelt wird, wenn man immer dieselben Klamotten trägt und das kann dann auch zu Mobbing oder Ausgrenzung führen. Um das zu vermeiden, muss man, von Anfang an, so wenig Angriffsfläche wie möglich bieten.
Mir fällt das nicht auf, wenn jemand immer dieselben Klamotten trägt. :gruebel: Fällt das tatsächlich jemandem auf? Oder ist das mehr so ein Frauending?
Wohl eher mein Ding. Wenn du wüsstest, worauf ich alles achte, um nicht aufzufallen. :lol:

Rosi
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 453
Registriert: Donnerstag 24. Dezember 2015, 00:41
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.

Re: Depressionen

Beitrag von Rosi » Mittwoch 19. September 2018, 00:59

Du kannst dir doch auch während des Aufenthalts neue Tshirts kaufen. Brauchst dir doch nicht vor Beginn des Aufenthalts solch einen Stress machen.

Clochard
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1032
Registriert: Montag 3. November 2014, 21:31
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Mittelrhein

Re: Depressionen

Beitrag von Clochard » Mittwoch 19. September 2018, 09:09

ich dachte in der Klapse laufen alle Patienten den ganzen Tag im Bademantel rum :mrgreen:

Benutzeravatar
TheRealDeal
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4987
Registriert: Mittwoch 5. Juni 2013, 20:55
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: Freunde.

Re: Depressionen

Beitrag von TheRealDeal » Mittwoch 19. September 2018, 09:27

Nee, dat waren früher die Arbeitsuchenden bei Terminen im Arbeitsamt :mrgreen:
Die beiden wichtigsten Tage deines Lebens sind der Tag, an dem du geboren wurdest, und der Tag, an dem du herausfindest, warum. – Mark Twain

Benutzeravatar
Esperanza
Moderatorin
Beiträge: 3620
Registriert: Freitag 26. November 2010, 09:16
Geschlecht: grün
AB Status: Softcore AB

Re: Depressionen

Beitrag von Esperanza » Mittwoch 19. September 2018, 10:17

Clochard hat geschrieben:
Mittwoch 19. September 2018, 09:09
ich dachte in der Klapse laufen alle Patienten den ganzen Tag im Bademantel rum :mrgreen:
Ich weiss nicht, ob ich als Betroffene das witzig finden würde....🤔
Ob du glaubst etwas erreichen zu können oder nicht - du liegst immer richtig. Henry Ford
Wer will findet Wege, wer nicht will Gründe.
26. November 2024

Benutzeravatar
Ferienhaus
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 496
Registriert: Samstag 25. August 2018, 10:13
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30

Re: Depressionen

Beitrag von Ferienhaus » Mittwoch 19. September 2018, 10:30

Esperanza hat geschrieben:
Mittwoch 19. September 2018, 10:17
Clochard hat geschrieben:
Mittwoch 19. September 2018, 09:09
ich dachte in der Klapse laufen alle Patienten den ganzen Tag im Bademantel rum :mrgreen:
Ich weiss nicht, ob ich als Betroffene das witzig finden würde....🤔
Hattest du nicht letztens einen eigenen Thread eröffnet, wie witzig und schlagfertig du doch seist? Also, mal etwas lockerer. ;)

(Hoffe, du drehst mir keinen Strick draus. Sorry, konnte nicht widerstehen. :winken: )
Besitzer eines Leben, welches zerstört ist, bevor es überhaupt angefangen hat.

Stabil
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1579
Registriert: Donnerstag 26. April 2018, 11:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: südlich der Alpen

Re: Depressionen

Beitrag von Stabil » Mittwoch 19. September 2018, 10:49

Ferienhaus hat geschrieben:
Mittwoch 19. September 2018, 10:30
Esperanza hat geschrieben:
Mittwoch 19. September 2018, 10:17
Clochard hat geschrieben:
Mittwoch 19. September 2018, 09:09
ich dachte in der Klapse laufen alle Patienten den ganzen Tag im Bademantel rum :mrgreen:
Ich weiss nicht, ob ich als Betroffene das witzig finden würde....🤔
Hattest du nicht letztens einen eigenen Thread eröffnet, wie witzig und schlagfertig du doch seist? Also, mal etwas lockerer. ;)
Da verwechselst du etwas.

Scherze auf Kosten von Menschen in einer schwierigen Lage haben absolut nichts mit "locker" zu tun.
Und Scherze, die auf Kosten von anderen gehen haben nichts mit Humor zu tun.
Da fehlt es am Respekt für andere. Denkt mal nach darüber.
* Am meisten schmerzt das Gute, das wir zwar erlebt haben, aber in uns nicht angekommen ist *

Benutzeravatar
Ferienhaus
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 496
Registriert: Samstag 25. August 2018, 10:13
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30

Re: Depressionen

Beitrag von Ferienhaus » Mittwoch 19. September 2018, 10:53

Stabil hat geschrieben:
Mittwoch 19. September 2018, 10:49
Ferienhaus hat geschrieben:
Mittwoch 19. September 2018, 10:30
Esperanza hat geschrieben:
Mittwoch 19. September 2018, 10:17

Ich weiss nicht, ob ich als Betroffene das witzig finden würde....🤔
Hattest du nicht letztens einen eigenen Thread eröffnet, wie witzig und schlagfertig du doch seist? Also, mal etwas lockerer. ;)
Und Scherze, die auf Kosten von anderen gehen haben nichts mit Humor zu tun.
Genau deswegen wäre mir jemand, der flapsige Sprüche bringt und sich stark darüber definiert, auch so unsympathisch, da ich selber die letzten Jahre zur Genüge weiß was Depressionen sind - und ich selbst bei Heilung wohl immer daran zu knabbern hätte.

Aber ich wollte nicht, dass jemand meinen Beitrag in den falschen Hals bekommt.
Zuletzt geändert von Ferienhaus am Mittwoch 19. September 2018, 10:59, insgesamt 1-mal geändert.
Besitzer eines Leben, welches zerstört ist, bevor es überhaupt angefangen hat.

Benutzeravatar
TheRealDeal
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4987
Registriert: Mittwoch 5. Juni 2013, 20:55
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: Freunde.

Re: Depressionen

Beitrag von TheRealDeal » Mittwoch 19. September 2018, 10:57

Stabil hat geschrieben:
Mittwoch 19. September 2018, 10:49
Ferienhaus hat geschrieben:
Mittwoch 19. September 2018, 10:30
Esperanza hat geschrieben:
Mittwoch 19. September 2018, 10:17

Ich weiss nicht, ob ich als Betroffene das witzig finden würde....🤔
Hattest du nicht letztens einen eigenen Thread eröffnet, wie witzig und schlagfertig du doch seist? Also, mal etwas lockerer. ;)
Da verwechselst du etwas.

Scherze auf Kosten von Menschen in einer schwierigen Lage haben absolut nichts mit "locker" zu tun.
Und Scherze, die auf Kosten von anderen gehen haben nichts mit Humor zu tun.
Da fehlt es am Respekt für andere. Denkt mal nach darüber.
Nennen wir es doch einfach einen Ort, an dem wir Menschen endlich mal so sein dürfen, wie wir sind. Und wir außerdem erkennen können, dass wir, egal was uns auch belastet, mit unseren Befindlichkeiten, Schwierigkeiten und Problemen nicht alleine auf der Welt sind.
Die beiden wichtigsten Tage deines Lebens sind der Tag, an dem du geboren wurdest, und der Tag, an dem du herausfindest, warum. – Mark Twain

Mit müden Augen
Meisterschreiberling
Beiträge: 6026
Registriert: Freitag 24. April 2015, 20:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Depressionen

Beitrag von Mit müden Augen » Mittwoch 19. September 2018, 12:53

Esperanza hat geschrieben:
Mittwoch 19. September 2018, 10:17
Clochard hat geschrieben:
Mittwoch 19. September 2018, 09:09
ich dachte in der Klapse laufen alle Patienten den ganzen Tag im Bademantel rum :mrgreen:
Ich weiss nicht, ob ich als Betroffene das witzig finden würde....🤔
Wollte ich gerade schreiben.
@Clochard: Spar dir doch bitte diese abwertenden Aussagen. :roll:
geboren um zu leiden
chronisch müde

Benutzeravatar
Esperanza
Moderatorin
Beiträge: 3620
Registriert: Freitag 26. November 2010, 09:16
Geschlecht: grün
AB Status: Softcore AB

Re: Depressionen

Beitrag von Esperanza » Mittwoch 19. September 2018, 14:04

Kehren wir doch einfach zum Thema zurück...
Ob du glaubst etwas erreichen zu können oder nicht - du liegst immer richtig. Henry Ford
Wer will findet Wege, wer nicht will Gründe.
26. November 2024

Antworten

Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste