Peter will's wissen! Umfrage: „Zecken“

Alle Themen, die sonst nirgendwo hineinpassen

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Was macht ihr mit den von euren tierischen Mitbewohnern entfernten Zecken?

Ich setze sie irgendwo wieder aus
0
Keine Stimmen
Ich schmeiße sie aus dem Fenster
0
Keine Stimmen
Ich spüle sie den Abfluss im Waschbecken/Spülbecken hinunter (Und bin naiv genug zu glauben, dass sie den Abfluss nicht wieder hinauf klettern)
6
14%
Ich wickle sie in ein Taschentuch und spüle sie im Klo hinunter
8
19%
Ich bin da ganz unkompliziert und zerquetsche sie einfach
16
38%
Ich bin ein Freund des Feuerzeugs. Ist meiner Meinung nach kurz und schmerzlos
8
19%
Ich lasse sie einfach am Haustier hängen. Ist schließlich ganz natürlich und irgendwann fallen sie ganz von alleine ab. Auch wenn ich ab und zu auf eine abgefallene Zecke trete.
1
2%
Ich sammle sie vorerst in einem Einmachglas, bis mir eine Endlösung eingefallen ist.
0
Keine Stimmen
Ich habe da eine ganz eigene Methode und werde sie euch im Thread auch verraten
3
7%
 
Abstimmungen insgesamt: 42

Benutzeravatar
Rick
Ist frisch dabei
Beiträge: 24
Registriert: Sonntag 17. Juni 2018, 00:43
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Peter will's wissen! Umfrage: „Zecken“

Beitrag von Rick » Freitag 22. Juni 2018, 18:44

:hallo: huhu!

Ich selber habe zwa kein Haustier,
aber das brauche ich auch nicht.

Selbst wenn ich ein Haustier hätte, würden sie es nur benutzen um an mich ranzukommen.
Ich weiß auch nicht was die kleinen Krabbler so "Horny" :oho: bei mir macht.
Aber wenn ich Mal wieder eine erfolgreich bei mir entfernt habe.
Fällt das durchführen des Verstreckungs Urteils, immer unterschiedlich aus.
Je nach dem wo ich bin, und was ich zur Verfügung habe...
Aber letztendlich ist es leider die Todesstrafe.
Weil ich befürchte wenn ich es nicht tue,
drängt der Besucher zu einem 2 Date.
Und dabei ingnoriert er bestimmt die Tatsache das ich nicht so Interessiert daran bin.

Dabei muss ich jetzt wirklich auch erwähnen,
dass ich nur bei den Zecken so verfahre.
Selbst Mücken muss ich nichts antuen,
da die mich komplett ignorieren.

Also liebe Naturfreunde seit gnädig mit mir,
aber da mein Bruder an burriliuse erkrankt war.
Muss ich aufpassen, da ich die Auswirkungen kenne.

LG Rick :shy:
Warum hat der Zitronenhai eigentlich immer keine Zitronen dabei?
:gruebel: :roll:

Benutzeravatar
Milvus
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 795
Registriert: Montag 26. Februar 2007, 18:08
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Im Norden

Re: Peter will's wissen! Umfrage: „Zecken“

Beitrag von Milvus » Freitag 22. Juni 2018, 21:19

Herausgezogene Zecken benötige ich als Beweismaterial, daher mache ich mit ihnen folgendes:

Sie kommt auf ein weißes DINA4-Papier (da sind schon Artgenossen) und ich überklebe sie mit einem Streifen Tesafilm. Der Streifen wird rundherum um die Zecke fest angedrückt, damit sie selber nicht beschädigt wird.
Aber es muß gehen... andere machen es doch auch!

Saraj
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2182
Registriert: Freitag 10. Oktober 2014, 15:00
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Peter will's wissen! Umfrage: „Zecken“

Beitrag von Saraj » Samstag 23. Juni 2018, 11:17

Milvus hat geschrieben:
Freitag 22. Juni 2018, 21:19
Herausgezogene Zecken benötige ich als Beweismaterial, daher mache ich mit ihnen folgendes:

Sie kommt auf ein weißes DINA4-Papier (da sind schon Artgenossen) und ich überklebe sie mit einem Streifen Tesafilm. Der Streifen wird rundherum um die Zecke fest angedrückt, damit sie selber nicht beschädigt wird.
Beweismaterial wofür?

Benutzeravatar
Rohdiamant
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 507
Registriert: Mittwoch 7. März 2018, 22:09
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: offen für alles.
Ich suche hier ...: Freizeitpartner.
Wohnort: Oberbayern

Re: Peter will's wissen! Umfrage: „Zecken“

Beitrag von Rohdiamant » Samstag 23. Juni 2018, 12:48

Saraj hat geschrieben:
Samstag 23. Juni 2018, 11:17
Milvus hat geschrieben:
Freitag 22. Juni 2018, 21:19
Herausgezogene Zecken benötige ich als Beweismaterial, daher mache ich mit ihnen folgendes:

Sie kommt auf ein weißes DINA4-Papier (da sind schon Artgenossen) und ich überklebe sie mit einem Streifen Tesafilm. Der Streifen wird rundherum um die Zecke fest angedrückt, damit sie selber nicht beschädigt wird.
Beweismaterial wofür?
Ich vermute mal wegen den Krankheitserregern in der Zecke. Wir hier in Oberbayern haben mit den Zecken ziemliche Probleme wegen FSME und Borreliose. Auch meine Verwandtschaft hat es schon erwischt. :?
Ich bin nicht da wo ich sein will, aber auch nicht mehr dort wo ich war!

Benutzeravatar
Milvus
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 795
Registriert: Montag 26. Februar 2007, 18:08
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Im Norden

Re: Peter will's wissen! Umfrage: „Zecken“

Beitrag von Milvus » Montag 25. Juni 2018, 21:25

Rohdiamant hat geschrieben:
Samstag 23. Juni 2018, 12:48
Saraj hat geschrieben:
Samstag 23. Juni 2018, 11:17
Milvus hat geschrieben:
Freitag 22. Juni 2018, 21:19
Herausgezogene Zecken benötige ich als Beweismaterial, daher mache ich mit ihnen folgendes:

Sie kommt auf ein weißes DINA4-Papier (da sind schon Artgenossen) und ich überklebe sie mit einem Streifen Tesafilm. Der Streifen wird rundherum um die Zecke fest angedrückt, damit sie selber nicht beschädigt wird.
Beweismaterial wofür?
Ich vermute mal wegen den Krankheitserregern in der Zecke. Wir hier in Oberbayern haben mit den Zecken ziemliche Probleme wegen FSME und Borreliose. Auch meine Verwandtschaft hat es schon erwischt. :?
Genau.

Bisher hab ich Glück gehabt. Die Zecken, die mich "mochten" waren vermutlich nicht infektiös bzw. ich hab sie rechtzeitig rausgezogen. Borreliose sollen auch nur 10%-30% der Zecken haben (die Angaben schwanken). Darüber hinaus gehen die Bakterien auch erst nach etlichen Stunden (bis zu 24h) in den Körper über.

FSME gibts hier (nördl. der Elbe) glaube ich nicht.
Aber es muß gehen... andere machen es doch auch!

Antworten

Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste