Menstruationstassen

Alle Themen, die sonst nirgendwo hineinpassen

Moderatoren: Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal, Kathy, Wolleesel, Peter

Benutzeravatar
Maxies
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 18
Registriert: Samstag 4. März 2017, 19:48
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: unfassbar.

Menstruationstassen

Beitrag von Maxies » Montag 29. Mai 2017, 10:18

Hallo liebe Mädels im Forum,

ich möchte gerne mal diese neuen Menstruationstassen ausprobieren und habe mir verschiedene Angebote bereits angesehen. Was ich jetzt bei der Auswahl hier nicht verstehe ich welche Größe ich brauche: [Link entfernt]

Wie finde ich denn das heraus? Kann mir jemand von euch da weiterhelfen?
Zuletzt geändert von Lisa am Sonntag 3. Dezember 2017, 22:43, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Link entfernt.
Ich bin bereit überall hinzugehen, vorausgesetzt, der Weg führt vorwärts.

Benutzeravatar
Nell The Sentinel
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2358
Registriert: Samstag 21. März 2015, 18:28
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB unter 30

Re: Menstruationstassen

Beitrag von Nell The Sentinel » Montag 29. Mai 2017, 12:09

Steht doch weiter unten: Kleine Tasse, wenn noch nicht gebährt, große Tasse, wenn bereits gebährt.
Erwachsensein ist schon scheiße

Mr. Lonely
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 247
Registriert: Donnerstag 21. Februar 2013, 11:35
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: Kaiserslautern

Re: Menstruationstassen

Beitrag von Mr. Lonely » Montag 29. Mai 2017, 13:13

Einfach verschiedene Größen bestellen, anprobieren und was nicht passt zurückschicken :mrgreen:
Finde meinen Nick voll blöd. Ich bin mit 100%iger Sicherheit davon ausgegangen, dass der schon vergeben ist!

Addlandig
Lernt gerade schreiben
Beiträge: 2
Registriert: Samstag 3. Januar 2015, 18:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit

Re: Menstruationstassen

Beitrag von Addlandig » Montag 29. Mai 2017, 14:09

Nimm auf jeden Fall die kleinste Größe, die Dinger sind riesig! Mittlerweile gibt es sie auch bei größeren rossmann Läden, da kann man sich das mal anschauen.
Es braucht auf jeden Fall etwas Übung, aber irgendwann hat man den Dreh raus. Und weniger Müll. Und immer noch ein paar Mililiter Reservekanister, wenn nicht sofort ein Klo verfügbar ist. :mrgreen:
Mir hat dieser Bericht sehr geholfen, auch mit den ekligen Details auf die man gefasst sein sollte. :verwirrt:
http://www.gewuenschtestes-wunschkind.d ... rsuch.html

Kisuli
Ist frisch dabei
Beiträge: 12
Registriert: Mittwoch 15. Juni 2016, 15:38
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB unter 30

Re: Menstruationstassen

Beitrag von Kisuli » Mittwoch 31. Mai 2017, 17:16

Bitte nicht einfach irgendeine Tasse bestellen! Es gibt sehr viele verschiedene Marken und Größen mit unterschiedlichen Eigenschaften. Die Herstellerangaben sind bei weitem nicht ausreichend, um die für dich selbst passende Größe zu ermitteln!

Es spielen bei der Auswahl neben der Blutungsstärke (benötigtes Volumen) auch die Höhe des Muttermundes (Länge der Tasse - wenn sie zu kurz ist, kannst du sie im schlimmsten Fall nicht mehr selbst entfernen) und die Stärke des Beckenbodens eine Rolle (bei starkem Beckenboden wird eine härtere Tasse benötigt damit die Muskeln sie nicht zerquetschen; bei schwachem eine weiche, damit sie nicht rutscht). Ob es schon Geburten gab, ist dabei nur ein Faktor von vielen.

Man erspart sich echt viel Geld und Mühe, wenn man die oben genannten Kriterien berücksichtigt, und dazu lernt man seinen Körper besser kennen :)
Es gibt kleine Onlineshops wie ladyways, bei denen man sich kostenlos auf Grundlage seiner Daten beraten lassen kann - ich kann das sehr empfehlen!

DreierBeziehung
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 164
Registriert: Mittwoch 7. Juni 2017, 13:28
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.

Re: Menstruationstassen

Beitrag von DreierBeziehung » Donnerstag 8. Juni 2017, 16:00

Da ich eine sehr schwache Regelblutung habe und normale Tampons verliere/nie voll kriege würde ich wohl entweder die größte Tasse nehmen um diese nicht zu verlieren oder die kleinste Tasse um diese voll zu kriegen.

Aber ich bleibe lieber bei Soft-Tampons.
[Signatur entfernt]

Benutzeravatar
Der Coon
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2243
Registriert: Montag 19. Juli 2010, 17:52
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Mittelfranken

Re: Menstruationstassen

Beitrag von Der Coon » Donnerstag 8. Juni 2017, 18:20

Auch wenn ich keine frau bin, aber wofür braucht man das ? :gruebel: :oops:
Manche Dinge siehst du mit deinen Augen andere siehst du mit deinem Herzen

DreierBeziehung
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 164
Registriert: Mittwoch 7. Juni 2017, 13:28
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.

Re: Menstruationstassen

Beitrag von DreierBeziehung » Donnerstag 8. Juni 2017, 19:20

Für die Monatsblutung. Damit nicht alles daneben geht.
[Signatur entfernt]

Benutzeravatar
desigual
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2213
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2009, 22:11
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Sachsen

Re: Menstruationstassen

Beitrag von desigual » Donnerstag 8. Juni 2017, 20:22

DreierBeziehung hat geschrieben:Da ich eine sehr schwache Regelblutung habe und normale Tampons verliere/nie voll kriege würde ich wohl entweder die größte Tasse nehmen um diese nicht zu verlieren oder die kleinste Tasse um diese voll zu kriegen.

Aber ich bleibe lieber bei Soft-Tampons.
Kann man Tampons echt verlieren???

DreierBeziehung
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 164
Registriert: Mittwoch 7. Juni 2017, 13:28
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.

Re: Menstruationstassen

Beitrag von DreierBeziehung » Donnerstag 8. Juni 2017, 20:28

Klar, wenn die zu klein sind.
[Signatur entfernt]

Benutzeravatar
Marise
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 203
Registriert: Freitag 30. Dezember 2016, 21:59
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Wohnort: Berlin

Re: Menstruationstassen

Beitrag von Marise » Donnerstag 8. Juni 2017, 20:30

desigual hat geschrieben:
DreierBeziehung hat geschrieben:Da ich eine sehr schwache Regelblutung habe und normale Tampons verliere/nie voll kriege würde ich wohl entweder die größte Tasse nehmen um diese nicht zu verlieren oder die kleinste Tasse um diese voll zu kriegen.
Kann man Tampons echt verlieren???
Bei "frisch reingesteckten" kann ich mir das auch nicht vorstellen, auch nicht bei Minis.
Aber ein voller flutscht gern raus, und das merkt man u.U. erst kurz nach dem Losgehen (am Schreibtisch ist noch alles ok). Das ist dann eine ziemlich blöde Situation. :roll:

Benutzeravatar
Der Coon
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2243
Registriert: Montag 19. Juli 2010, 17:52
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Mittelfranken

Re: Menstruationstassen

Beitrag von Der Coon » Donnerstag 8. Juni 2017, 21:05

DreierBeziehung hat geschrieben:Für die Monatsblutung. Damit nicht alles daneben geht.
Wirklich ? :shock: Quasi eine alternative zu binden oder tampons ?
Manche Dinge siehst du mit deinen Augen andere siehst du mit deinem Herzen

DreierBeziehung
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 164
Registriert: Mittwoch 7. Juni 2017, 13:28
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.

Re: Menstruationstassen

Beitrag von DreierBeziehung » Donnerstag 8. Juni 2017, 22:09

Ja klar.
[Signatur entfernt]

Benutzeravatar
kreisel
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 769
Registriert: Mittwoch 30. November 2011, 15:48
Geschlecht: weiblich

Re: Menstruationstassen

Beitrag von kreisel » Freitag 9. Juni 2017, 09:38

desigual hat geschrieben:Kann man Tampons echt verlieren???

DreierBeziehung hat geschrieben
Klar, wenn die zu klein sind.
Das hab ich mich auch erstaunt gefragt. :omg: Verlieren nach drinnen oder nach draußen?

Ich hab noch nie von Menstruationstassen gehört, aber die Idee find ich nicht
schlecht. Vor allem die Idee, dass man vielleicht dann nen halben Tag Ruhe hat,
und wenn es alles sitzt, dass es auf Arbeit z B nicht zu unliebsamen Überschwemmungen
kommt.

DreierBeziehung
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 164
Registriert: Mittwoch 7. Juni 2017, 13:28
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.

Re: Menstruationstassen

Beitrag von DreierBeziehung » Freitag 9. Juni 2017, 13:14

So ein Tampon hält bei mir auch den ganzen Tag lang. Aus hygienischen Gründen wechsle ich ihn aber alle 8 Stunden, das sollte man bei der Menstruationstasse genauso machen.

Einen Tampon kann man natürlich nur nach außen verlieren.
[Signatur entfernt]

Benutzeravatar
Peace Walker
Ist frisch dabei
Beiträge: 19
Registriert: Freitag 22. Januar 2016, 23:02
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Wien

Re: Menstruationstassen

Beitrag von Peace Walker » Montag 10. Juli 2017, 12:01

Der Coon hat geschrieben:Auch wenn ich keine frau bin, aber wofür braucht man das ? :gruebel: :oops:
Ich finde das immer so goldig wenn Männer solche Fragen stellen :mrgreen:

Aber ja, ich selbst verwende auch schon seit gut vier-fünf Jahren Menstruationstassen und möchte die echt nicht mehr missen. Ich finde den Umstand interessant, dass es diese Tassen schon seit den 1920-er Jahren gibt aber diese bis vor einigen Jahren komplett unbekannt waren (ich kann mir auch gut vorstellen warum *hust*Kapitalismus*hust*). Ich habe die Passende durch Trial and Error gefunden, wobei ich dazu sagen muss, dass sie nicht zu 100% ideal ist, aber das wird keine jemals bei mir sein (dazu ist meine Blutung einfach viel zu stark)

DreierBeziehung
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 164
Registriert: Mittwoch 7. Juni 2017, 13:28
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.

Re: Menstruationstassen

Beitrag von DreierBeziehung » Montag 10. Juli 2017, 13:41

Ich finde den Umstand interessant, dass es diese Tassen schon seit den 1920-er Jahren gibt aber diese bis vor einigen Jahren komplett unbekannt waren
Könnte daran liegen, dass es in den 20er Jahren noch kein Silikon gab. Vermutlich waren die Dinger damals aus Holz oder Metall, was ich mir nicht gerade angenehm vorstelle.
[Signatur entfernt]

Benutzeravatar
Unkreativer
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1563
Registriert: Montag 26. September 2016, 17:38
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit

Re: Menstruationstassen

Beitrag von Unkreativer » Montag 10. Juli 2017, 13:53

Peace Walker hat geschrieben:ich kann mir auch gut vorstellen warum *hust*Kapitalismus*hust*
Wahrscheinlich. Die wurden hergestellt, dann haben die Hersteller gemerkt 'Was? Die werden wirklich gekauft? Damit kann man wirklich Geld verdienen? Nein, das wollen wir natürlich nicht'. Deshalb wurden sie nicht mehr hergestellt und sind wieder in der Versenkung verschwunden. So funktioniert Kapitalismus. :hammer:

Benutzeravatar
Cavia
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2518
Registriert: Dienstag 2. Juni 2015, 22:02
Geschlecht: weiblich
AB Status: Softcore AB
Ich suche hier ...: Freunde.
Wohnort: Hamburg

Re: Menstruationstassen

Beitrag von Cavia » Montag 10. Juli 2017, 14:56

Unkreativer hat geschrieben:
Peace Walker hat geschrieben:ich kann mir auch gut vorstellen warum *hust*Kapitalismus*hust*
Wahrscheinlich. Die wurden hergestellt, dann haben die Hersteller gemerkt 'Was? Die werden wirklich gekauft? Damit kann man wirklich Geld verdienen? Nein, das wollen wir natürlich nicht'. Deshalb wurden sie nicht mehr hergestellt und sind wieder in der Versenkung verschwunden. So funktioniert Kapitalismus. :hammer:
Dann rechne mal aus, wie viel man mit dem Wegwerfprodukt Tampon verdienen kann und wie viel mit einer seeeeerrhhhr oft wiederverwendbaren Menstruationstasse. ;)

Benutzeravatar
Unkreativer
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1563
Registriert: Montag 26. September 2016, 17:38
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit

Re: Menstruationstassen

Beitrag von Unkreativer » Montag 10. Juli 2017, 15:00

Cavia hat geschrieben:
Unkreativer hat geschrieben:
Peace Walker hat geschrieben:ich kann mir auch gut vorstellen warum *hust*Kapitalismus*hust*
Wahrscheinlich. Die wurden hergestellt, dann haben die Hersteller gemerkt 'Was? Die werden wirklich gekauft? Damit kann man wirklich Geld verdienen? Nein, das wollen wir natürlich nicht'. Deshalb wurden sie nicht mehr hergestellt und sind wieder in der Versenkung verschwunden. So funktioniert Kapitalismus. :hammer:
Dann rechne mal aus, wie viel man mit dem Wegwerfprodukt Tampon verdienen kann und wie viel mit einer seeeeerrhhhr oft wiederverwendbaren Menstruationstasse. ;)
Der Markt für Tampons ist gesättigt (kein Wortspiel), also kommt ein neuer Anbieter und setzt sich in die Marktlücke Menstruationstassen. Entweder, die Leute finden sie besser und kaufen sie, oder eben nicht. Dass die nicht verkauft wurden, hat mit dem Interesse der Leute zu tun und nicht mit dem Kapitalismus.
Klar könnte man sagen, in einer Planwirtschaft wären sie vielleicht eher hergestellt worden, aber der Kapitalismus hat in dem Bereich nur eine sinnlose Überproduktion verhindert und nicht eine sinnvolle Sache behindert.
Aber das wird politisch, deshalb halte ich mich jetzt da raus.

Antworten

Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste