Bitcoins, kaufen oder nicht kaufen ?

Alle Themen, die sonst nirgendwo hineinpassen

Moderatoren: Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal, Kathy

Antworten

Lohnt es sich jetzt in Bitcoins zu investieren ?

Ja
10
18%
Nein
35
63%
Vielleicht
11
20%
 
Abstimmungen insgesamt: 56

Benutzeravatar
Morningstar
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1294
Registriert: Sonntag 31. Juli 2016, 15:28
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Baden Württemberg

Bitcoins, kaufen oder nicht kaufen ?

Beitrag von Morningstar » Sonntag 6. August 2017, 12:38

Der Preis für einen Bitcoin steht derzeit bei 3200$, lohnt es sich da zu investieren und Bitcoins zu kaufen oder sollte man das besser sein lassen ? Was ist eure Meinung dazu ?

calcetto
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2375
Registriert: Sonntag 24. Juli 2011, 12:04
Geschlecht: männlich

Re: Bitcoins, kaufen oder nicht kaufen ?

Beitrag von calcetto » Sonntag 6. August 2017, 12:50

So schnell wie der Kurs explodiert ist, scheint mir das nur eine riesige Blase zu sein. Und wenn ich diese Grafik richtig deute, dann scheinen relativ viele Bitcoins auf vglw. wenige Adressen verteilt zu sein. Wenn diese sich entscheiden, viele davon zu verkaufen, dürfte der Kurs schnell wieder in den Keller rauschen. Mir wäre das alles zu unsicher. Mit Geld mag ich nur bei Monopoly spielen.

Mit müden Augen
Meisterschreiberling
Beiträge: 5868
Registriert: Freitag 24. April 2015, 20:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Bitcoins, kaufen oder nicht kaufen ?

Beitrag von Mit müden Augen » Sonntag 6. August 2017, 12:51

Gilt man nicht heutzutage automatisch als Terrorist wenn man in anonyme Währungen investiert? :roll:

(Mal ganz davon abgesehen dass ich diesen *Coin-Kram/Börsenkram nie wirklich verstanden habe...)
geboren um zu leiden
chronisch müde

Benutzeravatar
Lazarus Long
Schummelt doch bestimmt
Beiträge: 9964
Registriert: Freitag 1. Februar 2013, 20:13
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: in und bei Hannover

Re: Bitcoins, kaufen oder nicht kaufen ?

Beitrag von Lazarus Long » Sonntag 6. August 2017, 12:58

Wie bei vielen derartigen Sachen, wenn es dir egal ist, daß du morgen die 3200$ nicht mehr hast, dann viel Spaß. Jedem sein Glücksspiel.
Im Grunde sind es doch die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.

Wilhelm von Humboldt
Deutscher Staatsmann und Mitbegründer der Humboldt-Universität zu Berlin
1767 - 1835

Benutzeravatar
Versingled
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8159
Registriert: Sonntag 18. Januar 2015, 12:37
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Wohnort: 48°43'31.23"N, 9°11'38.61"E, 436m über NN + 12 Etagen
Kontaktdaten:

Re: Bitcoins, kaufen oder nicht kaufen ?

Beitrag von Versingled » Sonntag 6. August 2017, 13:20

Morningstar hat geschrieben:
Sonntag 6. August 2017, 12:38
Der Preis für einen Bitcoin steht derzeit bei 3200$, lohnt es sich da zu investieren und Bitcoins zu kaufen oder sollte man das besser sein lassen ? Was ist eure Meinung dazu ?
Tja ... das hätte sich vielleicht gelohnt, falls Du Bitcoin erfunden hättest.
50+ HC-AB ... es ist zu spät. | "Küstenwache" ist "Sea Patrol" für Arme | ICH bin ein guter Mensch! |West Coast Eagles - The West Is United! | Es wäre besser gewesen über den sexuellen Schatten zu springen, als Beziehung zu suchen um Sex zu haben. | Expect no mercy!

Mit müden Augen
Meisterschreiberling
Beiträge: 5868
Registriert: Freitag 24. April 2015, 20:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Bitcoins, kaufen oder nicht kaufen ?

Beitrag von Mit müden Augen » Sonntag 6. August 2017, 13:23

Jetzt muss ich doch mal ganz doof fragen: Wenn der Bitcoin gerade einen hohen Kurs hat sollte man dann nicht eher verkaufen bevor der Kurs wieder fällt? Oder sind 3200$ im Gegenteil ein unüblich niedriger Kurs? :shock:
geboren um zu leiden
chronisch müde

Benutzeravatar
Unkreativer
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1716
Registriert: Montag 26. September 2016, 17:38
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit

Re: Bitcoins, kaufen oder nicht kaufen ?

Beitrag von Unkreativer » Sonntag 6. August 2017, 14:22

Es ist riskant. Als sichere langfristige Geldanlage lohnt sich das wahrscheinlich nicht. Wenn, dann als Glücksspiel.
Ich denke aber, eine alternative Anlage wäre sinnvoller, wie zum Beispiel Ethereum (wobei das auch schon im Hype ist).

Martin
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 71
Registriert: Dienstag 17. März 2015, 19:05
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.

Re: Bitcoins, kaufen oder nicht kaufen ?

Beitrag von Martin » Sonntag 6. August 2017, 15:23

Morningstar hat geschrieben:
Sonntag 6. August 2017, 12:38
Der Preis für einen Bitcoin steht derzeit bei 3200$, lohnt es sich da zu investieren und Bitcoins zu kaufen oder sollte man das besser sein lassen ? Was ist eure Meinung dazu ?
@Morningstar:

Investiere Dein Geld doch in Wikifolio-Zertifikate. Es gibt einige interessante Wikifolio-Zertifikate, die mit einer guten Wertentwicklung überzeugen.

Vorteile von Wikifolio-Zertifikaten:

Transparenz: Du weißt immer, welche Aktien, Zertifikate und Optionsscheine in dem jeweiligen Wikifolio enthalten sind. Außerdem wird jede Transaktion eines Wikifolio-Traders dokumentiert.

Performance: Die meisten Wikifolio-Zertifikate entwickeln sich wesentlich besser als gemanagte Aktienfonds oder Strategie-ETFs

Diversifikation: In einem Wikifolio sind viele Aktien, Zertifikate und zum Teil auch Optionsscheine enthalten. Durch diese Diversifikation verringert sich das Verlustrisiko.

Gebühren: Die Gebühren von Wikifolio-Zertifikaten sind deutlich niedriger als die Gebühren von gemanagten Aktienfonds.

Des Weiteren gibt es viele interessante Bonus-Zertifikate, mit denen Du auch dann Kursgewinne erzielen kannst, wenn der jeweilige Basiswert an Wert verliert.

Last but not least gibt es einige Aktien von Unternehmen, die mit einem weitgehend konjunkturunabhängigen Geschäftsmodell und guten Gewinnaussichten punkten.

Gruß
Martin
Zuletzt geändert von Martin am Sonntag 6. August 2017, 15:33, insgesamt 1-mal geändert.

Martin
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 71
Registriert: Dienstag 17. März 2015, 19:05
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.

Re: Bitcoins, kaufen oder nicht kaufen ?

Beitrag von Martin » Sonntag 6. August 2017, 15:31

Morningstar hat geschrieben:
Sonntag 6. August 2017, 12:38
Der Preis für einen Bitcoin steht derzeit bei 3200$, lohnt es sich da zu investieren und Bitcoins zu kaufen oder sollte man das besser sein lassen ? Was ist eure Meinung dazu ?
2009 konnte man für 27 Dollar 5.000 Bitcoins kaufen. Wer damals Bitcoins gekauft hat, ist jetzt reich.

http://www.faz.net/aktuell/finanzen/dev ... 83901.html

Derzeit kostet ein Bitcoin mehr als 2.800 Dollar. Wer jetzt Bitcoins kauft, hat nicht alle Tassen im Schrank.

Dieses Unternehmen profitiert von dem zunehmenden Handel mit Bitcoins:

http://www.bitcoingroup.com/

Gruß
Martin

calcetto
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2375
Registriert: Sonntag 24. Juli 2011, 12:04
Geschlecht: männlich

Re: Bitcoins, kaufen oder nicht kaufen ?

Beitrag von calcetto » Sonntag 6. August 2017, 18:04

Martin hat geschrieben:
Sonntag 6. August 2017, 15:31
2009 konnte man für 27 Dollar 5.000 Bitcoins kaufen. Wer damals Bitcoins gekauft hat, ist jetzt reich.
Aber auch nur, wenn er jemanden findet, der ihm seine Bitcoins für eine andere Währung abkauft. Sonderlich viel kann man mit denen im alltäglichen Leben ja noch nicht machen.

Martin
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 71
Registriert: Dienstag 17. März 2015, 19:05
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.

Re: Bitcoins, kaufen oder nicht kaufen ?

Beitrag von Martin » Sonntag 6. August 2017, 18:49

calcetto hat geschrieben:
Sonntag 6. August 2017, 18:04
Aber auch nur, wenn er jemanden findet, der ihm seine Bitcoins für eine andere Währung abkauft. Sonderlich viel kann man mit denen im alltäglichen Leben ja noch nicht machen.
@calcetto:

Man kann jederzeit Bitcoins kaufen oder verkaufen – zum Beispiel hier:

https://anycoindirect.eu/de/verkaufen/bitcoins

Gruß
Martin

calcetto
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2375
Registriert: Sonntag 24. Juli 2011, 12:04
Geschlecht: männlich

Re: Bitcoins, kaufen oder nicht kaufen ?

Beitrag von calcetto » Sonntag 6. August 2017, 18:59

Klar, im Prinzip schon. Aber wenn ich dein Beispiel aufgreife und die 2009 erworbenen 5000 Bitcoins heute verkaufen wollte, käme ich nach dem verlinkten Verkaufsformular bei 4096313,59 EUR raus. Ich könnte mir vorstellen, dass solche Börsen, erst recht wenn vielleicht mehr als nur einer solchen Summen eintauschen will, solche Geschäfte dann doch ablehnen, weil sie die gar nicht stemmen können. Das meinte ich, dass man jemanden finden muss, der einem die Bitcoins auch abkauft.

Martin
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 71
Registriert: Dienstag 17. März 2015, 19:05
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.

Re: Bitcoins, kaufen oder nicht kaufen ?

Beitrag von Martin » Sonntag 6. August 2017, 19:05

calcetto hat geschrieben:
Sonntag 6. August 2017, 18:59
Klar, im Prinzip schon. Aber wenn ich dein Beispiel aufgreife und die 2009 erworbenen 5000 Bitcoins heute verkaufen wollte, käme ich nach dem verlinkten Verkaufsformular bei 4096313,59 EUR raus. Ich könnte mir vorstellen, dass solche Börsen, erst recht wenn vielleicht mehr als nur einer solchen Summen eintauschen will, solche Geschäfte dann doch ablehnen, weil sie die gar nicht stemmen können. Das meinte ich, dass man jemanden finden muss, der einem die Bitcoins auch abkauft.
@calcetto:

Sicherlich kann man bei einer Börse nur eine bestimmte Anzahl von Bitcoins verkaufen. Aber das ist nicht schlimm. Denn es gibt viele Börsen, bei denen man Bitcoins verkaufen kann. Also verkauft man eben bei jeder Börse ein paar Bitcoins. Hinzu kommt, dass man nicht alle Bitcoins auf einmal verkaufen muss.

Gruß
Martin

Benutzeravatar
Mannanna
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5011
Registriert: Sonntag 16. Juni 2013, 07:37
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: im Moment Europa

Re: Bitcoins, kaufen oder nicht kaufen ?

Beitrag von Mannanna » Sonntag 6. August 2017, 20:18

Jetzt ist's zu spät. Hätte man vor 10 Jahren tun sollen.
Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn jedermann ist überzeugt, daß er genug davon habe. (Descartes)

"Man will immer, was man nicht hat, und wenn man's hat, ist's langweilig" (Rainald Grebe, "Krümel")

Benutzeravatar
Logan 5
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1926
Registriert: Mittwoch 5. November 2014, 11:43
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: wo man den Sommer am warmen Regen erkennt

Re: Bitcoins, kaufen oder nicht kaufen ?

Beitrag von Logan 5 » Montag 7. August 2017, 09:41

Bitcoins hätte man vor dem Beginn des Hypes kaufen müssen. Jetzt musst du eher mit einer hohen Volatilität rechnen. In Euro gerechnet sind sie kürzlich erst innerhalb kurzer Zeit um ein paar hundert Euro gefallen. Das kostet Nerven (auch, wenn sie dann wieder gestiegen sind).

Mir wäre es zu riskant. Andererseits gibt es Marktteilnehmer, die in Zukunft von Kursen ausgehen, die jenseits von gut und böse sind. Vermutlich sind diese Marktteilnehmer jedoch bereits dick investiert...
Even if it´s hopeless, continue with style...
-------------------------------------------------------------------------------
Anton: Grushenko? Isn´t he the young coward all St. Petersburg is talking about?
Boris Grushenko: I´m not so young. I´m thirty-five...

- Love and Death

Benutzeravatar
ABKO
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 642
Registriert: Samstag 18. Mai 2013, 10:35
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Koblenz

Re: Bitcoins, kaufen oder nicht kaufen ?

Beitrag von ABKO » Dienstag 8. August 2017, 00:12

Finde auch dass der momentane Kurs viel zu hoch zum kaufen ist, wobei ich das auch bei 350 schon dachte. Hab dann später welche für 900 gekauft als die Stimmung gerade im Keller war, werde sie aber mindestens ein Jahr halten um sie steuerfrei verkaufen zu können, egal was der Kurs bis da hin macht. Bitcoins sind und bleiben eine hochriskante Anlage.

Benutzeravatar
fidelchen
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2906
Registriert: Samstag 15. März 2014, 17:09
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Bitcoins, kaufen oder nicht kaufen ?

Beitrag von fidelchen » Dienstag 8. August 2017, 11:49

Lazarus Long hat geschrieben:
Sonntag 6. August 2017, 12:58
Wie bei vielen derartigen Sachen, wenn es dir egal ist, daß du morgen die 3200$ nicht mehr hast, dann viel Spaß. Jedem sein Glücksspiel.
Nach meiner Meinung eins der wenigen richtigen Kommentare...

Ich besitze ein paar Bitcoins schon seit einigen Jahren und ETH Coins sowie natürlich indirekt die Bitcoin Cash Coins. Blasen gibt es da immer wieder und es ging dann trotzdem wieder nach oben. Die einzige Frage die man sich selbst stellen sollte ist:

Wird sich Bitcoin als "Währung" wirklich mehr und mehr etablieren?

Wenn die Antwort "Ja" lautet dann investiert und Füße stillhalten und sich nicht von irgendein Gerede beeinflussen lassen. Vielleicht ist der Kurs irgendwann bei 100000 Euro oder eben bei 1 Euro... Ist eben ein Risikogeschäft...

Ich persönlich glaube das die Konkurrenzwährungen wie ETH mehr Potenzial haben, da die Technologie einfach bestimmte Schwächen ausbügelt. Aber wenn sich Bitcoin weiter als "wirklich" alleinige wirklich "handelbare" Blockchain durchsetzt wird der Preis noch deutlich weiter explodieren. Bedenkt das eben die Anzahl Bitcoins stark begrenzt ist und sicherlich auch einige schon bereits verloren gegangen sind.
AWG = Alles wird gut :-)

Nach ganz strenger Definition bin ich ein "Normalo"
Nach geschwächter Definition bin ich ein "SC-AB"
Und fühlen tu ich mich wie ein "XX-AB"
Was bin ich nun?

Benutzeravatar
Unkreativer
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1716
Registriert: Montag 26. September 2016, 17:38
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit

Re: Bitcoins, kaufen oder nicht kaufen ?

Beitrag von Unkreativer » Dienstag 8. August 2017, 12:14

fidelchen hat geschrieben:
Dienstag 8. August 2017, 11:49
Bedenkt das eben die Anzahl Bitcoins stark begrenzt ist und sicherlich auch einige schon bereits verloren gegangen sind.
Naja, die Grenze sind zwei Billiarden Satoshi. Das sollte schon weit reichen.

Benutzeravatar
fidelchen
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2906
Registriert: Samstag 15. März 2014, 17:09
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Bitcoins, kaufen oder nicht kaufen ?

Beitrag von fidelchen » Dienstag 8. August 2017, 12:27

Unkreativer hat geschrieben:
Dienstag 8. August 2017, 12:14
fidelchen hat geschrieben:
Dienstag 8. August 2017, 11:49
Bedenkt das eben die Anzahl Bitcoins stark begrenzt ist und sicherlich auch einige schon bereits verloren gegangen sind.
Naja, die Grenze sind zwei Billiarden Satoshi. Das sollte schon weit reichen.
Also es gibt 16 Millionen Bitcoins... ca. 5 Millionen kommen noch die nächsten 100 Jahre dazu... Insgesamt sind die aktuell 50 Milliarden Euro wert...

Nun Vergleich mal das mit dem Gesamtwert von Gold oder anderen Mitteln die Weltweit gehandelt werden. Dann sieht man das potenzial eben vorhanden ist.

Alles eine Durchsetzungsfrage...

Wartens wirs mal ab... Jedenfalls sollte man sowieso nie auf das Gerede von anderen hören bei solchen Investments, dann setzt lieber auf ETFs (Hype und dadurch Risiko) oder Wikifolios (Private Manager sind manchmal unzuverlässig, siehe manche gehypte Wikifolios der Vergangenheit) die trotz der genannten Nachteile gute Investmententscheidungen (nach meiner Meinung) sind.
AWG = Alles wird gut :-)

Nach ganz strenger Definition bin ich ein "Normalo"
Nach geschwächter Definition bin ich ein "SC-AB"
Und fühlen tu ich mich wie ein "XX-AB"
Was bin ich nun?

Freier Mensch
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 229
Registriert: Sonntag 8. Mai 2016, 20:50
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30

Re: Bitcoins, kaufen oder nicht kaufen ?

Beitrag von Freier Mensch » Mittwoch 9. August 2017, 22:19

Eine der Grundregeln des Geldanlegens ist ja, dass man nur darin investiert, was man auch verstanden hat. Ich habe mit Bitcoins noch nie was zu tun gehabt und mich auch noch nie mit beschäftigt. Für mich ist das reine Spekulation und nur etwas für Leute, die Geld "über" haben. Wenn man in solche Produkte investiert dann sollte man auch einen Totalausfall verschmerzen können. Ich gehe 2 mal im Jahr in ein Casino und zocke dort etwas. Wenn ich was gewinne ist das schön. Wenn nicht hatte ich wenigstens einen netten Abend.

Antworten

Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste