Laute Menschen

Alle Themen, die sonst nirgendwo hineinpassen

Moderatoren: Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal, Kathy

Benutzeravatar
Tintenmalerin
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 736
Registriert: Donnerstag 25. Februar 2016, 23:02

Re: Laute Menschen

Beitrag von Tintenmalerin » Samstag 28. Oktober 2017, 23:32

Ich bin bisher auch noch nicht vielen Leuten begegnet, deren Lautstärke an sich mich im normalen Gespräch gestört hätte. Und ich habe relativ empfindliche Ohren. Es gibt aber auch irgendwie einen Unterschied zwischen laut und penetrant laut, den ich nicht mal an der Lautstärke festmachen würde. Wie bei diesen netten Menschen im Zug zum Beispiel, die meinen, dass der gesamte Waggon ihren Teil des Telefonats unbedingt mithören muss. Mir fällt es dann sehr, sehr schwer, sie zu überhören.
Ich kenne das auch, bei lautem Lachen oder Niesen zusammenzuzucken. Und das mir bestimmte Geräusche unangenehm sind oder wehtun.

Ich schätze, es ist nicht so einfach, seine gewohnte Lautstärke längerfristig zu ändern. Zumindest habe ich es nie hinbekommen, während eines Referats durchgängig laut und deutlich zu sprechen.
Wenn sich nur wenige oder nur einer wegen der Lautstärke beschwert, hat man vermutlich auch nicht genug Motivation dazu, das dauerhaft zu ändern. Aber ein Kompromiss sollte schon möglich sein. Und ich denke auch, dass es dazu hilfreich wäre, zu verdeutlichen, wie unangenehm einem die Lautstärke ist.
Das Leben ist einzigartig und wunderschön, selbst wenn es gerade schwer zu ertragen ist.

Benutzeravatar
Karlsson
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1743
Registriert: Dienstag 5. April 2016, 17:27
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Laute Menschen

Beitrag von Karlsson » Sonntag 29. Oktober 2017, 20:29

Ich finde laute Menschen manchmal ziemlich anstrengend und dominant... :roll:
Peace! 🍀

Benutzeravatar
desigual
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2458
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2009, 22:11
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Sachsen

Re: Laute Menschen

Beitrag von desigual » Sonntag 29. Oktober 2017, 22:17

Ich verbringe das Wochenende mit Menschen, die auch manchmal, v.a. wenn Alkohol im Spiel ist (denke ich) ziemlich laut sind. Heute Abend fand ich das so anstrengend, dass ich Müdigkeit vorgeschoben habe und schon ins Bett bin.
Hinzu kommt, dass sie alle so sehr viel reden.
Naja, was soll man machen....

Sonderling
Schaut ab und an vorbei
Beiträge: 36
Registriert: Donnerstag 19. Oktober 2017, 09:46
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Laute Menschen

Beitrag von Sonderling » Dienstag 31. Oktober 2017, 00:34

desigual hat geschrieben:
Sonntag 29. Oktober 2017, 22:17
Hinzu kommt, dass sie alle so sehr viel reden.
Das viele reden scheint gerne in Kombination mit laut reden vor zu kommen. :-/ (Eine ungute Kombination)

Benutzeravatar
Pierre
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1254
Registriert: Samstag 3. Dezember 2016, 15:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Laute Menschen

Beitrag von Pierre » Dienstag 31. Oktober 2017, 00:44

Danger Mouse hat geschrieben:
Freitag 27. Oktober 2017, 13:14
Warum reden manche Menschen so furchtbar laut?
Um besonders laut zu sprechen, muss man sich bewusst anstrengen.
Um besonders leise zu sprechen, muss man sich bewusst anstrengen.

Wenn man sich nicht bewusst anstrengt, spricht man normal. Da Menschen unterschiedlich sind, ist dieses normal bei jedem Menschen anders.

Warum kann man Menschen nicht so sein lassen wie sie sind?

Was mich viel mehr stört als physiologische Verschiedenheit, das sind Menschen, die nicht zuhören können, die nicht schweigen können, die die ganze Zeit reden, oder die die ganze Zeit schwachsinn reden.

Benutzeravatar
Endura
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4564
Registriert: Freitag 23. September 2016, 17:14

Re: Laute Menschen

Beitrag von Endura » Dienstag 31. Oktober 2017, 08:16

Manche Menschen können ihr Verhalten einfach nicht anpassen. Ich habe einen Kollegen, der hat auf die Bitte des Fenster zu verdunkeln, da mir die Sonne direkt ins Gesicht geschienen hat, schlicht mit nein geantwortet hat. Es war leichter, nachträglich eine Wand einzuziehen, als dass er ab und zu sein Fenster verdunkelt.

Laut zu sprechen kann auch ein Hinweis auf einen Hörschaden sein.

Benutzeravatar
Endura
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4564
Registriert: Freitag 23. September 2016, 17:14

Re: Laute Menschen

Beitrag von Endura » Dienstag 31. Oktober 2017, 08:19

Pierre hat geschrieben:
Dienstag 31. Oktober 2017, 00:44
Warum kann man Menschen nicht so sein lassen wie sie sind?
Weil z.B. hochsensible Personen in einer lauten Umgebung überhaupt nicht funktionieren können.

Benutzeravatar
Lazarus Long
Schummelt doch bestimmt
Beiträge: 9693
Registriert: Freitag 1. Februar 2013, 20:13
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: in und bei Hannover

Re: Laute Menschen

Beitrag von Lazarus Long » Dienstag 31. Oktober 2017, 10:39

Die meisten Menschen setzen die Lautstärke, egal ob bewußt oder unbewußt, ein, um Aufmerksamkeit auf etwas zu lenke, Aufmerksamkeit zu erzeugen, als Ausdruck von Emphase.
Redner, Schauspieler, Sänger, etc. trainieren die Stimme, um auch ohne Verstärker laut zu sprechen.

@Xanopos: Der Rest der Welt wird sich daran nicht anpassen.
Im Grunde sind es doch die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.

Wilhelm von Humboldt
Deutscher Staatsmann und Mitbegründer der Humboldt-Universität zu Berlin
1767 - 1835

Benutzeravatar
Endura
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4564
Registriert: Freitag 23. September 2016, 17:14

Re: Laute Menschen

Beitrag von Endura » Dienstag 31. Oktober 2017, 10:49

Lazarus Long hat geschrieben:
Dienstag 31. Oktober 2017, 10:39
@Xanopos: Der Rest der Welt wird sich daran nicht anpassen.
Mir geht es weniger darum, dass sie die "Lauten" anpassen, sondern dass den "Ruhigeren" Rückzugsorte ermöglicht werden.

Wer in eine lauteren Umgebung schlechter funktioniert, den setze ich nicht unbedingt zum lautesten Kollegen ins Büro.

Benutzeravatar
Pierre
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1254
Registriert: Samstag 3. Dezember 2016, 15:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Laute Menschen

Beitrag von Pierre » Dienstag 31. Oktober 2017, 13:31

Xanopos hat geschrieben:
Dienstag 31. Oktober 2017, 08:19
Pierre hat geschrieben:
Dienstag 31. Oktober 2017, 00:44
Warum kann man Menschen nicht so sein lassen wie sie sind?
Weil z.B. hochsensible Personen in einer lauten Umgebung überhaupt nicht funktionieren können.
Oh - das kann ich auch nicht. Warum willst Du denn überhaupt in einer Umgebung sein, in der Du funktionieren sollst?

Und ansonsten: https://www.youtube.com/watch?v=yF7QiMPclmY

Benutzeravatar
Endura
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4564
Registriert: Freitag 23. September 2016, 17:14

Re: Laute Menschen

Beitrag von Endura » Dienstag 31. Oktober 2017, 13:42

Pierre hat geschrieben:
Dienstag 31. Oktober 2017, 13:31
Oh - das kann ich auch nicht. Warum willst Du denn überhaupt in einer Umgebung sein, in der Du funktionieren sollst?
Irgendwie muss ich ja Geld verdienen, und das geht in einer Umgebung, in der ich normal denken kann, ungleich einfacher.

Benutzeravatar
Pierre
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1254
Registriert: Samstag 3. Dezember 2016, 15:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Laute Menschen

Beitrag von Pierre » Dienstag 31. Oktober 2017, 14:03

Xanopos hat geschrieben:
Dienstag 31. Oktober 2017, 13:42
Pierre hat geschrieben:
Dienstag 31. Oktober 2017, 13:31
Oh - das kann ich auch nicht. Warum willst Du denn überhaupt in einer Umgebung sein, in der Du funktionieren sollst?
Irgendwie muss ich ja Geld verdienen, und das geht in einer Umgebung, in der ich normal denken kann, ungleich einfacher.
Oha - klar. Das ist wieder was anderes, wenn andere Leute sich unterhalten, während man selber sich eigentlich auf was anderes konzentrieren möchte. Das ist im Arbeitsleben leider eingerissen, und ist eine Unsitte. Ich denke, es ist nicht so, dass nur Hochsensible unter solchen Umständen nicht sinnvoll arbeiten können, sondern eher die anderen, die es angeblich nicht stört, können sowieso nicht ordentlich konzentriert arbeiten.
Was bei einer solchen Arbeitskultur dann am ende herauskommt, sieht man zB wunderschön an BER. Da hat man auch immer ganz viel geredet, aber nix vernünftiges gemacht. Dumm nur, dass soetwas sich am ende für die Beteiligten dann doch rechnet, insofern wird sich da schwerlich was dran ändern. :(

Benutzeravatar
Endura
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4564
Registriert: Freitag 23. September 2016, 17:14

Re: Laute Menschen

Beitrag von Endura » Dienstag 31. Oktober 2017, 14:27

Pierre hat geschrieben:
Dienstag 31. Oktober 2017, 14:03
Oha - klar. Das ist wieder was anderes, wenn andere Leute sich unterhalten, während man selber sich eigentlich auf was anderes konzentrieren möchte. Das ist im Arbeitsleben leider eingerissen, und ist eine Unsitte.
Es gibt Leute, die selbst, wenn sie nicht gerade reden, Lärm machen müssen. Da wird mit dem Kugelschreiber geklickt, nervös mit dem Schuhen herumgestampft, privat das Handy benutzt, und damit es alle mitbekommen, hat man selbstverständlich die Tastentöne aktiviert.

Antworten

Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste