Katze zugelaufen

Alle Themen, die sonst nirgendwo hineinpassen

Moderatoren: Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal, Kathy, Wolleesel, Peter

Antworten
Benutzeravatar
desigual
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2324
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2009, 22:11
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Sachsen

Re: Katze zugelaufen

Beitrag von desigual » Mittwoch 10. Januar 2018, 16:33

Von einer Katzenklappe würde ich abraten: Da hast du dann (halb) tote Mäuse, Vögel etc. im Haus. Ist doch bislang ein Freigänger, spricht doch nichts dagegen, dass das Tier weiterhin viel, z. B. nachts, draußen ist. Bei einem jungen, gesunden Tier finde ich es völlig ausreichend, wenn es mal tagsüber oder abends ein paar Stunden drinnen ist.
Dann gestaltet sich die Betreuung in deiner Abwesenheit auch viel einfacher!

Benutzeravatar
Unchained
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 428
Registriert: Mittwoch 3. Januar 2018, 11:29
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich suche hier ...: Freunde.

Re: Katze zugelaufen

Beitrag von Unchained » Mittwoch 10. Januar 2018, 16:37

Deswegen mache ich die Katzenklappe ja auch in die Waschküche, von dort kommt er ohne mich nicht ins Haus, aber er hat es ein bisschen warm. So kann er dann selbst entscheiden, ob er drinnen oder draußen sein will, wenn ich nicht da bin. Aber danke für den Hinweis mit dem Mäusen/Vögeln, das hatte ich noch nicht auf dem Schirm.

Benutzeravatar
Arwen
Schaut ab und an vorbei
Beiträge: 34
Registriert: Donnerstag 14. Juli 2016, 21:25
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: Süddeutschland

Re: Katze zugelaufen

Beitrag von Arwen » Donnerstag 11. Januar 2018, 17:27

Unchained hat geschrieben:
Mittwoch 10. Januar 2018, 16:37
Deswegen mache ich die Katzenklappe ja auch in die Waschküche, von dort kommt er ohne mich nicht ins Haus, aber er hat es ein bisschen warm. So kann er dann selbst entscheiden, ob er drinnen oder draußen sein will, wenn ich nicht da bin. Aber danke für den Hinweis mit dem Mäusen/Vögeln, das hatte ich noch nicht auf dem Schirm.
An diese Art von "Geschenken" muss man sich bei Freigängern erstmal gewöhnen.. Die sind oft kein schöner Anblick, aber die Streicheleinheiten und das zufriedene Schnurren machen das sehr schnell wieder wett :wink:
Ich finde es als Katzenliebhaberin jedenfalls sehr schön, dass du dich so gut um den kleinen Kater kümmerst und ihm auch noch ein Zuhause gibst! Es sollte mehr Menschen wie dich geben!
Hat er denn schon einen Namen?
Ich wünsche dir auf jeden Fall noch viele schöne Momente mit deinem neuen Mitbewohner! :D
"Happiness can be found, even in the darkest of times, if one only remembers to turn on the light"- Albus Dumbledore

Benutzeravatar
Lazarus Long
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8635
Registriert: Freitag 1. Februar 2013, 20:13
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: in und bei Hannover

Re: Katze zugelaufen

Beitrag von Lazarus Long » Donnerstag 11. Januar 2018, 18:05

Arwen hat geschrieben:
Donnerstag 11. Januar 2018, 17:27
An diese Art von "Geschenken" muss man sich bei Freigängern erstmal gewöhnen.
Es gibt auch Dackel (vielleicht auch andere Hunde) die gern solche Geschenke vorbeibringen. ;)
Im Grunde sind es doch die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.

Wilhelm von Humboldt
Deutscher Staatsmann und Mitbegründer der Humboldt-Universität zu Berlin
1767 - 1835

Benutzeravatar
Unchained
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 428
Registriert: Mittwoch 3. Januar 2018, 11:29
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich suche hier ...: Freunde.

Re: Katze zugelaufen

Beitrag von Unchained » Freitag 12. Januar 2018, 09:10

Arwen hat geschrieben:
Donnerstag 11. Januar 2018, 17:27
Unchained hat geschrieben:
Mittwoch 10. Januar 2018, 16:37
Deswegen mache ich die Katzenklappe ja auch in die Waschküche, von dort kommt er ohne mich nicht ins Haus, aber er hat es ein bisschen warm. So kann er dann selbst entscheiden, ob er drinnen oder draußen sein will, wenn ich nicht da bin. Aber danke für den Hinweis mit dem Mäusen/Vögeln, das hatte ich noch nicht auf dem Schirm.
An diese Art von "Geschenken" muss man sich bei Freigängern erstmal gewöhnen.. Die sind oft kein schöner Anblick, aber die Streicheleinheiten und das zufriedene Schnurren machen das sehr schnell wieder wett :wink:
Ich finde es als Katzenliebhaberin jedenfalls sehr schön, dass du dich so gut um den kleinen Kater kümmerst und ihm auch noch ein Zuhause gibst! Es sollte mehr Menschen wie dich geben!
Hat er denn schon einen Namen?
Ich wünsche dir auf jeden Fall noch viele schöne Momente mit deinem neuen Mitbewohner! :D
Mir wäre es auch ganz lieb, wenn er sich von den Vögeln eher fernhalten würde, da gehen ja die Bestände auch zurück. Aber sag ihm das mal. Am Mittwoch hat er tatsächlich schon eine Maus mit heimgebracht. Ich durfte sie mir aber nur kurz ansehen und ihm sagen, wie toll er das gemacht hat. Dann hat er ein paar Mal drauf rumgebissen und die Knochen geknackt und dann hat er sie in einem Stück runtergeschluckt! :shock: Ich wusste gar nicht, dass Katzen sowas machen!?

Ja, er heißt Thymian, weil er sich so gerne im Thymianstrauch im Garten schubbert. Danke Dir, es fühlt sich gut an, wenn er meine Nähe sucht. :mrgreen:

Benutzeravatar
Unchained
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 428
Registriert: Mittwoch 3. Januar 2018, 11:29
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich suche hier ...: Freunde.

Re: Katze zugelaufen

Beitrag von Unchained » Freitag 12. Januar 2018, 09:11

Lazarus Long hat geschrieben:
Donnerstag 11. Januar 2018, 18:05
Arwen hat geschrieben:
Donnerstag 11. Januar 2018, 17:27
An diese Art von "Geschenken" muss man sich bei Freigängern erstmal gewöhnen.
Es gibt auch Dackel (vielleicht auch andere Hunde) die gern solche Geschenke vorbeibringen. ;)
Echt? Ich kannte mal eine alte Dame, die einen unglaublich dicken Kater hatte. Der war viel zu mopsig, um irgendwas zu "fangen". Stattdessen hat er ihr Schnecken geschenkt... :lach:

Goldstück
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 2662
Registriert: Donnerstag 22. Oktober 2015, 19:52
Geschlecht: weiblich

Re: Katze zugelaufen

Beitrag von Goldstück » Freitag 12. Januar 2018, 09:28

Unchained hat geschrieben:
Freitag 12. Januar 2018, 09:10
Arwen hat geschrieben:
Donnerstag 11. Januar 2018, 17:27
Unchained hat geschrieben:
Mittwoch 10. Januar 2018, 16:37
Deswegen mache ich die Katzenklappe ja auch in die Waschküche, von dort kommt er ohne mich nicht ins Haus, aber er hat es ein bisschen warm. So kann er dann selbst entscheiden, ob er drinnen oder draußen sein will, wenn ich nicht da bin. Aber danke für den Hinweis mit dem Mäusen/Vögeln, das hatte ich noch nicht auf dem Schirm.
An diese Art von "Geschenken" muss man sich bei Freigängern erstmal gewöhnen.. Die sind oft kein schöner Anblick, aber die Streicheleinheiten und das zufriedene Schnurren machen das sehr schnell wieder wett :wink:
Ich finde es als Katzenliebhaberin jedenfalls sehr schön, dass du dich so gut um den kleinen Kater kümmerst und ihm auch noch ein Zuhause gibst! Es sollte mehr Menschen wie dich geben!
Hat er denn schon einen Namen?
Ich wünsche dir auf jeden Fall noch viele schöne Momente mit deinem neuen Mitbewohner! :D
Mir wäre es auch ganz lieb, wenn er sich von den Vögeln eher fernhalten würde, da gehen ja die Bestände auch zurück. Aber sag ihm das mal. Am Mittwoch hat er tatsächlich schon eine Maus mit heimgebracht. Ich durfte sie mir aber nur kurz ansehen und ihm sagen, wie toll er das gemacht hat. Dann hat er ein paar Mal drauf rumgebissen und die Knochen geknackt und dann hat er sie in einem Stück runtergeschluckt! :shock: Ich wusste gar nicht, dass Katzen sowas machen!?

Ja, er heißt Thymian, weil er sich so gerne im Thymianstrauch im Garten schubbert. Danke Dir, es fühlt sich gut an, wenn er meine Nähe sucht. :mrgreen:
Ach schön. :) und süß, ihre Geschenke. ^^
I see my prey running away
There's no way out
There's no escape
Better stay low
I'm fatal you know
Got you in sight
It's useless to fight

Coone&Dirtcaps - Sniper

Benutzeravatar
desigual
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2324
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2009, 22:11
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Sachsen

Re: Katze zugelaufen

Beitrag von desigual » Freitag 12. Januar 2018, 18:13

Ich denke, Katzen kriegen in den meisten Fällen nur kranke oder alte Vögel (oder sehr dumme). Daher kann ich das mit den negativen Auswirkungen auf den Vogelbestand, obwohl ich es auch schon mal irgendwo gelesen habe.

Benutzeravatar
Arwen
Schaut ab und an vorbei
Beiträge: 34
Registriert: Donnerstag 14. Juli 2016, 21:25
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: Süddeutschland

Re: Katze zugelaufen

Beitrag von Arwen » Freitag 12. Januar 2018, 18:57

Unchained hat geschrieben:
Freitag 12. Januar 2018, 09:10
Arwen hat geschrieben:
Donnerstag 11. Januar 2018, 17:27

An diese Art von "Geschenken" muss man sich bei Freigängern erstmal gewöhnen.. Die sind oft kein schöner Anblick, aber die Streicheleinheiten und das zufriedene Schnurren machen das sehr schnell wieder wett :wink:
Ich finde es als Katzenliebhaberin jedenfalls sehr schön, dass du dich so gut um den kleinen Kater kümmerst und ihm auch noch ein Zuhause gibst! Es sollte mehr Menschen wie dich geben!
Hat er denn schon einen Namen?
Ich wünsche dir auf jeden Fall noch viele schöne Momente mit deinem neuen Mitbewohner! :D
Mir wäre es auch ganz lieb, wenn er sich von den Vögeln eher fernhalten würde, da gehen ja die Bestände auch zurück. Aber sag ihm das mal. Am Mittwoch hat er tatsächlich schon eine Maus mit heimgebracht. Ich durfte sie mir aber nur kurz ansehen und ihm sagen, wie toll er das gemacht hat. Dann hat er ein paar Mal drauf rumgebissen und die Knochen geknackt und dann hat er sie in einem Stück runtergeschluckt! :shock: Ich wusste gar nicht, dass Katzen sowas machen!?

Ja, er heißt Thymian, weil er sich so gerne im Thymianstrauch im Garten schubbert. Danke Dir, es fühlt sich gut an, wenn er meine Nähe sucht. :mrgreen:
Der Name passt ja dann sehr gut! ;)

Mir wäre es auch lieber, wenn meine Katze die Vögel in Ruhe lassen würde, aber für die scheint sie eine besondere Vorliebe zu haben...
Ich hab jedenfalls schon alle möglichen Zustände der Sezierung von Mäusen und Vögeln gesehen. :? Manchmal findet man auch nur eine Niere oder Dergleichen vor der Terrassentür. Pass nur auf, dass er dir keine lebenden Mäuse reinbringt, sonst darfst du auch mal selbst auf die Jagd gehen ;)
Lazarus Long hat geschrieben:
Donnerstag 11. Januar 2018, 18:05
Es gibt auch Dackel (vielleicht auch andere Hunde) die gern solche Geschenke vorbeibringen. ;)
Das Hunde sowas machen war mir jetzt auch neu :shock:
"Happiness can be found, even in the darkest of times, if one only remembers to turn on the light"- Albus Dumbledore

Benutzeravatar
Nobody
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1348
Registriert: Freitag 27. Dezember 2013, 12:03
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: LU

Re: Katze zugelaufen

Beitrag von Nobody » Freitag 12. Januar 2018, 19:34

desigual hat geschrieben:
Freitag 12. Januar 2018, 18:13
Ich denke, Katzen kriegen in den meisten Fällen nur kranke oder alte Vögel (oder sehr dumme). Daher kann ich das mit den negativen Auswirkungen auf den Vogelbestand, obwohl ich es auch schon mal irgendwo gelesen habe.
Jedes gerissene Jungtier bedeutet auch einen Vogel weniger.

Benutzeravatar
Wusel
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 185
Registriert: Donnerstag 25. Februar 2016, 20:35
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Katze zugelaufen

Beitrag von Wusel » Freitag 12. Januar 2018, 19:39

Die Katze scheint halbwild nach deiner Beschreibung zu sein. Ich nehme von daher nicht an, dass sie einer vermisst.

Beim Anfüttern sehe ich nur den Einwand, dass sie sich eventuell proportional zum Nahrungsangebot vermehren könnte. ;)

Benutzeravatar
Unchained
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 428
Registriert: Mittwoch 3. Januar 2018, 11:29
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich suche hier ...: Freunde.

Re: Katze zugelaufen

Beitrag von Unchained » Montag 15. Januar 2018, 08:20

Arwen hat geschrieben:
Freitag 12. Januar 2018, 18:57
Unchained hat geschrieben:
Freitag 12. Januar 2018, 09:10
Arwen hat geschrieben:
Donnerstag 11. Januar 2018, 17:27

An diese Art von "Geschenken" muss man sich bei Freigängern erstmal gewöhnen.. Die sind oft kein schöner Anblick, aber die Streicheleinheiten und das zufriedene Schnurren machen das sehr schnell wieder wett :wink:
Ich finde es als Katzenliebhaberin jedenfalls sehr schön, dass du dich so gut um den kleinen Kater kümmerst und ihm auch noch ein Zuhause gibst! Es sollte mehr Menschen wie dich geben!
Hat er denn schon einen Namen?
Ich wünsche dir auf jeden Fall noch viele schöne Momente mit deinem neuen Mitbewohner! :D
Mir wäre es auch ganz lieb, wenn er sich von den Vögeln eher fernhalten würde, da gehen ja die Bestände auch zurück. Aber sag ihm das mal. Am Mittwoch hat er tatsächlich schon eine Maus mit heimgebracht. Ich durfte sie mir aber nur kurz ansehen und ihm sagen, wie toll er das gemacht hat. Dann hat er ein paar Mal drauf rumgebissen und die Knochen geknackt und dann hat er sie in einem Stück runtergeschluckt! :shock: Ich wusste gar nicht, dass Katzen sowas machen!?

Ja, er heißt Thymian, weil er sich so gerne im Thymianstrauch im Garten schubbert. Danke Dir, es fühlt sich gut an, wenn er meine Nähe sucht. :mrgreen:
Der Name passt ja dann sehr gut! ;)

Mir wäre es auch lieber, wenn meine Katze die Vögel in Ruhe lassen würde, aber für die scheint sie eine besondere Vorliebe zu haben...
Ich hab jedenfalls schon alle möglichen Zustände der Sezierung von Mäusen und Vögeln gesehen. :? Manchmal findet man auch nur eine Niere oder Dergleichen vor der Terrassentür. Pass nur auf, dass er dir keine lebenden Mäuse reinbringt, sonst darfst du auch mal selbst auf die Jagd gehen ;)
Klar, ein Vogel ist noch mal eine ganz andere Herausforderung als eine Maus, der kann auch nach oben abhauen. Bisher ist es aber immer so gelaufen, dass ich mir die Beute jeweils kurz anschauen durfte und dann hat er sie vertilgt. Wenn wir das so weiterhaben können bin ich einverstanden. :mrgreen:
Arwen hat geschrieben:
Freitag 12. Januar 2018, 18:57
Lazarus Long hat geschrieben:
Donnerstag 11. Januar 2018, 18:05
Es gibt auch Dackel (vielleicht auch andere Hunde) die gern solche Geschenke vorbeibringen. ;)
Das Hunde sowas machen war mir jetzt auch neu :shock:
Das wusste ich auch noch nicht. :brille1:

Benutzeravatar
Unchained
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 428
Registriert: Mittwoch 3. Januar 2018, 11:29
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich suche hier ...: Freunde.

Re: Katze zugelaufen

Beitrag von Unchained » Montag 15. Januar 2018, 08:25

Wusel hat geschrieben:
Freitag 12. Januar 2018, 19:39
Die Katze scheint halbwild nach deiner Beschreibung zu sein. Ich nehme von daher nicht an, dass sie einer vermisst.

Beim Anfüttern sehe ich nur den Einwand, dass sie sich eventuell proportional zum Nahrungsangebot vermehren könnte. ;)
Ich hatte auch noch mal die Tierheime angerufen, nach wie vor vermisst ihn keiner.

Der überproportionalen Vermehrung werden wir in Kürze einen Riegel vorschieben. :mrgreen:

Benutzeravatar
Xanopos
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2982
Registriert: Freitag 23. September 2016, 17:14
Geschlecht: männlich
Ich suche hier ...: Freunde.
Wohnort: Kakanien

Re: Katze zugelaufen

Beitrag von Xanopos » Montag 15. Januar 2018, 08:33

Arwen hat geschrieben:
Freitag 12. Januar 2018, 18:57
Lazarus Long hat geschrieben:
Donnerstag 11. Januar 2018, 18:05
Es gibt auch Dackel (vielleicht auch andere Hunde) die gern solche Geschenke vorbeibringen. ;)
Das Hunde sowas machen war mir jetzt auch neu :shock:
Manche Hunde bringen so sogar Katzen heim.
Seltsam ist der Mensch und seltsamer sein Herz.

Der Weg, der vor Ihnen liegt, ist rosig und voller Romantik. - Ein Glückskeksspruch

Benutzeravatar
Xanopos
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2982
Registriert: Freitag 23. September 2016, 17:14
Geschlecht: männlich
Ich suche hier ...: Freunde.
Wohnort: Kakanien

Re: Katze zugelaufen

Beitrag von Xanopos » Montag 15. Januar 2018, 08:37

desigual hat geschrieben:
Freitag 12. Januar 2018, 18:13
Ich denke, Katzen kriegen in den meisten Fällen nur kranke oder alte Vögel (oder sehr dumme). Daher kann ich das mit den negativen Auswirkungen auf den Vogelbestand, obwohl ich es auch schon mal irgendwo gelesen habe.
Artikel zum Thema: https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/ ... 15537.html

Lokal können Katzen sehr wohl einen negativen Einfluss auf die Vogelpopulation haben.

Manche Vogelarten unterstelle ich mal pauschal dumm zu sein. Beispiel Taube. Jedes Jahr versuchen Tauben auf einen Dachbalken ein Nest zu bauen. Zuerst kann man wochenlang beobachten, wie das ganze Baumaterial runter füllt, danach regnet es Eier. :wuetend:
Trotzdem habe ich noch nie erlebt, wie eine unserer Katzen eine Taube gerissen hätte.
Seltsam ist der Mensch und seltsamer sein Herz.

Der Weg, der vor Ihnen liegt, ist rosig und voller Romantik. - Ein Glückskeksspruch

Benutzeravatar
Unchained
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 428
Registriert: Mittwoch 3. Januar 2018, 11:29
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich suche hier ...: Freunde.

Re: Katze zugelaufen

Beitrag von Unchained » Montag 15. Januar 2018, 11:04

Xanopos hat geschrieben:
Montag 15. Januar 2018, 08:37
desigual hat geschrieben:
Freitag 12. Januar 2018, 18:13
Ich denke, Katzen kriegen in den meisten Fällen nur kranke oder alte Vögel (oder sehr dumme). Daher kann ich das mit den negativen Auswirkungen auf den Vogelbestand, obwohl ich es auch schon mal irgendwo gelesen habe.
Artikel zum Thema: https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/ ... 15537.html

Lokal können Katzen sehr wohl einen negativen Einfluss auf die Vogelpopulation haben.

Manche Vogelarten unterstelle ich mal pauschal dumm zu sein. Beispiel Taube. Jedes Jahr versuchen Tauben auf einen Dachbalken ein Nest zu bauen. Zuerst kann man wochenlang beobachten, wie das ganze Baumaterial runter füllt, danach regnet es Eier. :wuetend:
Trotzdem habe ich noch nie erlebt, wie eine unserer Katzen eine Taube gerissen hätte.
Wahrscheinlich schmecken die nicht. Oder es sind zu viele Federn dran? :shock:

Benutzeravatar
Xanopos
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2982
Registriert: Freitag 23. September 2016, 17:14
Geschlecht: männlich
Ich suche hier ...: Freunde.
Wohnort: Kakanien

Re: Katze zugelaufen

Beitrag von Xanopos » Montag 15. Januar 2018, 11:07

Unchained hat geschrieben:
Montag 15. Januar 2018, 11:04
Xanopos hat geschrieben:
Montag 15. Januar 2018, 08:37
desigual hat geschrieben:
Freitag 12. Januar 2018, 18:13
Ich denke, Katzen kriegen in den meisten Fällen nur kranke oder alte Vögel (oder sehr dumme). Daher kann ich das mit den negativen Auswirkungen auf den Vogelbestand, obwohl ich es auch schon mal irgendwo gelesen habe.
Artikel zum Thema: https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/ ... 15537.html

Lokal können Katzen sehr wohl einen negativen Einfluss auf die Vogelpopulation haben.

Manche Vogelarten unterstelle ich mal pauschal dumm zu sein. Beispiel Taube. Jedes Jahr versuchen Tauben auf einen Dachbalken ein Nest zu bauen. Zuerst kann man wochenlang beobachten, wie das ganze Baumaterial runter füllt, danach regnet es Eier. :wuetend:
Trotzdem habe ich noch nie erlebt, wie eine unserer Katzen eine Taube gerissen hätte.
Wahrscheinlich schmecken die nicht. Oder es sind zu viele Federn dran? :shock:
Ich vermute mal, die sind einfach zu groß.
Seltsam ist der Mensch und seltsamer sein Herz.

Der Weg, der vor Ihnen liegt, ist rosig und voller Romantik. - Ein Glückskeksspruch

Benutzeravatar
Unchained
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 428
Registriert: Mittwoch 3. Januar 2018, 11:29
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich suche hier ...: Freunde.

Re: Katze zugelaufen

Beitrag von Unchained » Montag 15. Januar 2018, 11:08

Ach übrigens, ich brauche noch mal Rat. Mein Kater springt neuerdings auf auf den Küchentisch und die Arbeitsfläche in der Küche. Also ich habe ja viel Großmut ihm gegenüber, aber das stört mich gewaltig. Ich habe dann im web gelesen, dass man das Katzen abgewöhnen kann, indem man sie in solchen Momenten mit Wasser anspritzt. Also hab ich so eine Pflanzensprühflasche geholt und es ausprobiert. Das Problem ist, dass ihm das ganz offenbar gefällt. Nix mit flüchten, er stellt sich sozusagen in dem Strahl. Was mache ich denn jetzt? :gruebel:

Benutzeravatar
Ida-Margarethe
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 414
Registriert: Freitag 30. Juni 2017, 12:02
Geschlecht: weiblich
Wohnort: da, wo's ganz flach ist

Re: Katze zugelaufen

Beitrag von Ida-Margarethe » Montag 15. Januar 2018, 11:51

Unchained hat geschrieben:
Montag 15. Januar 2018, 11:08
Ach übrigens, ich brauche noch mal Rat. Mein Kater springt neuerdings auf auf den Küchentisch und die Arbeitsfläche in der Küche. Also ich habe ja viel Großmut ihm gegenüber, aber das stört mich gewaltig. Ich habe dann im web gelesen, dass man das Katzen abgewöhnen kann, indem man sie in solchen Momenten mit Wasser anspritzt. Also hab ich so eine Pflanzensprühflasche geholt und es ausprobiert. Das Problem ist, dass ihm das ganz offenbar gefällt. Nix mit flüchten, er stellt sich sozusagen in dem Strahl. Was mache ich denn jetzt? :gruebel:
Bei mir hat sich das bewährt:
https://www.amazon.de/PetSafe-Fernhalte ... _title_pet, PetSafe, SSSCAT Katzen Umgebungsspray

Ich möchte nicht als "Bösewicht" dastehen und der Strahl kommt unverhofft = Schreckmoment. :D
... und immer schön lächeln und freundlich sein ... :coolgun:

Die meisten Unfälle passieren Zuhause. Zum Beispiel, wenn die Katze rechts an dir vorbei zieht, ohne zu blinken. :shock:

Benutzeravatar
Unchained
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 428
Registriert: Mittwoch 3. Januar 2018, 11:29
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich suche hier ...: Freunde.

Re: Katze zugelaufen

Beitrag von Unchained » Montag 15. Januar 2018, 12:05

Ida-Margarethe hat geschrieben:
Montag 15. Januar 2018, 11:51
Unchained hat geschrieben:
Montag 15. Januar 2018, 11:08
Ach übrigens, ich brauche noch mal Rat. Mein Kater springt neuerdings auf auf den Küchentisch und die Arbeitsfläche in der Küche. Also ich habe ja viel Großmut ihm gegenüber, aber das stört mich gewaltig. Ich habe dann im web gelesen, dass man das Katzen abgewöhnen kann, indem man sie in solchen Momenten mit Wasser anspritzt. Also hab ich so eine Pflanzensprühflasche geholt und es ausprobiert. Das Problem ist, dass ihm das ganz offenbar gefällt. Nix mit flüchten, er stellt sich sozusagen in dem Strahl. Was mache ich denn jetzt? :gruebel:
Bei mir hat sich das bewährt:
https://www.amazon.de/PetSafe-Fernhalte ... _title_pet, PetSafe, SSSCAT Katzen Umgebungsspray

Ich möchte nicht als "Bösewicht" dastehen und der Strahl kommt unverhofft = Schreckmoment. :D
Hm, dann müsste ich aber immer weiter nachsprühen wenn die Wirkung nachlässt, oder? Er darf mich ruhig in dem Moment als Bösewicht wahrnehmen, ich bin ja dann auch böse. Keine Katze auf der Arbeitsfläche! :fluchen:

Antworten

Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste