Wut the fuck

Alle Themen, die sonst nirgendwo hineinpassen

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

zumsel

Wut the fuck

Beitrag von zumsel » Montag 26. März 2018, 13:42

Ich rase, ich bin zornig, ich bin impulsiv und aggressiv.

Kurzum: Ich habe richtig Wut ! :fluchen:

Ein Gefühl, dass ich sonst nie habe.
Ich bin viel zu oft angepasst, reserviert und suche in mir eher Verständnis für andere als die Konfrontation.
Aber jetzt reicht es. Ich flippe aus.

Warum ?: Habe nach Beratungsgesprächen im Fachhandel für rund 500€ einen neuen Laminatfußboden gekauft, den ich heute, an meinem freien Tag, verlegen wollte. Ich habe ein Komplettpaket gekauft, in dem alle notwendigen Materialien zusammengestellt sind, laut Fachberater. Es war auch kein Sonderpreis sondern schon aus der Kategorie "hochwertig". Als ich heute Morgen anfangen wollte entdeckte ich einen Kleingedruckten Aufkleber der eindeutig bezeugte, dass die mir verkauften Materialien nicht zusammen verbaut werden dürfen, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Ein Anruf beim Fachmarkt brachte mir nur trotztige Reaktionen obwohl sogar beim Hersteller das Produkt, das ich bemängle eindeutig mit "nicht verwendar für xxx laut Norm yyy siehe Zertifikat zzz " und "Erfüllt nicht die Mindestanforderungen für xxx" gekennzeichnet ist. Dort habe ich dann mit dem Vertriebschef geredet, der mir eindeutig recht gab. Aber ein Umtausch bekomme ich vom Verrkäufer nur zu meinen Ungunsten. Solche ****** :fluchen: !

So ein Beschiss!!! Ich habe mir extra einen Laminatschneider ausgeliehen und meinen Bruder nicht im Krankenhaus besucht nur um den Boden verlegen zu können und dann sowas aufgrund der Unzulänglichkeit von irgendwelchen Menschen, die einen auf deutsch gesagt: bescheißen wollen.

Wenn ich den Lamiantschneider zurückringen muss vor Ladenschluss, dann knall ich denen das Ding da hin und rufe laut "Scheiß Laden."
Ich kenne so etwas üerhaupt nicht von mir. Aber es muss raus.

Könnt ihr richtig Wütend sein und es in der Öffentlichkeit rauslassen ?
Worüber seid ihr gerade wütend ?
Haut es raus, flucht rum.
Lasst nicht zu, dass es euch belastet und ihr traurig werdet. Das ist es nicht wert.
Was raus muss muss raus. !

:fluchen:

Benutzeravatar
Hoppala
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3268
Registriert: Sonntag 30. November 2014, 17:56
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Die nördlichen Elblande

Re: Wut the fuck

Beitrag von Hoppala » Montag 26. März 2018, 14:37

Das Grundproblem ist, dass du vermutlich nicht nachweisen kannst, falsch beraten worden zu sein. Im Zweifel kann der Händler behaupten, du hättest dir das halt sselbst so aus den Regalen gesucht und zur Kasse geschleppt.

Andererseits finde ich es völlig legitim, bei sowas laut und deutlich aufzutreten und auch deutlich zu machen, dass der Händler durch seine Inkompetenz bei dir Schaden verursacht hat (mindestens Zeit- und Arbeitsaufwand, aber auch Stress). Das kann er nur so dreist übergehen, weil du als Verbraucher in diesen Fällen relativ machtlos bist. Von wegen, Vertragspartner auf Augenhöhe ...

Nun sollte man nicht zum Schaden noch selbst was dazu fügen und die Reaktion in Grenzen halten. Dennoch würde ich zum Beispiel erst bestimmt, und bei Weigerung LAUT Entschädigung fordern. Zu Beispiel die Laminatschneider-Mieter erlassen.
Wenn die nich tentgegenkommen, darf man gern seine Meinung über diesen Laden deutlich an der Kasse und besser noch im Eingangsbereich kundtun.

Ich würde übrigens erst mal keine Absicht, sondern schlicht Inkompetenz annehmen.
Vermutlich wurde diese Kombi auch schon Xmal verkauft und verlegt (und ist dann irgendwann ohne erkennbare Gründe zusammengebrochen), weil kaum ein Heimwerker kleingedruckte Warnhinweise liest oder versteht .... leider.


Ich hasse diesen systematischen Beschiss auch - systematisch insofern, als wichtige Informationen vorenthalten werden, auf eine Art, bei der man hinterher ziemlich hilflos im Regen steht und nur noch auf Kulanz hoffen kann.
Sowas scheint aber mittlerweile zum ABC des Einzelhandels zu gehören ...
Nutzungsregeln: Mediale Äußerungen von Menschen ersetzen keine Begegungen. Was du hier schreibst, bist nicht du. Was ich hier schreibe, bezieht sich nicht auf dich. Nur auf deinen Beitrag. Ich schreibe meine Meinung, deren Bedeutung in deinem eigenen Ermessen liegt. Vergiss, was dir nichts nützt.

Benutzeravatar
fidelchen
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3115
Registriert: Samstag 15. März 2014, 17:09
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Wut the fuck

Beitrag von fidelchen » Montag 26. März 2018, 17:04

@Hoppala

Ich glaube die Geschichte die Zumsel da erzählt soll nur ein Beispiel aus seinen Leben sein ;). Hätte er nicht am Ende Fragen in die Runde geworfen hätte ich auch gesagt: "ähmm ja und warum schreibst du das hier rein?"

Selbst finde ich das Thema interessant, weil er damit indirekt eine Frage in den Raum wirft, die hier (soweit ich weiß) noch nie wirklich diskutiert wurde.

Hat ein "gesundes" Verhalten zu Wut und Zorn ein Zusammenhang mit der AB-Problematik?

Manche fressen alles in sich rein und zeigen erst bei einer Explosion Reaktion...
Manche zeigen ein ewig aggressives Verhalten das eher als "trotzig" zu verstehen ist...
Manche zeigen das was gerade auch deren Zustand entspricht...
AWG = Alles wird gut :-)

Nach ganz strenger Definition bin ich ein "Normalo"
Nach geschwächter Definition bin ich ein "SC-AB"
Und fühlen tu ich mich wie ein "XX-AB"
Was bin ich nun?

Unchained

Re: Wut the fuck

Beitrag von Unchained » Montag 26. März 2018, 17:16

zumsel hat geschrieben:
Montag 26. März 2018, 13:42
Könnt ihr richtig Wütend sein und es in der Öffentlichkeit rauslassen ?
DAS habe ich leider schon viel zu oft durchexerziert. :roll: Also ja, das kann ich. Aber ein bisschen weniger ist eindeutig besser. :mrgreen:

Benutzeravatar
Solstice
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 816
Registriert: Montag 1. Juli 2013, 18:04
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: NRW

Re: Wut the fuck

Beitrag von Solstice » Montag 26. März 2018, 17:23

zumsel hat geschrieben:
Montag 26. März 2018, 13:42
Könnt ihr richtig Wütend sein und es in der Öffentlichkeit rauslassen ?
Ich kann mich zwar über vieles ärgern, aber kaum etwas kann mich so emotional werden lassen, dass ich laut werde.

Eine Hotline oder gar die Mitarbeiter im Laden zusammenscheißen und dabei meine Wut zeigen, das kann ich nicht. Da sagt eine innere Stimme "war ja keine Absicht von dem" / "dafür kann sein Kollege, vor dem ich nun stehe, ja auch nichts" / o.ä.
"Don't believe everything you read on the Internet" - Abraham Lincoln

Benutzeravatar
Ninja Turtle
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4364
Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 18:15
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Frankfurt am Main / Berlin

Re: Wut the fuck

Beitrag von Ninja Turtle » Montag 26. März 2018, 17:47

fidelchen hat geschrieben:
Montag 26. März 2018, 17:04
Hat ein "gesundes" Verhalten zu Wut und Zorn ein Zusammenhang mit der AB-Problematik?

Manche fressen alles in sich rein und zeigen erst bei einer Explosion Reaktion...
Manche zeigen ein ewig aggressives Verhalten das eher als "trotzig" zu verstehen ist...
Manche zeigen das was gerade auch deren Zustand entspricht...
Je wütender ich werde desto leiser werde ich. Und wenn ich richtig sauer bin, fange ich an sachlich zu werden.
(Ist auch so, wenn ich unsicher bin.)
Laut bin ich eigentlich nur, wenn es mir gut geht. :mrgreen:
:kopfhoerer: :tanzen2: :umarmung2:

Die SHG-Frankfurt trifft sich jeden 1. und 3. Freitag im Monat. (Dann besaufen wir uns und feiern wilde Sexorgien. Man kann aber auch nur zugucken.) :mrgreen:

Benutzeravatar
Versingled
Schummelt doch bestimmt
Beiträge: 9980
Registriert: Sonntag 18. Januar 2015, 12:37
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Wohnort: 48°43'31.23"N, 9°11'38.61"E, 436m über NN + 12 Etagen
Kontaktdaten:

Re: Wut the fuck

Beitrag von Versingled » Montag 26. März 2018, 18:06

fidelchen hat geschrieben:
Montag 26. März 2018, 17:04
Hat ein "gesundes" Verhalten zu Wut und Zorn ein Zusammenhang mit der AB-Problematik?
Ich würde sagen ja ... insofern, dass der/die AB/ine womöglich nicht die soziale Unterstützung fühlt, die es braucht um nicht ein "ungesundes" Verhalten zu Wut und Zorn zu entwickeln/empfinden.
In Gedenken an all das Leben, das heute zu Ende ging. Es ist ein unwiederbringlicher Verlust ... :sadman:

Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Benutzeravatar
Arsonist
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 377
Registriert: Sonntag 14. Februar 2016, 15:48
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: vergeben.

Re: Wut the fuck

Beitrag von Arsonist » Montag 26. März 2018, 18:08

zumsel hat geschrieben:
Montag 26. März 2018, 13:42
Ich rase, ich bin zornig, ich bin impulsiv und aggressiv.

Kurzum: Ich habe richtig Wut ! :fluchen:

Ein Gefühl, dass ich sonst nie habe.
Ich bin viel zu oft angepasst, reserviert und suche in mir eher Verständnis für andere als die Konfrontation.
Aber jetzt reicht es. Ich flippe aus.

Warum ?: Habe nach Beratungsgesprächen im Fachhandel für rund 500€ einen neuen Laminatfußboden gekauft, den ich heute, an meinem freien Tag, verlegen wollte. Ich habe ein Komplettpaket gekauft, in dem alle notwendigen Materialien zusammengestellt sind, laut Fachberater. Es war auch kein Sonderpreis sondern schon aus der Kategorie "hochwertig". Als ich heute Morgen anfangen wollte entdeckte ich einen Kleingedruckten Aufkleber der eindeutig bezeugte, dass die mir verkauften Materialien nicht zusammen verbaut werden dürfen, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Ein Anruf beim Fachmarkt brachte mir nur trotztige Reaktionen obwohl sogar beim Hersteller das Produkt, das ich bemängle eindeutig mit "nicht verwendar für xxx laut Norm yyy siehe Zertifikat zzz " und "Erfüllt nicht die Mindestanforderungen für xxx" gekennzeichnet ist. Dort habe ich dann mit dem Vertriebschef geredet, der mir eindeutig recht gab. Aber ein Umtausch bekomme ich vom Verrkäufer nur zu meinen Ungunsten. Solche ****** :fluchen: !

So ein Beschiss!!! Ich habe mir extra einen Laminatschneider ausgeliehen und meinen Bruder nicht im Krankenhaus besucht nur um den Boden verlegen zu können und dann sowas aufgrund der Unzulänglichkeit von irgendwelchen Menschen, die einen auf deutsch gesagt: bescheißen wollen.

Wenn ich den Lamiantschneider zurückringen muss vor Ladenschluss, dann knall ich denen das Ding da hin und rufe laut "Scheiß Laden."
Ich kenne so etwas üerhaupt nicht von mir. Aber es muss raus.

Könnt ihr richtig Wütend sein und es in der Öffentlichkeit rauslassen ?
Worüber seid ihr gerade wütend ?
Haut es raus, flucht rum.
Lasst nicht zu, dass es euch belastet und ihr traurig werdet. Das ist es nicht wert.
Was raus muss muss raus. !

:fluchen:
Bist du AB? Nein
Hat das Thema im entferntesten etwas mit der AB-Thematik etwas zu tun? Nein


Such dir deine Aufmerksamkeit woanders und troll dich weg!

Es wäre schön wenn die Mods mal durchgreifen würden :)

Benutzeravatar
Antonia
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3937
Registriert: Dienstag 31. Januar 2012, 22:21
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Hamburg

Re: Wut the fuck

Beitrag von Antonia » Montag 26. März 2018, 18:19

zumsel hat geschrieben:
Könnt ihr richtig Wütend sein und es in der Öffentlichkeit rauslassen ?
Worüber seid ihr gerade wütend ?
Haut es raus, flucht rum.
Lasst nicht zu, dass es euch belastet und ihr traurig werdet. Das ist es nicht wert.
Was raus muss muss raus. !

:fluchen:
Interessante Fragen von dir.
Und ja, früher war ich wirklich jemand, der das Potential zum Mörder gehabt hätte. :mrgreen: ;)
Wie heißt noch das schöne Sprichwort:" lass aus deinem Herzen keine Mördergrube werden..." oder so ähnlich. ;)

Zum Glück hat sich das bei mir sehr gebessert. Gerade in diesem Jahr war ich schon häufig ärgerlich, wütend und konnte meinen Ärger auch da auslassen, wo er entstanden ist, sprich mit der Person den Konflikt gleich ansprechen und klären.

Richtig laut rumschreien kann ich aber (noch) nicht. Manchmal hilft es auch, mit Gegenständen um sich zu werfen...es gibt doch diese tollen "Knautschbälle". :mrgreen:
Zwei Gefangene sahen durch's Gitter in die Ferne,
der eine sah nur Schmutz, der andere die Sterne.

Benutzeravatar
Antonia
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3937
Registriert: Dienstag 31. Januar 2012, 22:21
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Hamburg

Re: Wut the fuck

Beitrag von Antonia » Montag 26. März 2018, 18:22

Bist du AB? Nein
Hat das Thema im entferntesten etwas mit der AB-Thematik etwas zu tun? Nein

Such dir deine Aufmerksamkeit woanders und troll dich weg!

Es wäre schön wenn die Mods mal durchgreifen würden :)
Warum sollten sie ? Das Thema ist ausgesprochen interessant und auch ab-relevant, wie ich finde.
Zwei Gefangene sahen durch's Gitter in die Ferne,
der eine sah nur Schmutz, der andere die Sterne.

Genosse Premier
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3976
Registriert: Dienstag 4. November 2008, 13:41
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Wut the fuck

Beitrag von Genosse Premier » Montag 26. März 2018, 18:27

Antonia hat geschrieben:
Montag 26. März 2018, 18:19
zumsel hat geschrieben:
Könnt ihr richtig Wütend sein und es in der Öffentlichkeit rauslassen ?
Worüber seid ihr gerade wütend ?
Haut es raus, flucht rum.
Lasst nicht zu, dass es euch belastet und ihr traurig werdet. Das ist es nicht wert.
Was raus muss muss raus. !

:fluchen:
Interessante Fragen von dir.
Und ja, früher war ich wirklich jemand, der das Potential zum Mörder gehabt hätte. :mrgreen: ;)
Wie heißt noch das schöne Sprichwort:" lass aus deinem Herzen keine Mördergrube werden..." oder so ähnlich. ;)
Waaas? :shock:
Das schockiert mich jetzt aber. :schwitzen:

Ich kann so gar keine Wut rauslassen. Das war z.B. gerade heute wieder sehr gut, denn gerade im Job kann es einen ja den Kopf kosten, unüberlegt zu handeln. Mein kühles Auftreten hat sich wirklich schon oft bewährt. Aber dafür hat sich jetzt wieder alles angestaut und ich weiß nicht wohin mit dem ganzen Zorn. :?
God speed, John Glenn

Benutzeravatar
Antonia
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3937
Registriert: Dienstag 31. Januar 2012, 22:21
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Hamburg

Re: Wut the fuck

Beitrag von Antonia » Montag 26. März 2018, 18:37


Waaas? :shock:
Das schockiert mich jetzt aber. :schwitzen:
Ja, ich habe immer allen Ärger in mich hineingefressen. Bloß niemanden mit meinem Ärger,meiner Wut, konfrontieren. Kein Wunder, dass ich gesundheitliche Probleme bekommen habe.
Ich kann so gar keine Wut rauslassen. Das war z.B. gerade heute wieder sehr gut, denn gerade im Job kann es einen ja den Kopf kosten, unüberlegt zu handeln. Mein kühles Auftreten hat sich wirklich schon oft bewährt. Aber dafür hat sich jetzt wieder alles angestaut und ich weiß nicht wohin mit dem ganzen Zorn. :?
Vielleicht erstmal joggen gehen oder anderweitig Sport treiben. Und dann am nächsten Tag den Konflikt mit deinem Arbeitskollegen klären so gut es geht. Und ihm auch sagen, dass du dich sehr geärgert hast.
Zwei Gefangene sahen durch's Gitter in die Ferne,
der eine sah nur Schmutz, der andere die Sterne.

Kaffeeliebhaberin
Ein guter Bekannter
Beiträge: 96
Registriert: Mittwoch 16. Dezember 2015, 21:58
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: NRW

Re: Wut the fuck

Beitrag von Kaffeeliebhaberin » Montag 26. März 2018, 19:20

zumsel hat geschrieben:
Montag 26. März 2018, 13:42
Ich rase, ich bin zornig, ich bin impulsiv und aggressiv.

Kurzum: Ich habe richtig Wut ! :fluchen:

Ein Gefühl, dass ich sonst nie habe.
Ich bin viel zu oft angepasst, reserviert und suche in mir eher Verständnis für andere als die Konfrontation.
Aber jetzt reicht es. Ich flippe aus.

Warum ?: Habe nach Beratungsgesprächen im Fachhandel für rund 500€ einen neuen Laminatfußboden gekauft, den ich heute, an meinem freien Tag, verlegen wollte. Ich habe ein Komplettpaket gekauft, in dem alle notwendigen Materialien zusammengestellt sind, laut Fachberater. Es war auch kein Sonderpreis sondern schon aus der Kategorie "hochwertig". Als ich heute Morgen anfangen wollte entdeckte ich einen Kleingedruckten Aufkleber der eindeutig bezeugte, dass die mir verkauften Materialien nicht zusammen verbaut werden dürfen, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Ein Anruf beim Fachmarkt brachte mir nur trotztige Reaktionen obwohl sogar beim Hersteller das Produkt, das ich bemängle eindeutig mit "nicht verwendar für xxx laut Norm yyy siehe Zertifikat zzz " und "Erfüllt nicht die Mindestanforderungen für xxx" gekennzeichnet ist. Dort habe ich dann mit dem Vertriebschef geredet, der mir eindeutig recht gab. Aber ein Umtausch bekomme ich vom Verrkäufer nur zu meinen Ungunsten. Solche ****** :fluchen: !

So ein Beschiss!!! Ich habe mir extra einen Laminatschneider ausgeliehen und meinen Bruder nicht im Krankenhaus besucht nur um den Boden verlegen zu können und dann sowas aufgrund der Unzulänglichkeit von irgendwelchen Menschen, die einen auf deutsch gesagt: bescheißen wollen.

Wenn ich den Lamiantschneider zurückringen muss vor Ladenschluss, dann knall ich denen das Ding da hin und rufe laut "Scheiß Laden."
Ich kenne so etwas üerhaupt nicht von mir. Aber es muss raus.

Könnt ihr richtig Wütend sein und es in der Öffentlichkeit rauslassen ?
Worüber seid ihr gerade wütend ?
Haut es raus, flucht rum.
Lasst nicht zu, dass es euch belastet und ihr traurig werdet. Das ist es nicht wert.
Was raus muss muss raus. !

:fluchen:
Das du wütend bist, ist verständlich. Schlag da am besten nochmal mit Kassenzettel und Laminat auf, lass dir direkt die Marktleitung bzw. Geschäftsführung kommen und reich offiziell Beschwerde ein. Fruchtet das nicht, wird es ja sicherlich ein Konzern geben, wo man eine saftige, sachliche Beschwerde einreichen kann. Und die würde ich dann auch bei dem Laden ankündigen, wenn sie dich abwimmeln. Bringt in diesem Fall mehr,als die Wut direkt rauszulassen. Ich hab selbst lange im Einzelhandel gejobbt, da sind Kunden, die sich auf diese Art und Weise beschwert haben, am besten mit gefahren.

zumsel

Re: Wut the fuck

Beitrag von zumsel » Montag 26. März 2018, 20:30

Danke für eure Beiträge. Anscheinend bin ich nicht alleine mit dem Problem Wut adäquat auslassen zu können.
Heute hätte es echt mal passieren können. Bin nochmal zu dem Fachgeschäft hingefahren. Auf dem Weg dahin habe ich mir schon passende Strategien ausgedacht und wollte endlich mal extrovertiert meinen Zorn rauslassen.

Aber wie so oft im Leben kam alles anders.
Um Argumente zu haben, habe ich den Hersteller des bemängelten Produkts angerufen.
Dort hat mir eine freundliche Frau mit süddeutschem Akzent eklärt, dass ich vollkommen Recht habe und verlangte den Namen meines Fachgeschäfts. Dort hat sie dann Stunk gemacht, dass solch unlautere Kombiangebote von Dingen die nicht zusammenpassenden nicht zu deren Firmenpolitik passt...

Als ich im Fachgeschäft ankam wurde ich gleich freundlich durchgewunken zum Chef. Alle Mittarbeiter kannten anscheinend schon meinen Namen. So muss das sein :lach: :good: Der Chef war dann überfreundlich und beriet mich ausführlich über Produkte, die ich nutzen konnte. Meine Wut konnte ich gar nicht rauslassen. Lediglich zum Schluss meinte ich, dass der Preis doch schon sehr krumm ist und ich wegen denen den ganzen Tag rumgekurvt bin, anstatt Laminat zu legen. Er gab mir daraufhin gut 20€ auf meine Alternativbestellung. Letztendlich habe ich so für weniger Geld ein besseres Produkt bekommen. Wie kann ich da noch wütend sein ? :sadman: :mrgreen:

Aber die nächste Gelegenheit kommt bestimmt.
Und dann versuche ich so zu reagieren wie es Antonia und manch andere von euch es jetzt schon schaffen. :gewinner:

Dandy

Re: Wut the fuck

Beitrag von Dandy » Montag 26. März 2018, 21:43

Vor einiger Zeit bin ich mal in einen Bus gestiegen. Ich befand mich an einer Haltestelle, die menschenleer war. Erst an der nächsten stiegen idR viele Menschen ein. Der Busfahrer, ein älterer, abgenervter Herr, musste also wegen mir halten und hat sich drüber aufgeregt. "Ist das so schwer, bis nächste Haltestelle laufen? Ist das so schwer? Hä? Gibt nicht!". Ich habe es ignoriert und mich hingesetzt. Zu den anderen Fahrgästen war der Mann auch extrem unfreundlich und patzig. Eigentlich hätte man was sagen müssen. Keiner hat was gesagt, auch ich nicht.

Also gut, denke ich, mache ich es anders. Uhrzeit wurde notiert. Daheim angekommen saß ich vor dem Rechner und habe eine saftige Beschwerde an den lokalen Verkehrsverbund verfasst. Doch im letzten Moment, bevor ich sie abgeschickt habe, hat meine Gutmütigkeit gesiegt und ich dachte: "Ach, was soll's, der alte Mann hat es wahrscheinlich eh schon schwer genug im Leben, Schwamm drüber. Wenn ich ihn nochmal sehe und er wieder patzig wird, kann ich mich immernoch beschweren, diesmal lass ich von ihm ab." - gesehen habe ich ihn nie wieder, obwohl ich mit der Linie öfter fahre.

Einige würden vielleicht sagen: Du Weichei, hättest ihm eins auswischen können.
Andere würden sagen: Alles richtig gemacht, gut, dass du drüberstehst.

Generell bin ich ziemlich harmoniebedürftig und regle Konflikte lieber diplomatisch. Klar passiert es mal, dass ich wütend bin, und man soll sich ja auch nicht alles gefallen lassen. Aber Wut zerfrisst einen letztendlich nur. Wut macht einen innerlich kaputt.

Wenona

Re: Wut the fuck

Beitrag von Wenona » Montag 26. März 2018, 22:06

Mir ist mal ein Bus(fahrer) fast über den Fuß gefahren, also er hat mich nicht einsteigen lassen. Ich bin dann zum Busbahnhof (gelaufen, eine Station weiter), und habe den Falschen angeschnautzt, weil die da schon gewechselt hatten.

Ich bin grundsätzlich sehr aggressionsgehemmt, kann mich auch nicht wehren usw. , also auch die Wut nicht rauslassen. Naja, typisches Mobbingopfer eben. Komischerweise kann ich andere ganz gut verteidigen, oder schlichten .. aber da geht es eben auch nicht um mich.

Aber einmal habe ich einem ne Beule ins Auto getreten. Also während er und ein anderer noch drin saßen.

Was so bestimmte Sachen wie Verkaufssituationen oder Arbeitsverträge oder Diskussionsrunden etc. anbelangt, da hab ich im laufe meines inzwischen schon recht lang andauernden Lebens gelernt, die Sachen durchzusetzen oder laut anzusprechen, die mir wichtig sind, oder wo es drauf ankommt. Immerhin, hat auch was mit gezielt eingesetzter Aggression zu tun.

Wut einfach so willkürlich rauszulassen krieg ich nicht hin, aus Angst vor Kontrollverlust und Blamage.

Benutzeravatar
Elli
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1085
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 12:36
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Wut the fuck

Beitrag von Elli » Montag 26. März 2018, 23:11

Ich bin oft solange überaus diplomatisch (oder sage auch einfach mal gar nix), bis ich nicht mehr kann und komplett ausraste und anfange, fuchsteufelswild herumzutoben. Also kein allzu gesundes Verhalten. Man muss Dinge, die einen stören, eigentlich frühzeitig ansprechen, das kriege ich aber leider oft nicht hin. :sadman: Oft geht es auch weniger darum, Wut rauszulassen, und mehr darum, dass ich mich nicht traue, bestimmte Forderungen (mehr Gehalt von meiner Chefin, mehr Ausgewogenheit in einer Freundschaft ...) zu stellen. Dann staut sich auch Wut an, dabei bin ich auch selbst mitschuld am Status Quo, mit meiner Passivität und Feigheit.

Sich in das Gegenüber reinzudenken, auch Verständnis für die anderen zu haben, halte ich aber trotzdem fast immer für angemessen. Ich will jetzt auch nicht als Wutbürgerin durchs Leben gehen ...

Benutzeravatar
Aletheia
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 169
Registriert: Montag 28. August 2017, 23:50
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: unfassbar.
Ich suche hier ...: Freunde.

Re: Wut the fuck

Beitrag von Aletheia » Dienstag 27. März 2018, 00:28

Wenn ich richtig, richtig wütend werde (was sehr selten vorkommt), dann fange ich vor lauter Wut an zu weinen. Und dann bin ich wütend auf mich selbst, weil ich meiner Wut nicht anders Ausdruck verleihen kann. Und weil niemand Außenstehendes mich dann als geladen und zornig und stark wahrnimmt, sondern einfach nur als ein bisschen erbärmlich.
For whatever we lose (like a you or a me)
it’s always ourselves we find in the sea

(E. E. Cummings.)

Benutzeravatar
Hoppala
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3268
Registriert: Sonntag 30. November 2014, 17:56
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Die nördlichen Elblande

Re: Wut the fuck

Beitrag von Hoppala » Dienstag 27. März 2018, 02:33

zumsel hat geschrieben:
Montag 26. März 2018, 20:30
Lediglich zum Schluss meinte ich, dass der Preis doch schon sehr krumm ist und ich wegen denen den ganzen Tag rumgekurvt bin, anstatt Laminat zu legen. Er gab mir daraufhin gut 20€ auf meine Alternativbestellung. Letztendlich habe ich so für weniger Geld ein besseres Produkt bekommen. Wie kann ich da noch wütend sein ? :sadman: :mrgreen:
Fehler passieren und wenn der Missetäter sich einsichtig zeigt, gibt es auch keinen Grund mehr zur Wut.
Allerdings hätte ich den 20€ 100 entgegengehalten. 20% für den Aufwand eines ganzen Tages und letztendlich per Nachrage beim Hersteller eine Lehre/Kompetenzgewinn beim Laden sind nicht zuviel.
Die hätte er nicht rausgerückt - aber vielleicht 40 oder 50.

Er ist für sseine Fehlleistung zu billig davon gekommen.

Jetzt kannst du auf dich selbst wütend sein! :-)
Nutzungsregeln: Mediale Äußerungen von Menschen ersetzen keine Begegungen. Was du hier schreibst, bist nicht du. Was ich hier schreibe, bezieht sich nicht auf dich. Nur auf deinen Beitrag. Ich schreibe meine Meinung, deren Bedeutung in deinem eigenen Ermessen liegt. Vergiss, was dir nichts nützt.

Saraj
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2249
Registriert: Freitag 10. Oktober 2014, 15:00
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Wut the fuck

Beitrag von Saraj » Dienstag 27. März 2018, 08:05

Gemüsehobler. Sie können so einiges anrichten, wenn man seine Finger mit Möhren verwechselt. :fluchen: :fluchen: :fluchen: :fluchen: :fluchen:

Antworten

Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast