Von Milf-Date nach Blowjob erst in die Friendzone gesteckt und dann geghostet

Alle Themen, die sonst nirgendwo hineinpassen

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Benutzeravatar
Peter
Moderator
Beiträge: 6600
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 22:01

Re: Von Milf-Date nach Blowjob erst in die Friendzone gesteckt und dann geghostet

Beitrag von Peter » Donnerstag 11. Oktober 2018, 15:10

schwarzkaeppchen hat geschrieben:
Donnerstag 11. Oktober 2018, 15:07
Peter hat geschrieben:
Donnerstag 11. Oktober 2018, 15:04
Witzigerweise habe ich das Wort Stecher am häufigsten von Frauen gehört, die damit den Freund einer in dem Moment nicht anwesenden anderen Frau meinten. "Die ist heute zu ihrem Stecher gefahren", "die ist bei ihrem Stecher" etc.
Ich von Männern die über den (neuen) Partner ihres OdBs/anderer Frauen sprachen.
In beiden Fällen könnte Neid das Vokabular formen :lol:
Statistik ist eine Religion, der ich nicht angehöre.

Benutzeravatar
schwarzkaeppchen
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3223
Registriert: Samstag 5. Februar 2011, 17:44
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit

Re: Von Milf-Date nach Blowjob erst in die Friendzone gesteckt und dann geghostet

Beitrag von schwarzkaeppchen » Donnerstag 11. Oktober 2018, 15:20

Peter hat geschrieben:
Donnerstag 11. Oktober 2018, 15:10
schwarzkaeppchen hat geschrieben:
Donnerstag 11. Oktober 2018, 15:07
Peter hat geschrieben:
Donnerstag 11. Oktober 2018, 15:04
Witzigerweise habe ich das Wort Stecher am häufigsten von Frauen gehört, die damit den Freund einer in dem Moment nicht anwesenden anderen Frau meinten. "Die ist heute zu ihrem Stecher gefahren", "die ist bei ihrem Stecher" etc.
Ich von Männern die über den (neuen) Partner ihres OdBs/anderer Frauen sprachen.
In beiden Fällen könnte Neid das Vokabular formen :lol:
Das ist richtig.

Welches Gefühl also formt das anglizierte Vokabular? Distanzbedürfnis war ja dein Tipp. Mir fiel auf, dass es immer schwierig ist, einen Betreff kurz und knackig zu formulieren. Probiere mal, deinen Betreff in der Betreffzeile unterzubringen, es weniger distanziert und deutsch auszudrücken, was du meinst, inhaltlich in die Betreffzeile bringen zu müssen. Was davon könnte, wenn meine Annahme stimmt, dass es ausführlicher und länger würde, auch im Beitrag untergebracht werden, ohne dass die Betreffzeile zu viel an Informationsgehalt verliert? Wenn man bedenkt, dass der "geghostete" Schreiber des fiktiven Beitrags "not amused" ist, sondern sich ziemlich beschissen fühlt, könnte ja DAS noch einfließen. Etwa: "Down! ( ;-) ) - Vielversprechende erste Verabredung und schon wieder zu Ende?" für den Betreff?
"Bewahre deine Illusionen. Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren, aber nicht weiter leben." - Mark Twain

vs

"Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu." - Hans Christian Andersen

Benutzeravatar
Peter
Moderator
Beiträge: 6600
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 22:01

Re: Von Milf-Date nach Blowjob erst in die Friendzone gesteckt und dann geghostet

Beitrag von Peter » Donnerstag 11. Oktober 2018, 15:40

schwarzkaeppchen hat geschrieben:
Donnerstag 11. Oktober 2018, 15:20
Peter hat geschrieben:
Donnerstag 11. Oktober 2018, 15:10
schwarzkaeppchen hat geschrieben:
Donnerstag 11. Oktober 2018, 15:07


Ich von Männern die über den (neuen) Partner ihres OdBs/anderer Frauen sprachen.
In beiden Fällen könnte Neid das Vokabular formen :lol:
Das ist richtig.

Welches Gefühl also formt das anglizierte Vokabular? Distanzbedürfnis war ja dein Tipp. Mir fiel auf, dass es immer schwierig ist, einen Betreff kurz und knackig zu formulieren. Probiere mal, deinen Betreff in der Betreffzeile unterzubringen, es weniger distanziert und deutsch auszudrücken, was du meinst, inhaltlich in die Betreffzeile bringen zu müssen. Was davon könnte, wenn meine Annahme stimmt, dass es ausführlicher und länger würde, auch im Beitrag untergebracht werden, ohne dass die Betreffzeile zu viel an Informationsgehalt verliert? Wenn man bedenkt, dass der "geghostete" Schreiber des fiktiven Beitrags "not amused" ist, sondern sich ziemlich beschissen fühlt, könnte ja DAS noch einfließen. Etwa: "Down! ( ;-) ) - Vielversprechende erste Verabredung und schon wieder zu Ende?" für den Betreff?
Das geht leider aus künstlerischer Erwägung nicht.
Ich vermute als einen nicht unerheblichen Motor für diese sprachliche Mode die im Internet vertretenen Medien, die ständig etwas Griffiges als Klickgenerator Google überantworten müssen. Bento und ähnliche Informationsportale.
Von daher habe ich schon direkt über die imitierende, schlagwortreiche Überschrift auch einen Diskurs über diesen Aspekt eröffnen wollen :hierlang:
Statistik ist eine Religion, der ich nicht angehöre.

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5223
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Von Milf-Date nach Blowjob erst in die Friendzone gesteckt und dann geghostet

Beitrag von LonesomeCoder » Donnerstag 11. Oktober 2018, 17:27

Peter hat geschrieben:
Mittwoch 10. Oktober 2018, 20:22
LonesomeCoder hat geschrieben:
Mittwoch 10. Oktober 2018, 18:19
Für mich sind es normale Begriffe der Alltagssprache. Würde mir eher komisch vorkommen, hier bewusst auf Deutsch zu schreiben. Im Gaming-Bereich sagt auch jeder "Headset", "fps" oder "Joystick" und nicht "Sprechganitur", "Bildwiederholrate" oder "Steuerknüppel".
Das sind jetzt aber alles Begriffe, die mit Liebe, Partnerschaft etc. nichts zu tun haben.

Oder sprichst und somit denkst Du bei diesen Themen auch in technischen Fachbegriffen?
Nein, ich denke da nicht in Begriffen wie "Stecker" oder "Buchse" oder "Datenverkehr" :)
Wollte ausdrücken, das englische Begriffe und Abkürzungen in fast allen Bereichen üblich sind und sich nicht auf Sexualität beschränken.
Peter hat geschrieben:
Donnerstag 11. Oktober 2018, 15:40
Ich vermute als einen nicht unerheblichen Motor für diese sprachliche Mode die im Internet vertretenen Medien, die ständig etwas Griffiges als Klickgenerator Google überantworten müssen. Bento und ähnliche Informationsportale.
Von daher habe ich schon direkt über die imitierende, schlagwortreiche Überschrift auch einen Diskurs über diesen Aspekt eröffnen wollen
SEO spielt hier bestimmt eine Rolle. Oder es soll allgemein "modern", "cool", "international" usw. klingen. In Stellenanzeigen wird auch kein "Hausmeister" mehr gesucht, sondern ein "Facility Manager".
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Benutzeravatar
schmog
Eins mit dem Forum
Beiträge: 17351
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2008, 21:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: City

Re: Von Milf-Date nach Blowjob erst in die Friendzone gesteckt und dann geghostet

Beitrag von schmog » Sonntag 21. Oktober 2018, 13:38

Caspering? :gruebel: :D

Casperst du, wenn du Schluss machst?
Der neuste Trend im Dating-Universum heisst Caspering. Was taugt die Abfuhr im Schongang? Experten nehmen Stellung.
https://www.20min.ch/schweiz/news/story ... g-23493636
So schreib dein Leben auf ein Stück Papier und warte bis die Zeit vergeht.

Benutzeravatar
Axolotl
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2254
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2018, 21:21
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Berlin

Re: Von Milf-Date nach Blowjob erst in die Friendzone gesteckt und dann geghostet

Beitrag von Axolotl » Sonntag 21. Oktober 2018, 16:34

schmog hat geschrieben:
Sonntag 21. Oktober 2018, 13:38
Caspering? :gruebel: :D

Casperst du, wenn du Schluss machst?
Der neuste Trend im Dating-Universum heisst Caspering. Was taugt die Abfuhr im Schongang? Experten nehmen Stellung.
https://www.20min.ch/schweiz/news/story ... g-23493636
Das hatten wir schon. Nennt sich Friendzone :lol:
If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence, then somebody will do it that way.

Benutzeravatar
Peter
Moderator
Beiträge: 6600
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 22:01

Re: Von Milf-Date nach Blowjob erst in die Friendzone gesteckt und dann geghostet

Beitrag von Peter » Montag 22. Oktober 2018, 09:18

schmog hat geschrieben:
Sonntag 21. Oktober 2018, 13:38
Caspering? :gruebel: :D

Casperst du, wenn du Schluss machst?
Der neuste Trend im Dating-Universum heisst Caspering. Was taugt die Abfuhr im Schongang? Experten nehmen Stellung.
https://www.20min.ch/schweiz/news/story ... g-23493636
Kann man so einen Artikel schreiben ohne selbst darüber zu lachen?
Vielleicht sollte ich so was ebenfalls beruflich machen. Wahrscheinlich verdient man zwar wenig, aber es ist schnell heruntergeschrieben.
Statistik ist eine Religion, der ich nicht angehöre.

Benutzeravatar
selina
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1999
Registriert: Sonntag 20. Mai 2007, 21:10
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Wohnort: Berlin

Re: Von Milf-Date nach Blowjob erst in die Friendzone gesteckt und dann geghostet

Beitrag von selina » Montag 22. Oktober 2018, 09:46

schmog hat geschrieben:
Sonntag 21. Oktober 2018, 13:38
Caspering? :gruebel: :D

Casperst du, wenn du Schluss machst?
Der neuste Trend im Dating-Universum heisst Caspering. Was taugt die Abfuhr im Schongang? Experten nehmen Stellung.
https://www.20min.ch/schweiz/news/story ... g-23493636
Also die Namen für diese 'Trends' werden echt immer alberner und abenteuerlicher. :roll:


Dieser Kommentar zum Thema aber hat mich echt zum Lachen gebracht.
Beim Titel dachte ich schon es ist wie bei den Casper-Matrazen. Erst mal bis zu 100 Tage probeschlafen und dann zurückgeben.
:lol:

Wenn ich alt bin, werde ich nur noch nörgeln. Das wird ein Spaß. :oma:

Clochard
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1212
Registriert: Montag 3. November 2014, 21:31
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Mittelrhein

Re: Von Milf-Date nach Blowjob erst in die Friendzone gesteckt und dann geghostet

Beitrag von Clochard » Montag 22. Oktober 2018, 10:15

Auch wenn sie sich in ihren Definitionen voneinander unterscheiden, haben sie eines gemeinsam: Man lässt den anderen im Unklaren über die eigenen Absichten, hält ihn hin oder zeigt ihm nur indirekt, dass man keine Lust auf die grosse Liebe hat.
das nannte man zu meiner Zeit einfach Rumeiering :mrgreen:

OlliP
Ein guter Bekannter
Beiträge: 79
Registriert: Dienstag 28. Januar 2014, 23:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.

Re: Von Milf-Date nach Blowjob erst in die Friendzone gesteckt und dann geghostet

Beitrag von OlliP » Montag 22. Oktober 2018, 20:54

Heute haben zwei Kollegen davon gesprochen, dass ein Wert dann "hochgecounted" wird. Ich habe mich einer Bemerkung enthalten. Sie wäre ausfällig ausgefallen und deswegen habe ich erstmal beschlossen mir was in Ruhe zu überlegen.

Benutzeravatar
Annemarie89
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 117
Registriert: Sonntag 18. November 2018, 20:31
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Karlsfeld

Re: Von Milf-Date nach Blowjob erst in die Friendzone gesteckt und dann geghostet

Beitrag von Annemarie89 » Samstag 25. Mai 2019, 11:59

Zusätzliches Problem ist, dass viele nur Englisch klingende Fantasiewörter existieren. Beispielhaft "Public Viewing".
Public Viewing ist kein Fantasiebegriff, nur hat es in Englisch eine komplett andere Bedeutung.

Public Viewing=öffentliche Leichenschau

Das hat mir meine Mutter mal erzählt, als sie von ihrem VHS-Englischkurs kam.
Weil Kakao auf Bäumen wächst, ist Schokolade irgendwie auch Obst (Spruch auf Postkarte bei mir im Büro)

Benutzeravatar
klecks
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2661
Registriert: Freitag 20. September 2013, 20:29
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.

Re: Von Milf-Date nach Blowjob erst in die Friendzone gesteckt und dann geghostet

Beitrag von klecks » Samstag 25. Mai 2019, 14:46

Ich oute mich oder uns mal, dass der Umgang mit Wörtern oder Bezeichnungen für partnerschaftsrelevante Vorgänge schon eine große Rolle spielt. Wir sind beide sprachsensibel, und wir haben eine Weile gebraucht, ehe wir wussten, was wer mit welchem Ausdruck assoziiert, was es in ihm oder ihr bewirkt.

Allmählich haben wir aber eine gemeinsame Binnensprache ...

Weitere Beobachtung und Spekulation: Durch die flächendeckende Verfügbarkeit von Pornos ist die meist englischsprachige Bezeichnung von sexuellen (Teil)Praktiken sehr präsent. Man muss ja auch wissen, was man in Suchmasken eingeben muss, um zu dem Gewünschten schnell zu gelangen. ;) Bei jüngeren Männern fällt mir da schon auf, dass sie schnell mit den "Fachtermini" um sich schmeißen, vermutlich auch in ihnen denken ...

In Zeiten der Bevorzugung visueller Darstellungen geht vielleicht auch die Lust und das Können verloren, mit Hilfe von Wörtern Gefühlsräume zu erschaffen. Finde ich schade. Denn auch geschriebene und gesprochene Sprache kann Nähe herstellen und Lust auslösen :shylove:

Benutzeravatar
Melli
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1208
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 00:27
Geschlecht: grün
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Madurai, Tamilnadu, India

Re: Von Milf-Date nach Blowjob erst in die Friendzone gesteckt und dann geghostet

Beitrag von Melli » Sonntag 26. Mai 2019, 04:40

Peter hat geschrieben:
Dienstag 9. Oktober 2018, 17:51
Mir fällt immer wieder auf, dass hier im Forum sehr viele aus dem englischen kommende Begriffe verwendet werden.
Ist mir nicht aufgefallen. Offensichtlich lese ich über so etwas hinweg ohne Anstoß zu nehmen.

Wörter wie "Benching" und "Ghosting" habe ich erst in letzter Zeit kennengelernt. Diese Verhalten kante ich zwar leider schon lange, aber es ist ganz praktisch, eine einfache Bezeichnung dafür zu haben.

Fremd- bzw. Lehnwörter können tatsächlich sehr verschiedene Funktionen erfüllen: Prestige, präzisere Begriffe (durch Bedeutungseinengung), Tabu (auch gerade bei Pudenda), Schmähung...

Mein Verhältnis zum Englischen geht so. Es ist nützlich, man kann spielerisch und witzig sein, aber das war's.

Über manche Wörter habe ich mich früher gestritten, weil ich mir damit verbundene Sichtweisen nicht aufdrängen lassen wollte 🤷🏿‍♀️

Glücklicherweise kam das nun schon lange nicht mehr vor.

Eine eigene Binnensprache hätte ich nicht zu berichten, aber Humor und Sprachspielerei ist bei uns sehr wichtig.
Голова устает думать, душа чувствовать.
(Марина Цветаева)
["The head grows weary of thinking, the soul of feeling."]

Benutzeravatar
Le Chiffre Zéro
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2761
Registriert: Mittwoch 10. September 2008, 12:18
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Hamburg, Hansestadt, Freie und

Re: Von Milf-Date nach Blowjob erst in die Friendzone gesteckt und dann geghostet

Beitrag von Le Chiffre Zéro » Montag 27. Mai 2019, 13:55

Wir können auch gern auf englische Vokabeln verzichten.
Kalypso hat geschrieben:
Dienstag 9. Oktober 2018, 18:45
Ich dachte beim Lesen des Betreffs ja, Peter erzählt uns hier ein Highlight aus seinem Leben. :mrgreen: :lach:
Bilder, oder es tat nicht passieren!
LonesomeCoder hat geschrieben:
Mittwoch 10. Oktober 2018, 18:19
Peter hat geschrieben:
Dienstag 9. Oktober 2018, 17:51
Aber ich schweife von Meiner Frage ab: Warum werden englische Begriffe im Forum so gerne verwendet?
Für mich sind es normale Begriffe der Alltagssprache. Würde mir eher komisch vorkommen, hier bewusst auf Deutsch zu schreiben. Im Gaming-Bereich sagt auch jeder "Headset", "fps" oder "Joystick" und nicht "Sprechganitur", "Bildwiederholrate" oder "Steuerknüppel".
Warum nicht gleich wörtlich übersetzen? „Kopfsatz“, „Rahmen pro Sekunde“ und „Freudenstock“. Das soll tatsächlich so verwendet werden. Ich bin nicht machend das hinauf.

Vielleicht sollten wir das auch hier einführen – damit uns Außenstehende endgültig nicht mehr verstehen.
LonesomeCoder hat geschrieben:
Donnerstag 11. Oktober 2018, 17:27
Nein, ich denke da nicht in Begriffen wie "Stecker" oder "Buchse" oder "Datenverkehr" :)
Machte meinen Tag.
Annemarie89 hat geschrieben:
Samstag 25. Mai 2019, 11:59
Public Viewing=öffentliche Leichenschau
Body Bag = Umhängetasche mit diagonalem Tragriemen Leichensack
Beamer = Projektor BMW
Handy = Mobiltelefon praktisch; zur Hand
← Das da sind keine Klaviertasten. Es sind Synthesizertasten. Doch, da gibt es Unterschiede.
Bisherige Signatur ersetzt, weil die sowieso kaum jemand liest.

INTJ nach Myers-Briggs

Benutzeravatar
Annemarie89
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 117
Registriert: Sonntag 18. November 2018, 20:31
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Karlsfeld

Re: Von Milf-Date nach Blowjob erst in die Friendzone gesteckt und dann geghostet

Beitrag von Annemarie89 » Montag 27. Mai 2019, 19:35

Annemarie89 hat geschrieben: ↑
Samstag 25. Mai 2019, 11:59
Public Viewing=öffentliche Leichenschau

Body Bag = Umhängetasche mit diagonalem Tragriemen Leichensack
Beamer = Projektor BMW
Handy = Mobiltelefon praktisch; zur Hand
Seit ich diese Übersetzung gehört habe, muss ich immer denken: "Wenn die ganzen Fußballfans etc. wüssten, was der Begriff richtig übersetzt bedeutet..."
Weil Kakao auf Bäumen wächst, ist Schokolade irgendwie auch Obst (Spruch auf Postkarte bei mir im Büro)

Benutzeravatar
Melli
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1208
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 00:27
Geschlecht: grün
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Madurai, Tamilnadu, India

Re: Von Milf-Date nach Blowjob erst in die Friendzone gesteckt und dann geghostet

Beitrag von Melli » Montag 27. Mai 2019, 22:02

Annemarie89 hat geschrieben:
Montag 27. Mai 2019, 19:35
Seit ich diese Übersetzung gehört habe, muss ich immer denken: "Wenn die ganzen Fußballfans etc. wüssten, was der Begriff richtig übersetzt bedeutet..."
Public Viewing hat eine gewisse Breite in den möglichen Lesarten, und das hat sich auch international herumgesprochen. Aber so richtig schlimm ist Body Bag :pfarrer: (Was ich bislang verpaßt haben muß :oops:)

Aber irgendwie frage ich mich auch, was soll's? 🤷🏿‍♀️ Ist wenigstens eine kleine Subversion, mit Fremdwörtern ein bißchen Schindluder zu betreiben :mrgreen:

Es gibt ja auch etliche Neuprägungen aus lateinischen oder griechischen Bestandteilen, die man in der Antike nicht verstanden hätte. Nicht zuletzt in der Sexualmedizin :lach:
Голова устает думать, душа чувствовать.
(Марина Цветаева)
["The head grows weary of thinking, the soul of feeling."]

Antworten

Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste