Spinnen, Schlangen, Mäuse - Tierphobien

Alle Themen, die sonst nirgendwo hineinpassen

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Wovor hast du panische Angst?

Mäuse
4
6%
Ratten
6
9%
Hamster/sonstige Nagetiere
1
1%
Spinnen
18
26%
Schlangen
5
7%
Katzen
0
Keine Stimmen
Hunde
1
1%
Bienen/Wespen/Hummeln
4
6%
Pferde/Kühe/Schafe
1
1%
Schnecken/Nacktschnecken
3
4%
Skorpione
3
4%
Käfer
2
3%
Frösche/Kröten
1
1%
Insekten allgemein (Spinnen sind keine)
4
6%
Einhörner
6
9%
Menschen (sind auch nur komische Tiere...)
11
16%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 70

Mit müden Augen
Tippt schneller als der eigene Schatten
Beiträge: 9229
Registriert: Freitag 24. April 2015, 20:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Spinnen, Schlangen, Mäuse - Tierphobien

Beitrag von Mit müden Augen » Mittwoch 30. Januar 2019, 14:13

Im Idealfall würden meine Freundin und ich uns gegenseitig helfen: Sie entfernt die Spinnen, ich die Mäuse.
Mein Leben ist die Hölle.
sei still und leide

Benutzeravatar
John McClane
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 296
Registriert: Sonntag 28. Juli 2013, 13:15
Geschlecht: männlich
Wohnort: NRW

Re: Spinnen, Schlangen, Mäuse - Tierphobien

Beitrag von John McClane » Mittwoch 30. Januar 2019, 14:21

Mit müden Augen hat geschrieben:
Mittwoch 30. Januar 2019, 14:13
Im Idealfall würden meine Freundin und ich uns gegenseitig helfen: Sie entfernt die Spinnen, ich die Mäuse.
Blöd nur, dass Mäuse in lebend-Fallen nicht reingehen, hatte ich mal vor Jahren versucht. Und generell, die einzige Maus, die ich mag, ist Mickey Mouse :lol:
Meine Musiktipps (jeden Mi & Sa)
https://www.youtube.com/watch?v=pFptt7Cargc
https://www.youtube.com/watch?v=nxg4C365LbQ
https://www.youtube.com/watch?v=nZq_jeYsbTs

Meine Filmtipps (jeden Mi & Sa)
https://www.youtube.com/watch?v=new8AHsZMCY
https://www.youtube.com/watch?v=TxOhpsKzt7g

Benutzeravatar
Polarfuchs
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 545
Registriert: Sonntag 7. Januar 2018, 20:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Wohnort: Hamburg

Re: Spinnen, Schlangen, Mäuse - Tierphobien

Beitrag von Polarfuchs » Mittwoch 30. Januar 2019, 14:58

Am meisten fürchte ich mich vor Ratten.
Vor Spinnen habe habe ich keine Angst. Diese fange ich mit einem Glas und setze sie nach draussen.

Benutzeravatar
Tania
Schummelt doch bestimmt
Beiträge: 9648
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Rostock

Re: Spinnen, Schlangen, Mäuse - Tierphobien

Beitrag von Tania » Mittwoch 30. Januar 2019, 15:27

John McClane hat geschrieben:
Mittwoch 30. Januar 2019, 14:10
Tania hat geschrieben:
Sonntag 30. Dezember 2018, 17:32
Wo ist denn die "gar nix" - Option? :brille1:
looooool :lol: Ernsthaft? Ist ziemlich beeindruckend, wenn du vor Viehzeug nicht wegrennst oder sehr angeekelt bist.
Kreischen und wegrennen bringt halt nur etwas, wenn es jemand hört und zur Rettung herbeieilt.

Bei besonders großen Spinnen kreische ich immer noch. Dann stülpe ich ein Glas drüber und bring sie entweder vor die Tür oder mach ne kleine Radtour mit ihr.
Ich stelle mal die Frage nicht nur an dich, Tania, sondern an alle Frauen hier, ob ihr es unmännlich oder doch irgendwie süß fändet, die Retterin für euren Liebsten zu spielen.
Weder - noch. Das war halt so. In einer Beziehung macht halt jeder das, was er am besten kann. Dummerweise war seine Kompetenzenliste irgendwann auf Couchsitting, Fernsehen, Playstation und Meckern geschrumpft ... aber das ist ein anderes Thema.

In the end we only regret the chances we didn’t take, the relationships we were afraid to have, and the decisions we waited too long to make. (Lewis Carroll)

Mit müden Augen
Tippt schneller als der eigene Schatten
Beiträge: 9229
Registriert: Freitag 24. April 2015, 20:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Spinnen, Schlangen, Mäuse - Tierphobien

Beitrag von Mit müden Augen » Mittwoch 30. Januar 2019, 15:36

John McClane hat geschrieben:
Mittwoch 30. Januar 2019, 14:21
Blöd nur, dass Mäuse in lebend-Fallen nicht reingehen, hatte ich mal vor Jahren versucht.
Ich denke mal das hängt vom Köder ab. Ich hab auch schon Mäuse mit bloßer Hand gefangen und in den Garten gebracht.
[+] ekelig
Das arme Tier war so verängstigt dass es mir auf die Hand gepinkelt hat. Zum Glück hatte ich Handschuhe an...
Nebenbei bemerkt, wenn man Lebendfallen aufstellt muss man diese sehr regelmäßig kontrollieren oder Wasser bereitstellen, angeblich können Mäuse innerhalb weniger Stunden verdursten. :crybaby:
Mein Leben ist die Hölle.
sei still und leide

Benutzeravatar
John McClane
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 296
Registriert: Sonntag 28. Juli 2013, 13:15
Geschlecht: männlich
Wohnort: NRW

Re: Spinnen, Schlangen, Mäuse - Tierphobien

Beitrag von John McClane » Mittwoch 30. Januar 2019, 15:59

Mit müden Augen hat geschrieben:
Mittwoch 30. Januar 2019, 15:36
John McClane hat geschrieben:
Mittwoch 30. Januar 2019, 14:21
Blöd nur, dass Mäuse in lebend-Fallen nicht reingehen, hatte ich mal vor Jahren versucht.
Ich denke mal das hängt vom Köder ab. Ich hab auch schon Mäuse mit bloßer Hand gefangen und in den Garten gebracht.
[+] ekelig
Das arme Tier war so verängstigt dass es mir auf die Hand gepinkelt hat. Zum Glück hatte ich Handschuhe an...
Nebenbei bemerkt, wenn man Lebendfallen aufstellt muss man diese sehr regelmäßig kontrollieren oder Wasser bereitstellen, angeblich können Mäuse innerhalb weniger Stunden verdursten. :crybaby:
Ich hatte mehrere dieser Lebendfallen und in einigen ein ganz kleines Stück Brot bzw. Toast mit Erdnussbutter (hatte mal gelesen, dass sie das mögen) und in paar hatte ich Nutella drin, aber hat nichts genützt. Und ja, ziemlich Scheiße, wenn sie da so verdursten würden :cry: Mit der Hand fangen habe ich nie versucht, ich weiß nicht ob ich das könnte, eher nicht. Ich habe diese Ratten- und Mäusephobie wohl von meiner Mutter - ich glaube, es gibt kaum einen Menschen, der solche Angst davor hat, wie sie, früher mehr als heute. Ich kann mich erinnern, als ich klein war, sprang sie schreiend auf Tische, wenn da plötzlich eine Maus in der Wohnung war, vor allem Ratten. Vor Spinnen hat sie keine Angst, sie müsste schon sehr groß sein, damit sie sich nicht da rantraut. Aber so ne Phobie überträgt sich auf Kinder. Ich bin davon überzeugt, wenn sie entspannt auf Mäuse u. Ratten reagiert hätte, wäre ich vielleicht auch anders drauf zu sprechen. Mit anderen Nagetieren habe ich nicht so die Probleme. Je nach Situation, finde ich Mäuse süß, wenn ich sie irgendwo rumlungern sehen, aber bitte nicht plötzlich vor meinen Füßen. :D
Meine Musiktipps (jeden Mi & Sa)
https://www.youtube.com/watch?v=pFptt7Cargc
https://www.youtube.com/watch?v=nxg4C365LbQ
https://www.youtube.com/watch?v=nZq_jeYsbTs

Meine Filmtipps (jeden Mi & Sa)
https://www.youtube.com/watch?v=new8AHsZMCY
https://www.youtube.com/watch?v=TxOhpsKzt7g

Benutzeravatar
John McClane
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 296
Registriert: Sonntag 28. Juli 2013, 13:15
Geschlecht: männlich
Wohnort: NRW

Re: Spinnen, Schlangen, Mäuse - Tierphobien

Beitrag von John McClane » Mittwoch 30. Januar 2019, 16:04

Übrigens, wahnsinnig, was es für kleine Mäuse gibt. Es kam, nicht nur einmal vor, dass ich irgendwo an einer Haltestelle auf die Straßenbahn gewartet habe und unten bei den Gleisen Mäuse sah, die höchstens 2 cm groß waren und sie sahen so aus als wären sie ausgewachsen und keine Babys. :D
Meine Musiktipps (jeden Mi & Sa)
https://www.youtube.com/watch?v=pFptt7Cargc
https://www.youtube.com/watch?v=nxg4C365LbQ
https://www.youtube.com/watch?v=nZq_jeYsbTs

Meine Filmtipps (jeden Mi & Sa)
https://www.youtube.com/watch?v=new8AHsZMCY
https://www.youtube.com/watch?v=TxOhpsKzt7g

Benutzeravatar
Tania
Schummelt doch bestimmt
Beiträge: 9648
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Rostock

Re: Spinnen, Schlangen, Mäuse - Tierphobien

Beitrag von Tania » Mittwoch 30. Januar 2019, 16:15

John McClane hat geschrieben:
Mittwoch 30. Januar 2019, 15:59
Je nach Situation, finde ich Mäuse süß, wenn ich sie irgendwo rumlungern sehen, aber bitte nicht plötzlich vor meinen Füßen. :D
Unter meinen Füßen fände ich sie auch problematisch...

Ansonsten bin ich zwiegespalten. Sie sind süß und sowieso töte ich ungern andere Lebewesen. Andererseits mag ich meine Klamotten gern ohne Löcher und Mauspipi, und Stromkabel funktionieren ohne Bissstellen besser und Mausekot ist nicht so ganz virenfrei ...

Insofern: wenn sie draußen bleibt, ist alles fein. Im Haus bekommt sie die freie Wahl zwischen Katze, Lebendfalle,.Schlagfalle und Gift :?

In the end we only regret the chances we didn’t take, the relationships we were afraid to have, and the decisions we waited too long to make. (Lewis Carroll)

Benutzeravatar
schmog
Eins mit dem Forum
Beiträge: 17917
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2008, 21:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: City

Re: Spinnen, Schlangen, Mäuse - Tierphobien

Beitrag von schmog » Mittwoch 30. Januar 2019, 16:22

Mit müden Augen hat geschrieben:
Mittwoch 30. Januar 2019, 14:02
Ja ich weiß, Verhaltenstherapie und so. Dafür fehlt mir die Kraft.
Darum schaue ich mir "Kevin – Allein zu Haus" nicht an.
Da soll eine Vogelspinne vorkommen. :shock:
Zuletzt geändert von schmog am Mittwoch 30. Januar 2019, 16:28, insgesamt 2-mal geändert.
Schreib dein Leben auf ein Stück Papier und warte bis die Zeit vergeht.

Mit müden Augen
Tippt schneller als der eigene Schatten
Beiträge: 9229
Registriert: Freitag 24. April 2015, 20:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Spinnen, Schlangen, Mäuse - Tierphobien

Beitrag von Mit müden Augen » Mittwoch 30. Januar 2019, 16:23

Kommt es denn so häufig vor dass du Mäuse im Haus hast? Mir ist das ein einziges Mal in zehn Jahren passiert und das Tier ist bis heute verschollen.
Lass bitte das Gift weg, die Viecher gehen daran grausam zu Grunde. :crybaby: :crybaby:
Mein Leben ist die Hölle.
sei still und leide

Benutzeravatar
John McClane
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 296
Registriert: Sonntag 28. Juli 2013, 13:15
Geschlecht: männlich
Wohnort: NRW

Re: Spinnen, Schlangen, Mäuse - Tierphobien

Beitrag von John McClane » Mittwoch 30. Januar 2019, 16:23

Noch ne kleine Anekdote: Früher in der Schule -in den 90ern war das-, kam mal eine Klassenkameradin mit einer Maus in der Hosentasche zum Unterricht, sie trug sie auch im Mäppchen :D Fand ich schräg und süß, aber Schiss gehabt oder geekelt hatte ich mich nicht.

Kein Lehrer hatte davon was mitgekriegt.
Meine Musiktipps (jeden Mi & Sa)
https://www.youtube.com/watch?v=pFptt7Cargc
https://www.youtube.com/watch?v=nxg4C365LbQ
https://www.youtube.com/watch?v=nZq_jeYsbTs

Meine Filmtipps (jeden Mi & Sa)
https://www.youtube.com/watch?v=new8AHsZMCY
https://www.youtube.com/watch?v=TxOhpsKzt7g

Benutzeravatar
schmog
Eins mit dem Forum
Beiträge: 17917
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2008, 21:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: City

Re: Spinnen, Schlangen, Mäuse - Tierphobien

Beitrag von schmog » Mittwoch 30. Januar 2019, 16:25

Mit müden Augen hat geschrieben:
Mittwoch 30. Januar 2019, 15:36
John McClane hat geschrieben:
Mittwoch 30. Januar 2019, 14:21
Blöd nur, dass Mäuse in lebend-Fallen nicht reingehen, hatte ich mal vor Jahren versucht.
Ich denke mal das hängt vom Köder ab. Ich hab auch schon Mäuse mit bloßer Hand gefangen und in den Garten gebracht.
[+] ekelig
Das arme Tier war so verängstigt dass es mir auf die Hand gepinkelt hat. Zum Glück hatte ich Handschuhe an...
Nebenbei bemerkt, wenn man Lebendfallen aufstellt muss man diese sehr regelmäßig kontrollieren oder Wasser bereitstellen, angeblich können Mäuse innerhalb weniger Stunden verdursten. :crybaby:
Ich habe schon eine Maus in einer Falle lebend gefangen, und liess sie dann ein Kaff weiter wieder frei.
Schreib dein Leben auf ein Stück Papier und warte bis die Zeit vergeht.

Benutzeravatar
Polarfuchs
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 545
Registriert: Sonntag 7. Januar 2018, 20:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Wohnort: Hamburg

Re: Spinnen, Schlangen, Mäuse - Tierphobien

Beitrag von Polarfuchs » Mittwoch 30. Januar 2019, 16:33

Mit müden Augen hat geschrieben:
Mittwoch 30. Januar 2019, 16:23
Kommt es denn so häufig vor dass du Mäuse im Haus hast? Mir ist das ein einziges Mal in zehn Jahren passiert und das Tier ist bis heute verschollen.
Lass bitte das Gift weg, die Viecher gehen daran grausam zu Grunde. :crybaby: :crybaby:
Am wirksamsten gegen Mäuse im Haus sind doch einfach Katzen. Ansonsten würde ich die Maus mit einer Falle fangen. Durch den Schlag auf das Genick ist die Maus sofort tot und muss auch nicht lange leiden. :?

Benutzeravatar
John McClane
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 296
Registriert: Sonntag 28. Juli 2013, 13:15
Geschlecht: männlich
Wohnort: NRW

Re: Spinnen, Schlangen, Mäuse - Tierphobien

Beitrag von John McClane » Mittwoch 30. Januar 2019, 16:34

Es gibt Heinis bei YouTube, die ihre selbstgebastelten Fallen an Mäusen testen, wo die ertrinken oder mit Strom getötet werden. Die schneiden das für gewöhnlich raus, die Dauer und wie genau die verenden, aber man sieht sie halt dann am Ende leblos in einem Behältnis liegen. :? Es werden auch Lebendfallen ausprobiert und getestet, aber trotzdem.
Meine Musiktipps (jeden Mi & Sa)
https://www.youtube.com/watch?v=pFptt7Cargc
https://www.youtube.com/watch?v=nxg4C365LbQ
https://www.youtube.com/watch?v=nZq_jeYsbTs

Meine Filmtipps (jeden Mi & Sa)
https://www.youtube.com/watch?v=new8AHsZMCY
https://www.youtube.com/watch?v=TxOhpsKzt7g

Benutzeravatar
John McClane
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 296
Registriert: Sonntag 28. Juli 2013, 13:15
Geschlecht: männlich
Wohnort: NRW

Re: Spinnen, Schlangen, Mäuse - Tierphobien

Beitrag von John McClane » Mittwoch 30. Januar 2019, 16:37

Polarfuchs hat geschrieben:
Mittwoch 30. Januar 2019, 16:33
Mit müden Augen hat geschrieben:
Mittwoch 30. Januar 2019, 16:23
Kommt es denn so häufig vor dass du Mäuse im Haus hast? Mir ist das ein einziges Mal in zehn Jahren passiert und das Tier ist bis heute verschollen.
Lass bitte das Gift weg, die Viecher gehen daran grausam zu Grunde. :crybaby: :crybaby:
Am wirksamsten gegen Mäuse im Haus sind doch einfach Katzen. Ansonsten würde ich die Maus mit einer Falle fangen. Durch den Schlag auf das Genick ist die Maus sofort tot und muss auch nicht lange leiden. :?
War ja klar, dass dir als Füchsin die Mäusegenicke egal sind. ^^ Du verschlingst die Tierchen wie Chicken Wings :mrgreen:
Meine Musiktipps (jeden Mi & Sa)
https://www.youtube.com/watch?v=pFptt7Cargc
https://www.youtube.com/watch?v=nxg4C365LbQ
https://www.youtube.com/watch?v=nZq_jeYsbTs

Meine Filmtipps (jeden Mi & Sa)
https://www.youtube.com/watch?v=new8AHsZMCY
https://www.youtube.com/watch?v=TxOhpsKzt7g

Benutzeravatar
Polarfuchs
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 545
Registriert: Sonntag 7. Januar 2018, 20:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Wohnort: Hamburg

Re: Spinnen, Schlangen, Mäuse - Tierphobien

Beitrag von Polarfuchs » Mittwoch 30. Januar 2019, 16:42

John McClane hat geschrieben:
Mittwoch 30. Januar 2019, 16:34
Es gibt Heinis bei YouTube, die ihre selbstgebastelten Fallen an Mäusen testen, wo die ertrinken oder mit Strom getötet werden. Die schneiden das für gewöhnlich raus, die Dauer und wie genau die verenden, aber man sieht sie halt dann am Ende leblos in einem Behältnis liegen. :? Es werden auch Lebendfallen ausprobiert und getestet, aber trotzdem.
Das finde ich jetzt nicht so gut, da es das Ziel sein soll die Maus schnell zu töten und nicht lange leiden zu lassen. :?

Mit müden Augen
Tippt schneller als der eigene Schatten
Beiträge: 9229
Registriert: Freitag 24. April 2015, 20:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Spinnen, Schlangen, Mäuse - Tierphobien

Beitrag von Mit müden Augen » Mittwoch 30. Januar 2019, 16:51

John McClane hat geschrieben:
Mittwoch 30. Januar 2019, 16:34
Es gibt Heinis bei YouTube...
Ja, gibt es. Was ich davon halte möchte ich wegen StGB und so nicht öffentlich schreiben. :roll:
Polarfuchs hat geschrieben:
Mittwoch 30. Januar 2019, 16:33
Ansonsten würde ich die Maus mit einer Falle fangen. Durch den Schlag auf das Genick ist die Maus sofort tot und muss auch nicht lange leiden. :?
Im Idealfall ja. Aber warum nicht eine Lebendfalle? Ja ok, wenn man Phobien hat, ich schlage auch arme Spinnen tot. :oops: :oops:
Mein Leben ist die Hölle.
sei still und leide

Benutzeravatar
John McClane
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 296
Registriert: Sonntag 28. Juli 2013, 13:15
Geschlecht: männlich
Wohnort: NRW

Re: Spinnen, Schlangen, Mäuse - Tierphobien

Beitrag von John McClane » Mittwoch 30. Januar 2019, 16:54

Na toll :? ich wollte eben eine Scheibe Brot mit ner Scheibe Geflügel-Pastete essen und nach paar Bissen habe ich den Rest weggeschmissen, weil ich etwas kämpfen musste, mir nicht vorzustellen, wie ein Fuchs auf einer Maus kaut und naja, ihr könnt euch vorstellen, wie das aussähe :? Normalerweise, wenn ich im TV was Ekliges sehe, dann kriege ich es meist ohne Probleme hin, nachher was zu essen, ohne ekligen Shit vor Augen zu haben. Eben ging das irgendwie nicht. -.-
Meine Musiktipps (jeden Mi & Sa)
https://www.youtube.com/watch?v=pFptt7Cargc
https://www.youtube.com/watch?v=nxg4C365LbQ
https://www.youtube.com/watch?v=nZq_jeYsbTs

Meine Filmtipps (jeden Mi & Sa)
https://www.youtube.com/watch?v=new8AHsZMCY
https://www.youtube.com/watch?v=TxOhpsKzt7g

Benutzeravatar
Polarfuchs
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 545
Registriert: Sonntag 7. Januar 2018, 20:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Wohnort: Hamburg

Re: Spinnen, Schlangen, Mäuse - Tierphobien

Beitrag von Polarfuchs » Mittwoch 30. Januar 2019, 17:08

Mit müden Augen hat geschrieben:
Mittwoch 30. Januar 2019, 16:51
John McClane hat geschrieben:
Mittwoch 30. Januar 2019, 16:34
Es gibt Heinis bei YouTube...
Ja, gibt es. Was ich davon halte möchte ich wegen StGB und so nicht öffentlich schreiben. :roll:
Polarfuchs hat geschrieben:
Mittwoch 30. Januar 2019, 16:33
Ansonsten würde ich die Maus mit einer Falle fangen. Durch den Schlag auf das Genick ist die Maus sofort tot und muss auch nicht lange leiden. :?
Im Idealfall ja. Aber warum nicht eine Lebendfalle? Ja ok, wenn man Phobien hat, ich schlage auch arme Spinnen tot. :oops: :oops:
Das finde ich jetzt nicht schlimm, dass du Spinnen tötest.
Das Problem bei Mäusen ist, das es im Haus immer mehr werden. Diese versuchen natürlich in die Küche zu gelangen. Das ist dann einfach irgendwann ein hygienisches Problem. Mäuse riechen auch einfach sehr intensiv.
Mäuse im Haus- es gibt nichts Schlimmeres. :shock:

Mit müden Augen
Tippt schneller als der eigene Schatten
Beiträge: 9229
Registriert: Freitag 24. April 2015, 20:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Spinnen, Schlangen, Mäuse - Tierphobien

Beitrag von Mit müden Augen » Mittwoch 30. Januar 2019, 17:09

Polarfuchs hat geschrieben:
Mittwoch 30. Januar 2019, 17:08
Das finde ich jetzt nicht schlimm, dass du Spinnen tötest.
Naja, es sind auch Lebewesen und sie haben mir nichts getan. Ich schäme mich, aber was soll ich machen, ich hab ne ausgewachsene Phobie...
Funktionieren eigentlich diese Ultraschall-Mäusevertreiber?
Mein Leben ist die Hölle.
sei still und leide

Antworten

Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste