USB-Stick defekt

Alle Themen, die sonst nirgendwo hineinpassen

Moderatoren: orthonormal, Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza

Antworten
Benutzeravatar
Peter
Moderator
Beiträge: 6321
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 22:01

USB-Stick defekt

Beitrag von Peter » Donnerstag 3. Januar 2019, 14:50

Hallo an alle Spezialisten.

Ein USB-Stick hat heute seinen Geist aufgegeben. Funktioniert an keinem Gerät mehr. Gibt es irgend einen Trick, kurzzeitig noch an die Daten heran zu kommen?
Wieso Red Dead Redemption 2, wenn man auch Spyro haben kann?

Mit müden Augen
Meisterschreiberling
Beiträge: 6902
Registriert: Freitag 24. April 2015, 20:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: USB-Stick defekt

Beitrag von Mit müden Augen » Donnerstag 3. Januar 2019, 14:51

Wie wichtig sind die Daten? Wenn unersetzbar direkt zum Profi damit, wird aber teuer. Backup gibt es wohl keines?

Ansonsten: Was genau heisst "geht nicht mehr"? Wird er nicht mehr erkannt, ist das Dateisystem hin oder was genau?
geboren um zu leiden
chronisch müde

Benutzeravatar
Peter
Moderator
Beiträge: 6321
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 22:01

Re: USB-Stick defekt

Beitrag von Peter » Donnerstag 3. Januar 2019, 15:02

Mit müden Augen hat geschrieben:
Donnerstag 3. Januar 2019, 14:51
Wie wichtig sind die Daten? Wenn unersetzbar direkt zum Profi damit, wird aber teuer. Backup gibt es wohl keines?

Ansonsten: Was genau heisst "geht nicht mehr"? Wird er nicht mehr erkannt, ist das Dateisystem hin oder was genau?
Backup existiert vom 22.12.2018. Sind aber einige Sachen neu hinzugekommen. Nichts wichtiges. Allerdings benötige ich einige Zeit, um das Verlorene zu erneuern.
Der PC erkennt, dass etwas an dem USB-Port angeschlossen wird. Es gibt den typischen Signalton. Aber der USB-Stick wird nicht mehr als Laufwerk angezeigt.
Wieso Red Dead Redemption 2, wenn man auch Spyro haben kann?

Mit müden Augen
Meisterschreiberling
Beiträge: 6902
Registriert: Freitag 24. April 2015, 20:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: USB-Stick defekt

Beitrag von Mit müden Augen » Donnerstag 3. Januar 2019, 15:09

Einmal in die Datenträgerverwaltung gucken bitte, taucht das Laufwerk da auf? Unter XP war das iirc Rechtsklick Arbeitsplatz, ->Verwalten, unter 7/10 bitte ggf Suchmaschine fragen.
geboren um zu leiden
chronisch müde

Benutzeravatar
Peter
Moderator
Beiträge: 6321
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 22:01

Re: USB-Stick defekt

Beitrag von Peter » Donnerstag 3. Januar 2019, 15:16

Mit müden Augen hat geschrieben:
Donnerstag 3. Januar 2019, 15:09
Einmal in die Datenträgerverwaltung gucken bitte, taucht das Laufwerk da auf? Unter XP war das iirc Rechtsklick Arbeitsplatz, ->Verwalten, unter 7/10 bitte ggf Suchmaschine fragen.
Leider nein.
Wieso Red Dead Redemption 2, wenn man auch Spyro haben kann?

Mr. Lonely
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 778
Registriert: Donnerstag 21. Februar 2013, 11:35
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: RLP

Re: USB-Stick defekt

Beitrag von Mr. Lonely » Donnerstag 3. Januar 2019, 15:21

- den USB-Stick an einem anderen Gerät ausprobieren wenn möglich
- oder unter linux, evtl. von Live-CD starten (sowas sollte man übrigens auf jeden Fall vorrätig haben)
- mit easeus partition master kannst du evtl den Stick nochmal neu partitionieren, aber die Daten wären dann weg
Finde meinen Nick voll blöd. Ich bin mit 100%iger Sicherheit davon ausgegangen, dass der schon vergeben ist!

Benutzeravatar
Peter
Moderator
Beiträge: 6321
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 22:01

Re: USB-Stick defekt

Beitrag von Peter » Donnerstag 3. Januar 2019, 15:23

Mr. Lonely hat geschrieben:
Donnerstag 3. Januar 2019, 15:21
- den USB-Stick an einem anderen Gerät ausprobieren wenn möglich
Schon probiert. Wird nirgends erkannt.
Wieso Red Dead Redemption 2, wenn man auch Spyro haben kann?

Mr. Lonely
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 778
Registriert: Donnerstag 21. Februar 2013, 11:35
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: RLP

Re: USB-Stick defekt

Beitrag von Mr. Lonely » Donnerstag 3. Januar 2019, 15:26

Peter hat geschrieben:
Donnerstag 3. Januar 2019, 15:23
Mr. Lonely hat geschrieben:
Donnerstag 3. Januar 2019, 15:21
- den USB-Stick an einem anderen Gerät ausprobieren wenn möglich
Schon probiert. Wird nirgends erkannt.
Dann ist es vorbei. Wie gesagt, mit einem Partitionierungtool (nicht das windows-Builtin, das ist Mist), kannst du den Stick evtl. wieder nutzbar machen, aber ohne die vorhandenen Daten.
Finde meinen Nick voll blöd. Ich bin mit 100%iger Sicherheit davon ausgegangen, dass der schon vergeben ist!

Mit müden Augen
Meisterschreiberling
Beiträge: 6902
Registriert: Freitag 24. April 2015, 20:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: USB-Stick defekt

Beitrag von Mit müden Augen » Donnerstag 3. Januar 2019, 15:36

Peter hat geschrieben:
Donnerstag 3. Januar 2019, 15:16
Mit müden Augen hat geschrieben:
Donnerstag 3. Januar 2019, 15:09
Einmal in die Datenträgerverwaltung gucken bitte, taucht das Laufwerk da auf? Unter XP war das iirc Rechtsklick Arbeitsplatz, ->Verwalten, unter 7/10 bitte ggf Suchmaschine fragen.
Leider nein.
Hm... Hast du eine Linux Live-CD zur Hand? Was sagen lsusb, dmesg|tail und lsblk? Wenn der Stick dort als Laufwerk erkannt wird kann man versuchen per dd eine bitgenaue Kopie zu machen und dann ein Recoverytool drüberlaufen lassen, ansonsten wird es schwierig.
Mr. Lonely hat geschrieben:
Donnerstag 3. Januar 2019, 15:26
Wie gesagt, mit einem Partitionierungtool (nicht das windows-Builtin, das ist Mist), kannst du den Stick evtl. wieder nutzbar machen, aber ohne die vorhandenen Daten.
Ein Stick der ein Mal versagt landet bei mir im E-Schrott. Die Dinger kosten heutzutage kaum noch was, meine Daten (und Zeit und Nerven) sind mehr wert...
edit: Eher dmesg|tail...
geboren um zu leiden
chronisch müde

Online
Cascade
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 577
Registriert: Montag 1. Januar 2018, 12:31
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Wohnort: Bayern

Re: USB-Stick defekt

Beitrag von Cascade » Donnerstag 3. Januar 2019, 16:55

Das dürfte schwierig werden da noch was zu retten. Ist mir auch mal passiert, woraufhin ich alle möglichen Tricks versucht habe, aber letztendlich war nix mehr zu holen.

Mit müden Augen
Meisterschreiberling
Beiträge: 6902
Registriert: Freitag 24. April 2015, 20:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: USB-Stick defekt

Beitrag von Mit müden Augen » Donnerstag 3. Januar 2019, 16:56

Eine Linux-CD kostet nichts, einen Blick auf die Ausgaben der diversen Programme kann man zumindestens werfen.
geboren um zu leiden
chronisch müde

Mit müden Augen
Meisterschreiberling
Beiträge: 6902
Registriert: Freitag 24. April 2015, 20:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: USB-Stick defekt

Beitrag von Mit müden Augen » Donnerstag 10. Januar 2019, 15:21

Irgendwelche Neuigkeiten? (Vielleicht kann man/Geek noch was lernen...)
geboren um zu leiden
chronisch müde

Benutzeravatar
Hoppala
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2820
Registriert: Sonntag 30. November 2014, 17:56
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Die nördlichen Elblande

Re: USB-Stick defekt

Beitrag von Hoppala » Freitag 11. Januar 2019, 03:26

Ich mache in solchen Fällen das Ding einfach mal auf.
Manchmal sind nur irgendwelche Befestigungen oder Kontakte lose - das Ein- und Ausstecken kann zu mechanischen Belastungen im Innern führen; speziell bei SD-Karten auch gern mal der kleine Riegel für den Schreibschutz. Da hilft dann vorläufig ein Stückchen Tesa.
Die Teile funktionieren notfalls auch ohne Gehäuse :-)

Es kann auch helfen, die USB-Kontakte mal durchzupusten und etwas enger zu biegen.

Grundsätzlich ist so ein Teil natürlich erneuerungsbedürftig, aber bis jetzt hab ich noch jeden "nicht erkannten" Stick dazu gebracht, seine Daten wieder herzugeben.
Nutzungsregeln: Mediale Äußerungen von Menschen ersetzen keine Begegungen. Was du hier schreibst, bist nicht du. Was ich hier schreibe, bezieht sich nicht auf dich. Nur auf deinen Beitrag. Ich schreibe meine Meinung, deren Bedeutung in deinem eigenen Ermessen liegt. Vergiss, was dir nichts nützt.

Benutzeravatar
Peter
Moderator
Beiträge: 6321
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 22:01

Re: USB-Stick defekt

Beitrag von Peter » Freitag 11. Januar 2019, 09:05

Mit müden Augen hat geschrieben:
Donnerstag 10. Januar 2019, 15:21
Irgendwelche Neuigkeiten? (Vielleicht kann man/Geek noch was lernen...)
In die Mikrowelle legen hatte eben so wenig geholfen wie mit dem Vorschlaghammer drauf zu hauen :traurig:
Wieso Red Dead Redemption 2, wenn man auch Spyro haben kann?

Mit müden Augen
Meisterschreiberling
Beiträge: 6902
Registriert: Freitag 24. April 2015, 20:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: USB-Stick defekt

Beitrag von Mit müden Augen » Freitag 11. Januar 2019, 12:56

Mikrowelle? Ernsthaft? Damit hast du das Ding garantiert getötet.
geboren um zu leiden
chronisch müde

Antworten

Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste