Autofahren? Och nee!

Alle Themen, die sonst nirgendwo hineinpassen

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Benutzeravatar
Tania
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8257
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: Autofahren? Och nee!

Beitrag von Tania » Freitag 12. April 2019, 05:06

Ninja Turtle hat geschrieben:
Freitag 12. April 2019, 04:21
Tania hat geschrieben:
Donnerstag 11. April 2019, 22:13
Wechselst Du jetzt Deinen Namen auf "Ninja Racer" ? ;)
Mit 120 auf der Autobahn? Wol eher nicht ... :lach: :mrgreen:
Ach, für ne Schildkröte ist das durchaus ne stattliche Geschwindigkeit ;)
Aber jetzt kann ich dich eher mal besuchen kommen. Mit Bahn war das ja bisschen kompliziert. ;)
yeah!!! :cheerleader:

Aber mit der Bahn wärst Du auch nicht langsamer :frech2:

The woods are lovely, dark and deep,
But I have promises to keep,
And miles to go before I sleep,
And miles to go before I sleep.
(Robert Frost)

Benutzeravatar
marwie
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2910
Registriert: Sonntag 25. Februar 2007, 13:52
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: Freizeitpartner.

Re: Autofahren? Och nee!

Beitrag von marwie » Freitag 14. Juni 2019, 23:30

Auf Landstrassen oder Feldwegen ohne viel Verkehr fahre ich gerne, aber in der Stadt nicht wirklich und parken ist nicht so mein Spezialgebiet :-)
Aber als Autofan möchte ich nun trotzdem gerne mal ein eigenes Auto zulegen (auch wenns nicht wirklich vernünftig ist :mrgreen: )

Benutzeravatar
yes_or_no
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 542
Registriert: Montag 22. April 2019, 10:24
Geschlecht: weiblich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Wohnort: im Chiemgau

Re: Autofahren? Och nee!

Beitrag von yes_or_no » Samstag 15. Juni 2019, 08:48

ich liebe autofahren.
am anfang als ich noch in muc gewohnt hab, hatte ich dasselbr problem wie der thread ersteller.
seit dem 25. lebensjahr um den dreh aber hab ich mein eigenes auto und fahre regelmaessig.
ich hab auch kein problem, die ganze nacht durch zu fahren. oder mehrere stunden am stueck. zwischendurch geh ich dann halt hier und da mal zu mc donalds.
ueberholen tu ich allerdings nur mofas und traktoren, hingegen wenn mit 70kmh ein lkw vor mir her gondelt, ist es mir das idr nicht wert.

Benutzeravatar
Ninja Turtle
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4139
Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 18:15
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Frankfurt am Main / Berlin

Re: Autofahren? Och nee!

Beitrag von Ninja Turtle » Samstag 15. Juni 2019, 09:19

Hab mit meinem ersten Auto jetzt ca. 6800km geschafft. Und bin gestern drei mal auf der Autobahn rechts überholt worden.
Aber noch macht es Spaß. :mrgreen:
:kopfhoerer: :tanzen2: :umarmung2:

Die SHG-Frankfurt trifft sich jeden 1. und 3. Freitag im Monat. (Dann besaufen wir uns und feiern wilde Sexorgien. Man kann aber auch nur zugucken.) :mrgreen:

Benutzeravatar
randomguy
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 243
Registriert: Sonntag 6. Januar 2013, 06:56
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich suche hier ...: Freunde.
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Autofahren? Och nee!

Beitrag von randomguy » Samstag 15. Juni 2019, 15:17

Stimmt Autofahren ist meistens ein notwendiges Übel.
Die 600km gestern waren echt kein Spass mehr. :fluchen:

Egal jetzt ist erst einmal Wochenende und wer weiß vielleicht komm ich privat endlich mal zum Reifen umschrauben.
"Ein kluger Mann widerspricht nie einer Frau. Er wartet, bis sie es selbst tut." Humphrey Bogart

Benutzeravatar
Axolotl
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2258
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2018, 21:21
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Berlin

Re: Autofahren? Och nee!

Beitrag von Axolotl » Samstag 15. Juni 2019, 17:16

Ninja Turtle hat geschrieben:
Samstag 15. Juni 2019, 09:19
Hab mit meinem ersten Auto jetzt ca. 6800km geschafft. Und bin gestern drei mal auf der Autobahn rechts überholt worden.
Aber noch macht es Spaß. :mrgreen:
An Verkehrsregeln hält sich doch heute niemand mehr :roll:
If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence, then somebody will do it that way.

Benutzeravatar
randomguy
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 243
Registriert: Sonntag 6. Januar 2013, 06:56
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich suche hier ...: Freunde.
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Autofahren? Och nee!

Beitrag von randomguy » Samstag 15. Juni 2019, 22:16

Axolotl hat geschrieben:
Samstag 15. Juni 2019, 17:16
Ninja Turtle hat geschrieben:
Samstag 15. Juni 2019, 09:19
Hab mit meinem ersten Auto jetzt ca. 6800km geschafft. Und bin gestern drei mal auf der Autobahn rechts überholt worden.
Aber noch macht es Spaß. :mrgreen:
An Verkehrsregeln hält sich doch heute niemand mehr :roll:
Du weißt doch Blinken ist Luxus und in der Rettungsgasse überholen gehört schon fast zum guten Ton. :fluchen:
"Ein kluger Mann widerspricht nie einer Frau. Er wartet, bis sie es selbst tut." Humphrey Bogart

Benutzeravatar
Axolotl
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2258
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2018, 21:21
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Berlin

Re: Autofahren? Och nee!

Beitrag von Axolotl » Samstag 15. Juni 2019, 22:30

randomguy hat geschrieben:
Samstag 15. Juni 2019, 22:16
Du weißt doch Blinken ist Luxus und in der Rettungsgasse überholen gehört schon fast zum guten Ton. :fluchen:
Rettungsgasse? Welche Rettungsgasse :wuetend:
If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence, then somebody will do it that way.

Benutzeravatar
inVinoVeritas
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1258
Registriert: Montag 19. Mai 2008, 10:58
Geschlecht: männlich
AB Status: am Thema interessiert
Wohnort: NRW

Re: Autofahren? Och nee!

Beitrag von inVinoVeritas » Sonntag 16. Juni 2019, 10:03

Axolotl hat geschrieben:
Samstag 15. Juni 2019, 17:16
Ninja Turtle hat geschrieben:
Samstag 15. Juni 2019, 09:19
Hab mit meinem ersten Auto jetzt ca. 6800km geschafft. Und bin gestern drei mal auf der Autobahn rechts überholt worden.
Aber noch macht es Spaß. :mrgreen:
An Verkehrsregeln hält sich doch heute niemand mehr :roll:
Hier würde ich gerne einen hoffentlich nicht allzu verstörenden Einwurf machen wollen: die Tatsache dass er 3 mal rechts überholt worden ist könnte auch darauf hindeuten, dass er zu den "geliebten" Mittelspur-Schleichern gehört, die das Rechtsfahrgebot* nicht beachten.
Ich sehe so oft Menschen die mit 90 - 100 km/h auf der Mittelspur rumtuckern, anstatt sich einfach mal wie vorgesehen auf der rechten Spur aufzuhalten, dadurch werden alle anderen zu teilweise riskanten Überholmanövern verleitet.
Rechts überholen wird dadurch natürlich nicht weniger strafbar, ich wollte aber nur darauf hinweisen dass Axolotl evtl. erst durch sein eigenes regelwidriges Verhalten den Grund dazu gegeben haben könnte. ;)

Wikipedia hat geschrieben:Wer auf Autobahnen oder außerhalb von Ortschaften auf Kraftfahrstraßen mit mehreren Fahrstreifen in einer Richtung fortgesetzt und grundlos den linken Fahrstreifen benutzt und dadurch andere Verkehrsteilnehmer behindert, begeht einen Verstoß gegen das Rechtsfahrgebot, der mit 80 € Bußgeld und einem Punkt im Fahreignungsregister geahndet werden kann. Das gilt auch auf Straßen außerhalb geschlossener Ortschaften mit mehr als zwei Fahrstreifen in eine Fahrtrichtung. Auch bei Straßen mit mehr als zwei Fahrstreifen muss grundsätzlich der rechte Fahrstreifen verwendet werden, allerdings ist durchgängiges Fahren auf dem mittleren Fahrstreifen erlaubt, wenn auf dem rechten Fahrstreifen zumindest „hin und wieder“ ein Fahrzeug fährt und keine Verkehrsteilnehmer behindert werden.[2][3][4] Gerichte haben dies weiter konkretisiert und meinten, wenn man den rechten Fahrstreifen deutlich länger als 20 Sekunden benutzen kann, sollte das Rechtsfahrgebot befolgt werden.[5]

Radioactivman
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 480
Registriert: Samstag 13. Januar 2018, 22:21
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Autofahren? Och nee!

Beitrag von Radioactivman » Sonntag 16. Juni 2019, 10:55

inVinoVeritas hat geschrieben:
Sonntag 16. Juni 2019, 10:03
Hier würde ich gerne einen hoffentlich nicht allzu verstörenden Einwurf machen wollen: die Tatsache dass er 3 mal rechts überholt worden ist könnte auch darauf hindeuten, dass er zu den "geliebten" Mittelspur-Schleichern gehört, die das Rechtsfahrgebot* nicht beachten.
Ich sehe so oft Menschen die mit 90 - 100 km/h auf der Mittelspur rumtuckern, anstatt sich einfach mal wie vorgesehen auf der rechten Spur aufzuhalten, dadurch werden alle anderen zu teilweise riskanten Überholmanövern verleitet.
Rechts überholen wird dadurch natürlich nicht weniger strafbar, ich wollte aber nur darauf hinweisen dass Axolotl evtl. erst durch sein eigenes regelwidriges Verhalten den Grund dazu gegeben haben könnte. ;)
So könnte es sein.
Ich überhole auch manchmal rechts. Aber nur dann, wenn ich auf der rechten Spur fahre, mich an die Richtgeschwindigkeit halte und da jemand dauerhaft auf der mittleren Spur fährt.
Zwei Spuren nach links zu wechseln, finde ich riskanter, als rechts zu überholen und denke mir, dass die Person dann vielleicht „aufwacht“.


Ansonsten liebe ich es Auto zu fahren und bin durch meinen Wohnort auch darauf angewiesen.
Aber ich finde, dass die meisten Leute immer egoistischer und unaufmerksamer im Straßenverkehr werden. An manchen Tagen macht es keinen Spaß auf der Straße unterwegs zu sein.

Benutzeravatar
Axolotl
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2258
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2018, 21:21
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Berlin

Re: Autofahren? Och nee!

Beitrag von Axolotl » Sonntag 16. Juni 2019, 13:05

inVinoVeritas hat geschrieben:
Sonntag 16. Juni 2019, 10:03
Hier würde ich gerne einen hoffentlich nicht allzu verstörenden Einwurf machen wollen: die Tatsache dass er 3 mal rechts überholt worden ist könnte auch darauf hindeuten, dass er zu den "geliebten" Mittelspur-Schleichern gehört, die das Rechtsfahrgebot* nicht beachten.
Ich sehe so oft Menschen die mit 90 - 100 km/h auf der Mittelspur rumtuckern, anstatt sich einfach mal wie vorgesehen auf der rechten Spur aufzuhalten, dadurch werden alle anderen zu teilweise riskanten Überholmanövern verleitet.
Rechts überholen wird dadurch natürlich nicht weniger strafbar, ich wollte aber nur darauf hinweisen dass Axolotl evtl. erst durch sein eigenes regelwidriges Verhalten den Grund dazu gegeben haben könnte. ;)
Jo, Pech gehabt. Die StVO regel ganz klar, dass überholen auf dem rechten Fahrstreifen nur dann zulässig ist, wenn der Verkehr auf dem linken Fahrstreifen stockt oder steht. Dann gilt aber, dass man maximal 20 km/h schneller sein darf, als der Verkehr auf dem linken Fahrstreifen und dass man maximal mit 80 km/h überholen darf.

Mal abgesehen davon, dass das Argument fadenscheinig ist. Mittelspurschleichen impliziert ja das Vorhandensein von mindestens drei Fahrstreifen. Daher wäre es hier problemlos möglich gewesen links zu überholen ;) Übrigens ist die Strafe für unzulässiges rechts Überholen 100 Euro plus Punkt in Flensburg. Das würde ich mir also zwei mal überlegen.
If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence, then somebody will do it that way.

Benutzeravatar
Ninja Turtle
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4139
Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 18:15
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Frankfurt am Main / Berlin

Re: Autofahren? Och nee!

Beitrag von Ninja Turtle » Sonntag 16. Juni 2019, 13:35

Axolotl hat geschrieben:
Samstag 15. Juni 2019, 22:30
randomguy hat geschrieben:
Samstag 15. Juni 2019, 22:16
Du weißt doch Blinken ist Luxus und in der Rettungsgasse überholen gehört schon fast zum guten Ton. :fluchen:
Rettungsgasse? Welche Rettungsgasse :wuetend:
Na jetzt übertreibt ihr aber 😅
:kopfhoerer: :tanzen2: :umarmung2:

Die SHG-Frankfurt trifft sich jeden 1. und 3. Freitag im Monat. (Dann besaufen wir uns und feiern wilde Sexorgien. Man kann aber auch nur zugucken.) :mrgreen:

Benutzeravatar
schmog
Eins mit dem Forum
Beiträge: 17363
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2008, 21:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: City

Re: Autofahren? Och nee!

Beitrag von schmog » Sonntag 16. Juni 2019, 13:43

Autofahren?

Muss nicht unbedingt sein!
So schreib dein Leben auf ein Stück Papier und warte bis die Zeit vergeht.

Radioactivman
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 480
Registriert: Samstag 13. Januar 2018, 22:21
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Autofahren? Och nee!

Beitrag von Radioactivman » Sonntag 16. Juni 2019, 14:10

Axolotl hat geschrieben:
Sonntag 16. Juni 2019, 13:05
Jo, Pech gehabt. Die StVO regel ganz klar, dass überholen auf dem rechten Fahrstreifen nur dann zulässig ist, wenn der Verkehr auf dem linken Fahrstreifen stockt oder steht. Dann gilt aber, dass man maximal 20 km/h schneller sein darf, als der Verkehr auf dem linken Fahrstreifen und dass man maximal mit 80 km/h überholen darf.

Mal abgesehen davon, dass das Argument fadenscheinig ist. Mittelspurschleichen impliziert ja das Vorhandensein von mindestens drei Fahrstreifen. Daher wäre es hier problemlos möglich gewesen links zu überholen ;) Übrigens ist die Strafe für unzulässiges rechts Überholen 100 Euro plus Punkt in Flensburg. Das würde ich mir also zwei mal überlegen.
Eigentlich spielt es ja auch keine Rolle, ob man auf der mittleren Spur schleicht oder auf der linken, wenn die Strecke zweispurig ist. In Deutschland gilt das Rechtsfahrgebot.
Es ist nicht immer problemlos möglich links zu überholen, wenn man sich auf der rechten Spur einem Schleicher auf der mittleren Spur nähert. Der Schleicher gefährdet damit andere Verkehrsteilnehmer, weil sie dazu genötigt werden zwei Spuren zu wechseln.
Das Rechtsfahrgebot ist in der StVO ebenfalls geregelt und Strafen gehen bei 80 € + 1 Punkt los. Die Strafen sehen also ziemlich ähnlich aus.

Benutzeravatar
inVinoVeritas
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1258
Registriert: Montag 19. Mai 2008, 10:58
Geschlecht: männlich
AB Status: am Thema interessiert
Wohnort: NRW

Re: Autofahren? Och nee!

Beitrag von inVinoVeritas » Sonntag 16. Juni 2019, 14:10

Axolotl hat geschrieben:
Sonntag 16. Juni 2019, 13:05
inVinoVeritas hat geschrieben:
Sonntag 16. Juni 2019, 10:03
Hier würde ich gerne einen hoffentlich nicht allzu verstörenden Einwurf machen wollen: die Tatsache dass er 3 mal rechts überholt worden ist könnte auch darauf hindeuten, dass er zu den "geliebten" Mittelspur-Schleichern gehört, die das Rechtsfahrgebot* nicht beachten.
Ich sehe so oft Menschen die mit 90 - 100 km/h auf der Mittelspur rumtuckern, anstatt sich einfach mal wie vorgesehen auf der rechten Spur aufzuhalten, dadurch werden alle anderen zu teilweise riskanten Überholmanövern verleitet.
Rechts überholen wird dadurch natürlich nicht weniger strafbar, ich wollte aber nur darauf hinweisen dass Axolotl evtl. erst durch sein eigenes regelwidriges Verhalten den Grund dazu gegeben haben könnte. ;)
Jo, Pech gehabt. Die StVO regel ganz klar, dass überholen auf dem rechten Fahrstreifen nur dann zulässig ist, wenn der Verkehr auf dem linken Fahrstreifen stockt oder steht. Dann gilt aber, dass man maximal 20 km/h schneller sein darf, als der Verkehr auf dem linken Fahrstreifen und dass man maximal mit 80 km/h überholen darf.

Mal abgesehen davon, dass das Argument fadenscheinig ist. Mittelspurschleichen impliziert ja das Vorhandensein von mindestens drei Fahrstreifen. Daher wäre es hier problemlos möglich gewesen links zu überholen ;) Übrigens ist die Strafe für unzulässiges rechts Überholen 100 Euro plus Punkt in Flensburg. Das würde ich mir also zwei mal überlegen.
No offense, ich habe ja nur gemutmaßt und weiß natürlich nicht, warum du 3 mal rechts überholt wurdest!
Es kam mir nur der Gedanke an all die Menschen, die links oder in der Mitte fahren, obwohl sie mit ihrer Geschwindigkeit auch auf der rechten Spur gut aufgehoben wären (dafür gibt es ja auch das Rechtsfahrgebot, was bei Missachtung auch zu 80€ + 1 Punkt führt).
Wenn man 3 mal rechts überholt wird stellt sich ja tatsächlich die Frage, ob man nicht zu langsam unterwegs ist bzw. was dagegen spricht, einfach selbst auf der rechten Spur zu fahren. ;)

calcetto
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2471
Registriert: Sonntag 24. Juli 2011, 12:04
Geschlecht: männlich

Re: Autofahren? Och nee!

Beitrag von calcetto » Sonntag 16. Juni 2019, 14:24

Zu den "Mittelspurschleichern":
https://www.sueddeutsche.de/auto/verkeh ... -1.2596602

Ganz so einfach ist das Thema wohl doch nicht.

Benutzeravatar
Montecristo
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4867
Registriert: Sonntag 8. März 2015, 19:45
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.

Re: Autofahren? Och nee!

Beitrag von Montecristo » Sonntag 16. Juni 2019, 14:37

Axolotl hat geschrieben:
Sonntag 16. Juni 2019, 13:05
Jo, Pech gehabt. Die StVO regel ganz klar, dass überholen auf dem rechten Fahrstreifen nur dann zulässig ist, wenn der Verkehr auf dem linken Fahrstreifen stockt oder steht. Dann gilt aber, dass man maximal 20 km/h schneller sein darf, als der Verkehr auf dem linken Fahrstreifen und dass man maximal mit 80 km/h überholen darf.
Jetzt finde mal eine Streife die einen da wirklich rauswinkt, wenn man an einer Schnarchnase vorsichtig vorbeizieht...

Und jetzt fahr mal von Holland mit ´nem Rhein-Main-Kennzeichen (am besten noch Single F und "Rostlaube") über die Grenze.... Die wissen schon wense kontrollieren müssen...
Bis 45 HC AB: Es kann sich ändern.

Online
Benutzeravatar
Melli
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1249
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 00:27
Geschlecht: grün
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Madurai, Tamilnadu, India

Re: Autofahren? Och nee!

Beitrag von Melli » Sonntag 16. Juni 2019, 15:53

Montecristo hat geschrieben:
Sonntag 16. Juni 2019, 14:37
Und jetzt fahr mal von Holland mit ´nem Rhein-Main-Kennzeichen (am besten noch Single F und "Rostlaube") über die Grenze....
Ich sah selbst für deutsche Polizisten immer viel zu seriös aus :ohnmacht:
calcetto hat geschrieben:
Donnerstag 24. Januar 2019, 19:23
warum sich die meisten Menschen mit Führerschein für überdurchschnittlich gute Autofahrer halten.
Und ich hielt das immer für die übliche Selbstüberschätzung :roll:

Ohne Auto wüßte ich nicht, wie wir alles schaffen sollten :( Spaß macht es leider nicht :oops: Die Naivität, die ich mit 6 noch hatte, hatte ich bereits mit 18 restlos eingebüßt.
Голова устает думать, душа чувствовать.
(Марина Цветаева)
["The head grows weary of thinking, the soul of feeling."]

Benutzeravatar
randomguy
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 243
Registriert: Sonntag 6. Januar 2013, 06:56
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich suche hier ...: Freunde.
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Autofahren? Och nee!

Beitrag von randomguy » Sonntag 16. Juni 2019, 19:12

Ninja Turtle hat geschrieben:
Sonntag 16. Juni 2019, 13:35
Axolotl hat geschrieben:
Samstag 15. Juni 2019, 22:30
randomguy hat geschrieben:
Samstag 15. Juni 2019, 22:16
Du weißt doch Blinken ist Luxus und in der Rettungsgasse überholen gehört schon fast zum guten Ton. :fluchen:
Rettungsgasse? Welche Rettungsgasse :wuetend:
Na jetzt übertreibt ihr aber 😅
Nö aber Gug mal auf einem einschlägigen Videoportal.
Ich glaub sogar meine Kollegen ham deswegen teilweise schon Dashcams drin. :pfeif:
"Ein kluger Mann widerspricht nie einer Frau. Er wartet, bis sie es selbst tut." Humphrey Bogart

Benutzeravatar
Axolotl
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2258
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2018, 21:21
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Berlin

Re: Autofahren? Och nee!

Beitrag von Axolotl » Sonntag 16. Juni 2019, 21:13

Ninja Turtle hat geschrieben:
Sonntag 16. Juni 2019, 13:35
Na jetzt übertreibt ihr aber 😅
Ich wünschte dem wäre so. Oft wird die Gasse nicht gebildet und dann kommen Rettungsfahrzeuge nicht durch. Das verursacht jährlich sogar einige Tote.
Radioactivman hat geschrieben:
Sonntag 16. Juni 2019, 14:10
Eigentlich spielt es ja auch keine Rolle, ob man auf der mittleren Spur schleicht oder auf der linken, wenn die Strecke zweispurig ist. In Deutschland gilt das Rechtsfahrgebot.
Es ist nicht immer problemlos möglich links zu überholen, wenn man sich auf der rechten Spur einem Schleicher auf der mittleren Spur nähert. Der Schleicher gefährdet damit andere Verkehrsteilnehmer, weil sie dazu genötigt werden zwei Spuren zu wechseln.
Das Rechtsfahrgebot ist in der StVO ebenfalls geregelt und Strafen gehen bei 80 € + 1 Punkt los. Die Strafen sehen also ziemlich ähnlich aus.
Wie kommst du denn auf den Trichter? Verkehrsgefährdung gibt es auf Autobahnen nicht. Außer das Fahrzeug ist nicht für die Autobahn zugelassen. Es gilt das Rechtsfahrgebot, das ist richtig. Das schließt nun mal aber nicht aus, dass auch mal auf der Überholspur ein langsameres Auto fährt, weil es überholt oder weil es eben rechts nicht uneingeschränkt fahren kann. Und selbst wenn der verkehrswidrig fährt, so gibt dir das nicht das Recht dies auch zu tun ;) Du darfst ihn gerne darauf hinweisen dir auszuweichen, mehr nicht. Ob er das dann auch macht, ist ne andere Sache.
inVinoVeritas hat geschrieben:
Sonntag 16. Juni 2019, 14:10
No offense, ich habe ja nur gemutmaßt und weiß natürlich nicht, warum du 3 mal rechts überholt wurdest!
Ich? Gar nicht.
inVinoVeritas hat geschrieben:
Sonntag 16. Juni 2019, 14:10
Es kam mir nur der Gedanke an all die Menschen, die links oder in der Mitte fahren, obwohl sie mit ihrer Geschwindigkeit auch auf der rechten Spur gut aufgehoben wären (dafür gibt es ja auch das Rechtsfahrgebot, was bei Missachtung auch zu 80€ + 1 Punkt führt).
Rechtsfahrgebot gilt übrigens für alle, nicht nur die "Schleicher" ;)
inVinoVeritas hat geschrieben:
Sonntag 16. Juni 2019, 14:10
Wenn man 3 mal rechts überholt wird stellt sich ja tatsächlich die Frage, ob man nicht zu langsam unterwegs ist bzw. was dagegen spricht, einfach selbst auf der rechten Spur zu fahren. ;)
Das kommt mal ganz darauf an. Wenn ich mit Richtgeschwindigkeit oder gar mit Maximalgeschwindigkeit fahre und rechts überholt werde, dann liegt der schwarze Peter hier bei dem der unbedingt drängeln muss und sich mit seinem 250 dann irgendwann um die nächste Brücke wickelt ;)
If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence, then somebody will do it that way.

Antworten

Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast