Dankbarkeit. Wofür seid ihr dankbar und warum?

Alle Themen, die sonst nirgendwo hineinpassen

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Antworten
Benutzeravatar
Valkyrja
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 128
Registriert: Sonntag 3. Februar 2019, 08:38
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.

Dankbarkeit. Wofür seid ihr dankbar und warum?

Beitrag von Valkyrja » Freitag 1. März 2019, 14:11

Hallo zusammen,

ich möchte mal ein Thema der etwas anderen Art starten.

Natürlich hat ein Jeder von uns seine ganz persönliche Lebensgeschichte und für einige ist diese Geschichte auch mit viel Leid verbunden, ob nun Vergangenem oder Gegenwärtigen.

Viele vermissen im Alltag bestimmte Dinge, sei es einem Partner, Sex, Anerkennung, Freunde etc...

Und in diesem Land gibt es auch sicher eine Menge zu bemängeln, was z.B die Sozialsysteme betrifft, Chancengleichheit, der Abbau der Arbeitnehmerrechte etc...

Von der Welt als Ganzes betrachtet möchte ich jetzt auch gar nicht im Detail reden, denn ich möchte gerne mal in die gegenteilige Richtung gehen, mämlich das, was man in seinem Leben als positiv betrachtet und wofür man auch dankbar sein kann.

Man kann sich natürlich immer vor Augen halten, was man alles NICHT hat, aber manchmal hilft es, sich bewusst zu machen, was im Leben (trotz allem) auch für gut und wertvoll bewertet wird.
Sich einfach mal bewusst machen, wo man trotzdem etwas Positives hat.

Ich mache mal den Anfang:

- Ich bin dankbar für die Unterstützung durch das hiesige Jobcenter in meinen persönlichen Angelegenheiten, als ich wirklich nicht mehr konnte.

- Ich bin dankbar dafür, dass ich trotz Arbeitsunfähigkeit finanziell versorgt bin, dass ich in einer kleinen, aber sehr schönen Wohnung lebe, dass ich immer ausreichend zu Essen habe und nette Nachbarn habe, die mir dann auch mal ihren Hund zum Spazierengehen ausleihen.

- Ich bin froh, trotz Krankheiten, meine Autonomie wahren zu können und ich lege grössten Wert darauf, sie mir zu erhalten.

- Ich bin dankbar dafür, in einem Land zu leben, wo ich krankenversichert bin und es ein Sozialsystem gibt. In einem Land wie Amerika z.B hätte ich ganz schlechte Karten!

- Ich bin auch dankbar dafür, als Frau ein weitesgehend selbstbestimmtes Leben führen zu können. Ich bin so oft froh, nicht als Frau in einem Land wie Saudi Arabien, Iran oder auch in Afrika geboren worden zu sein.

- Und ein Stück weit bin ich auch mir selber dankbar, dass ich die Kraft habe, offensiv mit meinen psychischen Erkrankungen umgehen zu können, dass ich in der Lage bin, aktiv und selbstreflektiert damit agieren zu können, mich weiter zu entwickeln, als Persönlichkeit weiter zu reifen.

So viel zu mir.

Und wofür seid ihr dankbar?
Was bewegt euch in dieser Hinsicht und habt ihr auch so Momente, in denen ihr euch das einfach mal klar macht, dass Vieles im Leben global betrachtet gar nicht so selbstverständlich ist?

Das auch in diesem Land ganz viel im Argen liegt und der Verbesserung bedarf, möchte ich an dieser Stelle gar nicht gross diskutieren, sondern das, was für euch dennoch als Positiv bewertet wird, trotz allem.

Ich freue mich auf (hoffentlich) eure Antworten und interessante Themen.

Viele Grüsse
A reader lives a thousand lives before he dies... The man who never reads lives only one.
(George R. R. Martin)

Benutzeravatar
Tania
Tippt schneller als der eigene Schatten
Beiträge: 9327
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Rostock

Re: Dankbarkeit. Wofür seid ihr dankbar und warum?

Beitrag von Tania » Freitag 1. März 2019, 14:16

Ich bin für jeden Tag dankbar, den alle, die ich gern habe, unbeschadet überlebt haben. Und dafür, dass es diese Menschen gibt.

In the end we only regret the chances we didn’t take, the relationships we were afraid to have, and the decisions we waited too long to make. (Lewis Carroll)

Benutzeravatar
schmog
Eins mit dem Forum
Beiträge: 17758
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2008, 21:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: City

Re: Dankbarkeit. Wofür seid ihr dankbar und warum?

Beitrag von schmog » Freitag 1. März 2019, 14:28

Im Moment bin ich dankbar, dass ich vor einem Jahr meinen Tumor überlebt habe! :good:

... und letztes Jahr meine finanzielle Wiedergutmachung bekam.

Und dass ich meine Rockmusik laut hören kann. 8-) Ohne diese, für mich (über)lebenswichtige, Musik möchte ich nicht (mehr) leben.
Schreib dein Leben auf ein Stück Papier und warte bis die Zeit vergeht.

Benutzeravatar
Einsamer Igel
Eins mit dem Forum
Beiträge: 19956
Registriert: Donnerstag 29. November 2012, 17:57
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Schuschiheim, NRW

Re: Dankbarkeit. Wofür seid ihr dankbar und warum?

Beitrag von Einsamer Igel » Freitag 1. März 2019, 14:35

Heute bin ich dankbar, weil der Erste ist und es Geld gab. Ich mag das gefühl am Ende des Monats nicht.
Stell dir vor es geht und keiner kriegts hin. (Wolfgang Neuss)
Wenn du merkst, dass du ein totes Pferd reitest, bau den Grill auf.
Das Leben ist wie ein Fahrrad. Man muss sich vorwärts bewegen,
um das Gleichgewicht nicht zu verlieren. (Albert Einstein)

Kief
Meisterschreiberling
Beiträge: 7508
Registriert: Sonntag 1. Dezember 2013, 13:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Dankbarkeit. Wofür seid ihr dankbar und warum?

Beitrag von Kief » Freitag 1. März 2019, 14:41

Ich bin dankbar fuer die Menschen um mich herum, die mich unterstuetzen, in kleinen und grossen Dingen ...
die mir Kraft geben, und ueber Herden hinweghelfen ...


K
Deeskalation, ohne danach die Probleme anpacken zu wollen,
das ist wie Ablenkung, oder Hinhalte-Taktik/Aussitzen wollen:
als Gespraechsverweigerung die getarnteste Form von Eskalation.

Volta
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1351
Registriert: Montag 4. April 2016, 21:47
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Dankbarkeit. Wofür seid ihr dankbar und warum?

Beitrag von Volta » Freitag 1. März 2019, 15:12

Valkyrja hat geschrieben:
Freitag 1. März 2019, 14:11
habt ihr auch so Momente, in denen ihr euch das einfach mal klar macht, dass Vieles im Leben global betrachtet gar nicht so selbstverständlich ist?
Ne eigentlich nicht. Natürlich ist der Einfluss theoretisch riesig, praktisch aber vollkommen irrelevant für mich und mein Umfeld und daher ohne merkbaren Einfluss auf mein Leben.

Benutzeravatar
Ferienhaus
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1000
Registriert: Samstag 25. August 2018, 10:13
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: unfassbar.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.

Re: Dankbarkeit. Wofür seid ihr dankbar und warum?

Beitrag von Ferienhaus » Freitag 1. März 2019, 18:59

Valkyrja hat geschrieben:
Freitag 1. März 2019, 14:11
- Ich bin dankbar dafür, in einem Land zu leben, wo ich krankenversichert bin und es ein Sozialsystem gibt. In einem Land wie Amerika z.B hätte ich ganz schlechte Karten!
Ist das nicht seit "Obamacare" geändert? :gruebel:

Mit müden Augen
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8940
Registriert: Freitag 24. April 2015, 20:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Dankbarkeit. Wofür seid ihr dankbar und warum?

Beitrag von Mit müden Augen » Freitag 1. März 2019, 19:18

Ferienhaus hat geschrieben:
Freitag 1. März 2019, 18:59
Valkyrja hat geschrieben:
Freitag 1. März 2019, 14:11
- Ich bin dankbar dafür, in einem Land zu leben, wo ich krankenversichert bin und es ein Sozialsystem gibt. In einem Land wie Amerika z.B hätte ich ganz schlechte Karten!
Ist das nicht seit "Obamacare" geändert? :gruebel:
Hat das diese Ente nicht sofort wieder abgeschafft?
Mein Leben ist die Hölle.
sei still und leide

ComebackCat
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1136
Registriert: Sonntag 2. August 2015, 13:59
Geschlecht: männlich
Ich suche hier ...: Freizeitpartner.
Wohnort: Braunschweig

Re: Dankbarkeit. Wofür seid ihr dankbar und warum?

Beitrag von ComebackCat » Freitag 1. März 2019, 19:56

Mit müden Augen hat geschrieben:
Freitag 1. März 2019, 19:18
Ferienhaus hat geschrieben:
Freitag 1. März 2019, 18:59
Valkyrja hat geschrieben:
Freitag 1. März 2019, 14:11
- Ich bin dankbar dafür, in einem Land zu leben, wo ich krankenversichert bin und es ein Sozialsystem gibt. In einem Land wie Amerika z.B hätte ich ganz schlechte Karten!
Ist das nicht seit "Obamacare" geändert? :gruebel:
Hat das diese Ente nicht sofort wieder abgeschafft?
Nein.
When I'm sad
I stop being sad
and be awesome instead.

Benutzeravatar
Knallgrau
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2584
Registriert: Dienstag 16. August 2016, 17:58
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: The country, where no kangaroos live!

Re: Dankbarkeit. Wofür seid ihr dankbar und warum?

Beitrag von Knallgrau » Freitag 1. März 2019, 20:36

Gesundheit (meine eigene und die meiner Lieben)
Familie und Freunde
Leben ohne Krieg
finanzielle Unabhängigkeit (Wohnung, Lebensmittel und "Unterhaltung"/Hobbies etc. kann ich mir selbst finanzieren)
knallgraue Grüße von
Knallgrau :winken:

Karma is a bitch...only when you are! :pfeif:
Man ist nur dann ein Superheld, wenn man sich selbst für super hält!
Mai 2019

grenouille
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 433
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 21:53
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Dankbarkeit. Wofür seid ihr dankbar und warum?

Beitrag von grenouille » Samstag 2. März 2019, 14:03

-Gesundheit
-meine Mutter
-ehrliche und tolle Freundschaften
-dass der erste Praktikumstag gestern gut lief
The less you care, the happier you'll be

Benutzeravatar
Karlsson
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2672
Registriert: Dienstag 5. April 2016, 17:27
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: Freunde.

Re: Dankbarkeit. Wofür seid ihr dankbar und warum?

Beitrag von Karlsson » Sonntag 3. März 2019, 13:22

Here I go: Ich bin dankbar für...

… meine Tasse Kaffee morgens :tea:

... im Moment meine Wohnung, um mich dem dämlichen Karneval draußen zu entziehen.

... meine (Rock)Musik, auch für mich lebenswichtig 8-)

... sie :good: , sowie 2 weiteren E-, einer Akustik-Gitarre und einem E-Bass 8-)

... und einem lieben Menschen, der mich ab und zu mal anruft ;) (ich hab's ja nicht so mit dem Telefonieren... :shy: ). Schöne Grüße... :winken:
Peace! 🍀

Charakterliche Eigenschaften: zwischen Dur und Moll

Antworten

Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast