Fernseher geerbt. Wie in Betrieb setzen?

Alle Themen, die sonst nirgendwo hineinpassen

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Antworten
Benutzeravatar
Montecristo
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5061
Registriert: Sonntag 8. März 2015, 19:45
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.

Fernseher geerbt. Wie in Betrieb setzen?

Beitrag von Montecristo » Sonntag 3. März 2019, 21:50

Habe einen ein Jahr alten Fernseher geerbt. Wie sehe ich damit fern? Meine Wohnung hat kein Kabel oder Satellit.

DVBT-Stick kaufen? Am besten mit Antenne? Oder irgendeinen Wlan-Stick? Was brauche ich sonst?

Habe seit 15 Jahren keinen Fernseher mehr. Bin für jede Antwort dankbar. Danke.
You've come far pilgrim. - Feels like far. - Was worth the trouble? - ugh... What trouble?

Benutzeravatar
uhu72
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2030
Registriert: Freitag 26. Oktober 2007, 22:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: PLZ 71

Re: Fernseher geerbt. Wie in Betrieb setzen?

Beitrag von uhu72 » Sonntag 3. März 2019, 22:01

Wenn der TV DVB-T2, die zwei ist wichtig, unterstützt, kannst du es mit einer Zimmerantenne versuchen. Das wäre das Einfachste, bringt aber die wenigsten Programme.
Wenn der TV DVB-S unterstützt, also einen entsprechenden Tuner hat, ist die Sat-Schüssel die beste Option. Diese muss aber genau ausgerichtet werden. Das geht nicht so einfach. Dazu braucht es entsprechende Messmittel.
Alternativ geht auch ein Kabelanschluss. Der kostet aber ggf. zusätzliche Gebühren.
Es gibt für jeden Topf einen passenden Deckel. Aber es gibt nicht genug passende Deckel für alle Töpfe!

Benutzeravatar
Montecristo
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5061
Registriert: Sonntag 8. März 2015, 19:45
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.

Re: Fernseher geerbt. Wie in Betrieb setzen?

Beitrag von Montecristo » Sonntag 3. März 2019, 22:10

uhu72 hat geschrieben:
Sonntag 3. März 2019, 22:01
Wenn der TV DVB-T2, die zwei ist wichtig, unterstützt, kannst du es mit einer Zimmerantenne versuchen. Das wäre das Einfachste, bringt aber die wenigsten Programme.
Sollte die Kiste können. Was bedeutet "Zimmerantenne"? Brauche ich da noch einen Stick oder reicht Antenne an RF-IN?

Oma hatte Kabel im Altersheim. Habe ich hier auf dem Dorf leider nicht.
You've come far pilgrim. - Feels like far. - Was worth the trouble? - ugh... What trouble?

Benutzeravatar
uhu72
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2030
Registriert: Freitag 26. Oktober 2007, 22:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: PLZ 71

Re: Fernseher geerbt. Wie in Betrieb setzen?

Beitrag von uhu72 » Sonntag 3. März 2019, 22:43

Da reicht eine Antenne in RF-In.
Es gibt für jeden Topf einen passenden Deckel. Aber es gibt nicht genug passende Deckel für alle Töpfe!

Benutzeravatar
Einsamer Igel
Eins mit dem Forum
Beiträge: 19948
Registriert: Donnerstag 29. November 2012, 17:57
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Schuschiheim, NRW

Re: Fernseher geerbt. Wie in Betrieb setzen?

Beitrag von Einsamer Igel » Montag 4. März 2019, 17:15

Bist du sicher, dass deine Wohnung keinen TV Anschluss hat? Ich habe viele Jahre so einen Anschluss hinter meinem Schreibtisch ignoriert, weil mir gesagt wurde, das sei nicht freigeschaltet. Erst als ich einen Mini-TV geschenkt bekam, probierte ich diesen Anschluss mal aus. Hat funktioniert.

Mehr habe ich nicht zum Thema beizutragen. Außer vielleicht noch meine Dankbarkeit, dass ich nicht der/die Einzige hier bin, die vergleichbare Fragen zu technischen Geräten stellt. :good:
Stell dir vor es geht und keiner kriegts hin. (Wolfgang Neuss)
Wenn du merkst, dass du ein totes Pferd reitest, bau den Grill auf.
Das Leben ist wie ein Fahrrad. Man muss sich vorwärts bewegen,
um das Gleichgewicht nicht zu verlieren. (Albert Einstein)

Benutzeravatar
Montecristo
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5061
Registriert: Sonntag 8. März 2015, 19:45
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.

Re: Fernseher geerbt. Wie in Betrieb setzen?

Beitrag von Montecristo » Montag 4. März 2019, 18:34

uhu72 hat geschrieben:
Sonntag 3. März 2019, 22:43
Da reicht eine Antenne in RF-In.
Funktioniert. DANKE!

Ich hatte von der Oma auch ein Kabel übernommen. Die Buchsen in der Wand sind aber wohl rein historisch (und funktionslos). Das entspricht meinem Kenntnisstand aufgrund einer Information der Verwaltung vor ein paar Jahren.
You've come far pilgrim. - Feels like far. - Was worth the trouble? - ugh... What trouble?

Benutzeravatar
fifaboy1981
Meisterschreiberling
Beiträge: 7753
Registriert: Montag 30. November 2009, 12:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Wohnort: In der Stadt mit dem (noch) höchsten Fussballberg Deutschlands :-)

Re: Fernseher geerbt. Wie in Betrieb setzen?

Beitrag von fifaboy1981 » Montag 4. März 2019, 18:52

Einsamer Igel hat geschrieben:
Montag 4. März 2019, 17:15
Mehr habe ich nicht zum Thema beizutragen. Außer vielleicht noch meine Dankbarkeit, dass ich nicht der/die Einzige hier bin, die vergleichbare Fragen zu technischen Geräten stellt. :good:
Grundsätzlich kenne ich mich damit gut aus, auch wenn ich in dem Fall selbst erstmal hätte recherchieren müssen ;) :lol:
Montecristo hat geschrieben:
Montag 4. März 2019, 18:34
uhu72 hat geschrieben:
Sonntag 3. März 2019, 22:43
Da reicht eine Antenne in RF-In.
Funktioniert. DANKE!

Ich hatte von der Oma auch ein Kabel übernommen. Die Buchsen in der Wand sind aber wohl rein historisch (und funktionslos). Das entspricht meinem Kenntnisstand aufgrund einer Information der Verwaltung vor ein paar Jahren.
War kein neuer Suchlauf nötig? :gruebel:

Benutzeravatar
Montecristo
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5061
Registriert: Sonntag 8. März 2015, 19:45
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.

Re: Fernseher geerbt. Wie in Betrieb setzen?

Beitrag von Montecristo » Montag 4. März 2019, 21:01

fifaboy1981 hat geschrieben:
Montag 4. März 2019, 18:52
War kein neuer Suchlauf nötig?
Ja, aber das ist ja kein Umstand.
You've come far pilgrim. - Feels like far. - Was worth the trouble? - ugh... What trouble?

Goldilocks
Ein guter Bekannter
Beiträge: 89
Registriert: Sonntag 13. Dezember 2015, 22:11
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert

Re: Fernseher geerbt. Wie in Betrieb setzen?

Beitrag von Goldilocks » Montag 4. März 2019, 21:04

Ich würde einen Firetv/Chromecast/artverwandtes nutzen, und damit streamen/Mediatheken leergucken. Der DVBT-Kram funktioniert nicht überall so gut wie man hofft.

Benutzeravatar
uhu72
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2030
Registriert: Freitag 26. Oktober 2007, 22:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: PLZ 71

Re: Fernseher geerbt. Wie in Betrieb setzen?

Beitrag von uhu72 » Montag 4. März 2019, 22:24

Wenn der TV über einen DVB-S Tuner verfügt (ggf. durch einen zweiten Antennenanschluss in F-Stecker Norm zu erkennen), dann würde ich, wie bereits vorgeschlagen, auf Satellit wechseln wegen sehr viel höheren Programmauswahl.
Es gibt für jeden Topf einen passenden Deckel. Aber es gibt nicht genug passende Deckel für alle Töpfe!

Benutzeravatar
Montecristo
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5061
Registriert: Sonntag 8. März 2015, 19:45
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.

Re: Fernseher geerbt. Wie in Betrieb setzen?

Beitrag von Montecristo » Dienstag 5. März 2019, 11:23

Satellit müsste auch gehen. Kommt vielleicht noch.
You've come far pilgrim. - Feels like far. - Was worth the trouble? - ugh... What trouble?

Antworten

Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste