Datenrettung

Gegenseitige Hilfe zu verschiedenen Themen von AB zu AB

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Kief
Meisterschreiberling
Beiträge: 7135
Registriert: Sonntag 1. Dezember 2013, 13:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Datenrettung

Beitrag von Kief » Sonntag 17. Februar 2019, 02:13

Hiho,

ich versuche gerade, ein geloeschtes Video zu retten.

Ein Bekannter hat mir zwei Programme empfohlen
http://www.piriform.com/recuva sowie
http://www.pcinspector.de/file_recovery/welcome.htm
aber beide Programme scheinen den gewuenschte Ordner nicht ansteuern zu koennen: und zwar ein Smartphone ueber USB-Anschluss.
Mein Rechner kann Smartphone und auch betreffenden Ordner oeffnen, aber die beiden Programme bekomme ich dazu nicht instruiert.

Der Inspector kennt offenbar ausschliesslich meine Festplatte, weder Partitionen noch CD-Laufwerk,
und Recuva zeigt mir zumindest die Partitionen und CD-Laufwerk an, aber nicht das Smartphone.
Als ich bei recuva den Pfad zwar nicht anklicken konnte, habe ich ihn zumindest als Text eingefuegt, aber das hat er offenbar nicht umgesetzt, sondern dann vermutlich auf C: gesucht.

Jedenfalls habe ich keine Ahnung, ob ich bei den Programmen einfach die Option nicht finde, oder ob es beide nicht hinbekommen.


K
Deeskalation, ohne danach die Probleme anpacken zu wollen,
das ist wie Ablenkung, oder Hinhalte-Taktik/Aussitzen wollen:
als Gespraechsverweigerung die getarnteste Form von Eskalation.

Benutzeravatar
Don Rosa
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1221
Registriert: Mittwoch 21. Dezember 2016, 23:33
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Datenrettung

Beitrag von Don Rosa » Sonntag 17. Februar 2019, 09:17

Kief hat geschrieben:
Sonntag 17. Februar 2019, 02:13
Hiho,

ich versuche gerade, ein geloeschtes Video zu retten.
[...]
Mein Rechner kann Smartphone und auch betreffenden Ordner oeffnen, aber die beiden Programme bekomme ich dazu nicht instruiert.
Das Video wurde auf dem internen Speicher und nicht auf einer microSDcard abgelegt? Falls nein, dann SDCard entnehmen und mittels Kartenleser am PC bearbeiten.
Due Datenrettungsprogramme brauchen direkten Zugriff auf die Sektoren des Datenspeichers. Ich vermute, dein Smartphone wird per MTP vom PC aus angesprochen und nicht als USB-Massenspeicher-Gerät, das den direkten Zugriff auf die Sektoren erlaubt. Daher sieht es schlecht mit der Datenrettung aus. :umarmung2:
Doubt kills more dreams than failure ever will.

Benutzeravatar
uhu72
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1883
Registriert: Freitag 26. Oktober 2007, 22:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Wohnort: PLZ 71

Re: Datenrettung

Beitrag von uhu72 » Sonntag 17. Februar 2019, 11:16

TestDisk und PhotoRec sind auch bekannte Tools:
https://www.chip.de/downloads/TestDisk- ... 53834.html
Es gibt für jeden Topf einen passenden Deckel. Aber es gibt nicht genug passende Deckel für alle Töpfe!

Benutzeravatar
Le Chiffre Zéro
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2738
Registriert: Mittwoch 10. September 2008, 12:18
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Hamburg, Hansestadt, Freie und

Re: Datenrettung

Beitrag von Le Chiffre Zéro » Sonntag 17. Februar 2019, 11:19

Der GAU wäre wirklich die Situation, daß das Video auf dem internen Speicher des Smartphone lag (auch deshalb, weil heutzutage ja mehr und mehr Smartphones gar keine Wechseldatenträger mehr aufnehmen können) und das Smartphone per USB nur über MTP zugänglich ist und nicht als Laufwerk mountbar.

Es ist technisch an sich schon möglich, ein solches Smartphone als Laufwerk zu mounten, aber aufwendiger, nämlich über ssh und SFTP. Wenn auf dem Smartphone ein ssh-Server installiert ist. Wenn nicht, kannst du Pech haben und bei der Installation und Einrichtung des ssh-Servers genau die Flash-Zellen überschreiben, auf denen das Video lag.

Zu lange sollte man mit Rekonstruktionsversuchen sowieso nicht warten. Ich bin mir nicht sicher, ob smartphoneinterner Flash nicht auch mit einer Trim-Routine immer wieder bereinigt wird.
← Das da sind keine Klaviertasten. Es sind Synthesizertasten. Doch, da gibt es Unterschiede.
Bisherige Signatur ersetzt, weil die sowieso kaum jemand liest.

Kief
Meisterschreiberling
Beiträge: 7135
Registriert: Sonntag 1. Dezember 2013, 13:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Datenrettung

Beitrag von Kief » Sonntag 17. Februar 2019, 12:09

Don Rosa hat geschrieben:
Sonntag 17. Februar 2019, 09:17
Kief hat geschrieben:
Sonntag 17. Februar 2019, 02:13
Hiho,

ich versuche gerade, ein geloeschtes Video zu retten.
[...]
Mein Rechner kann Smartphone und auch betreffenden Ordner oeffnen, aber die beiden Programme bekomme ich dazu nicht instruiert.
Das Video wurde auf dem internen Speicher und nicht auf einer microSDcard abgelegt? Falls nein, dann SDCard entnehmen und mittels Kartenleser am PC bearbeiten.
[ ... ] Ich vermute, dein Smartphone wird per MTP vom PC aus angesprochen und nicht als USB-Massenspeicher-Gerät, [ ... ]
Le Chiffre Zéro hat geschrieben:
Sonntag 17. Februar 2019, 11:19
Der GAU wäre wirklich die Situation, daß das Video auf dem internen Speicher des Smartphone lag (auch deshalb, weil heutzutage ja mehr und mehr Smartphones gar keine Wechseldatenträger mehr aufnehmen können) und das Smartphone per USB nur über MTP zugänglich ist und nicht als Laufwerk mountbar.

[ ... ], nämlich über ssh und SFTP. [ Flash-Zellen ... smartphoneinterner Flash ... Trim-Routine ]
All diese technischen Begriffe kann ich nicht einordnen, geschweige denn weiss ich, wo man dies klaeren kann, wovon man das unterscheidet.

Das Smartphone hat keine Karte - also keine SIM-Karte.
Ich habe es von Anfang an vermeiden wollen, dass darueber Daten ueber mich gesammelt werden.
Es ist ein Samsung, ich glaube Galaxy SIII mini,
hat afaik keine Speicherkarte, und mangels SIM-Karte nutze ich auch keine surf-, telefonier- oder Messenger-Funktion.

Habe es ausschliesslich fuer Terminverwaltung und Dokumentation genutzt - also den integrierten Terminplaner, Kamera (Bilder/Videos) und Tonaufzeichnungen verwendet.
Seit ich das Video retten will, habe ich nichtmal das fortgefuehrt, sondern nur noch die noetigsten Infos im Terminplaner geaendert.
Das Geraet ist jetzt gerade also weitgehend ungenutzt.

Die Tonaufzeichnungen habe ich manchmal ueber USB vom Rechner gesichtet, Bilder und Videos sortiere ich regelmaessig ein, in neuen Smartphone-Ordnern oder ziehe Kopien auf den Rechner. Immer ueber USB. Und oeffne dafuer natuerlich auch vom Rechner aus die Smartphone-Ordnerstruktur.

Ist das hilfreich, damit Ihr die techische Ausgangslage konkreter einschaetzen koennt?
Macht das einen Unterschied aus?


K
Deeskalation, ohne danach die Probleme anpacken zu wollen,
das ist wie Ablenkung, oder Hinhalte-Taktik/Aussitzen wollen:
als Gespraechsverweigerung die getarnteste Form von Eskalation.

Benutzeravatar
uhu72
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1883
Registriert: Freitag 26. Oktober 2007, 22:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Wohnort: PLZ 71

Re: Datenrettung

Beitrag von uhu72 » Sonntag 17. Februar 2019, 12:18

Welche Android Version läuft auf dem Gerät?

ggf. hilft das hier weiter: https://www.phonetipsandtricks.com/tips ... sb-mode-8/

Das Gerät muss in USB Mass Storage Mode gebraucht werden, sonst geht gar nichts.
Es gibt für jeden Topf einen passenden Deckel. Aber es gibt nicht genug passende Deckel für alle Töpfe!

Kief
Meisterschreiberling
Beiträge: 7135
Registriert: Sonntag 1. Dezember 2013, 13:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Datenrettung

Beitrag von Kief » Sonntag 17. Februar 2019, 12:35

uhu72 hat geschrieben:
Sonntag 17. Februar 2019, 12:18
Welche Android Version läuft auf dem Gerät?
4.2.2


K
Deeskalation, ohne danach die Probleme anpacken zu wollen,
das ist wie Ablenkung, oder Hinhalte-Taktik/Aussitzen wollen:
als Gespraechsverweigerung die getarnteste Form von Eskalation.

Benutzeravatar
uhu72
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1883
Registriert: Freitag 26. Oktober 2007, 22:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Wohnort: PLZ 71

Re: Datenrettung

Beitrag von uhu72 » Sonntag 17. Februar 2019, 13:20

Ich habe hier eine englische Anleitung gefunden, wie der Entwicklermodus aktiviert wird.
Erst der Entwicklermodus läßt zu, dass sich das Gerät in den "USB-Debugging" Modus versetzen läßt.
Verbindet man das Gerät mit dem PC, hat man die Wahl zwischen "Bildern/Photos" und "Dateien/Files"
(Steht zwar nicht in der Anleitung, aber "Dateien/Files" sollte die richtige Wahl sein.)
Windows installiert dann möglicherweise noch irgendwelche Treiber Software, die sinnfreien Dinge, die Windows halt so macht.
Wenn alles geklappt hat, kann der PC im USB Mass Store Modus auf den Speicher des Gerätes zugreifen. Das ist Grundvoraussetzung, dass die Rettungstools überhaupt etwas machen können.

Viel Erfolg!
Es gibt für jeden Topf einen passenden Deckel. Aber es gibt nicht genug passende Deckel für alle Töpfe!

Benutzeravatar
Versingled
Tippt schneller als der eigene Schatten
Beiträge: 9257
Registriert: Sonntag 18. Januar 2015, 12:37
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Wohnort: 48°43'31.23"N, 9°11'38.61"E, 436m über NN + 12 Etagen
Kontaktdaten:

Re: Datenrettung

Beitrag von Versingled » Sonntag 17. Februar 2019, 21:46

Also ich weiß nicht, ob auf Deinem Droiden der File Commander noch laufen wird ... den habe ich bei mir installiert (ich nutze den seit Android 5). Damit kann man via WLAN und Browser auf das Smartphone zugreifen (auch auf den Internen Speicher).
In Gedenken an all das Leben, das heute zu Ende ging. Es ist ein unwiederbringlicher Verlust ... :sadman:

Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Kief
Meisterschreiberling
Beiträge: 7135
Registriert: Sonntag 1. Dezember 2013, 13:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Datenrettung

Beitrag von Kief » Sonntag 17. Februar 2019, 22:19

Versingled hat geschrieben:
Sonntag 17. Februar 2019, 21:46
Also ich weiß nicht, ob auf Deinem Droiden der File Commander noch laufen wird ... den habe ich bei mir installiert (ich nutze den seit Android 5). Damit kann man via WLAN und Browser auf das Smartphone zugreifen (auch auf den Internen Speicher).
ICH kann ja auch auf die Ordner zugreifen.
Aber die Reparaturprogramme offenbarnicht.

Ich habe ja bereits diverse Bilder und Filme auf den Rechner ruebergezogen.
Aber ich kann halt nicht die Reparaturprogramme nachahmen ...


K
Deeskalation, ohne danach die Probleme anpacken zu wollen,
das ist wie Ablenkung, oder Hinhalte-Taktik/Aussitzen wollen:
als Gespraechsverweigerung die getarnteste Form von Eskalation.

Kief
Meisterschreiberling
Beiträge: 7135
Registriert: Sonntag 1. Dezember 2013, 13:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Datenrettung

Beitrag von Kief » Freitag 22. Februar 2019, 12:40

Samsung meint, die koennen mir nicht helfen.
Im Gegenteil, auf den Entwicklermodus darf er gar nicht eingehen.

Stattdessen verweist er auf einen externen Partner - der fuer jeglichen Kram einen Kostenvoranschlag macht.
Dafuer, dass etwas aus dem Papierkorb zurueckholen "eigentlich" etwas uebliches sein koennte, ist das doch ziemlich verkompliziert ...
dieser "USB Mass Store Modus", den hat der Kollege gar nicht gross kommentiert, der soll wohl eh aktiv sein.

Daher bin ich jetzt nicht wirklich weiter ...
uhu72 hat geschrieben:
Sonntag 17. Februar 2019, 13:20
Ich habe hier eine englische Anleitung gefunden, wie der Entwicklermodus aktiviert wird.
Erst der Entwicklermodus läßt zu, dass sich das Gerät in den "USB-Debugging" Modus versetzen läßt.
Verbindet man das Gerät mit dem PC, hat man die Wahl zwischen "Bildern/Photos" und "Dateien/Files"
(Steht zwar nicht in der Anleitung, aber "Dateien/Files" sollte die richtige Wahl sein.)
Diesen Entwicklermodus habe ich ja erreicht, nur dann komme ich nicht weiter.
USB-Debugging kann ich aktivieren, aber die Rettungstool finden dann noch immer nicht den Pfad oder das Geraet.
Was meinst Du, wo waehlt man dann Bilder oder Dateien? Es wird ja kein automatisiertes Rettungsprogramm gestartet, sondern die gewoehnlich sichtbaren Dateien angezeigt.
(Und ich weiss auch nicht, ob der Entwicklermodus jetzt noch was im Hintergrund an Veraenderungen mitmacht, oder ich den Menupunkt auch wieder entfernen kann.)


K
Deeskalation, ohne danach die Probleme anpacken zu wollen,
das ist wie Ablenkung, oder Hinhalte-Taktik/Aussitzen wollen:
als Gespraechsverweigerung die getarnteste Form von Eskalation.

Benutzeravatar
uhu72
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1883
Registriert: Freitag 26. Oktober 2007, 22:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Wohnort: PLZ 71

Re: Datenrettung

Beitrag von uhu72 » Freitag 22. Februar 2019, 16:31

Kief hat geschrieben:
Freitag 22. Februar 2019, 12:40
Was meinst Du, wo waehlt man dann Bilder oder Dateien? Es wird ja kein automatisiertes Rettungsprogramm gestartet, sondern die gewoehnlich sichtbaren Dateien angezeigt.
Diese Frage mit der entsprechenden Auswahlmöglichkeit muss in dem Moment auf deinem Smartphone selbstständig erscheinen, wenn du das Gerät per USB mit deinem Computer verbindest!
Erst wenn du diese Auswahl getroffen hast, kann sich das Smartphone am USB Port beim Computer als entsprechendes Gerät der betreffenden Kategorie anmelden.
Das ist im Prinzip die gleiche Frage, die auch bei einfachen Handys ohne Android kommt, wenn man diese mit einem Host (Computer) verbindet. "COM" oder "Massenspeicher" heißt die Auswahl typischerweise auf Deutsch. COM --> Modem, man kann dann das Handy als Modem verwenden und ins Internet, aber nicht auf die Daten zugreifen. Umgekehrt bei Massenspeicher ist der Zugriff auf die Daten möglich, aber keine Internetverbindung.
Es gibt für jeden Topf einen passenden Deckel. Aber es gibt nicht genug passende Deckel für alle Töpfe!

Kief
Meisterschreiberling
Beiträge: 7135
Registriert: Sonntag 1. Dezember 2013, 13:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Datenrettung

Beitrag von Kief » Freitag 22. Februar 2019, 17:03

uhu72 hat geschrieben:
Freitag 22. Februar 2019, 16:31
Kief hat geschrieben:
Freitag 22. Februar 2019, 12:40
Was meinst Du, wo waehlt man dann Bilder oder Dateien? Es wird ja kein automatisiertes Rettungsprogramm gestartet, sondern die gewoehnlich sichtbaren Dateien angezeigt.
Diese Frage mit der entsprechenden Auswahlmöglichkeit muss in dem Moment auf deinem Smartphone selbstständig erscheinen, wenn du das Gerät per USB mit deinem Computer verbindest!
Erst wenn du diese Auswahl getroffen hast, kann sich das Smartphone am USB Port beim Computer als entsprechendes Gerät der betreffenden Kategorie anmelden.
Das ist im Prinzip die gleiche Frage, die auch bei einfachen Handys ohne Android kommt, wenn man diese mit einem Host (Computer) verbindet. "COM" oder "Massenspeicher" heißt die Auswahl typischerweise auf Deutsch. COM --> Modem, man kann dann das Handy als Modem verwenden und ins Internet, aber nicht auf die Daten zugreifen. Umgekehrt bei Massenspeicher ist der Zugriff auf die Daten möglich, aber keine Internetverbindung.
Klingt, als waere diese Abfrage darauf basiert, dass das Geraet Modem/Internet-Funktion hat.
Mein Samsung hat keine solche Funktionen, ich nutze es komplett ohne SIM-Karte.
Ich nehme an, ohne SIM-Karte gibt es Internet/Modem-Funktion gar nicht zur Auswahl?


K
Deeskalation, ohne danach die Probleme anpacken zu wollen,
das ist wie Ablenkung, oder Hinhalte-Taktik/Aussitzen wollen:
als Gespraechsverweigerung die getarnteste Form von Eskalation.

Benutzeravatar
uhu72
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1883
Registriert: Freitag 26. Oktober 2007, 22:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Wohnort: PLZ 71

Re: Datenrettung

Beitrag von uhu72 » Freitag 22. Februar 2019, 17:43

Kief hat geschrieben:
Freitag 22. Februar 2019, 17:03
uhu72 hat geschrieben:
Freitag 22. Februar 2019, 16:31
Kief hat geschrieben:
Freitag 22. Februar 2019, 12:40
Was meinst Du, wo waehlt man dann Bilder oder Dateien? Es wird ja kein automatisiertes Rettungsprogramm gestartet, sondern die gewoehnlich sichtbaren Dateien angezeigt.
Diese Frage mit der entsprechenden Auswahlmöglichkeit muss in dem Moment auf deinem Smartphone selbstständig erscheinen, wenn du das Gerät per USB mit deinem Computer verbindest!
Erst wenn du diese Auswahl getroffen hast, kann sich das Smartphone am USB Port beim Computer als entsprechendes Gerät der betreffenden Kategorie anmelden.
Das ist im Prinzip die gleiche Frage, die auch bei einfachen Handys ohne Android kommt, wenn man diese mit einem Host (Computer) verbindet. "COM" oder "Massenspeicher" heißt die Auswahl typischerweise auf Deutsch. COM --> Modem, man kann dann das Handy als Modem verwenden und ins Internet, aber nicht auf die Daten zugreifen. Umgekehrt bei Massenspeicher ist der Zugriff auf die Daten möglich, aber keine Internetverbindung.
Klingt, als waere diese Abfrage darauf basiert, dass das Geraet Modem/Internet-Funktion hat.
Mein Samsung hat keine solche Funktionen, ich nutze es komplett ohne SIM-Karte.
Ich nehme an, ohne SIM-Karte gibt es Internet/Modem-Funktion gar nicht zur Auswahl?
Nein, die SIM Karte hat damit nichts zu tun.
Du nutzt ein Android Gerät, das hat andere Möglichkeiten.
Bei einem Android Gerät mit deinem Softwarestand muss im Entwicklermodus beim Verbindung des selbingen über USB mit einem Computer die Frage kommen:
"Photos" oder "Files". (Zu Deutsch vermutlich "Fotos" oder "Dateien")
Photos --> Transfer einzelner Medien Dateien per MTP
Files --> USB Mass Store Device --> Gerät verhält sich wie ein USB Massenspeicher (= SpeicherKarte, USB-Speicherstick, Festplatte via USB, ect.) --> Datenrettung eventuell möglich

Also nochmal im Klartext, in dem Moment, wo das USB-Datenkabel sowohl mit deinem Computer, als auch mit deinem Smartphone verbunden ist, muss auf deinem Smartphone ein Auswahlfenster mit der entsprechenden Frage aufpoppen. Genau so wie das in der verlinkten Anleitung zu sehen ist.

Weiter kann ich dir leider nicht helfen, ich habe keine Gerät, auf dem ich das Beispielhaft durchexerzieren kann.
Es gibt für jeden Topf einen passenden Deckel. Aber es gibt nicht genug passende Deckel für alle Töpfe!

Kief
Meisterschreiberling
Beiträge: 7135
Registriert: Sonntag 1. Dezember 2013, 13:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Datenrettung

Beitrag von Kief » Freitag 22. Februar 2019, 18:04

uhu72 hat geschrieben:
Freitag 22. Februar 2019, 17:43
Nein, die SIM Karte hat damit nichts zu tun.
Du nutzt ein Android Gerät, das hat andere Möglichkeiten.
Bei einem Android Gerät mit deinem Softwarestand muss im Entwicklermodus beim Verbindung des selbingen über USB mit einem Computer die Frage kommen:
"Photos" oder "Files". (Zu Deutsch vermutlich "Fotos" oder "Dateien")
[ ... ]
Weiter kann ich dir leider nicht helfen, ich habe keine Gerät, auf dem ich das Beispielhaft durchexerzieren kann.
Das passiert aber leider nicht ...

ich kann im Entwicklermodus "USB-Debugging" aktivieren, es gibt nur die Textwarnung:
"USB-Debug. zulassen?
blabla Entwicklungszwecke blabla
Abbrechen / OK"
Sonst keine Aenderung sichtbar.

Sobald ich den USB-Kontakt verknuepfe, gibt es ganz oben kurz die Meldung
"als Massengeraet verbunden",
aber es erscheint auf dem Smartphone keine Auswahl oder sonstige Reaktion ausser der kurzen Statusmeldung.
Die einzige Reaktion mit Fenster und Auswahl ist die uebliche Einblendung bei dem verknuepften Rechner.


K
Deeskalation, ohne danach die Probleme anpacken zu wollen,
das ist wie Ablenkung, oder Hinhalte-Taktik/Aussitzen wollen:
als Gespraechsverweigerung die getarnteste Form von Eskalation.

Stefan_T
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 476
Registriert: Mittwoch 19. Februar 2014, 11:33
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB

Re: Datenrettung

Beitrag von Stefan_T » Freitag 22. Februar 2019, 19:24

Ich bemühe mich in der Regel auch bei Datenverlusten eher optimistisch zu bleiben und den betroffenen Leuten Mut zu machen.

In dem hier beschriebenen Szenario (auf internem Speicher gelöscht mit anschließenden Weiterbetrieb des Smartphones) geht es leider nicht: Da ist zu 99% nichts mehr zu retten. Und wenn dann mit extrem viel Glück vielleicht von einem professionellen Datenrettungsunternehmen, wenn sie das Smartphone überhaupt zum Versuch annehmen.

Ich zitiere der Einfachheit mal nur paar Zeilen aus dieser Webseite: https://www.cbltech.de/datenrettung-samsung-smartphone/
Gelöschte Daten vom internen Speicher des Smartphone wiederherstellen

1. Handy komplett abschalten, dann weiterlesen!

Oft werden wir gefragt, kann man gelöschte Bilder wiederherstellen beim Samsung Galaxy S6? Wenn Sie versehentlich etwas von Ihrem Samsung Handy gelöscht haben, ist es für eine erfolgreiche Datenrettung sehr wichtig, das Gerät sofort auszuschalten und ggfls. den Akku zu entfernen. Ein eingeschaltetes Handy arbeitet auch im Flugmodus weiter mit dem Speicher. Dies überschreibt die gelöschten Daten endgültig. Von uns können unter anderem diese Daten wiederhergestellt werden:

Gelöschte Kontakte
Gelöschte Nachrichten

Für die Datenwiederherstellung muss das Gerät von uns zerlegt, bzw gerootet werden. Nur auf diesem Weg ist es möglich auf die entsprechenden Datenbanken zuzugreifen.
Mit viel Glück könnte so eine Firma vielleicht noch ein einzelnes gelöschtes Foto, Kontakt oder SMS wieder herstellen. Einen kompletten Videoclip so gut wie sicher nicht mehr. Zumindest nicht, wenn das Handy nach dem Löschen noch an war.

Sorry, tut mir leid für deinen Video, aber da sehe ich keine halbwegs realistische Chance mehr. :?

Kief
Meisterschreiberling
Beiträge: 7135
Registriert: Sonntag 1. Dezember 2013, 13:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Datenrettung

Beitrag von Kief » Freitag 22. Februar 2019, 19:40

Stefan_T hat geschrieben:
Freitag 22. Februar 2019, 19:24
Und wenn dann mit extrem viel Glück vielleicht von einem professionellen Datenrettungsunternehmen, wenn sie das Smartphone überhaupt zum Versuch annehmen.

Ich zitiere der Einfachheit mal nur paar Zeilen aus dieser Webseite: https://www.cbltech.de/datenrettung-samsung-smartphone/
[ ... ] sehr wichtig, das Gerät sofort auszuschalten und ggfls. den Akku zu entfernen. Ein eingeschaltetes Handy arbeitet auch im Flugmodus weiter mit dem Speicher. Dies überschreibt die gelöschten Daten endgültig.
Mit viel Glück könnte so eine Firma vielleicht noch ein einzelnes gelöschtes Foto, Kontakt oder SMS wieder herstellen. Einen kompletten Videoclip so gut wie sicher nicht mehr. Zumindest nicht, wenn das Handy nach dem Löschen noch an war.
Hm ...
ich habe ganz absichtlich versucht, den Speicher wenig zu beanspruchen.
Habe keine Bilder geschweige denn Videos seitdem gemacht,
keine Programme genutzt ausser meine essentielle Terminplanung.

Aber dann war das offenbar voellig nutzlos, wenn der Speicher im Hintergrund noch bewerkelt wird ... ?


K
Deeskalation, ohne danach die Probleme anpacken zu wollen,
das ist wie Ablenkung, oder Hinhalte-Taktik/Aussitzen wollen:
als Gespraechsverweigerung die getarnteste Form von Eskalation.

Stefan_T
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 476
Registriert: Mittwoch 19. Februar 2014, 11:33
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB

Re: Datenrettung

Beitrag von Stefan_T » Freitag 22. Februar 2019, 20:13

Kief hat geschrieben:
Freitag 22. Februar 2019, 19:40
Aber dann war das offenbar voellig nutzlos, wenn der Speicher im Hintergrund noch bewerkelt wird ... ?
Leider ja. :?

Ich versuche es mal möglichst verständlich zu formulieren:

Im internen Speicher von Smartphones wird beim Löschen des Videos der entsprechende Speicherbereich erstmal nur als "gelöscht" verzeichnet. Zu diesem Zeitpunkt ist der Videoclip noch auf dem Speicher vorhanden, nur der Benutzer bekommt ihn nicht mehr angezeigt.

Genau JETZT wäre der Zeitpunkt, den Akku zu entfernen (oder Smartphone aus, falls Akku eingebaut) und NICHT WIEDER anschalten, bis das Gerät bei der Datenrettungsfirma auf dem Tisch liegt. Dann stehen die Chancen auf Rettung relativ gut, auch wenn die Kosten recht hoch sind und u.U. sogar dein Smartphone dabei zerstört werden muss. Aber den Video hättest du so vielleicht noch wiederbekommen können.

Wenn nach dem Löschen des Videos jedoch das Handy weiterhin an ist, dann arbeitet in Hintergrund ein Programm, dass den nur als "gelöscht" markierten Speicherbereich auch tatsächlich löscht und wieder für andere Daten zur Verfügung stellt.

Bei älteren Festplatten am PC musste man in der Tat nur aufpassen, dass man nicht aktiv "was überschreibt". Bei den moderneren internen Smartphonespeicher "überschreibt" das Handy ohne dein aktives Zutun. Allein das Eingeschaltet sein reicht hierfür leider aus.

Kief
Meisterschreiberling
Beiträge: 7135
Registriert: Sonntag 1. Dezember 2013, 13:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Datenrettung

Beitrag von Kief » Freitag 22. Februar 2019, 20:25

Stefan_T hat geschrieben:
Freitag 22. Februar 2019, 20:13
Kief hat geschrieben:
Freitag 22. Februar 2019, 19:40
Aber dann war das offenbar voellig nutzlos, wenn der Speicher im Hintergrund noch bewerkelt wird ... ?
Leider ja. :?
[ ... ]
Genau JETZT wäre der Zeitpunkt, den Akku zu entfernen (oder Smartphone aus, falls Akku eingebaut) und NICHT WIEDER anschalten, bis das Gerät bei der Datenrettungsfirma auf dem Tisch liegt. Dann stehen die Chancen auf Rettung relativ gut, auch wenn die Kosten recht hoch sind und u.U. sogar dein Smartphone dabei zerstört werden muss. Aber den Video hättest du so vielleicht noch wiederbekommen können.

Wenn nach dem Löschen des Videos jedoch das Handy weiterhin an ist, dann arbeitet in Hintergrund ein Programm, dass den nur als "gelöscht" markierten Speicherbereich auch tatsächlich löscht und wieder für andere Daten zur Verfügung stellt.

Bei älteren Festplatten am PC musste man in der Tat nur aufpassen, dass man nicht aktiv "was überschreibt". Bei den moderneren internen Smartphonespeicher "überschreibt" das Handy ohne dein aktives Zutun. Allein das Eingeschaltet sein reicht hierfür leider aus.
Warum?

Ich meine, weshalb dieser Technikwandel?
Das ist doch ein Rueckschritt?
Das kann es ja wohl nicht sein, dass ich mein Geraet schrotten muss, weil ich nen Klick nicht wieder rueckgaengig machen kann?


K
Deeskalation, ohne danach die Probleme anpacken zu wollen,
das ist wie Ablenkung, oder Hinhalte-Taktik/Aussitzen wollen:
als Gespraechsverweigerung die getarnteste Form von Eskalation.

Stefan_T
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 476
Registriert: Mittwoch 19. Februar 2014, 11:33
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB

Re: Datenrettung

Beitrag von Stefan_T » Freitag 22. Februar 2019, 20:43

Kief hat geschrieben:
Freitag 22. Februar 2019, 20:25
Stefan_T hat geschrieben:
Freitag 22. Februar 2019, 20:13
Kief hat geschrieben:
Freitag 22. Februar 2019, 19:40
Aber dann war das offenbar voellig nutzlos, wenn der Speicher im Hintergrund noch bewerkelt wird ... ?
Leider ja. :?
[ ... ]
Genau JETZT wäre der Zeitpunkt, den Akku zu entfernen (oder Smartphone aus, falls Akku eingebaut) und NICHT WIEDER anschalten, bis das Gerät bei der Datenrettungsfirma auf dem Tisch liegt. Dann stehen die Chancen auf Rettung relativ gut, auch wenn die Kosten recht hoch sind und u.U. sogar dein Smartphone dabei zerstört werden muss. Aber den Video hättest du so vielleicht noch wiederbekommen können.

Wenn nach dem Löschen des Videos jedoch das Handy weiterhin an ist, dann arbeitet in Hintergrund ein Programm, dass den nur als "gelöscht" markierten Speicherbereich auch tatsächlich löscht und wieder für andere Daten zur Verfügung stellt.

Bei älteren Festplatten am PC musste man in der Tat nur aufpassen, dass man nicht aktiv "was überschreibt". Bei den moderneren internen Smartphonespeicher "überschreibt" das Handy ohne dein aktives Zutun. Allein das Eingeschaltet sein reicht hierfür leider aus.
Warum?

Ich meine, weshalb dieser Technikwandel?
Das ist doch ein Rueckschritt?
Das kann es ja wohl nicht sein, dass ich mein Geraet schrotten muss, weil ich nen Klick nicht wieder rueckgaengig machen kann?


K
Die alten Festplatten haben Speicherbereiche als "gelöscht" verzeichnet und wenn man was Neues abspeichern wollte, konnte die Festplatte diese markierten Bereiche einfach mit den neuen Daten überschreiben. Deshalb waren die "gelöschten" Daten solange wieder herstellbar, solange sie nicht mit etwas Neuem überschreiben worden sind.

Die neuen Speicher können nicht einfach als "gelöscht" markierte Bereiche überschreiben. Die müssen erst explizit gelöscht werden, bevor wieder neue Daten draufgeschrieben werden können. Und dieses Löschen der markierten Bereiche übernimmt automatisch ein Programm, wenn das Smartphone an ist. Damit ist sichergestellt, dass immer möglichst viel freier Speicher für neue Daten vorhanden ist.

In deinem Fall ist es eine Katastrophe. Verständlich. :?

Es gibt jedoch neben den technischen Neuerungen auch den Sicherheitsaspekt, dass gelöschte Daten auch tatsächlich gelöscht sind. Wenn jemand zum Beispiel dein Smartphone klaut oder findet, dann kommt auch der nicht mehr an deine gelöschten Daten. Bei Firmenhandys mitunter ziemlich positiv gesehen!

Antworten

Zurück zu „ABs helfen ABs“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste