Miteinander anstatt Gegeneinander

Themen rund um das Diskussionsklima im Absolute Beginner Treff

Moderatoren: orthonormal, Kathy, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza

Benutzeravatar
Lilia
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2469
Registriert: Montag 29. Juli 2013, 15:00
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Berlin

Re: Miteinander anstatt Gegeneinander

Beitragvon Lilia » Samstag 26. April 2014, 09:33

Ojemineh, merkt ihr denn nicht, dass das langsam ins Gegeneinander statt Miteinander abrutscht?

Was mir besonders auffällt, ist, dass einzelne Worte auf die Goldwaage gelegt werden!


Ein Beispiel:

Der Satz: Man braucht absolut kein PU um eine Beziehung einzugehen

Da wird das Wörtchen "man" kritisiert. Okay, kann "man" so sehen!

Aber wenn stattdessen geschrieben worden wäre: "Ich brauche absolut kein PU um eine Beziehung einzugehen!", dann hätten wohl andere dem Verfasser Arroganz unterstellen können.

Tilion

Re: Miteinander anstatt Gegeneinander

Beitragvon Tilion » Samstag 26. April 2014, 09:48

Ich werde dazu nichts mehr schreiben, weil meine Aussage eh so interpretiert wird, wie jeder es für richtig hält und mir dann Intentionen untergeschoben werden, wo keine sind. Ich kann von Appellen und Andeutungen nichts erkennen. Ich hatte auch gedacht, es ist eindeutig zu erkennen, dass ich mich auf die beiden Beiträge davor beziehe und ich habe auch nicht gedroht, sondern Konsequenzen aufgezeigt, für den Fall dass man mit einen solchen User-Ethos nicht einverstanden ist.

Mit dem "PS:" habe ich anzeigen wollen, dass die Nachfolgende Bemerkung nichts mehr mit dem oben genannten Sätzen zu tun hat und der Zwinkersmiley noch dazu sagt, dass man diesen Satz nicht allzu ernst nehmen sollten.

Was dann in diese vier Sätze interpretiert werden kann und Zusammenhänge gesehen werden, wo ich keine beabsichtigt habe, sieht man ja.

Und ich bitte euch einfach darum, diesen Post jetzt nicht auch noch zu inteprieren sondern ihn einfach mal so stehen zu lassen und sich ggf. im Stillen zu ärgern. Ich habe gesagt, dass es vielleicht ungeschickt formuliert war, so gut funktioniert mein Gehirn 20 Minuten nach dem wach werden nun mal nicht.

Benutzeravatar
BartS
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4737
Registriert: Dienstag 10. Juni 2008, 20:17
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Stuttgarter Raum

Re: Miteinander anstatt Gegeneinander

Beitragvon BartS » Samstag 26. April 2014, 09:57

Lilia hat geschrieben:Was mir besonders auffällt, ist, dass einzelne Worte auf die Goldwaage gelegt werden!


Das ist mir auch aufgefallen. Man(!) darf nicht vergessen, wir kommunizieren hier nicht mündlich, sondern schriftlich. Da ist es wesentlich aufwendiger, jede Unklarheit durch Nachfragen zu beseitigen. Da hilft es schon, etwas fehlertoleranter beim Lesen der Ausformulierungen zu sein. Ich persönlich schaffe das aber auch nicht immer. :sadman:
Steve: "We are men. We are different. We have only one word for soap. We do not own candles. We have never seen anything of any value in a craft shop. We do not own magazines full of photographs of celebrities with their clothes on."
(from Coupling)

FoxMulder
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 565
Registriert: Dienstag 3. April 2012, 21:30
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Miteinander anstatt Gegeneinander

Beitragvon FoxMulder » Samstag 26. April 2014, 09:58

Tirak hat geschrieben:*edit*
@Foxmulder: Vergiss es, deine Reaktion spricht Bände. *auf Distanz geht* Ich bezog mich auf dein Herausfinden und hatte es als Überzeugungsintention missinterpretiert, aber das is nu egal. Ich hab keine Lust, mich von dir anblaffen zu lassen.



Ich bin total baff.
Wo blaffe ich dich an?

@Lilia
ich will hier bestimmt keinen Unfrieden stiften. Dass ich so negative Gefühle hervorrufe wolle ich nicht. Ich werde kein Wort mehr definieren. Und da ich leider sehr missverstanden werde und niemanden ärgern oder verletzen will, halte ich mich von nun an weitestgehend aus dem Forum heraus.
Zuletzt geändert von FoxMulder am Samstag 26. April 2014, 10:06, insgesamt 1-mal geändert.

Online
Kief
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4865
Registriert: Sonntag 1. Dezember 2013, 13:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Miteinander anstatt Gegeneinander

Beitragvon Kief » Samstag 26. April 2014, 10:02

Lilia hat geschrieben:Aber wenn stattdessen geschrieben worden wäre: "Ich brauche absolut kein PU um eine Beziehung einzugehen!", dann hätten wohl andere dem Verfasser Arroganz unterstellen können.
Ja, das kann passieren.
Es gibt immer Menschen, die in Aussagen etwas Negatives hineininterpretieren.
Muss man deshalb Konzepte ignorieren, die bei den meisten Menschen besser ankommen?

Und damit meine ich nicht "ich"-Formulierungen, sondern das Konzept der ich-Botschaft ... die aus mehr Konzept besteht, als nur "man" durch "ich" zu ersetzen. Es ist ein Terminus, hinter dem mehr steckt.
"Ich find Dich scheisse!" entspricht nicht wirklich dem Konzept der ich-Botschaft, auch wenn es aus der ich-Perspektive formuliert ist.


CU, Kief

Benutzeravatar
Lilia
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2469
Registriert: Montag 29. Juli 2013, 15:00
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Berlin

Re: Miteinander anstatt Gegeneinander

Beitragvon Lilia » Samstag 26. April 2014, 10:35

Hey, es geht nicht daraum, dass sich jetzt jeder zurückzieht, das wäre etwas kontraproduktiv.

Es geht darum, eine Möglichkeit zu finden miteinander zu reden.

@kief: ja, es stimmt, "Ich"-Botschaften werden in jeder Psychologie-light-Ausbildung angepriesen und sie haben auch ihren Sinn. Aber nicht jeder ist mit der Verwendung der Ich-Botschaschaften vertraut. Wenn man das berücksichtigt, kann man vielleicht auch mal nachhaken?
Aber das ist nur so eine Idee.

Ich sehe das Forum auch als eine Art Trainingsplatz, auf der ich lerne, mit anderen auch über heikle Themen zu reden. Ich darf Fehler machen, der andere auch. Aber das ist eben meine Vorstellung vom Miteinander!

Tirak

Re: Miteinander anstatt Gegeneinander

Beitragvon Tirak » Samstag 26. April 2014, 21:39

FoxMulder hat geschrieben:
Tirak hat geschrieben:*edit*
@Foxmulder: Vergiss es, deine Reaktion spricht Bände. *auf Distanz geht* Ich bezog mich auf dein Herausfinden und hatte es als Überzeugungsintention missinterpretiert, aber das is nu egal. Ich hab keine Lust, mich von dir anblaffen zu lassen.



Ich bin total baff.
Wo blaffe ich dich an?



Um etwas Licht von mir reinzubringen, das Emote :wuetend: und die Hervorhebung in deiner Antwort hat bei spontan etwas getriggert. Dies wiederum hat in mir Verärgerung hervorgerufen und diesem Impuls bin ich gefolgt, ohne dies zu prüfen und meiner Verärgerung die Luft rauszunehmen. Ich hab zwar mehrmals meinen Kommentar umgeschrieben, aber nunja, berechtigter ist der nicht geworden.

Ich roll es nochmal weiter zurück, denn der eigentliche Fehler lag ja bei mir. Ich hab nicht richtig gelesen und auch nur mein eigenes Verständnis der Worte benutzt, ohne dein Verständnis zu berücksichtigen. Resultat war, dass mein Kommentar im Endeffekt für die Mülltonne ist, weil ich völlig vorbeigeschrieben habe.
Dein Kommentar dazu war folgerichtig, weil es als Hinweis galt. Der zweite Fehler lag halt bei meinem ungeprüften Impuls, dem ich nachgegeben habe.

Der Auslöser lag im übrigen nicht bei dir, sondern bei mir und du hast auch nicht negative Emotionen hervorgerufen, sondern meine verärgerte Folgeantwort basiert auch auf meiner eigenen Emotion, welche nur innerlich ausgelöst werden kann. Jemand anders hätte sicher völlig anders reagiert, statt unklugerweise blind der eigenen Emotion zu folgen.

Weniger Empfindlichkeit und mehr Leseverständnis meinerseits hätte es nicht so abdriften lassen. Also mach dir wegen mir kein Kopf.

FoxMulder
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 565
Registriert: Dienstag 3. April 2012, 21:30
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Miteinander anstatt Gegeneinander

Beitragvon FoxMulder » Sonntag 27. April 2014, 13:01

Tirak hat geschrieben:
FoxMulder hat geschrieben:
Tirak hat geschrieben:*edit*
@Foxmulder: Vergiss es, deine Reaktion spricht Bände. *auf Distanz geht* Ich bezog mich auf dein Herausfinden und hatte es als Überzeugungsintention missinterpretiert, aber das is nu egal. Ich hab keine Lust, mich von dir anblaffen zu lassen.



Ich bin total baff.
Wo blaffe ich dich an?



Um etwas Licht von mir reinzubringen, das Emote :wuetend: und die Hervorhebung in deiner Antwort hat bei spontan etwas getriggert. Dies wiederum hat in mir Verärgerung hervorgerufen und diesem Impuls bin ich gefolgt, ohne dies zu prüfen und meiner Verärgerung die Luft rauszunehmen. Ich hab zwar mehrmals meinen Kommentar umgeschrieben, aber nunja, berechtigter ist der nicht geworden.

Ich roll es nochmal weiter zurück, denn der eigentliche Fehler lag ja bei mir. Ich hab nicht richtig gelesen und auch nur mein eigenes Verständnis der Worte benutzt, ohne dein Verständnis zu berücksichtigen. Resultat war, dass mein Kommentar im Endeffekt für die Mülltonne ist, weil ich völlig vorbeigeschrieben habe.
Dein Kommentar dazu war folgerichtig, weil es als Hinweis galt. Der zweite Fehler lag halt bei meinem ungeprüften Impuls, dem ich nachgegeben habe.

Der Auslöser lag im übrigen nicht bei dir, sondern bei mir und du hast auch nicht negative Emotionen hervorgerufen, sondern meine verärgerte Folgeantwort basiert auch auf meiner eigenen Emotion, welche nur innerlich ausgelöst werden kann. Jemand anders hätte sicher völlig anders reagiert, statt unklugerweise blind der eigenen Emotion zu folgen.

Weniger Empfindlichkeit und mehr Leseverständnis meinerseits hätte es nicht so abdriften lassen. Also mach dir wegen mir kein Kopf.



Jetzt bin ich wieder baff.
Also vollkommen positiv überrascht.
Jetzt kann ich deine ursprüngliche Reaktion nachvollziehen.
Herzlichen Dank für deine offene und reflektiert-selbstkritische Antwort. Das ist ein sehr seltenes Geschenk verdient einen großen Pluspunkt bei mir. Dein Beitrag hat sicherlich auch sehr positiven Einfluss aufs Forum.

:gewinner:


Zurück zu „Diskussionsklima“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste