Offener Brief an das Forum

Themen rund um das Diskussionsklima im Absolute Beginner Treff

Moderatoren: Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal, Kathy, Wolleesel, Peter

Hmm...
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 229
Registriert: Dienstag 4. November 2008, 22:35
Geschlecht: männlich
Wohnort: der hohe Norden

Beitrag von Hmm... » Freitag 20. März 2009, 21:43

Wenn wir den Begriff nun aber völlig freigeben, dann könnte sich auch jemand, der seit 50 Jahren verheiratet ist, oder jemand, der bereits 50 Frauen hatte, als AB bezeichnen, irgend wo sollten wir da schon eine zumindest mehrheitstaugliche Definition finden, eine wirklich allgemein verbindliche wird es wohl in der Tat nicht geben.

Zum aus der Mücke einen Elefanten machen: Es ging ursprünglich nur darum, ob in diesem einen Thread, der den Titel trägt: "gibt es hier noch leute ohne jegliche erfahrung", sich eben nur solche Leute melden sollten.

Ich selbst bin auch recht verwirrt, dass sich hieraus eben die Grundsatzdiskussion, die wir hier jetzt sehen, entwickelt hat.

Wenn ich hier jetzt einen Thread eröffnen würde, in dem ich die Brillenträger darum bitte, sich zu melden, hätten wir dann auch eine Diskussion darüber, dass ich die Normalsichtigen ausgrenzen wollen würde, und die Kontaktlinsenträger als Verräter der wahren Lehre der Sehhilfen bezeichne?

Hmm...
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 229
Registriert: Dienstag 4. November 2008, 22:35
Geschlecht: männlich
Wohnort: der hohe Norden

Beitrag von Hmm... » Freitag 20. März 2009, 21:45

Ergänzung: Das Sehhilfenbeispiel ist Zufall, als ich anfing zu schreiben stand der Beitrag von Möwe 75 noch nicht da. :wink:

Möwe75
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1324
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 14:45
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Raum Stuttgart

Beitrag von Möwe75 » Freitag 20. März 2009, 21:48

Off topic
Hmm... hat geschrieben:Wenn ich hier jetzt einen Thread eröffnen würde, in dem ich die Brillenträger darum bitte, sich zu melden, hätten wir dann auch eine Diskussion darüber, dass ich die Normalsichtigen ausgrenzen wollen würde, und die Kontaktlinsenträger als Verräter der wahren Lehre der Sehhilfen bezeichne?
Ob Du direkt weiß ich nicht, aber in den letzten Wochen scheint es einige so Verquere Diskussionen gegeben zu haben.

Zudem kenne ich jetzt Deinen Theard nicht, auf den Du hinweist. Stimme Dir aber zu, dass es manchmal zu off topic wird, wenn sich jeder einklingt. Sprich das eigentliche Thema und die Frage wird verwässert und ist nicht mehr nachvollziehbar. ( So wie hier gerade, wir kommen von dem Anfang ab. :oops: )
Wenn es nur eine einzige Wahrheit gäbe, könnte man nicht hundert Bilder über dasselbe Thema malen. P. Picasso

Möwe75
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1324
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2007, 14:45
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Raum Stuttgart

Beitrag von Möwe75 » Freitag 20. März 2009, 21:49

Hmm... hat geschrieben:Ergänzung: Das Sehhilfenbeispiel ist Zufall, als ich anfing zu schreiben stand der Beitrag von Möwe 75 noch nicht da. :wink:
:mrgreen: weiße Fahne akzeptiert
Wenn es nur eine einzige Wahrheit gäbe, könnte man nicht hundert Bilder über dasselbe Thema malen. P. Picasso

Benutzeravatar
Epona
Ist frisch dabei
Beiträge: 31
Registriert: Mittwoch 13. August 2008, 17:45
Ich bin ...: verdammt bissig.

Beitrag von Epona » Samstag 21. März 2009, 08:17

Hmm... hat geschrieben:Wenn wir den Begriff nun aber völlig freigeben, dann könnte sich auch jemand, der seit 50 Jahren verheiratet ist, oder jemand, der bereits 50 Frauen hatte, als AB bezeichnen, irgend wo sollten wir da schon eine zumindest mehrheitstaugliche Definition finden, eine wirklich allgemein verbindliche wird es wohl in der Tat nicht geben.
Da werden dir Alteingesessene aber erklären: Einmal AB immer AB.

Es geht eben nicht (nur) um den Erfahrungsstand. Wer sich als AB fühlt ist auch ein AB.

Beispiel: Jemand hatte eine Beziehung (ob nun kurz oder lang), aber derjenige fühlt sich immer noch als AB, WEIL die Beziehung durch gut Glück entstand. Derjenige weiss nicht, wie es dazu kam, hat beim nächsten Mal aber nicht so viel Glück und fällt wieder in die Problematik vor der Beziehung.

Mag sein, dass du in deiner Definition dann von einem Ex-AB sprichst, aber derjenige fühlt sich eben nicht so.

HenryLee

Beitrag von HenryLee » Samstag 21. März 2009, 08:34

@Epona
Also diese Definition ist mir ehrlich gesagt zu lasch. Damit kann sich wirklich jeder auf irgendeine Art und Weise zugehörig fühlen.
Jemand der mit 16 seinen ersten Partner kennengelernt hat und mit diesem 10 Jahre zusammen war hat sicherlich auch Schwierigkeiten jemand Neues zu finden, aber er ist mit Sicherheit kein Absoluter Beginner.

Hmm...
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 229
Registriert: Dienstag 4. November 2008, 22:35
Geschlecht: männlich
Wohnort: der hohe Norden

Beitrag von Hmm... » Samstag 21. März 2009, 10:44

@ Eponia:

Ganz recht, ich würde von einem Ex-AB sprechen. Damit ziehe ich nicht die Vergangenheit als AB in Zweifel, da ein Ex-AB immer noch etwas anderes ist ein Normalo, also ein Nie-AB-gewesener.

Benutzeravatar
Koala
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 290
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 15:08
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Frei statt Bayern

Beitrag von Koala » Samstag 21. März 2009, 11:59

Hmm, ich stimme dir zu, daß man eine ungefähre Definition braucht, wer AB ist und wer nicht, und eigentlich gibts die ja auch.

Das Problem in besagten Thread aber war, daß der dahin ausgeartet ist, den Erfahrungsstand und damit das ABtum auf die 100. Nachkommastelle genau festlegen zu wollen. Und als Berechnungsfaktor wurde die Anzahl der Dates genommen, die jemand hat.
Aber der Erfahrungsgrad ist nunmal eine Summe vieler verschiedener Faktoren, und zur Beziehungsanbahnung gehört sehr viel mehr als ein erfolgreiches Date. Das kann ich als einer sagen, der zumindest eben damit etwas Erfahrung hat und daher weiß, daß die Sache nicht unbedingt so einfach ist.

Außerdem sind dort Sätze gefallen wie "wer schon mal geküsst hat, ist kein wirklicher AB mehr und demzufolge schon Mega-Erfahren". Und das war nunmal nicht in Ordnung.
Jeder weiß ungefähr selber, wie viel oder wenig erfahren er ist, und es bringt nichts unantastbare Grenzlinien ziehen zu wollen, die festlegen welcher AB-Grad jemand ist.
Ceterum censeo ABtum esse delendam!

Bluesmaster

Beitrag von Bluesmaster » Samstag 21. März 2009, 13:19

Ihr diskutiert hier, wer sich AB nennen darf und wer nicht, wer AB ist und wer nicht? Meine Güte.

Meine Definition für mich ist: Ich bin ich und ich bin ganz normal.

Hmm...
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 229
Registriert: Dienstag 4. November 2008, 22:35
Geschlecht: männlich
Wohnort: der hohe Norden

Beitrag von Hmm... » Samstag 21. März 2009, 14:34

Koala hat geschrieben:"wer schon mal geküsst hat, ist kein wirklicher AB mehr und demzufolge schon Mega-Erfahren".
Magst du mir diese Textstelle aus dem Thead bitte mit Zitat belegen?

Genau das ist nämlich meiner Meinung nach das Problem. Es wurde dort geschrieben, beispielsweise von mir, dass Personen mit ersten Date-Erfahrungen eben Erfahrungen haben. Erste, kleine Erfahrungen, nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Du unterstellst jetzt aber, dass jemand geschrieben hätte, dass diese Personen Mega-Erfahren sind, was ich bezweifle. Sollte ich mich irren lasse ich mich gerne durch die entsprechende Textstelle vom Gegenteil überzeugen.

Tolpan

Beitrag von Tolpan » Samstag 21. März 2009, 14:36

Ist diese Diskussion nicht absolut lächerlich?
Sollte man nicht froh sein, das es jemand gibt der die gleichen Erfahrungen gemacht hat, wie man selbst, bereit ist seinen Weg aus dem Problem mitzuteilen? Oder ist es euch lieber das jeder der auch nur den kleinsten Schritt nach vorne macht, seine Erfahrungen in eine Akte einträgt und mit der Aufschrift Top-Secret in einem Aktenschrank ablegt.

Natürlich ist es nicht immer schön zu hören, du must das und das ändern um erfolgreich zu sein. Und es trifft auch sicherlich nicht immer zu. Aber um himmelswillen es wird ja keiner gezwungen Ratschläge anzunehmen.
Ich kann mir kaum vorstellen das jemand hier absichtlich miese Tipps gibt.

Ich persönlich wäre froh gewesen, wenn mir jemand vor 10 Jahren gesagt hätte: "Geh raus unter Leute. Ändere dein Styling. Die Prinzessin die auf dich wartet wird dich nicht Zuhause finden. Und in Sack und Asche wird Sie dich nicht erkennen."

Stellt euch mal eine Schule ohne Lehrer vor. Mann würde sicherlich unheimlich viel lernen. Nun gut sagt Ihr es gibt ja immer noch Bücher. Die Schüler können sich ja selbst was beibringen. Ha Moment irgend jemand wird bemerken das diese Bücher ja von Leuten geschrieben wurden die schon was gelernt haben. Das geht ja mal gar nicht. Weg mit Ihnen. Wäre sicherlich eine sehr angenehme Schule. Naja zumindest hätte keiner mehr das Gefühl etwas weniger zu wissen als der andere.

Ich persönlich habe jetzt meine erste Beziehung hinter mir. Hat nicht lange gehalten, aber es war eine Beziehung. Aber habe ich deswegen vergessen wie es mir vor der Beziehung ging? Ich weis jetzt das es auch anders geht aber irgendwo da tief drin im mir steckt immer noch der AB und will raus. Und ich sag euch nach der Trennung hat er echt heftig am Käfig gerüttelt. Aber ich kann jetzt zumindest auf etwas Erfahrung zurückgreifen auch Erfahrung die ich durch das Forum hier gewonnen habe.

So das wars, habe fertig.

Benutzeravatar
Koala
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 290
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 15:08
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Frei statt Bayern

Beitrag von Koala » Samstag 21. März 2009, 15:21

@Hmm

3. Seite, 13. Beitrag von Burt "Aus meiner Sicht sind Menschen wie z.B. Mr. T. die schon Sex hatten, geknutscht hatten, eine vielversprechenden Ansatz zur Beziehung hatten, schon keine AB's mehr"


Das mit den "Mega-Erfahrungen" ist eine Zusammenfassung des Tons, der sich zum Schluß dort enwickelt hatte, und in dem aufgedröseld wurde, was denn jetzt wirklich keine Erfahung ist.Ich gebe zu, ich habe damit übertrieben.
Ich möchte mich nicht mit Dir streiten, ich frage mich halt einfach nur was es Dir bringt, den absolut möglichen Nullpunkt an Erfahrung zu suchen.
Ceterum censeo ABtum esse delendam!

Hmm...
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 229
Registriert: Dienstag 4. November 2008, 22:35
Geschlecht: männlich
Wohnort: der hohe Norden

Beitrag von Hmm... » Samstag 21. März 2009, 15:44

Und hier dann das vollständige Zitat, Quellenangabe wie von Koala genannt, Hervorhebungen von mir:
Burt hat geschrieben:
Ich schaue hier schon zu Leuten hinauf, die schon mehrmals Dates hatten, selbst wenn nie mehr daraus entstanden ist. Aus meiner Sicht sind Menschen wie z.B. Mr. T. die schon Sex hatten, geknutscht hatten, eine vielversprechenden Ansatz zur Beziehung hatten, schon keine AB's mehr. Die sind auf der langen Leiter schon ein Schritt weiter, da würde ich auch gerne sein.
Dass hier Personen als nicht-mehr-ganz-ABs bezeichnet werden ist eindeutig ein Kompliment! Wie du ganz richtig erkannt hast war die Rede niemals von Mega-Erfahrungen! Woher, woher dann nur all die negative Stimmung?

Welchen Nachteil hast du davon, wenn ich hier nach dem absoluten Nullpunkt der Erfahrungslosigkeit suche? Ich verweise auf mein obiges Sehhilfenbeispiel. Es interessiert mich halt, und nicht mehr und nicht weniger, und ebenso scheint die Lage bei Locke21 gewesen zu sein, so dass sie diesen einen Thread zu dem Thema eröffnet hat, ohne dass hier die generelle Anwesenheitsbereichtigung der Personen mit Vorerfahrungen in diesem Forum in Frage gestellt wurde, und ohne dass behauptet wurde, dass Personen mit Efahrungen nicht in der richtigen Dosierung, bei der richtigen Fragestellung, sehr sinnvolle und bereichernde Tipps geben können.

Benutzeravatar
Koala
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 290
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 15:08
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Frei statt Bayern

Beitrag von Koala » Samstag 21. März 2009, 15:56

Woher die negative Stimmung kommt frage ich mich auch.

Wahrscheinlich daher, daß ABs

-zu Kommunikationsproblemen neigen und daher leicht etwas missverstehen bzw sich missverstädnlich audrücken

-sich ohne Not in Sachen verrennen, sie überinterpetieren und sich in sie reinsteigern

Jedenfalls geht es mir zuweillen so.
Ceterum censeo ABtum esse delendam!

Burt

Beitrag von Burt » Samstag 21. März 2009, 16:03

Koala hat geschrieben:Woher die negative Stimmung kommt frage ich mich auch.

Wahrscheinlich daher, daß ABs

-zu Kommunikationsproblemen neigen und daher leicht etwas missverstehen bzw sich missverstädnlich audrücken

-sich ohne Not in Sachen verrennen, sie überinterpetieren und sich in sie reinsteigern

Jedenfalls geht es mir zuweillen so.
So sehe ich das auch! Scheint aber ein besonderes Problem dieses Forums zu sein- oder bin ich da auch zu wenig erfahren?
:lol:

shad0w

Beitrag von shad0w » Samstag 21. März 2009, 16:25

jap, auch von mir Zustimmung - sowohl zu Serendipity, als auch allen anderen, die in dieselbe Kerbe schlagen.

immer wieder zu lesende Probleme sind doch, daß wir zu viel nachdenken, anstatt es einfach zu tun (was "es" auch immer meint). deshalb ist der Grundtenor bei Erfolgsmeldungen ja dann folgerichtig auch "alle negativen Gedanken waren Blödsinn, ich stand mir selbst im Weg, einfach loslassen, offener und lockerer werden, die Erfahrungen stellen sich dann von ganz alleine ein" (und wie man dann offener geworden ist, ist dann auch immer ein ganz persönlicher Weg).

und bei der ganzen Grübelei kann es eigentlich nicht verwundern, wenn manche (ich will hier niemanden direkt oder indirekt ansprechen !) auch über AB-Definitionen grübeln. ich werfe es niemanden vor, weil man sich ja immer nur das aus dem Forum zieht, was einem hilft. und solche Haarspaltereien bringen mir nix - und ich denke, die bringen niemandem was.

es mag dabei ja auch um die Frage gehen, ob Leute, die man nicht als AB zählen mag, hier überhaupt teilnehmen oder unangebracht über ihre Erfahrungen schwätzen dürfen/sollen. aber das Forum kann doch nur dadurch Hilfe bieten, indem man _gerade_ über seine Erfahrungen spricht, um damit andere zu inspirieren oder ihnen den Mut verleiht, es gleichzutun. warum soll sich also nicht auch der/die absolute Stecher/Stecherin hier melden dürfen, der/die zwar schon viele Frauen/Männer hatte, aber noch nie eine echte Beziehung und sich dadurch als AB fühlt? wie schon gesagt wurde: er/sie fühlt sich als AB, also ist er/sie es auch - wer maßt sich das Recht an, von außen zu sagen "nö, ich leide viel mehr als Du" ?

keine Frage: wenn man nicht in der Stimmung ist, solche Erfahrungen zu lesen, dann können solche Beiträge schon deprimieren. aber dann muß man sie ja auch nicht lesen oder annehmen. oder ?

Burt

Beitrag von Burt » Samstag 21. März 2009, 16:30

Damit fing es an:
Burt hat geschrieben:
Und das ist wirklich sehr, sehr schade, das die hier nicht posten- ist ja schließlich ein Forum für absolute Anfänger- und nicht eins für "ich habe ja soviel Erfahrung, ich verstehe Euch deshalb einfach nicht..."

:wink:
Auch wenn manche es vielleicht so unbedingt verstehen wollten- ich wollte damit nur sagen, das die Gruppe, die wirklich noch am allerersten Anfang steht, hier im richtigen Forum sind, hier ihren Platz haben, sich Ihren Kummer loszuwerden und von den anderen hier, mehr oder weniger erfahreren, Tips, Hilfe etc. erwarten können! Und sie deshalb auch nutzen sollten! Sie dürfen deshalb nicht zurückkuschen oder weiterhin still bleiben, nur weil sie eben wirklich noch nie eine Erfahrung gemacht haben.

Ich habe sehr wohl damit auch anklingen lassen, das ich hier Nicht-AB's, die sich nur aufspielen wollen bzw. ihr eigenes Selbstwertgefühl pushen wollen, nicht sehen möchte. Zum Glück sind es nur wenige, und es gibt auch positive Ausnahmen.
Hm, vielleicht sollte man dieses Posting "sticky" machen und in gewissen Diskussionen immer wieder mal die Teilnehmer darauf verweisen.

Ich glaube gerade die aller-unerfahrensten schneiden sich damit ins eigene Fleisch.
Ich hoffe sehr, das ich den letzten Satz nicht falsch verstehe- aber das impliziert mir persönlich genau das, was ich eben nicht möchte: das die aller-unerfahrensten und alle anderen nicht ihren Kummer loswerden dürfen aus falscher Rücksicht anderer gegenüber!

Ich finde es zudem sehr schade, das gerade die mit mehr Erfahrung gleichwohl welcher Art, Ihre bisherigen Schritte aus dem AB-Tum so negativ sehen! Das gilt gerade ganz besonders für Serendpity, die offentsichtlich nicht wahrnehmen will, das die 4 Dates die sie hatte, schon ein Schritt in die richtige Richtung war- nur am Ziel, das ist sie noch nicht, aber eben einen wichtigen Schritt weiter als 0%ler!

Siehe:
Serendpity hat geschrieben:Ich bin 41 Jahre. Bis zu meinem 40. Lebensjahr hatte ich es nicht geschafft, dass ein Mann mich über überhaupt ansah und in mir eine Frau wahrgenommen hat. Durch einen blöden Zufall oder vielleicht auch Dreistigkeit meinerseits, habe ich es geschafft mit 4 Männern Blind Dates zu haben. Jeweils nur ein Date, die Chance auf ein zweites Date habe ich nicht mehr bekommen.
Und du willst mir nun erzählen, dass ich schon mal in der „näheren Auswahl“ für eine Beziehungsanbahnung stand. Mit Verlaub, dass ist sehr weit hergeholt und mehr als lächerlich.
Liebe Serendpity: du hast durch Eigeninitiative 4 Dates gehabt! Das ist doch super! Das ist und kann kein Zufall sein. Warum siehst Du das so negativ? Kein Mann macht nur so aus Spaß ein Date- der hat sich was erhofft, genauso wie Du Dir was erhofft hast. Gut, Ihr beide wurdet enttäuscht, war wohl nicht das was Ihr gesucht habt- aber trotzdem: ich und sicherlich all die anderen 0%ler bewundern Dich dafür und drücken bei Dir beim nächsten mal noch fester die Daumen!

Es ist, wie Hmm.... als einziger hier richtig bemerkt hat ein Kompliment und ein Mutmacher und ich wiederhole es nochmals:

Ich schaue hier schon zu Leuten hinauf, die schon mehrmals Dates hatten, selbst wenn nie mehr daraus entstanden ist. Aus meiner Sicht sind Menschen wie z.B. Mr. T. die schon Sex hatten, geknutscht hatten, eine vielversprechenden Ansatz zur Beziehung hatten, schon keine AB's mehr. Die sind auf der langen Leiter schon ein Schritt weiter, da würde ich auch gerne sein.

[/quote]

Mr. T.
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1507
Registriert: Samstag 28. April 2007, 17:48
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Essen

Beitrag von Mr. T. » Samstag 21. März 2009, 19:03

[quote="Burt"]

Ich schaue hier schon zu Leuten hinauf, die schon mehrmals Dates hatten, selbst wenn nie mehr daraus entstanden ist. Aus meiner Sicht sind Menschen wie z.B. Mr. T. die schon Sex hatten, geknutscht hatten, eine vielversprechenden Ansatz zur Beziehung hatten, schon keine AB's mehr. Die sind auf der langen Leiter schon ein Schritt weiter, da würde ich auch gerne sein.

Na ja..als AB fühle ich mich aber immer noch.Nun gut,konnte da vorher Erfahrung sammeln.In diesem Punkt bin ich kein AB mehr.Aber zu einer Beziehung hat es bis jetzt nie gereicht.Deshalb kann ich nich auch weiter als jemand beschreiben der zwar schon Zärtlichkeiten bekam,aber nie eine Bez. hatte.Da bin ich immer noch ein Anfänger.Und deshalb fühle ich mich dennoch hier im Forum "zu Hause".Trotz meiner Erfahrungen ist mir der weitere Austausch sehr wichtig.Ich habe mich Weiterentweickelt.Und das ist gut so.
Mag sein das ich da einigen etwas Voraus bin.Deshalb möchte ich auch meine kleinen Erfahrungen gerne als Basis zum Austausch weitergeben.
Klar wünsche ich mir als nächstes Ziel eine Beziehung.Das ist aber noch ein weiter weg bis dahin.Die Richtung stimmt aber schon mal...
EX-AB
Bild

oben ist unten und schwarz ist weiss

Burt

Beitrag von Burt » Samstag 21. März 2009, 20:03

:daumen:

Ich habe Dich einfach mal als Beispiel genommen, weil Du eben schon lange dabei bist und Dich fast jeder hier kennt! Ich hoffe Du verübelst es mir nicht! War nicht gedacht, Dich jetzt hier blosszustellen oder dergleichen!

:-)

Tippse

Beitrag von Tippse » Samstag 21. März 2009, 20:08

Liebe Serendipity,

ich habe nicht den ganzen thread gelesen, möchte dir nur kurz etwas zu deinem Brief schreiben.

Ich bin über deinen Brief geschockt. Nein, nicht über dein Geschriebenes. Das finde ich sehr gut formuliert. Ich bin geschockt, dass du dir sowas, wie "du verstehst uns ABs nicht mehr, weil du dates hattest" sagen lassen musstest. Ich wusste gar nicht, dass das so gesehen wird, überhaupt so gesehen werden kann. Mein Gott, dann bin ich ja auch schon quasi nur noch halbdreiviertel-ABine oder was? Ich kann´s nicht fassen. Ich meine, selbst wenn ein Ü30-AB das unglaubliche Glück hat, endlich entABisiert worden zu sein, wird er in meinen Augen immer noch AB sein. Ich glaube nicht, dass sich das ABtum nach so langer Zeit einfach abstreifen lässt. Es hat einen über Jahre geprägt. Natürlich kann ich nur für mich sprechen, aber für mich gibt es so viele Hürden, Ängste, Zweifel ... die sind durch die Treffen mit ABs und Normalos nicht verschwunden. Ich denke mir, dass selbst dann, wenn ich es tatsächlich schaffen würde, eine Partnerschaft einzugehen, ich immer noch AB wäre. Es wäre nicht auf einmal alles vergessen und kinderleicht. Ich wäre ja immer noch die Tippse, die mit Selbstzweifeln, so gut wie keinem Selbstwertgefühl und alle den anderen Problemen kämpfen würde. Ich denke, es ist ein langer Prozess, aus dem ABtum rauszukommen.

... mit ein paar Dates erledigt sich das nicht ...

Ich hoffe nicht, dass ich jetzt hier irgendjemandem auf die Füße getreten bin oder dass wegen meinem Kommentar der thread geschlossen wird.

Serendipity, ich hoffe auf jeden Fall, dass du dich hier im Forum wieder wohl und an der richtigen Adresse fühlst.

Liebe Grüße

Tippse

Antworten

Zurück zu „Diskussionsklima“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste