Liebe

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Benutzeravatar
Swenja
Eins mit dem Forum
Beiträge: 10677
Registriert: Dienstag 5. Februar 2013, 00:40
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.

Re: Liebe

Beitrag von Swenja » Samstag 26. Mai 2018, 10:59

@ Knopfloch - das verstehst du falsch. es soll doch eine warnung sein, glaube ich.
nobodywants will doch nur aufklären. er ist es ja schon und er schützt sich auch - er ist ja schließlich AB und wird es so auch bleiben. :verwirrt:
also, laß den kopf nicht hängen - er hat es nur gut gemeint... :kopfstand:
Die Zukunft hat viele Namen. Für die Schwachen ist sie das Unerreichbare. Für die Furchtsamen ist sie das Unbekannte. Für die Tapferen ist sie die Chance.
Victor Hugo

Benutzeravatar
Ninja Turtle
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4357
Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 18:15
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Frankfurt am Main / Berlin

Re: Liebe

Beitrag von Ninja Turtle » Samstag 26. Mai 2018, 11:03

Knopfloch hat geschrieben:
Samstag 26. Mai 2018, 10:34
nobodywants hat geschrieben:
Samstag 26. Mai 2018, 09:19
Liebe ist ein Fluch der dich zerstört. Liebe ist eine Maske die wunderschön aussieht doch hinter der Maske ist das hässlich, verfallene Pestgesicht des Hasses, der Lüge und der Ablehnung.
Wie kann ein Mensch nur so voller Hass sein, und diesen Hass an seine Mitmenschen, und in diesem Fall an ALLE Frauen weitergeben. Da vergeht einem wirklich die Lust zu diskutieren :sadwoman: immer nur negativ und immer nur drauf. Meinst du, du hast als einziger Mensch Ablehnung erfahren? Meinst du alle Menschen sind gleich, nur weil du an die falschen geraten bist? Du hast mir gerade meinen Tag versaut. Danke dafür!
Kann man etwas tun, um dich wieder aufzumuntern? :kopfstand:
:kopfhoerer: :tanzen2: :umarmung2:

Die SHG-Frankfurt trifft sich jeden 1. und 3. Freitag im Monat. (Dann besaufen wir uns und feiern wilde Sexorgien. Man kann aber auch nur zugucken.) :mrgreen:

nobodywants
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 234
Registriert: Donnerstag 3. November 2016, 19:50
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Liebe

Beitrag von nobodywants » Samstag 26. Mai 2018, 11:33

Knopfloch hat geschrieben:
Samstag 26. Mai 2018, 10:34
nobodywants hat geschrieben:
Samstag 26. Mai 2018, 09:19
Liebe ist ein Fluch der dich zerstört. Liebe ist eine Maske die wunderschön aussieht doch hinter der Maske ist das hässlich, verfallene Pestgesicht des Hasses, der Lüge und der Ablehnung.
Wie kann ein Mensch nur so voller Hass sein, und diesen Hass an seine Mitmenschen, und in diesem Fall an ALLE Frauen weitergeben. Da vergeht einem wirklich die Lust zu diskutieren :sadwoman: immer nur negativ und immer nur drauf. Meinst du, du hast als einziger Mensch Ablehnung erfahren? Meinst du alle Menschen sind gleich, nur weil du an die falschen geraten bist? Du hast mir gerade meinen Tag versaut. Danke dafür!

Also wenn meine Meinung, meine Beschreibung, meine Empfindung über "Liebe" dir den Tag versaut hat dann solltest du dich eher fragen ob du eine ehrliche Wahrnehmung und Vorstellung von "Liebe" hast anstatt dich bei mir darüber zu beschweren das ich meine Gedanken zum Ausdruck bringe.

nobodywants
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 234
Registriert: Donnerstag 3. November 2016, 19:50
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Liebe

Beitrag von nobodywants » Samstag 26. Mai 2018, 12:19

Swenja hat geschrieben:
Samstag 26. Mai 2018, 10:59
@ Knopfloch - das verstehst du falsch. es soll doch eine warnung sein, glaube ich.
nobodywants will doch nur aufklären. er ist es ja schon und er schützt sich auch - er ist ja schließlich AB und wird es so auch bleiben. :verwirrt:
also, laß den kopf nicht hängen - er hat es nur gut gemeint... :kopfstand:

Jap ganz genau wer alles hat kann bequemer über "Obdachlose" lästern.

Benutzeravatar
Swenja
Eins mit dem Forum
Beiträge: 10677
Registriert: Dienstag 5. Februar 2013, 00:40
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.

Re: Liebe

Beitrag von Swenja » Samstag 26. Mai 2018, 15:39

nobodywants hat geschrieben:
Samstag 26. Mai 2018, 12:19
Swenja hat geschrieben:
Samstag 26. Mai 2018, 10:59
@ Knopfloch - das verstehst du falsch. es soll doch eine warnung sein, glaube ich.
nobodywants will doch nur aufklären. er ist es ja schon und er schützt sich auch - er ist ja schließlich AB und wird es so auch bleiben. :verwirrt:
also, laß den kopf nicht hängen - er hat es nur gut gemeint... :kopfstand:

Jap ganz genau wer alles hat kann bequemer über "Obdachlose" lästern.
ach Schätzchen, da hast du was falsch verstanden - das war kein lästern. das war, wenn auch mit augenzwinkern, ein trostpflaster für Knopfloch.
Du stellst deine meinung als allgemeingültig hin (ruderst erst später zurück) tritts alle die, die sich ehrlich bemühen positiv mit ihrem leben umzugehen, sinnbildlich vor´s schienbein.
ich finde, hinter deinem post versteckt sich - zitat- " das hässlich, verfallene Pestgesicht des Hasses, der Lüge und der Ablehnung..." .
aber vielleicht geht es dir besser, wenn du andere runterziehen kannst...
Die Zukunft hat viele Namen. Für die Schwachen ist sie das Unerreichbare. Für die Furchtsamen ist sie das Unbekannte. Für die Tapferen ist sie die Chance.
Victor Hugo

Benutzeravatar
Steppenwolf91
Ist frisch dabei
Beiträge: 28
Registriert: Sonntag 20. Mai 2018, 12:03
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Liebe

Beitrag von Steppenwolf91 » Samstag 26. Mai 2018, 17:08

Knopfloch hat geschrieben:
Donnerstag 17. Mai 2018, 14:28
Was ist Liebe?
Wie fühlt sie sich an?
Macht sie einen blind?
Bereichert sie das Leben?
Auf der einen Seite kann Liebe Wundervoll und Erfüllend sein, aber auf der anderen Seite kann sie einen Menschen ebenso total zugrunde richten, wenn man dem anderen z. B. bis zur Selbstaufgabe hin verfällt oder es zulässt schlecht behandelt und/oder ausgenutzt zu werden. Es sind immer zwei Menschen daran beteiligt, wenn eine Beziehung aus dem Ruder läuft. Und dass es vielen Menschen dann so schwer fällt, loszulassen, zeigt meiner Ansicht nach auch, das Liebe ein genauso großes Suchtpotenzial mit sich bringt/bringen kann, wie andere Rauschmittel auch. Rein nüchtern von der neurobilogischen Seite aus betrachtet, ist der Dopaminspiegel im Gehirn eines Verliebten genauso hoch ist wie während eines Drogenrausches.
Some of us are born to walk this path alone

Benutzeravatar
Gilbert
Meisterschreiberling
Beiträge: 6038
Registriert: Donnerstag 18. Juni 2009, 11:21
Kontaktdaten:

Re: Liebe

Beitrag von Gilbert » Samstag 26. Mai 2018, 19:15

Glockenspiel hat geschrieben:
Mittwoch 23. Mai 2018, 14:35
Batman hat geschrieben:
Mittwoch 23. Mai 2018, 14:24
Ganz genau :daumen:

Die drei Wörter
ich liebe dich
werden häufig als Floskel benutzt.

Also mir persönlich fällt es schon sehr sehr schwer diese 3 Worte zu sagen und würde es auch nur in wirklich passenden Momenten aussprechen.
Ich konnte es noch nie sagen. Jedenfalls nicht auf deutsch. Da haben die peinlich- triefenden Hollywood-Schmonzetten ganze Arbeit geleistet. Auf der Muttersprache meiner Frau klingt es zudem viel schöner.... :shylove:
Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.
Hermann Hesse

Benutzeravatar
Batman
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2365
Registriert: Freitag 6. Oktober 2017, 20:49
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Liebe

Beitrag von Batman » Samstag 26. Mai 2018, 21:14

Gilbert hat geschrieben:
Samstag 26. Mai 2018, 19:15
Auf der Muttersprache meiner Frau klingt es zudem viel schöner.... :shylove:
Ich hoffe doch , es bingt mit ti und endet mit amo :mrgreen:
Wer im Gedächtnis seiner Lieben lebt, der ist nicht tot, der ist nur fern, tot ist nur, wer vergessen wird/Das Glück deines Lebens hängt von der Beschaffenheit deiner Gedanken ab/Die Umstände kannst du dir nicht immer aussuchen. Wie du mit ihnen umgehst, schon/Remember the name :boxing:

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Meisterschreiberling
Beiträge: 6129
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Liebe

Beitrag von LonesomeCoder » Samstag 26. Mai 2018, 21:41

Swenja hat geschrieben:
Samstag 26. Mai 2018, 10:59
@ Knopfloch - das verstehst du falsch. es soll doch eine warnung sein, glaube ich.
nobodywants will doch nur aufklären. er ist es ja schon und er schützt sich auch - er ist ja schließlich AB und wird es so auch bleiben. :verwirrt:
also, laß den kopf nicht hängen - er hat es nur gut gemeint... :kopfstand:
Ich sehe es auch als eine Warnung vor der rosaroten Brille an - wegen der Dinge übersehen werden, die später zu Problemen und Ärger führen können.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

nobodywants
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 234
Registriert: Donnerstag 3. November 2016, 19:50
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Liebe

Beitrag von nobodywants » Sonntag 27. Mai 2018, 13:15

Swenja hat geschrieben:
Samstag 26. Mai 2018, 15:39
nobodywants hat geschrieben:
Samstag 26. Mai 2018, 12:19
Swenja hat geschrieben:
Samstag 26. Mai 2018, 10:59
@ Knopfloch - das verstehst du falsch. es soll doch eine warnung sein, glaube ich.
nobodywants will doch nur aufklären. er ist es ja schon und er schützt sich auch - er ist ja schließlich AB und wird es so auch bleiben. :verwirrt:
also, laß den kopf nicht hängen - er hat es nur gut gemeint... :kopfstand:

Jap ganz genau wer alles hat kann bequemer über "Obdachlose" lästern.
ach Schätzchen, da hast du was falsch verstanden - das war kein lästern. das war, wenn auch mit augenzwinkern, ein trostpflaster für Knopfloch.
Du stellst deine meinung als allgemeingültig hin (ruderst erst später zurück) tritts alle die, die sich ehrlich bemühen positiv mit ihrem leben umzugehen, sinnbildlich vor´s schienbein.
ich finde, hinter deinem post versteckt sich - zitat- " das hässlich, verfallene Pestgesicht des Hasses, der Lüge und der Ablehnung..." .
aber vielleicht geht es dir besser, wenn du andere runterziehen kannst...
Ich trete niemand mit dem Schienbein und ich rudere auch nicht. Wenn das jemand anderes auf sich bezieht sollte dieser jemand nachdenken warum es so ist. Ich habe mein Verständnis von "Liebe" zum Ausdruck gebracht. Du sagst ja auch das du nicht lästerst sondern Knopfloch trösten wolltest. Also insofern ziehe ich niemand herunter, nur ziehen sich manche an meiner Aussage hoch...

Stabil
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1817
Registriert: Donnerstag 26. April 2018, 11:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: südlich der Alpen

Re: Liebe

Beitrag von Stabil » Freitag 1. Juni 2018, 22:08

Hallo Knopfloch,

was für ein mutiges Thema. Über Sex reden ist leicht, aber bei der Liebe werden viele prüde.
Knopfloch hat geschrieben:
Donnerstag 17. Mai 2018, 14:28
Was ist Liebe?
Wie fühlt sie sich an?
Macht sie einen blind?
Bereichert sie das Leben?
Liebe ist körperlich empfundene intensive sexuelle und emotionale Zuneigung, die auch gelebt wird.
Liebe heisst so, weil sie mit dem Körper, also mit dem Leib empfunden wird.
Verliebtheit ist Liebe, die noch nicht gelebt wird, oder die nie gelebt wird.
Verlieben ist das vor-Lieben, das voraus-Lieben.
Soviel zu den Wörtern.

Persönlich hatte ich das Glück nach vielen Jahren mit erheblichen Schwierigkeiten, etwas von der Liebe zu erfahren:
Verlieben macht teils blind, das kann man auch wissen, dass man im Zustand des verliebt Seins vieles noch nicht sieht.
Wenn es uns gelingt, vom verliebt Sein, zur Liebe zu gelangen, dann macht uns die Liebe sehend.
Liebe ist aufgeblühtes Leben.
Glockenspiel hat geschrieben:
Freitag 18. Mai 2018, 23:05
Denn wahre Liebe erlischt streng genommen nicht nach einer gescheiterten Beziehung, aber dennoch wollen wir mit den Menschen meistens nichts mehr zu tun haben.
Ja, Liebe erlischt nicht. Wir dürfen sie in uns behalten, egal, was passiert ist. Oft gelingt das erst, wenn wir gelernt haben, uns vor verletzendem Verhalten zu schützen. Und oft gelingt das erst, wenn wir gelernt haben, das, wobei wir gescheitert sind, ganz los zu lassen.
* Am meisten schmerzt das Gute, das wir zwar erlebt haben, aber in uns nicht angekommen ist *

t385
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1026
Registriert: Montag 2. Oktober 2017, 07:08
AB Status: AB Vergangenheit
Wohnort: Hannover

Re: Liebe

Beitrag von t385 » Freitag 1. Juni 2018, 22:18

Die Ursachen des Gefühles namens Liebe stellen, höchstwahrscheinlich, biochemische Prozesse dar. Alles andere, inklusive Mystifizierung und Romantisierung, sind Erfindungen des Menschen und daher strikt abzulehnen.

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Meisterschreiberling
Beiträge: 6129
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Liebe

Beitrag von LonesomeCoder » Freitag 1. Juni 2018, 22:34

An die ewige Liebe glaube ich auch nicht. Nur an Lebensabschnittspartner und daran, dass sehr viele lange Beziehungen von sachlichen Dingen wie Kindern, Haus, Image (Angst vor Imageschaden durch Trennung oder behalten wollen von abfärbenden Image ("die Frau vom Sparkassendirektor")), keine Lust zur Suche auf was neues, sich keine Chancen auf jemand neues ausrechnen, nicht auf Komfort wie beim Heimkommen ein gekochtes Essen auf den Tisch haben verzichten wollen, usw. gehalten werden.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Malaika
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 128
Registriert: Dienstag 24. April 2018, 17:22
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Liebe

Beitrag von Malaika » Dienstag 12. Juni 2018, 08:56

Wenn man jemanden liebt, ist das immer bedingungslos also daß man jemanden akzeptiert wie er ist?? Oder kann sich das auch anders zeigen und es trotzdem liebe ist?

Benutzeravatar
Tania
Tippt schneller als der eigene Schatten
Beiträge: 9285
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Rostock

Re: Liebe

Beitrag von Tania » Dienstag 12. Juni 2018, 09:11

Malaika hat geschrieben:
Dienstag 12. Juni 2018, 08:56
Wenn man jemanden liebt, ist das immer bedingungslos also daß man jemanden akzeptiert wie er ist?? Oder kann sich das auch anders zeigen und es trotzdem liebe ist?
Es kommt darauf an ... Du kannst jemanden lieben, aber bestimmte Aspekte seines Verhaltens ablehnen. Das kann sogar so weit gehen, dass Du aufgrund dieses Verhaltens keine Beziehung mit dem geliebten Menschen (mehr) willst.

So nach dem Motto: "Ich akzeptiere, dass es Dein Traum ist, die nächsten 10 Jahre im Dschungel zu leben und den Zebtralafrikanischen Rüsselkäfer zu studieren. Ich würde Dir dabei nie im Weg stehen wollen. Aber bei aller Liebe - mitkommen will ich auch nicht. Und eine Fernbeziehung will ich genauso wenig."

Gibt es einen konkreten Grund für Deine Frage?

You'll miss 100% of the shots you don't take. (Wayne Gretzky)

Malaika
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 128
Registriert: Dienstag 24. April 2018, 17:22
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Liebe

Beitrag von Malaika » Dienstag 12. Juni 2018, 11:16

Erst schien anfangs so als wenn er alles akzeptiert und annehmen kann wie ich bin. Jetzt wo ich vertrauen gefaßt habe sprechen wir über konkrete Schwierigkeiten die ich habe. Er möchte daß ich dinge ändere die ihm nicht gefallen, besser gesagt er meint damit mein leben zu verbessern. Ich möchte dies aber nicht ändern da es nichts schlimmes ist, mir wäre es lieber er akzeptiert es einfach. Genau wie ich alles an ihm akzeptiere, auch wenn es mich stört...

Schneeleopard
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 1673
Registriert: Dienstag 25. September 2012, 04:01
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: Übungsdates.
Wohnort: Oldenburg

Re: Liebe

Beitrag von Schneeleopard » Dienstag 12. Juni 2018, 11:54

Malaika hat geschrieben:
Dienstag 12. Juni 2018, 08:56
Wenn man jemanden liebt, ist das immer bedingungslos also daß man jemanden akzeptiert wie er ist??
Oder kann sich das auch anders zeigen und es trotzdem liebe ist?
Das Eine hat mit dem Anderen nichts zu tun.

Meine Liebste liebt mich weil ich ich bin und akzeptiert mich mit allen Fehlern.
Das bedeutet aber nicht, dass sie diese Fehler nicht sieht und kritisiert.
Sie würde mich eben auch ohne diese Fehler lieben ;-)

Nur stellt ihre Kritik an meinen Fehlern (zu langsam fahren, Übergewicht,
zu scharf essen, ...) nicht die Liebe und die Absicht mit mir zu leben in
Frage sondern ihr geht es darum, dass wir ohne diese Fehler etwas
glücklicher, reibungsloser und länger (im Sinn von auf die Gesundheit
achten) zusammen leben können.

Würde sie keine Fehler mehr an mir sehen, wäre das sicher das Ende
der Beziehung. Entweder weil ich ihr dann egal wäre oder weil sie
total verblödet wäre ;-)

Und das ist von meiner Seite aus gesehen ebenso.

Ich habe dazu mal ein tolles Zitat gelesen: "Wir sind nicht zusammen weil
das leicht ist oder er perfekt wäre ... wir sind es weil wir es wollen!"
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben"
Alexander von Humboldt

Malaika
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 128
Registriert: Dienstag 24. April 2018, 17:22
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Liebe

Beitrag von Malaika » Dienstag 12. Juni 2018, 12:09

Ich merke ich bin im Thema Liebe sehr unerfahren...
Das bedeutet aber nicht, dass sie diese Fehler nicht sieht und kritisiert.
Konkret heißt das, Fehler darf man kritisieren um das zusammenleben besser zu machen. Aber immerwieder ist davon die rede, daß man es nicht gern hat von Anderen geändert zu werden, auch wenns gut gemeint ist. Das geht mir genauso. Ich nehme zwar Verbesserungsvorschäge an, wenn ich es ändern kann, tue ich es wenns mir nichts ausmacht. Aber schwierige Dinge, einfach mal so zu ändern, geht halt nicht...

Meine Befürtung ist, daß er die Beziehung in Frage stellt wenn ich das nicht ändern kann oder beendet...

Stabil
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1817
Registriert: Donnerstag 26. April 2018, 11:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: südlich der Alpen

Re: Liebe

Beitrag von Stabil » Dienstag 12. Juni 2018, 12:31

Malaika hat geschrieben:
Dienstag 12. Juni 2018, 12:09
Ich merke ich bin im Thema Liebe sehr unerfahren...
Das bedeutet aber nicht, dass sie diese Fehler nicht sieht und kritisiert.
Konkret heißt das, Fehler darf man kritisieren um das zusammenleben besser zu machen. Aber immerwieder ist davon die rede, daß man es nicht gern hat von Anderen geändert zu werden, auch wenns gut gemeint ist. Das geht mir genauso. Ich nehme zwar Verbesserungsvorschäge an, wenn ich es ändern kann, tue ich es wenns mir nichts ausmacht. Aber schwierige Dinge, einfach mal so zu ändern, geht halt nicht...

Meine Befürtung ist, daß er die Beziehung in Frage stellt wenn ich das nicht ändern kann oder beendet...
Vielleicht hilft es, sich klar zu machen, dass es nicht darum geht DICH zu ändern, sondern darum, sich anders zu verhalten.

Mir ist in Beziehung wichtig, eine Gesprächsform zu entwickeln, wo man einander nicht kritisiert, sondern einander Vorschläge zu anderem Verhalten machen kann. Dazu gehört dann ein freundliches, ausführlicheres stressfreies Reden darüber. Ich habe es z.B. als hilfreich erlebt, als mir vorgeschlagen wurde, wieder mehr Bewegung zu machen und ich fand auch Unterstützung bei Überlegungen, wie sich das am Besten organisieren lässt.
* Am meisten schmerzt das Gute, das wir zwar erlebt haben, aber in uns nicht angekommen ist *

indila
Ist frisch dabei
Beiträge: 29
Registriert: Sonntag 6. Mai 2018, 10:13
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.

Re: Liebe

Beitrag von indila » Dienstag 12. Juni 2018, 15:58

Meiner Meinung nach wird Liebe zu sehr gleichgesetzt mit Liebe zu einem Partner und auch Beziehung im allgemeinen.
Klar, so erfahren wir sie sicher am intensivsten.
Aber Liebe ist denke ich genauso, die Liebe zu einem Hobby, zu Freunden und Familie, zu einem Haustier, zur Natur, Selbstliebe, whatever.

Und mal ehrlich, was da in den Medien z.T. als Liebe verkauft wird... 3. Partner innerhalb von einem Monat, Fremdgehen,... Das hat doch mit Liebe nichts zu tun? Ebenso wenn uns ein Partner willentlich verletzt o.Ä.

Mag jetzt für manche etwas abgehoben klingen, aber ich finde wichtig, Liebe nicht auf nur eine Sache zu reduzieren, wenn es gerade doch explizit um Liebe als Ganzes geht.
Verliebt sein ist nochmal ein bisschen was anderes, das sehe ich ein.

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 22 Gäste