Face to Face Dating - empfehlenswert?

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Benutzeravatar
Moseltom
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 60
Registriert: Samstag 17. November 2018, 21:37
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Koblenz

Re: Face to Face Dating - empfehlenswert?

Beitrag von Moseltom » Samstag 5. Januar 2019, 14:20

Danke für deinen Bericht Undomiel. :good: Hauptsache kein totaler Reinfall und mitnehmen tut man im positiven Sinne immer etwas. Um "Erfolg" oder einen möglichen Partner zu finden denke ich sollte man schon mehrmals teilnehmen.

Benutzeravatar
Undomiel
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 566
Registriert: Samstag 30. Juni 2018, 17:49
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Face to Face Dating - empfehlenswert?

Beitrag von Undomiel » Samstag 5. Januar 2019, 14:29

John McClane hat geschrieben:
Samstag 5. Januar 2019, 14:09
@Undomiel
Schön, dass du einen netten Abend hattest. Ich würde da auch nicht mit großen Erwartungen hingehen. Aber es ist eine gute Gelegenheit, vor allem wenn man wenig oder nie rausgeht, seine Skills zu üben und es "auszuhalten" über Stunden mit Menschen zu verbringen. Wenn man alleine rausgehen würde, wäre man kaum so schnell Teil einer Gruppe, wenn überhaupt. Vielleicht bist du ja nächstes Mal wieder dabei, Undomiel, und vielleicht komme ich dann auch mit - sooo weit wohne ich von Frankfurt nicht :) ps: warum habt ihr auf die nächste Lokalität verzichtet, weil es so spät war?
Bin ich zum Glück auch nicht, deswegen war die Enttäuschung dann auch nicht groß.
Wer weiß ;) Ich denke schon, dass ich früher oder später nochmal dabei sein werde. Mal sehen, wann es sich ergibt.

Ja, ich war seit viertel nach fünf wach und dementsprechend müde. Es war ja auch so halb eins, bis ich dann im Bett war. Außerdem haben andere Teilnehmer gesagt, die schon mehrere Male dabei waren, dass das Abschlusstreffen nicht so gut wäre. Die Location meistens zu klein und man würde dann meist doch wieder nur bei den Leuten sein, die man eh schon kennen gelernt hat. Da haben wir uns das dann gespart.
"Sie sehnt sich nach Nähe, Geborgenheit,
doch sie scheint nur als Zaungast genehm.
Warum kann sie denn keiner, so wie sie ist, nur mit anderen Augen sehen?
Doch wer glaubt schon, dass Wunder geschehn?
Und sie steht wieder allein vor dem Spiegel..."

Benutzeravatar
Undomiel
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 566
Registriert: Samstag 30. Juni 2018, 17:49
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Face to Face Dating - empfehlenswert?

Beitrag von Undomiel » Samstag 5. Januar 2019, 14:32

Moseltom hat geschrieben:
Samstag 5. Januar 2019, 14:20
Danke für deinen Bericht Undomiel. :good: Hauptsache kein totaler Reinfall und mitnehmen tut man im positiven Sinne immer etwas. Um "Erfolg" oder einen möglichen Partner zu finden denke ich sollte man schon mehrmals teilnehmen.
Gerne :) als Reinfall würde ich es definitiv nicht bezeichnen, es hat trotzdem Spaß gemacht. Und es gehört halt auch ein bisschen Glück dazu, dass ausgerechnet jemand Passendes in einer Gruppe landet. Bei circa 10 Chancen nicht unmöglich aber realistisch gesehen auch nicht sehr wahrscheinlich.
"Sie sehnt sich nach Nähe, Geborgenheit,
doch sie scheint nur als Zaungast genehm.
Warum kann sie denn keiner, so wie sie ist, nur mit anderen Augen sehen?
Doch wer glaubt schon, dass Wunder geschehn?
Und sie steht wieder allein vor dem Spiegel..."

Benutzeravatar
Milkman
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1507
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 19:41

Re: Face to Face Dating - empfehlenswert?

Beitrag von Milkman » Samstag 5. Januar 2019, 15:05

Undomiel hat geschrieben:
Samstag 5. Januar 2019, 14:32
Gerne :) als Reinfall würde ich es definitiv nicht bezeichnen, es hat trotzdem Spaß gemacht. Und es gehört halt auch ein bisschen Glück dazu, dass ausgerechnet jemand Passendes in einer Gruppe landet. Bei circa 10 Chancen nicht unmöglich aber realistisch gesehen auch nicht sehr wahrscheinlich.
Ich sage auch danke für den Bericht! :)

Ich würde da nie hingehen und mehr erwarten als einen netten Abend mit ebenso netten Leuten und gutem Essen/Trinken. Einfach mal unter Leute kommen, bisschen die eigenen social skills austesten und verbessern.

Meine Befürchtung wäre schlimmstenfalls, dass sich alle ausnehmend gut miteinander verstehen außer mit mir. Ich habe das durchaus schon erlebt, dass die Leute am Tisch links von mir sich angeregt miteinander unterhalten haben genau so wie die Leute rechts von mir. Und ich saß schweigend in der Mitte.
40,000 men and women everyday
40,000 men and women everyday
Another 40,000 coming everyday

Cascade
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 643
Registriert: Montag 1. Januar 2018, 12:31
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Wohnort: Bayern

Re: Face to Face Dating - empfehlenswert?

Beitrag von Cascade » Samstag 5. Januar 2019, 15:24

Ein Reinfall war es definitiv nicht. Es kommt vielleicht auch etwas auf die Gruppenzusammenstellung an, aber trotzdem lernt man dadurch definitiv neue Leute kennen. Danke für die Rückmeldung.

Benutzeravatar
John McClane
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 296
Registriert: Sonntag 28. Juli 2013, 13:15

Re: Face to Face Dating - empfehlenswert?

Beitrag von John McClane » Samstag 5. Januar 2019, 15:30

@Undomiel

Wurde in den Stunden viel getrunken? Und was hast du insgesamt fürs Futtern und Getränke ausgegeben?
https://www.youtube.com/watch?v=ttwJbTLLyXI
https://www.youtube.com/watch?v=v-xLmI352vE&t=5s
https://www.youtube.com/watch?v=grjSMgpkKRg

Benutzeravatar
Undomiel
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 566
Registriert: Samstag 30. Juni 2018, 17:49
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Face to Face Dating - empfehlenswert?

Beitrag von Undomiel » Samstag 5. Januar 2019, 16:28

John McClane hat geschrieben:
Samstag 5. Januar 2019, 15:30
@Undomiel

Wurde in den Stunden viel getrunken? Und was hast du insgesamt fürs Futtern und Getränke ausgegeben?
Das war unterschiedlich und bleibt ja jedem selber überlassen. Wobei vom Veranstalter schon darauf hingewiesen wird, dass man bitte etwas konsumieren soll. Die Lokale halten ja die Tische frei und erwarten dann auch Umsatz, sonst machen sie irgendwann nicht mehr mit.
Ich würde mal schätzen, dass ich 35-40 Euro ausgegeben habe. Ich habe aber auch nur in einem Lokal was gegessen.
"Sie sehnt sich nach Nähe, Geborgenheit,
doch sie scheint nur als Zaungast genehm.
Warum kann sie denn keiner, so wie sie ist, nur mit anderen Augen sehen?
Doch wer glaubt schon, dass Wunder geschehn?
Und sie steht wieder allein vor dem Spiegel..."

Benutzeravatar
Gatem
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 702
Registriert: Samstag 21. April 2018, 12:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Face to Face Dating - empfehlenswert?

Beitrag von Gatem » Samstag 5. Januar 2019, 16:55

Undomiel hat geschrieben:
Samstag 5. Januar 2019, 13:41

Wir hatten uns zu zweit als Team angemeldet, außerdem wurde uns noch ein Mann als Teampartner zugeordnet.

Das Abschlusstreffen, wo man eventuell noch andere Leute kennen gelernt hätte, haben wir natürlich ausgelassen.
Verstehe ich das richtig, dass du dich bereits zusammen mit jemandem angemeldet hast, den du bereits kanntest?
Ich glaube so eine Angelegenheit ist ja schon nochmal was anderes, wenn man nicht völlig zwischen „Fremden“ steckt, sondern einen Bekannten dabei hat. Andererseits bin ich mir nicht sicher, ob ich mich in einer solchen Situation nicht vielleicht zu sehr auf den Bekannten konzentrieren und die anderen Personen links liegen lassen würde. :gruebel:

Wieso habt ich das Abschlusstreffen „natürlich“ ausgelassen?

Benutzeravatar
NickP
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 111
Registriert: Dienstag 28. August 2018, 22:20
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.

Re: Face to Face Dating - empfehlenswert?

Beitrag von NickP » Samstag 5. Januar 2019, 17:36

Danke für den Bericht. Hattest du den Eindruck das es da zwischen anderen Teilnehmern gefunkt hätte oder Nummern ausgetauscht wurden?

LG Nick
Was ich heute Abend mache? Das selbe wie (fast) jeden Abend. Ich sitze vorm PC, surfe hier, surfe da, schalalala und versuche die Weltherrschaft an mich zu reißen!

Noch aktuell: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?f=21&t=24876

Benutzeravatar
Undomiel
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 566
Registriert: Samstag 30. Juni 2018, 17:49
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Face to Face Dating - empfehlenswert?

Beitrag von Undomiel » Samstag 5. Januar 2019, 17:48

Gatem hat geschrieben:
Samstag 5. Januar 2019, 16:55
Undomiel hat geschrieben:
Samstag 5. Januar 2019, 13:41

Wir hatten uns zu zweit als Team angemeldet, außerdem wurde uns noch ein Mann als Teampartner zugeordnet.

Das Abschlusstreffen, wo man eventuell noch andere Leute kennen gelernt hätte, haben wir natürlich ausgelassen.
Verstehe ich das richtig, dass du dich bereits zusammen mit jemandem angemeldet hast, den du bereits kanntest?
Ich glaube so eine Angelegenheit ist ja schon nochmal was anderes, wenn man nicht völlig zwischen „Fremden“ steckt, sondern einen Bekannten dabei hat. Andererseits bin ich mir nicht sicher, ob ich mich in einer solchen Situation nicht vielleicht zu sehr auf den Bekannten konzentrieren und die anderen Personen links liegen lassen würde. :gruebel:

Wieso habt ich das Abschlusstreffen „natürlich“ ausgelassen?
Was den Teampartner angeht: Ja, ich habe mich zusammen mit einer anderen ABine angemeldet. Wenn man sich alleine anmeldet kriegt man einen Partner zugeteilt, der einen durch alle Lokale begleitet. Uns wurde sogar noch eine dritte Person zugeteilt.
Also ich fand es als Rückhalt und Sicherheit gut, jemanden dabeizuhaben den man kennt. Und nein, ich denke wir haben uns nicht zu sehr auf einander konzentriert. Und Bar Nummer 2 und 3 saßen wir gar nicht mehr nebeneinander und haben kaum miteinander geredet, im letzten Lokal sogar gar nicht. Das hat man ja selber in der Hand. Nur miteinander reden ist mit Sicherheit nicht Sinn der Sache ;)
Gatem hat geschrieben:
Samstag 5. Januar 2019, 16:55
Wieso habt ich das Abschlusstreffen „natürlich“ ausgelassen?
Das ist wohl ein Missverständnis. Ich ergänze einen Halbsatz.

"Aber auch wenn es alterstechnisch passt muss man schon sehr viel Glück haben, dass bei den knapp zehn anderen Teilnehmern des passenden Geschlechts, die man bei den Treffen kennen lernt, ausgerechnet der Richtige dabei ist. Ich würde daher davor warnen, mit großen Erwartungen daran zu gehen. Das Abschlusstreffen, wo man eventuell noch andere Leute kennen gelernt hätte, haben wir natürlich ausgelassen", deswegen kann ich auch nicht sagen, ob bei den anderen Gruppen eventuell jemand dabei gewesen wäre.
"Sie sehnt sich nach Nähe, Geborgenheit,
doch sie scheint nur als Zaungast genehm.
Warum kann sie denn keiner, so wie sie ist, nur mit anderen Augen sehen?
Doch wer glaubt schon, dass Wunder geschehn?
Und sie steht wieder allein vor dem Spiegel..."

Thorson
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 201
Registriert: Sonntag 30. August 2015, 18:41
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit

Re: Face to Face Dating - empfehlenswert?

Beitrag von Thorson » Samstag 5. Januar 2019, 18:22

Danke für den Bericht Undomiel!

Benutzeravatar
Moseltom
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 60
Registriert: Samstag 17. November 2018, 21:37
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Koblenz

Re: Face to Face Dating - empfehlenswert?

Beitrag von Moseltom » Sonntag 6. Januar 2019, 14:54

@ Undomiel: Deine "Begleitabine" ist die aus dem Bekannten-/Freundeskreis oder aus dem Forum?
Zuletzt geändert von Moseltom am Sonntag 6. Januar 2019, 15:46, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Gatem
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 702
Registriert: Samstag 21. April 2018, 12:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Face to Face Dating - empfehlenswert?

Beitrag von Gatem » Sonntag 6. Januar 2019, 15:17

An und für sich fände ich es aber dennoch interessant zu erfahren, warum genau ihr nun das Abschlusstreffen ausgelassen habt. Lag es an der Zeit? Oder gab es irgendwelche Aspekte an der Veranstaltung selbst, die euch „verscheucht“ haben?

Benutzeravatar
Undomiel
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 566
Registriert: Samstag 30. Juni 2018, 17:49
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Face to Face Dating - empfehlenswert?

Beitrag von Undomiel » Sonntag 6. Januar 2019, 17:17

Moseltom hat geschrieben:
Sonntag 6. Januar 2019, 14:54
@ Undomiel: Deine "Begleitabine" ist die aus dem Bekannten-/Freundeskreis oder aus dem Forum?
Wir kennen uns aus der SHG.
"Sie sehnt sich nach Nähe, Geborgenheit,
doch sie scheint nur als Zaungast genehm.
Warum kann sie denn keiner, so wie sie ist, nur mit anderen Augen sehen?
Doch wer glaubt schon, dass Wunder geschehn?
Und sie steht wieder allein vor dem Spiegel..."

Benutzeravatar
Undomiel
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 566
Registriert: Samstag 30. Juni 2018, 17:49
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Face to Face Dating - empfehlenswert?

Beitrag von Undomiel » Sonntag 6. Januar 2019, 17:28

Gatem hat geschrieben:
Sonntag 6. Januar 2019, 15:17
An und für sich fände ich es aber dennoch interessant zu erfahren, warum genau ihr nun das Abschlusstreffen ausgelassen habt. Lag es an der Zeit? Oder gab es irgendwelche Aspekte an der Veranstaltung selbst, die euch „verscheucht“ haben?
Nein, verscheucht hat uns nichts. Ich persönlich war echt müde, da ich wie gesagt seit viertel nach fünf auf den Beinen war. Deswegen ist Freitag abend für mich eh schon nicht ideal zum Weggehen. Meine Begleitung wollte auch nicht mehr hin.
Wir haben halt von mehreren anderen Teilnehmern gehört, dass ihnen das Abschlusstreffen nicht so gefallen hat. Das hat unsere Motivation hin zu gehen mit Sicherheit nicht gesteigert. Zumal unsere dritte Location ganz am anderen Ende des Stadtteils lag. Aus unserer letzten Gruppe sind von neun Leuten auch nur noch drei hin. Wäre es näher gewesen hätten wir es uns vielleicht noch mal angeguckt, aber so ist einem der Absprung nicht schwer gefallen.

Es hätte mit Sicherheit auch anders ausgesehen, wenn ich bei den Treffen jemanden kennen gelernt hätte, mit dem ich mich gerne noch weiter unterhalten und die Bekanntschaft vertieft hätte. Das war halt nicht so, deswegen war mein Bedürfnis zu dem Abschlusstreffen zu gehen eher gering. Zumal die drei Treffen vorher für mich als introvertierte Person auch schon anstrengend genug waren.
"Sie sehnt sich nach Nähe, Geborgenheit,
doch sie scheint nur als Zaungast genehm.
Warum kann sie denn keiner, so wie sie ist, nur mit anderen Augen sehen?
Doch wer glaubt schon, dass Wunder geschehn?
Und sie steht wieder allein vor dem Spiegel..."

Benutzeravatar
Moseltom
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 60
Registriert: Samstag 17. November 2018, 21:37
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Koblenz

Re: Face to Face Dating - empfehlenswert?

Beitrag von Moseltom » Sonntag 6. Januar 2019, 17:29

Undomiel hat geschrieben:
Sonntag 6. Januar 2019, 17:17
Moseltom hat geschrieben:
Sonntag 6. Januar 2019, 14:54
@ Undomiel: Deine "Begleitabine" ist die aus dem Bekannten-/Freundeskreis oder aus dem Forum?
Wir kennen uns aus der SHG.
Schön das ihr zusammen "Problemlösungsarbeit" angeht. ;)

Benutzeravatar
inVinoVeritas
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1334
Registriert: Montag 19. Mai 2008, 10:58
Geschlecht: männlich
AB Status: am Thema interessiert
Wohnort: NRW

Re: Face to Face Dating - empfehlenswert?

Beitrag von inVinoVeritas » Montag 7. Januar 2019, 10:20

Undomiel hat geschrieben:
Samstag 5. Januar 2019, 13:41
Ich hatte ja zugesagt, einen Erfahrungsbericht zum Face-To-Face-Dating zu schreiben. Gestern abend war es nun soweit.

Danke für deinen Bericht Undomiel, freut mich dass du die Aktion als „gute Erfahrung“ verbuchen kannst!
Laut deines Profils wohnst du in Frankfurt, ich nehme an dass du dann auch da bei F2F mitgemacht hast?
Scheint zumindest je nach Stadt Unterschiede zu geben was die Art der Bars und die Altersstruktur angeht… da habe ich hier in Köln wohl mehr Glück.
Die Läden liegen hier alle nur wenige Gehminuten auseinander und da wohl immer über 100 Leute mitmachen, scheint es auch keine Probleme zu geben die Gruppen alterstechnisch besser zusammenzustellen, 40-Jährige habe ich bei meinen zwei Teilnahmen glücklicherweise nämlich nicht dabei gehabt.

Vielleicht schaffst du es ja beim nächsten Mal auch noch die Abschlussveranstaltung zu besuchen, die ist zumindest hier in Köln immer super, da sie in einem Laden stattfindet der sich ab 23h in eine Tanzbar verwandelt (Tische werden dann entfernt) und man dadurch auch etwas auf „Tuchfühlung“ gehen kann.
Als besonderen Vorteil empfand ich da immer, dass ich dann auch noch die vielen anderen Teilnehmerinnen gesehen habe, die in den anderen Grüppchen waren und die ich in den Bars vorher nicht angetroffen habe.
Da fiel es dann zumindest mir recht leicht jemanden bei Gefallen meinerseits einfach anzusprechen („Hi! Wir haben uns heute Abend wohl verpasst, in welchen Bars warst du denn bisher unterwegs? Wie fandest du es?“), weil ja klar war dass jeder zu F2F gehörte und offen für ein Kennenlernen war. :)

John McClane hat geschrieben:
Freitag 4. Januar 2019, 14:33
Mit 35 wäre ich, aus verschiedenen Gründen, lieber in Gruppe 1, auch weil das ein Jahr später wohl nicht mehr ginge.
Ich bin auch 35 (und sehe etwas jünger aus) und würde mich immer wieder für die erste Gruppe anmelden, da sind die auch recht tolerant und zumindest bei den beiden Malen in Köln waren die meisten Teilnehmer um die 30 Jahre alt, das passt dann auch super.

Benutzeravatar
Undomiel
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 566
Registriert: Samstag 30. Juni 2018, 17:49
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Face to Face Dating - empfehlenswert?

Beitrag von Undomiel » Montag 7. Januar 2019, 10:47

inVinoVeritas hat geschrieben:
Montag 7. Januar 2019, 10:20
Undomiel hat geschrieben:
Samstag 5. Januar 2019, 13:41
Ich hatte ja zugesagt, einen Erfahrungsbericht zum Face-To-Face-Dating zu schreiben. Gestern abend war es nun soweit.
Danke für deinen Bericht Undomiel, freut mich dass du die Aktion als „gute Erfahrung“ verbuchen kannst!
Laut deines Profils wohnst du in Frankfurt, ich nehme an dass du dann auch da bei F2F mitgemacht hast?
Scheint zumindest je nach Stadt Unterschiede zu geben was die Art der Bars und die Altersstruktur angeht… da habe ich hier in Köln wohl mehr Glück.
Die Läden liegen hier alle nur wenige Gehminuten auseinander und da wohl immer über 100 Leute mitmachen, scheint es auch keine Probleme zu geben die Gruppen alterstechnisch besser zusammenzustellen, 40-Jährige habe ich bei meinen zwei Teilnahmen glücklicherweise nämlich nicht dabei gehabt.

Vielleicht schaffst du es ja beim nächsten Mal auch noch die Abschlussveranstaltung zu besuchen, die ist zumindest hier in Köln immer super, da sie in einem Laden stattfindet der sich ab 23h in eine Tanzbar verwandelt (Tische werden dann entfernt) und man dadurch auch etwas auf „Tuchfühlung“ gehen kann.
Als besonderen Vorteil empfand ich da immer, dass ich dann auch noch die vielen anderen Teilnehmerinnen gesehen habe, die in den anderen Grüppchen waren und die ich in den Bars vorher nicht angetroffen habe.
Da fiel es dann zumindest mir recht leicht jemanden bei Gefallen meinerseits einfach anzusprechen („Hi! Wir haben uns heute Abend wohl verpasst, in welchen Bars warst du denn bisher unterwegs? Wie fandest du es?“), weil ja klar war dass jeder zu F2F gehörte und offen für ein Kennenlernen war. :)
Ja genau, ich hab in FFM teilgenommen. Also am Mangel an Lokalitäten und an mangelnder Teilnehmerzahl lag es hier wohl nicht.
Die Teilnehmerzahl lag auch deutlich über 100, zwei der anderen sind überhaupt erst kurzfristig über die Warteliste noch reingerutscht.
Und was die Örtlichkeiten angeht, da besteht hier mit Sicherheit auch kein Mangel 😉 wir waren in Bornheim, da gibt es Lokale ohne Ende. War wohl eher blöder Zufall, dass unsere drei ziemlich weit auseinander lagen, bei manchen waren die auch um die Ecke. Aber selbst so war es machbar, jeweils ca. 15 Minuten Fußweg.
Wegen der Altersstruktur bin ich mir echt nicht sicher, ob wir nicht doch der Altersgruppe 40-50 zugeordnet worden sind. Wenn es 30-50 gewesen wäre hätten ja schon mehr unter 40 dabei sein müssen. Irgendwas ist da vermutlich schief gelaufen. Man kann halt die Gruppe nicht auswählen bei der Anmeldung. Außerdem konnte nur meine Teampartnerin ihr Alter angeben (38), das des anderen nicht, wenn man sich gemeinsam anmeldet. Vielleicht sind sie davon ausgegangen, dass eine Frau Ende 30 eher bei der älteren Gruppe mitmachen will. Keine Ahnung 🤷‍♀️

Ja, mal sehen, vielleicht geh ich da das nächste Mal dann tatsächlich mal hin. Dann passt es alterstechnisch vielleicht auch besser.
"Sie sehnt sich nach Nähe, Geborgenheit,
doch sie scheint nur als Zaungast genehm.
Warum kann sie denn keiner, so wie sie ist, nur mit anderen Augen sehen?
Doch wer glaubt schon, dass Wunder geschehn?
Und sie steht wieder allein vor dem Spiegel..."

BTVS
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 148
Registriert: Dienstag 19. Dezember 2017, 18:28
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Face to Face Dating - empfehlenswert?

Beitrag von BTVS » Dienstag 8. Januar 2019, 00:49

Danke für deinen Bericht. Du hast mir damit ein Stück weit geholfen, einen Eindruck zu gewinnen, was man so erwarten kann. Ich habe mich jetzt angemeldet für so ein Event in meiner Stadt (leider erst im März) und gehe ohne die ganz großen Erwartungen rein und lasse alles einfach auf mich zukommen.

Bis dahin mache ich noch bisschen Hausaufgaben, was Small Talk und das Interessewecken beim anderen Geschlecht angeht. Habe erst kürzlich wieder gesehen, dass da noch einiges im Argen liegt.

Benutzeravatar
inVinoVeritas
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1334
Registriert: Montag 19. Mai 2008, 10:58
Geschlecht: männlich
AB Status: am Thema interessiert
Wohnort: NRW

Re: Face to Face Dating - empfehlenswert?

Beitrag von inVinoVeritas » Dienstag 8. Januar 2019, 14:09

Undomiel hat geschrieben:
Montag 7. Januar 2019, 10:47

Wegen der Altersstruktur bin ich mir echt nicht sicher, ob wir nicht doch der Altersgruppe 40-50 zugeordnet worden sind. Wenn es 30-50 gewesen wäre hätten ja schon mehr unter 40 dabei sein müssen. Irgendwas ist da vermutlich schief gelaufen. Man kann halt die Gruppe nicht auswählen bei der Anmeldung. Außerdem konnte nur meine Teampartnerin ihr Alter angeben (38), das des anderen nicht, wenn man sich gemeinsam anmeldet. Vielleicht sind sie davon ausgegangen, dass eine Frau Ende 30 eher bei der älteren Gruppe mitmachen will. Keine Ahnung 🤷‍♀️
Oh damit könntest du tatsächlich eine gute Erklärung für das hohe Alter der Leute gefunden haben... blöd gelaufen! :?
Beim nächsten Mal einfach maximal 35 eintragen oder aber eine kurze Email an den Veranstalter direkt nach Anmeldung schicken, dass dieser bitte sicherstellen soll, dass man in die jüngste Gruppe reingenommen wird.

Ich habe mir gerade überlegt, dass ich im Februar oder März auch mal wieder teilnehmen werde. :D

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Zebra3 und 24 Gäste