Bevölkerungsstruktur

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Antworten
Benutzeravatar
fidelchen
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3133
Registriert: Samstag 15. März 2014, 17:09
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Bevölkerungsstruktur

Beitrag von fidelchen » Dienstag 5. März 2019, 11:49

Ich muss zugeben... Es gibt auch Themen die mich brennend interessieren, mit denen ich aber nur über sehr sehr engen Freunden rede, oder mit denjenigen bei denen "Gefühlt" ein ähnliches Interesse besteht.
Wirklich erzählen, dass es eine "Leidenschaft" ist, in der ich viel Zeit investiere, gebe ich dann auch nur eher selten zu. Dabei könnte es gut ankommen, vielleicht auch schlecht, bei Menschen die zu mir passen sollte es eigentlich besser ankommen...

Authentischer wäre es sicherlich, aber ich kann schon die Menschen verstehen, die sich teilweise nicht trauen...

Immerhin gebe ich inzwischen offen und direkt zu so einige Animes zu mögen, was auch für einige "unsexy" ist :)
AWG = Alles wird gut :-)

Nach ganz strenger Definition bin ich ein "Normalo"
Nach geschwächter Definition bin ich ein "SC-AB"
Und fühlen tu ich mich wie ein "XX-AB"
Was bin ich nun?

Volta
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1351
Registriert: Montag 4. April 2016, 21:47
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Bevölkerungsstruktur

Beitrag von Volta » Dienstag 5. März 2019, 12:00

fidelchen hat geschrieben:
Dienstag 5. März 2019, 11:49
Wirklich erzählen, dass es eine "Leidenschaft" ist, in der ich viel Zeit investiere, gebe ich dann auch nur eher selten zu. Dabei könnte es gut ankommen, vielleicht auch schlecht, bei Menschen die zu mir passen sollte es eigentlich besser ankommen...
Und was erzählst du stattdessen, wie du deine Zeit verbringst?

Benutzeravatar
fidelchen
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3133
Registriert: Samstag 15. März 2014, 17:09
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Bevölkerungsstruktur

Beitrag von fidelchen » Dienstag 5. März 2019, 12:07

Volta hat geschrieben:
Dienstag 5. März 2019, 12:00
Und was erzählst du stattdessen, wie du deine Zeit verbringst?
Das ist ja nicht mein ganzes Leben, da gibt es mehr als genug...
AWG = Alles wird gut :-)

Nach ganz strenger Definition bin ich ein "Normalo"
Nach geschwächter Definition bin ich ein "SC-AB"
Und fühlen tu ich mich wie ein "XX-AB"
Was bin ich nun?

Online
knopper
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2671
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Bevölkerungsstruktur

Beitrag von knopper » Dienstag 5. März 2019, 12:09

Montecristo hat geschrieben:
Dienstag 5. März 2019, 11:19
knopper hat geschrieben:
Dienstag 5. März 2019, 11:16
nun ja das ganze beißt sich aber auch wieder mit der Tatsache, dass man ja möglichst frühzeitig zugeben sollte das man eben AB ist.
Warum das denn?
einfach um nicht zu lügen und authentisch zu bleiben. So wird es jedenfalls hier oft geraten.

Volta
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1351
Registriert: Montag 4. April 2016, 21:47
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Bevölkerungsstruktur

Beitrag von Volta » Dienstag 5. März 2019, 12:11

fidelchen hat geschrieben:
Dienstag 5. März 2019, 12:07
Volta hat geschrieben:
Dienstag 5. März 2019, 12:00
Und was erzählst du stattdessen, wie du deine Zeit verbringst?
Das ist ja nicht mein ganzes Leben, da gibt es mehr als genug...
Was ja angesichts der Tatsache, dass hier im Thread behauptet wurde, dass man die Aufregung im Hobbies nicht verstehe, durchaus bemerkenswert, zeigt es doch, dass es durchaus relevant ist, genug sozialkompatible Interessen vorweisen zu können.

Wieso Peter dann unwidersprochen behaupten darf:
Peter hat geschrieben:
Montag 4. März 2019, 12:19
Also irgendwie habe ich nie irgendwo mitbekommen, dass dem Thema Hobby soviel Gewicht gegeben wird wie hier im Forum.
ist mir schleierhaft.

Benutzeravatar
Montecristo
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5121
Registriert: Sonntag 8. März 2015, 19:45
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.

Re: Bevölkerungsstruktur

Beitrag von Montecristo » Dienstag 5. März 2019, 12:25

knopper hat geschrieben:
Dienstag 5. März 2019, 12:09
Montecristo hat geschrieben:
Dienstag 5. März 2019, 11:19
knopper hat geschrieben:
Dienstag 5. März 2019, 11:16
nun ja das ganze beißt sich aber auch wieder mit der Tatsache, dass man ja möglichst frühzeitig zugeben sollte das man eben AB ist.
Warum das denn?
einfach um nicht zu lügen und authentisch zu bleiben. So wird es jedenfalls hier oft geraten.
Das ist wohl eher Gegenstand endloser Diskussionen.
You've come far pilgrim. - Feels like far. - Was worth the trouble? - ugh... What trouble?

Benutzeravatar
Captain Unsichtbar
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2153
Registriert: Sonntag 19. Juni 2016, 21:40

Re: Bevölkerungsstruktur

Beitrag von Captain Unsichtbar » Dienstag 5. März 2019, 12:33

Mir ist es ganz allgemein schleierhaft wie man etwas, das zur Lebensgestaltung gehört, bei einer Person welche man zum potentiellen Zusammenleben in Betracht zieht, dermassen irrelevant sein sollte. Komische Vorstellung von Gemeinsamkeit haben ihre einige... Aber gut das sind dann wahrscheinlich diese Art von Beziehungen wo sich die Partner nichts zu sagen haben, zu Hause nur mit "Ja, Schatz", "Toll, Schatz", "Aha, Schatz" antworten und bei den Kumpels darüber jammern, wie nervig es sei mit der Freundin in den Urlaub reisen zu müssen, wo sie doch lieber mit den Kumpels zusammen wären... Kenne ich alles. Verstehen konnte ich solche Zweckgemeinschaften allerdings noch nie.

Und ja die Hobbyfrage, ist nun mal eine der ersten die gestellt wird. Und das erlebe ich selbst im RL. Irgendwie will man halt wissen, mit was sich sein Gegenüber so beschäftigt.
"I never asked for this."

Benutzeravatar
fidelchen
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3133
Registriert: Samstag 15. März 2014, 17:09
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Bevölkerungsstruktur

Beitrag von fidelchen » Dienstag 5. März 2019, 12:41

Na ja, Hobbys und Leidenschaften sind doch überhaupt notwendig um ein erfülltes Leben zu haben.

Ansich interessiert es mich auch wenig, welche Hobbys jemand hat, aber absolut keine Ambitionen... Ne das würde auch nicht zu mir passen...
AWG = Alles wird gut :-)

Nach ganz strenger Definition bin ich ein "Normalo"
Nach geschwächter Definition bin ich ein "SC-AB"
Und fühlen tu ich mich wie ein "XX-AB"
Was bin ich nun?

Benutzeravatar
Brax
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3340
Registriert: Dienstag 25. November 2014, 21:42
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+

Re: Bevölkerungsstruktur

Beitrag von Brax » Dienstag 5. März 2019, 12:42

Captain Unsichtbar hat geschrieben:
Dienstag 5. März 2019, 12:33
Und ja die Hobbyfrage, ist nun mal eine der ersten die gestellt wird. Und das erlebe ich selbst im RL. Irgendwie will man halt wissen, mit was sich sein Gegenüber so beschäftigt.
Ganz konkret: Was antwortest du darauf, wenn du das gefragt wirst?

Und die, die ein Problem mit der Frage haben, macht ihr wirklich nichts? Ich meine, ich habe auch kein Hobby. Aber ich unternehme durchaus mal was. Das kann man doch erzählen. Eigentlich bin ich aber noch nie gefragt worden, was mein Hobby ist oder was ich in meiner Freizeit mache. :gruebel:

Benutzeravatar
Gilbert
Meisterschreiberling
Beiträge: 6058
Registriert: Donnerstag 18. Juni 2009, 11:21
Kontaktdaten:

Re: Bevölkerungsstruktur

Beitrag von Gilbert » Dienstag 5. März 2019, 13:07

Volta hat geschrieben:
Dienstag 5. März 2019, 11:34
Gilbert hat geschrieben:
Dienstag 5. März 2019, 11:27
Volta hat geschrieben:
Dienstag 5. März 2019, 11:14
Die Aussage von dir war ja nicht, vermittele nicht ein Loser zu sein, sondern lüge über deine Hobbies, damit du kein Loser bist.
Das 'Lügen' interpretierst nur Du hinein. Das habe ich nie so geschrieben. Mir ging es um die Relevanz für Gesprächsthemen, um Interesse zu erzeugen. Da sehe ich es genauso wie Brax.
Was hast du so für Hobbies, wurde noch nie irgendwo im Rahmen des Kennenlernens gefragt... Komm gib zu, du sitzt doch lachend vorm Rechner, weil du uns die ganze Zeit verarscht.
Soweit ich mich erinnern kann, kam das nur sehr selten vor. Viel eher werde ich nach meiner beruflichen Tätigkeit gefragt. Nun gut, ich begegne Menschen eigentlich nur in freier Wildbahn. Kein gezieltes Dating, wo man in kurzer Zeit unsinniger Weise dazu neigt, einen Fragenkatalog abzuarbeiten. Es gab immer genug andere Themen zur Unterhaltung. Hin und wieder erzähle ich von meinem Beruf und wie ich dazu gekommen bin. Das finden recht viele Leute interessant.
Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.
Hermann Hesse

Benutzeravatar
Tania
Schummelt doch bestimmt
Beiträge: 9605
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Rostock

Re: Bevölkerungsstruktur

Beitrag von Tania » Dienstag 5. März 2019, 13:31

Volta hat geschrieben:
Dienstag 5. März 2019, 10:46
Brax hat geschrieben:
Dienstag 5. März 2019, 10:42
Ist man denn nur authentisch, wenn man sich dem Gegenüber möglichst negativ präsentiert?
Das ist genauso unredlich von dir... Es ging um Hobbys, also signifikante Bestandteile der Lebensgestaltung. Ja, das ist unauthentisch.
Das gilt aber nur für Menschen, für die Hobbys auch ein signifikanter Bestandteil ihres Lebens sind.

Ich frag eigentlich nur dann nach Hobbys, wenn ein Gespräch ins Stocken gerät und ich selbst auch nix weiter zu erzählen weiß. Nicht weil es mich brennend interessiert, ob mein Gesprächspartner Hobbys hat, sondern um ihm die Chance zu geben, über ein Thema zu reden, bei dem er sich wohl fühlt. Und dann ist eine Antwort der Form "Vor paar Monaten war ich im HansaPark ... ich LIEBE ja Achterbahnen. Du auch?" (bzw. "Du nicht so?" - je nachdem wie sie guckt) oder "Das klassische Männerhobby - Modelleisenbahnen. Ich hab ne riesige Anlage, könnte ich Dir gern mal zeigen. Die Deko könnte durchaus noch von einem weiblichen Auge profitieren ;) " deutlich besser als "Klettern, Drachenfliegen, Joggen, Surfen und Konzerte" oder gar "Hab ich nicht. Das disqualifiziert mich jetzt garantiert. Ist ja immer so :crybaby: "

In the end we only regret the chances we didn’t take, the relationships we were afraid to have, and the decisions we waited too long to make. (Lewis Carroll)

Volta
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1351
Registriert: Montag 4. April 2016, 21:47
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Bevölkerungsstruktur

Beitrag von Volta » Dienstag 5. März 2019, 13:37

Tania hat geschrieben:
Dienstag 5. März 2019, 13:31
Volta hat geschrieben:
Dienstag 5. März 2019, 10:46
Brax hat geschrieben:
Dienstag 5. März 2019, 10:42
Ist man denn nur authentisch, wenn man sich dem Gegenüber möglichst negativ präsentiert?
Das ist genauso unredlich von dir... Es ging um Hobbys, also signifikante Bestandteile der Lebensgestaltung. Ja, das ist unauthentisch.
Das gilt aber nur für Menschen, für die Hobbys auch ein signifikanter Bestandteil ihres Lebens sind.
Das ist eine sehr unfreundliche Antwort von dir.

Benutzeravatar
Solstice
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 847
Registriert: Montag 1. Juli 2013, 18:04
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: NRW

Re: Bevölkerungsstruktur

Beitrag von Solstice » Dienstag 5. März 2019, 13:40

Volta hat geschrieben:
Dienstag 5. März 2019, 13:37
Tania hat geschrieben:
Dienstag 5. März 2019, 13:31
Volta hat geschrieben:
Dienstag 5. März 2019, 10:46


Das ist genauso unredlich von dir... Es ging um Hobbys, also signifikante Bestandteile der Lebensgestaltung. Ja, das ist unauthentisch.
Das gilt aber nur für Menschen, für die Hobbys auch ein signifikanter Bestandteil ihres Lebens sind.
Das ist eine sehr unfreundliche Antwort von dir.
Wieso das denn? Du interpretierst irgendwie nur böses in die Aussagen in diesem Thread. :shock:
"Don't believe everything you read on the Internet" - Abraham Lincoln

Volta
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1351
Registriert: Montag 4. April 2016, 21:47
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Bevölkerungsstruktur

Beitrag von Volta » Dienstag 5. März 2019, 13:48

Es ist unfreundlich, jetzt auf dem Begriff Hobby herumzureiten, als würde es nicht auch um allgemeine Freizeitgestaltung gehen.

Benutzeravatar
Sabinchen
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1183
Registriert: Donnerstag 16. Mai 2013, 16:44
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Bevölkerungsstruktur

Beitrag von Sabinchen » Dienstag 5. März 2019, 13:51

Volta hat geschrieben:
Dienstag 5. März 2019, 13:37
Das ist eine sehr unfreundliche Antwort von dir.
Sry Volta, im Verlauf der letzten Beiträge bist du viel unfreundlicher. Bemerkst du das gar nicht?
Ich stehe mit beiden Beinen fest neben der Spur. 😢

Benutzeravatar
Tania
Schummelt doch bestimmt
Beiträge: 9605
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Rostock

Re: Bevölkerungsstruktur

Beitrag von Tania » Dienstag 5. März 2019, 14:01

Volta hat geschrieben:
Dienstag 5. März 2019, 13:37
Tania hat geschrieben:
Dienstag 5. März 2019, 13:31
Volta hat geschrieben:
Dienstag 5. März 2019, 10:46


Das ist genauso unredlich von dir... Es ging um Hobbys, also signifikante Bestandteile der Lebensgestaltung. Ja, das ist unauthentisch.
Das gilt aber nur für Menschen, für die Hobbys auch ein signifikanter Bestandteil ihres Lebens sind.
Das ist eine sehr unfreundliche Antwort von dir.
Nein, Volta, das ist eine sehr unfreundliche Interpretation von Dir.

Wie ich bereits mehrmals geschrieben habe, ist meine Freizeitgestaltung nichts, was ich als wesentlichen Bestandteil meines Lebens ansehe. Es gibt Menschen, bei denen das anders ist. Die studenlang und ausgesprochen fesselnd über ihre Hobbys reden können. Le Chiffre Zero ist einer von ihnen. Sogar ich als gar nicht bahnaffiner Mensch hätte ihm stundenlang zuhören können - und sehe, seit ich ihm begegnet bin, Züge mit ganz anderen Augen. Und soweit ich weiß prägen seine Hobbys auch einen großen Teil seines Lebens und seiner Person.

Und ich gehöre halt zu den Menschen, die zwar auch über ihre Freizeitgestaltung reden könnten - aber DAS wäre tatsächlich Irreführung. Denn das macht vielleicht 5% meines Lebens aus. Wenn überhaupt.

Bin ich deswegen ein schlechterer Mensch als er?

In the end we only regret the chances we didn’t take, the relationships we were afraid to have, and the decisions we waited too long to make. (Lewis Carroll)

Volta
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1351
Registriert: Montag 4. April 2016, 21:47
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Bevölkerungsstruktur

Beitrag von Volta » Dienstag 5. März 2019, 14:39

Tania hat geschrieben:
Dienstag 5. März 2019, 14:01
Volta hat geschrieben:
Dienstag 5. März 2019, 13:37
Tania hat geschrieben:
Dienstag 5. März 2019, 13:31


Das gilt aber nur für Menschen, für die Hobbys auch ein signifikanter Bestandteil ihres Lebens sind.
Das ist eine sehr unfreundliche Antwort von dir.
Nein, Volta, das ist eine sehr unfreundliche Interpretation von Dir.

Wie ich bereits mehrmals geschrieben habe, ist meine Freizeitgestaltung nichts, was ich als wesentlichen Bestandteil meines Lebens ansehe. Es gibt Menschen, bei denen das anders ist. Die studenlang und ausgesprochen fesselnd über ihre Hobbys reden können. Le Chiffre Zero ist einer von ihnen. Sogar ich als gar nicht bahnaffiner Mensch hätte ihm stundenlang zuhören können - und sehe, seit ich ihm begegnet bin, Züge mit ganz anderen Augen. Und soweit ich weiß prägen seine Hobbys auch einen großen Teil seines Lebens und seiner Person.

Und ich gehöre halt zu den Menschen, die zwar auch über ihre Freizeitgestaltung reden könnten - aber DAS wäre tatsächlich Irreführung. Denn das macht vielleicht 5% meines Lebens aus. Wenn überhaupt.

Bin ich deswegen ein schlechterer Mensch als er?
Naja ok, mag ja alles sein, aber das eigentliche Thema war ja die Sache, dass man über sein Hobbies lügen soll und wie authentisch das dann ist. Insofern sehe ich zumindest nicht den Bezug zu der Diskussion, die ich hier führe.

Benutzeravatar
Peter
Moderator
Beiträge: 6963
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 22:01

Re: Bevölkerungsstruktur

Beitrag von Peter » Dienstag 5. März 2019, 15:03

Tania hat geschrieben:
Dienstag 5. März 2019, 13:31
Ich frag eigentlich nur dann nach Hobbys, wenn ein Gespräch ins Stocken gerät und ich selbst auch nix weiter zu erzählen weiß. Nicht weil es mich brennend interessiert, ob mein Gesprächspartner Hobbys hat, sondern um ihm die Chance zu geben, über ein Thema zu reden, bei dem er sich wohl fühlt.
Die Frage nach Hobbys dient wahrscheinlich häufig wirklich lediglich als Mittel um das Gespräch im Gang zu halten.

Die Hobbys selbst dürften dann eher nebensächlich sein. Entscheidender ist, ob die Chemie stimmt und sich Vertrautheit und Gemeinsamkeit während des Gesprächs entwickelt. Das kann natürlich auch über das Gespräch von Hobbys entstehen. Aber da gibt es noch vielmehr Möglichkeiten. Gemeinsam über etwas Lachen verbindet mehr als der Fakt, dass man ein bestimmtes Hobby ausübt.

Ich bin mir sehr sicher, dass sich nie eine Frau in mich verliebt hat wegen meiner Hobbys/Freizeitgestaltung. Wenn sie sich dafür wirklich (und nicht nur als Aufhänger für Smalltalk) interessiert hat, dann weil sie bereits Interesse an mir entwickelt hat und noch mehr von mir erfahren will.
Also genau umgedreht. Nicht Interesse auf Grund der Hobbys, sondern Interesse für meine Hobbys, weil sie Interesse an mir entwickelt hat.

Obwohl ich zumindest früher tatsächlich ein Hobby hatte, dass von vielen Frauen positiv gesehen wird, hatte das sicher keinen Einfluss darauf, welche Gefühle eine Frau für mich entwickelt oder auch nicht entwickelt.

Mit der Frage nach Hobby sollte man locker umgehen und einfach kurz seine bevorzugten Freizeitgestaltungen nennen.
Wenn du einen bestimmten Punkt im Leben erreicht hast, musst du wie deine eigenen Eltern sein. Du musst dich leiten und beschützen, aber du darfst das Kind in dir nicht töten.

Iggy Pop

Benutzeravatar
Ninja Turtle
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4405
Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 18:15
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Frankfurt am Main / Berlin

Re: Bevölkerungsstruktur

Beitrag von Ninja Turtle » Dienstag 5. März 2019, 15:13

Peter hat geschrieben:
Dienstag 5. März 2019, 15:03
Mit der Frage nach Hobby sollte man locker umgehen und einfach kurz seine bevorzugten Freizeitgestaltungen nennen.
Und was ist, wenn man gar keine Hobbys (und auch keine Verpflichtungen) hat, oder das einzige Hobby darin besteht ein mal im Monat in den Puff zu gehen?
:kopfhoerer: :tanzen2: :umarmung2:

Die SHG-Frankfurt trifft sich jeden 1. und 3. Freitag im Monat. (Dann besaufen wir uns und feiern wilde Sexorgien. Man kann aber auch nur zugucken.) :mrgreen:

Online
knopper
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2671
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Bevölkerungsstruktur

Beitrag von knopper » Dienstag 5. März 2019, 15:16

Brax hat geschrieben:
Dienstag 5. März 2019, 12:42
Captain Unsichtbar hat geschrieben:
Dienstag 5. März 2019, 12:33
Und ja die Hobbyfrage, ist nun mal eine der ersten die gestellt wird. Und das erlebe ich selbst im RL. Irgendwie will man halt wissen, mit was sich sein Gegenüber so beschäftigt.
Ganz konkret: Was antwortest du darauf, wenn du das gefragt wirst?

Und die, die ein Problem mit der Frage haben, macht ihr wirklich nichts? Ich meine, ich habe auch kein Hobby. Aber ich unternehme durchaus mal was. Das kann man doch erzählen. Eigentlich bin ich aber noch nie gefragt worden, was mein Hobby ist oder was ich in meiner Freizeit mache. :gruebel:
naja meistens wird doch was hinzugedichtet bzw. das ganze irgendwie ausgeschmückt. Klar unternimmt man mal was. Aber ob das direkt so als Hobby zählt?
Peter hat geschrieben:
Dienstag 5. März 2019, 15:03

Die Hobbys selbst dürften dann eher nebensächlich sein. Entscheidender ist, ob die Chemie stimmt und sich Vertrautheit und Gemeinsamkeit während des Gesprächs entwickelt. Das kann natürlich auch über das Gespräch von Hobbys entstehen. Aber da gibt es noch vielmehr Möglichkeiten. Gemeinsam über etwas Lachen verbindet mehr als der Fakt, dass man ein bestimmtes Hobby ausübt.

ja die sollte auf jeden Fall stimmen, und dazu braucht es keine Hobbys...
allerdings ist der Gedanke das sich ne Frau in mich verliebt, grade so wie ich drauf bin, immer noch Lichtjahre entfernt... ist einfach so ein Bauchgefühl. :D
Zu Wünschen wäre es mal…aber Wünsche gehören ja bekanntlich ins Reich der Märchen… :hammer:

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Hanuta, Solalala, Svenne, Unit1 und 55 Gäste