Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Online
Benutzeravatar
Nonkonformist
Meisterschreiberling
Beiträge: 6697
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 20:23
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Beitrag von Nonkonformist » Dienstag 9. Juli 2019, 10:41

Melli hat geschrieben:
Dienstag 9. Juli 2019, 09:37
Nonkonformist hat geschrieben:
Dienstag 9. Juli 2019, 07:50
Ich bin hochsensibel, mag keine knallige farben, bin leicht introvertiert.
Hat das eine mit dem anderen zu tun? Ich glaube, ich bin sensibel, sogar sehr introvertiert, aber auch farbenfroh :gruebel:
Laut ein buch das ich mal ueber Hochsensibelen gelesen habe, ist hochsensibilitaet getrennt von intro/extravertiertheit.
Extravertierten HSPs brauchen viel intermenschliches kontakt, aber es erschoepft denen trotzdem und sie brauchen sich staendig erholen. Ein normaler extravertierter braucht diese rueckzugperioden eher nicht.

Hochsensibilitaet hat vor allem mit den verarbeitung der sinnen zu tun. Laerm, kunterbunte farben, zu helles licht, zu intensive emotionen sind sehr erschoepfend. Es soll ein filter im gehirrn zu inaktiv sein, der bei normalos so einiges ausblendet, und bei Asperger zu viel wegfiltert.

Aber bei jede HSP soll es sich wieder anders aussern.

Hier mal ein link fuer ein test ob du vielleicht hochsensibel bist.

https://www.psychomeda.de/online-tests/ ... itaet.html
I Yam What I Yam & Dats What I Yam - (Popeye the Sailorman.)

Darth Bane
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1329
Registriert: Dienstag 27. Februar 2007, 11:57
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Niederrhein

Re: Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Beitrag von Darth Bane » Dienstag 9. Juli 2019, 13:15

Strange Lady hat geschrieben:
Dienstag 9. Juli 2019, 08:39
Darth Bane hat geschrieben:
Montag 8. Juli 2019, 13:54
Ich habe mir jetzt nicht alles durchgelesen, möchte aber trotzdem meinen Senf dazugeben. Ich wohne in einem sehr kleinen Kaff, wo sich meine chronische Beziehungslosigkeit nicht verbergen lässt. Ich denke mal, dass mich einige für schwul halten, dem der Mut zum Coming Out fehlt. Ansonsten falle ich wohl durch meinen konservativen Kleidungsstil auf. Selbst im Hochsommer trage ich kaum Shorts, sondern lange Hosen. Ohne Socken fühle ich mich quasi nackt. Daher auch keine Sandalen oder Flip-Flops. Dies hat aber auch damit zu tun, dass meine Zehen nicht sonderlich ansehnlich sind und ich diesen Anblick meinen Zeitgenossen ersparen möchte. Ein Bekannter meinte mal zu mir, dass es mit einer Freundin so lange nicht klappen wird, bis ich nicht etwas an meinem Styling ändern würde.

Wenn du Lust auf Styling- und Shopping-Beratung hast, meld dich.
Das ist sicherlich gut gemeint, aber ich möchte mich in meinen Klamotten selber noch authentisch fühlen. Wenn andere mich einkleiden, wäre das vermutlich für mich wie 365 Tage Kölner Karneval im Jahr.
Genau zwei sollen es sein. Nicht mehr, nicht weniger. Einer, der die Macht verkörpert, und einer, der nach ihr giert.

Online
Benutzeravatar
Melli
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1499
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 00:27
Geschlecht: grün
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: poʒoˑrm (Utakamaṇṭalam), twïˑnoˑr (Tōṭānāṭu)

Re: Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Beitrag von Melli » Dienstag 9. Juli 2019, 14:27

Nonkonformist hat geschrieben:
Dienstag 9. Juli 2019, 10:41
Aber bei jede HSP soll es sich wieder anders aussern.
Ja, sieht so aus.
Nonkonformist hat geschrieben:
Dienstag 9. Juli 2019, 10:41
Hier mal ein link fuer ein test ob du vielleicht hochsensibel bist.
Danke für den Link :)

Aber beim Ergebnis komme ich echt schlecht weg. So viel noch zur Umweltwahrnehmung :(
Голова устает думать, душа чувствовать.
(Марина Цветаева)
["The head grows weary of thinking, the soul of feeling."]

Benutzeravatar
Tania
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8567
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Beitrag von Tania » Dienstag 9. Juli 2019, 20:13

Nonkonformist hat geschrieben:
Dienstag 9. Juli 2019, 10:41
Hier mal ein link fuer ein test ob du vielleicht hochsensibel bist.

https://www.psychomeda.de/online-tests/ ... itaet.html
Ich versteh die Auswertung nicht. Alle Werte bis auf "defizitärer kognitiver Filter" im Normbereich, aber auf der nächste Seite 69-88% Übereinstimmung mit den HSP-Typen ... :gruebel:

The woods are lovely, dark and deep,
But I have promises to keep,
And miles to go before I sleep,
And miles to go before I sleep.
(Robert Frost)

Kief
Meisterschreiberling
Beiträge: 7284
Registriert: Sonntag 1. Dezember 2013, 13:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Beitrag von Kief » Dienstag 9. Juli 2019, 22:23

Nonkonformist hat geschrieben:
Dienstag 9. Juli 2019, 10:41
Hochsensibilitaet hat vor allem mit den verarbeitung der sinnen zu tun. Laerm, kunterbunte farben, zu helles licht, zu intensive emotionen sind sehr erschoepfend. Es soll ein filter im gehirrn zu inaktiv sein, der bei normalos so einiges ausblendet, und bei Asperger zu viel wegfiltert.
Gibt auch hochsensible Asperger.

Falls Du den Bewusstseins-Filter meinst, ich glaube nicht, dass Hochsensiblitaet allein darauf zurueckzufuehren ist.
Im Gegenteil gehe ich davon aus, dass Hochsensiblitaet tatsaechlich mit schaerferen Sinnen zu tun hat. Im Extremfall gleichzeitig mit der Filterschwaeche.


K
Deeskalation, ohne danach die Probleme anpacken zu wollen,
das ist wie Ablenkung, oder Hinhalte-Taktik/Aussitzen wollen:
als Gespraechsverweigerung die getarnteste Form von Eskalation.

Benutzeravatar
yes_or_no
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 867
Registriert: Montag 22. April 2019, 10:24
Geschlecht: weiblich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Wohnort: im Chiemgau

Re: Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Beitrag von yes_or_no » Dienstag 9. Juli 2019, 23:05

ich bin auch hsp, frueher dacht ich immer, dass ich ads hab, aber entweder hab ich die symptome so optimal schon im griff oder hatte mich geirrt. jedenfalls meinte meine therapeutin, dass ich angeblich normal bin.
aber hsp kann mir eigentlich wirklich niemand ausreden. irgendwoher muss all der unsinn ja kommen und ich erfülle quasi alle symptome, der einzige unterschied zwischen mir und diagnostizierten ist, dass diagnostizierte (egal ob ads, sp, hsp) ne depression haben und ich nicht.
als müsste man sich selbst scheisse finden, um als das erkannt zu werden was man ist. irgendwie traurig, als glauben therapeuten selbst nicht dran dass man es schaffen kann, mit sich selbst ins reine zu kommen, aber deswegen verliert man doch nicht gleich die diagnose....? vielleicht spinn ich auch und bin wirklich normal, nur hat es sich niemals so angefühlt.

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Meisterschreiberling
Beiträge: 5565
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Beitrag von LonesomeCoder » Mittwoch 10. Juli 2019, 22:05

ComebackCat hat geschrieben:
Montag 8. Juli 2019, 18:11
Unter dem Strich zählt vor allem das Aussehen Dass man durch selbstbewusstes Verhalten, sei es echt oder nur vorgetäuscht, und insbesondere durch Humor extrem viel beeinflussen könnte, ist eher eine Legende aus dem PU-Bereich.
+1 Das Verhalten spielt fast keine Rolle, sofern jemand nicht komplett passiv ist oder gar kein Interesse annehmen kann. 95 % des Erfolgs einer Annäherung hängen von den (sichtbaren) Eigenschaften der Person ab und nicht wie sie sich verhält. Der Richtige kann nichts falsch machen und der Falsche nichts richtig. Einem sehr unattraktiven Mann wie mir hilft auch extremes Selbstbewusstein nichts. Weiß ich, weil ich das habe. Alleine und nüchtern Frauen auch in Gruppen ansprechen ist für mich kein Problem. Ich werde da nicht nervös, nicht rot, stottere nicht oder sonstwas.
Nonkonformist hat geschrieben:
Dienstag 9. Juli 2019, 10:41
Aber bei jede HSP soll es sich wieder anders aussern.

Hier mal ein link fuer ein test ob du vielleicht hochsensibel bist.

https://www.psychomeda.de/online-tests/ ... itaet.html
Sensibilität 9/9, Erregbarkeit 9/9, defizitärer kognitiver Filter 9/9, Selbstaufmerksamkeit 8/9 fast überall maximale Punktzahl :o Und zugleich Asperger-Autist.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Reinhard
Meisterschreiberling
Beiträge: 6894
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 11:53
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Oberpfalz

Re: Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Beitrag von Reinhard » Mittwoch 10. Juli 2019, 23:00

Nonkonformist hat geschrieben:
Dienstag 9. Juli 2019, 10:41
Hier mal ein link fuer ein test ob du vielleicht hochsensibel bist.

https://www.psychomeda.de/online-tests/ ... itaet.html

Ich habe den Test mittendrin abgebrochen wegen Sinnlosigkeit der Fragen. Das sind lauter Vergleiche mit der Wahrnehmung anderer Menschen.

Woher soll ich wissen, ob ich irgendwas deutlicher wahrnehme als andere? Kann ich Gedanken lesen? :hammer: Wie soll ich die Wahrnehmung anderer beurteilen können, um die Frage zu beantworten? :gruebel:
Mag ja sein, dass jeder seines Glückes Schmied ist.

Aber dabei sollte nicht vergessen werden, dass manche von Haus aus eine komplette Werkstatt mitbekommen, und andere nur einen Hammer und nicht mal einen Amboss.

Online
Benutzeravatar
Melli
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1499
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 00:27
Geschlecht: grün
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: poʒoˑrm (Utakamaṇṭalam), twïˑnoˑr (Tōṭānāṭu)

Re: Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Beitrag von Melli » Donnerstag 11. Juli 2019, 00:22

yes_or_no hat geschrieben:
Dienstag 9. Juli 2019, 23:05
als müsste man sich selbst scheisse finden, um als das erkannt zu werden was man ist.
Tja, dann wird man eben nicht erkannt :neutral:

Wobei ich vielen Psycho-Kategorien gegenüber skeptisch wäre, ob die einer Erkenntnis wirklich förderlich sind.
yes_or_no hat geschrieben:
Dienstag 9. Juli 2019, 23:05
irgendwie traurig, als glauben therapeuten selbst nicht dran dass man es schaffen kann, mit sich selbst ins reine zu kommen
Das kann ein echtes Mismatch sein, was der Therapeut sich unter den sog. Therapiezielen vorstellt, und was der Klient gerne hätte.

In der Hinsicht habe ich sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Ich konnte mich nur wundern, was in diesem Menschen vor sich geht, was der glaubte, womit ich mich abzufinden hätte. Meine Proteste hat er geflissentlich zu ignorieren versucht. Woraufhin ich den Streit eskalierte und schließlich die Therapie abbrach :wuetend:

Ich stellte ohnehin zunehmend fest, daß ich für mich alleine doch wesentlich mehr erreichen konnte. In dem Sinne wäre ich natürlich weitaus besser mit mir ins Reine gekommen, als der sich in seinen ärgsten Alpträumen vorgestellt hätte :coolsmoke:


Reinhard hat geschrieben:
Mittwoch 10. Juli 2019, 23:00
Woher soll ich wissen, ob ich irgendwas deutlicher wahrnehme als andere? Kann ich Gedanken lesen? :hammer: Wie soll ich die Wahrnehmung anderer beurteilen können, um die Frage zu beantworten? :gruebel:
Das ist tatsächlich unmöglich. Man beurteilt also einen Eindruck, den man von anderen hat.

Vieles war für mich mal wieder ziemlich beliebig. Hätte es zwischen "Trifft eher zu" und "Trifft eher nicht zu" noch eine neutrale Kategorie gegeben, hätte ich sicherlich öfters mal die angeklickt. Aber vielleicht wäre ich dann nicht mehr HSP gewesen :hammer:

Aber die Auswertung ist nun auch widersprüchlich: Habe ich nun die Ruhe weg oder bin ich leicht irritierbar? Blicke ich, worauf es ankommt, oder verliere ich mich in Unwesentlichkeiten? etc. etc. Oder bedeutet es in dieser speziellen Psycho-Denkschule etwas ganz anderes als alltagssprachlich?

Aber um das herauszufinden kann man sich ja Bücher kaufen und eine eingehende Beratung in Anspruch nehmen :mrgreen:
Голова устает думать, душа чувствовать.
(Марина Цветаева)
["The head grows weary of thinking, the soul of feeling."]

Online
Benutzeravatar
Nonkonformist
Meisterschreiberling
Beiträge: 6697
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 20:23
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Beitrag von Nonkonformist » Donnerstag 11. Juli 2019, 08:31

Reinhard hat geschrieben:
Mittwoch 10. Juli 2019, 23:00
Nonkonformist hat geschrieben:
Dienstag 9. Juli 2019, 10:41
Hier mal ein link fuer ein test ob du vielleicht hochsensibel bist.

https://www.psychomeda.de/online-tests/ ... itaet.html

Ich habe den Test mittendrin abgebrochen wegen Sinnlosigkeit der Fragen. Das sind lauter Vergleiche mit der Wahrnehmung anderer Menschen.
Ja, denn diesen unterschied entscheidet darueber ob jemanden hochsensibel ist oder nicht. Genau so wie ein farbblinder weniger farben sieht als ein normaler. Es geht um unterschiede in der wahrnehmung.
Reinhard hat geschrieben:
Mittwoch 10. Juli 2019, 23:00
Woher soll ich wissen, ob ich irgendwas deutlicher wahrnehme als andere? Kann ich Gedanken lesen? :hammer: Wie soll ich die Wahrnehmung anderer beurteilen können, um die Frage zu beantworten? :gruebel:
In der gruppentherapie bin ich viel besser drinn an hand der koerpersprache stimmungen der andere mitglieder mit zu kriegen als sogar die therapeutin. Ich spuere wann sie angespannt sind wann dritten ueber sich reden. Wann sie sie sich aufregen oder traurig werden. In laute lokalen wo anderen sich heiter unterhalten bin ich raus weil ich in den ganzen stimmenbrei kein wort mehr verstehe. Auf gruppenfotos in hellen sonnenlicht bin ich immer derjenige mit zugekniffene augen. Solche indizen.
I Yam What I Yam & Dats What I Yam - (Popeye the Sailorman.)

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Meisterschreiberling
Beiträge: 5565
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Beitrag von LonesomeCoder » Donnerstag 11. Juli 2019, 11:11

Nonkonformist hat geschrieben:
Donnerstag 11. Juli 2019, 08:31
In laute lokalen wo anderen sich heiter unterhalten bin ich raus weil ich in den ganzen stimmenbrei kein wort mehr verstehe. Auf gruppenfotos in hellen sonnenlicht bin ich immer derjenige mit zugekniffene augen. Solche indizen.
Diese Probleme habe ich auch. Leider scheinen das viele normale Leute nicht zu verstehen und unterstellen mir etwa Desinteresse, weil ich nicht mitrede. Dabei kann ich nicht, weil ich nichts mehr verstehe, wenn zwei oder mehr Leut gleichzeitig reden oder es laute Hintergrundgeräusche wie Verkehrslärm oder Musik gibt.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Onkel ABobert
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 113
Registriert: Freitag 12. Februar 2016, 20:59
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Beitrag von Onkel ABobert » Donnerstag 11. Juli 2019, 11:20

LonesomeCoder hat geschrieben:
Donnerstag 11. Juli 2019, 11:11
Nonkonformist hat geschrieben:
Donnerstag 11. Juli 2019, 08:31
In laute lokalen wo anderen sich heiter unterhalten bin ich raus weil ich in den ganzen stimmenbrei kein wort mehr verstehe. Auf gruppenfotos in hellen sonnenlicht bin ich immer derjenige mit zugekniffene augen. Solche indizen.
Diese Probleme habe ich auch. Leider scheinen das viele normale Leute nicht zu verstehen und unterstellen mir etwa Desinteresse, weil ich nicht mitrede. Dabei kann ich nicht, weil ich nichts mehr verstehe, wenn zwei oder mehr Leut gleichzeitig reden oder es laute Hintergrundgeräusche wie Verkehrslärm oder Musik gibt.

Ich verstehe im Stimmengewirr auch wenig bis nichts. Das haben aber viele, nennt sich "Party-Syndrom" oder "Coctailparty-Effekt" und ist ein rein körperliches Problem. Hat nichts mit mangelnder sozialer Interaktivität zu tun.
https://de.wikipedia.org/wiki/Cocktailparty-Effekt
Es grüßt euch

Onkel ABobert

Benutzeravatar
Tania
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8567
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Beitrag von Tania » Donnerstag 11. Juli 2019, 12:19

Onkel ABobert hat geschrieben:
Donnerstag 11. Juli 2019, 11:20
Ich verstehe im Stimmengewirr auch wenig bis nichts. Das haben aber viele, nennt sich "Party-Syndrom" oder "Coctailparty-Effekt" und ist ein rein körperliches Problem. Hat nichts mit mangelnder sozialer Interaktivität zu tun.
https://de.wikipedia.org/wiki/Cocktailparty-Effekt
Kann man halbwegs kompensieren. Wenn sich jemand unbedingt mit mir in lauter Umgebung unterhalten will, halt ich mir ein Ohr zu und wende ihm das andere möglichst gut zu. So gut das eben geht, ohne den Augenkontakt zu verlieren. Ist aber trotzdem anstrengend und erfordert maximale Konzentration.

The woods are lovely, dark and deep,
But I have promises to keep,
And miles to go before I sleep,
And miles to go before I sleep.
(Robert Frost)

Onkel ABobert
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 113
Registriert: Freitag 12. Februar 2016, 20:59
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Beitrag von Onkel ABobert » Donnerstag 11. Juli 2019, 13:15

Tania hat geschrieben:
Donnerstag 11. Juli 2019, 12:19
Onkel ABobert hat geschrieben:
Donnerstag 11. Juli 2019, 11:20
Ich verstehe im Stimmengewirr auch wenig bis nichts. Das haben aber viele, nennt sich "Party-Syndrom" oder "Coctailparty-Effekt" und ist ein rein körperliches Problem. Hat nichts mit mangelnder sozialer Interaktivität zu tun.
https://de.wikipedia.org/wiki/Cocktailparty-Effekt
Kann man halbwegs kompensieren. Wenn sich jemand unbedingt mit mir in lauter Umgebung unterhalten will, halt ich mir ein Ohr zu und wende ihm das andere möglichst gut zu. So gut das eben geht, ohne den Augenkontakt zu verlieren. Ist aber trotzdem anstrengend und erfordert maximale Konzentration.
Ja, so kenne ich das auch. Ich kenne übrigens im echten Leben mehrere Menschen mit den gleichen Problem. Erstaunlich, wie verbreitet das ist und trotzdem glauben die meisten, sie wären die einzigen damit.
Es grüßt euch

Onkel ABobert

Reinhard
Meisterschreiberling
Beiträge: 6894
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 11:53
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Oberpfalz

Re: Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Beitrag von Reinhard » Donnerstag 11. Juli 2019, 20:12

Nonkonformist hat geschrieben:
Donnerstag 11. Juli 2019, 08:31
Reinhard hat geschrieben:
Mittwoch 10. Juli 2019, 23:00
Nonkonformist hat geschrieben:
Dienstag 9. Juli 2019, 10:41
Hier mal ein link fuer ein test ob du vielleicht hochsensibel bist.

https://www.psychomeda.de/online-tests/ ... itaet.html

Ich habe den Test mittendrin abgebrochen wegen Sinnlosigkeit der Fragen. Das sind lauter Vergleiche mit der Wahrnehmung anderer Menschen.
Ja, denn diesen unterschied entscheidet darueber ob jemanden hochsensibel ist oder nicht. Genau so wie ein farbblinder weniger farben sieht als ein normaler. Es geht um unterschiede in der wahrnehmung.
Die Wahrnehmung könnte man direkt testen, zumindest für Bild und Ton sogar online.

Nonkonformist hat geschrieben:
Donnerstag 11. Juli 2019, 08:31
Reinhard hat geschrieben:
Mittwoch 10. Juli 2019, 23:00
Woher soll ich wissen, ob ich irgendwas deutlicher wahrnehme als andere? Kann ich Gedanken lesen? :hammer: Wie soll ich die Wahrnehmung anderer beurteilen können, um die Frage zu beantworten? :gruebel:
In der gruppentherapie bin ich viel besser drinn an hand der koerpersprache stimmungen der andere mitglieder mit zu kriegen als sogar die therapeutin. Ich spuere wann sie angespannt sind wann dritten ueber sich reden. Wann sie sie sich aufregen oder traurig werden. In laute lokalen wo anderen sich heiter unterhalten bin ich raus weil ich in den ganzen stimmenbrei kein wort mehr verstehe. Auf gruppenfotos in hellen sonnenlicht bin ich immer derjenige mit zugekniffene augen. Solche indizen.
Dann wäre es besser, direkt nach solchen Indizien zu fragen als Selbst-und-Andere-zugleich-Einschätzungsfragen zu stellen. Schlechtes Fragedesign. :specht:

Zum Beispiel ist mir eingefallen, dass ich im Büro oft der erste bin, der das Fenster zumacht, wenn von draußen Rasenmähergeräusch herein kommt (auch leises), oder die Rollos runterlässt, wenn die Sonne greller scheint. Dafür bin ich regelmäßig der letzte, der etwas riecht ... aber genaugenommen kann ich nicht sagen, ob meine Wahrnehmung irgendwo empfindlicher ist, oder die anderen nur (bspw.) zu faul zumFensterschließen. :gruebel:
Mag ja sein, dass jeder seines Glückes Schmied ist.

Aber dabei sollte nicht vergessen werden, dass manche von Haus aus eine komplette Werkstatt mitbekommen, und andere nur einen Hammer und nicht mal einen Amboss.

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Nonkonformist und 16 Gäste