Für den ersten Sex eine Prostituierte aufsuchen??

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Wolleesel, otto-mit-o, Obelix, Finnlandfreundin, Esperanza, Peter, Calliandra

Antworten
Benutzeravatar
Finnlandfreundin
Moderatorin
Beiträge: 2465
Registriert: Montag 10. Juni 2019, 11:41
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Leipzig

Re: Für den ersten Sex eine Prostituierte aufsuchen??

Beitrag von Finnlandfreundin » Samstag 14. März 2020, 09:50

Informatiker hat geschrieben:
Freitag 13. März 2020, 19:51
Der Tag an dem ich in der Bibliothek von einer wildfremden Frau auf einen Kaffee eingeladen werde ist im Studium nie gekommen.
Sei getrost, mich hat auch nie ein wildfremder Mann auf einen Kaffee eingeladen, weder im Studium noch irgendwo anders.

Bei Dates wurde ich hin und wieder eingeladen. Das fand ich nett. Eine Revanche habe ich aber in der Regel nicht bekommen.

Benutzeravatar
Finnlandfreundin
Moderatorin
Beiträge: 2465
Registriert: Montag 10. Juni 2019, 11:41
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Leipzig

Re: Für den ersten Sex eine Prostituierte aufsuchen??

Beitrag von Finnlandfreundin » Samstag 14. März 2020, 09:53

Sich in andere hineinversetzen fällt häufig schwer, man sieht es hier (nicht nur in diesem Thread).
Es gibt Männer, denen fällt es schwer, eine Frau kennenzulernen und es gibt Frauen, denen es schwer fällt. Verallgemeinerungen helfen da nicht weiter. Ideen, was wer gemacht hat, um herauszukommen, können helfen, treffen aber nicht auf jeden zu. Das kann jeder aber für sich entscheiden.

Benutzeravatar
Obelix
Moderator
Beiträge: 988
Registriert: Freitag 23. August 2019, 19:10
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: München

Re: Für den ersten Sex eine Prostituierte aufsuchen??

Beitrag von Obelix » Samstag 14. März 2020, 11:10

Finnlandfreundin hat geschrieben:
Samstag 14. März 2020, 09:53
Sich in andere hineinversetzen fällt häufig schwer, man sieht es hier (nicht nur in diesem Thread).
Es gibt Männer, denen fällt es schwer, eine Frau kennenzulernen und es gibt Frauen, denen es schwer fällt. Verallgemeinerungen helfen da nicht weiter. Ideen, was wer gemacht hat, um herauszukommen, können helfen, treffen aber nicht auf jeden zu. Das kann jeder aber für sich entscheiden.
+1
''Life's a happy song, when there's someone by your side to sing along.'' - The Muppets

Benutzeravatar
Melli
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3492
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 00:27
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Udagamandalam, Todanadu (Nilgiris District, Tamilnadu, India)

Re: Für den ersten Sex eine Prostituierte aufsuchen??

Beitrag von Melli » Samstag 14. März 2020, 16:32

Hanuta hat geschrieben:
Freitag 13. März 2020, 16:14
Ich behaupte mal, dass es hier auch genügend Männer gibt, wo keine Frau je offensiv auf sie zugekommen ist und den ersten Schritt gemacht hat. Da können einige Männer warten bis sie schwarz werden. Das hat nichts mit "Ich bestehe darauf Jäger zu sein" zu tun, wenn Männer keine Frauen haben, die aktiv auf sie zugehen.
Yup. Sind nicht alle Frauen so pro-aktiv wie Wuchtbrumme. Viele stehen auf Rollenspielchen und wollen erobert gejagt werden :(
»So viel Wissen über unser Nichtwissen und über den Zwang, unter Unsicherheit handeln und leben zu müssen, gab es noch nie.« (Jürgen Habermas)

MINOÖNIOBK_PIRAT
Schaut ab und an vorbei
Beiträge: 35
Registriert: Montag 2. März 2020, 16:57
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Für den ersten Sex eine Prostituierte aufsuchen??

Beitrag von MINOÖNIOBK_PIRAT » Sonntag 15. März 2020, 19:36

Vogel hat geschrieben:
Freitag 13. März 2020, 17:34
Lazarus Long hat geschrieben:Ich finde es merkwürdig, wenn sich jemand mit 27 schon als im fortgeschrittenen Alter empfindet - für mich bist du noch sehr jung.
Finde ich nicht (mehr). Da hatten die meisten Menschen Ihr erstes Mal hinter sich, für viele beginnt der Nestbau.
Allerdings ist das auch genau die Zeit, soweit ich mich erinnere, wo sich viele nochmals umorientieren; den Partner wechseln, oder beginnen aktiv nach was festem zu suchen. Damit eine ideale Zeit, noch etwas zu reißen....
MINOÖNIOBK_PIRAT hat geschrieben:
Montag 9. März 2020, 17:13
Hallo erstmal.
Ich bin Anfang Februar diesen Jahres 27 Jahre alt geworden und bin trotz fortgeschrittenen Alters ungeküsste Jungfrau. An einer Ursache dieses Zustands arbeite ich schon seit Mai 2016 mehr oder weniger diszipliniert und aktiv indem ich mehrmals Wöchentlich, beziehungsweise annähernd Täglich in einem Fitnessstudio trainieren gehe um mein Übergewicht weiter zu reduzieren. Allerdings bin ich für das "Reale Leben" zu feige und unselbstbewusst da ich mich nicht traue zu flirten oder Frauen anzusprechen. Hierfür kenne ich meine Liga nicht gut genug. Auch Online über Dating-Apps wie Tinder, Lovoo, Badoo, Jaumo, OkCupid und Candidate hat es bisher nie wirklich funktioniert. Außer belanglosem Schreiben ohne nennenswerten Erfolg sowie ellenlanges durch die Weltgeschichte wischen kam hierbei nichts zu Stande. Mittlerweile hab ich mich auch von den beinahe naiven Gedanken vom romantischen, innigen ersten Sex mit einer ersten Freundin/Partnerin gelöst und möchte jetzt auf anderen Wegen erste Sexuelle Erfahrungen machen. Daher meine Frage, würdet ihr es verstehen wenn man(n) in solch einem fortgeschrittenen Alter für den ersten Sex bezahlt um sein Selbstbewusstsein zu Pushen und eventuell lockerer und unverklemmter zu werden? Oder denkt ihr viel mehr dass es nicht so wirklich etwas ändern würde??
Finde ich top, dass Du was aktiv änderst! :daumen:

Ich habe mir die Frage auch schon gestellt.

Aber: warum glaubst Du, dass sich was änderst, wenn Du für Geld etwas bekommst, was für die Damen dort eher ne Art lieblose Routine, sogar vielleicht verhast ist?
Inwiefern sollte das Dein Selbstbewusstsein pushen?

Für mich war die Antwort, erstmal nein. Denn es wäre nicht das gleiche, was ich mir eigentlich wünsche. Und das ist eben nicht nur Sex, sondern eine Beziehung, die auch Sex beinhaltet- aber auch Geborgenheit und Halt.
Ich hab vor mir nach diesen ganzen Corona-Wahnsinn mal wieder 5 oder 6 Dating-Apps runterzuladen. Meine Erfolgsaussichten im realen Leben sind aktuell einfach zu schlecht und mein Selbstbewusstsein ist auch nicht das beste. Vielleicht werde ich ja bei Tinder, Lovoo, Candidate und Co fündig. Vielleicht hilfts mir auch ein wenig Selbstbewusstsein aufzubauen wenn ich mal anständige Fotos benutze und so vielleicht ja auch Dates an Land ziehen könnte.

Benutzeravatar
Brax
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3871
Registriert: Dienstag 25. November 2014, 21:42
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert

Re: Für den ersten Sex eine Prostituierte aufsuchen??

Beitrag von Brax » Sonntag 15. März 2020, 20:07

MINOÖNIOBK_PIRAT hat geschrieben:
Sonntag 15. März 2020, 19:36
Meine Erfolgsaussichten im realen Leben sind aktuell einfach zu schlecht ... Vielleicht werde ich ja bei Tinder, Lovoo, Candidate und Co fündig.
Meinst du nicht, das ist eine Vermeidungsstrategie?

Ich will dich keineswegs davon abhalten, Datingapps zu nutzen. Aber gerade da muss man doch umso mehr ein geiler Typ sein, wenn man Erfolg haben will, oder? Ich würds schon auch im echten Leben probieren. Versuch doch beides! :cooler:

Benutzeravatar
Informatiker
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 404
Registriert: Samstag 9. März 2019, 17:54
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Sachsen

Re: Für den ersten Sex eine Prostituierte aufsuchen??

Beitrag von Informatiker » Sonntag 15. März 2020, 23:46

MINOÖNIOBK_PIRAT hat geschrieben:
Sonntag 15. März 2020, 19:36
Ich hab vor mir nach diesen ganzen Corona-Wahnsinn mal wieder 5 oder 6 Dating-Apps runterzuladen.
Nach dem Corona-Wahnsinn? Die Situation wird noch Wochen bis Monate andauern.
MINOÖNIOBK_PIRAT hat geschrieben:
Sonntag 15. März 2020, 19:36
Meine Erfolgsaussichten im realen Leben sind aktuell einfach zu schlecht und mein Selbstbewusstsein ist auch nicht das beste.
Warum hälst du du deine Erfolgsaussichten im realen Leben für schlecht?
MINOÖNIOBK_PIRAT hat geschrieben:
Sonntag 15. März 2020, 19:36
Vielleicht werde ich ja bei Tinder, Lovoo, Candidate und Co fündig. Vielleicht hilfts mir auch ein wenig Selbstbewusstsein aufzubauen wenn ich mal anständige Fotos benutze und so vielleicht ja auch Dates an Land ziehen könnte.
Online-Dating sollte man als durchschnittlicher Mann nebenher laufen lassen. Ansonsten geht das zu sehr aufs Selbstbewusstsein.

https://www.apa.org/news/press/releases ... elf-esteem

Online
Benutzeravatar
F.Dark
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 307
Registriert: Samstag 14. Dezember 2019, 00:42
Geschlecht: männlich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Stuttgart

Re: Für den ersten Sex eine Prostituierte aufsuchen??

Beitrag von F.Dark » Sonntag 15. März 2020, 23:51

MINOÖNIOBK_PIRAT hat geschrieben:
Montag 9. März 2020, 17:13
Hallo erstmal.
Ich bin Anfang Februar diesen Jahres 27 Jahre alt geworden und bin trotz fortgeschrittenen Alters ungeküsste Jungfrau. An einer Ursache dieses Zustands arbeite ich schon seit Mai 2016 mehr oder weniger diszipliniert und aktiv indem ich mehrmals Wöchentlich, beziehungsweise annähernd Täglich in einem Fitnessstudio trainieren gehe um mein Übergewicht weiter zu reduzieren. Allerdings bin ich für das "Reale Leben" zu feige und unselbstbewusst da ich mich nicht traue zu flirten oder Frauen anzusprechen. Hierfür kenne ich meine Liga nicht gut genug. Auch Online über Dating-Apps wie Tinder, Lovoo, Badoo, Jaumo, OkCupid und Candidate hat es bisher nie wirklich funktioniert. Außer belanglosem Schreiben ohne nennenswerten Erfolg sowie ellenlanges durch die Weltgeschichte wischen kam hierbei nichts zu Stande. Mittlerweile hab ich mich auch von den beinahe naiven Gedanken vom romantischen, innigen ersten Sex mit einer ersten Freundin/Partnerin gelöst und möchte jetzt auf anderen Wegen erste Sexuelle Erfahrungen machen. Daher meine Frage, würdet ihr es verstehen wenn man(n) in solch einem fortgeschrittenen Alter für den ersten Sex bezahlt um sein Selbstbewusstsein zu Pushen und eventuell lockerer und unverklemmter zu werden? Oder denkt ihr viel mehr dass es nicht so wirklich etwas ändern würde??
Ich weiß nicht ob du inzwischen warst, aber ich würde dir dringend davon abraten. :?
Das wird am Selbstbewusstsein nichts verbessern.
Überleg dir das bitte nochmal, du wirst kurz danach ein schlechtes Gefühl haben.

Benutzeravatar
Maverick
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 419
Registriert: Dienstag 18. August 2015, 17:59
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Für den ersten Sex eine Prostituierte aufsuchen??

Beitrag von Maverick » Montag 16. März 2020, 00:11

MINOÖNIOBK_PIRAT hat geschrieben:
Montag 9. März 2020, 17:13
Hallo erstmal.
Ich bin Anfang Februar diesen Jahres 27 Jahre alt geworden und bin trotz fortgeschrittenen Alters ungeküsste Jungfrau. An einer Ursache dieses Zustands arbeite ich schon seit Mai 2016 mehr oder weniger diszipliniert und aktiv indem ich mehrmals Wöchentlich, beziehungsweise annähernd Täglich in einem Fitnessstudio trainieren gehe um mein Übergewicht weiter zu reduzieren. Allerdings bin ich für das "Reale Leben" zu feige und unselbstbewusst da ich mich nicht traue zu flirten oder Frauen anzusprechen. Hierfür kenne ich meine Liga nicht gut genug. Auch Online über Dating-Apps wie Tinder, Lovoo, Badoo, Jaumo, OkCupid und Candidate hat es bisher nie wirklich funktioniert. Außer belanglosem Schreiben ohne nennenswerten Erfolg sowie ellenlanges durch die Weltgeschichte wischen kam hierbei nichts zu Stande. Mittlerweile hab ich mich auch von den beinahe naiven Gedanken vom romantischen, innigen ersten Sex mit einer ersten Freundin/Partnerin gelöst und möchte jetzt auf anderen Wegen erste Sexuelle Erfahrungen machen. Daher meine Frage, würdet ihr es verstehen wenn man(n) in solch einem fortgeschrittenen Alter für den ersten Sex bezahlt um sein Selbstbewusstsein zu Pushen und eventuell lockerer und unverklemmter zu werden? Oder denkt ihr viel mehr dass es nicht so wirklich etwas ändern würde??
Solltest du aus NRW kommen, solltest du dich beeilen. Die Regierung hat den Prostitutionsbetrieb bis einschließlich 19. April verboten. Wie die das kontrollieren wollen, weiß ich aber nicht.
„Das Ende kommt unausweichlich, Maverick. Ihre Art wird aussterben.“

„Mag sein, Sir. Aber nicht heute!“

8-)

Cascade
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 985
Registriert: Montag 1. Januar 2018, 12:31
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Bayern

Re: Für den ersten Sex eine Prostituierte aufsuchen??

Beitrag von Cascade » Montag 16. März 2020, 00:24

Das Horizontale Gewerbe wird sowieso erstmal bis auf weiteres abgemeldet sein.

Benutzeravatar
Hanuta
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1888
Registriert: Montag 5. August 2019, 13:05
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Für den ersten Sex eine Prostituierte aufsuchen??

Beitrag von Hanuta » Montag 16. März 2020, 02:12

F.Dark hat geschrieben:
Sonntag 15. März 2020, 23:51
MINOÖNIOBK_PIRAT hat geschrieben:
Montag 9. März 2020, 17:13
Hallo erstmal.
Ich bin Anfang Februar diesen Jahres 27 Jahre alt geworden und bin trotz fortgeschrittenen Alters ungeküsste Jungfrau. An einer Ursache dieses Zustands arbeite ich schon seit Mai 2016 mehr oder weniger diszipliniert und aktiv indem ich mehrmals Wöchentlich, beziehungsweise annähernd Täglich in einem Fitnessstudio trainieren gehe um mein Übergewicht weiter zu reduzieren. Allerdings bin ich für das "Reale Leben" zu feige und unselbstbewusst da ich mich nicht traue zu flirten oder Frauen anzusprechen. Hierfür kenne ich meine Liga nicht gut genug. Auch Online über Dating-Apps wie Tinder, Lovoo, Badoo, Jaumo, OkCupid und Candidate hat es bisher nie wirklich funktioniert. Außer belanglosem Schreiben ohne nennenswerten Erfolg sowie ellenlanges durch die Weltgeschichte wischen kam hierbei nichts zu Stande. Mittlerweile hab ich mich auch von den beinahe naiven Gedanken vom romantischen, innigen ersten Sex mit einer ersten Freundin/Partnerin gelöst und möchte jetzt auf anderen Wegen erste Sexuelle Erfahrungen machen. Daher meine Frage, würdet ihr es verstehen wenn man(n) in solch einem fortgeschrittenen Alter für den ersten Sex bezahlt um sein Selbstbewusstsein zu Pushen und eventuell lockerer und unverklemmter zu werden? Oder denkt ihr viel mehr dass es nicht so wirklich etwas ändern würde??
Ich weiß nicht ob du inzwischen warst, aber ich würde dir dringend davon abraten. :?
Das wird am Selbstbewusstsein nichts verbessern.
Überleg dir das bitte nochmal, du wirst kurz danach ein schlechtes Gefühl haben.
So pauschal kann man das nicht sagen. Natürlich gibt es Menschen bei denen das so ist, aber eben nicht bei jedem. Es kann Menschen dabei helfen wieder einen realen Bezug zum Thema Sex zu bekommen und Sex nicht als der heilige Gral zu betrachten. Gerade wenn man etwas älter ist und noch nie Sex hatte, kann das leicht passieren, dass man Sex so stark idealisiert, dass es für einen als unerreichbar vorkommt oder nur ganz wenigen Auserwählten zugänglich ist. Genau diese Illusion, dass Sex das höchste und nicht von dieser Welt ist, könnte man mit einem Besuch wieder in gewohnte Bahnen rücken und es greifbarer machen.
Außerdem vermute ich, dass es auch sicher dabei helfen kann attraktive Frauen nicht mehr als engelsgleiche Wesen zu sehen, die man nur angucken darf. Immerhin hat man dann ja bereits mit einer Frau geschlafen und kommt so vielleicht auf den Boden der Tatsachen zurück und sieht Sex als das an was es nun mal ist. Eine "Normalität" hinter der sich nichts magisches verbirgt.

knopper
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3484
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Für den ersten Sex eine Prostituierte aufsuchen??

Beitrag von knopper » Montag 16. März 2020, 10:23

Informatiker hat geschrieben:
Sonntag 15. März 2020, 23:46
MINOÖNIOBK_PIRAT hat geschrieben:
Sonntag 15. März 2020, 19:36
Ich hab vor mir nach diesen ganzen Corona-Wahnsinn mal wieder 5 oder 6 Dating-Apps runterzuladen.
Nach dem Corona-Wahnsinn? Die Situation wird noch Wochen bis Monate andauern.
meine Mutter meinte damals immer "bis du heiratetest is es wieder weg"...:D nun gut bei einigen AB's könnte dies im Zusammenhang mit Corona durchaus zutreffen.
Ich gehe jedenfalls nicht davon aus, dass wenn ich die nächste "0 erreiche" wir noch damit zu kämpfen haben
Hanuta hat geschrieben:
Montag 16. März 2020, 02:12

Außerdem vermute ich, dass es auch sicher dabei helfen kann attraktive Frauen nicht mehr als engelsgleiche Wesen zu sehen, die man nur angucken darf. Immerhin hat man dann ja bereits mit einer Frau geschlafen und kommt so vielleicht auf den Boden der Tatsachen zurück und sieht Sex als das an was es nun mal ist. Eine "Normalität" hinter der sich nichts magisches verbirgt.
ist aber trotzdem ein Unterschied, ob man mit einer "engelsgleichen Frau" im Bett war die dies freiwillig tat oder eben mit einer professionellen.

Benutzeravatar
Polarfuchs
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 747
Registriert: Sonntag 7. Januar 2018, 20:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Wohnort: Hamburg

Re: Für den ersten Sex eine Prostituierte aufsuchen??

Beitrag von Polarfuchs » Montag 16. März 2020, 10:29

knopper hat geschrieben:
Montag 16. März 2020, 10:23
Informatiker hat geschrieben:
Sonntag 15. März 2020, 23:46
MINOÖNIOBK_PIRAT hat geschrieben:
Sonntag 15. März 2020, 19:36
Ich hab vor mir nach diesen ganzen Corona-Wahnsinn mal wieder 5 oder 6 Dating-Apps runterzuladen.
Nach dem Corona-Wahnsinn? Die Situation wird noch Wochen bis Monate andauern.
meine Mutter meinte damals immer "bis du heiratetest is es wieder weg"...:D nun gut bei einigen AB's könnte dies im Zusammenhang mit Corona durchaus zutreffen.
Ich gehe jedenfalls nicht davon aus, dass wenn ich die nächste "0 erreiche" wir noch damit zu kämpfen haben
Hanuta hat geschrieben:
Montag 16. März 2020, 02:12

Außerdem vermute ich, dass es auch sicher dabei helfen kann attraktive Frauen nicht mehr als engelsgleiche Wesen zu sehen, die man nur angucken darf. Immerhin hat man dann ja bereits mit einer Frau geschlafen und kommt so vielleicht auf den Boden der Tatsachen zurück und sieht Sex als das an was es nun mal ist. Eine "Normalität" hinter der sich nichts magisches verbirgt.
ist aber trotzdem ein Unterschied, ob man mit einer "engelsgleichen Frau" im Bett war die dies freiwillig tat oder eben mit einer professionellen.
Frauen sind keine Engel. Es sind Menschen so wie du. Mit dieser Vergötterung von Frauen wirst du keinen Schritt weiter kommen. 8-)

Benutzeravatar
schmog
Eins mit dem Forum
Beiträge: 18809
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2008, 21:07
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: unfassbar.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Dort

Re: Für den ersten Sex eine Prostituierte aufsuchen??

Beitrag von schmog » Montag 16. März 2020, 11:18

Polarfuchs hat geschrieben:
Montag 16. März 2020, 10:29
knopper hat geschrieben:
Montag 16. März 2020, 10:23
Informatiker hat geschrieben:
Sonntag 15. März 2020, 23:46
Nach dem Corona-Wahnsinn? Die Situation wird noch Wochen bis Monate andauern.
meine Mutter meinte damals immer "bis du heiratetest is es wieder weg"...:D nun gut bei einigen AB's könnte dies im Zusammenhang mit Corona durchaus zutreffen.
Ich gehe jedenfalls nicht davon aus, dass wenn ich die nächste "0 erreiche" wir noch damit zu kämpfen haben
Hanuta hat geschrieben:
Montag 16. März 2020, 02:12

Außerdem vermute ich, dass es auch sicher dabei helfen kann attraktive Frauen nicht mehr als engelsgleiche Wesen zu sehen, die man nur angucken darf. Immerhin hat man dann ja bereits mit einer Frau geschlafen und kommt so vielleicht auf den Boden der Tatsachen zurück und sieht Sex als das an was es nun mal ist. Eine "Normalität" hinter der sich nichts magisches verbirgt.
ist aber trotzdem ein Unterschied, ob man mit einer "engelsgleichen Frau" im Bett war die dies freiwillig tat oder eben mit einer professionellen.
Frauen sind keine Engel. Es sind Menschen so wie du. Mit dieser Vergötterung von Frauen wirst du keinen Schritt weiter kommen. 8-)
Frauen sind etwas besonderes, schliesslich sind es keine Männer!

:daumen:
"We are Motörhead, and we play Rock'n'Roll"
(Lemmy Kilmister, 1945-2015)

Benutzeravatar
Hanuta
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1888
Registriert: Montag 5. August 2019, 13:05
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Für den ersten Sex eine Prostituierte aufsuchen??

Beitrag von Hanuta » Montag 16. März 2020, 16:31

knopper hat geschrieben:
Montag 16. März 2020, 10:23
ist aber trotzdem ein Unterschied, ob man mit einer "engelsgleichen Frau" im Bett war die dies freiwillig tat oder eben mit einer professionellen.
Hat das irgendjemand bezweifelt?
Liest du was ich geschrieben habe? Ich schrieb nirgendwo, dass dies eine Frau ersetzt, die sich freiwillig für einen entscheidet, sondern lediglich, dass es Potential hat den Männern, die Sex für etwas magisches und realitätsfernes halten zu helfen wieder auf den Boden zurückzukommen und auch die Sicht auf Frauen zu verändern.
Ich kann mir gut vorstellen, dass man nach 35 Jahren ohne je Intimität gespürt zu haben jede attraktive Frau als Engel sieht, die nicht von diesem Planeten ist. Wenn man aber mit genau so einer Frau mal geschlafen hat, denkt man vielleicht anders drüber nach.
Klar wird damit die Schüchternheit nicht gänzlich kuriert, aber ich bin mir sicher, dass die Interaktionen mit Frauen dann ein wenig anders ablaufen werden als sie sonst abgelaufen sind.

Benutzeravatar
Mannanna
Meisterschreiberling
Beiträge: 5663
Registriert: Sonntag 16. Juni 2013, 07:37
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: im Moment Europa

Re: Für den ersten Sex eine Prostituierte aufsuchen??

Beitrag von Mannanna » Montag 16. März 2020, 22:52

Maverick hat geschrieben:
Montag 16. März 2020, 00:11
MINOÖNIOBK_PIRAT hat geschrieben:
Montag 9. März 2020, 17:13
Hallo erstmal.
Ich bin Anfang Februar diesen Jahres 27 Jahre alt geworden und bin trotz fortgeschrittenen Alters ungeküsste Jungfrau. An einer Ursache dieses Zustands arbeite ich schon seit Mai 2016 mehr oder weniger diszipliniert und aktiv indem ich mehrmals Wöchentlich, beziehungsweise annähernd Täglich in einem Fitnessstudio trainieren gehe um mein Übergewicht weiter zu reduzieren. Allerdings bin ich für das "Reale Leben" zu feige und unselbstbewusst da ich mich nicht traue zu flirten oder Frauen anzusprechen. Hierfür kenne ich meine Liga nicht gut genug. Auch Online über Dating-Apps wie Tinder, Lovoo, Badoo, Jaumo, OkCupid und Candidate hat es bisher nie wirklich funktioniert. Außer belanglosem Schreiben ohne nennenswerten Erfolg sowie ellenlanges durch die Weltgeschichte wischen kam hierbei nichts zu Stande. Mittlerweile hab ich mich auch von den beinahe naiven Gedanken vom romantischen, innigen ersten Sex mit einer ersten Freundin/Partnerin gelöst und möchte jetzt auf anderen Wegen erste Sexuelle Erfahrungen machen. Daher meine Frage, würdet ihr es verstehen wenn man(n) in solch einem fortgeschrittenen Alter für den ersten Sex bezahlt um sein Selbstbewusstsein zu Pushen und eventuell lockerer und unverklemmter zu werden? Oder denkt ihr viel mehr dass es nicht so wirklich etwas ändern würde??
Solltest du aus NRW kommen, solltest du dich beeilen. Die Regierung hat den Prostitutionsbetrieb bis einschließlich 19. April verboten. Wie die das kontrollieren wollen, weiß ich aber nicht.
Muß er sich eben dem Straßenstrich anheim geben...
https://www.youtube.com/watch?v=eC1-p2BowEA ;)
Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn jedermann ist überzeugt, daß er genug davon habe. (Descartes)

"Man will immer, was man nicht hat, und wenn man's hat, ist's langweilig" (Rainald Grebe, "Krümel")

TheHoff
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 685
Registriert: Donnerstag 4. Juli 2019, 10:02
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Für den ersten Sex eine Prostituierte aufsuchen??

Beitrag von TheHoff » Dienstag 17. März 2020, 00:12

schmog hat geschrieben:
Montag 16. März 2020, 11:18
Frauen sind etwas besonderes, schliesslich sind es keine Männer!

:daumen:
Genau so verhält es auch umgekehrt.

fredstiller
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 909
Registriert: Donnerstag 19. Oktober 2017, 23:43
Geschlecht: männlich

Re: Für den ersten Sex eine Prostituierte aufsuchen??

Beitrag von fredstiller » Dienstag 17. März 2020, 03:12

MINOÖNIOBK_PIRAT hat geschrieben:
Montag 9. März 2020, 17:13
Daher meine Frage, würdet ihr es verstehen wenn man(n) in solch einem fortgeschrittenen Alter für den ersten Sex bezahlt um sein Selbstbewusstsein zu Pushen und eventuell lockerer und unverklemmter zu werden?
Verstehen würde ich es.
Konkret dazu raten weniger - muss irgendwie jeder selbst wissen.
Und ein „Zurück“ gibt‘s dann nicht mehr.

Ich hab‘s vermutlich schon mal geschrieben: Man muss ja nicht gleich in die „Vollen“ gehen - sondern kann es ja erstmal mal mit erotischen Massage probieren. Der Therapieeffekt zum lockerer werden ist vielleicht ähnlich - aber erstens kann man sich das erste Mal noch aufsparen - und es „verkauft“ sich auch wesentlich besser, wenn die Gretchenfrage nach dem ersten Mal auftaucht.
Finnlandfreundin hat geschrieben:
Dienstag 10. März 2020, 15:30
Hemmungen abbauen, wenn es darum geht auf Frauen zuzugehen, zu flirten oder mit Frauen in Kontakt zu kommen - wie soll das dadurch besser werden? Das Einzige, was sich ändert, du hattest Sex, mehr nicht.
Wieso soll das keine Hemmungen abbauen?
Erstens ist es sozusagen ein Blick „hinter die Kulissen“: Man nimmt die Frau damit nicht nur als „mysteriöses, unnahbares und unerreichbares“ Wesen wahr. Und das gleiche gilt auch für den Sex, der entmystifiziert wird. Das kann eine durchaus lockerer machen. Und wenn es nur die Erfahrung ist, dass Sex jetzt mechanisch gesehen auch nur eine relativ banale Sache ist.

Im übrigen funktioniert flirten und anbandeln auch körperlich. Ich halte es jetzt nicht für allzu weit hergeholt, dass man lockerer wird, wenn man Frauen wenigstens mal sexuell angefasst hat (nein, das heisst natürlich nicht, dass man eins zu eins alles so macht, wie man es mit der Professionellen auch darf).

Last but not least darf man mit einer professionellen Sexdienstleisterin auch reden. Ich hatte schon mindestens zwei solche als Kundinnen bei mir - und das waren sehr freundliche und offene Frauen, mit denen man reden konnte. Vor allem sehr locker und offen. Klar, das gehört ja vermutlich auch zum Job dazu.
Finnlandfreundin hat geschrieben:
Dienstag 10. März 2020, 15:30
Hemmungen abbauen um auf Frauen besser zuzugehen, kannst du nur indem du auf Frauen zugeht.
Ja, und gegebenenfalls bezahlt er halt dafür, um auf sie zuzugehen.

Benutzeravatar
Mannanna
Meisterschreiberling
Beiträge: 5663
Registriert: Sonntag 16. Juni 2013, 07:37
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: im Moment Europa

Re: Für den ersten Sex eine Prostituierte aufsuchen??

Beitrag von Mannanna » Dienstag 17. März 2020, 18:11

Da die Bordelle jetzt geschlossen werden, erübrigt sich die Sache sowieso....
Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn jedermann ist überzeugt, daß er genug davon habe. (Descartes)

"Man will immer, was man nicht hat, und wenn man's hat, ist's langweilig" (Rainald Grebe, "Krümel")

Benutzeravatar
alex321
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 473
Registriert: Donnerstag 18. April 2019, 00:19
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Österreich

Re: Für den ersten Sex eine Prostituierte aufsuchen??

Beitrag von alex321 » Dienstag 17. März 2020, 18:27

Mannanna hat geschrieben:
Dienstag 17. März 2020, 18:11
Da die Bordelle jetzt geschlossen werden, erübrigt sich die Sache sowieso....
ABs warten schon Jahre oder gar Jahrzehnte auf den Sex, ein paar Wochen oder Monate mehr machen da auch keinen großen Unterschied mehr.

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Neveryoung, niknik und 47 Gäste