Für den ersten Sex eine Prostituierte aufsuchen??

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Wolleesel, otto-mit-o, Obelix, Finnlandfreundin, Esperanza, Peter, Calliandra

Antworten
Benutzeravatar
Yeron
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 122
Registriert: Mittwoch 21. Januar 2015, 17:13
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Für den ersten Sex eine Prostituierte aufsuchen??

Beitrag von Yeron » Dienstag 17. März 2020, 19:06

F.Dark hat geschrieben:
Sonntag 15. März 2020, 23:51
Ich weiß nicht ob du inzwischen warst, aber ich würde dir dringend davon abraten. :?
Das wird am Selbstbewusstsein nichts verbessern.
Überleg dir das bitte nochmal, du wirst kurz danach ein schlechtes Gefühl haben.
Wie kommst du darauf?
Ist das die Erfahrung die du gemacht hast?

Benutzeravatar
Finnlandfreundin
Moderatorin
Beiträge: 2465
Registriert: Montag 10. Juni 2019, 11:41
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Leipzig

Re: Für den ersten Sex eine Prostituierte aufsuchen??

Beitrag von Finnlandfreundin » Dienstag 17. März 2020, 19:48

knopper hat geschrieben:
Montag 16. März 2020, 10:23
ist aber trotzdem ein Unterschied, ob man mit einer "engelsgleichen Frau" im Bett war die dies freiwillig tat oder eben mit einer professionellen.
Na zum Glück suche ich keinen "engelsgleichen" Mann. Ein ganz normaler Mann, der eine ganz normale Frau sucht, reicht mir.

Benutzeravatar
Lazarus Long
Eins mit dem Forum
Beiträge: 11940
Registriert: Freitag 1. Februar 2013, 20:13
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: in und bei Hannover

Re: Für den ersten Sex eine Prostituierte aufsuchen??

Beitrag von Lazarus Long » Dienstag 17. März 2020, 20:59

knopper hat geschrieben:
Montag 16. März 2020, 10:23
ist aber trotzdem ein Unterschied, ob man mit einer "engelsgleichen Frau" im Bett war die dies freiwillig tat oder eben mit einer professionellen.
Engel sind irgendwie geschlechtslos. :gruebel:

Und wenn überhaupt, dann männlich ("der Engel") und ihre Namen klingen für mich auch eher männlich (Gabriel, etc).
Im Grunde sind es doch die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.

Wilhelm von Humboldt
Deutscher Staatsmann und Mitbegründer der Humboldt-Universität zu Berlin
1767 - 1835

knopper
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3484
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Für den ersten Sex eine Prostituierte aufsuchen??

Beitrag von knopper » Dienstag 17. März 2020, 22:48

Finnlandfreundin hat geschrieben:
Dienstag 17. März 2020, 19:48
knopper hat geschrieben:
Montag 16. März 2020, 10:23
ist aber trotzdem ein Unterschied, ob man mit einer "engelsgleichen Frau" im Bett war die dies freiwillig tat oder eben mit einer professionellen.
Na zum Glück suche ich keinen "engelsgleichen" Mann. Ein ganz normaler Mann, der eine ganz normale Frau sucht, reicht mir.
Lazarus Long hat geschrieben:
Dienstag 17. März 2020, 20:59
knopper hat geschrieben:
Montag 16. März 2020, 10:23
ist aber trotzdem ein Unterschied, ob man mit einer "engelsgleichen Frau" im Bett war die dies freiwillig tat oder eben mit einer professionellen.
Engel sind irgendwie geschlechtslos. :gruebel:

Und wenn überhaupt, dann männlich ("der Engel") und ihre Namen klingen für mich auch eher männlich (Gabriel, etc).

naja ich meinte das ja auch nicht wörtlich, sondern eher einfach eine Frau die ich begehre UND die mich im Idealfall auch noch begehrt. Das dann zu schaffen halt.

Benutzeravatar
Finnlandfreundin
Moderatorin
Beiträge: 2465
Registriert: Montag 10. Juni 2019, 11:41
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Leipzig

Re: Für den ersten Sex eine Prostituierte aufsuchen??

Beitrag von Finnlandfreundin » Dienstag 17. März 2020, 22:59

knopper hat geschrieben:
Dienstag 17. März 2020, 22:48
Finnlandfreundin hat geschrieben:
Dienstag 17. März 2020, 19:48
knopper hat geschrieben:
Montag 16. März 2020, 10:23
ist aber trotzdem ein Unterschied, ob man mit einer "engelsgleichen Frau" im Bett war die dies freiwillig tat oder eben mit einer professionellen.
Na zum Glück suche ich keinen "engelsgleichen" Mann. Ein ganz normaler Mann, der eine ganz normale Frau sucht, reicht mir.
Lazarus Long hat geschrieben:
Dienstag 17. März 2020, 20:59
knopper hat geschrieben:
Montag 16. März 2020, 10:23
ist aber trotzdem ein Unterschied, ob man mit einer "engelsgleichen Frau" im Bett war die dies freiwillig tat oder eben mit einer professionellen.
Engel sind irgendwie geschlechtslos. :gruebel:

Und wenn überhaupt, dann männlich ("der Engel") und ihre Namen klingen für mich auch eher männlich (Gabriel, etc).

naja ich meinte das ja auch nicht wörtlich, sondern eher einfach eine Frau die ich begehre UND die mich im Idealfall auch noch begehrt. Das dann zu schaffen halt.
Es ist einfach nicht leicht. Ich kenne das ja selbst.

Aber Sex allein bringt glaube ich nicht weiter. Muss jeder allerdings alleine wissen. (Um wieder zum Thema zurückzukommen)

Benutzeravatar
F.Dark
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 307
Registriert: Samstag 14. Dezember 2019, 00:42
Geschlecht: männlich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Stuttgart

Re: Für den ersten Sex eine Prostituierte aufsuchen??

Beitrag von F.Dark » Mittwoch 18. März 2020, 00:16

Yeron hat geschrieben:
Dienstag 17. März 2020, 19:06
F.Dark hat geschrieben:
Sonntag 15. März 2020, 23:51
Ich weiß nicht ob du inzwischen warst, aber ich würde dir dringend davon abraten. :?
Das wird am Selbstbewusstsein nichts verbessern.
Überleg dir das bitte nochmal, du wirst kurz danach ein schlechtes Gefühl haben.
Wie kommst du darauf?
Ist das die Erfahrung die du gemacht hast?
Wieso fragst du?

TheHoff
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 685
Registriert: Donnerstag 4. Juli 2019, 10:02
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Für den ersten Sex eine Prostituierte aufsuchen??

Beitrag von TheHoff » Mittwoch 18. März 2020, 00:22

Finnlandfreundin hat geschrieben:
Dienstag 17. März 2020, 19:48
knopper hat geschrieben:
Montag 16. März 2020, 10:23
ist aber trotzdem ein Unterschied, ob man mit einer "engelsgleichen Frau" im Bett war die dies freiwillig tat oder eben mit einer professionellen.
Na zum Glück suche ich keinen "engelsgleichen" Mann. Ein ganz normaler Mann, der eine ganz normale Frau sucht, reicht mir.
:good:

Benutzeravatar
Yeron
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 122
Registriert: Mittwoch 21. Januar 2015, 17:13
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Für den ersten Sex eine Prostituierte aufsuchen??

Beitrag von Yeron » Mittwoch 18. März 2020, 18:45

F.Dark hat geschrieben:
Mittwoch 18. März 2020, 00:16
Yeron hat geschrieben:
Dienstag 17. März 2020, 19:06
F.Dark hat geschrieben:
Sonntag 15. März 2020, 23:51
Ich weiß nicht ob du inzwischen warst, aber ich würde dir dringend davon abraten. :?
Das wird am Selbstbewusstsein nichts verbessern.
Überleg dir das bitte nochmal, du wirst kurz danach ein schlechtes Gefühl haben.
Wie kommst du darauf?
Ist das die Erfahrung die du gemacht hast?
Wieso fragst du?
Du scheinst eine stark ausgeprägte Meinung dazu zu haben wie man sich nach einem Puff Besuch fühlt.
Mich interessiert, ob diese Überzeugung auf eigenen schlechten Erfahrungen beruht oder nur darauf wie du es dir vorstellst wie das den sein würde.

Ich hoffe du antwortest mir jetzt nicht mit: "Warum interessiert dich das" ;)

Benutzeravatar
F.Dark
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 307
Registriert: Samstag 14. Dezember 2019, 00:42
Geschlecht: männlich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Stuttgart

Re: Für den ersten Sex eine Prostituierte aufsuchen??

Beitrag von F.Dark » Mittwoch 18. März 2020, 19:36

Yeron hat geschrieben:
Dienstag 17. März 2020, 19:06
Du scheinst eine stark ausgeprägte Meinung dazu zu haben wie man sich nach einem Puff Besuch fühlt.
Ich habe sicher auch eine ausgeprägte Meinung dazu, wie man sich nach einem Mord fühlt,
trotzdem habe ich noch nie jemanden umgebracht.

Aber ja, meine Aussage beruht auf eigenen Erfahrungen.
Yeron hat geschrieben:
Dienstag 17. März 2020, 19:06
Mich interessiert, ob diese Überzeugung auf eigenen schlechten Erfahrungen beruht oder nur darauf wie du es dir vorstellst wie das den sein würde.

Ich hoffe du antwortest mir jetzt nicht mit: "Warum interessiert dich das" ;)
Das wäre eigentlich eine interessante Frage, weil man ja nicht weiß, was mit der Frage bezweckt wird.
Viele fragen auch nur, um Shaming betreiben zu können oder sie haben aufrichtiges Interesse.

Benutzeravatar
Melli
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3492
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 00:27
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Udagamandalam, Todanadu (Nilgiris District, Tamilnadu, India)

Re: Für den ersten Sex eine Prostituierte aufsuchen??

Beitrag von Melli » Mittwoch 18. März 2020, 21:37

Lazarus Long hat geschrieben:
Dienstag 17. März 2020, 20:59
Engel sind irgendwie geschlechtslos. :gruebel:
Und sie sprechen الغة الملائكة (al-luɣat al-malāʾik "Die Sprache der Engel") :daumen:
»So viel Wissen über unser Nichtwissen und über den Zwang, unter Unsicherheit handeln und leben zu müssen, gab es noch nie.« (Jürgen Habermas)

Benutzeravatar
Melli
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3492
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 00:27
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Udagamandalam, Todanadu (Nilgiris District, Tamilnadu, India)

Re: Für den ersten Sex eine Prostituierte aufsuchen??

Beitrag von Melli » Montag 13. April 2020, 13:18

Was habe ich denn da für eine Kompromißkonstruktion verbrochen? :lach: Da lief etwas in meinem Kopf schief, denn im Deutschen steht der Artikel, im Arabischen nicht, weil das Possessum (لغات luɣāt "Sprache") durch den Possessor (ملائكة malāʾika "Engel (pl.)") determiniert ist. Es müßte also "... die لغة الملائكة luɣat al-malāʾik ("Sprache der Engel")" heißen :roll:
»So viel Wissen über unser Nichtwissen und über den Zwang, unter Unsicherheit handeln und leben zu müssen, gab es noch nie.« (Jürgen Habermas)

MINOÖNIOBK_PIRAT
Schaut ab und an vorbei
Beiträge: 35
Registriert: Montag 2. März 2020, 16:57
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Für den ersten Sex eine Prostituierte aufsuchen??

Beitrag von MINOÖNIOBK_PIRAT » Montag 20. April 2020, 20:24

F.Dark hat geschrieben:
Sonntag 15. März 2020, 23:51
MINOÖNIOBK_PIRAT hat geschrieben:
Montag 9. März 2020, 17:13
Hallo erstmal.
Ich bin Anfang Februar diesen Jahres 27 Jahre alt geworden und bin trotz fortgeschrittenen Alters ungeküsste Jungfrau. An einer Ursache dieses Zustands arbeite ich schon seit Mai 2016 mehr oder weniger diszipliniert und aktiv indem ich mehrmals Wöchentlich, beziehungsweise annähernd Täglich in einem Fitnessstudio trainieren gehe um mein Übergewicht weiter zu reduzieren. Allerdings bin ich für das "Reale Leben" zu feige und unselbstbewusst da ich mich nicht traue zu flirten oder Frauen anzusprechen. Hierfür kenne ich meine Liga nicht gut genug. Auch Online über Dating-Apps wie Tinder, Lovoo, Badoo, Jaumo, OkCupid und Candidate hat es bisher nie wirklich funktioniert. Außer belanglosem Schreiben ohne nennenswerten Erfolg sowie ellenlanges durch die Weltgeschichte wischen kam hierbei nichts zu Stande. Mittlerweile hab ich mich auch von den beinahe naiven Gedanken vom romantischen, innigen ersten Sex mit einer ersten Freundin/Partnerin gelöst und möchte jetzt auf anderen Wegen erste Sexuelle Erfahrungen machen. Daher meine Frage, würdet ihr es verstehen wenn man(n) in solch einem fortgeschrittenen Alter für den ersten Sex bezahlt um sein Selbstbewusstsein zu Pushen und eventuell lockerer und unverklemmter zu werden? Oder denkt ihr viel mehr dass es nicht so wirklich etwas ändern würde??
Ich weiß nicht ob du inzwischen warst, aber ich würde dir dringend davon abraten. :?
Das wird am Selbstbewusstsein nichts verbessern.
Überleg dir das bitte nochmal, du wirst kurz danach ein schlechtes Gefühl haben.
Ich war bisher noch nicht bei einer Prostituierten in einem Bordell, denke aber nach wie vor des öfteren drüber nach. Jetzt in der Corona-Krise kann ich auch nicht mal Trainieren gehen, das nervt mich mittlerweile echt am meisten. Das fehlt mir extrem.

Benutzeravatar
F.Dark
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 307
Registriert: Samstag 14. Dezember 2019, 00:42
Geschlecht: männlich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Stuttgart

Re: Für den ersten Sex eine Prostituierte aufsuchen??

Beitrag von F.Dark » Dienstag 21. April 2020, 00:46

MINOÖNIOBK_PIRAT hat geschrieben:
Montag 20. April 2020, 20:24
F.Dark hat geschrieben:
Sonntag 15. März 2020, 23:51
MINOÖNIOBK_PIRAT hat geschrieben:
Montag 9. März 2020, 17:13
Hallo erstmal.
Ich bin Anfang Februar diesen Jahres 27 Jahre alt geworden und bin trotz fortgeschrittenen Alters ungeküsste Jungfrau. An einer Ursache dieses Zustands arbeite ich schon seit Mai 2016 mehr oder weniger diszipliniert und aktiv indem ich mehrmals Wöchentlich, beziehungsweise annähernd Täglich in einem Fitnessstudio trainieren gehe um mein Übergewicht weiter zu reduzieren. Allerdings bin ich für das "Reale Leben" zu feige und unselbstbewusst da ich mich nicht traue zu flirten oder Frauen anzusprechen. Hierfür kenne ich meine Liga nicht gut genug. Auch Online über Dating-Apps wie Tinder, Lovoo, Badoo, Jaumo, OkCupid und Candidate hat es bisher nie wirklich funktioniert. Außer belanglosem Schreiben ohne nennenswerten Erfolg sowie ellenlanges durch die Weltgeschichte wischen kam hierbei nichts zu Stande. Mittlerweile hab ich mich auch von den beinahe naiven Gedanken vom romantischen, innigen ersten Sex mit einer ersten Freundin/Partnerin gelöst und möchte jetzt auf anderen Wegen erste Sexuelle Erfahrungen machen. Daher meine Frage, würdet ihr es verstehen wenn man(n) in solch einem fortgeschrittenen Alter für den ersten Sex bezahlt um sein Selbstbewusstsein zu Pushen und eventuell lockerer und unverklemmter zu werden? Oder denkt ihr viel mehr dass es nicht so wirklich etwas ändern würde??
Ich weiß nicht ob du inzwischen warst, aber ich würde dir dringend davon abraten. :?
Das wird am Selbstbewusstsein nichts verbessern.
Überleg dir das bitte nochmal, du wirst kurz danach ein schlechtes Gefühl haben.
Ich war bisher noch nicht bei einer Prostituierten in einem Bordell, denke aber nach wie vor des öfteren drüber nach. Jetzt in der Corona-Krise kann ich auch nicht mal Trainieren gehen, das nervt mich mittlerweile echt am meisten. Das fehlt mir extrem.
Mir auch.

Jocas
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 215
Registriert: Mittwoch 11. November 2009, 21:15
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Für den ersten Sex eine Prostituierte aufsuchen??

Beitrag von Jocas » Sonntag 26. April 2020, 10:44

Hanuta hat geschrieben:
Dienstag 10. März 2020, 16:49
Wäre für sowas nicht eine Escortdame sinnvoller?
Hoch im Kurs steht aktuell doch sogenannter "Girlfriendsex". Dafür müsste man zwar tiefer in die Tasche greifen, aber die Dame wird sich dann größte Mühe dafür geben dir das Gefühl einer Freundin zu geben.
Zu einer normalen Prostituierten zu gehen halte ich für wenig sinnvoll. Es kann sehr schnell nach hinten losgehen, wenn man gerade die "billigen" Angebote annimmt. Habe schon gehört, dass Männer da abgefrühstückt werden wie Ware und einem klar eingetrichtert wird schnell zum Ende zu kommen. Kann für die erste Erfahrung also schon verstörend sein, wenn man sich erhofft hat, dass das ein wenig sensibler vonstatten geht.
Puh, ich staune, wie sehr die meisten hier dafür eintreten, keinen Sex zu kaufen. Mir kommt es so vor, als ob viele hier so romantisch sind, dass Sex ohne Liebe kaum oder gar nicht infrage kommt. Vom Straßenstrich rate auch ich ab, ich könnte mich da nicht entspannen oder wohlfühlen. Allerdings finde ich es auch seltsam, wenn eine Frau versucht, einem das Gefühl einer Freundin zu geben. Ich wünsche mir, sie versucht nur, einem eine Zeit lang erotische Freude zu machen.
Ich habe viele Jahre überlegt, ob ich es mache, sowohl moralisch als auch vom Gefühl her. Immer wieder dachte ich: Warte, ob es mir dieser Frau was wird oder mit der anderen... . Außerdem hatte ich Angst, süchtig zu werden oder angewidert zu sein.
Dann wollte ich es wissen, probieren. Inzwischen habe ich einige Male für Sex bezahlt, fast immer in zweien der sogenannten Edelbordelle. Etwa bei der Hälfte oder einem Drittel der Treffen klappte es, die andere Hälfte wurde ich zu wenig heiß. Fast alle Frauen waren freundlich, fast herzlich, zwei und ich haben ziemlich persönlich geredet. Mir ist aufgefallen, wie unterschiedlich es läuft und wie wenig ich steuern kann, wie ich mich fühle. Ich bin froh, dass ich es nicht nur mit mir gemacht habe, dass ich etwas Erfahrung habe, wie es mit Frauen gehen kann.
Ich habe auch schon ohne Geld gevögelt, leider nur mit Zuneigung. Ich bin traurig, dass Liebe und Partnerschaft weiter fehlen.

Benutzeravatar
Nonkonformist
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8149
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 20:23
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 50+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Für den ersten Sex eine Prostituierte aufsuchen??

Beitrag von Nonkonformist » Montag 27. April 2020, 08:22

Jocas hat geschrieben:
Sonntag 26. April 2020, 10:44
Puh, ich staune, wie sehr die meisten hier dafür eintreten, keinen Sex zu kaufen. Mir kommt es so vor, als ob viele hier so romantisch sind, dass Sex ohne Liebe kaum oder gar nicht infrage kommt.
Stimmt für mich auch so.
Sex rein wegen der sex, emotionslos mit austauschbaren frauen, wäre für mich eine unschöne, einsame, leere erfahrung worauf ich gerne verzichten kann. Lust um mit jemanden sex zu haben bekomme ich erst, nachdem ich mich verliebt habe.
Mein bedarf nach personsunabhängigen erotik ist gleich null.

Ist aber etwas persönliches und müß jeder für sich entscheiden.
Verstehe nur nicht wieso ansichten wie die meine hier so indirekt abgewertet werden.
Was soll denn so falsch sein an einen romantischen einstellung?
I Yam What I Yam & Dats What I Yam - (Popeye the Sailorman.)

waldläufer
Lernt gerade schreiben
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 27. März 2020, 18:10
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Für den ersten Sex eine Prostituierte aufsuchen??

Beitrag von waldläufer » Montag 27. April 2020, 20:15

Hey,

ich bin zwar neu hier, habe aber schon einige Zeit als stiller Mitleser die Themen verfolgt.
Ich kann euch zu diesem Thema vielleicht folgendes berichten. Wobei dies natürlich nur meine eigene Erfahrung ist und es sicher nicht für jeden passt. Und ich bin mir auch klar, dass sicher nicht jeder diese Meinung teilt.

Ja, ich hatte mein erstes Mal bei einer Prostituierten. Und ich muss sagen: es war gut so.
Jahrelang habe ich gehofft endlich eine Freundin zu finden, und dann das erste Mal wirklich aus Liebe heraus zu haben, aber leider hat sich das nie so ergeben. Und wenn man mit 33 Jahren noch nie eine Beziehung hatte oder auch nur geküsst wurde, wird es ja auch nicht leichter.
Letztes Jahr habe ich mich, im zarten Alter von 33 Jahren, dazu überwunden. Nachdem ich alleine auf Geschäftsreise in Hamburg war, habe ich mir, nach einem sehr erfolgreichen Tag, ein Herz gefasst und allen Mut zusammengenommen. Ich habe mir im Internet eine Dame gesucht, die mir vom Profil und optisch gefallen hat und habe mit ihr einen Termin für den Abend ausgemacht.
Als ich dann vor der Türe stand habe ich doch nochmal überlegt ob ich das nun wirklich machen soll. Fast wäre ich doch wieder weggelaufen (so hatte ich ein paar Jahre zuvor schon einmal einen Versuch vor der Tür abgebrochen), habe mich dann aber doch dazu entschieden es endlich mal zu versuchen. Als sie die Tür geöffnet hat, waren alle Zweifel verfolgen. Sie war sehr nett und sympathisch (nicht aufgesetzt). Ich habe ihr auch meine spezielle Situation erläutert und sie hat sich darauf eingestellt und mir auch die Angst genommen.
Leider ging alles etwas schneller als mir lieb gewesen wäre, und sicher war es auch anders als ich es mir vorgestellt hatte, aber es war trotzdem ein schönes Erlebnis. Allein eine Frau im Arm zu halten und ihre Wärme zu spüren war ein unglaublich schön.

An meiner Situation (keine Freundin und ungeküsst) hat sich zwar seither nichts geändert, aber ich muss feststellen, dass ich im Umgang Frauen gegenüber etwas lockerer geworden bin. Und ich denke, dass mich das in der Suche nach einer Beziehung schon einen Schritt nach vorne gebracht hat. Immerhin ein großes Tabuthema ist mal abgeharkt.

Benutzeravatar
Informatiker
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 404
Registriert: Samstag 9. März 2019, 17:54
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Sachsen

Re: Für den ersten Sex eine Prostituierte aufsuchen??

Beitrag von Informatiker » Montag 27. April 2020, 22:20

Was hat dich der Spaß gekostet?

Optimist
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1766
Registriert: Montag 25. Juni 2012, 12:49
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Köln

Re: Für den ersten Sex eine Prostituierte aufsuchen??

Beitrag von Optimist » Montag 27. April 2020, 22:24

F.Dark hat geschrieben:
Sonntag 15. März 2020, 23:51
Ich weiß nicht ob du inzwischen warst, aber ich würde dir dringend davon abraten. :?
Das wird am Selbstbewusstsein nichts verbessern.
Überleg dir das bitte nochmal, du wirst kurz danach ein schlechtes Gefühl haben.
Würde es auch nicht empfehlen. Vor allem nicht in dem Alter. Aber das muss jeder selber entscheiden.
Jocas hat geschrieben:
Sonntag 26. April 2020, 10:44
Puh, ich staune, wie sehr die meisten hier dafür eintreten, keinen Sex zu kaufen. Mir kommt es so vor, als ob viele hier so romantisch sind, dass Sex ohne Liebe kaum oder gar nicht infrage kommt.
Es macht schon einen Unterschied, ob man für den Sex bezahlt oder beispielsweise einen ONS mit einer Disco- oder Onlinebekanntschaft hat. Bei letzterem ist ja auch keine Liebe im Spiel, aber die Reaktionen hier wären weniger abwertend.
When you see something beautiful in someone, tell them. It may take seconds to say, but for them, it could last a lifetime.

Benutzeravatar
Finnlandfreundin
Moderatorin
Beiträge: 2465
Registriert: Montag 10. Juni 2019, 11:41
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Leipzig

Re: Für den ersten Sex eine Prostituierte aufsuchen??

Beitrag von Finnlandfreundin » Montag 27. April 2020, 22:47

Optimist hat geschrieben:
Montag 27. April 2020, 22:24
Jocas hat geschrieben:
Sonntag 26. April 2020, 10:44
Puh, ich staune, wie sehr die meisten hier dafür eintreten, keinen Sex zu kaufen. Mir kommt es so vor, als ob viele hier so romantisch sind, dass Sex ohne Liebe kaum oder gar nicht infrage kommt.
Es macht schon einen Unterschied, ob man für den Sex bezahlt oder beispielsweise einen ONS mit einer Disco- oder Onlinebekanntschaft hat. Bei letzterem ist ja auch keine Liebe im Spiel, aber die Reaktionen hier wären weniger abwertend.
Liegt vielleicht daran, dass ich eine Frau bin, aber das was ich von anderen immer wieder gehört habe, ist, dass man sich gerade an sein erstes Mal besonders erinnert. Ich weiß nicht, ob das dann eine so schöne Erinnerung ist, wenn man bei einer Prostituierten war. Beim ersten Kuss ist es doch das gleiche, daran erinnere ich mich auch.

Auf der anderen Seite kann ich es auch verstehen, denn ich weiß, wie meine Jungfräulichkeit mich hemmt.

Benutzeravatar
Brax
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3871
Registriert: Dienstag 25. November 2014, 21:42
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert

Re: Für den ersten Sex eine Prostituierte aufsuchen??

Beitrag von Brax » Dienstag 28. April 2020, 09:24

Finnlandfreundin hat geschrieben:
Montag 27. April 2020, 22:47
Optimist hat geschrieben:
Montag 27. April 2020, 22:24
die Reaktionen hier wären weniger abwertend.
Liegt vielleicht daran,
Ich finds ja erschreckend, dass ihr nicht von selbst drauf kommt. Viele Frauen prostituieren sich nicht freiwillig (das ist eigentlich auch allgemein bekannt). Deswegen wirds eben kritisch gesehen. Da stellt sich nunmal die Frage, was für eine Frau sich der betreffende Mann ausgesucht hat und ob ihm im Zweifel seine eigene Befriedigung wichtiger ist als die seelische Unversehrtheit eines anderen Menschen.

Wenn man in der Disco einen Aufriss macht, dann wird der andere schon freiwillig mitgemacht haben.

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Majestic-12 [Bot], The Reject und 52 Gäste