Single seit 46 Jahren

Du hast eine Rezeption zum Thema "Absolute Beginner" in den Medien gelesen, gehört oder gesehen? Hier kannst Du einen Link dazu teilen sowie über den Inhalt diskutieren.

Moderatoren: Obelix, Esperanza

ERSTER BEITRAG DES THEMAS
Benutzeravatar
Himbeere
Liebt es sich mitzuteilen

Single seit 46 Jahren

Beitrag #1 » von Himbeere »

Psychiater und Youtuber Raphael Bonelli kommentiert das Schreiben einer einer 46-Jährigen SC-ABine. Wollte es nur mal reinstellen, vielleicht interessiert es ja wen.

https://www.youtube.com/watch?v=zKSgEbdu6gM

ERSTER BEITRAG DES THEMAS
Gody001
Liebt es sich hier auszutauschen

Re: Single seit 46 Jahren

Beitrag #2 » von Gody001 »

Ja, immer her mit dem Content. Gibt eh Zuwenig davon, sonst wäre es längst in der Gesellschaft angekommen und würde nicht zu erstaunten blicken führen, wenn sich mal jemand outet.
Benutzeravatar
kreisel
Keiner schreibt schneller

Re: Single seit 46 Jahren

Beitrag #3 » von kreisel »

Am fast Ende: "Mein Tip -Treffen sie sich mit Männern und wenn ihnen einer gefällt, dann zeigen Sie ihm das, und lassen sich mal richtig...ähm-
(äääh, durchknattern? :shock: )....ähm ähm - drauf ein."

Was war das? :shock: Der wiederholt Satz für Satz (in bayrisch? bisschen schwer zu verstehen), und sagt dann am Ende sowas banales wie
- Ängste müssen ja eh nicht sein.
halbkaputt
Begeisterter Schreiberling

Re: Single seit 46 Jahren

Beitrag #4 » von halbkaputt »

kreisel hat geschrieben: 18.11.2023, 16:27 Am fast Ende: "Mein Tip -Treffen sie sich mit Männern und wenn ihnen einer gefällt, dann zeigen Sie ihm das, und lassen sich mal richtig...ähm-
(äääh, durchknattern? :shock: )....ähm ähm - drauf ein."

Was war das? :shock: Der wiederholt Satz für Satz (in bayrisch? bisschen schwer zu verstehen), und sagt dann am Ende sowas banales wie
- Ängste müssen ja eh nicht sein.
so lang hab ich gar nicht schauen wollen. stellt den 'Fall' kurz vor und stellt dann im nächsten Zug heraus, dass es ja auch super sein kann Single zu sein und er im Übrigen eine Frau hat. da war bei mir eigentlich schon Schluss und ich hab mir gedacht: f... you! und das Video zugemacht. offensichtlich nix verpasst
Benutzeravatar
Vogel
Begeisterter Schreiberling

Re: Single seit 46 Jahren

Beitrag #5 » von Vogel »

kreisel hat geschrieben: 18.11.2023, 16:27 Am fast Ende: "Mein Tip -Treffen sie sich mit Männern und wenn ihnen einer gefällt, dann zeigen Sie ihm das, und lassen sich mal richtig...ähm-
(äääh, durchknattern? :shock: )....ähm ähm - drauf ein."
Ist mir auch aufgefallen.

Wieder halt ein Psychologe, der das eigentliche Problem nicht verstanden hat. Schade.
Benutzeravatar
Einzelgänger
Liebt es sich mitzuteilen

Re: Single seit 46 Jahren

Beitrag #6 » von Einzelgänger »

Kommentare sind auch gut. Voll mit freiwilligen Singles die über ihre alten Beziehung herziehen und einem sagen wollen, wie gut man es doch alleine hat.
Benutzeravatar
kreisel
Keiner schreibt schneller

Re: Single seit 46 Jahren

Beitrag #7 » von kreisel »

halbkaputt hat geschrieben: 18.11.2023, 17:54 so lang hab ich gar nicht schauen wollen. stellt den 'Fall' kurz vor und stellt dann im nächsten Zug heraus, dass es ja auch super sein kann Single zu sein und er im Übrigen eine Frau hat. da war bei mir eigentlich schon Schluss und ich hab mir gedacht: f... you! und das Video zugemacht. offensichtlich nix verpasst
Ja die Stelle fand ich daneben und total unempathisch und konnte da keinerlei Fachkompetenz oder irgendwas raushören, sondern einfach nur, dass er das ganze mit banalen Gedanken kommentiert hat. Etwa in dem Ton wie "ok also mir ist ja das Beziehungsdasein wichtiger, die einen so, die anderen so" :hammer:. Hab mich schon gefragt, ob das ganze fake ist.
blank pager
Kommt an keinem Thema vorbei

Re: Single seit 46 Jahren

Beitrag #8 » von blank pager »

Vogel hat geschrieben: 18.11.2023, 18:33 Wieder halt ein Psychologe, der das eigentliche Problem nicht verstanden hat. Schade.
Das wäre im Detail?

Wenn ihr die Videos von dem Herrn schon länger verfolgt, dann sollte auch klar hervorkommen, dass er diese Fallbeispiele in einem allgemeingehaltenen Kontext abhandelt und derart Leserfragen diskutiert. Nachdem die Person, die den Text verfasst hat, ihm auch nicht gegenüber sitzt (im Rahmen einer Therapiesitzung), verbleiben klarerweise viele Fragen offen (dies spricht er auch immer wieder in solchen Videos an). Insofern sollten seine Aussagen/Videos auch mit Vorsicht interpretiert werden, denn Psychotherapie bzw. psychische Behandlungen verlaufen (oder sollten) individuell abgestimmt auf den jeweiligen Patienten samt seinen Problemen und nicht mit der Gießkanne über alles drüber. Das Fachgebiet generell ist mit Sicherheit kein einfaches: von einer korrekten Diagnose angefangen, über die Therapie in weiterer Folge und schlussendlich ein Ergebnis zu erlangen, das der Patient als hilfreich empfindet bzw. sein Problem löst.
Benutzeravatar
Vogel
Begeisterter Schreiberling

Re: Single seit 46 Jahren

Beitrag #9 » von Vogel »

blank pager hat geschrieben: 19.11.2023, 11:11 Das wäre im Detail?
Z.B. Die oben genannte Floskeln. Ich gehe unten weiter darauf ein:

Wenn ihr die Videos von dem Herrn schon länger verfolgt, dann sollte auch klar hervorkommen, dass er diese Fallbeispiele in einem allgemeingehaltenen Kontext abhandelt und derart Leserfragen diskutiert. Nachdem die Person, die den Text verfasst hat, ihm auch nicht gegenüber sitzt (im Rahmen einer Therapiesitzung), verbleiben klarerweise viele Fragen offen (dies spricht er auch immer wieder in solchen Videos an). Insofern sollten seine Aussagen/Videos auch mit Vorsicht interpretiert werden, denn Psychotherapie bzw. psychische Behandlungen verlaufen (oder sollten) individuell abgestimmt auf den jeweiligen Patienten samt seinen Problemen und nicht mit der Gießkanne über alles drüber. Das Fachgebiet generell ist mit Sicherheit kein einfaches: von einer korrekten Diagnose angefangen, über die Therapie in weiterer Folge und schlussendlich ein Ergebnis zu erlangen, das der Patient als hilfreich empfindet bzw. sein Problem löst.
Sicher, hat er ja anfangs auch darauf hingewiesen.
Was mich stört, sind halt eben diese typischen Floskel, wie er sie am Ende gebracht hat- quasi: "Mach halt einfach"- die Frau hat gut beschrieben, warum es für sie eben nicht so einfach mal so geht, und quasi Begleitung und Hilfe dabei benötigt: Wie zeigt man Interesse, wie geht man in den Situationen mit seinen Ängsten um? Das erleben wir hier im Forum doch ständig- es ist eben für Unerfahrene alles andere als leicht. Da lese ich lieber Julia Peirano.

Das Problem besteht sicherlich darin, das sexuelle- und Beziehungsunerfahrenheit kaum bis gar nicht erforscht ist, geschweige von Therapie- und Supportansätzen. Vielleicht liegt es daran das er auch nicht mehr dazu sagen hatte, wie so mancher "Normalo".
Zuya Hiyaye
Kommt an keinem Thema vorbei

Re: Single seit 46 Jahren

Beitrag #10 » von Zuya Hiyaye »

Einerseits interessant.
Auf der anderen Seite so ganz und gar nicht mein Fall.
Meine Haltung zu Psychotherapeuten.
"Mein Sexualleben springt nicht an. Stellen Sie fest, was bei mir nicht stimmt und reparieren Sie das."

Hier dagegen liegt der Fall klar auf der Hand.
Sie kann sich aufgrund ihrer negativen Erlebnisse nicht auf eine Beziehung einlassen.
Von daher hat er am Anfang völlig Recht, dass diese negativen Erlebnisse aufgearbeitet werden müssen und sie behutsam an neue positive Erfahrungen heranführen. D.h. hat sie eine neue Bekanntschaft, sollte das auch psychotherapeutisch begleitet werden.
Heinrich
Kennt sich hier gut aus

Re: Single seit 46 Jahren

Beitrag #11 » von Heinrich »

Vogel hat geschrieben: 18.11.2023, 18:33
kreisel hat geschrieben: 18.11.2023, 16:27 Am fast Ende: "Mein Tip -Treffen sie sich mit Männern und wenn ihnen einer gefällt, dann zeigen Sie ihm das, und lassen sich mal richtig...ähm-
(äääh, durchknattern? :shock: )....ähm ähm - drauf ein."
Ist mir auch aufgefallen.

Wieder halt ein Psychologe, der das eigentliche Problem nicht verstanden hat. Schade.
Einzelgänger hat geschrieben: 18.11.2023, 18:54 Kommentare sind auch gut. Voll mit freiwilligen Singles die über ihre alten Beziehung herziehen und einem sagen wollen, wie gut man es doch alleine hat.
Wie mich diese Ignoranz einfach nur wütend macht.
Ja, es gibt auch andere Probleme. Davon aber wird dieses noch nicht besser.
Heinrich
Kennt sich hier gut aus

Re: Single seit 46 Jahren

Beitrag #12 » von Heinrich »

"Angst vor männlicher Energie"
Es gibt keine "männliche Energie". Ich bin Ingenieur und wüsste davon.

Sie hat Angst vor Männern und diese ist leider nur all zu berechtigt. Nicht nur bei ihr mit ihrem biographischem Hintergrund.
time4change
Liebt es sich mitzuteilen

Re: Single seit 46 Jahren

Beitrag #13 » von time4change »

Heinrich hat geschrieben: 07.02.2024, 12:46
Einzelgänger hat geschrieben: 18.11.2023, 18:54 Kommentare sind auch gut. Voll mit freiwilligen Singles die über ihre alten Beziehung herziehen und einem sagen wollen, wie gut man es doch alleine hat.
Wie mich diese Ignoranz einfach nur wütend macht.
Ja, es gibt auch andere Probleme. Davon aber wird dieses noch nicht besser.
Wobei die Frage ist, WIE "freiwillig" die freiwilligen Singels Single sind!?
Manchem hängen die Trauben nicht zu hoch, sie sind ihm nur zu sauer...

--> ist also evtl eher ein Schönreden von etwas, was man eigentlich Kacke findet ;)

kreisel hat geschrieben: 18.11.2023, 16:27 Am fast Ende: "Mein Tip -Treffen sie sich mit Männern und wenn ihnen einer gefällt, dann zeigen Sie ihm das, und lassen sich mal richtig...********
Wir leben doch in Zeiten der Gleichberechtigung?
Wenn ich mich Frauen treffe - und ich die eine oder andere wissen lasse, dass sie mir gefällt - wie sind dann meine Chancen mich "mal richtig ********" zu lassen?
Levyn
Kommt fast täglich vorbei

Re: Single seit 46 Jahren

Beitrag #14 » von Levyn »

time4change hat geschrieben: 07.02.2024, 13:30 Wobei die Frage ist, WIE "freiwillig" die freiwilligen Singels Single sind!?
Manchem hängen die Trauben nicht zu hoch, sie sind ihm nur zu sauer...
Finde diese Frage auch schwer zu beantworten. Die Grenzen sind da echt fließend. Letztendlich kommt es wohl immer auf das subjektive Empfinden an. Ich kenne auch nur einen wirklich kleinen Promilleanteil an Menschen, die wirklich freiwillig Single sind. Die meisten, die das behaupten, würden eine Beziehung eingehen, wenn der oder die "richtige" Partner/in vorbeischaut und auch Interesse hat.
Gilt natürlich auch für unfreiwillige Singles. Die Leute wünschen sich eine Beziehung, aber eben auch nicht mit jeder erstbesten Person, sondern mit einem Menschen, den sie attraktiv finden und mit dem sie sich gut verstehen.
time4change
Liebt es sich mitzuteilen

Re: Single seit 46 Jahren

Beitrag #15 » von time4change »

Levyn hat geschrieben: 07.02.2024, 18:31 ... Die meisten, die das behaupten, würden eine Beziehung eingehen, wenn der oder die "richtige" Partner/in vorbeischaut und auch Interesse hat.
Das "Vorbeischauen" übernehme ich gerne - frau muß sich nur die Zeit nehmen und mir die Gelegenheit geben ;)
Levyn hat geschrieben: 07.02.2024, 18:31... wünschen sich eine Beziehung, ... mit einem Menschen, den sie attraktiv finden und mit dem sie sich gut verstehen.
...UND

- mit der die Erwartungen an eine "Beziehung" (bin auch für Urlaubsromanze, ... offen) kompatibel sind, blöd z.B. wenn frau Kinder will und ich nicht :?

- die, zumindest wenn es um was längerfristiges geht, "charakterlich" eine angenehme und vertrauenswürdige Partnerin ist
Benutzeravatar
kreisel
Keiner schreibt schneller

Re: Single seit 46 Jahren

Beitrag #16 » von kreisel »

time4change hat geschrieben: 07.02.2024, 13:30
kreisel hat geschrieben: 18.11.2023, 16:27 Am fast Ende: "Mein Tip -Treffen sie sich mit Männern und wenn ihnen einer gefällt, dann zeigen Sie ihm das, und lassen sich mal richtig...********
Wir leben doch in Zeiten der Gleichberechtigung?
Wenn ich mich Frauen treffe - und ich die eine oder andere wissen lasse, dass sie mir gefällt - wie sind dann meine Chancen mich "mal richtig ********" zu lassen?
Das müsstest du bei diesem Vogel (also nicht bei unserem Foren-Vogel, sondern bei dem mit der Küchenpsychologie). Mann aus dem Video anbringen, was er dazu zu sagen hat. Ich hab den ja nur persifliert wiedergegeben, weil ich mich da null reindenken kann.
time4change hat geschrieben: 07.02.2024, 13:30
Levyn hat geschrieben:... wünschen sich eine Beziehung, ... mit einem Menschen, den sie attraktiv finden und mit dem sie sich gut verstehen.
...UND

- mit der die Erwartungen an eine "Beziehung" (bin auch für Urlaubsromanze, ... offen) kompatibel sind, blöd z.B. wenn frau Kinder will und ich nicht :?

- die, zumindest wenn es um was längerfristiges geht, "charakterlich" eine angenehme und vertrauenswürdige Partnerin ist
Sagen wir mal so: Integralrechnung ist einfacher :lol:
Levyn
Kommt fast täglich vorbei

Re: Single seit 46 Jahren

Beitrag #17 » von Levyn »

time4change hat geschrieben: 07.02.2024, 18:58 Das "Vorbeischauen" übernehme ich gerne - frau muß sich nur die Zeit nehmen und mir die Gelegenheit geben
Joa, deswegen meinte ich ja, dass auch das Interesse vorhanden sein müsste.
time4change hat geschrieben: 07.02.2024, 18:58 ...UND

- mit der die Erwartungen an eine "Beziehung" (bin auch für Urlaubsromanze, ... offen) kompatibel sind, blöd z.B. wenn frau Kinder will und ich nicht

- die, zumindest wenn es um was längerfristiges geht, "charakterlich" eine angenehme und vertrauenswürdige Partnerin ist
Bei "Beziehung" dachte ich eher an etwas langfristiges. Ich weiß nicht wie das bei Frauen ist, aber von den meisten Männer weiß ich, dass sie einer kurzfristigen Romanze oder auch längerfristigen ohne Commitment selten abgeneigt sind. Zumindest solange bis die "richtige" um die Ecke kommt. Problem ist leider nur, dass daher auch die Auswahl für die meisten Frauen einfach immens ist.
Ein Mädel, das ich letztens kennengelernt habe (jung und attraktiv), meinte zu mir, dass sie im Prinzip jeden Mann haben kann, wenn es nur um ein Abenteuer geht. Sie fügte hinzu, dass sie eher Selbstzweifel bekommt, wenn ein Mann sie für ein Abenteuer ablehnt und Single ist.
Heinrich
Kennt sich hier gut aus

Re: Single seit 46 Jahren

Beitrag #18 » von Heinrich »

time4change hat geschrieben: 07.02.2024, 13:30
Heinrich hat geschrieben: 07.02.2024, 12:46
Einzelgänger hat geschrieben: 18.11.2023, 18:54 Kommentare sind auch gut. Voll mit freiwilligen Singles die über ihre alten Beziehung herziehen und einem sagen wollen, wie gut man es doch alleine hat.
Wie mich diese Ignoranz einfach nur wütend macht.
Ja, es gibt auch andere Probleme. Davon aber wird dieses noch nicht besser.
Wobei die Frage ist, WIE "freiwillig" die freiwilligen Singels Single sind!?
Manchem hängen die Trauben nicht zu hoch, sie sind ihm nur zu sauer...

--> ist also evtl eher ein Schönreden von etwas, was man eigentlich Kacke findet ;)
Das ist ja nicht der Punkt. Im Einzelfall können wir es eh nicht sagen und im Regelfall dürfte es eine Mischung aus Freiwilligkeit, Trotz und Selbstschutz sein.

Egal was die Motivation hinter den Stories ist, die Handlung ist stets die gleiche:
Es wird ein Problem thematisiert und um von diesem Abzulenken, wird ein anderes Problem benannt und dieses dann diskutiert.
Da ist mir die jeweilige konkrete Backstory und ihr Wahrheitsgehalt erst einmal egal.

Zurück zu „Thema "Absolute Beginner" in den Medien“