Ist Euer AB-Sein für Euch ein Status oder eine Eigenschaft?

Der öffentliche Austauschbereich des AB-Treff zu allem, rund um das Thema Absolute Beginner.

Moderator: Codex Moderatoren

Forumsregeln
Dein Beitrag wird öffentlich sichtbar sein. Für mehr Privatsphäre wechsle bitte in den AB-Treff Nachtclub. Vor der Freigabe wird Dein Beitrag von einem Moderator geprüft, ob dieser dem Codex des AB-Treff entspricht:

  • Denk daran, dass die anderen Mitglieder ebenso Menschen sind wir Du.
  • Bleib beim Thema und trage konstruktiv bei.
  • Erzähle von Dir und Deinen Erfahrungen.
  • Vermeide Wiederholungen, zitiere nur was für Deine Antwort relevant ist.
  • Verzichte auf abwertende Äußerungen.
  • Antworte auf das, was geschrieben wurde.
  • Nicht alles muss öffentlich gesagt werden.

Wie seht Ihr Euren AB-Status?

Ich bin so lange AB, ich betrachte es inzwischen als Teil meines Charakters, meiner Identität, meiner Persönlichkeit.
7
39%
Es ist wie eine Haarfarbe und lässt sich ändern, ich habe nur noch nicht den passenden Friseur gefunden.
6
33%
Ich bin noch unentschieden.
2
11%
Ich danke mir, Gott, dem fliegenden Spaghettimonster, es war nur ein veränderbarer Status.
3
17%
Ich war nicht betroffen und wünsche Euch viel Erfolg, dass Ihr es bald auch nicht mehr seid.
0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 18

ERSTER BEITRAG DES THEMAS
Benutzeravatar
Kolinatan
Begeisterter Schreiberling

Ist Euer AB-Sein für Euch ein Status oder eine Eigenschaft?

Beitrag #1 » von Kolinatan »

Ich kann mich zwar nicht mehr erinnern, wie genau ich den Jahreswechsel von 2008 auf 2009 verbracht habe. Ich nehme allerdings an, dass ich entsprechend frustriert war, diesen ohne Partnerin verbracht zu haben und mir vorgenommen habe mich ab 2009 darauf zu konzentrieren meine Beziehungslosigkeit anzugehen und mein Leben zu verändern.

Im Januar 2009 bin ich auf den Begriff "Absolute Beginner" gestoßen, habe mich im Internet auf die Suche begeben und schließlich in den beiden damaligen Foren AB-Treff und UE angemeldet. Für mich war der Kontakt mit anderen AB eine Hilfe, um mich mit meinem Problem nicht mehr so alleine zu fühlen. Durch die persönlichen Treffen habe ich gemerkt, wie unterschiedlich wir waren und mich weiter auf die Suche begeben, woran es bei mir liegen könnte, dass ich unfreiwillig beziehungslos war. In einem persönlichen Gespräch wurde mir empfohlen, mich mit den Themen Männlichkeit und Verführung zu beschäftigen. In den folgenden Jahren habe ich mich intensiv mit mir, meinen Ängsten und Vorstellungen - u.a. über Beziehungsformen - auseinandergesetzt.

Um auf die gestellte Frage zu antworten. In meiner Vorstellung, habe ich das AB-Sein immer als einen veränderbaren Status betrachtet, welcher allerdings hartnäckiger war, als ich es mir manchmal gewünscht hätte. Selbst heute entdecke ich in mir Gedanken, welche mir einreden wollen, meine Zeit als AB sei mehr als ein Staus gewesen und die Beziehungslosigkeit irgendwie zu mir gehörend. Inzwischen kann ich diese Gedanken als dass nehmen was sie sind: bloße Gedanken, welche versuchen mich an alte Muster zu binden oder Echos aus der Vergangenheit repräsentieren, als ich es noch nicht anders denken konnte. Ich weiß, dass meine Erfahrungen und Erlebnisse, welche mich damals zum AB gemacht haben, mich beeinflusst und geprägt haben. Diese Einflüsse werden bleiben und doch will ich mein Verhalten und mein Erleben im Jetzt nicht davon abhängig machen, wie meine Vergangenheit war. Trotzdem fühle ich an manchen Tagen die Schwere von damals, wenn Gedanken von Einsamkeit so präsent sind, dass sie in der Lage sind jede Motivation zu killen. Gerade dann ist es für mich wichtig aktiv zu werden, aus mir rauszugehen und Kontakt mit anderen Menschen aufnehmen.

Danke, dass Ihr hier seid. :umarmung2:

ERSTER BEITRAG DES THEMAS
Benutzeravatar
Vogel
Begeisterter Schreiberling

Re: Ist Euer AB-Sein für Euch ein Status oder eine Eigenschaft?

Beitrag #2 » von Vogel »

Je älter ich werde, desto mehr habe ich den Eindruck wird es zur Eigenschaft!
Reinhard
Eins mit dem Forum

Re: Ist Euer AB-Sein für Euch ein Status oder eine Eigenschaft?

Beitrag #3 » von Reinhard »

Der Status ist änderbar, die damit einhergangenen ich-nenne-es-mal Verschrobenheiten nicht. (Also aus Sicht der anderen Menschen erscheint es als "verschroben", nehme ich an.)


Man kann einen Menschen aus dem AB-tum holen, aber nicht das AB-tum aus dem Menschen. :sadman:
Dreamer40
Ein guter Bekannter

Re: Ist Euer AB-Sein für Euch ein Status oder eine Eigenschaft?

Beitrag #4 » von Dreamer40 »

In der spirituellen Welt gibt es den vielzitierten Ausspruch: "Wohin sich deine Aufmerksamkeit richtet, fließt deine Energie."

Ich würde sagen, es bringt wenig, wenn man sich mit einem sogenannten "Status" so sehr identifiziert, dass man ihn quasi im Sinne einer dauerhaften selbsterfüllenden Prophezeiung auf jeder Ebene des Seins verwirklicht.

Für mich ist die Einsamkeit oder soziale Isolierung mehr eine logischen Folge der Umstände..ich war persönlich als Mensch schon immer "anders" als der Großteil der sogenannten Durchschnittsmenschen, hat sich schon in meiner Schulzeit gezeigt, und mittlerweile hab ich immer mehr begriffen, warum es für Menschen wie mich naturgemäß viel schwerer sein muss, eine Partnerin zu finden. Und wichtig vor allem: Ich muss mich ja vor niemanden dafür rechtfertigen, dass ich so bin, wie ich bin (außer natürlich ich würde es als krankhaft oder therapiewürdig einstufen..) Bei vielen hier ist das natürlich im Sinne vielfältiger Ursachen und Dispositionen wieder ganz anders, was ich auch verstehe. Aber in jedem Fall bringt es m.M. nach wenig, diese mangelnden sozialen Erfahrungen als irgendein negatives oder unveränderliches Stigma zu betrachten, so trägt man jedenfalls noch eher dazu bei, dass sich niemals mehr etwas daran ändern kann..wir können so ziemlich alles schaffen und verändern, wenn wir nur lernen, stark genug daran zu glauben!
Zuletzt geändert von Dreamer40 am 17.05.2024, 01:18, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Finnlandfreundin
Keiner schreibt schneller

Re: Ist Euer AB-Sein für Euch ein Status oder eine Eigenschaft?

Beitrag #5 » von Finnlandfreundin »

Eine Frage zum Nachdenken und garnicht so leicht zu beantworten.

Von außen betrachtet, würde man mich nicht mehr als AB bezeichnen. Ich hatte Sex, ich habe eine Beziehung.

Wenn ich in mich hineinschaue, hat sich nicht viel verändert. Ich kann ganz schwer sexuelle Anziehung aufbauen, ich fühle mich schnell überfordert, wenn Annäherungsversuche von einem Mann kommen. (Ich habe eine offene Beziehung, da mein Freund null Interesse an Sex hat.)

Heute ist mir bewusst, dass meine Persönlichkeit mich zum AB gemacht hat und weil ich so bin wie ich bin, habe ich auch weiterhin meine Probleme und verhalte mich nicht wirklich anders als zu HC-AB-Zeiten.

Ich weiß nicht, ob sich das ändern kann.
knopper
Kennt sich hier gut aus

Re: Ist Euer AB-Sein für Euch ein Status oder eine Eigenschaft?

Beitrag #6 » von knopper »

Ich würde mich noch ganz klar als AB bezeichnen, denn auch 10 Dates und 1 mal Sex ändern daran im Grunde nichts.
Ja, es ist ein Teil von mir und er wird leider mit steigendem Alter immer hartnäckiger, Wie oft habe ich mir am Jahresanfang gesagt "jetzt gehst du es an", "nein jetzt ist wirklich Schluss damit", "kann doch nicht so schwer sein eine passende Partnerin zu finden".
Alle leere Vorsätze aus deinen nie etwas geworden ist. :?
Im Moment stecke ich wieder total fest, da es gleich mehrere "Baustellen" neben dem AB-sein gibt die ich auch erst noch bearbeiten muss.
Es fühlt sich wie auf der Stelle treten an, und ist definitiv eine (schlechte) Charaktereigenschaft von mir. :roll:
Das eine mal Sex war wirklich nur Glück und eher Zufall und tief im inneren weiß ich, dass es wohl auch das einzige mal bleiben wird wenn ich nicht endlich was angehe.
Ja, Partner bzw. Frauen fliegen einem nicht einfach so zu...und in den seltensten Fällen springen sie dich förmlich an weil sie mit dir Zusammensein wollen. :D
Dazu ist immer Eigeninitiative nötig, die ich leider nicht in dem Maße habe, und erzwingen diese zu haben funktioniert leider auch nicht.

Ich denke auch das ich aber erstmal die anderen Baustellen angehen muss, bevor ich überhaupt daran denke mir eine Partnerin zu suchen. Ich fühle mich mittlerweile derart im "Rückstand", verglichen mit anderen Leuten in meinem Alter, dass ich das keiner Partnerin zumuten möchte.

Zurück zu „AB-Treff Café - öffentlich“