Erste Beziehung - erste Hürden

Auch mit einem Partner sind nicht alle Fragen geklärt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Benutzeravatar
Omicron
Lernt gerade schreiben
Beiträge: 6
Registriert: Donnerstag 23. März 2017, 13:17
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Bayern

Erste Beziehung - erste Hürden

Beitrag von Omicron » Dienstag 2. Januar 2018, 08:39

Hallo zusammen,

nachdem ich hier länger nicht mehr unterwegs war, bin ich nun doch wieder hier. Ich weiß leider nicht, wo ich mich sonst mit jemand passendem austauschen kann.

Ich habe vor etwas über einem Jahr meine erste Freundin gefunden. Damals war es nicht wirklich die Liebe die mich zu ihr getrieben hat, sondern endlich ein Mensch der mich liebt wie ich bin. Umso mehr Zeit man miteinander verbrachte, umso mehr Liebe empfand ich. Das Problem ist sie ist adipös und das war eigentlich der Hauptgrund, warum ich schon damals nur schwer eine Beziehung vorstellen konnte.

Zwischenzeitlich litt das Sexleben ganz darunter, das hat sich aber dann wieder eingespielt und aktuell hat meine beste Freundin einen neuen Freund gefunden. Es hat mich nicht gestört, aber irgendwie hatte ich deswegen Herzklopfen und musste die ganze Zeit daran denken. Problem war nicht, dass Sie jetzt vergeben ist, sondern ich dachte mir, was hat der Typ, dass er eine solche Frau f**** darf und ich nicht. Seitdem geht wieder wenig im Sexleben. Ich hab ihr gesagt, dann dass ich gefühle habe, die ich nicht haben sollte und deswegen mit ihr (beste Freundin) nicht mehr in Kontakt bleiben werden, dass sei nicht fair gegenüber meiner jetztigen Freundin.

Jetzt merke ich wieder wie wenig ich eigentlich meine Freundin anziehend finde, denke mir, solle ich es beenden?
Andererseits bin ich eigentlich soweit glücklich mit ihr. Wir passen menschlich 100% zusammen und Sie ist mein Seelenverwandter. Klar gibts auch bisschen Stress über irgendwas, aber nie Streit und man versteht sich danach gleich wieder super. Sie hat mich in diesen 16 Monaten Partnerschaft extrem weit gebracht mit meinen Wünschen und ich Sie ebenso. Ich glaube kaum, dass es einen Menschen gibt der besser zu mir passen würde.

Aber dieses Gefühl, das Herzklopfen bei der Nachricht, sowas lässt mich dann doch zweifeln.
Zudem ein Punkt in der Zukunftsplanung. Sie will Kinder haben (von mir natürlich irgendwann). Aber Sie ist gesundheitlich auch nicht auf der Höhe, viele Allergien, Krankheiten und eine leichte körperliche Behinderung auch. Da bin ich mir dann auch unsicher, ob ich das Risiko eingehen will, weil eigentlich wünscht man sich doch gesunde Kinder.

Ich hoffe ihr könnt mir eure Meinungen sagen und etwas erläutern.

Vielen Dank schonmal im Voraus an alle!

Gutes neues Jahr übrigens!

Benutzeravatar
Cavia
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3660
Registriert: Dienstag 2. Juni 2015, 22:02
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich suche hier ...: Freunde.
Wohnort: Hamburg

Re: Erste Beziehung - erste Hürden

Beitrag von Cavia » Dienstag 2. Januar 2018, 10:30

Bitte mach mit deiner Freundin Schluss. Du sagst, sie liebt dich so wie du bist. (Woher weißt du das eigentlich? Vielleicht gibt es auch Dinge an dir, die sie nicht attraktiv findet.) Sie hat auch jemanden verdient, der jedes Kilo an ihr liebt und ehrlich zu ihr ist.

Benutzeravatar
Kalypso
Meisterschreiberling
Beiträge: 5743
Registriert: Sonntag 15. Februar 2015, 18:31
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Berlin

Re: Erste Beziehung - erste Hürden

Beitrag von Kalypso » Dienstag 2. Januar 2018, 10:59

Ich finde, sobald man solche extremen Zweifel an der Beziehung hat und die sich vermutlich auch nicht so einfach beheben lassen, sollte man sich zum eigenen Wohl und auch zum langfristigen Wohl des anderen trennen.
Do you know the Muffin Man?

'Cause we're the masters of our own fate
We're the captains of our own souls
There's no way for us to come away


"It's OK, I got lost on the way
But I'm a super girl
And super girls don't cry"

Benutzeravatar
Endura
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 5377
Registriert: Freitag 23. September 2016, 17:14
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Erste Beziehung - erste Hürden

Beitrag von Endura » Dienstag 2. Januar 2018, 11:04

Cavia hat geschrieben:
Dienstag 2. Januar 2018, 10:30
Bitte mach mit deiner Freundin Schluss. Du sagst, sie liebt dich so wie du bist. (Woher weißt du das eigentlich? Vielleicht gibt es auch Dinge an dir, die sie nicht attraktiv findet.) Sie hat auch jemanden verdient, der jedes Kilo an ihr liebt und ehrlich zu ihr ist.
Einfach so, ohne die Gründe zu nennen? Ohne den Partner die Chance zu geben sich zu ändern. Ohne sich selbst die Chance zu geben, sich zu ändern?
Omicron hat geschrieben:
Dienstag 2. Januar 2018, 08:39
Andererseits bin ich eigentlich soweit glücklich mit ihr. Wir passen menschlich 100% zusammen und Sie ist mein Seelenverwandter.
Das ist eine gute Basis für eine dauerhaft Beziehung. Na, dann rede doch mit deiner Freundin über Dinge, die dich an ihr stören.
Das Problem ist sie ist adipös und das war eigentlich der Hauptgrund, warum ich schon damals nur schwer eine Beziehung vorstellen konnte.
Und trotzdem hast du es mit ihr 16 Monate lang ausgehalten. Anscheinend 16 recht gute Monate.

Benutzeravatar
Cavia
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3660
Registriert: Dienstag 2. Juni 2015, 22:02
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich suche hier ...: Freunde.
Wohnort: Hamburg

Re: Erste Beziehung - erste Hürden

Beitrag von Cavia » Dienstag 2. Januar 2018, 11:10

Ja, am besten sagt er ihr, dass sie ihm nicht geil genug aussieht und er lieber mit seiner guten Freundin vögeln möchte. So hat sie dann noch die Möglichkeit, sich für ihn runterzuhungern. Spitzen Plan .... :roll: (Bis ihm dann was anderes an ihr nicht gefällt, Cellulite, zu kleine Brüste etc.)

Benutzeravatar
Endura
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 5377
Registriert: Freitag 23. September 2016, 17:14
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Erste Beziehung - erste Hürden

Beitrag von Endura » Dienstag 2. Januar 2018, 11:25

Cavia hat geschrieben:
Dienstag 2. Januar 2018, 11:10
Ja, am besten sagt er ihr, dass sie ihm nicht geil genug aussieht und er lieber mit seiner guten Freundin vögeln möchte. So hat sie dann noch die Möglichkeit, sich für ihn runterzuhungern. Spitzen Plan .... :roll: (Bis ihm dann was anderes an ihr nicht gefällt, Cellulite, zu kleine Brüste etc.)
Kein Grund sarkastisch zu werden. Was ist denn grundsätzlich falsch daran, in der Beziehung über die Beziehung zu reden?

Benutzeravatar
Unkreativer
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1716
Registriert: Montag 26. September 2016, 17:38
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit

Re: Erste Beziehung - erste Hürden

Beitrag von Unkreativer » Dienstag 2. Januar 2018, 12:52

Xanopos hat geschrieben:
Dienstag 2. Januar 2018, 11:25
Cavia hat geschrieben:
Dienstag 2. Januar 2018, 11:10
Ja, am besten sagt er ihr, dass sie ihm nicht geil genug aussieht und er lieber mit seiner guten Freundin vögeln möchte. So hat sie dann noch die Möglichkeit, sich für ihn runterzuhungern. Spitzen Plan .... :roll: (Bis ihm dann was anderes an ihr nicht gefällt, Cellulite, zu kleine Brüste etc.)
Kein Grund sarkastisch zu werden. Was ist denn grundsätzlich falsch daran, in der Beziehung über die Beziehung zu reden?
Wenn die Beziehung ein bisschen was wert ist, gar nichts.

Goldstück
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 2662
Registriert: Donnerstag 22. Oktober 2015, 19:52
Geschlecht: weiblich

Re: Erste Beziehung - erste Hürden

Beitrag von Goldstück » Dienstag 2. Januar 2018, 12:55

Unkreativer hat geschrieben:
Dienstag 2. Januar 2018, 12:52
Xanopos hat geschrieben:
Dienstag 2. Januar 2018, 11:25
Cavia hat geschrieben:
Dienstag 2. Januar 2018, 11:10
Ja, am besten sagt er ihr, dass sie ihm nicht geil genug aussieht und er lieber mit seiner guten Freundin vögeln möchte. So hat sie dann noch die Möglichkeit, sich für ihn runterzuhungern. Spitzen Plan .... :roll: (Bis ihm dann was anderes an ihr nicht gefällt, Cellulite, zu kleine Brüste etc.)
Kein Grund sarkastisch zu werden. Was ist denn grundsätzlich falsch daran, in der Beziehung über die Beziehung zu reden?
Wenn die Beziehung ein bisschen was wert ist, gar nichts.
Ich sehe es wie Cavia. Das ist verletzend. soll die für ihn abnehmen? Sexuelle Anziehung ist eben da oder nicht. Natürlich kann er versuchen mit ihr zu reden. Aber ob das was bringt, wenn er sie nicht sexy findet (war das überhaupt jemals der Fall?), ist fraglich. Ist sehr bitter, wenn man den anderen gern hat aber einfach keine Anziehung verspürt. Da gibt es mE keine echte Lösung.
I see my prey running away
There's no way out
There's no escape
Better stay low
I'm fatal you know
Got you in sight
It's useless to fight

Coone&Dirtcaps - Sniper

Benutzeravatar
Unkreativer
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1716
Registriert: Montag 26. September 2016, 17:38
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit

Re: Erste Beziehung - erste Hürden

Beitrag von Unkreativer » Dienstag 2. Januar 2018, 12:58

Goldstück hat geschrieben:
Dienstag 2. Januar 2018, 12:55
Ich sehe es wie Cavia.
Das wundert mich nicht.

Eine Beziehung ist kein Kleidungsstück, das man bei einem kleinen Loch (das soll keine Doppeldeutigkeit beinhalten) einfach wegwirft. Wenn man es nicht schafft, es zu 'flicken', kann man die Beziehung immer noch beenden, aber es nichtmal zu versuchen, ist einer richtigen Beziehung nicht angemessen.

Benutzeravatar
Lilia
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3858
Registriert: Montag 29. Juli 2013, 15:00
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Berlin

Re: Erste Beziehung - erste Hürden

Beitrag von Lilia » Dienstag 2. Januar 2018, 13:02

@Omicron: du hattest ja schon vor einem halben Jahr einen Beitrag geschrieben und auch da warst du schon nicht ganz zufrieden mit der Beziehung. Mal angenommen, die beste Freundin (oder eine andere Frau) würde sich offenkundig für dich interessieren, würdest du dann die Beziehung beenden? Inwieweit spielt dein Umfeld, deine Partnerin eine Rolle, dass du an der Beziehung festhältst (ist das vllt sogar der Hauptgrund?)? Wie wären deine Gefühle, wenn sie sich von dir trennen würde?

Benutzeravatar
Endura
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 5377
Registriert: Freitag 23. September 2016, 17:14
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Erste Beziehung - erste Hürden

Beitrag von Endura » Dienstag 2. Januar 2018, 13:08

Goldstück hat geschrieben:
Dienstag 2. Januar 2018, 12:55
Sexuelle Anziehung ist eben da oder nicht.
Sexuelle Anziehung ist keine Konstante. Wenn das Sexleben gerade nicht prickelnd ist, gibt es tausend Dinge, die man versuchen kann.

Benutzeravatar
desigual
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2964
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2009, 22:11
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Sachsen

Re: Erste Beziehung - erste Hürden

Beitrag von desigual » Dienstag 2. Januar 2018, 13:14

Unkreativer hat geschrieben:
Dienstag 2. Januar 2018, 12:58
Eine Beziehung ist kein Kleidungsstück, das man bei einem kleinen Loch (das soll keine Doppeldeutigkeit beinhalten) einfach wegwirft. Wenn man es nicht schafft, es zu 'flicken', kann man die Beziehung immer noch beenden, aber es nichtmal zu versuchen, ist einer richtigen Beziehung nicht angemessen.
Grundsätzlich stimme ich dir absolut zu.
Leider ist fehlende sexuelle Anziehung aber kein kleines Problem, das man diskutieren und für das man gemeinsam eine Lösung bzw. einen Kompromiss finden kann. Diese fehlende Attraktivität liegt zudem im Körperbau der Partnerin begründet und nicht etwa einem falschen Nachtoutfit (z. B. Oma-Nachthemd) oder mangelnder Abwechslung beim Sex - Dingen, die grundsätzlich veränderbar sind.
Zumal die mangelnde Attraktivität der Frau ja auch “Einfluss aufs Liebesleben“ nimmt - sprich da läuft nichts, weil sie ihn nicht heiß macht. Wo siehst du da Ansatzpunkte für eine konstruktive Diskussion?

Ich persönlich finde, zu einer glücklichen Partnerschaft gehört, dass ich ihn sexuell attraktiv finde und er mich. Klar erwarte ich da nicht den perfekten Körper, aber grundsätzlich will ich bei seinem Anblick schon Lust haben ihn überall zu berühren und zu liebkosen.

Benutzeravatar
desigual
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2964
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2009, 22:11
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Sachsen

Re: Erste Beziehung - erste Hürden

Beitrag von desigual » Dienstag 2. Januar 2018, 13:14

Xanopos hat geschrieben:
Dienstag 2. Januar 2018, 13:08
Goldstück hat geschrieben:
Dienstag 2. Januar 2018, 12:55
Sexuelle Anziehung ist eben da oder nicht.
Sexuelle Anziehung ist keine Konstante. Wenn das Sexleben gerade nicht prickelnd ist, gibt es tausend Dinge, die man versuchen kann.
Zum Beispiel?

Benutzeravatar
Tania
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8636
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: Erste Beziehung - erste Hürden

Beitrag von Tania » Dienstag 2. Januar 2018, 13:16

Unkreativer hat geschrieben:
Dienstag 2. Januar 2018, 12:58
Eine Beziehung ist kein Kleidungsstück, das man bei einem kleinen Loch (das soll keine Doppeldeutigkeit beinhalten) einfach wegwirft. Wenn man es nicht schafft, es zu 'flicken', kann man die Beziehung immer noch beenden, aber es nichtmal zu versuchen, ist einer richtigen Beziehung nicht angemessen.
Generell schon. Aber ein "Du bist für meinen Geschmack zu fett" ist kein Versuch, etwas zu flicken. Das ist ein "ich habe ein Problem, löse das bitte für mich".

Davon abgesehen ist es zutiefst verletzend, von dem Mann, mit dem man Sex hat, zu hören, dass er einen körperlich unattraktiv findet. Bevor man so etwas sagt, sollte man verdammt sicher sein, dass sich an der Figur der Partnerin überhaupt etwas ändern lässt. Keine Frau ist gern adipös. Vermutlich hat sie schon oft versucht, daran etwas zu ändern. Und man könnte genauso gut von dem Mann verlangen "ändere doch einfach Deinen Geschmack und entwickle einen Fett-Fetisch", wie man von der Frau verlangen kann, mal eben 20kg abzunehmen.

Und ohne jetzt unken zu wollen: Liebe bedeutet nun mal, den Anderen so anzunehmen wie er ist. In guten und schlechten Zeiten, in Gesundheit und Krankheit ... Ich fürchte wie Cavia, dass das hier einfach nicht gegeben ist. Dass er - selbst wenn sie abnehmen würde - dann wieder was Anderes zu mäkeln finden würde. Aber vielleicht irre ich mich ja.

The woods are lovely, dark and deep,
But I have promises to keep,
And miles to go before I sleep,
And miles to go before I sleep.
(Robert Frost)

Benutzeravatar
Unkreativer
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1716
Registriert: Montag 26. September 2016, 17:38
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit

Re: Erste Beziehung - erste Hürden

Beitrag von Unkreativer » Dienstag 2. Januar 2018, 13:25

Tania hat geschrieben:
Dienstag 2. Januar 2018, 13:16
Aber ein "Du bist für meinen Geschmack zu fett" ist kein Versuch, etwas zu flicken. Das ist ein "ich habe ein Problem, löse das bitte für mich".
Das lese ich da nicht raus. Ich denke eher an "Ich habe ein Problem. Dein Gewicht finde ich nicht anziehend. Aber ich liebe dich und würde gerne mit dir zusammen bleiben."
Vielleicht findet man eine Lösung, vielleicht nicht. Aber darüber reden kann man meiner Meinung nach definitiv mal. Mir wäre "Du bist mir zu dick, aber ich will mit dir zusammen bleiben" lieber als "Du bist mir zu dick, ich mache Schluss" (an mich gerichtet).

Benutzeravatar
Tania
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8636
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: Erste Beziehung - erste Hürden

Beitrag von Tania » Dienstag 2. Januar 2018, 13:29

Unkreativer hat geschrieben:
Dienstag 2. Januar 2018, 13:25
Das lese ich da nicht raus. Ich denke eher an "Ich habe ein Problem. Dein Gewicht finde ich nicht anziehend. Aber ich liebe dich und würde gerne mit dir zusammen bleiben."
Vielleicht findet man eine Lösung, vielleicht nicht. Aber darüber reden kann man meiner Meinung nach definitiv mal. Mir wäre "Du bist mir zu dick, aber ich will mit dir zusammen bleiben" lieber als "Du bist mir zu dick, ich mache Schluss" (an mich gerichtet).
Was bringt es, über eine Sache zu reden, die einen der Beteiligten sehr verletzen wird, wenn durch das Reden an der Sache nichts geändert wird?

Anders gefragt: was würde es Dir bringen, wenn Deine Freundin Dir sagen würde "Dein Schwanz ist für meinen Geschmack viel zu klein, aber ich will mit dir zusammen bleiben"?

The woods are lovely, dark and deep,
But I have promises to keep,
And miles to go before I sleep,
And miles to go before I sleep.
(Robert Frost)

Benutzeravatar
Endura
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 5377
Registriert: Freitag 23. September 2016, 17:14
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Erste Beziehung - erste Hürden

Beitrag von Endura » Dienstag 2. Januar 2018, 13:34

Tania hat geschrieben:
Dienstag 2. Januar 2018, 13:29
Unkreativer hat geschrieben:
Dienstag 2. Januar 2018, 13:25
Das lese ich da nicht raus. Ich denke eher an "Ich habe ein Problem. Dein Gewicht finde ich nicht anziehend. Aber ich liebe dich und würde gerne mit dir zusammen bleiben."
Vielleicht findet man eine Lösung, vielleicht nicht. Aber darüber reden kann man meiner Meinung nach definitiv mal. Mir wäre "Du bist mir zu dick, aber ich will mit dir zusammen bleiben" lieber als "Du bist mir zu dick, ich mache Schluss" (an mich gerichtet).
Was bringt es, über eine Sache zu reden, die einen der Beteiligten sehr verletzen wird, wenn durch das Reden an der Sache nichts geändert wird?
Bevor sich alle verrennen, ist das Gewicht überhaupt das Hauptproblem? Omicron ist immerhin seit 16 Monaten mit seiner Freundin zusammen.

Benutzeravatar
Unkreativer
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1716
Registriert: Montag 26. September 2016, 17:38
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit

Re: Erste Beziehung - erste Hürden

Beitrag von Unkreativer » Dienstag 2. Januar 2018, 13:37

Tania hat geschrieben:
Dienstag 2. Januar 2018, 13:29
Was bringt es, über eine Sache zu reden, die einen der Beteiligten sehr verletzen wird, wenn durch das Reden an der Sache nichts geändert wird?
Wer sagt denn, dass nichts geändert wird?
Tania hat geschrieben:
Dienstag 2. Januar 2018, 13:29
Anders gefragt: was würde es Dir bringen, wenn Deine Freundin Dir sagen würde "Dein Schwanz ist für meinen Geschmack viel zu klein, aber ich will mit dir zusammen bleiben"?
Dann würde ich überlegen, was ihr fehlt. Wenn ihr 'Volumen' fehlt, könnte man einen eine Penishülle oder einen Dildo benutzen. Wenn sie deswegen nicht zum Orgasmus kommt, einen Vibrator in beliebiger Form.
Das ist nicht perfekt, aber für ein liebendes Paar kann das eine zufriedenstellende Lösung sein.

An das Beispiel habe ich übrigens auch gedacht. Natürlich fände ich es schade, aber ich wäre froh, trotzdem noch mit meiner Freundin zusammen zu sein und nicht deswegen verlassen zu werden.
Was ist denn mit dem Selbstbewusstsein? "Ich wurde verlassen, weil ich zu dick bin/einen zu kleinen Penis habe" gegenüber "Ich bin zwar zu dick/habe einen zu kleinen Penis, werde aber trotzdem geliebt [/bin so gut, dass ich trotzdem geliebt werde]."

Goldstück
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 2662
Registriert: Donnerstag 22. Oktober 2015, 19:52
Geschlecht: weiblich

Re: Erste Beziehung - erste Hürden

Beitrag von Goldstück » Dienstag 2. Januar 2018, 14:15

Unkreativer hat geschrieben:
Dienstag 2. Januar 2018, 13:37
Tania hat geschrieben:
Dienstag 2. Januar 2018, 13:29
Was bringt es, über eine Sache zu reden, die einen der Beteiligten sehr verletzen wird, wenn durch das Reden an der Sache nichts geändert wird?
Wer sagt denn, dass nichts geändert wird?
Tania hat geschrieben:
Dienstag 2. Januar 2018, 13:29
Anders gefragt: was würde es Dir bringen, wenn Deine Freundin Dir sagen würde "Dein Schwanz ist für meinen Geschmack viel zu klein, aber ich will mit dir zusammen bleiben"?
Dann würde ich überlegen, was ihr fehlt. Wenn ihr 'Volumen' fehlt, könnte man einen eine Penishülle oder einen Dildo benutzen. Wenn sie deswegen nicht zum Orgasmus kommt, einen Vibrator in beliebiger Form.
Das ist nicht perfekt, aber für ein liebendes Paar kann das eine zufriedenstellende Lösung sein.

An das Beispiel habe ich übrigens auch gedacht. Natürlich fände ich es schade, aber ich wäre froh, trotzdem noch mit meiner Freundin zusammen zu sein und nicht deswegen verlassen zu werden.
Was ist denn mit dem Selbstbewusstsein? "Ich wurde verlassen, weil ich zu dick bin/einen zu kleinen Penis habe" gegenüber "Ich bin zwar zu dick/habe einen zu kleinen Penis, werde aber trotzdem geliebt [/bin so gut, dass ich trotzdem geliebt werde]."
Würde es dir nicht das Herz brechen dass deine Partnerin so was essentielles an dir auszusetzen hätte? Würdest du wirklich so locker flockig eine Penishülle (Vll will die Partnerin das nicht?) überstreifen und sagen ‚ach, des passd scho‘
I see my prey running away
There's no way out
There's no escape
Better stay low
I'm fatal you know
Got you in sight
It's useless to fight

Coone&Dirtcaps - Sniper

Benutzeravatar
desigual
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2964
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2009, 22:11
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Sachsen

Re: Erste Beziehung - erste Hürden

Beitrag von desigual » Dienstag 2. Januar 2018, 14:27

Goldstück hat geschrieben:
Dienstag 2. Januar 2018, 14:15
Würde es dir nicht das Herz brechen dass deine Partnerin so was essentielles an dir auszusetzen hätte? Würdest du wirklich so locker flockig eine Penishülle (Vll will die Partnerin das nicht?) überstreifen und sagen ‚ach, des passd scho‘
Zumal mir das Problem nicht ganz so wesentlich erscheint: Es gibt so unendlich viele andere Arten sich und dem anderen Lust zu bereiten - ohne Penis oder in Stellungen, die der Größe angepasst sind. Wenn einem der resltiche Körper gefällt, sorgt ein kleiner Penis ja nicht dafür, dass frau den Mann unattraktiv findet und bei ihm "kein feuchtes Höschen kriegt" - um es mal vulgär auszudrücken.
Starkes Übergewicht hingegen macht den Partner doch insgesamt unattraktiv (außer man steht drauf, aber das ist hier ja nicht der Fall): Welche Strategien gibt es da? Augen zu? Dann spürt man den Körperbau doch noch immer.

Antworten

Zurück zu „Erste Beziehung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 5 Gäste