Attraktives Styling

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Antworten
Wenona

Attraktives Styling

Beitrag von Wenona » Dienstag 1. Mai 2018, 00:07

Ich möchte mich mit dem Thema besonders (aber nicht nur) an die Männer richten. Warum kleiden sich viele von euch schlecht, was reizt euch daran, und welchen positiven Nutzen zieht ihr daraus? Natürlich kann man kognitiv antworten mit: "Die ausgebeulte Kordhose ist einfach bequem." oder "Mein Kleiderschrank ist zu klein." oder "Ich gebe mein Geld lieber für wichtigere Dinge aus." oder mit "Auf Arbeit trage ich Arbeitskleidung und in meiner Freizeit gehe ich nicht (mehr) schick aus."
Aber das meine ich nicht. Ich meine konkret bezogen auf die AB-Problematik. Warum weigern sich so viele Männer strikt und stur, etwas für ihr Äußeres zu tun?
Die meisten Frauen geben sich Mühe, sich einigermaßen hübsch zu machen.

Warum ist das so? Sind wir Frauen es euch nicht wert? Sind es euch die Männer, mit denen ihr zu tun habt nicht wert? Seid ihr es euch selbst nicht wert, Wert auf euer Aussehen zu legen? Was ist da los?
Wenn ihr selbst kein Auge oder kein Händchen dafür habt, warum holt ihr euch keine Hilfe?

Es ist für Männer so viel einfacher, etwas zu finden. Ne gute Hose, n gutes Oberteil, ferddich. Naja, und die Frisur ist noch wichtig.
Frauen müssen Röcke tragen. RÖCKE!! :evil: Der darf nicht zu kurz und nicht zu lang sein, muss die richtige Form haben. Frau muss sich Gedanken um Löcher in der Strumpfhose machen, um die Konsequenzen von Absatzschuhen, um bauchfrei oder nicht, um taillenbetont oder nicht, zeige ich Arm - und wenn ja, wie viel .. und welche Schlussfolgerungen zieht die werte Männerwelt aus dieser vermeintlichen Informationsquelle, wie tief darf der Ausschnitt sein, wie eng darf die Hose sein, und wenn man keine 100% grazilen Gazellenbeine hat, ist Kleid sowieso tabu, es sei denn, es ist bodenlang, aber dit muss man erst mal finden, wenn man nicht klein ist :roll: Wie geht man mit langen Haaren um, die bei Wind im Make-up kleben, Nagellack oder nicht, Schmuck oder nicht, erst mal einen gut sitzenden BH finden, der darf wiederum unter nem Sommeroberteil nicht zu sehen sein etc. etc. ..
Ich schweife ab, worauf ich eigentlich hinaus will, ist das:

Studi
Jesus
Fluppe
Promi
blau
Eva mit Typ
Jose alt
Jose neu
Jose Straße
Frise Haaransatz
Frise blond
punkig
Seitenscheitel
Polo
Krause
Safari
Pokemon
Schwimmweste
Pullunder

Über den vorher-nachher-Effekt bei Make-up und neuer Frisur bei Frauen gibt es enorm viel in den Medien, und es lässt sich mit einem Klick ergoogeln. Für die paar Beispielbilder in Bezug auf Männerstyling-Makeover habe ich deutlich länger gebraucht. Offensichtlich ist es noch gar nicht in der Öffentlichkeit bekannt, dass da noch was geht.
In diesem Thread hier wurden schon einige Dinge angesprochen: Kleidungsstile sprechen Bände

Mag sein, dass die Beispielbilder ein künstlich übertriebenes Nerdstyling zeigen um einen gewissen Effekt zu erzielen, aber ich will gar nicht über die einzelnen Beispiele diskutieren, sondern mir geht es damit darum, zu verdeutlichen, was ich meine. Traut euch, gut auszusehen. Frauen denken nicht: "Boah, der ist ja aufgetakelt!" oder "Voll overdressed!" oder "Alter, watn Lackaffe, der hat wohl n Stock im Arsch!" oder "Wo will der denn noch hin!?" oder "Sieht der arrogant aus!".
Sondern: "Haben will!!" oder "Mit dem kann man (/Frau!!) sich sehen lassen." oder "Wow, endlich mal einer, der sich traut, sich schick zu machen, er ist es sich wert, also bin ich es ihm vielleicht auch wert." .
Frauen denken nicht: "Ohoo, er hat sich nur herausgeputzt, um bei den Frauen Eindruck zu schinden :roll: ." oder "Na da hat es aber einer nötig :lol: ." oder "Er ist leicht zu haben. Wer sich so geil aufstylt, muss schnell fickbar sein."


Warum erhöht ihr nicht mit einfachsten Mitteln eure Chancen bei Frauen?

Talbot
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1267
Registriert: Donnerstag 8. Oktober 2015, 02:43
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: NRW

Re: Attraktives Styling

Beitrag von Talbot » Dienstag 1. Mai 2018, 00:38

Für mich persönlich gesehen:
Einfach weil es bequemer ist.
Jeans+halbwegs sitzendes Tshirt + Sneaker/Halbschuhe müssen da reichen.
Und das tut es halt auch, da ich eh nur in Clubs/Bars unterwegs bin, die jetzt eher nicht höherklassig sind.
Mangelnder Erfolg hatte bei mir eh meistens den Grund fehlender Eier/Initiative, daher mache ich mir da um die Kleidung keine Gedanken.
Ansonsten hätte ich da persönlich kein Problem mehr wert drauf zu legen, obwohl ich selbst da beim Thema Aussehen mehr Wert auf andere Bereich legen würde, wenn es denn hapert.

t385
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 932
Registriert: Montag 2. Oktober 2017, 07:08
AB Status: AB Vergangenheit
Wohnort: Hannover

Re: Attraktives Styling

Beitrag von t385 » Dienstag 1. Mai 2018, 00:43

Weils auch mit Gammellook klappt, deswegen. :D Meiner Ex war es wirklich egal, dass ich so herumlief. Warum also etwas ändern? :mrgreen:
Außerdem werde ich nichts tun, das wider meiner Natur ist.

Online
Benutzeravatar
uhu72
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1876
Registriert: Freitag 26. Oktober 2007, 22:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Wohnort: PLZ 71

Re: Attraktives Styling

Beitrag von uhu72 » Dienstag 1. Mai 2018, 00:47

Wenona hat geschrieben:
Dienstag 1. Mai 2018, 00:07
Warum kleiden sich viele von euch schlecht, was reizt euch daran, und welchen positiven Nutzen zieht ihr daraus?
Wie kommst du darauf, dass wir uns schlecht kleiden? :gruebel:
Wenona hat geschrieben:
Dienstag 1. Mai 2018, 00:07
Frauen müssen Röcke tragen.
Nein, müssen sie nicht.
Es gibt für jeden Topf einen passenden Deckel. Aber es gibt nicht genug passende Deckel für alle Töpfe!

Benutzeravatar
Pocolino
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1176
Registriert: Montag 13. April 2015, 14:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Attraktives Styling

Beitrag von Pocolino » Dienstag 1. Mai 2018, 00:59

Das kann man nicht so verallgemeinern, ich etwa bin, denke ich, überdurchschnittlich gut gekleidet.

Warum viele dem sehr wenig Beachtung schenken?

Vielleicht aus Sorge nur auf das Äußere reduziert zu werden (scheiß oberflächliche Gesellschaft)?

Vielleicht unterbewusst um besonders unattraktiv zu sein und darum nicht aktiv werden zu brauchen (wenn mich keine Frau anschaut, brauche ich auch keine ansprechen)?

Vielleicht weil sie glauben, auch das würde nix mehr nützen (Scheiße bleibt Scheiße auch wenn man sie in Folie einhüllt)?

Ich denke, das kommt auf den Einzelnen an.

Dandy
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 814
Registriert: Donnerstag 11. Januar 2018, 15:48
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30

Re: Attraktives Styling

Beitrag von Dandy » Dienstag 1. Mai 2018, 01:04

Ich stimme Pocolino zu und denke, dass es auf's Individuum ankommt. Ich persönlich fühle mich von dem Vorwurf auch nicht angesprochen, da ich sehr viel Wert auf mein Aussehen und meinen Kleidungsstil lege, aber ich muss Wenona insofern zustimmen, dass man mit einem guten Kleidungsstil sehr viel rausholen kann, während man sich mit einem schlechten Kleidungsstil auch vieles verbauen kann.

Für mich persönlich lohnt sich ein gutes Styling alleine schon, weil ich mich dadurch besser fühle. Und ich kann grundsätzlich nur weiterempfehlen, sich darum Gedanken zu machen. Aber man muss es wollen. Bei jemandem, der das partout nicht will, wird man auch nichts erzwingen können.
Pocolino hat geschrieben:
Dienstag 1. Mai 2018, 00:59
Vielleicht weil sie glauben, auch das würde nix mehr nützen (Scheiße bleibt Scheiße auch wenn man sie in Folie einhüllt)?
Vor so ca. 10 Jahren war genau das bei mir der Grund. Schlichte Resignation.

Irgendwann hat sich das Blatt um 180° gedreht, mittlerweile haben meine Styling-Gewohnheiten schon einen leicht metrosexuellen Charakter angenommen.

Online
Benutzeravatar
uhu72
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1876
Registriert: Freitag 26. Oktober 2007, 22:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Wohnort: PLZ 71

Re: Attraktives Styling

Beitrag von uhu72 » Dienstag 1. Mai 2018, 01:07

Manch einer muss aus beruflichen Gründen representative Kleidung tragen.
Andere wiederum tragen spezielle Berufskleidung aus funktionaler Sicht.

Abgesehen davon haben Männer im allgemeinen eine andere Einstellung zur Kleidung.
Um das zu verdeutlichen, gibt es ja die bekannte Weissheit:
Männer ziehen sich an, damit sie nicht nackt sind.
Frauen ziehen sich an, um Gefühle aus zu drücken.
Es gibt für jeden Topf einen passenden Deckel. Aber es gibt nicht genug passende Deckel für alle Töpfe!

Benutzeravatar
Pocolino
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1176
Registriert: Montag 13. April 2015, 14:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Attraktives Styling

Beitrag von Pocolino » Dienstag 1. Mai 2018, 01:12

uhu2163 hat geschrieben:
Dienstag 1. Mai 2018, 01:07
Manch einer muss aus beruflichen Gründen representative Kleidung tragen.
Andere wiederum tragen spezielle Berufskleidung aus funktionaler Sicht.

Abgesehen davon haben Männer im allgemeinen eine andere Einstellung zur Kleidung.
Um das zu verdeutlichen, gibt es ja die bekannte Weissheit:
Männer ziehen sich an, damit sie nicht nackt sind.
Frauen ziehen sich an, um Gefühle aus zu drücken.
Im Grunde mag da was dran sein, ist mir aber schon etwas zu polemisch.
Ich glaube die meisten Menschen wollen zumindest nicht negativ hinsichtlich ihrer Kleidung auffallen und bei Frauen herrscht noch höherer sozialer Druck zur schicken Bekleidung, infolge dessen kleiden sich Frauen im Allgemeinen besser.

Online
Benutzeravatar
Nordlicht84
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 907
Registriert: Mittwoch 25. September 2013, 07:24
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB

Re: Attraktives Styling

Beitrag von Nordlicht84 » Dienstag 1. Mai 2018, 01:36

Ich kleide mich schon eher schick. Aber beim aktuellen Wetter in Süddeutschland eher lässig. Ich bin am Sonntag in Hemd und Stoffhose durch die Innenstadt und es war mir, trotz Eis in der Hand, einfach zu heiß. Kurze Hose, Sandalen, Shirt....wenn das nicht schick genug ist, dann scheiß ich da drauf. Lieber luftig lässig gekleidet, als extrem schwitzend.
"Frauen sind wie... Kühlschränke! Sie sind 2m hoch, 300 Pfund schwer und verbreiten eine Eiseskälte" Homer

Benutzeravatar
fidelchen
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3039
Registriert: Samstag 15. März 2014, 17:09
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Attraktives Styling

Beitrag von fidelchen » Dienstag 1. Mai 2018, 06:48

Ja mei...

Ich glaube Wenona kennt noch nicht soviele ABs ;).

Also ich habe sogar zwei Maßgeschneiderte Anzüge und meine Hemden gehen immer in die Reinigung die ich (fast) immer zur Arbeit anziehe.

Aber an normalen Tagen ziehe ich meistens doch eher das normale T-Shirt und/oder Hemd an. Oder eben gerne ein Pullover mit praktisch immer normalen Jeans.

Wenn die Klamotten auch nicht total abgenutzt sind und dem Event angemessen stört es niemanden und wirkt auch attraktiv. Zumindestens wenn man sich darin auch gut fühlt.

Zugegeben bei Schuhen bin ich etwas zu nachlässig :p

Nicht überall sollte man mit Anzug auftauchen, um vom anderen Geschlecht wahrgenommen zu werden :)
AWG = Alles wird gut :-)

Nach ganz strenger Definition bin ich ein "Normalo"
Nach geschwächter Definition bin ich ein "SC-AB"
Und fühlen tu ich mich wie ein "XX-AB"
Was bin ich nun?

Benutzeravatar
Pocolino
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1176
Registriert: Montag 13. April 2015, 14:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Attraktives Styling

Beitrag von Pocolino » Dienstag 1. Mai 2018, 07:19

fidelchen hat geschrieben:
Dienstag 1. Mai 2018, 06:48
Zugegeben bei Schuhen bin ich etwas zu nachlässig :p
nicht gut, versaut den Anzug! ;)

Benutzeravatar
canarias
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 250
Registriert: Dienstag 20. März 2018, 15:55
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Attraktives Styling

Beitrag von canarias » Dienstag 1. Mai 2018, 08:27

Die Kleidung ist nicht der Aufhänger, sie kann aber unterstützen. Ausstrahlung kommt doch eher durch Körperbau und Gesichtsausdruck.
Ich kleide mich durchschnittlich, aber gerne farbig. Ich trage gerne grüne und orangene Sachen und habe da auch passende Brillen mit solchen Elementen.
Ich mache das aber wirklich nur, weil es mir gefällt und es mir auch steht. Selbstverständlich wirke ich dadurch noch jünger, es ist aber auch bei mir ein Ausdruck des Gefühls. Ich fühle nach wie vor recht jugendlich und unbeschwert. So mit Anzug käme ich mir lächerlich vor und es würde mir auch niemand abkaufen.

Benutzeravatar
zumsel
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5095
Registriert: Dienstag 28. Juli 2009, 12:10
Geschlecht: männlich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: Freizeitpartner.
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Attraktives Styling

Beitrag von zumsel » Dienstag 1. Mai 2018, 09:22

Ich bin jetzt auch nicht der gestyltste, aber mit einem passenden Hemd+Hose liege ich zumindest im Mitttelfeld.
Ich tue mich schwer die richiggen Kombinationen und Outfits für mich zu finden. Selbst wenn ich bei anderen Klamotten geil finde und mir ähnliche kaufe wirken sie an mir weit weniger cool.

Ich möchte gar nicht a ABs hermnöseln, wen ich selber schon wenig Stilsicher bin. Aber mir viel oft bei AB-Treffen auf, dass Männer einfarbige -Shirts oder Klamotten trugen. Besonders beliebt war ein verwaschenes Schwarz. Aber auch einige Frauen schienen sich hinter ihrer Kleidung verstecken zu wollen und wirkten mit ihr recht bieder. Ich glaube es wird an der Zeit sich auffälliger zu kleiden. Beim nächsten AB-Treffen, dass ich aufmische komme ich mit einem Anzug Vollbart und weißen Sneakers. Dann möchte ich aber auch Komplimente und Telefonnummern zugeworfen bekommen :mrgreen: :gewinner: :good:
Noli me tangere. :pfarrer: 😂

Benutzeravatar
Der Schussel
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 637
Registriert: Freitag 22. Januar 2016, 22:03
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Krefeld, NRW

Re: Attraktives Styling

Beitrag von Der Schussel » Dienstag 1. Mai 2018, 10:23

"Aber finde keinen Gefallen daran, das Haar mit der Brennschere zu kräuseln, und reibe dir die Schenkel nicht mit rauem Bimsstein glatt. Überlass das den Eunuchen [...] ! Nachlässige Schönheit steht Männern. [...] Durch Sauberkeit errege Dein Körper Wohlgefallen. Die Toga sei gut passend und ohne Flecken. Die Zähne seien frei von Belag, und der Fuss schwimme nicht schlotternd in zu weitem Leder. Der Haarschnitt entstelle deine Frisur nicht zu Stacheln. Lass die Nägel nicht vorstehen, lass sie sauber sein. Auch soll der Mund nicht übel riechen, der Atem nicht widerlich sein, und unter der Achsel soll nicht der stinkende Bock, der Herr der Ziegenherde hausen. Alles andere überlass den lockeren Mädchen oder denen, die keine rechten Männer sind und um andere Männer buhlen." (Ovid, "Ars amatoria"/Liebeskunst - ein etwa 2000 Jahre alter Flirtratgeber)
:spiegel:

Ich schätze, bis heute hat sich nicht viel geändert. 8-)
Wichtig ist nicht das Gesicht, das du hast, sondern das, das du machst.
Die wichtigste Mahlzeit des Tages ist der Clown.
Man muss die Zukunft nicht vorhersagen, sondern nur zulassen.
Das Beste kommt noch!

Teenage Kicks

Re: Attraktives Styling

Beitrag von Teenage Kicks » Dienstag 1. Mai 2018, 11:14

Wenona hat geschrieben:
Dienstag 1. Mai 2018, 00:07
Ich möchte mich mit dem Thema besonders (aber nicht nur) an die Männer richten. Warum kleiden sich viele von euch schlecht, was reizt euch daran, und welchen positiven Nutzen zieht ihr daraus? Natürlich kann man kognitiv antworten mit: "Die ausgebeulte Kordhose ist einfach bequem." oder "Mein Kleiderschrank ist zu klein." oder "Ich gebe mein Geld lieber für wichtigere Dinge aus." oder mit "Auf Arbeit trage ich Arbeitskleidung und in meiner Freizeit gehe ich nicht (mehr) schick aus."
Aber das meine ich nicht. Ich meine konkret bezogen auf die AB-Problematik. Warum weigern sich so viele Männer strikt und stur, etwas für ihr Äußeres zu tun?
Die meisten Frauen geben sich Mühe, sich einigermaßen hübsch zu machen.

Warum ist das so? Sind wir Frauen es euch nicht wert? Sind es euch die Männer, mit denen ihr zu tun habt nicht wert? Seid ihr es euch selbst nicht wert, Wert auf euer Aussehen zu legen? Was ist da los?
Ganz einfache Antwort:
Die meisten Männer haben es einfach nicht nötig um erfolgreich bei Frauen zu sein!!
Der Mann den Du gedatet hast, hatte ja deiner Aussage nach auch ein (für Dich) angemessenes Erscheinungsbild, trotzdem fandest Du ihn nicht "sexy", denk mal drüber nach ;)

Wenona hat geschrieben:
Dienstag 1. Mai 2018, 00:07
Es ist für Männer so viel einfacher, etwas zu finden. Ne gute Hose, n gutes Oberteil, ferddich. Naja, und die Frisur ist noch wichtig.
Frauen müssen Röcke tragen. RÖCKE!! :evil: Der darf nicht zu kurz und nicht zu lang sein, muss die richtige Form haben. Frau muss sich Gedanken um Löcher in der Strumpfhose machen, um die Konsequenzen von Absatzschuhen, um bauchfrei oder nicht, um taillenbetont oder nicht, zeige ich Arm - und wenn ja, wie viel .. und welche Schlussfolgerungen zieht die werte Männerwelt aus dieser vermeintlichen Informationsquelle, wie tief darf der Ausschnitt sein, wie eng darf die Hose sein, und wenn man keine 100% grazilen Gazellenbeine hat, ist Kleid sowieso tabu, es sei denn, es ist bodenlang, aber dit muss man erst mal finden, wenn man nicht klein ist :roll: Wie geht man mit langen Haaren um, die bei Wind im Make-up kleben, Nagellack oder nicht, Schmuck oder nicht, erst mal einen gut sitzenden BH finden, der darf wiederum unter nem Sommeroberteil nicht zu sehen sein etc. etc. ..
Das ist aber eine sehr einseitige Sicht auf die Dinge :roll:
Du kannst mir zu 100% glauben das es bei uns Männern auch nicht "mal eben so" gemacht ist.
Bei Hemden muss ich immer darauf achten das sie halbwegs gut sitzen, wenn das erfüllt ist sind meistens die Ärmel noch zu lang, außerdem müssen die Hemden dann meistens bei der Schneiderin noch tailliert werden, weil sonst haufenweise übermäßiger Stoff an den Seiten rausguckt (http://ryanmagin.com/wp-content/uploads ... arison.jpg).
Dann geht es zur Hose, hier eine passende zu finden die oben genau richtig sitzt und dazu noch unten an den Beinen gut anliegt ist mindestens genau so schwierig für mich zu finden.
Auch hier sind dann meistens die Hosenbeine noch zu lang, also auch ab zur Schneiderin damit :hierlang:

Anzüge... :omg:
die Schultern müssen perfekt sitzen (das ist nicht "mal eben so" bei der Schneiderin gemacht) , die Grundlänge muss stimmen, der Kragen, die Verarbeitung, der Stoff (sonst müffelt man ganz schnell), die Länge der Ärmel etc. ansonsten sieht der Anzug nämlich absolut besch :upps: en aus (https://www.realmenrealstyle.com/wp-con ... to-Fit.jpg).
Dazu muss ich ja dann noch alle 4 Wochen zum Frisör für eine Frisur, und 2 mal pro Monat hin um mir den Bart färben und ordentlich trimmen zu lassen, ohne Bart sehe ich nämlich aus wie ein 15 Jähriger und wirke auf Frauen meines Alters (um die 30) nicht attraktiv und werde zudem schon nach meinem Ausweiß gefragt wenn ich nur mal ein Bier kaufe :cry: Das ist für uns Männer ungefähr so wie wenn Du als mitte dreißig Jährige Frau etwas in einem Laden kaufst und der Kassierer dich fragt ob du einen Rentnerrabatt haben willst :fluchen:
Und von Muskeltraining möchte ich erst gar nicht anfangen...

Wenona hat geschrieben:
Dienstag 1. Mai 2018, 00:07
Mag sein, dass die Beispielbilder ein künstlich übertriebenes Nerdstyling zeigen um einen gewissen Effekt zu erzielen, aber ich will gar nicht über die einzelnen Beispiele diskutieren, sondern mir geht es damit darum, zu verdeutlichen, was ich meine. Traut euch, gut auszusehen. Frauen denken nicht: "Boah, der ist ja aufgetakelt!" oder "Voll overdressed!" oder "Alter, watn Lackaffe, der hat wohl n Stock im Arsch!" oder "Wo will der denn noch hin!?" oder "Sieht der arrogant aus!".
Sondern: "Haben will!!" oder "Mit dem kann man (/Frau!!) sich sehen lassen." oder "Wow, endlich mal einer, der sich traut, sich schick zu machen, er ist es sich wert, also bin ich es ihm vielleicht auch wert." .
Frauen denken nicht: "Ohoo, er hat sich nur herausgeputzt, um bei den Frauen Eindruck zu schinden :roll: ." oder "Na da hat es aber einer nötig :lol: ." oder "Er ist leicht zu haben. Wer sich so geil aufstylt, muss schnell fickbar sein."


Warum erhöht ihr nicht mit einfachsten Mitteln eure Chancen bei Frauen?
Genau diese Reaktionen habe ich mit einem äußerst gepflegtem Erscheinungsbild bei vielen Frauen hervorgerufen!
Ich wurde an einer ehemaligen Arbeitsstelle hinter meinem Rücken von manchen Frauen als "Lackaffe" oder sarkastisch als "Schönling" und "Model" bezeichnet, und das obwohl sie mich nicht einmal persönlich kannten.
Es ist einfach ein riesen Unterschied wie attraktiv du als Mann bist!
Die von Dir gewählten Beispielbilder zeigen ausschließlich(!!) Männer die mindestens durchschnittlich oder sogar überdurchschnittlich gut aussehen!
Zuletzt geändert von Teenage Kicks am Dienstag 1. Mai 2018, 11:45, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Gatem
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 551
Registriert: Samstag 21. April 2018, 12:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Attraktives Styling

Beitrag von Gatem » Dienstag 1. Mai 2018, 11:26

Ich bin Pragmatiker. Aufgabe von Kleidung ist es, den Körper vor äußeren Einflüssen zu schützen, und nicht „gut“ auszusehen (wobei Geschmack ja sowieso relativ ist). Von daher ist wähle ich die Art von Kleidung, die ihre Aufgabe erfüllt, ohne mich dabei zu beeinträchtigen, ergo bequeme Sachen.

Ein zweiter Punkt ist das bekannte „die inneren Werte zählen“. Ich will, dass die Menschen mich für das mögen oder ablehnen, was ich bin und nicht für die Art und Weise wie ich verpackt bin.

Benutzeravatar
Lazarus Long
Eins mit dem Forum
Beiträge: 10363
Registriert: Freitag 1. Februar 2013, 20:13
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: in und bei Hannover

Re: Attraktives Styling

Beitrag von Lazarus Long » Dienstag 1. Mai 2018, 11:37

Wenn ich mich so zurück erinnere, was über die Jahre alles als attraktives Styling gegolten hat und welches Gelächter ausbricht, wenn die entsprechend gestylten Leute Jahre später in Filmen zu sehen sind, dann Frage ich mich, ob meine 08/15- Kleidung, in der ich mich einfach wohl fühle, nicht doch besser ist.
Im Grunde sind es doch die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.

Wilhelm von Humboldt
Deutscher Staatsmann und Mitbegründer der Humboldt-Universität zu Berlin
1767 - 1835

Benutzeravatar
Girassol
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1224
Registriert: Samstag 22. August 2015, 18:52
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Attraktives Styling

Beitrag von Girassol » Dienstag 1. Mai 2018, 13:02

Zu aufgetakelt mag ich bei Männern nicht. Gepflegt und saubere, ordentliche Kleidung reicht mir bei einem Mann im Alltag völlig. Jeans, Sneakers und (Polo-) Hemd, fertig. Einen passenden Anzug für entsprechende Gelegenheiten im Schrank zu haben schadet aber definitiv auch nicht.

Ein Kerl der dutzende verschiedene Cremes und Haarpflegeprodukte hat und morgens im Bad länger braucht als ich wäre nicht mein Fall.
Yesterday is history, tomorrow is a mystery, but today, today is a gift. That's why we call it present.

Benutzeravatar
Kalypso
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5456
Registriert: Sonntag 15. Februar 2015, 18:31
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Berlin

Re: Attraktives Styling

Beitrag von Kalypso » Dienstag 1. Mai 2018, 13:08

Pocolino hat geschrieben:
Dienstag 1. Mai 2018, 00:59
... ich etwa bin, denke ich, überdurchschnittlich gut gekleidet.
Über den Gütegrad lässt sich noch diskutieren, aber dein Look und Styling ist einwandfrei.

Hiermit bekommt Pocolino das Kalypso- Style-Gütesiegel. :mrgreen:
U.N.V.E.U. :gewinner:

'Cause we're the masters of our own fate
We're the captains of our own souls
There's no way for us to come away


"It's OK, I got lost on the way
But I'm a super girl
And super girls don't cry"

Benutzeravatar
Lentezza
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 533
Registriert: Freitag 6. März 2015, 19:38
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: Attraktives Styling

Beitrag von Lentezza » Dienstag 1. Mai 2018, 13:14

Ich habe vor kurzem meinen Freund dazu überredet zum "nur mal kurz Eis essen gehen" kein Hemd anzuziehen, weil ich es overdressed fand.
Es ist auch hier wie bei allem: nicht jeder Frau gefällt in jeder Situation das Gleiche.

Am Tag zuvor haben wir ihm eine neue Hose gekauft. Die vermutlich erste richtig passende in seinem Leben. Sowas kann schon viel ausmachen.

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Frankfurter, marcus80, Neela, Nonkonformist, Nordlicht84, Rosarot, uhu72 und 53 Gäste