Zweites Date - Wo hin, was machen?

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Antworten
Benutzeravatar
Tania
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8231
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: Zweites Date - Wo hin, was machen?

Beitrag von Tania » Mittwoch 27. März 2019, 17:00

Gatem hat geschrieben:
Mittwoch 27. März 2019, 16:25

Entscheiden, ob ich mich mit einem Punkt auf der Liste wohlfühle oder nicht, kann ich erst, nachdem ich den betreffenden Punkt kenne.
Für gewöhnlich schreibt man die selbst. Inhalt: Dinge, die ich heute furchtbar gern mit dieser Dame tun würde.
Solstice hat geschrieben:
Mittwoch 27. März 2019, 16:17
Ich habe mich jedenfalls oft hinterher geärgert, meine Wohlfühlzone (=freundlich-harmlose Interaktion) auf einem Date nicht verlassen zu haben.
Warum? Weil auf Deiner (selbst geschriebenen) Liste eigentlich stand "Abschiedsumarmung und Wangenkuss"? Oder weil Du denkst, dass es bei einem anderen Verhalten Deinerseits zu einem nächsten Date gekommen wäre?
Solstice hat geschrieben:
Mittwoch 27. März 2019, 16:17
Ich hätte eine (realistische) Liste abgearbeitet, wenn ich dafür die Chance auf eine Beziehung mit einer (nach bisherigem Kenntnisstand) tollen und passenden Frau bekommen hätte.
Du hättest tatsächlich eine Liste abgearbeitet, die sich für Dich falsch anfühlt, nur um diese Frau zu "bekommen"? Also z.B. mit ihr Schnitzel essen gehen, obwohl Du Veganer bist? Mit ihr nach Wacken fahren, obwohl Du sowohl laute Geräusche als auch alkoholisierte Menschenmengen hasst? Sie Sonntag zur Kirche begleiten, obwohl Du Muslim bist?

Und was dann? Hättest Du den Rest Deines Lebens nach ihren Vorstellungen gelebt?

Nebenbei bemerkt: meine beiden Listen waren durchaus realistisch. Die zweite ist sogar in unserem Kulturkreis relativ häufig .... :pfeif:

The woods are lovely, dark and deep,
But I have promises to keep,
And miles to go before I sleep,
And miles to go before I sleep.
(Robert Frost)

Benutzeravatar
Peter
Moderator
Beiträge: 6600
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 22:01

Re: Zweites Date - Wo hin, was machen?

Beitrag von Peter » Mittwoch 27. März 2019, 17:22

Gatem hat geschrieben:
Mittwoch 27. März 2019, 16:25
Tania hat geschrieben:
Mittwoch 27. März 2019, 14:51
Worauf ich hinaus will: Du würdest wahrscheinlich nur eine Liste abarbeiten, wenn Du Dich mit dem, was drauf steht, wohl fühlst. Also, warum nicht gleich das tun, womit Du Dich wohl fühlst?
Ich bin zwar nicht derjenige, der angesprochen wurde, aber ich möchte das dennoch mal aus meiner Sicht beantworten:
Entscheiden, ob ich mich mit einem Punkt auf der Liste wohlfühle oder nicht, kann ich erst, nachdem ich den betreffenden Punkt kenne. Habe ich also keine Liste, habe ich also auch keine Entscheidungsgrundlage!
Vielleicht kann man es sehr prägnant auf einen Punkt bringen:

Wenn sie Interesse hat, will sie zunächst einfach nur Gegeninteresse spüren.
Wenn sie kein Interesse hat, will sie nichts.

So betrachtet ist die Liste überschaubar.
Statistik ist eine Religion, der ich nicht angehöre.

Benutzeravatar
Solstice
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 752
Registriert: Montag 1. Juli 2013, 18:04
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: NRW

Re: Zweites Date - Wo hin, was machen?

Beitrag von Solstice » Mittwoch 27. März 2019, 17:56

Sorry, irgendwie kann ich der Diskussion kaum noch folgen, ich habe das Gefühl sie schlägt immer wieder neue Haken. Ich versuche noch, die Fragen zu beantworten, aber dann bin ich glaub ich raus :gruebel:
Tania hat geschrieben:
Mittwoch 27. März 2019, 17:00
Solstice hat geschrieben:
Mittwoch 27. März 2019, 16:17
Ich habe mich jedenfalls oft hinterher geärgert, meine Wohlfühlzone (=freundlich-harmlose Interaktion) auf einem Date nicht verlassen zu haben.
Warum? Weil auf Deiner (selbst geschriebenen) Liste eigentlich stand "Abschiedsumarmung und Wangenkuss"? Oder weil Du denkst, dass es bei einem anderen Verhalten Deinerseits zu einem nächsten Date gekommen wäre?
Kennst du das Lied "Küss sie doch!" aus Arielle?
Er würde sie gerne küssen, sie würde gerne küssen, aber es passiert nichts und diese Chance verstreicht. Oder diese Aufzug-Werbung, die Gatem letztens verlinkt hat.

Da treffen sich zwei, und es passiert nichts. Wäre einer mutiger gewesen und hätte sich überwunden, hätte also ein anderes Verhalten gezeigt, hätte sich eine Chance ergeben.
Hinterher denkt man sich oft "hätte ich doch".

Ob das Verlassen der Komfortzone "auf meiner selbst geschriebenen Liste" stand oder ob ich denke, dass es etwas geändert hätte? Ist das nicht dieselbe Frage?
Ich bin jedenfalls nachher sauer auf mich, weil ich nur das tat, "womit ich mich wohlfühle", was aus Unwissenheit, Angst oder Unerfahrenheit eben Passivität war.
Tania hat geschrieben:
Mittwoch 27. März 2019, 17:00
Du hättest tatsächlich eine Liste abgearbeitet, die sich für Dich falsch anfühlt, nur um diese Frau zu "bekommen"? Also z.B. mit ihr Schnitzel essen gehen, obwohl Du Veganer bist? Mit ihr nach Wacken fahren, obwohl Du sowohl laute Geräusche als auch alkoholisierte Menschenmengen hasst? Sie Sonntag zur Kirche begleiten, obwohl Du Muslim bist?
Und was dann? Hättest Du den Rest Deines Lebens nach ihren Vorstellungen gelebt?
Nein, all das absolut nicht! Ich finde, das sind völlig bekloppte (sorry :oops: ) Beispiele.
Ich hätte sie auf dem 4. Date geküsst, wenn ich gewusst hätte, dass sie das erwartet hat.
Ich hätte sie nicht zum 3. Date in meine Wohnung eingeladen, wenn ich gewusst hätte, dass ihr das zu früh ist (weil es offenbar für Sex steht).
Ich hätte auf dem Heimweg ihr Hand nehmen sollen, um Nähe zu erzeugen.
(3 reale Beispiele aus Datingphasen mit 3 Frauen)
Ich weiß doch (spätestens) nach dem 1. Date, ob sie gläubige Muslima, extremer Metalfan oder Veganerin ist... und ich sagte doch bereits: Ich sehe eine "Passung" zwischen uns und habe Beziehungsinteresse.
Nicht: "Ich kenne die Frau kaum, aber würde einfach ALLES tun und all meine Überzeugungen und Lebensvorstellungen komplett über den Haufen werfen." :hammer:
Captain Unsichtbar hat geschrieben:
Mittwoch 27. März 2019, 16:52
Solstice hat geschrieben:
Mittwoch 27. März 2019, 16:17
Ich habe mich jedenfalls oft hinterher geärgert, meine Wohlfühlzone (=freundlich-harmlose Interaktion) auf einem Date nicht verlassen zu haben.
Was meinst du damit jetzt genau? Ich kann da nicht ganz folgen. Geht es jetzt darum, dass du keinen Mut hattest für etwas, dass du gerne getan hättest oder dass du denkst, du hättest etwas tun sollen, das gar nicht zwingend auf deinem "Schirm" war?
Beides. Es gab Situationen, in denen ich wusste, dass z.B. Händchenhalten auf dem Nachhauseweg nach einem gemeinsamen Kinobesuch eine schöne und passende Annäherung gewesen wäre. Ich hatte in der konkreten Situation aber keinen Mut und habe es unterlassen. Später habe ich mich geärgert.

Und es gab Situationen, in denen die Frau mir scheinbar Schläge mit nem Zaunpfahl verpasst hat, dass ich sie hätte küssen dürfen. Das war aber gar nicht auf meinem Schirm in dem Moment, und nach dem Folgedate ebenfalls ohne Kuss war dann Schluss bzw. Friendzone.
"Don't believe everything you read on the Internet" - Abraham Lincoln

Benutzeravatar
Captain Unsichtbar
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1925
Registriert: Sonntag 19. Juni 2016, 21:40

Re: Zweites Date - Wo hin, was machen?

Beitrag von Captain Unsichtbar » Mittwoch 27. März 2019, 18:14

Solstice hat geschrieben:
Mittwoch 27. März 2019, 17:56
Beides. Es gab Situationen, in denen ich wusste, dass z.B. Händchenhalten auf dem Nachhauseweg nach einem gemeinsamen Kinobesuch eine schöne und passende Annäherung gewesen wäre. Ich hatte in der konkreten Situation aber keinen Mut und habe es unterlassen. Später habe ich mich geärgert.

Und es gab Situationen, in denen die Frau mir scheinbar Schläge mit nem Zaunpfahl verpasst hat, dass ich sie hätte küssen dürfen. Das war aber gar nicht auf meinem Schirm in dem Moment, und nach dem Folgedate ebenfalls ohne Kuss war dann Schluss bzw. Friendzone.
Okay, das mit "auf dem Schirm" war etwas missverständlich formuliert sehe ich jetzt gerade. Ich wollte eigentlich eher wissen: War es ein Bedürfnis von dir oder eine gedachte Erwartung? Auch beim ersten Beispiel sprichst du eigentlich nur von "wäre passend gewesen" und nicht von "ich wollte".
"I never asked for this."

Benutzeravatar
Tania
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8231
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: Zweites Date - Wo hin, was machen?

Beitrag von Tania » Mittwoch 27. März 2019, 19:05

Solstice hat geschrieben:
Mittwoch 27. März 2019, 17:56
Kennst du das Lied "Küss sie doch!" aus Arielle?
Er würde sie gerne küssen, sie würde gerne küssen, aber es passiert nichts und diese Chance verstreicht. Oder diese Aufzug-Werbung, die Gatem letztens verlinkt hat.

Da treffen sich zwei, und es passiert nichts. Wäre einer mutiger gewesen und hätte sich überwunden, hätte also ein anderes Verhalten gezeigt, hätte sich eine Chance ergeben.
Hinterher denkt man sich oft "hätte ich doch".
Was aber bei Arielle oder dem Aufzug oft übersehen wird: im realen Leben wissen wir schlichtweg so gut wie nie, wie ein anderes Verhalten beim Gegenüber angekommen wäre. Da ist es leicht sich einzureden, dass sich eine Chance ergeben hätte, wenn man doch nur ....

Ich habe es in dem Kopfkino-Thread bereits erwähnt: wenn ich jemanden anspreche, passiert es oft genug, dass derjenige kein Interesse hat. Vielleicht hätte er ja Interesse entwickelt, wenn ich mich vorher anders frisiert hätte, mich geschminkt hätte, die Pamperspackung versteckt hätte, etwas anderes gesagt hätte ... 🤔 Was immer man tut, es kann falsch sein.

Ich glaube, Peter trifft es auf den Punkt
Peter hat geschrieben:
Mittwoch 27. März 2019, 17:22
Wenn sie Interesse hat, will sie zunächst einfach nur Gegeninteresse spüren.
Wenn sie kein Interesse hat, will sie nichts.

So betrachtet ist die Liste überschaubar.
Ob das Verlassen der Komfortzone "auf meiner selbst geschriebenen Liste" stand oder ob ich denke, dass es etwas geändert hätte? Ist das nicht dieselbe Frage?
Nein. Ersteres bedeutet, dass Du zufrieden wärst, wenn Du alles Mögliche versucht hättest. Zweiteres, dass Du zufrieden wärst, wenn Du Erfolg hättest.
Ich hätte sie auf dem 4. Date geküsst, wenn ich gewusst hätte, dass sie das erwartet hat.
Ich hätte sie nicht zum 3. Date in meine Wohnung eingeladen, wenn ich gewusst hätte, dass ihr das zu früh ist (weil es offenbar für Sex steht).
Ich hätte auf dem Heimweg ihr Hand nehmen sollen, um Nähe zu erzeugen.
Ehrlich gesagt: wenn ein Mann mich nur küsst, weil er glaubt, dass ich es erwarte - dann verzichte ich lieber auf den Kuss. Das ist doch etwas, was beide gleichermaßen wollen sollten ... Es wäre natürlich auch der Job Deiner Dame gewesen, Dir unmissverständlich zu zeigen, dass sie Dich küssen möchte. Genauso wie es Deiner gewesen wäre, ihr zu zeigen, was Du möchtest.

Und eine Einladung in die Wohnung ist kein Killer. Wenn sie das nicht will, lehnt sie halt ab und schlägt was Anderes vor.

Irgendwie bekomme ich das Gefühl, dass Frauen ganz schön kompliziert sein können ... :gruebel:

The woods are lovely, dark and deep,
But I have promises to keep,
And miles to go before I sleep,
And miles to go before I sleep.
(Robert Frost)

Benutzeravatar
Gatem
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 603
Registriert: Samstag 21. April 2018, 12:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Zweites Date - Wo hin, was machen?

Beitrag von Gatem » Mittwoch 27. März 2019, 19:37

Solstice hat geschrieben:
Mittwoch 27. März 2019, 17:56
Und es gab Situationen, in denen die Frau mir scheinbar Schläge mit nem Zaunpfahl verpasst hat, dass ich sie hätte küssen dürfen. Das war aber gar nicht auf meinem Schirm in dem Moment, und nach dem Folgedate ebenfalls ohne Kuss war dann Schluss bzw. Friendzone.
Offenbar hat die Frau es aber nicht deutlich genug gemacht. Das was einen Wink mit dem Zaunpfahl zu eben jenem macht ist ja die Tatsache, dass da kein Spielraum mehr zum Nicht- oder Missverstehen bleibt. Da du es aber deiner Aussage nach nicht verstanden hast, war es wohl nicht deutlich genug.

Ich bin allerdings auch eher jemand, der sowas nicht wirklich verstehen würde ohne einen ordentlichen Zaunpfahl.

Benutzeravatar
Tania
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8231
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: Zweites Date - Wo hin, was machen?

Beitrag von Tania » Mittwoch 27. März 2019, 19:55

Gatem hat geschrieben:
Mittwoch 27. März 2019, 19:37
Ich bin allerdings auch eher jemand, der sowas nicht wirklich verstehen würde ohne einen ordentlichen Zaunpfahl.
Eine wirklich interessierte Frau küsst einfach Dich.(*)

Du müsstest es allerdings schaffen, sie ohne Fluchtbewegung oder Angstschreie nahe genug an Dich herankommen zu lassen ;)

Ja, ich weiß, hier wimmelt es von Frauen, die sagen "Auch wenn ich wirklich interessiert bin, das schaffe ich nicht, dafür bin ich einfach zu schüchtern. Aber, sorry, wenn keiner der Beteiligten sich traut, dann wird es einfach leider nix.

The woods are lovely, dark and deep,
But I have promises to keep,
And miles to go before I sleep,
And miles to go before I sleep.
(Robert Frost)

Benutzeravatar
Nordlicht84
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 923
Registriert: Mittwoch 25. September 2013, 07:24
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB

Re: Zweites Date - Wo hin, was machen?

Beitrag von Nordlicht84 » Mittwoch 27. März 2019, 22:09

Brax hat geschrieben:
Mittwoch 27. März 2019, 00:18
Nordlicht84 hat geschrieben:
Dienstag 26. März 2019, 23:10
Bei mir wars dann auch so, wie Arsonist glaubt, die Dame hatte sich neben mir noch einen anderen Herren ausgeguckt. Am Ende war ich halt wohl nicht offensiv und direkt genug.
Eigentlich selbe Frage: Wieso glaubst du, dass du nicht offensiv genug warst? Vielleicht hat ihr der andere Mann einfach besser gefallen? Es hat bei dir nicht gefunkt? Ich meine, wie oft passiert das schon?
[...]

Ich hab sie nach dem zweiten Date nach Hause gefahren und dann den klassischen Anfängerfehler gemacht und war ehrlich zu ihr. Sie hatte mich damals gefragt, wie es mit uns beiden weitergeht, bzw. wo wir stehen. Ich hab ihr gesagt, dass ich sie attraktiv und auch vom Charakter her anziehend finde....ich hab ihr aber auch gesagt, dass ich in der Vergangenheit nur Enttäuschungen hatte und Ausgenutzt wurde und ich daher Zeit brauche.

Ab da wars essig mit ihr. Danach kam halt nichts mehr, als ich nach einem weiteren Treffen gefragt habe. Der andere Typ hat halt wohl Nägel mit Köpfen gemacht.

Laut meinen Freunden, hätte ich ihr einfach sagen sollen, dass ich auf sie stehe und ob ich mit hochkommen darf. Ich hab damals, aufgrund mangelnder Erfahrung, den klassischen "Kaffee-Moment" verstreichen lassen.
"Frauen sind wie... Kühlschränke! Sie sind 2m hoch, 300 Pfund schwer und verbreiten eine Eiseskälte" Homer

Benutzeravatar
Brax
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3102
Registriert: Dienstag 25. November 2014, 21:42
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+

Re: Zweites Date - Wo hin, was machen?

Beitrag von Brax » Mittwoch 27. März 2019, 22:34

Nordlicht84 hat geschrieben:
Mittwoch 27. März 2019, 22:09
Der andere Typ hat halt wohl Nägel mit Köpfen gemacht.
Das vermutest du aber nur, du weißt es nicht. Vielleicht war es doch was anderes.

Wenn sie wirklich Interesse an dir hat, dann ist nicht Schluss, nur weil du nicht beim 2. Date mit hoch kommst.
Allerdings, ich für meinen Teil würde skeptisch werden, wenn mir jemand sagt, er sei von allen Frauen bisher immer nur verarscht worden.

Benutzeravatar
Tania
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8231
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: Zweites Date - Wo hin, was machen?

Beitrag von Tania » Mittwoch 27. März 2019, 22:37

Nordlicht84 hat geschrieben:
Mittwoch 27. März 2019, 22:09


Ich hab sie nach dem zweiten Date nach Hause gefahren und dann den klassischen Anfängerfehler gemacht und war ehrlich zu ihr. Sie hatte mich damals gefragt, wie es mit uns beiden weitergeht, bzw. wo wir stehen. Ich hab ihr gesagt, dass ich sie attraktiv und auch vom Charakter her anziehend finde....ich hab ihr aber auch gesagt, dass ich in der Vergangenheit nur Enttäuschungen hatte und Ausgenutzt wurde und ich daher Zeit brauche.

Ab da wars essig mit ihr. Danach kam halt nichts mehr, als ich nach einem weiteren Treffen gefragt habe. Der andere Typ hat halt wohl Nägel mit Köpfen gemacht.

Laut meinen Freunden, hätte ich ihr einfach sagen sollen, dass ich auf sie stehe und ob ich mit hochkommen darf. Ich hab damals, aufgrund mangelnder Erfahrung, den klassischen "Kaffee-Moment" verstreichen lassen.
Das ist ein klassischer Kaffee-Moment??? :gruebel: Ich dachte immer, wenn eine Frau nach dem zweiten Date "Kaffee trinken" will, dann sagt sie sowas wie "magst Du noch auf nen Kaffee mit rauf kommen?" Ein "wie soll das eigentlich mit uns weiter gehen?", statt tatsächlich weiter zu gehen, würde ich eher interpretieren als "ich bin jetzt nicht so sicher, ob ich ihn will - aber vielleicht sieht er es ja auch eher als Freundschaft, dann können wir weiter machen".

Übrigens, ein "ich möchte es langsam angehen lassen" begründet man vielleicht besser mit "... weil ich Dich echt toll finde und mir die Zeit nehmen möchte, Dich kennen zu lernen" oder "ich bin da eher von der ruhigen Sorte" statt mit "ich wurde immer nur enttäuscht". Niemand lässt sich so gern unter Generalverdacht stellen oder büßt für die Fehler der Vorgängerinnen.

The woods are lovely, dark and deep,
But I have promises to keep,
And miles to go before I sleep,
And miles to go before I sleep.
(Robert Frost)

Omomo
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 412
Registriert: Donnerstag 10. Januar 2019, 17:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: offen für alles.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Zweites Date - Wo hin, was machen?

Beitrag von Omomo » Mittwoch 27. März 2019, 23:52

Nordlicht84 hat geschrieben:
Mittwoch 27. März 2019, 22:09
Brax hat geschrieben:
Mittwoch 27. März 2019, 00:18
Nordlicht84 hat geschrieben:
Dienstag 26. März 2019, 23:10
Bei mir wars dann auch so, wie Arsonist glaubt, die Dame hatte sich neben mir noch einen anderen Herren ausgeguckt. Am Ende war ich halt wohl nicht offensiv und direkt genug.
Eigentlich selbe Frage: Wieso glaubst du, dass du nicht offensiv genug warst? Vielleicht hat ihr der andere Mann einfach besser gefallen? Es hat bei dir nicht gefunkt? Ich meine, wie oft passiert das schon?
[...]

Ich hab sie nach dem zweiten Date nach Hause gefahren und dann den klassischen Anfängerfehler gemacht und war ehrlich zu ihr. Sie hatte mich damals gefragt, wie es mit uns beiden weitergeht, bzw. wo wir stehen. Ich hab ihr gesagt, dass ich sie attraktiv und auch vom Charakter her anziehend finde....ich hab ihr aber auch gesagt, dass ich in der Vergangenheit nur Enttäuschungen hatte und Ausgenutzt wurde und ich daher Zeit brauche.

Ab da wars essig mit ihr. Danach kam halt nichts mehr, als ich nach einem weiteren Treffen gefragt habe. Der andere Typ hat halt wohl Nägel mit Köpfen gemacht.

Laut meinen Freunden, hätte ich ihr einfach sagen sollen, dass ich auf sie stehe und ob ich mit hochkommen darf. Ich hab damals, aufgrund mangelnder Erfahrung, den klassischen "Kaffee-Moment" verstreichen lassen.
Kann es nicht auch möglich sein, dass sie von Anfang nur freundschaftlich mit dir unterwegs war, aber irgendwie das Gefühl hatte, dass da bei dir mehr zu sein schien und hat deshalb nachgehakt?
Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass eine Frau sich da komplett zurückzieht, weil der Mann ihr nicht nachm 2. Date sofort zusichert mit ihr zusammensein zu wollen. Ich habe eher gegenteilige Erfahrung gemacht. Die meisten Kerle seien in der Regel zu forsch und es ist eher selten, dass ein Mann vor dem Sex sagt, dass er Zeit braucht.
Halte diese Version jedenfalls für realistischer.

Bleibt eben auch alles Spekulation und das ist meiner Ansicht nach nur schädlich für einen selbst.
"Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun."

Benutzeravatar
NickP
Ein guter Bekannter
Beiträge: 99
Registriert: Dienstag 28. August 2018, 22:20
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.

Re: Zweites Date - Wo hin, was machen?

Beitrag von NickP » Donnerstag 28. März 2019, 00:52

Tania hat geschrieben:
Mittwoch 27. März 2019, 19:05
Irgendwie bekomme ich das Gefühl, dass Frauen ganz schön kompliziert sein können ... :gruebel:
You don't say! :kopfstand:
Was ich heute Abend mache? Das selbe wie (fast) jeden Abend. Ich sitze vorm PC, surfe hier, surfe da, schalalala und versuche die Weltherrschaft an mich zu reißen!

Benutzeravatar
Solstice
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 752
Registriert: Montag 1. Juli 2013, 18:04
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: NRW

Re: Zweites Date - Wo hin, was machen?

Beitrag von Solstice » Donnerstag 28. März 2019, 08:07

Tania hat geschrieben:
Mittwoch 27. März 2019, 19:05
Was aber bei Arielle oder dem Aufzug oft übersehen wird: im realen Leben wissen wir schlichtweg so gut wie nie, wie ein anderes Verhalten beim Gegenüber angekommen wäre. Da ist es leicht sich einzureden, dass sich eine Chance ergeben hätte, wenn man doch nur ....
Tania hat geschrieben:
Mittwoch 27. März 2019, 22:37
Übrigens, ein "ich möchte es langsam angehen lassen" begründet man vielleicht besser mit "... weil ich Dich echt toll finde und mir die Zeit nehmen möchte, Dich kennen zu lernen" oder "ich bin da eher von der ruhigen Sorte" statt mit "ich wurde immer nur enttäuscht". Niemand lässt sich so gern unter Generalverdacht stellen oder büßt für die Fehler der Vorgängerinnen.
Also hätte/könnte sich vielleicht eher eine Chance ergeben, wenn man doch nur... besser formuliert hätte? :mrgreen:
"Don't believe everything you read on the Internet" - Abraham Lincoln

Benutzeravatar
Tania
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8231
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: Zweites Date - Wo hin, was machen?

Beitrag von Tania » Donnerstag 28. März 2019, 08:34

Solstice hat geschrieben:
Donnerstag 28. März 2019, 08:07
Tania hat geschrieben:
Mittwoch 27. März 2019, 19:05
Was aber bei Arielle oder dem Aufzug oft übersehen wird: im realen Leben wissen wir schlichtweg so gut wie nie, wie ein anderes Verhalten beim Gegenüber angekommen wäre. Da ist es leicht sich einzureden, dass sich eine Chance ergeben hätte, wenn man doch nur ....
Tania hat geschrieben:
Mittwoch 27. März 2019, 22:37
Übrigens, ein "ich möchte es langsam angehen lassen" begründet man vielleicht besser mit "... weil ich Dich echt toll finde und mir die Zeit nehmen möchte, Dich kennen zu lernen" oder "ich bin da eher von der ruhigen Sorte" statt mit "ich wurde immer nur enttäuscht". Niemand lässt sich so gern unter Generalverdacht stellen oder büßt für die Fehler der Vorgängerinnen.
Also hätte/könnte sich vielleicht eher eine Chance ergeben, wenn man doch nur... besser formuliert hätte? :mrgreen:
Nö. Wenn sie wirklich Interesse hat, verzeiht sie auch so etwas. Aber man muss Leuten, die einem nix getan haben, ja nicht unbedingt ein mieses Gefühl vermitteln, oder?

Stell Dir einfach umgekehrt die Situation vor, dass eine Frau Dir sagt "Also, bis jetzt hat jeder Mann mich enttäuscht, deswegen brauche ich etwas länger, um Dir zu vertrauen." Wenn Du gedanklich schon nen Ring in der Tasche hast, denkst Du dann vielleicht "Okay, ICH enttäusche sie nicht, und das werde ich ihr auch beweisen." Bist Du aber gedanklich eher in Richtung Friendzone unterwegs, denkst Du vielleicht eher "Na toll, und ich werde dann wahrscheinlich der Nächste, der sie enttäuscht. Ich mach mich mal lieber schnellstens von dannen, bevor ich ihr nach 10 Treffen ein "lass uns Freunde bleiben" sagen muss."

Aber in beiden Fällen schwingt vielleicht trotzdem so ein kleines mieses "ich bin auch einer dieser Schwanzträger, über die sie gerade meckert" mit ... :gruebel:

The woods are lovely, dark and deep,
But I have promises to keep,
And miles to go before I sleep,
And miles to go before I sleep.
(Robert Frost)

Vidar
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 282
Registriert: Dienstag 8. Januar 2019, 22:44
Geschlecht: männlich

Re: Zweites Date - Wo hin, was machen?

Beitrag von Vidar » Donnerstag 28. März 2019, 08:42

Nordlicht84 hat geschrieben:
Dienstag 26. März 2019, 19:35
Brax hat geschrieben:
Montag 25. März 2019, 22:00
Arsonist hat geschrieben:
Montag 25. März 2019, 21:40
Es ist wohl das eingetreten was ich schon letzte Woche vermutete: Ich war einfach nicht offensiv genug und da gibt es schon einen anderen Typen den sie an der Angel hat.
Wie kommst du zu der Annahme, dass das der Grund für die Freundschaftsschiene ist (hab ich was überlesen?)? :gruebel:
Vielleicht hat es für sie einfach nicht gepasst?
Wenn sie immer noch großes Interesse an ihm hätte, warum bietet sie dann nicht von sich aus einen Termin an? Weil sie eben kein Interesse mehr hat! Da hat er schon recht.

Ewig zu fragen, wann man sich denn wiedersehe, kenne ich leider nur zu gut. Man wird vertröstet und hingehalten bis zum Sankt Nimmerleinstag.

Ich hab inzwischen goldene Regeln dafür aufgestellt:


- Wenn sie drei Termine für ein Treffen nicht wahrnehmen kann, dann hat sie kein Interesse!
- Kann sie an bestimmten Terminen nicht, bietet aber von sich aus keine alternativen Termine an, hat sie kein Interesse!
- Wenn sie sich nicht gelegentlich mal von sich aus meldet und die Initiative komplett von mir ausgeht, hat sie kein Interesse!
Sinnvolle Regeln. Frage auch kein 4. mal, insbesondere wenn keine Alternativtermine genannt werden, bleibt es meistens bei zweimal und nur bei großem Interesse meinerseits probiere ich es ein weiteres Mal.

Benutzeravatar
Solstice
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 752
Registriert: Montag 1. Juli 2013, 18:04
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: NRW

Re: Zweites Date - Wo hin, was machen?

Beitrag von Solstice » Donnerstag 28. März 2019, 08:49

Tania hat geschrieben:
Donnerstag 28. März 2019, 08:34
Solstice hat geschrieben:
Donnerstag 28. März 2019, 08:07
Tania hat geschrieben:
Mittwoch 27. März 2019, 19:05
Was aber bei Arielle oder dem Aufzug oft übersehen wird: im realen Leben wissen wir schlichtweg so gut wie nie, wie ein anderes Verhalten beim Gegenüber angekommen wäre. Da ist es leicht sich einzureden, dass sich eine Chance ergeben hätte, wenn man doch nur ....
Tania hat geschrieben:
Mittwoch 27. März 2019, 22:37
Übrigens, ein "ich möchte es langsam angehen lassen" begründet man vielleicht besser mit "... weil ich Dich echt toll finde und mir die Zeit nehmen möchte, Dich kennen zu lernen" oder "ich bin da eher von der ruhigen Sorte" statt mit "ich wurde immer nur enttäuscht". Niemand lässt sich so gern unter Generalverdacht stellen oder büßt für die Fehler der Vorgängerinnen.
Also hätte/könnte sich vielleicht eher eine Chance ergeben, wenn man doch nur... besser formuliert hätte? :mrgreen:
Nö. Wenn sie wirklich Interesse hat, verzeiht sie auch so etwas.
Im realen Leben wissen wir so gut wie nie, ob sie so etwas verzeiht. Da ist es leicht sich einzureden, dass sie einfach nicht die Richtige war und man nichts ändern muss. ;)
Aber ich seh schon, es ist Zeit für ein "agree to disagree" :D :umarmung2:
"Don't believe everything you read on the Internet" - Abraham Lincoln

Pentas

Re: Zweites Date - Wo hin, was machen?

Beitrag von Pentas » Donnerstag 28. März 2019, 08:51

Vidar hat geschrieben:
Donnerstag 28. März 2019, 08:42
Nordlicht84 hat geschrieben:
Dienstag 26. März 2019, 19:35
Brax hat geschrieben:
Montag 25. März 2019, 22:00
Wie kommst du zu der Annahme, dass das der Grund für die Freundschaftsschiene ist (hab ich was überlesen?)? :gruebel:
Vielleicht hat es für sie einfach nicht gepasst?
Wenn sie immer noch großes Interesse an ihm hätte, warum bietet sie dann nicht von sich aus einen Termin an? Weil sie eben kein Interesse mehr hat! Da hat er schon recht.

Ewig zu fragen, wann man sich denn wiedersehe, kenne ich leider nur zu gut. Man wird vertröstet und hingehalten bis zum Sankt Nimmerleinstag.

Ich hab inzwischen goldene Regeln dafür aufgestellt:


- Wenn sie drei Termine für ein Treffen nicht wahrnehmen kann, dann hat sie kein Interesse!
- Kann sie an bestimmten Terminen nicht, bietet aber von sich aus keine alternativen Termine an, hat sie kein Interesse!
- Wenn sie sich nicht gelegentlich mal von sich aus meldet und die Initiative komplett von mir ausgeht, hat sie kein Interesse!
Sinnvolle Regeln. Frage auch kein 4. mal, insbesondere wenn keine Alternativtermine genannt werden, bleibt es meistens bei zweimal und nur bei großem Interesse meinerseits probiere ich es ein weiteres Mal.
Sowas kann man sich nur erlauben, wenn man sich auch anderweitig Chancen ausrechnet. Bei einem möglichen Date nur alle 10 Jahre, lasse ich mich auf auch auf einen fünften Termin vertrösten.

Benutzeravatar
Tania
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8231
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: Zweites Date - Wo hin, was machen?

Beitrag von Tania » Donnerstag 28. März 2019, 09:23

Solstice hat geschrieben:
Donnerstag 28. März 2019, 08:49
Im realen Leben wissen wir so gut wie nie, ob sie so etwas verzeiht. Da ist es leicht sich einzureden, dass sie einfach nicht die Richtige war und man nichts ändern muss. ;)
Dass das "alle Frauen waren böse zu mir" suboptimal war und man daran durchaus etwas ändern könnte, habe ich schon geschrieben. Da sind wir uns durchaus einig.

Ich bin nur nicht überzeugt, dass ein anderes Verhalten einen Unterschied gemacht hätte, sondern glaube, dass sie schon vorher nicht wirklich begeistert war.
Aber ich seh schon, es ist Zeit für ein "agree to disagree" :D :umarmung2:
:daumen: :umarmung2:
Pentas hat geschrieben:
Donnerstag 28. März 2019, 08:51
Bei einem möglichen Date nur alle 10 Jahre, lasse ich mich auf auch auf einen fünften Termin vertrösten.
Solange Du entspannt abwarten kannst und Dir nicht allnächtlich schon die Namen für eure 5 Kinder ausdenkst, kannst Du das natürlich machen ...

The woods are lovely, dark and deep,
But I have promises to keep,
And miles to go before I sleep,
And miles to go before I sleep.
(Robert Frost)

Benutzeravatar
Peter
Moderator
Beiträge: 6600
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 22:01

Re: Zweites Date - Wo hin, was machen?

Beitrag von Peter » Donnerstag 28. März 2019, 11:31

Omomo hat geschrieben:
Mittwoch 27. März 2019, 23:52
Nordlicht84 hat geschrieben:
Mittwoch 27. März 2019, 22:09
Brax hat geschrieben:
Mittwoch 27. März 2019, 00:18
Eigentlich selbe Frage: Wieso glaubst du, dass du nicht offensiv genug warst? Vielleicht hat ihr der andere Mann einfach besser gefallen? Es hat bei dir nicht gefunkt? Ich meine, wie oft passiert das schon?
[...]

Ich hab sie nach dem zweiten Date nach Hause gefahren und dann den klassischen Anfängerfehler gemacht und war ehrlich zu ihr. Sie hatte mich damals gefragt, wie es mit uns beiden weitergeht, bzw. wo wir stehen. Ich hab ihr gesagt, dass ich sie attraktiv und auch vom Charakter her anziehend finde....ich hab ihr aber auch gesagt, dass ich in der Vergangenheit nur Enttäuschungen hatte und Ausgenutzt wurde und ich daher Zeit brauche.

Ab da wars essig mit ihr. Danach kam halt nichts mehr, als ich nach einem weiteren Treffen gefragt habe. Der andere Typ hat halt wohl Nägel mit Köpfen gemacht.

Laut meinen Freunden, hätte ich ihr einfach sagen sollen, dass ich auf sie stehe und ob ich mit hochkommen darf. Ich hab damals, aufgrund mangelnder Erfahrung, den klassischen "Kaffee-Moment" verstreichen lassen.
Kann es nicht auch möglich sein, dass sie von Anfang nur freundschaftlich mit dir unterwegs war, aber irgendwie das Gefühl hatte, dass da bei dir mehr zu sein schien und hat deshalb nachgehakt?
Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass eine Frau sich da komplett zurückzieht, weil der Mann ihr nicht nachm 2. Date sofort zusichert mit ihr zusammensein zu wollen. Ich habe eher gegenteilige Erfahrung gemacht. Die meisten Kerle seien in der Regel zu forsch und es ist eher selten, dass ein Mann vor dem Sex sagt, dass er Zeit braucht.
Halte diese Version jedenfalls für realistischer.

Bleibt eben auch alles Spekulation und das ist meiner Ansicht nach nur schädlich für einen selbst.
Selbstverständlich ist es spekulativ. Aber wenn da noch ein anderer Mann im Hintergrund war, kann es auch so gewesen sein:
Sie hat gefragt, wo sie stehen und wie es weiter geht.
Nordlicht ist der Frage ausgewichen und hat sie ihr nicht beantwortet. Es könnte für sie sogar so geklungen haben, dass er ihr gerade einen nett geschmückten Korb überreicht hat.
Daher ist sie zu dem Mann umgeschwungen, der sich eindeutig zu ihr bekannt hat.

Von daher könnte er tatsächlich den Augenblick ungenutzt verstreichen gelassen haben.
Erst recht, wenn sie es von Männern gewohnt ist, dass sie in so einer Situation versuchen mit ihr in die Wohnung zu gehen.

Sie hatte nach Klarheit gefragt und eine ausweichende Antwort erhalten. Das kann man zumindest sagen.
Statistik ist eine Religion, der ich nicht angehöre.

Benutzeravatar
Tania
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8231
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: Zweites Date - Wo hin, was machen?

Beitrag von Tania » Donnerstag 28. März 2019, 12:17

Peter hat geschrieben:
Donnerstag 28. März 2019, 11:31
Sie hatte nach Klarheit gefragt und eine ausweichende Antwort erhalten.
Ich frag mich nur: was kann man beim zweiten Date denn sagen, das klarer ist als "ich finde Dich attraktiv und auch vom Charakter her anziehend", und trotzdem noch glaubwürdig ist? :gruebel:

Wenn die Dame über 16 ist, dürfte sie bei einem "Ich liebe Dich, seit Du bei unserem ersten Treffen durch die Tür kamst" doch eher nachfragen, was er genommen hat, und ob sie auch was davon haben kann ;)

Andererseits kann ich mir auch keinen Grund (außer Absicherung gegen unerwünschte Gefühlsentwicklung) vorstellen, warum eine Frau beim zweiten Date so eine Frage stellen sollte. Also, was weiss ich schon :verwirrt:

The woods are lovely, dark and deep,
But I have promises to keep,
And miles to go before I sleep,
And miles to go before I sleep.
(Robert Frost)

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], einsamerAB1986 und 32 Gäste