Datinghölle Berlin

Verschiedene Medien und themenverwandte Angebote - Artikel, Bücher, Reportagen, Statistiken und weitere Mehr - zum Thema "Absolute Beginner"

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Benutzeravatar
Girassol
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1291
Registriert: Samstag 22. August 2015, 18:52
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Datinghölle Berlin

Beitrag von Girassol » Donnerstag 9. Mai 2019, 22:30

Dieerrax hat geschrieben:
Donnerstag 9. Mai 2019, 20:29
Klar, ich kenne auch ein grindr Paar. Aber auch dafür muss man das mit dem "sofort Sex" hinkriegen.
Und jemanden, der im Lotto gewonnen hat, kenne ich auch. :o
"Nur sucht da niemand gerne" - muss ich mir merken, den Spruch!
Nein, man muss nicht sofort Sex haben, wenn man jemand über Tinder o.ä. kennenlernt.

Meinen HC-Abinen-Status bin ich durch einen Mann losgeworden, den ich auf Tinder kennengelernt habe, aber auch nicht direkt und sofort beim ersten Date. Beim zweiten Date gab es die ersten Berührungen, den ersten Kuss, wir wurden ein Paar und dann gab es Sex.

Eine Freundin von mir heiratet auch bald ihr Tinder-Date. Die haben es auch langsam angehen lassen und haben erst beim (wenn ich mich richtig erinnere) 5. Date überhaupt Händchen gehalten.

Geht alles. Ich denke, es spielt aber eine große Rolle, wenn man überhaupt liked und so überhaupt erst die Chance hat, evtl. zu schreiben oder angeschrieben zu werden. Ich halte da sowohl die Freundin als auch mich für eher konservativ.
Yesterday is history, tomorrow is a mystery, but today, today is a gift. That's why we call it present.

Dieerrax
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1086
Registriert: Samstag 7. April 2018, 21:26
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Datinghölle Berlin

Beitrag von Dieerrax » Donnerstag 9. Mai 2019, 22:41

Girassol hat geschrieben:
Donnerstag 9. Mai 2019, 22:30
Dieerrax hat geschrieben:
Donnerstag 9. Mai 2019, 20:29
Klar, ich kenne auch ein grindr Paar. Aber auch dafür muss man das mit dem "sofort Sex" hinkriegen.
Und jemanden, der im Lotto gewonnen hat, kenne ich auch. :o
"Nur sucht da niemand gerne" - muss ich mir merken, den Spruch!
Nein, man muss nicht sofort Sex haben, wenn man jemand über Tinder o.ä. kennenlernt.

Meinen HC-Abinen-Status bin ich durch einen Mann losgeworden, den ich auf Tinder kennengelernt habe, aber auch nicht direkt und sofort beim ersten Date. Beim zweiten Date gab es die ersten Berührungen, den ersten Kuss, wir wurden ein Paar und dann gab es Sex.

Eine Freundin von mir heiratet auch bald ihr Tinder-Date. Die haben es auch langsam angehen lassen und haben erst beim (wenn ich mich richtig erinnere) 5. Date überhaupt Händchen gehalten.

Geht alles. Ich denke, es spielt aber eine große Rolle, wenn man überhaupt liked und so überhaupt erst die Chance hat, evtl. zu schreiben oder angeschrieben zu werden. Ich halte da sowohl die Freundin als auch mich für eher konservativ.
Da steht grindr. Meine Tinder-Erfahrung hier unter "Tinder" und hier der Artikel spiegelt es auch perfekt ab. Aber ja, da wurde ich auch oft zu Sexparties eingeladen. Meistens Touris.
ABER: hier meine allerallererste Tinder-Nachricht überhaupt, war allerdings nicht in Berlin, sondern in einer anderen Großstadt Europas:
Er: "Kann ich dein Toyboy sein?" (Er war sage und schreibe ein Jahr jünger als ich. Sollte also ein Scherz sein.)
Ich: "Lach. Na klar!"
Er: "Sex? Morgen bisschen ficken?"

Noch eine (selber Tag):
"would 21cm even be big enough for you to want to play with?"

Ich habe es natürlich sofort gescreenshotet und in den Freunde-Dropbox-Ordner.

Benutzeravatar
Brax
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3229
Registriert: Dienstag 25. November 2014, 21:42
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+

Re: Datinghölle Berlin

Beitrag von Brax » Donnerstag 9. Mai 2019, 23:22

Vielleicht wäre es hilfreich, nicht bei Tinder, auf Sexpartys und im Nachtleben zu suchen, wenn man was Langfristiges will? Sondern bei was "Konservativerem"? Eine Freundin von mir ist zu Single-Brunches gegangen und hat da auch ihren Mann gefunden. Langfristig also. Und das war auch in Berlin.

Wie Volta schon sagte, in Berlin gibts nicht nur diese Leute, die die Autorin da beschreibt. Das wird halt ihr Umfeld sein (und deins, Dieerrax, ist meinem Eindruck nach ähnlich). Es gibt aber auch andere Leute. Wenn das Umfeld nicht mehr zu den eigenen Bedürfnissen passt, dann sollte man sich ein passendes Umfeld suchen, anstatt so weiterzumachen wie bisher und darüber zu jammern.

Dieerrax
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1086
Registriert: Samstag 7. April 2018, 21:26
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Datinghölle Berlin

Beitrag von Dieerrax » Donnerstag 9. Mai 2019, 23:46

Brax hat geschrieben:
Donnerstag 9. Mai 2019, 23:22
Vielleicht wäre es hilfreich, nicht bei Tinder, auf Sexpartys und im Nachtleben zu suchen, wenn man was Langfristiges will? Sondern bei was "Konservativerem"? Eine Freundin von mir ist zu Single-Brunches gegangen und hat da auch ihren Mann gefunden. Langfristig also. Und das war auch in Berlin. Wie Volta schon sagte, in Berlin gibts nicht nur diese Leute, die die Autorin da beschreibt. Das wird halt ihr Umfeld sein (und deins, Dieerrax, ist meinem Eindruck nach ähnlich). Es gibt aber auch andere Leute. Wenn das Umfeld nicht mehr zu den eigenen Bedürfnissen passt, dann sollte man sich ein passendes Umfeld suchen, anstatt so weiterzumachen wie bisher und darüber zu jammern.
Mein Speeddating. Mein Face-to-Face Dating.
Da kommt allerdings noch die Problematik "Politik" und "Interessen" hinzu. Das heißt beide "Umfelde" passen nicht - weder das eine noch das andere. Wie bei der Frau hier. (Ich suche, genau wie sie, wert-konservativ im Sinne von "monogam und nicht sofort Sex, weil ich das nicht kann" und stark politisch progressiv/links/feministisch mit Clubs, Drogen, Festivals. Das sind zwei komplett gegenüber liegende Pole.) Aber auf Sexparties suche ich ja nicht (das muss ein Missverständnis sein.) Und momentan bin ich eh im Exil.

Ich werde im Sommer mal nen Block mitnehmen auf die Festivals und ne Liste machen, wo ich mich engagieren könnte, um mehr die Art Leute, die ich brauche, zu finden. Und ja, sollte ich irgendwann wieder Kraft haben (nicht in den nächsten Monaten), kann ich auch so'n meetup Brunch versuchen.
Allerdings: das ist die eine Seite der Medaille. Die andere ist, dass ich auch offline etc noch nie jemanden von mir als Mensch romantisch begeistern konnte. Freunde? Ja, absolut! Typen, die nur Sofort-Sex wollen? Ja. Alles andere? Nein.

Dieerrax
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1086
Registriert: Samstag 7. April 2018, 21:26
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Datinghölle Berlin

Beitrag von Dieerrax » Freitag 10. Mai 2019, 00:35

PS: Schaue gerade die "Swiped" HBO Tinder Doku. :)

Dieerrax
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1086
Registriert: Samstag 7. April 2018, 21:26
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Datinghölle Berlin

Beitrag von Dieerrax » Freitag 10. Mai 2019, 00:58

Gefällt mir TOTAL gut!
Wenn jemand Link will, bitte PN.

NBUC
Eins mit dem Forum
Beiträge: 12108
Registriert: Montag 26. Oktober 2009, 17:25
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: Kulturhauptstadt2010

Re: Datinghölle Berlin

Beitrag von NBUC » Freitag 10. Mai 2019, 04:23

Dieerrax hat geschrieben:
Donnerstag 9. Mai 2019, 22:30
Nein, weil die sind ja nicht AN MIR interessiert. Und auch nicht an anderen "Aktivitäten". Das ist ja genau, was (für mich) der Knackpunkt des Artikels ist.
Gab es nun Interessenten oder war das eine abstrakte Angst ? :gruebel:

Und wenn es denn Interessenten nach Sex gab, dann möglicherweise eben wegen der Person dahinter, bzw. deren wahrnehmbaren Erscheinung, oder deren Fehlen (wie z.B. bei all den nur mit Bild und Wunschliste ausgestatteten finya-Annoncen ...) . Es ist doch nicht anzunehmen, dass die Hallodris so einen anderen optischen Geschmack haben als die solideren Männer.
Natural Born UnCool

Alle gesellschaftlichen Betrachtungen enthalten zwangsläufig Verallgemeinerungen und werden daher Ausnahmen und Einzelfälle enthalten, denen sie nicht gerecht werden können.

wenn ich nicht antworten sollte heißt das nicht, dass du Recht hast, sondern ich kein Internet!

Benutzeravatar
Tania
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8948
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: Datinghölle Berlin

Beitrag von Tania » Freitag 10. Mai 2019, 06:21

Dieerrax hat geschrieben:
Donnerstag 9. Mai 2019, 22:41

Noch eine (selber Tag):
"would 21cm even be big enough for you to want to play with?"

Ich habe es natürlich sofort gescreenshotet und in den Freunde-Dropbox-Ordner.
.... und so entsteht dann der Eindruck, es gäbe nur solche Nachrichten. Weil die mit mehreren Freunden geteilt werden, weil Artikel darüber geschrieben werden, weil davon in Foren berichtet wird ... Kein Mensch schreibt "Habe heute eine "Hallo wie geht's, würde Dich gern kennenlernen"-Nachricht bekommen."

You'll miss 100% of the shots you don't take. (Wayne Gretzky)

Benutzeravatar
Lilia
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3902
Registriert: Montag 29. Juli 2013, 15:00
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Berlin

Re: Datinghölle Berlin

Beitrag von Lilia » Freitag 10. Mai 2019, 06:59

Tania hat geschrieben:
Freitag 10. Mai 2019, 06:21
Dieerrax hat geschrieben:
Donnerstag 9. Mai 2019, 22:41

Noch eine (selber Tag):
"would 21cm even be big enough for you to want to play with?"

Ich habe es natürlich sofort gescreenshotet und in den Freunde-Dropbox-Ordner.
.... und so entsteht dann der Eindruck, es gäbe nur solche Nachrichten. Weil die mit mehreren Freunden geteilt werden, weil Artikel darüber geschrieben werden, weil davon in Foren berichtet wird ... Kein Mensch schreibt "Habe heute eine "Hallo wie geht's, würde Dich gern kennenlernen"-Nachricht bekommen."
+1

Und schreckt natürlich die Leute ab, die eine Beziehung suchen. Kein Wunder, wenn dann der Pool derjenigen, die was Ernsthaftes suchen, dort immer kleiner wird und die Enttäuschung der Verbliebenen, die einen Partner suchen, immer größer, obgleich die Enttäuschten vllt selbst mit die Ursache dafür gesetzt haben.

Benutzeravatar
bettaweib
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4359
Registriert: Montag 21. Juni 2010, 20:15
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Niedersachsen

Re: Datinghölle Berlin

Beitrag von bettaweib » Freitag 10. Mai 2019, 07:05

Lilia hat geschrieben:
Freitag 10. Mai 2019, 06:59

+1

Und schreckt natürlich die Leute ab, die eine Beziehung suchen. Kein Wunder, wenn dann der Pool derjenigen, die was Ernsthaftes suchen, dort immer kleiner wird und die Enttäuschung der Verbliebenen, die einen Partner suchen, immer größer, obgleich die Enttäuschten vllt selbst mit die Ursache dafür gesetzt haben.
Ich sage ja, Tinder & Co verderben die Persönlichkeit des Menschen. Beziehung ist out, Sex ist in. Ich finde das schlimm. Wohin soll das denn noch führen?

Wenn ich mich einsam fühle brauche ich einen lieben Menschen und kein bloßes rein-raus.

Das ist schon ein Stück weit frustrierend.
"Ich bin nur ein Mädchen, das vor einem Jungen steht und ihn bittet, es zu lieben."

"Nicht wie der Nächste geirrt, oder was er versäumt hat betrachte.
Schaue auf dich und sieh, was du selbst getan und versäumt hast."
Buddha

Benutzeravatar
Tania
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8948
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: Datinghölle Berlin

Beitrag von Tania » Freitag 10. Mai 2019, 08:56

bettaweib hat geschrieben:
Freitag 10. Mai 2019, 07:05

Ich sage ja, Tinder & Co verderben die Persönlichkeit des Menschen.
Tun sie nicht zwingend. Sie bieten nur ein Sammelbecken für diese Art Menschen. Dass im echten Leben nicht ausschließlich geile Stecher rumrennen, die in 4 Wochen 10 Frauen flachlegen weisst Du genauso wie Du weisst, dass nicht jede Frau jede Woche 2 ONS hat.

Es ist nur eine relativ kleine Szene - die aber sowohl medial als auch auf Tinder&Co sehr präsent ist. Aber die kann man super ignorieren ... z.B. indem man auf Tinder verzichtet und die von Dieeerrax verlinkten Schauergeschichten nicht liest.

You'll miss 100% of the shots you don't take. (Wayne Gretzky)

Dieerrax
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1086
Registriert: Samstag 7. April 2018, 21:26
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Datinghölle Berlin

Beitrag von Dieerrax » Freitag 10. Mai 2019, 09:57

Tania hat geschrieben:
Freitag 10. Mai 2019, 06:21
Dieerrax hat geschrieben:
Donnerstag 9. Mai 2019, 22:41

Noch eine (selber Tag):
"would 21cm even be big enough for you to want to play with?"

Ich habe es natürlich sofort gescreenshotet und in den Freunde-Dropbox-Ordner.
.... und so entsteht dann der Eindruck, es gäbe nur solche Nachrichten. Weil die mit mehreren Freunden geteilt werden, weil Artikel darüber geschrieben werden, weil davon in Foren berichtet wird ... Kein Mensch schreibt "Habe heute eine "Hallo wie geht's, würde Dich gern kennenlernen"-Nachricht bekommen."
Doch klar! Copy Paste Spam habe ich ständig bekommen! Jeden Tag! An einigen Tagen ging die Zahl bis 300 hoch. Beschwere ich mich ja sogar im Forum oft drüber.
Und wenn es nicht so schlimm ist - wieso meldest du dich dann nicht wieder an?

Dieerrax
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1086
Registriert: Samstag 7. April 2018, 21:26
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Datinghölle Berlin

Beitrag von Dieerrax » Freitag 10. Mai 2019, 10:10

Tania hat geschrieben:
Freitag 10. Mai 2019, 08:56
bettaweib hat geschrieben:
Freitag 10. Mai 2019, 07:05

Ich sage ja, Tinder & Co verderben die Persönlichkeit des Menschen.
Tun sie nicht zwingend. Sie bieten nur ein Sammelbecken für diese Art Menschen. Dass im echten Leben nicht ausschließlich geile Stecher rumrennen, die in 4 Wochen 10 Frauen flachlegen weisst Du genauso wie Du weisst, dass nicht jede Frau jede Woche 2 ONS hat.
Die Anzahl der Frauen, die jede Woche zwei ONS hat, ist definitiv auch gestiegen. ;) Doch klar, verschiebt sich da was. Und das im echten Leben auch ABs rumlaufen - das wird hier keine/r bestreiten. :lol: Es ist nicht nur ein Sammelbecken für solche Leute, sondern es verändert und fördert dieses Verhalten auch unter denen, die sich das im öffentlichen Raum persönlich nie erlauben würden. Das fand ich auch so megaspannend an der HBO-Doku! Es ging viel um Forschung, wie Online-Datingseiten unser Verhalten verändern. Als Forscherin - superspannendes Zeug. Das heißt: nicht "nur die Leute anziehen", sondern auch aktiv das Verhalten von Menschen, sowohl Frauen als auch Männern verändern, die sich ohne nicht so verhalten würden!
Tania hat geschrieben:
Freitag 10. Mai 2019, 08:56
Es ist nur eine relativ kleine Szene
35% in den USA im Alter von 18-24 sind auf Tinder (deutsche Zahlen, oder noch besser: für Berlin, habe ich leider nicht gefunden). Wie "klein" die Szene ist, kommt auf das Alter an. Später sind die Menschen halt vergeben. Und dann wird's nochmal schwieriger sie offline kennen zu lernen und zu finden. Was ich aber interessant finde - das ist in Deutschland stark regional verschieden - ich kenne badoo aus der Schweiz, okay - aber lovoo? Ich habe noch nie in meinem Leben jemanden getroffen, der auf lovoo ist. Dabei ist das die wichtigste deutsche App. War da hier schon mal wer?

Solltest du Poly etc meinen mit "kleinen Szene" - ja, aber das verschiebt sich auch langsam in den Rest der Bevölkerung.

Dieerrax
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1086
Registriert: Samstag 7. April 2018, 21:26
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Datinghölle Berlin

Beitrag von Dieerrax » Freitag 10. Mai 2019, 10:50

Dazu auch das hier (aus der Doku:)
Justin McLeod, Gründer von der Hinge dating app hat geschrieben: “We do see in our data differences in how men and women use these [dating app] services and how selective they are and these reflect their intentions regarding what they are looking for. It’s just true that men and women, taken as groups, think about these things differently. That doesn’t mean all men are looking for a hook-up, it doesn’t mean all women are looking for a relationship - but on the whole, the majority of women are looking pretty much exclusively for a relationship on these services and a majority of the men are primarily looking to hook-up. You can say that this isn’t that different that society works at large, but I do think that these services are designed to… it sort of tips the scale in culture towards hook-ups and gives men and those who are looking for hook-ups the upper hand essentially in this new world.”
Dass das auf MABs nicht automatisch zutrifft, dürfte klar sein (viele suchen eine Freundin, einige suchen eher Sex). Ob ein MAB, der irgendeinen Knoten gelösst hat, sich dann anders verhält - weiß ich nicht. Das wird sehr unterschiedlich sein. ;) Da besteht ja auch Aufholbedarf. Und ich möchte zB auch nicht, im sehr theoretischen Fall, dass ich nicht für immer alleine bleibe, bis zum Rest meines Lebens mit dem gleichen Menschen zusammen sein.

Hinge hat im übrigen (aber, was mich nervt - soweit ich sehen kann, ohne die Methode zu veröffentlichen) veröffentlicht, dass laut Umfragen ihrer User 81% noch nie auf einer App eine Beziehung gefunden haben und dass quasi alle User vorher oder immernoch auf den anderen apps angemeldet waren. Also Tinder, OKCupid etc. Das ist allerdings leicht verzerrt - weil man sich ja eher da anmeldet wenn es woanders nicht geklappt hat.

Benutzeravatar
Peter
Moderator
Beiträge: 6798
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 22:01

Re: Datinghölle Berlin

Beitrag von Peter » Freitag 10. Mai 2019, 11:20

Das ist wieder so ein Klickgenerator-Artikel mit reißerischer Überschrift, wie sie am Fließband auf den diversen Plattformen veröffentlicht werden. Schnell herunter geschrieben und ob erfunden, nur etwas erfunden oder wirklich alles selbst erlebt, spielt keine Rolle.

Für sich betrachtet schreibt eine Frau, wie sie sich aktiv in einer“Szene“ bewegt und aktiver Bestandteil des Lifestyles ist. Die Männer sind sogar ehrlich und geben nicht mal Beziehungsinteresse vor um an ihr Ziel zu kommen, weil es auch gar nicht nötig ist.

Sie könnte sich auch da rausziehen bzw. raushalten und ihr Beuteschema verändern. Berlin ist nicht ihr Problem.
Es geht immer um Andrea!

Volta
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1350
Registriert: Montag 4. April 2016, 21:47
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Datinghölle Berlin

Beitrag von Volta » Freitag 10. Mai 2019, 11:36

Dieerrax hat geschrieben:
Freitag 10. Mai 2019, 10:50
it sort of tips the scale in culture towards hook-ups and gives men and those who are looking for hook-ups the upper hand essentially in this new world.”
Das verstehe ich nicht. Wieso haben die Männer, die nach ONS suchen einen Vorteil? Oder wie ist das gemeint?

Im Übrigen gilt das mit dem Vorteil ja eh nur für die Männer, denen eh "alle" Frauen hinterherlaufen... also ich halte das für tautologisch. So gut wie keine Frau will ja irgendeinen Typen.

Dieerrax
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1086
Registriert: Samstag 7. April 2018, 21:26
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Datinghölle Berlin

Beitrag von Dieerrax » Freitag 10. Mai 2019, 11:53

Zu Peter: ich habe schon bei ein paar anderen Dingen gemerkt, dass das vielleicht eher eine andere Welt für dich ist (und nein, ich meine nicht die linken Berliner Szene Sexclub Welt, ich meine die App Welt). ZB das du nicht geglaubt hast, obwohl das ja einfach haus-interne Statistiken sind, das bei tinder knapp die Hälfte aller User in festen Beziehungen oder verheiratet sind. Ich musste so schmunzeln, weil selbst eher 'konservative' (nicht im politischen Sinne) Leute, die ich kenne (nein, nicht Berlin), haben ihr tinder noch, obwohl in Beziehung.

Welches Beuteschema sollte das dann sein? Das war einer der Punkte, die der Film auch gemacht hat - wie es eben alle verändert, unsere Gesellschaft. Wie gesagt, bei Interesse habe ich einen Link dazu.

Dieerrax
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1086
Registriert: Samstag 7. April 2018, 21:26
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Datinghölle Berlin

Beitrag von Dieerrax » Freitag 10. Mai 2019, 11:57

Volta hat geschrieben:
Freitag 10. Mai 2019, 11:36
Dieerrax hat geschrieben:
Freitag 10. Mai 2019, 10:50
it sort of tips the scale in culture towards hook-ups and gives men and those who are looking for hook-ups the upper hand essentially in this new world.”
Das verstehe ich nicht. Wieso haben die Männer, die nach ONS suchen einen Vorteil? Oder wie ist das gemeint?

Im Übrigen gilt das mit dem Vorteil ja eh nur für die Männer, denen eh "alle" Frauen hinterherlaufen... also ich halte das für tautologisch. So gut wie keine Frau will ja irgendeinen Typen.
Entschuldige, Volta, aber ich bin mir nicht sicher, dass ich das so gut erklären kann wie der Film. Oder das wir uns wenn ich's versuche, wir uns dann nicht wieder käbbeln. Ich kann dir aber gerne den Link schicken. (PS: das ist null böse gemeint, aber yes_and_no hat ja auch diesmal meine eigenen Gedanken besser zu Papier... äh... Bildschirm... gebracht.)

(hatte was längeres geschrieben und dann gelöscht.)

Dieerrax
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1086
Registriert: Samstag 7. April 2018, 21:26
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Datinghölle Berlin

Beitrag von Dieerrax » Freitag 10. Mai 2019, 12:04

@Mods: Tut mir leid! Kommt nicht wieder vor - werde ab jetzt nur verlinken und wichtige Stellen zitieren!

Cascade
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 643
Registriert: Montag 1. Januar 2018, 12:31
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Wohnort: Bayern

Re: Datinghölle Berlin

Beitrag von Cascade » Freitag 10. Mai 2019, 12:06

Was will man von einer Stadt wie Berlin auch anderes erwarten...

Antworten

Zurück zu „Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste