Sterbende HC-ABine, 30, möchte ihre Jungfräulichkeit verlieren

Verschiedene Medien und themenverwandte Angebote - Artikel, Bücher, Reportagen, Statistiken und weitere Mehr - zum Thema "Absolute Beginner"

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Benutzeravatar
vinzenz67
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 361
Registriert: Montag 11. Juni 2012, 22:08
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: wien

Re: Sterbende HC-ABine, 30, möchte ihre Jungfräulichkeit verlieren

Beitrag von vinzenz67 » Freitag 3. Mai 2019, 19:53

Sehr poetisch gesagt Igel, du hast recht das man vieles versäumt im leben.
Der einzige unterschied ist nur das die meisten nicht wissen wann sie sterben, diese Frau weiß das sie zumindest nicht sehr Alt
wird, das macht es auf uns befremdlich aber auch betroffen.
Der Frau kann man natürlich nicht den geringsten Vorwurf machen über die Methode die sie gewählt hat.
Liebe ist nicht das was man erwartet zu bekommen, sondern das was man bereit ist zu geben. Katharine Hepburn

Benutzeravatar
Melli
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2204
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 00:27
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Udagamandalam, Todanadu (Nilgiris District, Tamilnadu, India)

Re: Sterbende HC-ABine, 30, möchte ihre Jungfräulichkeit verlieren

Beitrag von Melli » Freitag 3. Mai 2019, 20:03

Einsamer Igel hat geschrieben:
Freitag 3. Mai 2019, 18:19
Es gibt so viel anderes, was ich nie erlebt werden habe, wenn es mal für mich soweit ist, den Löffel abzugeben.
Wie Du bereits mit Bezug auf die gefeaturete Frau sagtest:
Einsamer Igel hat geschrieben:
Freitag 3. Mai 2019, 18:19
Wie wir alle... ;)
Auch hier finde ich das Gute am Älterwerden, es regt mich gar nicht mehr auf. Bzw. ich habe nicht die Kraft dazu, mich über so vieles aufzuregen.
Löcher in die Wand starren ist nur eine weitere Art, Mauern einzureißen.

knopper
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2673
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Sterbende HC-ABine, 30, möchte ihre Jungfräulichkeit verlieren

Beitrag von knopper » Mittwoch 8. Mai 2019, 17:06

Ja gut, muss ja noch nicht mal so sein wie bei ihr, kann ja im Prinzip jeden von uns treffen und das jederzeit.
Morgens aufm Weg zur Arbeit oder sonst wohin, n schwerer Unfall. Man sitzt im Rollstuhl oder ist ans Bett gefesselt...und ist immer noch HC-AB. Nur dass der Sex nun noch unwahrscheinlicher geworden ist...

Also ehrlich gesagt das macht mir richtig Angst bzw,. dabei wird mir mulmig. hadert man in der Situation dann erst recht? Wie geht man dann damit um? Ich weiß es nicht....

Dieerrax
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1086
Registriert: Samstag 7. April 2018, 21:26
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Sterbende HC-ABine, 30, möchte ihre Jungfräulichkeit verlieren

Beitrag von Dieerrax » Mittwoch 8. Mai 2019, 17:15

Okay, aber das denke ich über alle Dinge, die suboptimal in meinem Leben sind. Aber ja, am schlimmsten würde ich "nie von jemandem geliebt werden" empfinden. Nicht "seit nem Jahrzehnt kein Sex" oder im HC-AB-Fall "nie Sex".

Und dann gibt es halt auch einige Paare, die in den Flitterwochen sterben. Manchmal sogar beide: vor zwei Wochen oder so in Griechenland zwei (auf Santorini mit so nem quadbike eine Böschung runtergefallen) oder vor ein paar Jahren beide in Südafrika bei zu starker Strömung ertrunken... Oder der Fall auf den Seychellen wo der Mann vor den Augen der Braut von einem Hai gefressen wurde (!). Und dann gab es den Fall, wo ein Ami auf den Flitterwochen seine Frau in Australien ermordet hat... das hätte die sich wahrscheinlich die Sekunde davor nie träumen lassen.

Ich würde eher nicht wissen wollen, dass ich sterben werde - außer da ist genügend Zeit davor. (Also wenn ich noch ein letztes Jahr oder halbes hätte.) Und selbst dann - wie geht man mit der Verbitterung um?

Benutzeravatar
schmog
Eins mit dem Forum
Beiträge: 17906
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2008, 21:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: City

Re: Sterbende HC-ABine, 30, möchte ihre Jungfräulichkeit verlieren

Beitrag von schmog » Mittwoch 8. Mai 2019, 18:01

knopper hat geschrieben:
Mittwoch 8. Mai 2019, 17:06
Ja gut, muss ja noch nicht mal so sein wie bei ihr, kann ja im Prinzip jeden von uns treffen und das jederzeit.
Morgens aufm Weg zur Arbeit oder sonst wohin, n schwerer Unfall. Man sitzt im Rollstuhl oder ist ans Bett gefesselt...und ist immer noch HC-AB. Nur dass der Sex nun noch unwahrscheinlicher geworden ist...

Also ehrlich gesagt das macht mir richtig Angst bzw,. dabei wird mir mulmig. hadert man in der Situation dann erst recht? Wie geht man dann damit um? Ich weiß es nicht....
Bei mir war es vor einem Jahr soweit! :shock:
Mit viel Glück habe ich (61) meinen ersten (!) vierwöchigen Spitalaufenthalt mit Tumor (im Moment) überlebt.
Schreib dein Leben auf ein Stück Papier und warte bis die Zeit vergeht.

Benutzeravatar
Brax
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3343
Registriert: Dienstag 25. November 2014, 21:42
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+

Re: Sterbende HC-ABine, 30, möchte ihre Jungfräulichkeit verlieren

Beitrag von Brax » Mittwoch 8. Mai 2019, 21:27

knopper hat geschrieben:
Mittwoch 8. Mai 2019, 17:06
Morgens aufm Weg zur Arbeit oder sonst wohin, n schwerer Unfall. Man sitzt im Rollstuhl oder ist ans Bett gefesselt...und ist immer noch HC-AB. Nur dass der Sex nun noch unwahrscheinlicher geworden ist...
Ist das für euch wirklich das, was den Unterschied im Leben macht? Ob ihr Sex hattet oder nicht? Ich meine, so wie Igel schon schrieb, da gibts noch viel mehr, was man nie erlebt hat. Und das betrifft auch Normalos. Andere haben dann eben was anderes nicht erlebt. So what.

Ich finde auch die Idee viel schlimmer, nie von jemandem geliebt worden zu sein oder nie für jemanden wichtig gewesen zu sein.

Cascade hat geschrieben:
Freitag 3. Mai 2019, 17:54
Sie wollte ja nur ihre Jungfräulichkeit verlieren, und das ist passiert. Wird sie in Zukunft dann sterben oder nicht ? Gelesen habe ich davon leider nichts.
Nein, sie wird erstmal nicht sterben. Sie hat ja geschrieben, dass es ihr wieder so gut geht wie vorher. Und dass sie vorher wohl ganz passabel leben konnte.

Benutzeravatar
Cornerback
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 236
Registriert: Sonntag 11. November 2018, 22:30
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.

Re: Sterbende HC-ABine, 30, möchte ihre Jungfräulichkeit verlieren

Beitrag von Cornerback » Mittwoch 8. Mai 2019, 22:57

Brax hat geschrieben:
Mittwoch 8. Mai 2019, 21:27
knopper hat geschrieben:
Mittwoch 8. Mai 2019, 17:06
Morgens aufm Weg zur Arbeit oder sonst wohin, n schwerer Unfall. Man sitzt im Rollstuhl oder ist ans Bett gefesselt...und ist immer noch HC-AB. Nur dass der Sex nun noch unwahrscheinlicher geworden ist...
Ist das für euch wirklich das, was den Unterschied im Leben macht? Ob ihr Sex hattet oder nicht? Ich meine, so wie Igel schon schrieb, da gibts noch viel mehr, was man nie erlebt hat. Und das betrifft auch Normalos. Andere haben dann eben was anderes nicht erlebt. So what.

Ich finde auch die Idee viel schlimmer, nie von jemandem geliebt worden zu sein oder nie für jemanden wichtig gewesen zu sein.
Für mich wäre Sex zu haben aus heutiger HC-AB-Sicht wohl schon irgendwie Identitätsstiftend. Vielleicht würde ich das mit Erfahrung anders sehen, keine Ahnung. Wobei es da nicht um den reinen Akt geht und auch "begehrt zu werden" trifft es auch nicht ganz, eher dass ich es als Mann Wert bin, dass eine Frau mir dieses "Geschenk" macht und sie es nun explizit mit mir will. Gewissermaßen ist das ja auch eine triebgesteuertere Form von "geliebt werden".
Ob es jetzt DEN Unterschied im Leben macht, z.B. im Vergleich zu "geliebt worden sein" ist schwer zu sagen, aber es steht definitiv sehr hoch, über den ganzen x-beliebigen Dingen, die ich im Leben nicht gemacht haben werde und definitiv nichts wozu ich "andere haben was anderes noch nicht erlebt. So what" sagen würde.
Es könnte alles so einfach sein.
Ist es aber nicht.

Benutzeravatar
Melli
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2204
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 00:27
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Udagamandalam, Todanadu (Nilgiris District, Tamilnadu, India)

Re: Sterbende HC-ABine, 30, möchte ihre Jungfräulichkeit verlieren

Beitrag von Melli » Mittwoch 8. Mai 2019, 23:06

Dieerrax hat geschrieben:
Mittwoch 8. Mai 2019, 17:15
Und selbst dann - wie geht man mit der Verbitterung um?
Darauf hätte ich zu verschiedenen Zeiten meines Lebens verschiedene Antworten gegeben. Sogar zwischen Extremen wie weitermachen mit worin ich damals einen Sinn sah auf der einen Seite, und Resignation auf der anderen.

Jetzt denke ich schon seit langen Jahren, es würde meine Angehörigen schlimmer treffen als mich. Obschon ich meinem Leben für mich selbst immer noch genug interessante Aspekte abgewinnen kann und nicht denke, ich sei schon mit allem durch.
Brax hat geschrieben:
Mittwoch 8. Mai 2019, 21:27
Ist das für euch wirklich das, was den Unterschied im Leben macht? Ob ihr Sex hattet oder nicht?
Die Frustration kann ich schon immer noch nur zu gut nachvollziehen.
Brax hat geschrieben:
Mittwoch 8. Mai 2019, 21:27
Ich meine, so wie Igel schon schrieb, da gibts noch viel mehr, was man nie erlebt hat. Und das betrifft auch Normalos. Andere haben dann eben was anderes nicht erlebt. So what.
Ich habe so vieles erlebt was andere nicht. Das würde ich nur ungern eintauschen wollen.
Brax hat geschrieben:
Mittwoch 8. Mai 2019, 21:27
Ich finde auch die Idee viel schlimmer, nie von jemandem geliebt worden zu sein oder nie für jemanden wichtig gewesen zu sein.
Ja. Das ist definitiv kein schöner Gedanke :(
Löcher in die Wand starren ist nur eine weitere Art, Mauern einzureißen.

Dieerrax
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1086
Registriert: Samstag 7. April 2018, 21:26
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Sterbende HC-ABine, 30, möchte ihre Jungfräulichkeit verlieren

Beitrag von Dieerrax » Mittwoch 8. Mai 2019, 23:19

schmog hat geschrieben:
Mittwoch 8. Mai 2019, 18:01
knopper hat geschrieben:
Mittwoch 8. Mai 2019, 17:06
Ja gut, muss ja noch nicht mal so sein wie bei ihr, kann ja im Prinzip jeden von uns treffen und das jederzeit.
Morgens aufm Weg zur Arbeit oder sonst wohin, n schwerer Unfall. Man sitzt im Rollstuhl oder ist ans Bett gefesselt...und ist immer noch HC-AB. Nur dass der Sex nun noch unwahrscheinlicher geworden ist...

Also ehrlich gesagt das macht mir richtig Angst bzw,. dabei wird mir mulmig. hadert man in der Situation dann erst recht? Wie geht man dann damit um? Ich weiß es nicht....
Bei mir war es vor einem Jahr soweit! :shock:
Mit viel Glück habe ich (61) meinen ersten (!) vierwöchigen Spitalaufenthalt mit Tumor (im Moment) überlebt.
KRASS! :shock: Hast du damals im Forum auch drüber geredet? Wie geht's dir jetzt?

Benutzeravatar
Karlsson
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2736
Registriert: Dienstag 5. April 2016, 17:27
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: Freunde.

Re: Sterbende HC-ABine, 30, möchte ihre Jungfräulichkeit verlieren

Beitrag von Karlsson » Donnerstag 9. Mai 2019, 02:03

schmog hat geschrieben:
Mittwoch 8. Mai 2019, 18:01
knopper hat geschrieben:
Mittwoch 8. Mai 2019, 17:06
Ja gut, muss ja noch nicht mal so sein wie bei ihr, kann ja im Prinzip jeden von uns treffen und das jederzeit.
Morgens aufm Weg zur Arbeit oder sonst wohin, n schwerer Unfall. Man sitzt im Rollstuhl oder ist ans Bett gefesselt...und ist immer noch HC-AB. Nur dass der Sex nun noch unwahrscheinlicher geworden ist...

Also ehrlich gesagt das macht mir richtig Angst bzw,. dabei wird mir mulmig. hadert man in der Situation dann erst recht? Wie geht man dann damit um? Ich weiß es nicht....
Bei mir war es vor einem Jahr soweit! :shock:
Mit viel Glück habe ich (61) meinen ersten (!) vierwöchigen Spitalaufenthalt mit Tumor (im Moment) überlebt.
Das ist schön, dass Du das überstanden hast!... :daumen: :umarmung2:
Peace & Merry Christmas everybody 🍀

Charakterliche Eigenschaften: zwischen Dur und Moll

Benutzeravatar
schmog
Eins mit dem Forum
Beiträge: 17906
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2008, 21:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: City

Re: Sterbende HC-ABine, 30, möchte ihre Jungfräulichkeit verlieren

Beitrag von schmog » Donnerstag 9. Mai 2019, 08:11

Dieerrax hat geschrieben:
Mittwoch 8. Mai 2019, 23:19
schmog hat geschrieben:
Mittwoch 8. Mai 2019, 18:01
knopper hat geschrieben:
Mittwoch 8. Mai 2019, 17:06
Ja gut, muss ja noch nicht mal so sein wie bei ihr, kann ja im Prinzip jeden von uns treffen und das jederzeit.
Morgens aufm Weg zur Arbeit oder sonst wohin, n schwerer Unfall. Man sitzt im Rollstuhl oder ist ans Bett gefesselt...und ist immer noch HC-AB. Nur dass der Sex nun noch unwahrscheinlicher geworden ist...

Also ehrlich gesagt das macht mir richtig Angst bzw,. dabei wird mir mulmig. hadert man in der Situation dann erst recht? Wie geht man dann damit um? Ich weiß es nicht....
Bei mir war es vor einem Jahr soweit! :shock:
Mit viel Glück habe ich (61) meinen ersten (!) vierwöchigen Spitalaufenthalt mit Tumor (im Moment) überlebt.
KRASS! :shock: Hast du damals im Forum auch drüber geredet? Wie geht's dir jetzt?
Danke, im Moment habe ich es überlebt. Viele im Forum wussten es, und haben mir Mut und Genesungswünsche zugesprochen. :daumen:

Schlimm ist es ungeliebt und unbegehrt zu sterben! :?
Schreib dein Leben auf ein Stück Papier und warte bis die Zeit vergeht.

Benutzeravatar
schmog
Eins mit dem Forum
Beiträge: 17906
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2008, 21:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: City

Re: Sterbende HC-ABine, 30, möchte ihre Jungfräulichkeit verlieren

Beitrag von schmog » Donnerstag 9. Mai 2019, 08:34

Karlsson hat geschrieben:
Donnerstag 9. Mai 2019, 02:03
schmog hat geschrieben:
Mittwoch 8. Mai 2019, 18:01
knopper hat geschrieben:
Mittwoch 8. Mai 2019, 17:06
Ja gut, muss ja noch nicht mal so sein wie bei ihr, kann ja im Prinzip jeden von uns treffen und das jederzeit.
Morgens aufm Weg zur Arbeit oder sonst wohin, n schwerer Unfall. Man sitzt im Rollstuhl oder ist ans Bett gefesselt...und ist immer noch HC-AB. Nur dass der Sex nun noch unwahrscheinlicher geworden ist...

Also ehrlich gesagt das macht mir richtig Angst bzw,. dabei wird mir mulmig. hadert man in der Situation dann erst recht? Wie geht man dann damit um? Ich weiß es nicht....
Bei mir war es vor einem Jahr soweit! :shock:
Mit viel Glück habe ich (61) meinen ersten (!) vierwöchigen Spitalaufenthalt mit Tumor (im Moment) überlebt.
Das ist schön, dass Du das überstanden hast!... :daumen: :umarmung2:
Danke! :)
Schreib dein Leben auf ein Stück Papier und warte bis die Zeit vergeht.

Benutzeravatar
Axolotl
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2300
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2018, 21:21
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Berlin

Re: Sterbende HC-ABine, 30, möchte ihre Jungfräulichkeit verlieren

Beitrag von Axolotl » Donnerstag 9. Mai 2019, 09:42

knopper hat geschrieben:
Mittwoch 8. Mai 2019, 17:06
Ja gut, muss ja noch nicht mal so sein wie bei ihr, kann ja im Prinzip jeden von uns treffen und das jederzeit.
Morgens aufm Weg zur Arbeit oder sonst wohin, n schwerer Unfall. Man sitzt im Rollstuhl oder ist ans Bett gefesselt...und ist immer noch HC-AB. Nur dass der Sex nun noch unwahrscheinlicher geworden ist...
Jo, da hatte ich letztes Jahr Glück. Bei Frontaufprall wäre das sicher nicht so glimpflich ausgegangen :schwitzen:
If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence, then somebody will do it that way.

knopper
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2673
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Sterbende HC-ABine, 30, möchte ihre Jungfräulichkeit verlieren

Beitrag von knopper » Donnerstag 9. Mai 2019, 10:43

Brax hat geschrieben:
Mittwoch 8. Mai 2019, 21:27

Ich finde auch die Idee viel schlimmer, nie von jemandem geliebt worden zu sein oder nie für jemanden wichtig gewesen zu sein.

ja ok da hast du recht, das natürlich noch viel mehr, und gar nicht mal der Sex an sich. In die Richtung meinte ich es ja auch.

Natürlich ist dieses geliebt sein dann auch noch möglich wenn man evt. im Rolli sitzt oder ans Bett gefesselt ist...nur es ist noch unwahrscheinlicher als zuvor, wenn man es mal realistisch betrachtet.
Klar machen das die meisten Frauen nicht mit... es sei denn die Liebe ist wirklich so groß und bedingungslos.

Benutzeravatar
Lavender
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 255
Registriert: Dienstag 1. Mai 2018, 20:39
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Hauptstadt!

Re: Sterbende HC-ABine, 30, möchte ihre Jungfräulichkeit verlieren

Beitrag von Lavender » Donnerstag 9. Mai 2019, 11:37

Nur mal als Beispiel:

Mein Kumpel hatte Anfang 20 einen Autounfall wegen überhöhter Geschwindigkeit. Es hat ihn in einer Kurve rausgehauen gegen einen Baum und er war nicht angeschnallt. Laut Ärzten war es ausnahmsweise gut, dass er nicht angeschnallt war weil sich der Oberkörper so irgendwie im Beifahrersitz verklemmt hat (ich wills mir gar nicht vorstellen). Er war soweit ich weiß zu dem Zeitpunkt HC-AB und hatte meiner Beobachtung bis dahin weder ne Freundin noch irgendeine sexuelle Erfahrung.
Er hat überlebt, ist ab der Hüfte querschnittgelähmt und ist auf einen Rolli angewiesen. Hey, er hat nach den unzähligen Operationen bei Rehamaßnahmen seine heutige Freundin kennengelernt. Sie sind seit etlichen Jahren zusammen, bauen ein Haus, er hat seinen Führerschein neu gemacht, arbeitet und die beiden wollen zusammen ein Kind (geht nur über Umwege aber es ist möglich).

Ganz ehrlich, es gibt keine ausweglose Situation.
Ich mach' die Augen zu, du und ich
Tausend Farben, die wir malen kaltes Grau wird buntes Licht
Alles gut weil wir jetzt da sind


Lea - Du & Ich

knopper
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2673
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Sterbende HC-ABine, 30, möchte ihre Jungfräulichkeit verlieren

Beitrag von knopper » Donnerstag 9. Mai 2019, 11:48

Lavender hat geschrieben:
Donnerstag 9. Mai 2019, 11:37

Er hat überlebt, ist ab der Hüfte querschnittgelähmt und ist auf einen Rolli angewiesen. Hey, er hat nach den unzähligen Operationen bei Rehamaßnahmen seine heutige Freundin kennengelernt. Sie sind seit etlichen Jahren zusammen, bauen ein Haus, er hat seinen Führerschein neu gemacht, arbeitet und die beiden wollen zusammen ein Kind (geht nur über Umwege aber es ist möglich).

Ganz ehrlich, es gibt keine ausweglose Situation.
ja klar gibt es alles. Ist ja bei Samuel Koch bspw. genauso. Würde trotzdem nicht mit beiden tauschen wollen...sondern der Optimalfall, den sich jeder wünscht, ist wohl ne Partnerschaft + lebenslange Gesundheit.

Benutzeravatar
Lavender
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 255
Registriert: Dienstag 1. Mai 2018, 20:39
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Hauptstadt!

Re: Sterbende HC-ABine, 30, möchte ihre Jungfräulichkeit verlieren

Beitrag von Lavender » Donnerstag 9. Mai 2019, 11:58

Klar wünscht sich jeder den "normalen" Weg, allerdings ist der Zug schon abgefahren, wenn du hier im Forum landest. ;)
Wollte eigentlich nur aufzeigen, dass alles möglich ist, egal wie verfahren die Situation ist.
Ich mach' die Augen zu, du und ich
Tausend Farben, die wir malen kaltes Grau wird buntes Licht
Alles gut weil wir jetzt da sind


Lea - Du & Ich

knopper
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2673
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Sterbende HC-ABine, 30, möchte ihre Jungfräulichkeit verlieren

Beitrag von knopper » Donnerstag 9. Mai 2019, 12:12

Lavender hat geschrieben:
Donnerstag 9. Mai 2019, 11:58
allerdings ist der Zug schon abgefahren, wenn du hier im Forum landest. ;)
ja gut :D soviel ist mir auch klar

Moby Dick
Ist frisch dabei
Beiträge: 17
Registriert: Freitag 19. April 2019, 17:42
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Sterbende HC-ABine, 30, möchte ihre Jungfräulichkeit verlieren

Beitrag von Moby Dick » Sonntag 23. Juni 2019, 18:28

Die Frau hat sich zu sehr unter Zeitdruck gesetzt, den sie auch hat. Aber vermutlich wirkt das dann unattraktiv, mit der Motivation "jetzt muß es sein" zu starten.

Antworten

Zurück zu „Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste