Wie wichtig ist das Aussehen auf dem Partnermarkt?

Verschiedene Medien und themenverwandte Angebote - Artikel, Bücher, Reportagen, Statistiken und weitere Mehr - zum Thema "Absolute Beginner"

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Gesperrt
Benutzeravatar
Ninja Turtle
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4418
Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 18:15
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Frankfurt am Main / Berlin

Re: Wie wichtig ist das Aussehen auf dem Partnermarkt?

Beitrag von Ninja Turtle » Freitag 5. Juli 2019, 11:15

Nonkonformist hat geschrieben:
Freitag 5. Juli 2019, 09:18
Ninja Turtle hat geschrieben:
Freitag 5. Juli 2019, 09:03
Nonkonformist hat geschrieben:
Freitag 5. Juli 2019, 08:05

Dass das aussehen auf der partnermakrt durchschlaggebend ist?
Ich glaube du meinst „ausschlaggebend“.

Und ich meine, dass er drei Dinge aufgeführt hat. So LMS mäßig. Das heißt, dass der Look nur eine Baustein für eine attraktive Erscheinung ist.
Wer mich ein bsschen kennt, weiß, das ich das ganze LMS-paket leidenschaftlich ablehne.
LMS ist für mich der komplette gegensatzt vom liebe.
Dabei gibt es nur noch eigennutzen und ist der partner nur noch mittel zum zweck.
Ein statussymbol, eine geldquelle und ein lebensversicherungspaket.
Für mich ist das kalkül.

(Das gute drann, kein reicher schönling zu sein, ist, das ich weibliche interesse an mir nicht mistrauisch sein müß---)
Das du das alle ablehnst ist schon klar. Deshalb ist es aber immer noch nicht falsch.
:kopfhoerer: :tanzen2: :umarmung2:

Die SHG-Frankfurt trifft sich jeden 1. und 3. Freitag im Monat. (Dann besaufen wir uns und feiern wilde Sexorgien. Man kann aber auch nur zugucken.) :mrgreen:

Neveryoung
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 688
Registriert: Samstag 28. Dezember 2013, 21:39
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Irgendwo da draußen

Re: Wie wichtig ist das Aussehen auf dem Partnermarkt?

Beitrag von Neveryoung » Freitag 5. Juli 2019, 11:54

Lilia hat geschrieben:
Freitag 5. Juli 2019, 08:11
Neveryoung hat geschrieben:
Freitag 5. Juli 2019, 00:53
Aber wenn er es so offen ausspricht, ist er sofort der Buh-Mann, ein Sexist und Chauvinist! Ist das etwa eine intelligente Weise, mit unangenehmen Themen umzugehen? Keinesfalls, das ist Kindergarten.
Neveryoung, ich seh da was ganz anderes. Der Mann haut da irgendwelche Theorien raus, von denen er weiß, dass sie bei bestimmten Männern auf fruchtbaren Boden fallen werden und er sich erhofft, damit Geld zu verdienen. Allein das sollte einen vorsichtig werden lassen. Wenn man dann ein bisschen weiter in seinen Videos schaut, bemerkt man, dass er eigentlich nur ein Schaumschläger ist.

Mein Eindruck dort: er haut eine Mischung aus Küchenpsychologie und falschen Annahmen heraus, bei dem aber klar ist, dass sie seinem Geschäftsmodell nützlich sind, weil Männer sich eben mit diesen Themen beschäftigen und Ängste dabei berührt werden. Nehmen wir mal sein Video: "Q&A: Ist die Penis Grösse wichtig für Frauen?". Darin behauptet er allen Ernstes, dass Frauen zum allergrößten Teil auf große Penisse stehen und nur um der politischen Korrektheit das Gegenteil behaupten. Gleichzeitig "weiß" er aber, dass Frauen was anderes wollen. Wie das denn, wenn Frauen immer nur um der politischen Korrektheit willen etwas anderes behaupten? Eigentlich ist da eine versteckte Botschaft: "Ich allein weiß, was Frauen wollen, von einer Frau wirst du aber nie die Wahrheit erfahren, weil sie dir nicht sagen möchte, dass sie dich ablehnt." Supi. Damit macht man Frauen mundtot und das ist eigentlich die beste Quelle um zu erfahren, was eine Frau wirklich will. Denn man höre und staune: es ist logisch, dass ein größerer Penis vielleicht eher zum Hingucken einlädt, für den Eigengebrauch ist aber was ganz anderes relevant: die eigene Anatomie. Darauf könnte man kommen, wenn man diesbezügliche Gespräche von Frauen untereinander mitanhört, bei Kumpelinen nachfragt, sich damit beschäftigt, welche Dildos gekauft werden (oder welche Ratschläge diesbezüglich gegeben werden), erfahrenere Männer ohne Interesse am Profit fragt oder einfach das Kamasutra liest.
Tut mir leid, neveryoung, aber das ist sicher nicht der Messias in Sachen Beziehungsanbahnung.
Das kann schon stimmen was du sagst, ich halte ihn auch nicht für den Messias in Sachen Beziehungen, ich habe auch nur 2 seiner Videos gesehen, das hier erwähnte und noch eines über Testosteron, der Rest interessiert mich nicht, schon gar nicht die Penis Videos.

Aber was er in dem hier erwähnten Video sagt, scheint gar nicht mal so verkehrt zu sein. Menschen achten bei ihrem potentiellen Partner immer zuerst aufs Äußere, ist das etwa so abwegig? Nein, es ist so, und wenn man besonders auf sein Äußeres achtet, hat man automatisch auch größere Chancen beim anderen Geschlecht, das ist keine Weisheit von ihm sondern eine Tatsache die schon unsere Großeltern kannten. Jeder von uns hat schon irgendwann im Leben von den eigenen Großeltern, Eltern, Verwandten oder Freunde gehört, man sollte sich doch mal herausputzen, um eine oder einen abzukriegen. Das Äußere lädt nun mal dazu ein, es weckt das Interesse, diesen Menschen kennen zu lernen, daher sind die Menschen wirklich oberflächlich und nichts anderes sagt er ja im Video.
"Aber wozu braucht man Geld, wenn man eine Frau zum lachen bringen kann?"
- Tyrion Lannister

"Alles vor dem Wort 'aber' ist ein Haufen Scheiße."
- Jon Snow

Neveryoung
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 688
Registriert: Samstag 28. Dezember 2013, 21:39
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Irgendwo da draußen

Re: Wie wichtig ist das Aussehen auf dem Partnermarkt?

Beitrag von Neveryoung » Freitag 5. Juli 2019, 12:05

Peter hat geschrieben:
Freitag 5. Juli 2019, 11:12
Neveryoung hat geschrieben:
Donnerstag 4. Juli 2019, 17:53
Nicht ganz, er sprach ja die Hypergamie an. Das bedeutet dass Frauen automatisch nach einem Mann suchen der "Höher" ist als die Frau, das heißt: Ein 5er Mann, wird bei einer 8er Frau keine Chancen haben, aber dafür bei allen Frauen unter 5. Außer er schafft es durch Money oder Status, sich in der Skala nach oben zu schummeln. :mrgreen:
Mal anders gefragt: Welche Erkenntnis konntest Du durch das Video gewinnen, die Du zuvor nicht hattest?
Vieles davon hat man bereits lange gewusst oder zumindest geahnt, er hat es in einer kompakten Form zusammengefasst.

Seine wichtigste Aussage war ja (also wie ich finde) dass man als Mann immer auf sein äußeres achten muss, also sich gut kleiden, stylen, sportlich aktiv sein, um bei Frauen besser landen zu können.

Dies habe ich in den letzten 6 Monaten umgesetzt, und habe jetzt angefangen Frauen zu treffen und hatte mehr Dates in den letzten 3 Wochen als in meinem vorherigen gesamten Leben.

Daher finde ich sein Video nicht verkehrt und habe es deswegen hier gepostet, damit vielleicht auch der ein oder andere AB auch anfängt an sich zu arbeiten um aus seiner misslichen Lage zu kommen. Klar es ist nicht für jeden etwas, aber vielleicht gibts hier noch einen oder zwei ABs die noch auf den letzten Ruck warten, endlich das Problem von dieser Seite aus anzupacken.
"Aber wozu braucht man Geld, wenn man eine Frau zum lachen bringen kann?"
- Tyrion Lannister

"Alles vor dem Wort 'aber' ist ein Haufen Scheiße."
- Jon Snow

Benutzeravatar
Calliandra
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 804
Registriert: Dienstag 21. August 2018, 14:05
Geschlecht: weiblich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Berlin

Re: Wie wichtig ist das Aussehen auf dem Partnermarkt?

Beitrag von Calliandra » Freitag 5. Juli 2019, 13:33

Neveryoung hat geschrieben:
Freitag 5. Juli 2019, 12:05
Peter hat geschrieben:
Freitag 5. Juli 2019, 11:12
Neveryoung hat geschrieben:
Donnerstag 4. Juli 2019, 17:53
Nicht ganz, er sprach ja die Hypergamie an. Das bedeutet dass Frauen automatisch nach einem Mann suchen der "Höher" ist als die Frau, das heißt: Ein 5er Mann, wird bei einer 8er Frau keine Chancen haben, aber dafür bei allen Frauen unter 5. Außer er schafft es durch Money oder Status, sich in der Skala nach oben zu schummeln. :mrgreen:
Mal anders gefragt: Welche Erkenntnis konntest Du durch das Video gewinnen, die Du zuvor nicht hattest?
Vieles davon hat man bereits lange gewusst oder zumindest geahnt, er hat es in einer kompakten Form zusammengefasst.

Seine wichtigste Aussage war ja (also wie ich finde) dass man als Mann immer auf sein äußeres achten muss, also sich gut kleiden, stylen, sportlich aktiv sein, um bei Frauen besser landen zu können.

Dies habe ich in den letzten 6 Monaten umgesetzt, und habe jetzt angefangen Frauen zu treffen und hatte mehr Dates in den letzten 3 Wochen als in meinem vorherigen gesamten Leben.

Daher finde ich sein Video nicht verkehrt und habe es deswegen hier gepostet, damit vielleicht auch der ein oder andere AB auch anfängt an sich zu arbeiten um aus seiner misslichen Lage zu kommen. Klar es ist nicht für jeden etwas, aber vielleicht gibts hier noch einen oder zwei ABs die noch auf den letzten Ruck warten, endlich das Problem von dieser Seite aus anzupacken.
Also, ich habe mir nach der ellenlangen Diskussion das Video dann auch mal angeschaut (auch wenn ich's echt anstrengend fand, bis zum Ende durchzuhalten) ...
Ich finde ziemlich furchtbar, was da so vermittelt wird. Das, was du hier in deinem letzten Kommentar sagst, dass der Mann auf sein äußeres achten sollte, um bei Frauen zu landen, ist ja erstmal nicht verkehrt, nur wird das in diesem Video ja total verzerrt und überzogen dargestellt.
Es werden auch Vergleiche herangezogen, die einfach so gegeben sind, woran man sowieso nicht arbeiten kann. Wenn jemand nun mal klein ist oder keine ausgeprägte Kieferpartie hat, dann ist das halt so. Dann ist es doch völlig schwachsinnig, sich drauf zu versteifen, dass Frauen IMMER die größeren Männer wählen würden oder die mit markanten Konturen.

Das stimmt auch einfach nicht. Sicher ist es so, dass z. B. Größe bei vielen Frauen ein Attaktivitätsmerkmal ist, aber es gibt genügend Männer in Beziehungen, die 1,70 sind oder kleiner. (Ich selbst bin auch 1,83 und habe mich schon in Männer unter 1,80 verknallt).
Diese merkwürdigen "Beweise" im Video bringen doch keinerlei neue Erkenntnisse oder Inspiration für Veränderungen, sondern führen nur dazu, dass Leute sich schlecht fühlen, die nicht diesem vermeintlichen Idealbild entsprechen (und wer tut das schon in allen Punkten)?

Ehrlich gesagt ist es für mich aus Sicht der Frau auch keine schöne Vorstellung, von einem Coach Burak angebaggert zu werden – ich würde wohl das Weite suchen. Einfach deswegen, weil ich solch ein Machogehabe einfach extrem abtörnend finde und weil sein äußeres Erscheinungsbild mich persönlich überhaupt nicht anspricht. Mag ja sein, dass es Frauen gibt, die testosterongesteuerte Muskelpakete sexy finden, aber es wird mindestens genausoviele geben, die damit überhaupt nichts anfangen können und einfach völlig andere Vorlieben haben.

Daher ist es doch völlig daneben, irgendwelche Eigenschaften als das Maß aller Dinge hinzustellen. Es ist doch viel sinnvoller, seine eigenen positiven Seiten zu kennen und zu präsentieren und jemanden zu finden, zu dem man passt und dessen Eigenschaften man schätzt bzw. der die eigenen Eigenschaften schätzt.

Benutzeravatar
Nonkonformist
Meisterschreiberling
Beiträge: 7312
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 20:23
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Wie wichtig ist das Aussehen auf dem Partnermarkt?

Beitrag von Nonkonformist » Freitag 5. Juli 2019, 13:44

Ninja Turtle hat geschrieben:
Freitag 5. Juli 2019, 11:15
Nonkonformist hat geschrieben:
Freitag 5. Juli 2019, 09:18
...LMS...
Das du das alle ablehnst ist schon klar. Deshalb ist es aber immer noch nicht falsch.
Für mich ist die egoismus-eiggennutzkomponente da zu hoch um es noch als liebe bezeichnen zu können.
(Auch PU hat mit liebe nach meinen definition nichts mehr zu tun. LMS ist für mich nur die kombi trieb, status/macht, materialismus. Ich halte von nichts von dem allen viel.)

Müß aber naturlich jeder für sich entscheiden.
I Yam What I Yam & Dats What I Yam - (Popeye the Sailorman.)

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Meisterschreiberling
Beiträge: 6678
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Wie wichtig ist das Aussehen auf dem Partnermarkt?

Beitrag von LonesomeCoder » Freitag 5. Juli 2019, 13:46

Ich kann der ganzen Kritik an Burak und den Inhalten des Videos nur zustimmen, selbst wenn einzelne Aussagen wie "Aussehen ist wichtig" richtig sind. Wie etwas rübergebracht wird und wie mit Misständen umgegangen wird (Kritik üben oder wie Burak unterstützen und zum Beugen auffordern), spielt auch eine große Rolle.
Von PU sollte man die Finger lassen, egal ob "PU" oder was anderes wie "Persönlichkeitsentwicklung" oder sonst was draufsteht. PU ist oberflächlich und frauenverachtend. Sieht man bei den Videos von Burak und seinesgleichen gut. Aber eine Sorge haben diese Leute nicht: AB-tum, weil sie hübsch genug für Erfolg sind.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Neveryoung
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 688
Registriert: Samstag 28. Dezember 2013, 21:39
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Irgendwo da draußen

Re: Wie wichtig ist das Aussehen auf dem Partnermarkt?

Beitrag von Neveryoung » Freitag 5. Juli 2019, 13:47

Calliandra hat geschrieben:
Freitag 5. Juli 2019, 13:33
Also, ich habe mir nach der ellenlangen Diskussion das Video dann auch mal angeschaut (auch wenn ich's echt anstrengend fand, bis zum Ende durchzuhalten) ...
Ich finde ziemlich furchtbar, was da so vermittelt wird. Das, was du hier in deinem letzten Kommentar sagst, dass der Mann auf sein äußeres achten sollte, um bei Frauen zu landen, ist ja erstmal nicht verkehrt, nur wird das in diesem Video ja total verzerrt und überzogen dargestellt.
Es werden auch Vergleiche herangezogen, die einfach so gegeben sind, woran man sowieso nicht arbeiten kann.
Stimmt nicht ganz, er sagte man sollte als Mann an sich arbeiten indem man Sport treibt und sich fit hält, und sich nicht "gehen lassen", das ist durchaus etwas woran man arbeiten könnte und sollte. Beispiel: "Wenn du einen Bauch hast, musst du schauen dass du ihn weg kriegst" das ist durchaus im Bereich des machbaren, für jeden Mann.

Calliandra hat geschrieben:
Freitag 5. Juli 2019, 13:33
Wenn jemand nun mal klein ist oder keine ausgeprägte Kieferpartie hat, dann ist das halt so. Dann ist es doch völlig schwachsinnig, sich drauf zu versteifen, dass Frauen IMMER die größeren Männer wählen würden oder die mit markanten Konturen.

Das stimmt auch einfach nicht. Sicher ist es so, dass z. B. Größe bei vielen Frauen ein Attaktivitätsmerkmal ist, aber es gibt genügend Männer in Beziehungen, die 1,70 sind oder kleiner. (Ich selbst bin auch 1,83 und habe mich schon in Männer unter 1,80 verknallt).
Die Größe ist ein Attraktivitätsmerkmal, und genau darum geht es in dem Video, nur um das Äußere. Dass das LMS (Look, Money, Status) diesem Typen kein Fremdwort sind, dürfte klar sein, aber das Video behandelt speziell nur das L im LMS. Und die M & S sorgen in der Praxis dafür, dass auch kleine Männer bei Frauen landen können.
Calliandra hat geschrieben:
Freitag 5. Juli 2019, 13:33
Diese merkwürdigen "Beweise" im Video bringen doch keinerlei neue Erkenntnisse oder Inspiration für Veränderungen, sondern führen nur dazu, dass Leute sich schlecht fühlen, die nicht diesem vermeintlichen Idealbild entsprechen (und wer tut das schon in allen Punkten)?
Das waren keine Beweise, sondern Beispiele.

Aber ich kann mir vorstellen dass es Menschen gibt die sich dann schlechter fühlen, die keinem Schönheitsideal entsprechend, dies ist auch die Erklärung für so viel Gegenwind hier.
Calliandra hat geschrieben:
Freitag 5. Juli 2019, 13:33
Ehrlich gesagt ist es für mich aus Sicht der Frau auch keine schöne Vorstellung, von einem Coach Burak angebaggert zu werden – ich würde wohl das Weite suchen. Einfach deswegen, weil ich solch ein Machogehabe einfach extrem abtörnend finde und weil sein äußeres Erscheinungsbild mich persönlich überhaupt nicht anspricht. Mag ja sein, dass es Frauen gibt, die testosterongesteuerte Muskelpakete sexy finden, aber es wird mindestens genausoviele geben, die damit überhaupt nichts anfangen können und einfach völlig andere Vorlieben haben.

Daher ist es doch völlig daneben, irgendwelche Eigenschaften als das Maß aller Dinge hinzustellen. Es ist doch viel sinnvoller, seine eigenen positiven Seiten zu kennen und zu präsentieren und jemanden zu finden, zu dem man passt und dessen Eigenschaften man schätzt bzw. der die eigenen Eigenschaften schätzt.
Ich will dich nicht beleidigen, aber man muss auch dein Alter und dein Aussehen mit in die Waagschale werfen. Ältere Frauen handelt nun mal anders als jüngere, seiner Erfahrung nach schauen die Frauen verstärkt auf die Optik des Mannes, in den 20er Jahren, in den 30er wird es weniger und es kommen andere Eigenschaften dazu, ab 40 wird die Optik nur noch nebensächlich. Ich weiß zwar nicht wie alt du bist, aber ich vermute mal mittlerweile 40+, das würde deine Empörung erklären.
"Aber wozu braucht man Geld, wenn man eine Frau zum lachen bringen kann?"
- Tyrion Lannister

"Alles vor dem Wort 'aber' ist ein Haufen Scheiße."
- Jon Snow

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Meisterschreiberling
Beiträge: 6678
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Wie wichtig ist das Aussehen auf dem Partnermarkt?

Beitrag von LonesomeCoder » Freitag 5. Juli 2019, 13:53

Neveryoung hat geschrieben:
Freitag 5. Juli 2019, 13:47
Ich will dich nicht beleidigen, aber man muss auch dein Alter und dein Aussehen mit in die Waagschale werfen. Ältere Frauen handelt nun mal anders als jüngere, seiner Erfahrung nach schauen die Frauen verstärkt auf die Optik des Mannes, in den 20er Jahren, in den 30er wird es weniger und es kommen andere Eigenschaften dazu, ab 40 wird die Optik nur noch nebensächlich. Ich weiß zwar nicht wie alt du bist, aber ich vermute mal mittlerweile 40+, das würde deine Empörung erklären.
Also wäre neben Zeit und Geld für Oberflächlichkeiten verbraten auch eine Änderung der Zielgruppe hin zu reiferen, weniger oberflächlicheren Frauen sinnvoll. Manche von ihnen haben schon gelernt, dass die Optik als Hauptkriterium meist keine gute Idee ist.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Benutzeravatar
Calliandra
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 804
Registriert: Dienstag 21. August 2018, 14:05
Geschlecht: weiblich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Berlin

Re: Wie wichtig ist das Aussehen auf dem Partnermarkt?

Beitrag von Calliandra » Freitag 5. Juli 2019, 14:07

Ja, es geht auch um sportliches Aussehen etc., an dem man was machen kann, wenn man das denn möchte, aber eben auch um solche Dinge, die eben nicht veränderbar sind.
Und es ging mir einfach darum, dass diese unveränderbaren Dinge doch gar nicht zwangsläufig immer ein Problem sein müssen, sondern manchmal einfach auch keine oder eine untergeordnete Rolle spielen.
Neveryoung hat geschrieben:
Freitag 5. Juli 2019, 13:47
Ich will dich nicht beleidigen, aber man muss auch dein Alter und dein Aussehen mit in die Waagschale werfen. Ältere Frauen handelt nun mal anders als jüngere, seiner Erfahrung nach schauen die Frauen verstärkt auf die Optik des Mannes, in den 20er Jahren, in den 30er wird es weniger und es kommen andere Eigenschaften dazu, ab 40 wird die Optik nur noch nebensächlich. Ich weiß zwar nicht wie alt du bist, aber ich vermute mal mittlerweile 40+, das würde deine Empörung erklären.
Ja, ich bin über 40. Die Male, die ich mich z. B. in kleinere Männer verknallt habe, gab es durchaus in meinen 20ern und 30ern.
Und es waren für mich auch optisch attraktive Männer. Ich will damit sagen, dass Attaktivität nicht an ein starres Schema gekoppelt ist, sondern an anderen Dingen festgemacht werden kann.
Andersrum kann ich auch nicht behaupten, dass mir das Aussehen des Mannes jetzt völlig egal wäre und andere Eigenschaften wichtiger als früher (bzw. genausowenig hätte ich es früher auf das Aussehen reduziert).
Wieso muss ich mein Aussehen in die Waagschale werfen, um zu behaupten, dass mich die von ihm propagierten Dinge nicht überzeugen?
(Ich habe im übrigen auch die Erfahrung gemacht, dass ich jetzt in meinen 40ern häufiger angesprochen werde als früher).

Benutzeravatar
Nonkonformist
Meisterschreiberling
Beiträge: 7312
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 20:23
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Wie wichtig ist das Aussehen auf dem Partnermarkt?

Beitrag von Nonkonformist » Freitag 5. Juli 2019, 14:10

Neveryoung hat geschrieben:
Freitag 5. Juli 2019, 13:47
Die Größe ist ein Attraktivitätsmerkmal, und genau darum geht es in dem Video, nur um das Äußere. Dass das LMS (Look, Money, Status) diesem Typen kein Fremdwort sind, dürfte klar sein, aber das Video behandelt speziell nur das L im LMS. Und die M & S sorgen in der Praxis dafür, dass auch kleine Männer bei Frauen landen können.
Fuck 'em. Was soll ich mit solchen scheißweiber...?
I Yam What I Yam & Dats What I Yam - (Popeye the Sailorman.)

Benutzeravatar
Calliandra
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 804
Registriert: Dienstag 21. August 2018, 14:05
Geschlecht: weiblich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Berlin

Re: Wie wichtig ist das Aussehen auf dem Partnermarkt?

Beitrag von Calliandra » Freitag 5. Juli 2019, 14:13

Neveryoung hat geschrieben:
Freitag 5. Juli 2019, 13:47
Die Größe ist ein Attraktivitätsmerkmal, und genau darum geht es in dem Video, nur um das Äußere. Dass das LMS (Look, Money, Status) diesem Typen kein Fremdwort sind, dürfte klar sein, aber das Video behandelt speziell nur das L im LMS. Und die M & S sorgen in der Praxis dafür, dass auch kleine Männer bei Frauen landen können.
Das stimmt in den Fällen, in denen ich mich in kleinere Männer verliebt habe, übrigens auch nicht.
Und nochmal: Coach Buralk ist nicht der feuchte Traum aller Frauen (nein, mit Sicherheit auch nicht der 20-jährigen :roll: ) ...

Neveryoung
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 688
Registriert: Samstag 28. Dezember 2013, 21:39
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Irgendwo da draußen

Re: Wie wichtig ist das Aussehen auf dem Partnermarkt?

Beitrag von Neveryoung » Freitag 5. Juli 2019, 14:20

Calliandra hat geschrieben:
Freitag 5. Juli 2019, 14:07
Ja, ich bin über 40. Die Male, die ich mich z. B. in kleinere Männer verknallt habe, gab es durchaus in meinen 20ern und 30ern.
Und es waren für mich auch optisch attraktive Männer. Ich will damit sagen, dass Attaktivität nicht an ein starres Schema gekoppelt ist, sondern an anderen Dingen festgemacht werden kann.
Andersrum kann ich auch nicht behaupten, dass mir das Aussehen des Mannes jetzt völlig egal wäre und andere Eigenschaften wichtiger als früher (bzw. genausowenig hätte ich es früher auf das Aussehen reduziert).
Man sollte berücksichtigen, die Attraktivität liegt nicht im Auge des Betrachters:

https://www.welt.de/gesundheit/psycholo ... -Frau.html

Calliandra hat geschrieben:
Freitag 5. Juli 2019, 14:07
Wieso muss ich mein Aussehen in die Waagschale werfen, um zu behaupten, dass mich die von ihm propagierten Dinge nicht überzeugen?
(Ich habe im übrigen auch die Erfahrung gemacht, dass ich jetzt in meinen 40ern häufiger angesprochen werde als früher).
Das eigene Aussehen bestimmt welchen Partner man sich aussucht bzw für welchen man in Frage kommt. Das nennt man Hypergamie, die Frauen suchen immer einen "höherwertigen" Partner als selbst.


LonesomeCoder hat geschrieben:
Freitag 5. Juli 2019, 13:53
Also wäre neben Zeit und Geld für Oberflächlichkeiten verbraten auch eine Änderung der Zielgruppe hin zu reiferen, weniger oberflächlicheren Frauen sinnvoll. Manche von ihnen haben schon gelernt, dass die Optik als Hauptkriterium meist keine gute Idee ist.
Nur wenn man auf diese reifere Frauen auch wirklich steht.
"Aber wozu braucht man Geld, wenn man eine Frau zum lachen bringen kann?"
- Tyrion Lannister

"Alles vor dem Wort 'aber' ist ein Haufen Scheiße."
- Jon Snow

Neveryoung
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 688
Registriert: Samstag 28. Dezember 2013, 21:39
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Irgendwo da draußen

Re: Wie wichtig ist das Aussehen auf dem Partnermarkt?

Beitrag von Neveryoung » Freitag 5. Juli 2019, 14:24

Calliandra hat geschrieben:
Freitag 5. Juli 2019, 14:13
Neveryoung hat geschrieben:
Freitag 5. Juli 2019, 13:47
Die Größe ist ein Attraktivitätsmerkmal, und genau darum geht es in dem Video, nur um das Äußere. Dass das LMS (Look, Money, Status) diesem Typen kein Fremdwort sind, dürfte klar sein, aber das Video behandelt speziell nur das L im LMS. Und die M & S sorgen in der Praxis dafür, dass auch kleine Männer bei Frauen landen können.
Das stimmt in den Fällen, in denen ich mich in kleinere Männer verliebt habe, übrigens auch nicht.
Calliandra hat geschrieben:
Freitag 5. Juli 2019, 14:07
Male, die ich mich z. B. in kleinere Männer verknallt habe, gab es durchaus in meinen 20ern und 30ern.
Und es waren für mich auch optisch attraktive Männer.
:roll:
"Aber wozu braucht man Geld, wenn man eine Frau zum lachen bringen kann?"
- Tyrion Lannister

"Alles vor dem Wort 'aber' ist ein Haufen Scheiße."
- Jon Snow

NBUC
Eins mit dem Forum
Beiträge: 12452
Registriert: Montag 26. Oktober 2009, 17:25
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: Kulturhauptstadt2010

Re: Wie wichtig ist das Aussehen auf dem Partnermarkt?

Beitrag von NBUC » Freitag 5. Juli 2019, 14:42

Himmel: LMS ist doch keine (oder nahezu nie eine) physikalische Messung, nach der andere dann "beschließen" sich zu verlieben.

Es ist die abstrahierte Betrachtung der Umstände, dass Eindrücke, welche auf diese Oberbegriffe zurück zu führen sind, weitläufig positiv genug aufgenommen werden, dass sie die Situation einschägig zu Gunsten des Kandidaten beeinflusssen und so das Überwinden der Kontaktwiederstände insbesondere bei Kaltansprachen und Onlineprofilen ermöglichen bzw manchmal auch direkt schon bis auf das Bauchgefühl und damit den unterbewußten Vorgang des Verliebens durchschlagen.

Nicht mehr, nicht weniger.
Natural Born UnCool

Alle gesellschaftlichen Betrachtungen enthalten zwangsläufig Verallgemeinerungen und werden daher Ausnahmen und Einzelfälle enthalten, denen sie nicht gerecht werden können.

wenn ich nicht antworten sollte heißt das nicht, dass du Recht hast, sondern ich kein Internet!

Benutzeravatar
Calliandra
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 804
Registriert: Dienstag 21. August 2018, 14:05
Geschlecht: weiblich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Berlin

Re: Wie wichtig ist das Aussehen auf dem Partnermarkt?

Beitrag von Calliandra » Freitag 5. Juli 2019, 14:58

Neveryoung hat geschrieben:
Freitag 5. Juli 2019, 14:20
Man sollte berücksichtigen, die Attraktivität liegt nicht im Auge des Betrachters:

https://www.welt.de/gesundheit/psycholo ... -Frau.html
Das heißt, dass ich gar nicht beurteilen kann, ob ich die Männer wirklich attraktiv fand, sondern ein höheres Gesetz entscheidet das?
Neveryoung hat geschrieben:
Freitag 5. Juli 2019, 14:20
Das eigene Aussehen bestimmt welchen Partner man sich aussucht bzw für welchen man in Frage kommt. Das nennt man Hypergamie, die Frauen suchen immer einen "höherwertigen" Partner als selbst.
Ich habe Beziehungen gesehen, wo optisch eher weniger attraktive Männer mit attraktiven Frauen zusammen waren und umgekehrt. Und diese Männer waren weder reich noch ansonsten an dem interessiert, was man gemeinhin so als Status versteht.
Ich könnte jetzt noch fragen, wieso du nach meinem Aussehen fragst, wenn ich als Frau ohnehin den "höherwertigen" Partner wähle, aber ich möchte auf den Aspekt jetzt gar nicht weiter einsteigen und noch weniger mich jetzt hier zum Thema machen ...

Benutzeravatar
Calliandra
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 804
Registriert: Dienstag 21. August 2018, 14:05
Geschlecht: weiblich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Berlin

Re: Wie wichtig ist das Aussehen auf dem Partnermarkt?

Beitrag von Calliandra » Freitag 5. Juli 2019, 15:06

Ach interessant, jetzt, wo ich mir den Link mal genauer anschaue, sehe ich, dass da ja durchaus die Thesen von Coach Burak wiederlegt werden.
Z. B. dass in Industrienationen durchaus femininere Männer bevorzugt werden ...

Benutzeravatar
Melli
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2291
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 00:27
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Udagamandalam, Todanadu (Nilgiris District, Tamilnadu, India)

Re: Wie wichtig ist das Aussehen auf dem Partnermarkt?

Beitrag von Melli » Freitag 5. Juli 2019, 15:11

Neveryoung hat geschrieben:
Freitag 5. Juli 2019, 13:47
Ich will dich nicht beleidigen, aber man muss auch dein Alter und dein Aussehen mit in die Waagschale werfen. Ältere Frauen handelt nun mal anders als jüngere, seiner Erfahrung nach schauen die Frauen verstärkt auf die Optik des Mannes, in den 20er Jahren, in den 30er wird es weniger und es kommen andere Eigenschaften dazu, ab 40 wird die Optik nur noch nebensächlich.
Junger Mann, mein Gedächtnis ist noch nicht ganz so schlecht, daß ich mich nicht mehr an meine 10er, 20er, 30er, 40er Jahre erinnern könnte :oma: :lach: So viel hat sich da nicht geändert, weder war ich als Teenie leichtfertig, noch habe ich selbst heute keine Augen im Kopf.

Psychologie ist keine Raketenwissenschaft, auch wenn das manche akademischen Psychologen gerne so hätten :specht:

Was Hyper-/Hypogamie anginge, in unseren Kreisen bleibt man lieber unter sich. Alleine schon deshalb, weil man sich untereinander besser versteht.
Löcher in die Wand starren ist nur eine weitere Art, Mauern einzureißen.

Neveryoung
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 688
Registriert: Samstag 28. Dezember 2013, 21:39
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Irgendwo da draußen

Re: Wie wichtig ist das Aussehen auf dem Partnermarkt?

Beitrag von Neveryoung » Freitag 5. Juli 2019, 15:20

Calliandra hat geschrieben:
Freitag 5. Juli 2019, 14:58

Das heißt, dass ich gar nicht beurteilen kann, ob ich die Männer wirklich attraktiv fand, sondern ein höheres Gesetz entscheidet das?
Der Schönheitsideale sind in der westlichen Ländern größtenteils identisch.
Calliandra hat geschrieben:
Freitag 5. Juli 2019, 14:58
Ich habe Beziehungen gesehen, wo optisch eher weniger attraktive Männer mit attraktiven Frauen zusammen waren und umgekehrt. Und diese Männer waren weder reich noch ansonsten an dem interessiert, was man gemeinhin so als Status versteht.
Ah, und das wusstest du nur vom hinsehen? Selbst wenn das stimmt, beweist es doch nur die Aussagen im Video. Die Frau sucht immer einen stärkeren oder höherwertigen Partner als selbst. Dies war wohl auch bei diesen Frauen der Fall. Und oftmals neigen die Frauen dazu, sich als geringer einzuschätzen, als es sie von Außenstehenden wahrgenommen werden.

Er war nicht attraktiv? Sicher? Vielleicht hatte er einen riesen Schwanz und war eine Granate im Bett, das kannst du nicht wissen.
"Aber wozu braucht man Geld, wenn man eine Frau zum lachen bringen kann?"
- Tyrion Lannister

"Alles vor dem Wort 'aber' ist ein Haufen Scheiße."
- Jon Snow

Neveryoung
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 688
Registriert: Samstag 28. Dezember 2013, 21:39
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Irgendwo da draußen

Re: Wie wichtig ist das Aussehen auf dem Partnermarkt?

Beitrag von Neveryoung » Freitag 5. Juli 2019, 15:34

Melli hat geschrieben:
Freitag 5. Juli 2019, 15:11
Neveryoung hat geschrieben:
Freitag 5. Juli 2019, 13:47
Ich will dich nicht beleidigen, aber man muss auch dein Alter und dein Aussehen mit in die Waagschale werfen. Ältere Frauen handelt nun mal anders als jüngere, seiner Erfahrung nach schauen die Frauen verstärkt auf die Optik des Mannes, in den 20er Jahren, in den 30er wird es weniger und es kommen andere Eigenschaften dazu, ab 40 wird die Optik nur noch nebensächlich.
Junger Mann, mein Gedächtnis ist noch nicht ganz so schlecht, daß ich mich nicht mehr an meine 10er, 20er, 30er, 40er Jahre erinnern könnte :oma: :lach: So viel hat sich da nicht geändert, weder war ich als Teenie leichtfertig, noch habe ich selbst heute keine Augen im Kopf.

Psychologie ist keine Raketenwissenschaft, auch wenn das manche akademischen Psychologen gerne so hätten :specht:

Was Hyper-/Hypogamie anginge, in unseren Kreisen bleibt man lieber unter sich. Alleine schon deshalb, weil man sich untereinander besser versteht.
Ah, du bist ne Frau? Das wusste ich ned. :D
"Aber wozu braucht man Geld, wenn man eine Frau zum lachen bringen kann?"
- Tyrion Lannister

"Alles vor dem Wort 'aber' ist ein Haufen Scheiße."
- Jon Snow

Benutzeravatar
Calliandra
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 804
Registriert: Dienstag 21. August 2018, 14:05
Geschlecht: weiblich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Berlin

Re: Wie wichtig ist das Aussehen auf dem Partnermarkt?

Beitrag von Calliandra » Freitag 5. Juli 2019, 15:37

Neveryoung hat geschrieben:
Freitag 5. Juli 2019, 15:20
Calliandra hat geschrieben:
Freitag 5. Juli 2019, 14:58

Das heißt, dass ich gar nicht beurteilen kann, ob ich die Männer wirklich attraktiv fand, sondern ein höheres Gesetz entscheidet das?
Der Schönheitsideale sind in der westlichen Ländern größtenteils identisch.
Naja, zwischen Coach Burak und dem letzten Link ja dann offenbar doch nicht ...
Neveryoung hat geschrieben:
Freitag 5. Juli 2019, 15:20
Calliandra hat geschrieben:
Freitag 5. Juli 2019, 14:58
Ich habe Beziehungen gesehen, wo optisch eher weniger attraktive Männer mit attraktiven Frauen zusammen waren und umgekehrt. Und diese Männer waren weder reich noch ansonsten an dem interessiert, was man gemeinhin so als Status versteht.
Ah, und das wusstest du nur vom hinsehen? Selbst wenn das stimmt, beweist es doch nur die Aussagen im Video. Die Frau sucht immer einen stärkeren oder höherwertigen Partner als selbst. Dies war wohl auch bei diesen Frauen der Fall. Und oftmals neigen die Frauen dazu, sich als geringer einzuschätzen, als es sie von Außenstehenden wahrgenommen werden.

Er war nicht attraktiv? Sicher? Vielleicht hatte er einen riesen Schwanz und war eine Granate im Bett, das kannst du nicht wissen.
Ach Mensch, klar! Der Riesenschwanz wird es gewesen sein! Wie konnte ich dieses überaus wichtige Merkmal nur unberücksichtigt lassen? :omg:
Und vor allem, wenn ich den als Mann jetzt nicht habe, wie optimiere ich mich dann um Gottes Willen? :schrei:

Gesperrt

Zurück zu „Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste