Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Antworten
Benutzeravatar
LonesomeCoder
Meisterschreiberling
Beiträge: 6515
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von LonesomeCoder » Dienstag 2. Juli 2019, 18:14

Montecristo hat geschrieben:
Dienstag 2. Juli 2019, 13:48
LonesomeCoder hat geschrieben:
Dienstag 2. Juli 2019, 11:54
Automobilist hat geschrieben:
Montag 1. Juli 2019, 20:07
Die " Bildungsferne " würde Dich stören ?
Vernünftige deutsche Sätze, eine gewisse Menge an Allgemeinbildung und eine gute Ausdrucksweise wäre schon mal der erste Schritt.
LonesomeCoder hat geschrieben:
Montag 1. Juli 2019, 18:23
Die wenigen, die in meiner Region bleiben, hatten Haupt- oder Realschule und danach eine Ausbildung gemacht und fangen entsprechend jung mit der Familienplanung an.
Das Originalzitat ist dieses. Ist leider leider für dieses Forum nicht ganz untypisch.
Generell mache ich Bildung nicht an formalen Abschlüssen fest. Gibt auch gebildete Leute mit geringen Abschlüssen, z.B. weil wegen Geldmangel im Elternhaus ein Druck zum frühen Einstieg ins Berufsleben da war oder jemand erst zu spät für die Weichenstellung in der Schule verstanden hat, dass Lernen wichtig ist und man nicht nur von einer Party zur nächsten leben soll.
Das Problem was ich mit den Frauen mit niedrigen Abschlüssen habe, ist eher dass sie schon meist mit 20 oder 21 mit Heirat und Kindern anfangen.
Tania hat geschrieben:
Dienstag 2. Juli 2019, 13:56
LonesomeCoder hat geschrieben:
Dienstag 2. Juli 2019, 11:54
Xiangni hat geschrieben:
Montag 1. Juli 2019, 19:01
Warum spielt es so eine grosse Rolle für dich, ob die Frau nun Kinder hat oder nicht besonders gebildet ist? Für den Sex spielt das doch keine Rolle, oder? Warum die Auswahl aktiv verkleinern?
Minderjährige Kinder sind für so ein starkes KO-Kriterium, dass ich hier sicher nichts riskieren möchte. In dieser Hinsicht bin ich da etwas paranoid. Aber meist ist auch ein Mann da, wo eine Frau mit Kind ist.
Kurz: die Paranoia ist stärker als der Wunsch nach Sex.
Vernünftige deutsche Sätze, eine gewisse Menge an Allgemeinbildung und eine gute Ausdrucksweise wäre schon mal der erste Schritt.
So etwas findet man bei ungefähr 80% der Bevölkerung. Sogar bei Menschen, die "nur" einen Haupt- oder Realschulabschluss und eine Ausbildung gemacht haben.
Ja, aber wie viele Frauen mit Kind haben den keinen Mann? Und wie viele davon würden einen wollen, der nur lockere Bettgeschichten sucht und wo nicht zumindest die Option auf Ehemann und Ersatzvater fürs Kind offen ist? Deswegen und weil man Alleinerziehende nicht immer als solche erkennt, wird die Anzahl an Alleinerziehenden mit Wunsch nach lockeren Bettgeschichten, die ich wegen dem Wissen über ein Kind oder einem Indiz dafür wie Kindersachen im Einkaufswagen oder eine Babyschale aufm Rad ignoriert habe, gesamt sehr gering sein.

Ja, das würde mir als Bildung anfangs schon mal reichen. Ich schrieb "nicht bildungsfern", damit meine ich nicht die untersten 20 %. Das ich nur hochbegabte Frauen mit Doktortitel will, habe ich nicht geschrieben :) Klar so eine wäre toll, verlange ich aber nicht.
alex321 hat geschrieben:
Dienstag 2. Juli 2019, 14:26
Gibt also doch Happy End ... Je älter man wird, desto höher scheint die Hürde zum Sex zu werden ... "Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmer mehr". Zeitweise komme ich mir mit meiner Unerfahrenheit vor wie ein älterer Arbeitssuchender der keinerlei Ausbildung hat. Den will auch keine Firma mehr.
Kommt mir bekannt vor. Und je älter man ist, als desto seltsamer gilt es, wenn keine Erfahrungen da sind.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Online
Reinhard
Meisterschreiberling
Beiträge: 7532
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 11:53
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Oberpfalz

Re: Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von Reinhard » Dienstag 2. Juli 2019, 19:51

alex321 hat geschrieben:
Dienstag 2. Juli 2019, 14:26
Gibt also doch Happy End ... Je älter man wird, desto höher scheint die Hürde zum Sex zu werden ... "Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmer mehr".
Für Sex braucht man doch keine Ausbildung, geschweige denn ein Studium. Das konnten unsere affenähnlichen Abstammungsvorfahren schon bevor sie Sprache entwickelten. :hierlang:
(Beweis: trivial)
Mag ja sein, dass jeder seines Glückes Schmied ist.

Aber dabei sollte nicht vergessen werden, dass manche von Haus aus eine komplette Werkstatt mitbekommen, und andere nur einen Hammer und nicht mal einen Amboss.

Wer will findet sucht Wege; wer nicht will findet Gründe erfindet Ausflüchte.

Benutzeravatar
Xiangni
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 359
Registriert: Freitag 2. Oktober 2015, 14:14
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Schweiz

Re: Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von Xiangni » Dienstag 2. Juli 2019, 19:54

LonesomeCoder hat geschrieben: Ja, aber wie viele Frauen mit Kind haben den keinen Mann? Und wie viele davon würden einen wollen, der nur lockere Bettgeschichten sucht und wo nicht zumindest die Option auf Ehemann und Ersatzvater fürs Kind offen ist? Deswegen und weil man Alleinerziehende nicht immer als solche erkennt, wird die Anzahl an Alleinerziehenden mit Wunsch nach lockeren Bettgeschichten, die ich wegen dem Wissen über ein Kind oder einem Indiz dafür wie Kindersachen im Einkaufswagen oder eine Babyschale aufm Rad ignoriert habe, gesamt sehr gering sein.
Also wenn du so argumentierst, dann müsstest du ja von Anfang an alle Frauen ausnehmen. Denn jede Frau, die mit deinem 1x pro Monat Sex einverstanden wäre, könnte sich ja plötzlich entscheiden, dass sie dich toll findet und jetzt doch plötzlich ne Beziehung will... Könnte ja sein, dass sie bei den Gesprächen im Bett nach dem Sex merkt, dass du noch ganz andere Qualitäten hast als nur das Rumgehüpfe und dann mehr will. Oder plötzlich findet: Hey, 1x pro Monat reicht mir nicht, ich will ab sofort 1x wöchentlich.

Benutzeravatar
alex321
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 417
Registriert: Donnerstag 18. April 2019, 00:19
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von alex321 » Dienstag 2. Juli 2019, 20:30

Reinhard hat geschrieben:
Dienstag 2. Juli 2019, 19:51
alex321 hat geschrieben:
Dienstag 2. Juli 2019, 14:26
Gibt also doch Happy End ... Je älter man wird, desto höher scheint die Hürde zum Sex zu werden ... "Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmer mehr".
Für Sex braucht man doch keine Ausbildung, geschweige denn ein Studium. Das konnten unsere affenähnlichen Abstammungsvorfahren schon bevor sie Sprache entwickelten. :hierlang:
(Beweis: trivial)
Das mechanische Rein-Raus muss man sicher nicht lernen, aber ich meinte mit der Aussage auch die Prozesse rund um den Sex: Ansprechen, Interesse wecken, Vertrauen und Nähe aufbauen und sie dann ins Bett bekommen.

Ich muss auch zugeben, dass ich lange Zeit passiv war weil ich von den Körben meiner OdBs so frustriert war. Insgeheim habe ich gehofft eine selbstbewusste Frau zu treffen die mir da etwas entgegenkommt und die aktive Rolle übernimmt, aber bis jetzt ist mir Keine begegnet. Also muss ich es mir wohl selbst erarbeiten: Lernen, üben, Körbe wegstecken, solange bis es irgendwann mal klappt. Das erscheint mir ein Mammut-Projekt zu sein. Ein Korb trifft mich ja schon hart und zieht mich stark runter, wie soll ich dann Dutzende oder sogar Hunderte wegstecken? Ich bin wohl zu sensibel und muss mich abhärten. Das wird eine Odysse.

Benutzeravatar
Hoppala
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3268
Registriert: Sonntag 30. November 2014, 17:56
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Die nördlichen Elblande

Re: Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von Hoppala » Mittwoch 3. Juli 2019, 07:19

Xiangni hat geschrieben:
Dienstag 2. Juli 2019, 19:54
Also wenn du so argumentierst, dann müsstest du ja von Anfang an alle Frauen ausnehmen.
Das scheint System zu haben.
Denn sein "Aber das machen auch nicht alle / das werden wohl die wenigsten" Argumente kommen immer an Stellen, an denen es heißen müsste: Dann gibt es ja vielleicht doch welch wie finde und treffe ich die?
Davon lenkt er dann trefflich mit pseudotheoretischen Abhandlungen über die realtive Größe des Chancenpotentials ab. Die ziemlich der bekannten "Da bleibt ja kein Arbeitstag übrig"-Rechnung ähneln. Wenn man X wochen Urlaub, Feiertage, Wochenende, Krankheitstage, Betriebsausflüge, Betriebsschließungen über Wehnachten und in der Sommerpause und und und zusammenzählt (und dabei die meisten Tage doppelt). Am Ende hat man - bei dieser Logik - als Chef 3000 Angestellte, aber alle bleiben vertragsgemäß zuhause und legen die Füße hoch.
Jeder merkt am Ergebnis, dass da was nicht stimmen kann. Aber LC beharrt auf die faktenbasierte Wahrheit der einfleißenden Faktoren. Dabei geht es um den irreführenden Umgang damit.
Nutzungsregeln: Mediale Äußerungen von Menschen ersetzen keine Begegungen. Was du hier schreibst, bist nicht du. Was ich hier schreibe, bezieht sich nicht auf dich. Nur auf deinen Beitrag. Ich schreibe meine Meinung, deren Bedeutung in deinem eigenen Ermessen liegt. Vergiss, was dir nichts nützt.

Online
knopper
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2673
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von knopper » Mittwoch 3. Juli 2019, 10:31

alex321 hat geschrieben:
Dienstag 2. Juli 2019, 20:30
Also muss ich es mir wohl selbst erarbeiten: Lernen, üben, Körbe wegstecken, solange bis es irgendwann mal klappt. Das erscheint mir ein Mammut-Projekt zu sein. Ein Korb trifft mich ja schon hart und zieht mich stark runter, wie soll ich dann Dutzende oder sogar Hunderte wegstecken? Ich bin wohl zu sensibel und muss mich abhärten. Das wird eine Odysse.
ja... aber anders geht es nicht. Die Einsicht wächst bei mir nun auch.... Man steckt als Mann in dieser Rolle drin, also heißt es nur Augen zu und durch, "machen".
...ja ich weiß is leider viel viel leichter getan als gesagt, denn mir fällt es auch alles andere als leicht. Es zeiht einen für den Rest des Tages runter, die Gedanken kreisen im Kopf rum usw... Man hat Selbstzweifel, denkt sich "naja vielleicht hat es ja einen Grund, dass du AB bist" usw...
oder auch "wie lange soll das eigentlich noch gehen" :D ja der Gedanke kommt auch oft danach.

Ich weiß nicht wie manche hunderte Körbe wegstecken und da so tough sind. Entweder sie versuchen es einfach bei jeder die ihnen gefällt, ohne wirklich Gefühle, oder sie sind halt einfach so abgebrüht....
Es ist ein Mammutprojekt, ohne Frage.... :hammer:
Xiangni hat geschrieben:
Dienstag 2. Juli 2019, 19:54
LonesomeCoder hat geschrieben: Ja, aber wie viele Frauen mit Kind haben den keinen Mann? Und wie viele davon würden einen wollen, der nur lockere Bettgeschichten sucht und wo nicht zumindest die Option auf Ehemann und Ersatzvater fürs Kind offen ist? Deswegen und weil man Alleinerziehende nicht immer als solche erkennt, wird die Anzahl an Alleinerziehenden mit Wunsch nach lockeren Bettgeschichten, die ich wegen dem Wissen über ein Kind oder einem Indiz dafür wie Kindersachen im Einkaufswagen oder eine Babyschale aufm Rad ignoriert habe, gesamt sehr gering sein.
Also wenn du so argumentierst, dann müsstest du ja von Anfang an alle Frauen ausnehmen. Denn jede Frau, die mit deinem 1x pro Monat Sex einverstanden wäre, könnte sich ja plötzlich entscheiden, dass sie dich toll findet und jetzt doch plötzlich ne Beziehung will... Könnte ja sein, dass sie bei den Gesprächen im Bett nach dem Sex merkt, dass du noch ganz andere Qualitäten hast als nur das Rumgehüpfe und dann mehr will. Oder plötzlich findet: Hey, 1x pro Monat reicht mir nicht, ich will ab sofort 1x wöchentlich.
ich glaube das war eher auf das Kind + Ersatzvater bezogen, was er halt nicht will.

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Meisterschreiberling
Beiträge: 6515
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von LonesomeCoder » Mittwoch 3. Juli 2019, 12:45

Xiangni hat geschrieben:
Dienstag 2. Juli 2019, 19:54
Also wenn du so argumentierst, dann müsstest du ja von Anfang an alle Frauen ausnehmen. Denn jede Frau, die mit deinem 1x pro Monat Sex einverstanden wäre, könnte sich ja plötzlich entscheiden, dass sie dich toll findet und jetzt doch plötzlich ne Beziehung will... Könnte ja sein, dass sie bei den Gesprächen im Bett nach dem Sex merkt, dass du noch ganz andere Qualitäten hast als nur das Rumgehüpfe und dann mehr will. Oder plötzlich findet: Hey, 1x pro Monat reicht mir nicht, ich will ab sofort 1x wöchentlich.
Wie wahrscheinlich ist es, dass eine Frau eine Beziehung mit einem Mann will, der nur 2 Tage Zeit pro Monat hätte und gemeinsam Wohnen, Heirat und Kinder kategorisch ausschließt sowie nichts von Monogamie hält? Ich denke sehr unwahrscheinlich und von daher habe ich hier keine Angst.
Wenn eine Frau mehr Sex als ich möchte, dann ich ihr persönlich nicht weiterhelfen. Ich kann mit Vollzeit arbeiten gehen müssen, Bedarf an Alleine-Zeit als Intro und wenigsten 2 Tage pro Monat für was mit Freunden machen nicht aus. Ich hätte aber kein Problem damit, wenn sie neben mir noch mit anderen Männern ins Bett geht.
alex321 hat geschrieben:
Dienstag 2. Juli 2019, 20:30
Ein Korb trifft mich ja schon hart und zieht mich stark runter, wie soll ich dann Dutzende oder sogar Hunderte wegstecken? Ich bin wohl zu sensibel und muss mich abhärten. Das wird eine Odysse.
Ich kann dir aus Erfahrung sagen: man stumpft schnell ab.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Benutzeravatar
Hoppala
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3268
Registriert: Sonntag 30. November 2014, 17:56
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Die nördlichen Elblande

Re: Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von Hoppala » Mittwoch 3. Juli 2019, 15:23

LonesomeCoder hat geschrieben:
Mittwoch 3. Juli 2019, 12:45
Ich kann dir aus Erfahrung sagen: man stumpft schnell ab.
Wer abstumpft, macht was falsch.
Es wär besser und ist möglich, einen positiven, konstruktiven Umgang mit Erfahrungen zu finden, auf die man selbst nicht unwesentlich handelnden Einfluss hat - auch solchen, die einem im ersten Moment als enttäuschendes Ergebnis erscheinen.
Also das Gegenteil von "abstumpfen": wacher werden und die übersehenen Aspekte entdecken, und lernen.
Nutzungsregeln: Mediale Äußerungen von Menschen ersetzen keine Begegungen. Was du hier schreibst, bist nicht du. Was ich hier schreibe, bezieht sich nicht auf dich. Nur auf deinen Beitrag. Ich schreibe meine Meinung, deren Bedeutung in deinem eigenen Ermessen liegt. Vergiss, was dir nichts nützt.

Online
knopper
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2673
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von knopper » Mittwoch 3. Juli 2019, 15:47

Hoppala hat geschrieben:
Mittwoch 3. Juli 2019, 15:23

Es wär besser und ist möglich, einen positiven, konstruktiven Umgang mit Erfahrungen zu finden, auf die man selbst nicht unwesentlich handelnden Einfluss hat - auch solchen, die einem im ersten Moment als enttäuschendes Ergebnis erscheinen.
Also das Gegenteil von "abstumpfen": wacher werden und die übersehenen Aspekte entdecken, und lernen.
...naja muss man denn aber erst X Erfahrungen haben und lernen und lernen und sich verbessern und verbessern um so etwas simples und einfaches wie eine Beziehung zustande zu bringen? :D
Wie machen das die anderen alle die laufend welche haben bzw. schon seit frühester Jugend? Das allein kann also auch nicht der Schlüssel zum Erfolg sein

Benutzeravatar
Hoppala
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3268
Registriert: Sonntag 30. November 2014, 17:56
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Die nördlichen Elblande

Re: Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von Hoppala » Mittwoch 3. Juli 2019, 16:40

knopper hat geschrieben:
Mittwoch 3. Juli 2019, 15:47
Hoppala hat geschrieben:
Mittwoch 3. Juli 2019, 15:23

Es wär besser und ist möglich, einen positiven, konstruktiven Umgang mit Erfahrungen zu finden, auf die man selbst nicht unwesentlich handelnden Einfluss hat - auch solchen, die einem im ersten Moment als enttäuschendes Ergebnis erscheinen.
Also das Gegenteil von "abstumpfen": wacher werden und die übersehenen Aspekte entdecken, und lernen.
...naja muss man denn aber erst X Erfahrungen haben und lernen und lernen und sich verbessern und verbessern um so etwas simples und einfaches wie eine Beziehung zustande zu bringen? :D
Man muss nicht. Es hilft aber.
knopper hat geschrieben:
Mittwoch 3. Juli 2019, 15:47
Wie machen das die anderen alle die laufend welche haben bzw. schon seit frühester Jugend? Das allein kann also auch nicht der Schlüssel zum Erfolg sein
Kannst du die "laufenden Erfahrungen seit frühester Jugend" irgendiwe nachholen? Nein? Dann sind diese Leute kein geeigneter Maßstab für dich heute. Orientier dich nicht an Messlatten, die was anderes messen, als du vorweisen kannst.

Hat jemand behauptet, das sei "der alleinige Schlüssel" zum Erfolg?
Ich weiß nicht wie viele es gibt.
Aber das ist einer.
Gegenüber "keiner" ist das doch schon ein Fortschritt? Warum den nun mit "ach, nur allein der ...?" kleinreden. Es ist einer, er ist nutzbar. Nutz ihn.
Zumindest solange du keinen zweiten gefunden hast.
Nutzungsregeln: Mediale Äußerungen von Menschen ersetzen keine Begegungen. Was du hier schreibst, bist nicht du. Was ich hier schreibe, bezieht sich nicht auf dich. Nur auf deinen Beitrag. Ich schreibe meine Meinung, deren Bedeutung in deinem eigenen Ermessen liegt. Vergiss, was dir nichts nützt.

Benutzeravatar
Wuchtbrumme
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4248
Registriert: Donnerstag 1. Oktober 2015, 22:31
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von Wuchtbrumme » Mittwoch 3. Juli 2019, 20:26

inVinoVeritas hat geschrieben:
Freitag 28. Juni 2019, 13:25
Reinhard hat geschrieben:
Freitag 28. Juni 2019, 12:54
inVinoVeritas hat geschrieben:
Freitag 28. Juni 2019, 09:20
Dieses unterwürfige Mindset, dass man(n) lieb, zurückhaltend und mit Rationalität Frauen gegenüber auftritt (inkl. „Podest-Denke“), begegnet mir in diesem Forum seit Jahren unfassbar häufig. Was mich wundert: ABs – d.h. Männer ohne jeden Erfolg bei Frauen – verteidigen dann ihr Mindset auch noch, wohlwissend dass sie damit bisher noch nie etwas gerissen haben, anstatt die Anregungen hinsichtlich „Flirt“ anzunehmen und sich zu hinterfragen.

Das bestreite ich jetzt. Also insbesondere die Vokabel "wohlwissend". Das weiß ein Mann nicht, woran seine Erfolglosigkeit liegt. (Frauen vielleicht auch, kann ich wenig dazu sagen.) Dafür sind die Rückmeldungen zu unspezifisch, als dass man(n) erkennen könnte, was man falsch macht.

Die normale Lernmethode wäre Abschauen, aber die Phase hat der AB ja gewöhnlich verpasst ...
Die meisten ABs hier im Forum scheinen doch definitiv zur intelligenteren und gebildeteren Sorte Mensch zu gehören.
Wenn intelligente Menschen seit 30 Jahren mit einem existierenden Mindset nicht voran kommen, gehe ich davon aus dass irgendwann in den 30 Jahren auch mal der Gedanke gekommen sein muss, dass die eigenen Denkweisen anscheinend zu einem Verhalten gegenüber Frauen führen, welches - vor allem im Vergleich zu Normalos - offensichtlich nicht zu dem führt was man gerne hätte.
Hiermit geht natürlich noch nicht - und da hast du recht - automatisch der große Blitz der umfassenden Erkenntnis einher, was exakt man denn falsch macht. Aber die Erkenntnis dass da was im Argen ist, dürfte wohl vorhanden sein.
Wenn man allerdings genau diese Verhaltensmuster, die schon immer ergebnislos blieben, gegen Argumente verteidigt, die andere Wege aufzeigen, scheint das wohl wohlwissend und bewusst so zu geschehen.
So zumindest meine Einzelmeinung dazu, vor allem wenn das mit immer wiederkehrender Vehemenz geschieht. :hut:
Das betrifft aber natürlich nur eine Minderheit der User, die dennoch häufig sehr im Vordergrund steht.
Oh ja, genau das! :fessel:
Wenn Du die Augen schließt klingt Regen wie Meeresrauschen

The good news about midlife is that the glass is still half full. Of course, the bad news is that it won't be long before your teeth are floating in it.

Benutzeravatar
Unearthly Trance
Schaut ab und an vorbei
Beiträge: 48
Registriert: Donnerstag 26. September 2013, 23:24
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von Unearthly Trance » Dienstag 9. Juli 2019, 00:54

Ich habe seit zwei Tagen wieder mal Tinder installiert, nachdem eine Freundin ein einigermaßen akzeptables Bild von mir gemacht hat mit einer guten Kamera.

Schwupps, 5 Matches und vermutlich 2 Dates in den nächsten Wochen :oops: Und das obwohl man meinem Bild die ~15kg Übergewicht doch ansieht. Bei den drei anderen Matches stehen noch Antworten von den Frauen aus..

Und immer rede ich eigentlich nur von meiner Leidenschaft, Filme. Und scheinbar hatte ich das Glück, an zwei Menschen gekommen zu sein, die viele Filme kennen/mögen. Eine davon arbeitet sogar in einem Kino.. :kopfstand:

Aber in einer Woche werde ich auch 28. :sadman:

Sorry, falls das zu Offtopic war :schwitzen:
Was it integrity that kept my hands to myself or
Just the thought of getting too far ahead of you?
Was it that I got too tired of the consequence?
Or was I just scared?

Neveryoung
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 688
Registriert: Samstag 28. Dezember 2013, 21:39
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Irgendwo da draußen

Re: Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von Neveryoung » Dienstag 9. Juli 2019, 01:00

Unearthly Trance hat geschrieben:
Dienstag 9. Juli 2019, 00:54
Ich habe seit zwei Tagen wieder mal Tinder installiert, nachdem eine Freundin ein einigermaßen akzeptables Bild von mir gemacht hat mit einer guten Kamera.

Schwupps, 5 Matches und vermutlich 2 Dates in den nächsten Wochen :oops: Und das obwohl man meinem Bild die ~15kg Übergewicht doch ansieht. Bei den drei anderen Matches stehen noch Antworten von den Frauen aus..

Und immer rede ich eigentlich nur von meiner Leidenschaft, Filme. Und scheinbar hatte ich das Glück, an zwei Menschen gekommen zu sein, die viele Filme kennen/mögen. Eine davon arbeitet sogar in einem Kino.. :kopfstand:

Aber in einer Woche werde ich auch 28. :sadman:

Sorry, falls das zu Offtopic war :schwitzen:
Gratuliere! Jetzt gilt es auch in Echt zu überzeugen!

Aber lass dir bloß nicht zu viel Zeit! Du musst die Frauen schnellstmöglich treffen, denn während die Zeit verstreicht, sind sie meistens immer noch weiter am swipen, und wenn du Pech hast, könnten sie morgen oder übermorgen ihren Traumprinzen oder eine bessere Partie erwischen und deine Chancen sinken dann rapide!

Übrigens erwarte nicht von jedem Match eine Antwort, die Frauen kriegen Matches on mass und schreiben dann sowieso mit dem aus ihrem Sicht besten Treffer.
"Aber wozu braucht man Geld, wenn man eine Frau zum lachen bringen kann?"
- Tyrion Lannister

"Alles vor dem Wort 'aber' ist ein Haufen Scheiße."
- Jon Snow

Benutzeravatar
Unearthly Trance
Schaut ab und an vorbei
Beiträge: 48
Registriert: Donnerstag 26. September 2013, 23:24
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von Unearthly Trance » Dienstag 9. Juli 2019, 01:07

Neveryoung hat geschrieben:
Dienstag 9. Juli 2019, 01:00
Übrigens erwarte nicht von jedem Match eine Antwort, die Frauen kriegen Matches on mass und schreiben dann sowieso mit dem aus ihrem Sicht besten Treffer.
Ich, der beste Treffer? :lol:

Ich glaube eher, dass sie schon bei den Meisten erstmal mit den ersten zwei bis drei Nachrichten das "Wasser" abtasten, obs einigermaßen passt (also: kein Fake, keine Rechtschreibschwäche, einigermaßen interessante Themen). Zumindest wenn das Bild und die Bio einigermaßen dem "Standard" entsprechen. Vielleicht bin ich da aber auch nur zu gutgläubig :gruebel:

Und ja, die Dates sind einigermaßen zeitnah eingeplant. Wenn es nicht funkt, funkt es nicht. Ändern kann ich mich auf die Schnelle nicht (am Gewicht wird "gerade" (seit 2 Jahren...) gearbeitet).
Was it integrity that kept my hands to myself or
Just the thought of getting too far ahead of you?
Was it that I got too tired of the consequence?
Or was I just scared?

Neveryoung
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 688
Registriert: Samstag 28. Dezember 2013, 21:39
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Irgendwo da draußen

Re: Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von Neveryoung » Dienstag 9. Juli 2019, 01:24

Unearthly Trance hat geschrieben:
Dienstag 9. Juli 2019, 01:07
Ich, der beste Treffer? :lol:
Ja im Moment, aber morgen ist ja auch noch ein Tag. ;)

Unearthly Trance hat geschrieben:
Dienstag 9. Juli 2019, 01:07
Ich glaube eher, dass sie schon bei den Meisten erstmal mit den ersten zwei bis drei Nachrichten das "Wasser" abtasten, obs einigermaßen passt (also: kein Fake, keine Rechtschreibschwäche, einigermaßen interessante Themen). Zumindest wenn das Bild und die Bio einigermaßen dem "Standard" entsprechen. Vielleicht bin ich da aber auch nur zu gutgläubig :gruebel:
Das Abtasten ist für beide wichtig, auch für dich, damit du dir ein Bild von ihr machen kannst und an ihrem Schreiben auch merkst, wie stark ihr Interesse ist. Wenn sie öfter von selbst schreibt, öfter nachfragt oder eigene Themen mit einbringt (wie z.B ahja ich war letzte Woche im Urlaub, das war toll.) dann kannst du davon ausgehen dass sie stärkeres Interesse hat.

Aber wenn bereits Dates geplant sind, dann ist es schon gut fortgeschritten.
Unearthly Trance hat geschrieben:
Dienstag 9. Juli 2019, 01:07

Und ja, die Dates sind einigermaßen zeitnah eingeplant. Wenn es nicht funkt, funkt es nicht. Ändern kann ich mich auf die Schnelle nicht (am Gewicht wird "gerade" (seit 2 Jahren...) gearbeitet).
Vergiss nicht, Kondome mitzunehmen. :lol:
"Aber wozu braucht man Geld, wenn man eine Frau zum lachen bringen kann?"
- Tyrion Lannister

"Alles vor dem Wort 'aber' ist ein Haufen Scheiße."
- Jon Snow

Online
knopper
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2673
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von knopper » Dienstag 9. Juli 2019, 11:04

Neveryoung hat geschrieben:
Dienstag 9. Juli 2019, 01:00


Aber lass dir bloß nicht zu viel Zeit! Du musst die Frauen schnellstmöglich treffen, denn während die Zeit verstreicht, sind sie meistens immer noch weiter am swipen, und wenn du Pech hast, könnten sie morgen oder übermorgen ihren Traumprinzen oder eine bessere Partie erwischen und deine Chancen sinken dann rapide!

Übrigens erwarte nicht von jedem Match eine Antwort, die Frauen kriegen Matches on mass und schreiben dann sowieso mit dem aus ihrem Sicht besten Treffer.
so siehts aus. Ich denke da müsste man auch mal Aufklärungsarbeit leisten, wie es denn auf der anderen Seite so aussieht!
Grundregel...Frauen werden regelrecht bombadiert mit Nachrichten und Matches...das wissen viele halt nicht. Vermutlich denken einige sogar es wäre genauso wie als Mann :hammer:
Also....nicht langweilig werden, schnellstmöglich Nummer austauschen, möglichst frühzeitig nach nem Treffen Fragen....

Das Model-Experiment habe ich zwischenzeitlich übrigens auch mal gemacht...über die Ergebnisse berichte ich hier aber lieber nicht, ich denke ihr könnt es euch denken :mrgreen: :mrgreen: :D
Neveryoung hat geschrieben:
Dienstag 9. Juli 2019, 01:24

Vergiss nicht, Kondome mitzunehmen. :lol:
lol...daran hatte ich übrigens auch immer gedacht...und auch welche dabei, aber das war dann vermutlich n wenig zuu übereifrig. Immer noch HC-AB ist das Ergebnis :hammer: :hammer: .... brauchst kein Gummi :D

Neveryoung
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 688
Registriert: Samstag 28. Dezember 2013, 21:39
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Irgendwo da draußen

Re: Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von Neveryoung » Dienstag 9. Juli 2019, 12:32

knopper hat geschrieben:
Dienstag 9. Juli 2019, 11:04
Neveryoung hat geschrieben:
Dienstag 9. Juli 2019, 01:24

Vergiss nicht, Kondome mitzunehmen. :lol:
lol...daran hatte ich übrigens auch immer gedacht...und auch welche dabei, aber das war dann vermutlich n wenig zuu übereifrig. Immer noch HC-AB ist das Ergebnis :hammer: :hammer: .... brauchst kein Gummi :D
Ja da steckt man nicht drin ... :lol:

Aber schau mich an, fast 4 Wochen Tinder, über 60 Matches und immer noch keine einzige Bett Geschichte.. :evil: Aber mein Fall ist leider auch sehr speziell. :crybaby:
"Aber wozu braucht man Geld, wenn man eine Frau zum lachen bringen kann?"
- Tyrion Lannister

"Alles vor dem Wort 'aber' ist ein Haufen Scheiße."
- Jon Snow

Benutzeravatar
desigual
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3021
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2009, 22:11
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Sachsen

Re: Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von desigual » Dienstag 9. Juli 2019, 12:40

Ich habe mir jetzt nach langem Zögern eine Parship-Premium-Mitgliedschaft gegönnt. Leider bin ich gerade nicht sehr motiviert was das Schreiben dort angeht, andererseits will ich nicht allein bleiben, sondern wenigstens mal ein bisschen Bauchkribbeln erleben und Dates haben. Und von nichts kommt nichts.

Benutzeravatar
Milkman
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1605
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 19:41

Re: Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von Milkman » Dienstag 9. Juli 2019, 12:43

Neveryoung hat geschrieben:
Dienstag 9. Juli 2019, 12:32
Aber schau mich an, fast 4 Wochen Tinder, über 60 Matches und immer noch keine einzige Bett Geschichte.. :evil:
Ich denke, du wirst immer gleich beim ersten Date mit Sexangeboten überhäuft?

Ungeachtet dessen scheint dich das Thema ja extrem zu beschäftigen, so oft wie du es hervorkramst...
Wer jetzt kein Haus hat, baut sich keines mehr.
Wer jetzt allein ist, wird es lange bleiben.

Neveryoung
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 688
Registriert: Samstag 28. Dezember 2013, 21:39
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Irgendwo da draußen

Re: Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von Neveryoung » Dienstag 9. Juli 2019, 12:50

Milkman hat geschrieben:
Dienstag 9. Juli 2019, 12:43
Neveryoung hat geschrieben:
Dienstag 9. Juli 2019, 12:32
Aber schau mich an, fast 4 Wochen Tinder, über 60 Matches und immer noch keine einzige Bett Geschichte.. :evil:
Ich denke, du wirst immer gleich beim ersten Date mit Sexangeboten überhäuft?

Ungeachtet dessen scheint dich das Thema ja extrem zu beschäftigen, so oft wie du es hervorkramst...
Natürlich, was einen beschäftigt, darüber redet man ja auch, völlig normal. :good:

Von überhäuft habe nie gesprochen, das hast du dir selbst so ausgemalt.

Aber es gab paar solcher Angebote aber ich habe da nicht zugegriffen, obwohl die Frauen wirklich attraktiv waren.
"Aber wozu braucht man Geld, wenn man eine Frau zum lachen bringen kann?"
- Tyrion Lannister

"Alles vor dem Wort 'aber' ist ein Haufen Scheiße."
- Jon Snow

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot], Hanuta, Optimistin, Patti, Solalala, Sususus und 57 Gäste