Dating in Zeiten des Coronavirus

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Wolleesel, otto-mit-o, Obelix, Finnlandfreundin, Esperanza, Peter, Calliandra

Antworten
Giebenrath
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1003
Registriert: Sonntag 23. September 2012, 21:33
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Dating in Zeiten des Coronavirus

Beitrag von Giebenrath » Samstag 21. März 2020, 10:35

Als seriöser AB habe ich durch das Corona-Virus keine Einschränkungen, d.h. alles ist genauso wie vor der Pandemie: keine Dates, keine Partys usw. ;)
Give a man a mask and he will show his true face. - Oscar Wilde

Benutzeravatar
Informatiker
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 418
Registriert: Samstag 9. März 2019, 17:54
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Sachsen

Re: Dating in Zeiten des Coronavirus

Beitrag von Informatiker » Samstag 21. März 2020, 10:42

Rapsoel hat geschrieben:
Samstag 21. März 2020, 00:41
Also dümmer als ich geht's echt nicht mehr. Nach 27 Jahren AB immer noch verkopft wie eh und je.
Jetzt Frage ich mir nur.. habe ich richtig gehandelt? Mein Herz sagt nein, mein von Coronavirus Informationen vollgestopfter Kopf sagt ja.
Sie hat sich von Kochen und Fi(lm gu)cken vermutlich mehr erwartet.
Captain Unsichtbar hat geschrieben:
Samstag 21. März 2020, 10:22
Finde ich jetzt dafür auch wieder überzogen. Vielleicht mag das für dich als daueraktiver Socializer unvorstellbar sein, aber sehr viele ABs hier hatten seit Jahren keine oder gar noch keine Dates, da kommts auf diese Wochen/Monate jetzt wirklich nicht mehr darauf an.
Bis sich die Sache wieder normalisiert hat ist 2020 schon wieder halb vorbei. ABs sind Weltmeister im Aufschieben.

Benutzeravatar
Brax
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3880
Registriert: Dienstag 25. November 2014, 21:42
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert

Re: Dating in Zeiten des Coronavirus

Beitrag von Brax » Samstag 21. März 2020, 10:46

Rapsoel hat geschrieben:
Samstag 21. März 2020, 00:41
Ich habe mich vor genau 10 Minuten echt ins Aus geschossen wegen diesem Coronavirus ... sie lehnt sich an mir an (Ich bin innerlich schon in extase) und wir schauen ein bisschen weiter und dann kommt es zum Kuss - Ich der Depp vom Amt sage kurz davor: Nichts mehr mit Social Distancing? Sie schaut mich an, die ganze Situation wird unangenehm ... und sie ist schlussendlich weg - es ist also doch nicht zum Kuss gekommen.
So schlimm finde ich das jetzt aber auch nicht. Sie hätte ja antworten können: "Nein, bei dir jetzt nicht", grinsen und dann hättet ihr euch geküsst. Wär auch ne Möglichkeit gewesen.

War die Frau wirklich innerhalb von 10 min. nach dem Spruch weg?

Rapsoel hat geschrieben:
Samstag 21. März 2020, 00:41
Jetzt Frage ich mir nur.. habe ich richtig gehandelt? Mein Herz sagt nein, mein von Coronavirus Informationen vollgestopfter Kopf sagt ja.
Na ja, da ihr euch eh getroffen habt, hättet ihr euch auch küssen können. Das Virus ist hochansteckend, da reicht schon die Atemluft des anderen. Also entweder gar nicht treffen oder ihr geht das Risiko so oder so ein, egal ob ihr euch küsst oder nicht.

Rapsoel
Lernt gerade schreiben
Beiträge: 7
Registriert: Mittwoch 4. März 2020, 23:33
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Dating in Zeiten des Coronavirus

Beitrag von Rapsoel » Samstag 21. März 2020, 11:00

War die Frau wirklich innerhalb von 10 min. nach dem Spruch weg?
Naja, wir haben dann noch ein bisschen geredet und sie ist dann weg, ja. Ich glaube, wenn ich mich selbstreflektiere, ist es ganz klar nicht der Virus sondern die Situation die mich abgehalten hat - mir Angst gemacht hat. Von daher, klassisches Verhalten von meiner Seite und ich könnte mich selber gerade :fluchen:

Jedenfalls, ich plane ihr zu "beichten" Das ich unerfahren bin und ich deswegen so reagiert habe.. aber das auch nur wenn es wieder zu einem Treffen kommt. Über das Telefon, mag ich das nicht tun. Was ich mir erhoffe ist Verständnis.

Benutzeravatar
Gatem
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1023
Registriert: Samstag 21. April 2018, 12:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Dating in Zeiten des Coronavirus

Beitrag von Gatem » Samstag 21. März 2020, 11:16

Two-Tone hat geschrieben:
Freitag 20. März 2020, 14:30
Wenn also nur noch Kartenzahlung akzeptiert wird, in etwa wie in Schweden, dann wird es eng für mich.

An die Datenschützer: Kennt ihr Alternativen?
Bargeld. Es gibt in Deutschland nur ein gesetzlich vorgeschriebenes Zahlungsmittel, das akzeptiert werden muss und das ist das Bargeld!
Die Läden können zwar gerne Zettel aufhängen, mit denen sie mitteilen, dass sie Kartenzahlung „bevorzugen“, aber sie dürfen Bargeld trotz allem nicht ablehnen.

Dating, bzw. allgemein Menschen kennen zu lernen dürfte jetzt erstmal die nächsten 6 bis 24 Monate ziemlich schwierig werden.

Ich ärgere mich aktuell sehr über die überzogene Hysterie. Die Sterblichkeitsrate bei dem Virus liegt im Promille-Bereich und alle (bisher) in Deutschland daran gestorbenen waren Menschen über 80 Jahre. Kurz gesagt: Das Virus ist ein schlechter Witz und die Reaktionen total überzogen. Wenn man bei sowas jetzt schon ernsthaft über allgemeine Ausgangssperren nachdenkt, was will man denn dann bitte beim nächsten Mal machen, wenn wir einen wirklich gefährlichen Virus haben? (Und der nächste Virus wird kommen, da führt kein Weg dran vorbei). Auf die Art und Weise senkt man doch nur die Akzeptanz der Bevölkerung für derartige Maßnahmen und beim nächsten Mal hält sich keiner mehr dran… :wuetend:
Mir tun jetzt schon die ganzen Menschen leid, die über kurz oder lang ihren Job verlieren werden. Wobei wir es mit unserem Sozialsystem ja noch ganz gut getroffen haben. Ich will gar nicht wissen, wie es in ärmeren Ländern abgehen wird.

Ich persönlich hatte mir eigentlich vorgenommen dieses Jahr mal etwas gegen meine Situation zu unternehmen, aber das wird jetzt wohl eher nichts mehr. :sadman:

Dieses Jahr ist das erste Mal, dass ich mich auf die ganzen „Brauchen wir die Zeitumstellung noch“-Berichte in den Medien freue. :lol:

Reinhard
Tippt schneller als der eigene Schatten
Beiträge: 9058
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 11:53
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 40+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Oberpfalz

Re: Dating in Zeiten des Coronavirus

Beitrag von Reinhard » Samstag 21. März 2020, 11:16

fredstiller hat geschrieben:
Samstag 21. März 2020, 01:56
Rapsoel hat geschrieben:
Samstag 21. März 2020, 00:41
Jetzt Frage ich mir nur.. habe ich richtig gehandelt? Mein Herz sagt nein, mein von Coronavirus Informationen vollgestopfter Kopf sagt ja.
Ist dein Sofa so breit, dass du da schon vor dem Kussversuch die Distanz einhalten konntest?

Trifft sie sich denn noch mit anderen Männern?
Oder du dich mit anderen Frauen?

Wenn nicht, also zumindest für die Dauer der Inkubationszeit nicht, dann bist du im Grunde ja - hygienisch bzw. virologisch gesehen - in einer ähnlichen Situation als wäre sie deine Freundin, mit der zusammenlebtest: Es ist nicht realistisch, dass ihr wochenlang keine Zärtlichkeiten austauscht.

Kurz: wenn ihr euch „exklusiv“ datet, ist das Risiko vergleichbar damit, wie wenn sie schon deine Freundin wäre.
(Und das ist das potentielle Ziel, nicht wahr?)
Finde ich jetzt auch, dass das eng genug ist, wie wenn sie schon die Freundin wäre. Das sind doch schon gemeinsamer Aufenthalt in geschlossenen Räumen und dabei sogar enger, wie man das in WGs oder beim Leben mit Eltern oder Geschwistern im gleichen Haus tun würde. Die sind doch auch nicht verboten.


Ja, es sollte größere Exklusivität gelten als sonst, und mehr serielles Daten anstatt parallel (was aber vermutlich eh nicht so häufig ist). Vielleicht sogar mit Karenzzeiten zwischen Dating-kandidaten. Aber für gänzlich unmöglich sollte man es nicht ansehen.
Wir müssen jetzt zusammenstehen, indem wir nicht zusammen stehen.

Reinhard
Tippt schneller als der eigene Schatten
Beiträge: 9058
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 11:53
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 40+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Oberpfalz

Re: Dating in Zeiten des Coronavirus

Beitrag von Reinhard » Samstag 21. März 2020, 11:18

Gatem hat geschrieben:
Samstag 21. März 2020, 11:16
(...) wenn wir einen wirklich gefährlichen Virus haben?
Hältst du einen Virus, bei dem 5% der Erkrankten eine intensivmedizinische Behandlung brauchen, für ungefährlich?
Wir müssen jetzt zusammenstehen, indem wir nicht zusammen stehen.

Benutzeravatar
Vogel
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 693
Registriert: Freitag 21. Februar 2020, 21:16
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Dating in Zeiten des Coronavirus

Beitrag von Vogel » Samstag 21. März 2020, 11:26

Rapsoel hat geschrieben:
Samstag 21. März 2020, 11:00


Jedenfalls, ich plane ihr zu "beichten" Das ich unerfahren bin und ich deswegen so reagiert habe.. aber das auch nur wenn es wieder zu einem Treffen kommt. Über das Telefon, mag ich das nicht tun. Was ich mir erhoffe ist Verständnis.
Damit machst Du erst Recht alles kaputt. Sag Ihr einfach, dass die Situation einfach schwierig ist, aber Du sie nicht verjagen wolltest. Und Du Dich informiert hast. Aber erzähl ihr nicht dass Du unerfahren bist - ich glaube das geht erst recht schief.

Benutzeravatar
Informatiker
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 418
Registriert: Samstag 9. März 2019, 17:54
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Sachsen

Re: Dating in Zeiten des Coronavirus

Beitrag von Informatiker » Samstag 21. März 2020, 11:27

Sie wird es eh bemerken.

Benutzeravatar
alex321
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 473
Registriert: Donnerstag 18. April 2019, 00:19
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Österreich

Re: Dating in Zeiten des Coronavirus

Beitrag von alex321 » Samstag 21. März 2020, 11:28

Darth Bane hat geschrieben:
Freitag 20. März 2020, 11:39
Umgekehrt wird auch ein Schuh draus. Die "Normalos" müssen sich erst einmal einschränken, weil diese ganzen Party-Löwen am WE momentan ihre Feieraktivitäten auf Null reduzieren müssen. Als AB ist man wohl eher nicht so das Party-Animal. Die einzige Einschränkung für mich ist die Schließung von Kinos. Aber das lässt sich durch Netflix und Co noch halbwegs kompensieren. Erst bei einer allgemeinen Ausgangssperre würde selbst ich pampig werden, obwohl ich mir sehr gut in den eigenen vier Wänden die Zeit vertreiben kann.
Die aktuelle Quaratäne ist eine der ganz wenigen Situationen wo es Introvertierte und Sozialphobiker leichter haben. Für mich hat sich durch die Quarantäne praktisch gar nichts geändert.

Bei den extrovertierten Studenten nebenan musste schon zweimal die Polizei kommen um das Versammlungsverbot durchzusetzen weil die es nicht einmal 2 Tage ohne Party aushalten.

Benutzeravatar
John Brown
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 256
Registriert: Freitag 30. August 2019, 14:36
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit

Re: Dating in Zeiten des Coronavirus

Beitrag von John Brown » Samstag 21. März 2020, 11:28

Gatem hat geschrieben:
Samstag 21. März 2020, 11:16
Two-Tone hat geschrieben:
Freitag 20. März 2020, 14:30
Wenn also nur noch Kartenzahlung akzeptiert wird, in etwa wie in Schweden, dann wird es eng für mich.

An die Datenschützer: Kennt ihr Alternativen?
Bargeld. Es gibt in Deutschland nur ein gesetzlich vorgeschriebenes Zahlungsmittel, das akzeptiert werden muss und das ist das Bargeld!
Die Läden können zwar gerne Zettel aufhängen, mit denen sie mitteilen, dass sie Kartenzahlung „bevorzugen“, aber sie dürfen Bargeld trotz allem nicht ablehnen.

Dating, bzw. allgemein Menschen kennen zu lernen dürfte jetzt erstmal die nächsten 6 bis 24 Monate ziemlich schwierig werden.

Ich ärgere mich aktuell sehr über die überzogene Hysterie. Die Sterblichkeitsrate bei dem Virus liegt im Promille-Bereich und alle (bisher) in Deutschland daran gestorbenen waren Menschen über 80 Jahre. Kurz gesagt: Das Virus ist ein schlechter Witz und die Reaktionen total überzogen. Wenn man bei sowas jetzt schon ernsthaft über allgemeine Ausgangssperren nachdenkt, was will man denn dann bitte beim nächsten Mal machen, wenn wir einen wirklich gefährlichen Virus haben? (Und der nächste Virus wird kommen, da führt kein Weg dran vorbei). Auf die Art und Weise senkt man doch nur die Akzeptanz der Bevölkerung für derartige Maßnahmen und beim nächsten Mal hält sich keiner mehr dran… :wuetend:
Mir tun jetzt schon die ganzen Menschen leid, die über kurz oder lang ihren Job verlieren werden. Wobei wir es mit unserem Sozialsystem ja noch ganz gut getroffen haben. Ich will gar nicht wissen, wie es in ärmeren Ländern abgehen wird.

Ich persönlich hatte mir eigentlich vorgenommen dieses Jahr mal etwas gegen meine Situation zu unternehmen, aber das wird jetzt wohl eher nichts mehr. :sadman:

Dieses Jahr ist das erste Mal, dass ich mich auf die ganzen „Brauchen wir die Zeitumstellung noch“-Berichte in den Medien freue. :lol:
hm, ja, ich glaub kommt so n bisschen drauf an. weil ich als asthmatiker gehör halt schon zur risikogruppe und hab auch n bisschen schiss vor dem virus🙊 die leute sagen dann, ja hey is auch nich viel gefährlicher als ne grippe!
naja... vor knapp nem jahr hatte ich wegen ner grippe einen asthmaanfall der nich mehr aufgehört hat und musste als notfall ins krankenhaus. hätte ich keine medizinische hilfe bekommen dann wärs das gewesen mit dem guten alten john brown😅
wenn keine narren auf der welt wären, was wäre dann die welt?
- goethe

Automobilist

Re: Dating in Zeiten des Coronavirus

Beitrag von Automobilist » Samstag 21. März 2020, 11:30

Gatem hat geschrieben:
Samstag 21. März 2020, 11:16


Bargeld. Es gibt in Deutschland nur ein gesetzlich vorgeschriebenes Zahlungsmittel, das akzeptiert werden muss und das ist das Bargeld!
Die Läden können zwar gerne Zettel aufhängen, mit denen sie mitteilen, dass sie Kartenzahlung „bevorzugen“, aber sie dürfen Bargeld trotz allem nicht ablehnen.

Es gibt doch wirklich und wahrhaftig Leute, welche keine Karten besitzen - ich gehöre dazu; möchte ich nicht haben.

Ich ärgere mich aktuell sehr über die überzogene Hysterie. Die Sterblichkeitsrate bei dem Virus liegt im Promille-Bereich und alle (bisher) in Deutschland daran gestorbenen waren Menschen über 80 Jahre. Kurz gesagt: Das Virus ist ein schlechter Witz und die Reaktionen total überzogen. Wenn man bei sowas jetzt schon ernsthaft über allgemeine Ausgangssperren nachdenkt, was will man denn dann bitte beim nächsten Mal machen, wenn wir einen wirklich gefährlichen Virus haben? (Und der nächste Virus wird kommen, da führt kein Weg dran vorbei). Auf die Art und Weise senkt man doch nur die Akzeptanz der Bevölkerung für derartige Maßnahmen und beim nächsten Mal hält sich keiner mehr dran… :wuetend:
Gut erkannt; angestrebt wird wohl ein Scenario wie in " Metropolis " - was bin ich froh, nicht mehr jung zu sein. Der Maschinenmensch wird auch nicht krank...

Dieses Jahr ist das erste Mal, dass ich mich auf die ganzen „Brauchen wir die Zeitumstellung noch“-Berichte in den Medien freue. :lol: Nein; braucht man nicht...der Krieg ist zu Ende und dieser Quatsch wurde 1919 wieder abgeschafft...

Vidar
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 966
Registriert: Dienstag 8. Januar 2019, 22:44
Geschlecht: männlich
Wohnort: im Norden

Re: Dating in Zeiten des Coronavirus

Beitrag von Vidar » Samstag 21. März 2020, 11:39

Vogel hat geschrieben:
Samstag 21. März 2020, 11:26
Rapsoel hat geschrieben:
Samstag 21. März 2020, 11:00


Jedenfalls, ich plane ihr zu "beichten" Das ich unerfahren bin und ich deswegen so reagiert habe.. aber das auch nur wenn es wieder zu einem Treffen kommt. Über das Telefon, mag ich das nicht tun. Was ich mir erhoffe ist Verständnis.
Damit machst Du erst Recht alles kaputt. Sag Ihr einfach, dass die Situation einfach schwierig ist, aber Du sie nicht verjagen wolltest. Und Du Dich informiert hast. Aber erzähl ihr nicht dass Du unerfahren bist - ich glaube das geht erst recht schief.
Ja, jetzt auch noch zu erfahren, dass das Gegenüber komplett unerfahren ist, das wäre aktuell vielleicht ein bisschen zu viel auf einmal... Ich würde ihr ungefähr sowas schreiben wie "Sorry, ich wollte dich echt gerne küssen, ich finde dich sehr atraktiv, aber irgendwie hatte ich da gestern einen Aussetzer, mein Spruch mit dem Social Distancing... hättest du Lust auf ein weiteres Treffen?"

Benutzeravatar
Gatem
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1023
Registriert: Samstag 21. April 2018, 12:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Dating in Zeiten des Coronavirus

Beitrag von Gatem » Samstag 21. März 2020, 11:39

Reinhard hat geschrieben:
Samstag 21. März 2020, 11:18
Gatem hat geschrieben:
Samstag 21. März 2020, 11:16
(...) wenn wir einen wirklich gefährlichen Virus haben?
Hältst du einen Virus, bei dem 5% der Erkrankten eine intensivmedizinische Behandlung brauchen, für ungefährlich?
Grundsätzlich ist erstmal jeder Virus eine Gefahr. Jeder Mensch hat eine eigenes Immunsystem und reagiert anders darauf.

Ich rede hier aber von der Gesamtbetrachtung: Richtig gefährlich ist für mich ein Virus mit einer Sterblichkeitsrate im zweistelligen Prozentbereich… oder überhaupt im Prozentbereich. Früher oder später werden wir es mit so einem Virus zu tun bekommen. Und wenn es so weit ist, dann sollten wir unsere effektivsten Maßnahmen nicht dadurch verwässert haben, dass sie keiner mehr ernst nimmt.
Das ist wie mit der Geschichte von dem Jungen der immer Wolf schreit und der nicht mehr ernst genommen wird, wenn der Wolf tatsächlich kommt.

Benutzeravatar
Vogel
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 693
Registriert: Freitag 21. Februar 2020, 21:16
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Dating in Zeiten des Coronavirus

Beitrag von Vogel » Samstag 21. März 2020, 11:43

@Gatem
Aber wir wissen aktuell noch nicht wie hoch die Sterblichkeitsrate ist. Alles nur Schätzungen.

Und Italien, Spanien und Elsass zeigen was passiert, wenn man das nicht ernst nimmt.

Rapsoel
Lernt gerade schreiben
Beiträge: 7
Registriert: Mittwoch 4. März 2020, 23:33
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Dating in Zeiten des Coronavirus

Beitrag von Rapsoel » Samstag 21. März 2020, 11:47

Vidar hat geschrieben:
Samstag 21. März 2020, 11:39
Vogel hat geschrieben:
Samstag 21. März 2020, 11:26
Rapsoel hat geschrieben:
Samstag 21. März 2020, 11:00


Jedenfalls, ich plane ihr zu "beichten" Das ich unerfahren bin und ich deswegen so reagiert habe.. aber das auch nur wenn es wieder zu einem Treffen kommt. Über das Telefon, mag ich das nicht tun. Was ich mir erhoffe ist Verständnis.
Damit machst Du erst Recht alles kaputt. Sag Ihr einfach, dass die Situation einfach schwierig ist, aber Du sie nicht verjagen wolltest. Und Du Dich informiert hast. Aber erzähl ihr nicht dass Du unerfahren bist - ich glaube das geht erst recht schief.
Ja, jetzt auch noch zu erfahren, dass das Gegenüber komplett unerfahren ist, das wäre aktuell vielleicht ein bisschen zu viel auf einmal... Ich würde ihr ungefähr sowas schreiben wie "Sorry, ich wollte dich echt gerne küssen, ich finde dich sehr atraktiv, aber irgendwie hatte ich da gestern einen Aussetzer, mein Spruch mit dem Social Distancing... hättest du Lust auf ein weiteres Treffen?"
Okay, vielen Dank für den Tipp - Ich möchte ihr dann schon irgendwann reinen Wein einschenken, aber belassen wir es vorerst bei einem Treffen. :daumen: Bleibt gesund :D

KleineFlamme

Re: Dating in Zeiten des Coronavirus

Beitrag von KleineFlamme » Samstag 21. März 2020, 11:50

Für mich ändert sich auch nichts.
Ich date nicht, ich gehe bloß raus wenn es nötig ist oder für einen Spaziergang und zu meinen Mitmenschen halte ich über das Internet/Telefon Kontakt.

Benutzeravatar
Lucius
Ist frisch dabei
Beiträge: 32
Registriert: Sonntag 26. Januar 2020, 20:49
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: FR

Re: Dating in Zeiten des Coronavirus

Beitrag von Lucius » Samstag 21. März 2020, 13:37

Also ich versuche positiv zu bleiben, je länger die Phase der Isolation dauert desto mehr freuen sich alle Menschen über persönliche Kontakte. Das kann auch eine große Chance werden, klar ist es aktuell sehr schwierig, weil persönliche Treffen nicht möglich sind, meine Entscheidung lautet daher Datingpause. Ich denke dennoch an die Zeit danach und nutze die zwischenzeit um mir etwas Gutes zu tun mit Sport, Yoga, Meditation und den Kontakt mit Freunden und Familie zu halten bzw auszubauen. Wenn sich die Lage ändert werde ich wieder anfangen.

Reinhard
Tippt schneller als der eigene Schatten
Beiträge: 9058
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 11:53
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 40+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Oberpfalz

Re: Dating in Zeiten des Coronavirus

Beitrag von Reinhard » Samstag 21. März 2020, 13:57

Gatem hat geschrieben:
Samstag 21. März 2020, 11:39
Reinhard hat geschrieben:
Samstag 21. März 2020, 11:18
Gatem hat geschrieben:
Samstag 21. März 2020, 11:16
(...) wenn wir einen wirklich gefährlichen Virus haben?
Hältst du einen Virus, bei dem 5% der Erkrankten eine intensivmedizinische Behandlung brauchen, für ungefährlich?
Grundsätzlich ist erstmal jeder Virus eine Gefahr. Jeder Mensch hat eine eigenes Immunsystem und reagiert anders darauf.

Ich rede hier aber von der Gesamtbetrachtung: Richtig gefährlich ist für mich ein Virus mit einer Sterblichkeitsrate im zweistelligen Prozentbereich… oder überhaupt im Prozentbereich. Früher oder später werden wir es mit so einem Virus zu tun bekommen. Und wenn es so weit ist, dann sollten wir unsere effektivsten Maßnahmen nicht dadurch verwässert haben, dass sie keiner mehr ernst nimmt.
Das ist wie mit der Geschichte von dem Jungen der immer Wolf schreit und der nicht mehr ernst genommen wird, wenn der Wolf tatsächlich kommt.

DU EIERST RUM *grr* :evil:


5% der Infizierten SIND im Prozentbereich!
Ja, "intensivmedizinisch behandlungsbedürftig" ist nicht "tot", weiß ich.


Wieviel Prozent intensiv-pflichtig nimmst du an für Covid19?

Von wieviel Prozent der lokalen Bevölkerung nimmst du an, dass sie gegen das Covid19-Virus bereits entweder selbst immun sind, oder durch Herdenimmunität vor Ansteckung geschützt sind?


(Beantworte einfach nur die Fragen. Das sind die Sätze mit dem "?" am Ende.)
Wir müssen jetzt zusammenstehen, indem wir nicht zusammen stehen.

Optimist
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1766
Registriert: Montag 25. Juni 2012, 12:49
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Köln

Re: Dating in Zeiten des Coronavirus

Beitrag von Optimist » Samstag 21. März 2020, 14:03

Wuchtbrumme hat geschrieben:
Freitag 20. März 2020, 11:50
Das Virus können wir nur aufhalten, wenn wir ALLE Abstand halten.
Also da sind wir ABs ja wohl Experten drin. :cooler:

Da ich einen systemrelevanten Job habe, muss ich leider weiterhin jeden Morgen zur Arbeit fahren. Vielleicht darf ich aber ab Dienstag Home Office machen, wenn unsere IT-Abteilung das hinbekommt.
When you see something beautiful in someone, tell them. It may take seconds to say, but for them, it could last a lifetime.

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 27 Gäste