kununu.com: "Single wegen Karriere: Ciao, Amore – die Arbeit ruft!"

Du hast eine Rezeption zum Thema "Absolute Beginner" in den Medien gelesen, gehört oder gesehen? Hier kannst Du einen Link dazu teilen sowie über den Inhalt diskutieren.

Moderatoren: Obelix, Esperanza

ERSTER BEITRAG DES THEMAS
Gano

kununu.com: "Single wegen Karriere: Ciao, Amore – die Arbeit ruft!"

Beitrag #1 » von Gano »

Anrisstext hat geschrieben:Gut jeder dritte Deutsche zwischen 18 und 65 Jahren ist Single – das sind etwa 22,7 Millionen Menschen. Die Gründe dafür sind vielschichtig – häufig beeinflusst die Karriere unseren Beziehungsstatus. In unserer modernen, leistungsorientierten Gesellschaft, in der Karriereleitern steil und der Arbeitsmarkt unbarmherzig ist, stellt sich eine immer drängendere Frage: Was opfern wir für den beruflichen Erfolg? Für manche scheint die Entscheidung gefallen: die Liebe.
Link: https://news.kununu.com/single-wegen-karriere/

ERSTER BEITRAG DES THEMAS
Volta
Keiner schreibt schneller

Re: kununu.com: "Single wegen Karriere: Ciao, Amore – die Arbeit ruft!"

Beitrag #2 » von Volta »

Ein beeindruckend sinnfreier Artikel. Könnte ChatGPT jedenfalls besser :mrgreen:
Flötensolist
Kennt sich hier gut aus

Re: kununu.com: "Single wegen Karriere: Ciao, Amore – die Arbeit ruft!"

Beitrag #3 » von Flötensolist »

Volta hat geschrieben: 23.10.2023, 10:17 Ein beeindruckend sinnfreier Artikel. Könnte ChatGPT jedenfalls besser :mrgreen:
Würde mich nicht wundern, wenn solche Artikel schon längst nur noch generiert werden.
Benutzeravatar
NeC
Keiner schreibt schneller

Re: kununu.com: "Single wegen Karriere: Ciao, Amore – die Arbeit ruft!"

Beitrag #4 » von NeC »

Bei mir war's eher andersrum: Ich habe viel gearbeitet, hatte also Zeit für "Karriere", weil daheim nach Feierabend niemand auf mich wartete. Die Frage, bei welchem Anteil der Singles Ursache und Wirkung auf diese Weise vertauscht sein könnten, stellt sich der Autor (m, w, d, ai) des Artikels gar nicht erst.

Dafür endet der Artikel ganz versöhnlich - und kann ich auch so unterschreiben:
kununu hat geschrieben:Eine aktuellere Studie von ElitePartner aus dem Jahr 2021 fokussierte sich auf das Glücksempfinden von Singles. Das Ergebnis zeigte, dass ältere Singles tendenziell glücklicher waren: 59 Prozent gaben an, sehr zufrieden oder zufrieden mit ihrem Leben zu sein. Diese Entwicklung unterstreicht, dass mit steigendem Alter die Wertschätzung für die Freuden des Lebens, die über eine romantische Beziehung hinausgehen, zunehmen könnte.
Benutzeravatar
°°°Raupe
Liebt es sich mitzuteilen

Re: kununu.com: "Single wegen Karriere: Ciao, Amore – die Arbeit ruft!"

Beitrag #5 » von °°°Raupe »

NeC hat geschrieben: 23.10.2023, 20:02 Bei mir war's eher andersrum: Ich habe viel gearbeitet, hatte also Zeit für "Karriere", weil daheim nach Feierabend niemand auf mich wartete. Die Frage, bei welchem Anteil der Singles Ursache und Wirkung auf diese Weise vertauscht sein könnten, stellt sich der Autor (m, w, d, ai) des Artikels gar nicht erst.

Dafür endet der Artikel ganz versöhnlich - und kann ich auch so unterschreiben:
kununu hat geschrieben:Eine aktuellere Studie von ElitePartner aus dem Jahr 2021 fokussierte sich auf das Glücksempfinden von Singles. Das Ergebnis zeigte, dass ältere Singles tendenziell glücklicher waren: 59 Prozent gaben an, sehr zufrieden oder zufrieden mit ihrem Leben zu sein. Diese Entwicklung unterstreicht, dass mit steigendem Alter die Wertschätzung für die Freuden des Lebens, die über eine romantische Beziehung hinausgehen, zunehmen könnte.
Vielleicht lässt im Alter auch der Sexualtrieb nach, so dass sich eine Unterficktheit besser verkraften lässt.
blank pager
Kommt an keinem Thema vorbei

Re: (Eigene) Erfahrungen mit Incels?

Beitrag #6 » von blank pager »

Aus dem Artikel glaube ich nur Teile - die Karriere ist mMn eine Ausrede/Vorwand für das Singledasein. Entweder alle Singles arbeiten 60+h/Woche, haben doch zig andere "wichtige Sachen" wie Freizeitstress, Freunde treffen usw., was ich bezweifle bei heutzutage bestehenden Trend zu "Work-Life-Balance", wo bei etwa 30h/Wo schon Schluss ist. Kurzum, bei jenen, die wirklich 60+h/Wo an >7 Tagen eingespannt sind, lasse ich mir das noch erklären - rede ich aus leidiger eigener Erfahrung heraus in meinen jüngeren Jahren.

Ist dem nicht so, lässt sich jedenfalls eine Beziehung unterbringen - was letzten Endes auch Mio. Menschen vormachen.
NBUC
Eins mit dem Forum

Re: kununu.com: "Single wegen Karriere: Ciao, Amore – die Arbeit ruft!"

Beitrag #7 » von NBUC »

Ich bezweifel, dass so viele Leute "Karriere" machen, dass dieser Effekt statistisch relevant würde.
blank pager
Kommt an keinem Thema vorbei

Re: kununu.com: "Single wegen Karriere: Ciao, Amore – die Arbeit ruft!"

Beitrag #8 » von blank pager »

NBUC hat geschrieben: 01.12.2023, 21:44 Ich bezweifel, dass so viele Leute "Karriere" machen, dass dieser Effekt statistisch relevant würde.
Gebe dir da recht. Lasse ich mir bei Leuten einreden, die im (mittleren, oberen) Management sind bzw. bei Unternehmensgründern. Wo eine 50+ Stundenwoche keine Seltenheit ist. In absoluten Zahlen aber ist das auf die Gesamtbevölkerung gesehen eine sehr kleine Gruppe.

Zurück zu „Thema "Absolute Beginner" in den Medien“